Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 11:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.12.2013, 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2013, 13:54
Beiträge: 1282
Wohnort: Stuttgart
Huhu!

Bei den allermeisten Längen ist ja sofort klar, warum sie so heißen und wie lang das Haar ist,wenn es diese Länge hat.
Schulterlänge-bis zu Schulter, Taillenlänge-bis zu Taille,logisch.
Aber Classic? Warum heißt die Länge so? Weil sie irgendwann mal (wann genau?) die Durchschnittslänge war, quasi die "Standardlänge"?
Oder hat das einen anderen Grund?

_________________
1bF7,5...hellgoldbraun...HG:Weleda Calendula Shampoo, Wäsche 2x/Woche, BWS-LI...Messpause bis 1.1 2015

Januar 2014: 70cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.12.2013, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2013, 11:44
Beiträge: 4524
Wohnort: Unterfranken
Hier im Forum hab ich mal 2 Vermutungen gelesen:

Zum Einen dass die klassische Länge die optische Mitte des Menschen darstellt, zumindest nach DaVincis Vitruv Studie;

Zum Anderen, dass es früher wohl als Optimum galt, wenn die Haare einer Frau so lang waren, dass ihre Scham bedeckt war - daher klassisch

Hört sich beides irgendwo schlüssig an für mich, obs stimmt: keine Ahnung :nixweiss:

_________________
Bild
https://hulkster.pp.fi/Gifs/Kahvi/coffeebath.gif
Ich trage solange schwarz, bis ich etwas Dunkleres finde


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.12.2013, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 3903
Wohnort: Helsinki
TanteKeksi hat geschrieben:
Zum Anderen, dass es früher wohl als Optimum galt, wenn die Haare einer Frau so lang waren, dass ihre Scham bedeckt war - daher klassisch

Hm. Auf der anderen Seite sind die Haare dafür nicht zwingenderweise lang genug, da sich ja die Haarlänge optisch drastisch verkürzt, wenn man die Haare nach vorne nimmt.

_________________
1c M 10, BCL, NHF
Blog: Ist die Katze aus dem Haus und PP

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums
verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.12.2013, 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2013, 13:54
Beiträge: 1282
Wohnort: Stuttgart
Stimmt, schon mit etwas größerer Oberweite würde das nicht mehr so funktionieren.

Mittige Länge-stimmt, aber warum dann "klassisch", "Mittelänge" oder "mittlere Länge" würden dann doch den Kern der Sache eher treffen?

_________________
1bF7,5...hellgoldbraun...HG:Weleda Calendula Shampoo, Wäsche 2x/Woche, BWS-LI...Messpause bis 1.1 2015

Januar 2014: 70cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.12.2013, 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2010, 01:29
Beiträge: 6475
Wohnort: Hannover
Da meine Haare bald diese Länge erreicht haben :oops:, frage ich mich das auch aktuell gerade wieder... :)

_________________
2b F/M ii (8,5 cm)?!
... mit Haaren ist gut Zeit verbracht ...
Ich bin klein, mein Herz ist rein. Willst du meine Schwester sein?
Seifenblasen für alle !!!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.12.2013, 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2012, 23:13
Beiträge: 1495
Wohnort: Darmstadt
DAS frage ich mich auch schon seit dem ich das hier zum 1. Mal gelesen habe..

_________________
2a M ii , 61 cm nach SSS - APL
Farbe: helles Aschbraun (NHF)

PP - abgeschlossenes Frisuren-Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.12.2013, 00:23 
Offline

Registriert: 18.11.2013, 21:45
Beiträge: 75
April2000 hat geschrieben:
Mittige Länge-stimmt, aber warum dann "klassisch", "Mittelänge" oder "mittlere Länge" würden dann doch den Kern der Sache eher treffen?


Wenn man es "mittlere Länge" oder ähnlich nennt, könnte es aber auch wieder verwirren, weil man sich u.U. "so mittellange Haare", also sowas wie APL oder so vorstellt - nicht richtig lang, auch nicht richtig kurz, eben mittel :D Oh Gott, ist das halbwegs verständlich? Ich meine man denkt nicht zwangsläufig an die Mitte des Körpers.

Warum klassisch klassisch heißt würde mich aber auch interessieren.

