Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.07.2019, 13:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Staubkamm
BeitragVerfasst: 11.05.2007, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2007, 21:01
Beiträge: 3151
Wohnort: Südbayern
Meine Haare ziehen oft Staub an, wie ein Staubmagnet, mit der WSB bekomme ich aber nie alles raus und es bilden sich so Nester um den Staub, die sehr schwer zu entwirren sind. Der Staub muss weg!! Ãœberlege jetzt schon länger so einen Staubkamm zu kaufen aber die Zahnung ist so eng und ich hab angst die Haare da durchzuquetschen.
Hat jemand Erfahrung mit solchen Kämmen? Welche Marke könnt ihr mir empfehlen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.05.2007, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 19:44
Beiträge: 2372
Wohnort: Ausseerland
Versuchs doch vorerst mal mit einem Nissenkamm aus Plastik!
Diese gibts sehr preiswert in der Apotheke oder du fragst eine Mutter mit Kindergarten/Schulkind um so einen Kamm. :wink:

Dann siehst du wie du mit der feinen Zahnung zurecht kommst und ob der Staub sich damit entfernen läßt.
Wenn ja, kannst du dir noch immer einen teuren Staubkamm kaufen!

_________________
1a M i-ii, dunkelblond
Juli 2012 von klassisch auf ultrakurz!
Juli 2015 ... ich bin wieder da!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.05.2007, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2007, 21:01
Beiträge: 3151
Wohnort: Südbayern
da hätt ich auch selbst draufkommen können, #-o dumm bin
Danke Sausebraus! Hab so einen Plastikkamm erst beim DM? gesehen für irgendwas unter 1€ den könnt ich zum ausprobieren nehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2010, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2009, 20:59
Beiträge: 345
Ich überlege auch, ob ich mir einen Staubkamm zulegen soll. Da meine Waschabstände doch recht lang sind bisweilen und ich in der Wildsau immer so viele fusseln finde. Die müssen ja wohl irgendwie aus meinen Haaren kommen. :shock:
Wäre schön, wenn hier noch mal der eine oder andere schreibt, welche Kämme verwendet werden und wie ihr vorgeht.

_________________
Mein Haartagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/v ... highlight=

1bFii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2010, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2009, 13:27
Beiträge: 1855
Wohnort: Schweinfurt
Mir geht es wie Trud. Ich gugg immer so :shock: wenn ich sehe was alles in meiner WBB hängt ... naja ich wasch ja (nur) einmal die Woche und bin viel draußen, da wundert es mich nicht. Aber bringt denn so ein Staubkamm überhaupt eine gute Leistung? Ich stehe dem ja etwas skeptisch gegenüber :-k

_________________
1c/2a Fiii
Galaxina's Einstellung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2007, 18:36
Beiträge: 1127
Ich hab mir extra für sowas einen Nissenkamm gekauft. Aber es funktioniert nicht wirklich... Die Abstände der Zinken sind wirklich klein, aber Staub auskämmen klappt damit leider garnicht. Höchstens wirklich grössere Schuppen oder grössere Staubfussel.
Weiss nicht ob es einen Unterschied macht ob man einen Staubkamm oder Nissenkamm hat. :?:

_________________
1ab/M/iii
2012: April 132cm, Oktober 139cm
2013: Januar 144cm, August 152cm
2015: Bodenlänge ^.^ (166cm groß)
2016: noch mehr Bodenlänge ... lol.
2017: still floorlength... so 20cm drüber? nicht gemessen :D
2018: <bodenlänge intensifies>


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2010, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 22:19
Beiträge: 1878
Wohnort: Halle (Saale)
ich hab einen aus plastik ( der entfernt richtig gut , aber zeipt auch ) und einen aus holz ( der ist grober ) .da ich meinen pony rauswachsen lasse und nicht weiss, wer die beiden kaemme bekommen soll, wollt ich mal wissen,ob hier jemand bedarf hat ! Wenn ja, dann bitte pn an mich mit adr, und welcher es sein soll ! Fuer euch wuerden keine kosten entstehen ,ich wuerde die gratis abgeben und auch das porto tragen ( der einzige vorteil fuer mich ,besteht darin,das dadurch mein bad ein wenig leerer und entruempelt wird) ;-) edit : ich bin den plastikkamm gerade an felixi losgeworden , hab also nur noch den staubkamm uebrig !

_________________
http://lesesuechtige.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2010, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2008, 01:40
Beiträge: 2222
Wohnort: Graz
Hm, meiner (das billige Plastikteil vom dm) funktioniert nicht zum Staub oder Schuppen auskämmen. Zum frisieren ist er praktisch, aber Staub krieg ich nur mit der Wildsau wirklich gründlich raus. Zudem verbiegen sich die Zinken sehr leicht.

