Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 10:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9086 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 592, 593, 594, 595, 596, 597, 598 ... 606  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.08.2018, 08:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28053
Wohnort: im Biosphärengebiet
Problem ist dabei, dass der Labradorit das nicht verträgt. Der ist zu weich und wird stumpf.
Den müsste man abkleben.
Und: Zweikomponentenkleber wird nicht glänzend. Der bleibt matt.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2018, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2010, 23:11
Beiträge: 2469
Wohnort: NRW bei Wuppertal
@Silberfischchen:
Der 2K Kleber Uhu Schnellfest lässt sich wieder klar polieren! Allerdings nicht mit Micromesh sondern nur mit guten Schwabbeln und Pasten!

_________________
2aF/Mii Dicke 0,04-0,05mm, Umfang: 6,6cm
Farbe: Warmes Dunkelblond
Haarlänge: Start (15.01.2010): 62cm nach SSS Aktuell: 91,5cm nach SSS (Hüfte)
Ziel: min. 105cm mit Kante Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2018, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2009, 17:41
Beiträge: 1452
Wohnort: Schwarzwald
Mein Freund hat auch gesagt, dass die Macken kaum auffallen, ich seh sie deutlich, aber das ist vermutlich nur wieder überzogene Selbstkritik. 8-[
Er hat sich übrigens heute gleich meinen Einzinker geschnappt und trägt ihn jetzt noch. :D Ich werde ihm einen eigenen aus Ebenholz machen. :)

Silberfischchen, das Video ist super, danke! Einige hilfreiche Tipps waren dabei. Schon allein von innen nach außen zu arbeiten klingt logisch und ich hab es natürlich genau anders herum gemacht.
Ja das mit den Ecken hab ich dann auch gemerkt :lol: und ich dachte das wird einfach, da ich ja nur vier gerade Linien fräsen muss, aber an Ecken hab ich garnicht gedacht. #-o Und natürlich hab ich kein Werkzeug, das klein genug ist.
Ich sehe, dass du mit der Welle arbeitest, leider hab ich meine zerstört, ich weiß nicht wie es passiert ist, aber die hat's damals auf einmal voll zerlegt. :nixweiss: Damit wäre es natürlich nochmal einfacher, der Dremel ist doch arg unhandlich und schwer. :?

Also ich werde mich mal nach feinerem Werkzeug umsehen und danke für den Klebertipp, danach werde ich auch mal schauen, Achja und das nächste mal wird es ein ovaler oder runder Stein. :kicher:


Gigglebug , mit Schnitzen hab ich es tatsächlich auch versucht, aber ich hab da nur so ein totales Billigset und das ging leider garnicht. Ich finde das ist bei dir sogar recht sauber geworden und der Stein passt perfekt rein. War der da schon eingeklebt, oder hast du das noch etwas sauber geschliffen?
Ich werde mir wohl auch mal ein paar bessere Schnitzmesser zulegen und bei meinem Geschick vielleicht auch ein paar Handschuhe. :kicher:


Waldohreule, danke schön. Für die Einzinker eignen sich übrigens Penblanks perfekt, die sind verhältnismäßig günstig und haben eine optimale Größe.


Xani, danke und ja das stimmt, da wird vermutlich wirklich nie jemand so nah rangen. :D


Mahakali, danke für den Tipp, solche Schwabbel sollte ich mir eh mal zulegen, ich polieren immer nur von Hand. Aber bin doch sehr unsicher, ob ich mich das so direkt am Stein traue.


Mithgarthsormr , das könnte erklären, warum ich ihn nie ganz aufpoliert bekomme.

_________________
1c/2a-F-ii-7,5cm
SSS 132cm

Acryl Fotofaden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2018, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2015, 11:40
Beiträge: 1822
@ Mithgarthsormr: Dein Set mit den Ohrringen ist auch toll und paast ja farblich sogar perfekt zur Brille :)

@Mondvogel: Wow, ich sehe da auch keinen Pfusch. Beide Stücke sehen richtig gut aus.
Das Bocoteholz ist einfach toll, das brauche ich auch nochmal. :)

_________________
Grüsse von Ela

dunkelblond, ca. 100cm lang, 2a-c


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2018, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2012, 14:44
Beiträge: 2468
Wohnort: Nähe Stuttgart
@ Mondvogel
Ich arbeite mittlerweile mit großen Schwabbeln zu einspannen in die Bohrmaschine, aber gerade für so Feinarbeiten sind die kleinen echt geschickt.
Aber wenn Silberfischchen sagt das Labradorit zu weich ist, dann besser abkleben.

_________________
2bMii, 8cm, ??cm SSS - Seife seit 10.05.2012
Start Januar 2012: Oberer Rücken
[x] APL, [x] BSL, [x]Midback, [x] Taille, [x] Hüfte, [x] Steiß, [] ???

