Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 11:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.01.2015, 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2014, 22:38
Beiträge: 156
Also mein finanzieller Aufwand ist seehr gestiegen. Das liegt aber eher daran, dass ich zuvor auch nur ein Mal im Jahr beim Friseur war und auch nur Shampoo und Spülung benutzt hab. Also für Shampoo hab ich ca. genauso viel wie für meine jetzige Seifen bezahlt und meine Öle sind eher für die Haut (also sowohl als Bodylotion als auch für die Kopfhaut), darum zählt es nicht ganz. Aber Haarschmuck kostet einiges und ich finde so vieles soo schön :)

_________________
1c/ m ii; 9 cm ZU
Ziel: Zurück zur Naturhaarfarbe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.01.2015, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 22:14
Beiträge: 83
Naja, also vor ich hier angefangen habe mitzulesen hab ich ca 1-2 mal im Jahr den Friseur besucht ca 60 € pro Besuch
Außerdem hab ich alle 2 Tage gewaschen, dabei hab ich immer 3-4 Shampoos abwechselnd benutzt (weil ich sie nicht vertragen habe), viele davon nur bis zur Hälfte oder dreiviertelt verbraucht und dann weitergegeben weils nimmer ging und dazu mindestens 2 verschiedene Condis und Haarkuren. Womit ich ca 10 Flaschen Shampoo, 4 -6 Condis und diverse Haarkuren verbraten habe pro Jahr~ ca 2-3 € pro Flasche.
Außerdem hab ich im Normalfall jeden Urlaub wieder meine Haarbürste verloren, ca 15 Euro...

Ich glaube mit Seife, Öl, Condi,Shampoobars, Haarschmuck, Kamm und Seidenkopfkissenbezug komm ich grad noch auf weniger, aber gut ich halte mich ja noch zurück mit richtig teurem Haarschmuck :mrgreen:

_________________
2b M ii - 82cm (März 15)
Mein PP - mit Seife und neuen Frisuren zum Steiß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.01.2015, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 5337
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
Mein Aufwand für Pflege ist deutlich gesunken. Hab vorher immer das teure John Frieda Zeug gekauft für um die 9 €/Flasche und dann war das ja auch relativ schnell wieder alle (im Vergleich zu jetzt). Da fahre ich mit Seife/Arya Laya und Öl deutlich besser, kostet weniger und hält länger. Zum Frisueur bin ich vorher nicht gegangenund danach nicht, da gab es also keinen Unterschied.

Aber für Haarschmuck hab ich vorher fast nichts ausgegeben (ab und zu ein paar € für Haargummis, wenn die alten kaputt waren) und jetzt ist das schon deutlich mehr. Lasse ich mir aber oft zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenken, von daher passt das.

_________________
2a/b|F-M|6,4 mit starkem Taper ❄ hellbraun/dunkelblond ❄ 90 cm nach SSS


Zuletzt geändert von Desert Rose am 02.01.2015, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.01.2015, 14:26 
Die Anzahl der Haarprodukte in meinem Badezimmer hat sich in den letzten 2 Jahren sicherlich verzehnfacht (ob alles davon tatsächlich nötig ist, sei mal dahingestellt)
Ich hab die Jahre davor aber auch fast durchgehend Pixie getragen und da hab ich weder Kuren, noch Condis, noch irgendwelche Öle oder LIs, geschweige denn Haarschmuck gebraucht. Ich hatte 1 Shampoo und irgendwas zum Stylen und das war's dann auch schon. Also, die Ausgaben waren, abgesehen vom Friseur, nicht der Rede wert.
Beim Friseur gebe ich übrigens heute auch mehr Geld aus als früher, da ich weiterhin färben lasse und mit zunehmender Haarlänge braucht's auch mehr Farbe.

Insgesamt kommt da schon ein bisschen was zusammen. :oops:

Ansonsten würde ich sagen, der Pflegeaufwand ist ebenfalls deutlich gestiegen. Der Stylingaufwand dagegen gesunken.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 03.01.2015, 16:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 6951
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Für Haarschmuck gebe ich kaum was aus, da bei mir einfach eher Frisuren mit Gummi, Scrunchie und Nadeln gehen. Und ansonsten bevorzuge ich Acetatcellulose und die ist eher preiswert, daraus sind auch meine Kämme. Ich kaufe recht teure Haarpflege (ein Shampoo darf schon 10€ kosten, Spülung 15), aber verbrauche davon wenig. Ein einziges Shampoo reicht 6-12 Monate, Spülung mind. 4. Öle und Proteine sind ja eher preiswert. Mehr brauche ich nicht. Meine Schere habe ich auch schon länger, aber wird ja auch selten benutzt.
Den Friseur habe ich seit LHN gestrichen.

Das meiste gebe ich wohl für NEMs aus. Bierhefe, Eisen, Haar Vital, MSM, bestimmt so 8-10€ im Monat. Gerade was Ayurverdiches für 23€ auf 1,5 Monate gekauft.

