Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 00:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 381 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29726
Wohnort: im Biosphärengebiet
Hä? Woher weiß denn die Polizei, dass die falsch geparkte Karre einer Blondine gehört? :-k

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 14:09
Beiträge: 7186
Gelegentlich habe ich das auch schon gemerkt, dass ich anders behandelt wurde als z.B. brünette Freundinnen. In der Schule hatten wir einen Lehrer bei dem das sehr auffällig war. Die blonden Schülerinnen hatten bessere Noten bei gleicher Leistung. Ansonsten weiß ich aber nicht, ob es an der Haarfarbe liegt. Auch wenn ich schon einen Mann hatte, der bekennend auf Blondinen stand, glaube ich nicht, dass alle Aufmerksamkeit auf die Haarfarbe zurückzuführen ist. Es hat allerdings oft genug den Nachteil, dass ich nicht ernst genommen werde, was mich teilweise echt ärgert. Ich schätze aber das wäre mit braunen Haaren nicht viel besser. Es liegt wohl eher am Gesicht.

Edit: am Alter liegt es bei mir sicher auch. Ich bin nunmal mit Abstand die jüngste z.B. in der Abteilung der Firma und auch in meinem Studiengang eine der jüngsten. Mir wollten schon so manche nicht glauben, dass ist Master-Studentin bin und mein Gesicht sieht eher noch jünger aus als ich ohnehin bin.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHF: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Zuletzt geändert von Goldhaar am 08.09.2016, 21:33, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2015, 16:29
Beiträge: 2272
Wohnort: MYK
Ich bin lange Zeit meines Lebens Blond gewesen, auch richtig hellblond, was ich von Natur aus nicht bin. Und ich muss gestehen... ich spiele manchmal selbst mit den Klischees. Ich arbeite in einem großen Unternehmen, in dem in meiner Sparte fast nur Männer arbeiten. Und ich BIN schon teils ziemlich tollpatschig, was ich selbst schmunzelnd mit "Das war jetzt blond..." kommentiere.

Ob ich Ernst genommen werde oder nicht, ist sicherlich ein Zusammenschluss vieler Faktoren. Und davon ist die Haarfarbe mit Sicherheit der kleinste Faktor. Stärker wird mein Alter, Geschlecht, mein freundliches Gemüt da reinspielen, dass mein Arbeitsumfeld teils denkt, dass ich nicht "Ernst machen" kann.

Krass war, als ich letztes Jahr die Haare richtig knallig rot hatte. So offensiv auf offener Straße bin ich sonst mein ganzes Leben lang noch nicht angegraben worden. Da haben die Leute mich nur von hinten gesehen, wenn ich die Straße hoch gelaufen bin und da kamen regelmäßig Pfiffe und Gröhlerei. War fürs Ego ganz nett ;)

Bezüglich der Nationalität bin ich auch so ein Kind vom Postboten... In meiner Familie sind alle sehr dunkelhaarig und haben braune Augen. Meine Mutter hat Braunes Haar und blaue Augen und ich bin als Kind ganz hell blond gewesen, heute dunkelblond und blaue Augen, eher blass vom Hauttyp. Der Rest meiner Familie Schwarz-braunes Haar, dunkler Teint und werden alle auf Türkisch oder Rumänisch angequatscht (letzteres ist allerdings zutreffend). Tja und ich? Durfte immer erklären wo mein Nachname herkommt. Seit der Hochzeit und Annahme des Familiennamens meines Mannes habe ich einen Teil meiner "Identität" verloren, kein Mensch kommt auf die Idee, dass ich keine Deutsche sein könnte. Also, wie man es macht -> man macht es falsch!