DIY Blog, DIY Galerie, Projekt: einheimische Hölzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2018, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2009, 17:41
Beiträge: 1452
Wohnort: Schwarzwald
-Ela-, danke schön. :) Bocote ist wirklich ein schönes Holz und es lässt sich super bearbeiten. :nickt:


Mahakali, ich erinnere mich noch an deinen "Polieren für Faule" Artikel auf deiner Website. :)
Bei der Forke werde ich jetzt nichts mehr nachpolieren, irgendwie passt das mit dem matten Holz, so wie es ist, ganz gut.
Aber für die Zukunft werde ich mir wirklich mal Baumwollschwabbel besorgen.

_________________
1c/2a-F-ii-7,5cm
SSS 132cm

Acryl Fotofaden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2018, 06:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 9696
Danke dir Mondvogel, nein der ist noch nicht eingeklebt, weil ich die Forke vor dem Schnitzen nicht zu fein polieren wollte. Man weiß ja doch nicht ob man nicht iwie abrutscht und dann nochmal nacharbeiten muss. Werde also noch etwas nacharbeiten.

Ich kam mit dem billigen Set tatsächlich ganz gut zurecht, ich hab aber noch ein besseres von meinem Opa "geerbt" da der mit den Holzarbeiten aufgehört hat.

Ich schätze mal, dass unsere beiden Einlegearbeiten von der Sauberkeit her relativ ähnlich sind, sobald ich mal dazu komme die Ränder sauber abzuschleifen, wenn man nahe ran geht sieht man das natürlich noch, aber wer klebt einem später dann schon schon 5 cm vorm Dutt. :) Deher finde ist dass das so voll OK geht.

Finde deine Sachen auch sehr schön!

(Ich kenn aber das Gefühl von "mimimi ist nicht 100%ig perfekt so wie ichs wollte geworden, mimimi". :lol: )

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 65 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2018, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2009, 17:41
Beiträge: 1452
Wohnort: Schwarzwald
Ach so Gigglebug , die ist noch garnicht fertig gewesen.

Mein Schnitzset war so ein 3€ Teil von Ebay, das ist totaler Müll. :lol: Die aus dem Baumarkt sind bestimmt etwas besser. Und von Opa ist immer gut. :D
Ich hätte ja eigentlich gerne einen sehr kleinen und ganz scharfen Beitel, hab aber noch nix passendes gefunden.

Ja das stimmt schon, aus direkter Nähe, wird wohl eh kaum jemand die Forke betrachten.

Danke und ja stimmt, in "mimimi" bin ich immer super. O:)


Silberfischchen , sag mal der Fräskopf in deinem Video, ist das so einer: https://www.bauhaus.info/bohren-fraesen ... p/20421441 ?
Ich kann es leider nicht erkennen und der scheint ja gut Material abzutragen.

_________________
1c/2a-F-ii-7,5cm
SSS 132cm

Acryl Fotofaden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2018, 04:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28053
Wohnort: im Biosphärengebiet
Ja, genau so einer.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2018, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2009, 17:41
Beiträge: 1452
Wohnort: Schwarzwald
Danke. :-)

_________________
1c/2a-F-ii-7,5cm
SSS 132cm

Acryl Fotofaden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2018, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2010, 23:11
Beiträge: 2469
Wohnort: NRW bei Wuppertal
Hallo,

Ich habe mich die Tage zum ersten Mal an Grenadill versucht und bin völlig davon genervt, dagegen kam mir selbst Amaranth weich vor und das soll was heißen!
Da hat ein Einziges Stück ein altes (80er) Schleifband unbrauchbar gemacht und ein ganz neues Schleifband sogar zum Reißen gebracht!
Jetzt habe ich noch ein weiteres Brettchen (beim Sägen aus dem Block hatte das Matetial auch das Sägeband völlig unbrauchbar gemacht), das allerdings ziemlich uneben gesägt ist.
Unter den aktuellen Voraussetzungen werde ich das Material sicher nicht nochmal anfassen, deshalb wollte ich fragen, ob jemand positivere Erfahrungen damit gemacht hat? Vielleicht mit einem gröberen Schleifband?

_________________
2aF/Mii Dicke 0,04-0,05mm, Umfang: 6,6cm
Farbe: Warmes Dunkelblond
Haarlänge: Start (15.01.2010): 62cm nach SSS Aktuell: 91,5cm nach SSS (Hüfte)
Ziel: min. 105cm mit Kante Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2018, 09:58 
Offline

Registriert: 11.07.2018, 11:58
Beiträge: 14
Hi Midgarth!

Ich hab´s grade gegooglet, für das Holz wird Hartmetallwerzeug empfohlen.
Mein Tip wäre Werkzeug, bzw Schleifpapier zur Steinbearbeitung, das hat wirklich gute Standzeiten.
Musst Du noch sägen oder bist Du schon am Schleifen?