_________________
SLD APL BSL
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18. nach mehreren Ausfallsphasen
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.01.2015, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2012, 11:25
Beiträge: 459
Wohnort: Österreich
Mein finanzieller Aufwand ist (nach der ersten LHN-Euphorie-Ausprobierphase) extrem gesunken.
Jetzt wasche ich 1-2 Mal wöchentlich mit lavera Rosenblüten-Shampoo verdünnt. Das hält ca. 3 Monate, macht bei 5 € pro Flasche 20 € im Jahr. Als Spitzenpflege nehme ich Rizinusöl oder Mandelöl in so homoöpathischen Dosen, dass das kaum zu Buche schlägt (und beide Öle sind relativ günstig in der Anschaffung). Spülung verwende ich keine, Haarschmuck kaufe ich eigentlich auch keinen mehr.
Zum Friseur geht's zum Spitzenschneiden 2 Mal im Jahr, das kostet 10 € pro Sitzung.

Früher habe ich mir die Haar jeden Tag gewaschen, mit Shampoo, Spülung und ab und zu Kur. Shampoo und Spülung haben bei mir allerhöchstens einen Monat gehalten. Beim Friseur war ich alle paar Monate und dort habe ich mir dann meist irgendeinen "Pflege"-Balsam aufschwatzen lassen. Gefärbt habe ich ganz früher auch, war ebenfalls nicht billig. Bis auf 2 Haargummis hatte ich aber dafür keinen Haarschmuck.

_________________
2bMii in NHF
85+ cm nach SSS - im Niemandsland zwischen Taille und Hüfte

Ziel:
"gesunde" Haare bis zum Po


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.01.2015, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2013, 17:45
Beiträge: 2871
Wohnort: Am Meer
Hm... theoretisch gebe ich jetzt viel mehr aus als in der VorLHN-Zeit, da ich alles selbst zahle - vorher noch meine Eltern :mrgreen: wenn ich das aber mal unabhängig von einander vergleiche, dann spare ich im Moment sehr viel Geld ein.
Vorher: tägliches Waschen, manchmal sogar öfter - immer mit Unmengen an Shampoo und Spülung. Pro Monat habe ich mindestens eine Flasche Shampoo und 2 Flaschen Spülung aufgebraucht, dazu kam unregelmäßig irgendeine beliebige Kur. Außerdem hat der Friseur monatlich im Durchschnitt 100 Euro bekommen, je nachdem was gefärbt und geschnitten wurde.
Jetzt: für die Anfangsausrüstung habe ich auch einiges ausgegeben (man muss ja alles ausprobieren :oops:). Seitdem gebe ich fast kein Geld mehr aus, mein Seifenvorrat hält noch mindestens ein Jahr, genauso wie die Öle. Außerdem muss ich nicht mehr zum Friseur, Spliss wird jetzt selbstgeschnitten. Das Einzige was ich relativ regelmäßig kaufe, ist Spülung (4 Euro alle 2 Monate) und Creme für LOC (5Euro alle paar Monate). Hinzu kommt manchmal Haarschmuck... aber im Vergleich ist alles deutlich billiger :-D

_________________
1b m ii (ZU 6,4cm), ca. 88cm nach SSS
(verwaistes) PP - Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2015, 07:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4472
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Aktuell hat sich mein Wasserverbrauch durch die Haare deutlich erhöht, ich fürchte mich schon vor der Nebenkostenabrechnung. :oops:
Das liegt aber nur daran, dass ich ständig so viele Kuren, Öle, Seifen, etc. getestet habe. Wenn sich da meine Euphorie wieder gelegt hat, wird der Wasserverbrauch hoffentlich wieder auf ein ertägliches Maß sinken.
Ansonsten habe ich die letzen Monate wirklich viel ausgegeben für Henna, Schmuck und Seifen. Aber nun habe ich meinen Vorrat, der wird erstmal aufgebracht.
Wenn ich alles so überschlage, waren es die letzten 12 Monate rund 350 bis 400 Euro. Für meine Verhältnisse sehr viel Geld für Haare. :?

_________________
2aFi, 5.8 cm, 50 cm SSS
Projekt: Schönes Haar trotz KK?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2015, 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2014, 21:11
Beiträge: 530
In letzter Zeit war es schon ziemlich viel... aber ich versuche mal, das zu strukturieren.

50g Haarseife: ~4€ (reicht einen Monat)
Spülung: 2€ (reicht 2-3 Monate)
Öl: 8€ (reicht schätzungsweise 3-4 Monate)
Essig, anderes Haarzeug: 4€ (pro Monat)

Dann kamen im letzten Monat ca. 85€ für Haarschmuck und Kämme hinzu :pfeif:, aber das ist ja nicht ständig der Fall.
Ich rechne mal mit einem jährlichen Haarschmuck-Budget von ca. 100€.

