Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.08.2019, 11:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 330 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 22  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2012, 14:44
Beiträge: 2483
Wohnort: Nähe Stuttgart
Ich habe beschlossen diese Jahr 12 verschiedene einheimische Hölzer verarbeiten.
Um zu zeigen was für wunderschönes einheimisches Holz wir haben und dass es für spektakuläre Maserungen und Farben eben nicht immer Tropenholz sein muss.
Charija hat mich dann auf die Idee gebracht ein Projekt daraus zu machen.

Es gab hier mal einen Thread zu Holzarten (Wissenswertes über Holzarten für Stäbe und Forken), der ist mitlerweile aber in der Versenkung verschwunden.
Und irgendwie hab ich das Gefühl dass die Meisten hier Ebenholz, Cocobolo, Readheart, Amarath usw auf Anhieb unterscheiden können.
Aber Bei Birke und Eiche wird es schon schwierig ;-)
Ich selbst bin auch schon immer wieder um spezielle Tropenhölzer herumgeschliechen, weil ich das Gefühl hatte, keine Alternative zu haben.
Und genu hier möchte ich ansetzen...

Ich möchte hier ein kleine Sammlung anlegen zu einheimischen (europäisch geht auch noch) Hölzern.
Am Besten mit Bildern vom Rohmaterial, der Bezugsquelle, dem Endprodukt und Verarbeitungshinweisen.
(die Verarbeitungshinweise werd ich dann nach und nach in die Zusammenfassung übertragen)

Am Besten nach folgendem Muster:
Holzart

Rohmaterial:
Endprodukt:
Bezugsquelle:
Verarbeitung:


Und jetzt hoffe ich auf rege Beteiligung.

_________________
2bMii, 8cm, ??cm SSS - Seife seit 10.05.2012
Start Januar 2012: Oberer Rücken
[x] APL, [x] BSL, [x]Midback, [x] Taille, [x] Hüfte, [x] Steiß, [] ???

DIY Blog, DIY Galerie, Projekt: einheimische Hölzer


Zuletzt geändert von Mahakali am 03.01.2014, 15:22, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2012, 14:44
Beiträge: 2483
Wohnort: Nähe Stuttgart
Inhaltsverzeichnis Hölzer

A:

B:
Birke(Athelas)
Birke(Tannenfuchs)
Birne gedämpft(Feline314)
Buche (Salzdrache)
Buche (Belethil)
Buche (Federmaus)
Buche (Federmaus)
Buche (Julianna Lion)
Buche gestockt (Mahakali)

C-D:

E:
Eibe(Avilee)
Eiche (Salzdrache)
Eiche (Nacaya)
Eiche (Fräulein von Lepus)
Esche(Greymalkin)
Esche(Salzdrache)

F-G:

H:
Haselnuss(Rafunzel)

I-J:

K:
Kirsche(Greymalkin)

L:

M:
Mirabelle (Nacaya)
Mooreiche (Mahakali)
Mooreiche (Mahakali)

N:
Nussbaum(Salzdrache)
Nussbaum(Marron)

0:

P:
Pappel Maserholz stabilisiert (Mahakali)
Pappel Aststück (Tannenfuchs)
Pflaume (Mahakali)
Pflaume (Mahakali)
Pistazie (Mahakali)

Q:
Quitte (Nacaya)

R:
Robinie Maser (Mahakali)

S:
Stechpalme/ Ilex (Nacaya)
Stechpalme/ Ilex (Athelas)
T-V:

W:
Walnuss (Nacaya)
Walnuss (Fräulein von Lepus)

X-Z:
Zwetschge (Athelas)

Unbekanntes Holz:
Unbekannt (Chocolatina)

Stand: 13.08.15

_________________
2bMii, 8cm, ??cm SSS - Seife seit 10.05.2012
Start Januar 2012: Oberer Rücken
[x] APL, [x] BSL, [x]Midback, [x] Taille, [x] Hüfte, [x] Steiß, [] ???

