Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 11:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Wie wichtig sind euch eure Haare wirklich?
Meine Haare sind mein Leben!!! Es gibt nichts Wichtigeres für mich. 1%  1%  [ 11 ]
Meine Haare sollen in erster Linie gut aussehen und dafür investiere ich gerne eine größere Menge Zeit und Geld. 9%  9%  [ 76 ]
Meine Haare sollen gesund sein und dafür scheue ich vor Nichts zurück. 7%  7%  [ 58 ]
Ich gebe im Monat mehr als 30€ für meine Haare aus. 4%  4%  [ 30 ]
Meine Haare sollen zwar gut aussehen, aber übertreiben muss man es jetzt ja nicht unbedingt. 16%  16%  [ 131 ]
Gesund ja, aber täglich stundenlang daran arbeiten ist jetzt nicht so mein Ding. 19%  19%  [ 160 ]
Ich versuche, meinen Haaren so oft wie möglich etwas Gutes zu tun, aber manchmal reicht eben die Zeit nicht. 14%  14%  [ 118 ]
Mehr als 30€ im Monat möchte ich nicht für meine Haare ausgeben. 9%  9%  [ 77 ]
Meine Haare wachsen von allein und sehen ganz akzeptabel aus, ab und zu ein bisschen Pflege reicht. 8%  8%  [ 66 ]
Es gibt Wichtigeres als Haare. 13%  13%  [ 105 ]
Abstimmungen insgesamt : 832
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.04.2015, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28056
Wohnort: im Biosphärengebiet
Doch, den Liter im Monat brauch ich fast... wegen Schwimmen. Im Reformhaus kosten 250 ml 10,49 €.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.10.2015, 13:23 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2015, 00:48
Beiträge: 1339
Wohnort: im Wald zwischen Feen und Elfen
Gesund ja, aber täglich stundenlang daran arbeiten ist jetzt nicht so mein Ding.

Das trifft es perfekt. Teilweise stimme ich da Rosmarin zu, meine naturfarbenen Haare haben kaum Anspruch, also muss ich auch gar nicht so viel Zeit dafür investieren.

Damals habe ich mir sehr viel Gedanken um meine Haare gemacht, habe sie 1x im Monat gefärbt, wollte immer irgendetwas anderes.
Aber mittlerweile wachsen sie vor sich hin. Und viel Frisuren sind bei meinen feinen Haaren und meiner Länge auch noch nicht drin, sodass ich viel Zeit in meine Haare investieren könnte.

Seit ich auch beruflich tätig bin, habe ich leider viel zu tun dafür, und meine Haare müssen sowieso erstmal in den Hintergrund rücken. :oops:

_________________
1bMii; ZU 8,5cm; APL[X]; BSL []; Taille []


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.10.2015, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2014, 17:46
Beiträge: 66
Wohnort: Berlin
Mittlerweile brauchen meine Zotteln kaum aufwendige Pflege, bisschen Öl, hier mal 'ne Creme und das Zeitaufwendigste ist höchstens S&D. Jeden Monat bis zu 30€ oder sogar mehr für Pflege und/oder Spielzeug auszugeben, kann ich mir (leider?) sowieso nicht erlauben :D

_________________
1c/2a M ii ~ SSS: 86 cm ~ ZU: 8 cm ~ hennarot
Ziel: 100 cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 15:05 
7 Leute, bei denen die Haare das wichtigste im Leben sind? :shock:
Ich gehe mal davon aus bzw. hoffe, dass das nicht ganz wörtlich zu nehmen ist. Sonst wär das irgendwie traurig.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28056
Wohnort: im Biosphärengebiet
Das würde ich mir ohne Ansehen der Person nicht zutrauen zu beurteilen....
Ich hab das z.B. auch angekreuzt und ich meine, ich hätte hier auch erklärt, was ich damit meine.

Edit: lies noch mal genau. "Meine Haare sind mein Leben".
Ich würde die 3 Ausrufezeichen jetzt vielleicht einsparen, und andere Dinge, die mein Leben sichern sind genau so wichtig für mich, wie die Haare. Aber darum geht's nicht. (Und die Option gab's auch nicht)

Es geht mir auch nicht ums "gesund aussehen", wie in Option 3, dafür könnte ich auch einen Pixie tragen und Silis reinschmieren.

Mir geht es darum, dass meine Haare nur dann wachsen und schön sind, wenn ich Maßnahmen ergreife, die mein Körper zum Leben braucht. Z.B. gesunde und ausreichende Ernährung, genug Schlaf, genug Bewegung und frische Luft. Das heißt, meine Haare sind ein ziemlich sensibler Gradmesser für mein Wohlbefinden. Gleichzeitig mag ich sie aber gern und bin stolz auf sie, so dass die Sorge für meine Haare und die Zuwendung zu meinen Haaren dafür sorgt, dass ich auch in schlechten Zeiten versuche gut zu mir zu sein. Das ist durchaus nicht immer einfach in Zeiten, in denen man sich dafür verflucht überhaupt geboren zu sein. Und das sind auch die Zeiten wo niemand sonst für einen da ist und einen auffangen kann.

