Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 13:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2194 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 147  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 00:33 
Offline

Registriert: 14.10.2007, 15:22
Beiträge: 900
Wohnort: Schweiz
Ich habe mir gerade überlegt, das falls mir das mit dem stricken garnicht gelingen sollte, ich einen alten Schal oder den Aermel eines ollen Pullovers zweckentfremde und mir ein oder mehr Calorimetry`s daraus nähen könnte. :idee:

Nähen kann ich nämlich bedeutend besser als stricken. :nickt:

_________________
Haartyp:1cMii/ iii (10cm Zopfumfang)
Länge nach SSS:127cm ( gut mitte Oberschenkel)
Haarziel: Knielang mit möglichst starken Enden

"Die Schweine von heute sind die Schinken von morgen".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 08:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2008, 16:37
Beiträge: 615
Wohnort: Schweiz
Philomena hat geschrieben:
hollerbeere hat geschrieben:
@Mandy: bei DaWanda gibts ne Verkäuferin, die Calos anbietet. Hab mir dort auch meins bestellt, da ich null stricken kann und zu faul bin, es zu lernen. Es sieht supi aus und sie geht auf fast alle (Sonder)Wünsche ein ;)
Einfach mal nach "Calorimetry" suchen!


Oh der blaue hat mir sehr gut gefallen. =P~

Nur 20 Euronen plus Porto, das muss ich mir noch überlegen ob ich falls ich das nicht selbst hinbekomme meine Schwiegermutter den Strickprofi bemühe oder nicht. :ohnmacht:


naja, ich bin gerade am Stricken üben. Wie wie ich allerdings diese Kurzreihen hinkriegen soll weiss ich noch nicht, das ist mir echt zu hoch ^^*

was aber ginge wäre ein Calorimetry der gegen die Enden sich halt nicht verjüngt. Also ne Art Schal mit Knopf.
Sieht nicht so schön aus wie anders, aber es wäre sicher Anfängerfreundlicher.

Aber bis ich das 2 rechts 2 links muster sauber hinkriege habe ich die Kurzreihen vielleicht auch kappiert, wer weiss :roll:

_________________
Moldy? My Hair isn't moldy, it's beautyfull and it even grows flowers in Spring! The Meek


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 08:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2008, 23:20
Beiträge: 1130
Wohnort: im schönen Taunus
Ich hab mein Calometry gehäkelt.

Dafür hab ich ne 8er Häkelnadel genommen und 10 Luftmaschen angeschlagen, 5 Reihen feste Maschen. Danach links und rechts jeweils 4 Maschen zugenommen und soviel Reihen feste Maschen gehäkelt bis es um den Kopf passte.
Die zugenommenen Maschen wieder abnehmen, 5 Reihen häkeln, Druckknöpfe dran - feddisch.

Bild

_________________
LG Marlene

13.12.2010: 90 cm erreicht. Neues Ziel: dichtere Spitzen durch Microtrim - 1c/2a C ii/iii

Bild

Im Bürstenclub seit 09.06.2012 :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:28
Beiträge: 2591
Wohnort: Karlsruhe
Yasha hat geschrieben:
naja, ich bin gerade am Stricken üben. Wie wie ich allerdings diese Kurzreihen hinkriegen soll weiss ich noch nicht, das ist mir echt zu hoch ^^*

Was für Kurzreihen meinst du denn? Das mit dem 2rechts-2links hab ich bei meinem ersten auch total verplant und sehr random gemacht.. :oops:

Aber ich finde es durchaus machbar, auch für Anfänger. Ich hab ja selbst auch seit der Grundschule keine Stricknadeln mehr in der Hand gehabt. :lol:

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008, 19:22
Beiträge: 217
Wohnort: Berlin
Oh Gott, das von Claire auf Seite 2 wäre so perfekt für mich! Wünderschön, Claire!
Ich habe nur noch nie in meinem Leben gestrickt. Ich bin auch eher grobmotorisch veranlagt und sehr ungeduldig, was solche Handarbeiten angeht. Was meint ihr, soll ichs mal probieren? Was braucht man da so als Starter für Materialien?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2008, 16:37
Beiträge: 615
Wohnort: Schweiz
Ysmalan hat geschrieben:
Nachdem ich eh krank im Bett sitze, hab ich mir gerade die "Stricken für Dummies" - Anleitung vorgenommen und ein bisschen mit Nadeln und Garn experimentiert. Das Prinzip hab ich jetzt glaub ich wieder verstanden, und es ist gar nicht so schwer. :D (Allerdings ist mir wieder eingefallen, dass schön stricken auch gar nicht so leicht ist... meine ersten Calorimetrys werden wohl ziemlich hässlich... :lol: )
Mein erstes Calorimetry rückt also in greifbare Nähe.