LG,
Iris



Grad nochmal Deinen Post genauer gelesen...
Bevor Du völlig verzweifelst, kannst Du mir das Stück schicken, dann kann ich´s mal versuchen, hab ja ´ne Steinwerkstatt...
Mußt halt eindeutig anzeichnen, wie´s werden soll.

LG,
Iris

_________________
1c-F-ii-sss 67cm


Zuletzt geändert von Karalena am 13.08.2018, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.
Mehrfachpost zusammen gefügt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2018, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28053
Wohnort: im Biosphärengebiet
Ja, geht schon. Ich hab auch 80er aufm Bandschleifer, gerissen ist mir das noch nie mit Grenadill. Ich fand's beim Sägen und Fräsen gar nicht so schlimm, aber es ist ne Kugelfuhr, es wirklich schön zu polieren.

Ich wechsel allerdings die Sägeblätter grundsätzlich sehr großzügig, weil stumpfes Werkzeug einfach nervt. Meine Fräsen sind alle dieses Carbidstahlzeugs von Dremel, das geht gut. Für's ausformen nehm ich das Handschleifpapier für "Metall" mit dem Leinengrund und dem Überzug über den Schleifkörnchen. Das für Holz ist sofort kaputt oder aber fatzglatt.

Edit: Würde mich mal interessieren, ob Steinwerkzeug da wirklich was taugt. Ich finde nämlich, dass grad die ganzen diamantbesetzten Dingse total schnell zugesetzt sind, weil Holz ja doch auch klebt. Ich fahr gut mit hochwertigem Holzbearbeitungszeugs oder aber Metallbearbeitungssachen, das Diamantzeugs nehm ich nur, wenn ich wenig (!) Material abtragen will.

Edit 2: ich dachte früher auch: nie wieder Grenadill... aber da kannte ich Katalox und Co. noch nicht. :schwitz:

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2018, 11:03 
Offline

Registriert: 11.07.2018, 11:58
Beiträge: 14
@Silberfischchen

Würde mich auch interessieren!
Ich denke, bei den Fräsköpfen ist man mit Hartmetall besser bedient als mit Diamant besetzt.
Wegen der kleinen Oberfläche, der daraus resulierenden Wärmeentwicklung und dann schmiert´s natürlich irgendwann.
Je nach Harzgehalt...
Bei dem Grenadill würde ich´s einfach probieren, mit dem was ich da habe. Scheinbar ist das Holz sehr dicht und nimmt auch kaum Feuchtigkeit auf. Könnte also gut gehen.
Generell kann man sagen: Kommt drauf an!
Im Allgemeinen komm ich jedenfalls mit Steinbearbeitungszeug auf Holz gut klar, es wird halt praktisch nie stumpf, vermutlich hab ich aber auch andere Möglichkeiten, einen zugeschmierten Fräskopf zu reinigen. Ich drück den einfach in groben Sandstein, was man machen kann, wenn der druckluftbetrieben ist und ein angemessener Kompressor dran hängt.
Ist in dem Fall vllt ein wenig mit Kanonen auf Spatzen :wink: schiessen.

Und ganz sicher gibt´s bei den Diamantwerkzeugen riesige Unterschiede, meine Schleifköpfe kosten so um die 100€, halten Steinbearbeitung Jahre lang aus und haben eine relativ grobe Körnung.
Der Diamant ist da in Messing gebunden, im Baumarkt bekommt man das wohl eher selten.

_________________
1c-F-ii-sss 67cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2018, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2010, 23:11
Beiträge: 2469
Wohnort: NRW bei Wuppertal
Hmm, vielleicht sind auch einfach die Schleifbänder von Obi (Lux Tools) Mist, vorher hatte ich andere, ich glaub ich fahr nachher mal bei Bauhaus vorbei! Und vielleicht sollte ich den Bandschleifer mal langsamer stellen, vielleicht klebt das Harz bei geringerer Temperatur das Schleifband nicht so schlimm zu...
Was das Sägen und Dremeln angeht, fand ich das Holz auch garnicht schlimm aber am Bandschleifer (mein meistgehasster Bearbeitungsschritt) hat es mich eben total genervt...
Irgendwie mag ich Acryl in der Bearbeitung viel lieber als Holz...

_________________
2aF/Mii Dicke 0,04-0,05mm, Umfang: 6,6cm
Farbe: Warmes Dunkelblond
Haarlänge: Start (15.01.2010): 62cm nach SSS Aktuell: 91,5cm nach SSS (Hüfte)
Ziel: min. 105cm mit Kante Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9086 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 592, 593, 594, 595, 596, 597, 598 ... 606  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de