DIY Blog, DIY Galerie, Projekt: einheimische Hölzer


Zuletzt geändert von Mahakali am 29.05.2017, 13:16, insgesamt 24-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2012, 14:44
Beiträge: 2483
Wohnort: Nähe Stuttgart
Kurzbeschreibung Holzarten

Buche gestockt:
Bei gestockter Buche handelt es sich von einem Pilz befallenem Buchenholz. (Die meisten werden spalted Holly kennen, das ist gestockte Stechpalme)
Der Pilz zersetzt dabei das Holz. Wodurch das Holz leichter und weicher wird und leider auch anfälliger wird.
Es lässt sich leicht verarbeiten und Riss können mit Sekundenkleb problemlos gefüllt werden.
Zu filligrane Teile sollte man damit aber nicht machen.
Beim Verarbeiten sollte man man eine Staubmaske tragen damit der Staub nicht in die Atemwege gelangt.
Man kann dieses Holz aber auch stabilisiert kaufen (dabei wird unter Vakuum Harz in das Holz gepresst).
Das ist nicht gerade güstig, das Holz ist danach aber sehr robust. Mit der Verarbeitung habe ich allerdings noch keine Erfahrungen.
(Mahakali)

Eiche:
Das Holz hat meist eine grau-braune Farbe und lässt sich sehr gut verarbeiten. Allerdings kann aufgrund der Holzstruktur keine absolut glatte Oberfläche erreicht werden.
Eichenholz enthält eine große Menge Gerbsäuren und eignet sich daher auch sehr gut zum ebonisieren.
(Mahakali)

Esche:
Esche ist ein verhältnismäßig hartes und elastisches Holz, das sich gut bearbeiten lässt.
Das Eschenholz ist entweder rein hell und cremefarben oder bräunlich (Kernholz) oder diese beiden Farben mischen sich; entweder klar abgesetzt oder gestreift,
wie man bei dem gezeigten Rohmaterial halbwegs erkennen kann. Die Jahrringe sind immer deutlich zu erkennen.
(Greymalkin)

Mirabelle:
Mirabellenholz ist Plaumenholz sehr ähnlich und hat oft rot bis purpurne Adern im Kernholz.
Das Holz lässt sich sehr gut verarbeiten. Es besitzt eine feine Struktur durch Polieren lassen sich sehr glatte und seidige Oberflächen erzielen.
(Nacaya)

Mooreiche:
Die Mooreiche ist keine eigene Holzart.
Es handelt sich um Eichenstämme die in Mooren und Sümpfen über einen langen Zeitraum durch einen chemischen Prozess eine dunkle Färbung annehmen.
Die Färbung variert von grau über dunkelbraun bis hin zu schwarz. Die Färbung ist aber meist nicht regelmäßig und ist zu m Kern hin oft schwächer.
Die Härte dieses Holz schwankt, je nachdem wie weit der Zersetzungsprozess fortgeschritten ist.
Die von mir verarbeiteten Stücke ließen sich sehr gut verarbeiten und sind trotzdem hart genug.
(Mahakali, Nacaya)

Quitte:
Quittenholz hat eine wunderschöne und vielfältige Farbgebung.
Das Holz ist ein typisches Obstgehölz und lässt sich sehr gut verarbeiten. Es besitzt eine feine Struktur durch Polieren lassen sich sehr glatte und seidige Oberflächen erzielen.
(Nacaya)

Stechpalme/ Ilex (Holly):
Von der Stechpalme gibt es viele verschiedene Arten, die z.T. auch in den Tropen vorkommen.
Als einheimisch ist die europäischen Stechpalme anzusehen.
Das Holz ist sehr hell, und besitzt fast keine Struktur oder Maserung.
(Die europäische Variante scheint etwas dunkler und gelblicher zu sein, als die Variante die z.B. Grathoe verwendet)
Das Holz ist nicht so hart und lässt sich deshalb auch recht leicht bearbeiten/ sägen.
Die Oberfläche lässt sich nicht ganz so glatt bei bei harten Hölzern polieren. Sie ist dennoch glatt und hat einen seidigen Glanz.
(Nacaya)

Walnuss:
Das Holz ist feinfaserig, mittelhart und mittelschwer. Das Holz ist zäh und biegsam, aber wenig elastisch. Es ist auch bei Feuchtigkeit dauerhaft und lässt sich gut bearbeiten, beizen und polieren. Im frischen Zustand schwindet es stark, ist aber nach Lufttrocknung gut formbeständig. (Quelle: wikipedia)
Walnussholz ist in der Bearbeitung etwas aufwändiger als Obsthöler, da es etwas zäher ist.
Die Oberfläche lässt sich aufgrund der Poren nicht so glatt polieren. Für Haarschmuck ist es aber dennoch ausreichend glatt.
(Nacaya)

_________________
2bMii, 8cm, ??cm SSS - Seife seit 10.05.2012
Start Januar 2012: Oberer Rücken
[x] APL, [x] BSL, [x]Midback, [x] Taille, [x] Hüfte, [x] Steiß, [] ???

