Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 21.11.2018, 06:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 232 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 08.03.2014, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2010, 14:39
Beiträge: 5346
hikari, bei dir kann ich mir den bob auch echt gut vorstellen. gerade auch wegen dem handling. würdest du auch schneiden bzw. planen zu schneiden, wenn du glattes naturhaar hättest, das ohne großen aufwand und behandlung so fällt wie du es möchtest?

_________________
Projekt : Neustart in blond // Wanderpaket : Haarschmuck // Instagram
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 08.03.2014, 22:36 
Jessca hat geschrieben:
hikari, bei dir kann ich mir den bob auch echt gut vorstellen. gerade auch wegen dem handling. würdest du auch schneiden bzw. planen zu schneiden, wenn du glattes naturhaar hättest, das ohne großen aufwand und behandlung so fällt wie du es möchtest?


Ganz ehrlich, wenn ich solche Haare hätte wie jetzt und die wären von Natur aus 1a, dann wär ich warscheinlich auch nicht so obsessiv mit der Idee des Schnitts. So ist das halt jetzt irgendwie die Möglichkeit, die mir am logischten erscheint um nicht immer nur die Haare schön finden zu können nachdem ich 2Std. dran rumgemacht hab.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 08.03.2014, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2010, 14:39
Beiträge: 5346
jo, klingt vollkommen einleuchtend. ich hab eigentlich mit bob gern offen getragen, dazu musste ich die haare aber in form fönen, was im grunde normal ist, zumindest bei den meisten haarstrukturen. mit den langen gefallen mir die wellen viel besser als am bob. oftwar ich zu faul für uni oder arbeit, den alltag eben, styling-aufwand zu betreiben, dann gabs meistens ein pferdeschwänzchen, im vergleich dazu finde ich dutts generell abwechslungsreicher und auch schöner anzusehn. ein bob in form gefällt mir auch gut, wäre meine zweite wahlfrisur nach den langen.

_________________
Projekt : Neustart in blond // Wanderpaket : Haarschmuck // Instagram
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 08.03.2014, 23:23 
Ich trag jetzt meist auch ab dem 2. oder 3. Tag Wellen, wenn ich sie geglättet habe, das sieht irgendwie harmonischer aus, nur so generell finde ich nichts schöner als so nen gaaanz glatten Vorhang.
Mit Bob könnte ich mit der Haare um den Kopf wickeln Methode bestimmt 4-Tage aalglatt tragen ohne dass es Probleme macht, danach kann man ja immer nochmal irgendwas wie Wellen reinmachen damits nicht ungewollt zerzaust aussieht. Einmal die WOchekönnt ich dann auch glätten und wenn ich mal echt keinen Bock auf nix hab immer noch Schlaufendutt tragen.
Ach, das ist voll die Hassliebe grad, vor allemwei sie durch die intensive Pflege die letzten 2 Monate echt etwas schöner geworden sind, aber eben nicht glatter. :ugly:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 09.03.2014, 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2010, 19:31
Beiträge: 893
Tortula hat geschrieben:
Tomatensalat hat geschrieben:
Vielleicht sind deine haare für die Länge auch einfach nicht ausgerichtet.


:heul: Jetzt sag doch sowas nicht! :mrgreen:


Das war jetzt auch auf ganz hohem Niveau gemeint, nicht traurig sein. Aber du mit deinen sehr langen Haaren stößt vielleicht bei 100cm auf deine Grenzen, während 90cm noch super aussehen. Zumal ich deine Haare ja nur vom Ava kenne und das nicht beurteilen kann^^
Hm, ich glaube ich kann mich da jetzt kaum noch raus reden :-)

Nochmal zu der Dutt-sieht-immer-gleich-aus-Problematik: Ja, ich kann mal mit Scheitel, ohne Scheitel, locker, und fest stecken. Mal oben, mal unten...Aber genau das kann ich auch mit kurzen Haaren. da habe ich dann am Hinterkopf vielleicht nur einen ganz kleinen Dutt wegen der fehlenden Länge, aber darim geht es ja nicht. Und ich kann ZUSÄTZLICH noch allerhand Styling mit offenen Haaren machen, was ich jetzt nicht kann.
Ich glaube das ist eine Typfrage. Manche mögens so, andere so. ich selber habe in der Abizeit IMMER Dutt getragen, allerdings die Teenie-wuscheldutt-Variante und ich fand es prima. Wenn ich mir heute vorstelle jeden Tag immer den gleichen Dutt zu tragen, könnte ich durchdrehen.