Ein Nissenkamm ist da vermutlich besser.

_________________
115 cm nach SSS, dunkelblond, 2bMiii
Hey rich lobster!
Projekt der maßlosen Märchentante.Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2010, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 22:19
Beiträge: 1878
Wohnort: Halle (Saale)
beide staubkaemme sind in umschlaege verfrachtet und werden morgen zu den neuen besitzerinnen geschickt.ich hab also keine mehr da !

_________________
http://lesesuechtige.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.03.2010, 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2010, 14:00
Beiträge: 258
Hallo zusammen :-)

ich habe folgende Frage dazu: machen die Kämme denn nicht die Haare kaputt?

wenn ich mir die Plastikkämme bei dm so angucke, sind das doch genau solche, die wir nicht beutzen sollen, das sie die Haaroberfläche angreifen, oder? Auf der andren Seite wäre es wesentlich leichter den Waschzyklus zu verlängern, wenn Staub und Schüppchen irgendwie ohne Wasser raus gehen würden...

Danke für Eure Hilfe

Lissi

_________________
1c - 2 a F ii (7 - 8 cm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2010, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:28
Beiträge: 2591
Wohnort: Karlsruhe
Nachdem ich immer wieder Probleme mit Staub feststelle, bin ich am überlegen, ob ich mir einen Staubkamm zulegen sollte.
Meine Haare ziehen ein paar Tage nach der Wäsche regelrecht den Staub an und werden dadurch schwerer kämm-/frisierbar und zudem irgendwie steifer.

Hat hier jemand schon einen Kamm auf längere Sicht getestet und war damit erfolgreich oder hatte Problem?

Dieselbe Frage wie Lissi stelle ich mir auch: sind Staubkämme schädlich?

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2010, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2007, 18:36
Beiträge: 1127
Hab wie oben schonmal geschrieben nur einen Nissenkamm. Nur grober Staub wird eigentlich ausgekämmt, und die Zinkenabstände sind so gering das ich eigentlich kaum durch die Haare komme. Es fühlt sich jedenfalls nicht sehr schonend an, aber vielleicht liegt es ja an meinem Schrottkamm.

_________________
1ab/M/iii
2012: April 132cm, Oktober 139cm
2013: Januar 144cm, August 152cm
2015: Bodenlänge ^.^ (166cm groß)
2016: noch mehr Bodenlänge ... lol.
2017: still floorlength... so 20cm drüber? nicht gemessen :D
2018: <bodenlänge intensifies>


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2010, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2009, 11:44
Beiträge: 649
Wohnort: Heidelberg
Ich habe einen Hercules Sägemann. Wenn man vorsichtig ist, reißt man da keine Haare aus. Also erstmal vorkämmen, dann fein auskämmen. Da kommt jede Menge Schmodder raus, aber der Sägemann gleitet durch die Haare.

Den Staub kann man an einem Baumwolltuch abstreifen, das Fett muss man nach der Benutzung abwaschen. Funzt prima. Meinen Haaren geht es danach sehr gut. Die Fettverteilung funktioniert aber nicht.

_________________
1bFii(i) (10cm), Coccyx-Laenge :D, 97,5 cm nach SSS (März 11),
Mein Projekt
“Long hair minimizes the need for barbers." Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2010, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2009, 23:18
Beiträge: 1066
Wohnort: Österreich
ich hab einen aus Horn, Staub/Fusseln gehn zwar klasse raus damit, ganz feine Schüppchen leider nicht so toll. da geh ich dann zusätzlich wenn nötig nochmal mit der WBB drüber, 5 Striche reichen dann aber auch schon.

ich find meinen Kamm besser als das Plastikteil vom dm (hatte ich auch), gut verarbeitet ist er und die Zinken verbiegen sich nicht oder brechen gar ab. Allerdings nehm ich den immer nur, wenn meine Haare schon etwas fettiger sind, vorher ists mir egal, wenn ich bissi Fussel in den Haaren hab, die sind e so fein, dass man sie nicht sieht :wink:

zwischendurch, also während dem Kämmen muss ich da aber immer mal wieder den Dreck vom Kamm wischen, geht aber sehr gut.

_________________
2c M/C iii
Klassik+

Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2010, 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2008, 18:04
Beiträge: 1139
Wohnort: Kiel
Ich habe einen "Babykamm" aus Holz von Kostkamm. Der ist zweiseitig, einmal fein und gegenüber dann extrafein. Wenn man mit einem groben Kamm vorsortiert und dann erst die grobe, dann die feine Seite zum Kämmen nimmt, bekommt man mindestens so viel Staub raus wie mit der Wildsau. :) Ich bin sehr angetan von meinem Kamm!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jerry


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de