_________________

80cm SSS (langgezogen) / <8 ZU (Tendenz abnehmend :( ) / 2a C II
Ungefärbt seit 21.09.2015


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2016, 00:32
Beiträge: 1410
Wohnort:
Seit zwei Jahren trag ich die Haare jetzt 50/50 und zu Beginn fand ich die Reaktionen nicht so arg, aber seit ich von dunkelrot auf knallrot gegangen bin, begegne ich so vielen Vorurteilen.
Bei meiner alten Chefin hat eine Kundin gesagt, dass sie mich kündigen sollte wegen der roten Farbe. In meinen ersten Salon wurde mir gedroht, dass ich die Stelle verlieren kann wenn ich nicht nachgebe und komplett schwarz färbe. und dann sind da noch meine Wienausflüge.
Ich muss eben für die Schule und die Arbeit nach Wien fahren und einfaches Anstarren ist da das harmloseste. Viele schauen mich an und schütteln den Kopf, wenn ich mich neben Fremde setze, stehen sie lieber auf (teilweise sogar 80-jährige die eh nicht gut stehen können), dann machen Leute Fotos. Das alles ist ja ok, aber dann gibt es da immer ein paar Menschen, die einfach unter aller Sau sind. Ich wurde schon als Sozialschmarotzer und schlimmeres beschimpft, mir wurde schon gedroht und einmal sogar angespuckt. Und das sind eben nicht die halbstarken 16-jährigen sondern wirklich erwachsene Menschen. Ich versteh auch noch immer nicht warum mir manche Prostituierte (wollte es nett ausdrücken) nachrufen... Ich hab Wien noch nie wirklich gemocht, aber ich bin einfach lieber in meinen Kaff, wo mich die Leute kennen und dementsprechend es einfach ignorieren, wenn es ihnen nicht gefällt.

_________________
Mein TB oder auch "Kampf den Abschneidezwang!" : klick mich!
1c M iii; ZU 10,4cm (mit Pony); Taille
Pony, Undercut & zweifarbig aus Leidenschaft
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 14:49
Beiträge: 550
Wohnort: Stuttgart
Mein Freund hat braune Augen und schwarze Haare (und inzwischen einen Vollbart). In seiner Firma hat niemand geglaubt, dass er Deutscher ist. Jeder geht automatisch davon aus, dass er Südländer ist.
Lustigerweise ist seine komplette Familie blond mit hellen Augen (blau, grün).

_________________
Mein TB
Wie ist die Straße nach Tinue?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 16:07
Beiträge: 407
Wohnort: Frankfurt
Silberfischchen hat geschrieben:
Hä? Woher weiß denn die Polizei, dass die falsch geparkte Karre einer Blondine gehört? :-k

War ne zu schnell gefahren Geschichte, hab ich nur schlecht formuliert.

_________________
2c/3a Fi / ZU 5 cm / NHF
46... 54(APL)... 65 (BSL)✓ ...
70 ... 72 (Taille)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 14:09
Beiträge: 7186
BloodyJules, das ist ja echt dreist. Ich verstehe nicht, was Leute für ein Problem mit der Haarfarbe einer völlig fremden Person haben können. :shock:

Mein Freund wurde schon für einen Albaner gehalten weil er dunkle Haare, einen dunklen Teint und einen Vollbart hat. Lustigerweise ist er viel mehr Nordlicht als ich. Er stammt väterlicherseits aus Norddeutschland/Holland. Gelegentlich stehen bei ihm auch Leute im Zug auf, wenn er such neben sie setzt. Kürzlich im Zug passiert mit einer älteren Dame. Warum genau weiß ich aber auch nicht. Er hat höflich gefragt, ob da noch frei ist, aber er ist halt groß, breit und dunkel. Da kann er auch nichts für.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHF: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 06:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29726
Wohnort: im Biosphärengebiet
BloodyJules..... mit hat auch mit ganz normalen Haaren mal ein alter Nazi laut (schwerhörig) PFUIII! Hinterhergebrüllt, weil ich Hotpants und n bauchfreies Top anhatte. (Im Hochsommer aufm Fahrrad, bergauf).