Hab mir jetzt den Thread nochmal durchgelesen und eine Frage: Habt ihr schon eine Empfehlung, welche Garn- und Nadeldicke jeweils empfehlenswert ist bei dem Stück? Hab so eine Ahnung dass meine Wollfachverkäuferin von der Währingerstraße mit den englischen Bezeichnungen nicht viel anfangen könnte. ^^


Hallo Schwester ;)

nach geschätzten 10 Ãœbungsstücken krieg ich die Maschen sogar langsam regelmässig hin ;)

womit ich echt noch Probleme habe sind diese Kurzreihen. Das ist der Teil der Anleitung den ich nicht ganz kapiere.

_________________
Moldy? My Hair isn't moldy, it's beautyfull and it even grows flowers in Spring! The Meek


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:28
Beiträge: 2591
Wohnort: Karlsruhe
Yasha, meinst du den Teil, bei dem man 'ne Sicherheitsnadel aufhängt und dann umdreht?
Da strickst du einfach nicht bis ganz zum Ende, also dass alle Maschen auf einer Nadel sind, sondern nur bis zur Markierung und drehst das ganze dann um und strickst wieder in die andere Richtung weiter, als würdest du ganz normal umdrehen und "zurück"stricken.
Die Sicherheitsnadel hängt dann zwischen den Maschen und soll nur zur Orientierung dienen, bis wohin man strickt.
Die Maschen bleiben also die ganze Zeit auf den Nadeln und du drehst quasi "mittendrin" um und strickst wieder in die andere Richtung weiter, ganz normal.

Und dann wird eben immer, wenn man an der Sicherheitsnadel ankommt, das Ganze umgedreht, die Nadel runtergenommen, (ich glaub es waren) 3 Maschen ganz normal gestrickt, die Nadel wieder aufgehangen (auf die rechte Stricknadel, einfach neben die Maschen) und dann wieder ganz normal weitergestrickt.


Franzi, hattest du sowas nicht irgendwann in der Grundschule mal? Bei uns hatten wir da zumindest kurz mal Stricken. :)
Was du brauchst, ist gar nicht so viel: Stricknadeln (Stärke 5) und dazu passende Wolle (muss eben zur Nadelstärke passen), ich hab "Extra Merino Big" verwendet. (Kannst ja mal noch ein paar Beiträge vorher schauen, da hab ich das mit der Wolle gepostet.)
Das war's dann schon fast - du brauchst nur noch was zum Markieren, in der Anleitung werden Sicherheitsnadeln empfohlen und damit geht's auch ganz gut. Vielleicht hast du ja sowieso noch 2 daheim? (Mehr brauchst du nämlich nicht und auch die nur temporär während dem Strickprozess.)
Achja .. und einen Knopf natürlich. Den kannst du dir aber auch erst kaufen gehen, wenn dein gestricktes Stück fertig ist (dann kannst du damit auch gleich die passende Größe für den Knopf raussuchen, da du dann ja siehst, wie groß die Knopflöcher geworden sind). Die Knopflöcher entstehen beim Stricken schon ganz von selber, man muss sie also nicht mal selbst beim Stricken bedenken.

Also Einkaufsliste:
- Stricknadeln (5mm)
- Wolle (Extra Merino Big?)
- evtl. 2 Sicherheitsnadeln (gibt's die einzeln? Ich hab so'n größeres Päckchen.. :lol: )
- evtl. einen Knopf, wobei ich den beim ersten Versuch vielleicht erst hinterher kaufen würde, eben wegen der Größe.
- und falls du's nicht daheim hast: natürlich noch Nadel und Faden, um den Knopf dann anzunähen... ;)

Achja, und Zettel + Stift, damit man die gestrickten Reihen vermerken kann - macht das Zählen einfacher.. :lol:

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2007, 15:01
Beiträge: 808
Wohnort: Hamburg
Oh ich hätte auch so gerne eines. Aber ich habe noch nie gestrickt und im Moment auch nicht die Zeit und Ruhe dafür, mir das beizubringen.

Vielleicht finde ich ja noch jemanden, der mir eines macht. Zwei Wollknäuel hab ich schonmal gekauft und einen schönen goldenen Knopf :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2008, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2008, 16:37
Beiträge: 615
Wohnort: Schweiz
Yuki hat geschrieben:
Yasha, meinst du den Teil, bei dem man 'ne Sicherheitsnadel aufhängt und dann umdreht?
Da strickst du einfach nicht bis ganz zum Ende, also dass alle Maschen auf einer Nadel sind, sondern nur bis zur Markierung und drehst das ganze dann um und strickst wieder in die andere Richtung weiter, als würdest du ganz normal umdrehen und "zurück"stricken.
Die Sicherheitsnadel hängt dann zwischen den Maschen und soll nur zur Orientierung dienen, bis wohin man strickt.
Die Maschen bleiben also die ganze Zeit auf den Nadeln und du drehst quasi "mittendrin" um und strickst wieder in die andere Richtung weiter, ganz normal.