Du magst jetzt denken: oh, das ist aber traurig. Ja im Prinzip ist es traurig, dass es Menschen gibt, die sowas denken oder in solchen Situationen sind. Aber es ist überhaupt nicht traurig, wenn man weiß, wie man mit sowas umgehen kann. Z.B. sich um seine Haare sorgen, und damit Körper und Seele gutes tun. Über die Haare haufenweise liebenswerte Menschen kennengelernt zu haben. Wegen der Haare neue Hobbys zu entdecken... und so weiter.

Alles gar nicht so traurig, wie es Dir scheinen mag.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 15:46 
Ich hab den Thread jetzt nicht noch mal im Detail gelesen und hab mich auch wirklich nur auf die obere Antwortoption bezogen. Und wenn da steht "es gibt nichts wichtigeres", dann heißt das natürlich wortwörtlich "Die Haare sind wichtiger als Familie, Freunde, Gesundheit usw." DAS fände ich in der Tat sehr traurig.
Deine Interpretation geht ja in eine völlig andere Richtung.

Edit: Deinen ersten Satz verstehe ich in dem Kontext nicht. Was möchtest Du mir damit sagen?
Ich glaube nicht, dass ich hier irgendjemandem zu unrecht was unterstellt habe. Ich glaube, ich muss auch niemanden gesehen haben, um zu wissen, dass ich es traurig fände, wenn jemand seine Haare über alles stellt. Ob das hier tatsächlich jemand tut, weiß ich ja nicht, deshalb der Konjunktiv.
Muss sich auch keiner vor mir rechtfertigen oder gar Seelenstriptease veranstalten.


Zuletzt geändert von Pixielette am 27.10.2015, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28056
Wohnort: im Biosphärengebiet
Ja, ist klar, dass der Satz an sich Spielraum zulässt.

An Deinem Einwand würde ich kritisieren, dass Haare und Gesundheit zusammengehören. Es gibt hier natürlich chronisch kranke User (mich eingeschlossen), die trotzdem schöne Haare haben, aber eine dauerhafte, bewusste Vernachlässigung der eigenen Gesundheit passt nicht zu schönen Haaren.... ;)

Ich würde z.B. wenn mir ein Gott oder so absolute Gesundheit schenken würde und dafür mir aber ne Glatze geben würde, die Glatze nehmen. Tolles Tattoo drauf oder schickes Tuch drum....... und rein ins pralle Leben!
Aber im realen Leben kommt da halt kein Gott und schenkt mir absolute Gesundheit. Und die relative Gesundheit spiegelt sich in meinen Haaren.

Freunde und Familie ist so ne Sache.... wenn ich manchmal so lese, was manche Leute hier für Freunde und Familie haben (nachzulesen im Off Topic)........... würde es mich nicht wundern, wenn einigen davon die Haare deutlich wichtiger sind..... aber da find ich nicht die Tatsache traurig, dass diese Menschen von Familie und (falschen) Freunden nix wissen wollen, sondern ich find es traurig, dass es solche Familien und Beziehungen gibt.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 16:04 
Mein Edit und Dein Beitrag haben sich grad überschnitten.

Eben, genau das meine ich ja in erster Linie damit, wenn jemand aus der Not 'ne Tugend macht und einfach die Haare zum Lebensmittelpunkt macht, weil es auf anderen Ebenen tatsächlich eher mau aussieht.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28056
Wohnort: im Biosphärengebiet
Mit dem ersten Satz meinte ich tatsächlich, dass die Interpretation "das ist traurig" meines Erachtens nicht zulässig ist, solang man nicht weiß, warum jemand den Satz 1 angekreuzt hat.

Ich bin ein bisschen allergisch auf Interpretationen dieser Art. Ich hab auch leider den Ausdruck "das ist aber traurig" schon zu oft mit überheblichem Unterton gehört und das kann ich gar nicht ab. Hat nix mit Dir zu tun.

Letzlich ist das nur ne Floskel, "kann ich nicht nachvollziehen" oder "geht mir nicht ein" kann das gleiche bedeuten. Aber es gibt halt auch Leute, die es in dem Tenor benutzen: Ach Du armes Schwein hast wohl gar keine Freunde, hast wohl gar nix anderes zu tun.... und so weiter. Und ab dem Punkt wird's übergriffig.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 16:25 
Alles klar.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2016, 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2015, 20:49
Beiträge: 939
Wohnort: NRW, zwischen Pott und Hippeland
Die Umfrage finde ich gut.