_________________
Jedem Tierchen sein Pläsierchen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.12.2013, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2013, 12:59
Beiträge: 3120
Wohnort: auf einem Hügel
Ich dachte immer, das sei ein LHN-interner Begriff, den ausserhalb des Forums (und wohl auch ausserhalb der LHC) niemand kennt :oops: Aber hab mir eigentlich auch nicht wirklich Gedanken darüber gemacht.... allerdings ist die für mich naheliegendste Erklärung irgendwie schon, dass es in einer näher zu definierenden "früheren Zeit", die "übliche" Länge war. Denn wie man von "Halber Länge" zu "klassisch" kommt, sehr ich grad auch ned.

Gibt es eigentlich auch einen Grund für die Namens-Verwandtschaft mir den Classics? Da hab ich mich nämlich immer gefragt, warum die so heissen.

_________________
1b mit SSS = 89 cm, ZU = 6.2 cm und Haardicke = 50 um
Mein Projekt: Under Construction
Gemeinschaftsprojekte 2017: Frisieren---Trimmen---Basteln---Sparen&Aufbrauchen
Am Ende wird alles gut sein und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.12.2013, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28056
Wohnort: im Biosphärengebiet
Hihi, also ich hätte immer assoziiert ist, dass man das "klassischerweise" haben will, wenn man im LHN bzw in der LHC ist.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.12.2013, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2013, 13:54
Beiträge: 1282
Wohnort: Stuttgart
LHN-intern ist der Begriff definitiv nicht, meine Oma kennt die Längenbezeichung (Ein Hinweis auf die Zeit, in der die Länge "Standard" war, falls diese Theorie zutrifft!) und meine Mutter auch, von meiner Oma.
Silberfischchen, auch eine Variante :lol: .
Romomp, stimmt auch wieder. Trotzdem, wenn ich einen Begriff suche, der "Mitte" oder "Hälfte" ersetzt, wäre dieser eher nicht "Klassisch"...

Ich halte die Theorie, dass das mal die Otto-Normalo-Länge war, für am wahrscheinlichsten.
Bloß, wann? Anfang des 19. Jahrhunderts? Meine Oma, die den Begriff ja kennt, ist aber erst Mitte 70...

_________________
1bF7,5...hellgoldbraun...HG:Weleda Calendula Shampoo, Wäsche 2x/Woche, BWS-LI...Messpause bis 1.1 2015

Januar 2014: 70cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2014, 00:33 
Silberfischchen hat geschrieben:
Hihi, also ich hätte immer assoziiert ist, dass man das "klassischerweise" haben will, wenn man im LHN bzw in der LHC ist.

Bei mir jedenfalls täte es stimmen. Mein Traum wären Lara-Croft-Haare auf klassischer Länge, auch wenn meine Struktur ein bisschen lockiger ist.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2015, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 14:09
Beiträge: 7138
Bei mir würde Silberfischchens Theorie auch passen. Bei mir ist das die Körpermitte, aber ganz ehrlich bei den meisten Leuten doch nicht, denn ich habe außergewöhnlich lange Beine oder wird der Kopf nicht mit dazu gerechnet?

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHF: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2015, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6463
Wohnort: in Baden-Württemberg
Ich habe mir mal die Bedeutung vom Wort "klassisch" angeschaut und Duden sagt dazu unter anderem vollendet.
Dann wird die Zeit der Griechen und Römer in der Antike ja auch als Klassik bezeichnet und hat so die Bedeutung maßgebend und vollkommen in Bezug auf Schönheit und Komposition.
Wenn wir uns dann wiederum auf Leonardo da Vinci beziehen, der in der Renaissance* unter anderem den Goldenen Schnitt einführte, ergibt sich für mich daraus die Schlussfolgerung, dass die klassische Haarlänge diejenige Haarlänge ist, die am vollkommensten am Körper aussieht, da sie oft bis auf wenige Zentimeter mit dem Goldenen Schnitt übereinstimmt.

Kurz gesagt: Klassische Haarlänge = vollkommen = ca. Goldener Schnitt

Bei mir würde das jedenfalls passen: 160cm Körpergröße, klassische Länge bei 113cm SSS und Goldener Schnitt bei 117cm SSS. Ein bisschen Kulanz ist drin, daher passt es bei mir. ;)

*Renaissance = Wiedergeburt der Antike

Edit: Messwerte korrigiert

_________________
BSL 2a C ~10cm ZU


Zuletzt geändert von Faksimile am 24.02.2015, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2015, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 22:13
Beiträge: 2294
Das klingt logisch, Faksimile. Bei mir ist der goldene Schnitt etwas über Klassik, aber so ungefähr kommt es wohl bei den meisten hin.

_________________
1cMii(i), ZU 10cm, dunkelbraun, Steiss
Let my lifesong sing to you


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Swanhild


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de