DIY Blog, DIY Galerie, Projekt: einheimische Hölzer


Zuletzt geändert von Mahakali am 23.02.2014, 22:31, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2012, 14:44
Beiträge: 2483
Wohnort: Nähe Stuttgart
Buche gestockt

Rohmaterial:
Bild

Endprodukt:
Bild
Bild

Bezugsquelle:
http://hypnowood.de/edelhoelzer.html

Verarbeitung:
Sehr gute Verarbeitung. Das Holz ist relativ weich und neigt zu Rissen, die aber problemlos mit Sekundenkleber gefüllt werden können.
Allerdings nicht für sehr filigrane Arbeiten geeignet.

_________________
2bMii, 8cm, ??cm SSS - Seife seit 10.05.2012
Start Januar 2012: Oberer Rücken
[x] APL, [x] BSL, [x]Midback, [x] Taille, [x] Hüfte, [x] Steiß, [] ???

DIY Blog, DIY Galerie, Projekt: einheimische Hölzer


Zuletzt geändert von Mahakali am 23.02.2014, 22:24, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2012, 14:44
Beiträge: 2483
Wohnort: Nähe Stuttgart
Mooreiche

Rohmaterial:
Bild

Endprodukt:
Bild
Bild

Bezugsquelle:
http://www.feinesholz.de/

Verarbeitung:
Verarbeitung ist sehr gut. Das Holz ist ausreichen hart und lässt sich problemlos polieren.
Das Holz ist nicht 100%ig schwarz, hat dafür aber eine wunderschöne Maserung.

_________________
2bMii, 8cm, ??cm SSS - Seife seit 10.05.2012
Start Januar 2012: Oberer Rücken
[x] APL, [x] BSL, [x]Midback, [x] Taille, [x] Hüfte, [x] Steiß, [] ???

DIY Blog, DIY Galerie, Projekt: einheimische Hölzer


Zuletzt geändert von Mahakali am 23.02.2014, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2009, 05:30
Beiträge: 1417
Wohnort: nahe Bonn
Ich mach mich hier mal mit Lesezeichen breit :)
Mitmachen kann ich derzeit ja leider nicht. Aber ich finds toll! :yippee:

_________________
2cMii (8 cm Umfang) 96 cm nach SSS
Ziel: dichtere Spitzen
Geträumtes Ziel: mindestens Klassiker, am liebsten Mitte Oberschenkel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2013, 12:35
Beiträge: 399
Wohnort: Bei Bonn
Sehr geil, ich bin super gespannt. :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2012, 20:50
Beiträge: 3794
Wohnort: ganz im Norden
Hi :)
Das finde ich ein super Thema !
Ich habe mir auch schon etwas Gedanken um die Holzarten gemacht ! Ich möchte auch kein Tropenholz verwenden, das dafür gefällt und importiert werden muss ! Ich verarbeite daher nur Reste aus alten Brettern oder Möbeln, die sonst zu Feuerholz geworden wären.
Bei den einheimischen Hölzern habe ich bisher Eiche, Buche und Kiefer verarbeitet, sowie ein paar Stücke aus dem Garten ( Plaume, Hasel etc) in Astform für erste Stäbe.
Buche und Eiche gibt es in praktischen Formen als Leiste oder Rundholz relativ günstig im Baumarkt.
Bestellt habe ich noch nichts, aber das kommt bestimmt noch :)
Die Buche kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen ! Ich habe auch schon Buchenstäbe verwendet, die schon mal der Witterung ausgesetzt waren, die haben dann sehr spannende Maserungen.
Buche:
Bild

Maserung bei altem wiederverwendetem Buchenholz:

BildBild

Eiche:
Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 03.01.2014, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2012, 14:44
Beiträge: 2483
Wohnort: Nähe Stuttgart
Ich freu mich rießig dass hier schon der erste Beitrag verfasst wurde!
Vielen lieben Dank!

Und ich bin auf Eure Erfahrungen mit einheimischem Holz schon sehr gespannt.

VG
Maha

_________________
2bMii, 8cm, ??cm SSS - Seife seit 10.05.2012
Start Januar 2012: Oberer Rücken
[x] APL, [x] BSL, [x]Midback, [x] Taille, [x] Hüfte, [x] Steiß, [] ???