Ich hab die letzten drei Antworten angeklickt - 30 € sind viel Geld für mich, zu Ausbildungszeiten war das ein Wocheneinkauf! ;) Keine Kritik an denen, die mehr ausgeben können oder wollen - ich gönn das jedem von Herzen.
Mein monatliches Haarbudget dürfte mit Farbe und Pflege bei etwa 5 € liegen.
Wobei ich das Glück habe, keine Allergien oder ähnliche Probleme zu haben und mit dem hohen Glycerinanteil vieler NK-Shampoos nicht zurechtzukommen.

Und: jepp, die wachsen von alleine. Meine Billo-Routine für Faule und Geizige ;) steht und funktioniert für mich, und da ich mein Längenziel (siehe Sig) seit Jahren erreicht habe, lass ich die einfach in Ruhe vor sich hinreichend und schneid ab und an mal die Spitzen.

Es gibt Wichtigeres als Haare: für mich sind das zum Beispiel Freunde, meine Haustiere, etc. Ich mag meine Haare mit all ihren Fehlern (und deren gibt es nicht wenige), aber sie sind nicht das Wichtigste in meinem Leben.

Übrigens hätte ich die Umfrage vor fünf, vier, drei Jahren noch anders angeklickt - in der Probierphase hab ich schon mehr Geld (wenn auch keine 30 €/Monat) ausgegeben und mehr und zeitaufwendiger gekurt und gemacht.
Nur, die Erfahrung zeigte: nötig ist es nicht, und man kann Haare auch überfliegen, grade schnell fettende. :kaffee:

_________________
1aCiii, 12cm, nach Korrekturschnitt wieder MO/~1,40m

MeinTB

"Inspirational quote which wildly and dishonestly oversimplifies a complex issue of great importance."
- Person you agree with -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2016, 14:41 
Offline

Registriert: 10.11.2012, 13:19
Beiträge: 181
Wohnort: HES
lustig: Ich habe genau die drei am meisten gewählte Möglichkeiten angekreuzt. Gesunde Haare sind toll, weil sie einen gesunden Körper voraussetzen. ABER sie sind eben auch ein paar Jahre mehr alt. Zumindest die Längen und Spitzen. Da kann auch trotz aller Gesundheit mal was drankommen. Haare gehören gepflegt. Aber in welchem Umfang bestimmt jeder für sich selbst. Ich denke da ist meine Devise: So viel wie möglich erreichen mit so wenig wie nötigem Einsatz. Ich muss nicht das letzte Fünkchen Glanz herauskitzeln, wenn ich damit 20 Produkte und 50 Stunden brauche. Dann lieber alltagstauglich, gesund und schön.

_________________
1a Fii (6,5cm)
Haarlänge nach SSS: 95,0cm
TB (alt)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2016, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2015, 16:29
Beiträge: 2272
Wohnort: MYK
Ich bin im Moment ja noch in der Probierphase, habe wenig "Ausstattung", insofern gebe ich im Moment mehr als 30 Euro im Monat aus. Aber das soll auf lange Sicht nicht so bleiben. Ich probiere gerne herum, nehme mir die Zeit dafür, aber ich breche jetzt nicht in Tränen aus, wenn es eine ganze Strähne dahin rafft oder ich mal mehrere Tage keine Sekunde über die Haare nachdenke. Sobald es esoterisch wird, bin ich eh aus der Sache raus.

_________________

80cm SSS (langgezogen) / <8 ZU (Tendenz abnehmend :( ) / 2a C II
Ungefärbt seit 21.09.2015


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2016, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2015, 20:49
Beiträge: 939
Wohnort: NRW, zwischen Pott und Hippeland
Das spielt sich ein, ChaosQu33n, und dann bist du selbst mit einer teuren Routine wahrscheinlich unter 30 €.
Das Teuerste ist echt der Einstieg ins Bewusstwachsenlassen mit all den verschiedenen Kämm-, Bürst-, Wasch- und Pflegemöglichkeiten.
Schmuck lasse ich jetzt da mal bewusst untern Tisch fallen ;).

_________________
1aCiii, 12cm, nach Korrekturschnitt wieder MO/~1,40m

MeinTB

"Inspirational quote which wildly and dishonestly oversimplifies a complex issue of great importance."
- Person you agree with -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2016, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2015, 16:29
Beiträge: 2272
Wohnort: MYK
Bürsten und Kämme habe ich mir schon im Laufe der letzten zwei Jahre zugelegt, zum Glück. Seife habe ich jetzt auch wieder eine Bestellung rausgehauen, die für die nächsten Monate reichen dürfe. Insofern hast du Recht, wenn ich den Haarschmuck ausklammere, liege ich schon jetzt wahrscheinlich unter 30 Euro. An Haarschmuck möchte ich aber auch erstmal nur eine Grundausstattung um zu gucken womit ich überhaupt klar komme. Vieles kann ich bei meiner Länge und Unvermögen ja eh nicht sonderlich gut benutzen :lol:

_________________

80cm SSS (langgezogen) / <8 ZU (Tendenz abnehmend :( ) / 2a C II
Ungefärbt seit 21.09.2015


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de