Daraus ergeben sich monatlich ca. 17€, worüber ich gerade nicht schlecht staune, da ich normalerweise auch nicht nur eine Spülung mitnehme, sondern schon auch mal verschiedene Sachen ausprobiere. Mein schönes Geld. :heul: Ich gebe also wesentlich mehr aus, als früher bei herkömmlicher Haarpflege... ich hoffe allerdings, dass sich meine Test- und Kaufphase bald einpendelt und ich dann nur noch das Nötigste kaufe... :oops:

_________________
2aMii | 83cm | NHF Kupfer | ZU 8,5cm Bild

⇨ Hier geht's zu meinem PP!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 11:57 
Offline

Registriert: 23.11.2014, 13:34
Beiträge: 192
Wohnort: BaWü
Hm bei mir sind die Ausgaben wohl mehr oder weniger gleich geblieben. Schon vor meiner Zeit hier habe ich mir höchstens 2x die Woche die Haare gewaschen und vorher meistens mit Öl als Kur in die Haare gegeben. Durch die Längeren Haare und die Umstellung jetzt auf die CWC Methode verbrauche ich zwar etwas mehr Conditioner, aber das geht nicht wirklich ins Geld. Zum Friseur bin ich schon immer nur 1-2 mal pro Jahr gegangen. Mit Haarschmuck und der gleiche habe ich mich noch zurückgehalten, aber das sind eher einmalige Ausgaben von denen man länger etwas hat und außerdem habe ich bald Geburtstag sodass ich mir auch ein bisschen was schenken lassen kann.

_________________
1a/bCiii
60cm nach SSS (nach Schnitt am 31.12.15)| ZU: 11cm
_______
[size=85]Nächste Ziele:
APL[x] BSL[x] Mitback[] Taille[] Hüfte[]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2007, 13:09
Beiträge: 18619
In der ganzen Ausprobierphase, die sich zugegebenermaßen über einige Jahre hingezogen hat, habe ich sehr viel Geld ausgegeben. Dafür jetzt fast gar nichts mehr. Alle 1 bis 2 Wochen waschen. Also etwa 2 Flaschen Shampoo und 3 Tuben Condi im Jahr, schätze ich mal. Und das wars.

_________________
3a Mii, 90,5 cm am 02.07.17 (nach Schnitt auf 53 cm am 18.02.15)
I can see through you, see your true colors. 'Cause inside you're ugly,
you're ugly like me. And I can see through you, see to the real you


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 12:12 
Offline

Registriert: 29.07.2014, 16:13
Beiträge: 531
Wohnort: im Stall
Seitdem ich das LHN kenne gehe ich langsam, aber sicher Pleite :roll:
Seifen und Öle gehen ja noch vom finanziellem Aufwand, aber der Haarschmuck ....

_________________
2a M/C ii ZU 5,2

Ich habe versucht zu sein wie die Anderen - Ich bin lieber anders als die Anderen

Nivea gibt es als Body-Lotion


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.11.2014, 08:02
Beiträge: 3956
Auf lange Sicht hin spare ich durch das LHN eine Menge Geld.
Ich hatte zwar eine Anschaffung der Grundausstattung, klar das war teuer.
Aber dadurch das ich selbst schneide ein bis zweimal im Jahr Seife bestelle und Öle aus der Küche verwende die ich zum kochen benutze fahre ich auf lange Sicht hin sehr günstig.

_________________
2bMii


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.04.2014, 18:18
Beiträge: 3574
Wohnort: Osnabrück
Der Haarschmuck, jaja...der Haarschmuck, der geht bei mir aber ganz schön ins Budget....

Allerdings muss ich dazu sagen: ich kaufe ansonsten gar keinen Schmuck und auch kein Make-Up (ich hab seit meinem Umzug nicht einmal mehr Mascara), von daher kann ich das schon vor mir rechtfertigen (ja ihr merkt: ich MUSS gerade was vor mir rechtfertigen, weil ich gerade erst mal meine erstes Grahtoe Stück bekomme (nicht neu, aber billig ists trotzdem nicht))

Alles in allem: wenn ich jetzt mit dem Selbstmachen anfange geht das Geld wieder runter

_________________
2 a/b M ii -> knapp Taille -> irgendetwas über 70cm nach SSS -> herauswachsene NHF (ca auf Schulterhöhe)

Wider alle Übel: Ein haariger Weg zu gesundem Haar


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.06.2012, 11:40
Beiträge: 3986
Wohnort: Frankenland
In meiner Anfangszeit hab ich auch echt jede Menge ausgegeben. Unmengen an Pflegeprodukten, weil man ja alles sofort ausprobieren musste. Dann kam der Haarschmuck...das ging am Anfang auch ordentlich ins Geld.
Mittlerweile habe ich mich da sehr zurückgenommen. Meine Pflege mache ich selbst und ab und an kaufe ich mir noch Haarschmuck, aber da ich kaum Klamotten oder anderen Schmuck kaufe, ist das auch mein einziges Laster :mrgreen: Von daher geht das Haarhobby nicht allzu sehr ins Geld.

_________________
CBL | 1c M ii | ZU 7 cm
CBL [X] | APL [ ] | BSL [ ] | Taille [ ] | Hüfte [ ]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de