Ich glaube übrigens, ich lasse mir die Haare tatsächlich ein gutes Stück abschneiden. Nachdem ich gestern auf einer Feier schon wieder etwa hüftlanges 1a Haar gesehen habe, was sowas von langweilig aussah, möchste ich mir nicht vorstellen, wie so lange Zotteln an mir aussehen.
Ich freu mich sogar jetzt darauf im Internet nach schönen Schnitten zu suchen. Zu überlegen, ob und wie ich Stufen haben will. Sachen, die bei meinen Haaren in lang einfach nicht gehen, weil sie dann zu dünn werden würden.
Ich freue mich, dass der blöde Ansatz dann viel schneller raus ist (vermutlich dopplet so schnell wie jetzt). Und dass , weil ich nicht unmengen an Plegeprodukten in die Spitzen schmieren muss, der Ansatz nicht so schnell klätschig und beschwert ist. Und ich freue mich über meine ganz ganz leichte Naturwelle, die bei Stufen rauskommt.

Und jetzt gehe ich erstmal zu Googel, und schmeiße aus Angst vermutlich den ganzen Plan wieder hin^^

_________________
1bMii - BSL (der Avatar ist eine (alte) Lüge :-) )
Natur: mittelaschblond
gefärbte Strähnchen: hellasch- bis goldblond

Ziel: Pflege, pflege, pflege, dabei aber offen genießen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 09.03.2014, 15:15 
Tomatensalat hat geschrieben:
Ich glaube übrigens, ich lasse mir die Haare tatsächlich ein gutes Stück abschneiden. Nachdem ich gestern auf einer Feier schon wieder etwa hüftlanges 1a Haar gesehen habe, was sowas von langweilig aussah, möchste ich mir nicht vorstellen, wie so lange Zotteln an mir aussehen.


So gings mir neulich auch, da war ich im Supermarkt und hab mich fast geschämt für meine Hater Gedanken zu den steisslangen Haaren von nem Mädel die da rumlief. Erstmal dachte ich mir "Eh, niemals, da brauchste nicht!" Aber vergleichen kommt ich da auch nicht gut. Die waren glatt, recht dünn und mega versplisst. Sah auch ziemlich unspektakulär aus weil sie sehr klein war.
Naja, auf jeden Fall hab ich mir vorgenommen mich einzig und allein vom Spiegel beeinflussen zu lassen.

Ich seh jetzt auch immer mehr BSL Haare, die mir gefallen, wobei ich ja vor ein paar Wochen noch gesagt hab, dass ich die Zwischenlängen scheue.

Fazit: Luxusprobleme sind die aller schlimmsten überhaupt. :kicher:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 09.03.2014, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2012, 20:26
Beiträge: 688
Wohnort: Im (ziemlich) hohen Norden
So, Bild findet sich nun bei den Steinewerfern.

Tomatensalat: Das ist schon ok. Und vielleicht hast Du Recht oder ich habe übertrieben. Das könnt Ihr ja jetzt sehen. :) Mein Ava ist auch alt, den habe ich schnell gemacht, als ich mich hier angemeldet habe, als verunglücktes Selfie. :wink:

_________________
1a-bF/Mll, 95cm (18.07.2015; letzter Schnitt: 18.07.2015, 12cm); Ziel: so wenig Knoten wie möglich und nicht zu zippelige Spitzen, Länge: Schwanken zwischen länger oder doch kürzer!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 09.03.2014, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2010, 19:13
Beiträge: 1836
Zitat:
Du bist sehr weise ;-)
war das gehässige ironie oder ernst gemeint? :shock: ich bin grad unsicher.

weißt du tomatensalat, deine haare sollen dich glücklich machen. wenn 15 cm weniger, stufen etc dich glücklich machen - mach es und genieße das glück. ernsthaft. wenn du es bereust, züchtest du halt wieder. es sind nur haare. die wachsen nach. es ist keine religion oder kein körperteil, dessen verlust du schmerzhaft vermissen wirst. es ist keine dauerhafte beeinträchtigung...

zeig mal die fotos, von googel, die du gefunden hast.