Und dann wird eben immer, wenn man an der Sicherheitsnadel ankommt, das Ganze umgedreht, die Nadel runtergenommen, (ich glaub es waren) 3 Maschen ganz normal gestrickt, die Nadel wieder aufgehangen (auf die rechte Stricknadel, einfach neben die Maschen) und dann wieder ganz normal weitergestrickt.


ich glaub langsam kapiere ich:
die Schlaufen bis zur Markierung werden nicht gestrickt, sondern einfach auf der Nadel auf der sie gestrickt wurde belassen, der Rest des Strickwerks wird gesdreht. Darum entstehen auch Löcher! :idea: darauf muss man erstmal kommen :)

Ich hatte vom Brettchenweben noch so wunderbares Merinogarn, die Dame im Fachgeschäft hat mir das auch empfohlen. Es ist für die 4 - 5 mm Nadeln gedacht und bisher klappts super.
Ich hab heute an einem meiner Ãœbungsstücke im Zug gestrickt, und langsam siehts ansehnlich aus :)

_________________
Moldy? My Hair isn't moldy, it's beautyfull and it even grows flowers in Spring! The Meek


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2008, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:28
Beiträge: 2591
Wohnort: Karlsruhe
Yasha hat geschrieben:
ich glaub langsam kapiere ich:
die Schlaufen bis zur Markierung werden nicht gestrickt, sondern einfach auf der Nadel auf der sie gestrickt wurde belassen, der Rest des Strickwerks wird gesdreht. Darum entstehen auch Löcher! :idea: darauf muss man erstmal kommen :)

Jap, genau! :)

Na dann immer schön weiterstricken, dann wird's auch was mit dem Calorimetry. :D Denn so schwer ist es wirklich nicht, ich kann nur jeden noch mal ermutigen, es einfach mal zu probieren.

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2008, 07:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2008, 16:37
Beiträge: 615
Wohnort: Schweiz
Yuki hat geschrieben:
Jap, genau! :)

Na dann immer schön weiterstricken, dann wird's auch was mit dem Calorimetry. :D Denn so schwer ist es wirklich nicht, ich kann nur jeden noch mal ermutigen, es einfach mal zu probieren.


Danke dir vielmals!

Noch eine letzte Frage (danach ist wirklich alles klar ;) ) bei meinem Ãœbungsstück gerade habe ich so 36 Maschen. Ich schätze dass ca. die doppelte Menge Maschen bequem auf eine Nadel passt.
Da der Calorimetry mit 120 Maschen angeschlagen wird, packt man eine Zahl Maschen auf eine Dritte Nadel oder ist dieser Aufwand unnötig? Ich hab schon gemerkt dass sich Strickwerk erstaunlich eng auf die Nadel quetschen lässt, aber dachte ich frag mal ^^

_________________
Moldy? My Hair isn't moldy, it's beautyfull and it even grows flowers in Spring! The Meek


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2008, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:28
Beiträge: 2591
Wohnort: Karlsruhe
Was hast du denn für Nadeln? Also bei meinen normalen, langen Nadeln hat's wunderbar mit 120 Maschen draufgepasst. :) Bei mir ist eine Nadel so ca. 33cm lang.

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2008, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008, 19:22
Beiträge: 217
Wohnort: Berlin
Danke, Yuki! :) Dann werd ich mich demnächst mal danach umschauen *Einkaufsliste schreib*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2008, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2008, 16:37
Beiträge: 615
Wohnort: Schweiz
Yuki hat geschrieben:
Was hast du denn für Nadeln? Also bei meinen normalen, langen Nadeln hat's wunderbar mit 120 Maschen draufgepasst. :) Bei mir ist eine Nadel so ca. 33cm lang.


die 4mm Bambusnadeln die ich mitgenommen hab sind etwas kürzer, ich denke 20 cm.
Liegt wohl daran dass ich die 5 Nadeln genommen hab, wahrscheinlich wären die 2er pack länger gewesen. Na egal, das Prinzip ist ja dasselbe. Ich probiers einfach aus :)

_________________
Moldy? My Hair isn't moldy, it's beautyfull and it even grows flowers in Spring! The Meek


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2008, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2007, 11:09
Beiträge: 4255
Bei den Nadeln vom Nadelspiel ist ja kein "Prömmel" am Ende, dann rutschen Dir die Maschen hinten runter. :-k


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2194 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 147  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dieausdemmeerkommt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de