DIY Blog, DIY Galerie, Projekt: einheimische Hölzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 04.01.2014, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2013, 07:49
Beiträge: 723
Wohnort: Heidiland
Ich find das sehr spannend und beeindruckend, gutes gelingen :cheer:

_________________
1cF ii ZU = 7.4 (ohne Pony)
[Schulter] [APL] [BSL] [Taille] 79 80 81 82 83 84 [Hosenbund] [Meter] [Klassiker]

neues TB Ludi will mit allerlei Frisuren zum Meter
altes TB Mein Tagebuch, auf zur NHF und BSL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 04.01.2014, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2008, 14:10
Beiträge: 1131
Seeeehr schön Mahakali!
Ich bewunder deine Sachen ja immer im DIY Thread und liebe Holz (besonders das mit "Macken", je mehr "seltsame" Maserung/Farben/Muster, desto besser 8) )
Und ich bin der festen Überzeugung, das einheimische Holz steht den andern Hölzern in nix nach. 8)

Also bastelt ordentlich und macht Bilder!

_________________
1aFii,117cm SSS
DENKEN IST WIE GOOGELN, NUR KRASSER

Was haariges, was ausgefallenes und was gebasteltes - Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 04.01.2014, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.06.2012, 15:18
Beiträge: 3827
Wohnort: Sachsen
ooh ich schau hier auch mal rein und setze mir ein lesezeichen. im sommer bastel ich immer forken. mom dymondwood, aber ich finde so viele schöne hölzer, möchte diesen sommer auch unbedingt mehr damit arbeiten.
ganz tolle arbeiten von euch!! =D> =D>

_________________
Liebe Grüße Sandy Bild
106cm (Juli), 2a/M/ii-iii, ZU 10cm

Geschlossenes PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 24.01.2014, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2012, 13:13
Beiträge: 2268
Wohnort: NRW
Nachdem ich jetzt endlich dieses Projekt gefunden habe, mache ich es mir auch gemütlich. :mrgreen:

Ob ich 12 Hölzer dieses Jahr schaffe, wage ich noch zu bezweifeln, aber ich werde auf jeden Fall meine Erfahrungen mit Goldregen beisteuern! :kettensaege:

_________________
1b F 7,4cm - ca. 100cm
abgeschlossenes Projekt
aktuelles Projekt
Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 29.01.2014, 21:28 
Offline

Registriert: 26.10.2008, 16:29
Beiträge: 1297
Wohnort: Aurich
Oh, da hab ich auch noch ein paar Infos zu einigen Hölzern:

Mirabelle

Rohmaterial:
Bild
Holz nach dem Sägen. Ja, das ist wirklich so rosa.

Endprodukt:
Bild

Bezugsquelle: www.feinesholz.de Sehr netter Mensch, der einem auch größere Kanteln als nur Messergriffschalen sägt. Einfach anrufen oder anschreiben, normalerweise hat er Mirabelle nicht als forkentaugliche Kantel im Onlineshop.

Verarbeitung: Absolut unproblematisch. Staubt und bearbeitet sich wie Holz ;). Es ist eine sehr glatte und seidige Oberfläche am Ende erreichbar, keine grobe Struktur wie bei Eiche oder Nadelgehölz. Vermutlich am ehesten vergleichbar mit Buche. Lässt sich sehr schön polieren und schleifen.


Zuletzt geändert von Nacaya am 29.01.2014, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY mit einheimischen Hölzern
BeitragVerfasst: 29.01.2014, 21:33 
Offline

Registriert: 26.10.2008, 16:29
Beiträge: 1297
Wohnort: Aurich
Quitte

Ein sehr schönes Holz, aber leider recht schwer zu bekommen. Das Holz neigt beim Trocknen zu Rissbildung, weswegen man es selten verarbeitet. Schöne Farbunterschiede!

Rohmaterial:
Bild
Hier kann man schon die besagten Risse sehen.

Endprodukt:
Bild
Die Farbunterschiede sind bei dieser Forke nach dem Finish leider etwas blasser geworden, bei anderen Forken ist der Kontrast stärker geblieben.

Bezugsquelle: www.feinesholz.de Sehr netter Mensch, der einem auch größere Kanteln als nur Messergriffschalen sägt. Einfach anrufen oder anschreiben, normalerweise hat er Quitte nur als Messergriffschale und nicht als forkentaugliche Kantel im Onlineshop.

Verarbeitung: Absolut unproblematisch. Staubt und bearbeitet sich wie Holz ;). Es ist eine sehr glatte und seidige Oberfläche am Ende erreichbar, keine grobe Struktur wie bei Eiche oder Nadelgehölz. Vermutlich am ehesten vergleichbar mit Buche oder anderen Harthölzern. Lässt sich sehr schön polieren und schleifen. Beim Bearbeiten kann man sich einen leichten Geruch von Quitte einbilden.


Zuletzt geändert von Nacaya am 29.01.2014, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 330 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PatrickStar


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de