Das war auch wieder ein klassischer Fall von "ich sage viel über mich und nichts über mein Gegenüber". Ich meine, wer in den 2000er Jahren noch mit Topfschnitt und Hitlerbärtchen rumläuft, den muss man nicht fragen, wes Geistes Kind er ist. :roll:

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2012, 13:12
Beiträge: 4822
BloodyJules, ich finde deine Haarfarbe toll. :mrgreen: Die Leute, die sowas machen, sind einfach Idioten. Kann mich noch perfekt dran erinnern, wie oft mir "Satanistin" hinterhergebrüllt wurde, meist aber auch erst, nachdem ich an den Leuten vorbeigelaufen bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 08:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29726
Wohnort: im Biosphärengebiet
Hihi, wobei man die Leute ja ganz hübsch erschrecken kann, wenn man sich dann umdreht und sie mit einem sehr bösen Blick bedenkt...

8-[
:hintermirher:

:kicher:
Manche sind ja so blöd und glauben ihren eigenen Quatsch.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2010, 14:43
Beiträge: 1519
Wohnort: Österreich
BloodyJules :shock: Wie deppert sind die Leute eigentlich?! Ich frag mich echt, was irgendwen die Haarfarbe eines anderen Menschen angeht...

_________________
Bild
2cC10 • 110 cm / ~ Preclassic • dunkelaschblondbraunirgendwas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2014, 17:04
Beiträge: 3881
Wohnort: Berlin
@BloodyJules
Wie kann man nur sowas von sich geben?
Habe mit schwarzen Haaren auch oft "Emo" gehört oder wurde gefragt, ob ich zu Satan bete und wurde in meiner Heimatstadt oft angestarrt...
Bei dem was du schilderst, scheint mir, das Österreich ganz schön konservativ in der Hinsicht ist :shock:

_________________
1c-2c Mii (ZU ca. 8 6,7cm) SSS 92cm (September 2019)
<_____________>PP<_____________>Instagram<_____________>

BSL-63cm[x]midback-67cm[x]Taille-71cm[x]Hüfte-79cm[x]Steiß-87cm[x]Classic-100cm[ ]GS-116cm[ ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2012, 13:12
Beiträge: 4822
Fischchen, ich beachte sowas meist garnicht, aber bei einer Frau, die neben mir stand, konnte ich nicht anders. Leider war die auf irgendeine Weise geistig gestört, hat mich bedroht, wüst beschimpft etc. und meine Freundin und mich dann auch ausm Laden hinaus verfolgt. :lol:

Was ich interessant finde - die Kommentare kamen nur, wenn ich schwarzblau drauf hatte. Mit rot nicht, mit schwarzrot nicht und nun auch nicht mit der NHF, die auch nicht wirklich hell ist. Kleidungsstil weitesgehend unverändert. Aber schwarzblau ist wohl nochmal n deutlichen ticken dunkler und ich wirke dadurch auch deutlich blasser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2016, 00:32
Beiträge: 1410
Wohnort:
Ich sehe das eigentlich eher als Stadtproblem: in der Masse geht man leicht unter, sie gibt Sicherheit und Anonymität. Da trauen sich die Leute mehr.

In meinen Wohnort würde ich die Menschen als wirklich konservativ bezeichnen (auch wenn es langsam besser wird), besonders da der Altersdurchschnitt wirklich hoch ist. Aber da hier halt viele Leute einander kennen und sich Dinge schnell rumsprechen, hat man auch eher Angst seinen Ruf zu verlieren. Das ist zwar übertrieben ausgedrückt, aber grad wenn man zu den Familien gehört, die schon ewig hier leben, wird man schnell zum Dorfgespräch. Man ist eben alles andere als anonym und ich denke, das trägt auch dazu bei, dass sich Leute anders verhalten, selbst wenn sie die Einstellung von denen in Wien teilen. Ich hoffe man versteht so halbwegs was ich meine ^^

_________________
Mein TB oder auch "Kampf den Abschneidezwang!" : klick mich!
1c M iii; ZU 10,4cm (mit Pony); Taille
Pony, Undercut & zweifarbig aus Leidenschaft
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarfarbe und VORurteil
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2014, 19:44
Beiträge: 1436
@Inconnue: ich melde mich hier auch mal für die Satanistenfraktion, zumindest wenn man den Aussagen Wildfremder trauen kann. Weiß auch nicht, was in denen vorgeht. Höre ich echt ständig.

_________________
Färbefrei seit Dez. 2017 | 82 cm (SSS) | Mein Instagram


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 381 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de