übrigens kenne ich das "dutt sieht immer gleich aus" - und genau deswegen liebe ich diese wuscheldutts, die du aus deiner vergangenheit beschrieben hast. ordentliche haare abends weggehen - langweilig. aber meine putzfrisur - die ist jeden tag was neues, immer steht woanders wild was ab.

der einzige grund, wieso ich auf der arbeit nicht mit haargummiwuscheldutt rumlaufe ist, weil ich damit halb so alt u8nd sehr teeniemäßig aussehe. aber privat liebe ich es. haare nicht kämmen, irgendwie zusammenklmupen, hässliche krebsspange rein :mrgreen: (darf man ja keinem sagen, aber jaaaaa, ich liebe es).

@blondspray: ich würde es aufsprühen, dann in die sonne gehen und es nach 2 std auswaschen. vermutlich muss man das ganze nach paar tagen wiederholen, aber gerade im sommer geht das doch.

lg
melis

_________________
jetzt pixie und dabei, den maschinengeschnittenen nacken zu streicheln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 10.03.2014, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2010, 19:31
Beiträge: 893
Melis hat geschrieben:
Zitat:
Du bist sehr weise ;-)
war das gehässige ironie oder ernst gemeint? :shock: ich bin grad unsicher.


Lach, nennen wir es überspitzten Ernst.

Zu dem Rest deines Beitrages: Ja, du hast vollkomen recht. ich war auch eigendlich immer jemand der gerne alle zwei Monate um Friseur gegengen ist um die Frisur zu erneuen, ich habe immer sehr gerne stufig getragen und und und. Ich denke einfach, dass mir das jetzt etwas fehlt. Vor allem aber stört es mich, dass ich bei meiner Länge kaum noch offen tragen will, weil sie nie so aussehen, wie ich es will. Da könnte kürzer durchaus besser sein.

Tja, Google macht so seine Probleme, weil ich nicht so recht fündig werde. Sucht man nach gestuften Schnitten, sind es meist so krasse Stufen (die ich aber total hässlich finde), also vom Ohr immer dünner werdend bis zur Brust oder so. Sodass unten kaum nch was ankommt. Ich muss noch den Celebrity finden, der die haare so trägt wie ich sie will, damit ich mal ein paar mehr Bilder finde.

_________________
1bMii - BSL (der Avatar ist eine (alte) Lüge :-) )
Natur: mittelaschblond
gefärbte Strähnchen: hellasch- bis goldblond

Ziel: Pflege, pflege, pflege, dabei aber offen genießen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 01.04.2014, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2009, 13:32
Beiträge: 779
Ich habe seit einigen Tagen immer mal wieder verstärkt den Wunsch, die Haare abzuschneiden. Nicht richtig kurz, keine Frage - aber doch ganz anders als jetzt, vielleicht stufiger. Ich finde meine Spitzen teilweise einfach zu trocken und kaputt, das ewige "mit Dutt von vorne gleich ausehen" nervt mich auch und ich fühle mich immer öfter einfach unwohl mit meinen Haaren. Sehr stark nervt mich auch das ständige Selbst-Auferlegen von Haar-Regeln (nicht zu oft offen tragen etc.). Ich möchte meine Haare gerne ohne Probleme auch offen tragen, soviel wie ich will! Vielleicht mache ich das einfach mal ein paar Tage... vielleicht hilft das, meine Zweifel am Weiter-Wachsenlassen zu besiegen.

Verzweifelte Grüße, Feen :?

_________________
1a/bMii, NHF


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 02.04.2014, 09:15 
@Feen: Das ewige gleich aussehen hat jemand hier im Forum, wo ich natürlich den Namen vergessen habe, ganz ausgezeichnet gelöst. Sie hat bestimmt Hüfte+ gehabt, aber dazu gesichtsumspielende kürze Strähnchen. Trotz des großen Längenunterschiedes sah es richtig gut aus. Vielleicht stolperst du ja mal über diese LHNlerin oder es weiß jemand anders wen ich meine... Soweit ich mich erinnere dunkle, glatte Haare (1a, vielleicht 1b).
Haarregeln würde ich einfach ignorieren. Die Haare sollen ja Spaß machen und nicht stressen. Laufe so mit ihnen rum wie du es am Liebsten hast, wenn sie das nicht vertragen, dann muss halt öfter getrimmt werden. ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 02.04.2014, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2010, 17:41
Beiträge: 7027
Wohnort: Köln
Mir geht der Gedanke an ne midback- bis taillenlange Mähne nicht aus dem Kopf... Schönes U, eine Stufe zehn Zentimeter über den Spitzen, vorne leicht fedrig geschnitten bis Schlüsselbein oder Kinn. Oh Mann. :roll:

_________________
may contain nuts

1b-cMii (8,0cm ohne Pony) ☼ 110 cm Classic ☼ NHF kakaoblond ☼ Längenfoto Dezember 2015
Team Silikon - "Pflege-gepflegt aber Silikon-gefinisht" :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 02.04.2014, 10:49 
Feen hat geschrieben:
Ich möchte meine Haare gerne ohne Probleme auch offen tragen, soviel wie ich will! Vielleicht mache ich das einfach mal ein paar Tage... vielleicht hilft das, meine Zweifel am Weiter-Wachsenlassen zu besiegen.

Verzweifelte Grüße, Feen :?

sei doch nicht so verzweifelt, :knuddel: lenke dich ab. . .
:winke:


Zuletzt geändert von DesCheveux am 28.05.2014, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 02.04.2014, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2010, 20:03
Beiträge: 195
Ich habe heute Nacht geträumt, ich hätte mir die Haare auf 1 cm abgeschnitten :shock: Ob mein Unterbewusstsein mir da etwas mitteilen wollte?
Ab und zu spiele ich mit dem Gedanken, die Haare wieder abzuschneiden. Die Langhaarigkeit ist bei mir aus der Faulheit heraus gekommen, weil kurze Haare immer so viel Arbeit bedeutet haben... das hält mich dann immer davon ab, es wirklich zu tun (das, und die Zeit und Nerven die ich aufs Züchten verwendet habe! ;) ). Aber manchmal sehe ich Bilder von einer alten Ballettkollegin, die ihre Mähne gegen einen sehr hübschen Pixie eingetauscht hat, oder wuschel durch die kurzen Haare von meiner Partnerin und denke, dass es schon ein gutes Gefühl war...
ABER da ich noch nie so nah an der Hüfte war wie jetzt, will ich erst mal wissen, wie sich das anfühlt. Danach kann ich immer noch abschneiden (und vielleicht hat sich der on/off-Wunsch bis dahin ja auch verabschiedet :D ).

_________________
2cM-C
August 2017: Rückschnitt auf Schulterhöhe - Kampf dem Spliss und den trockenen Locken.
Ziel: Löckchen pflegen, ohne Filz und Haarausfall zur Hüfte.
Ziele: APL [x], BSL [ ], Taille [ ], Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 07.09.2018, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2008, 11:09
Beiträge: 5148
Wohnort: Saarland
Ich grab mal diesen Uralt-Thread wieder aus, weil mich das Thema grad ziemlich beschäftigt.
Seit ner Weile bin ich schon am überlegen, auf ne praktische Länge zurück zu schneiden. Praktisch heißt für mich zwischen Hüfte und Mitte Po, also eine Länge bei der ich nicht drauf sitze und mich nicht mehr mit den Händen drin verheddere, wenn ich offen trage. Diese Länge hatte ich jahrelang, hab oft und gerne offen getragen, gefärbt und das Supermarktshampoo benutzt, das am besten roch. :wink:

Meine Längen sind geschädigt, wohl hauptsächlich von PHF-Experimenten mit Indigo, durch die mechanische Belastung dabei, und auch durchs Aufhellen um zur NHF zurück zu kommen. Ich denke, ich bin bald bei Terminal angekommen, da ich schon ne Weile zwischen MO und Knie rumkrebse und sich gefühlt nix mehr tut. Außerdem sind mir meine Haare eigentlich zu dünn für die aktuelle Länge. Ne volle Kante fänd ich schön. Vielleicht schneid ich auch erstmal mit dem CreaClip wieder zurück auf Classic und gucke, wies mir gefällt.

Wer von Euch hat denn nach solchen Überlegungen tatsächlich geschnitten, wem hat’s dann gefallen und wer hat’s bereut?

_________________
A home without a dog is just a house


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 232 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de