Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 19:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Wie groß ist euer Taperindex?
0-0,5 7%  7%  [ 4 ]
0,5-0,9 6%  6%  [ 3 ]
0,9-1,1 2%  2%  [ 1 ]
1,1-1,3 6%  6%  [ 3 ]
1,3-1,5 9%  9%  [ 5 ]
1,5-1,7 13%  13%  [ 7 ]
1,7-1,9 11%  11%  [ 6 ]
1,9-2,1 11%  11%  [ 6 ]
2,1-2,4 6%  6%  [ 3 ]
2,4-2,7 9%  9%  [ 5 ]
2,7-3 6%  6%  [ 3 ]
>3 15%  15%  [ 8 ]
Abstimmungen insgesamt : 54
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.05.2016, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2012, 19:14
Beiträge: 1071
Wohnort: NRW
Ich hab jetzt auch mal gemessen und bin bei mir auf einen Index von 1,58 gekommen.

Bzgl. alleine hinten messen: Ich hab einfach einen Keulenzopf mit drei Gummis gemacht: Nacken, ca. BSL und kurz vor Spitzen. Wenn die Haare lang genug sind, kann man den einfach vorsichtig vorholen, sodass sich nix verzieht, und die unteren Werte vorne messen.
Ich hab allerdings jeweils noch ein Band drumgeknotet, das dann rausgezogen und aufgeschnitten zum Messen. Fand ich irgendwie einfacher. Mit dem dicken Maßband unten den dünnen Zipfel zu messen ging bei mir nicht. (Mein Maßband hat ganz am Anfang noch so ca. 2 cm Band, die nicht "mitzählen" also da stehen noch keine Maßangaben drauf. Das stört...)

_________________
"I'm sorry, I'm looking for a barber and I'm running out of time!
My hair is growing at the rate of 4.6 yoctometers per femtosecond...
If you're quiet, you can hear it!"
Dr. Sheldon Cooper


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2016, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 6951
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Ich misstraue zwar der Formel gerade irgendwie, aber mit 2,82-2,84 bin ich nicht ganz allein. Die schlechte Nachricht: Ich habe doch nur 4,5cm ZU. Habe das nur vor Jahren mal mit dem ZU-Messer von Kupferzopf erfasst und der war seltsam beschriftet und hörte bei 5cm irgendwie auch auf.

Ach so, seit einem Jahr sind sie kaum noch gewachsen, messe ja normal nicht. Könnte dieser eher hoher Taper ein Zeichen für: Das wars jetzt sein?

_________________
SLD APL BSL
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18. nach mehreren Ausfallsphasen
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2016, 15:31 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2010, 22:59
Beiträge: 11737
Wenn man den natürlichen Taper messen will, müsste man meiner Meinung nach den letzten Wert an der Stelle nehmen, wo der persönliche Kantenschnitt beginnt und dann diese Stelle auch als SSS Höhe nehmen. Ich hab mal zur Verdeutlichung etwas gemalt :mrgreen:

Bild

Also mein Kantenschnitt auf diesem Bild beginnt da, wo sich die rote und die dunkelgrüne Linie treffen (ne Art V Schnitt). Messer ich den Umfang auf dieser Höhe, habe ich rein theoretisch den gleichen Wert, wie wenn ich den Umfang nach Schnappsis Methode messe (bei Schnappsis könnte er minimalst größer sein, da sie ja nicht genau an der Kante misst, sondern vermutlich nen Zentimeter drüber, aber das ist mMn vernachlässigbar.
Also bis zur Höhe der dunkelgrünen Linie sollten die Haare eigentlich unbeschnitten sein (Stufenträger oder Leute, die exzessiv S&D betreiben, können so eine Linie vermutlich nur schwer festlegen).

Wenn wir das jetzt einfach mal mit Zahlenbeispielen unterlegen sieht man vielleicht, worauf ich hinaus will:

Angenommen:
ZU Nacken: 6 cm
SSS Nacken: 30cm

ZU dunkelgrüne=rote Linie: 3cm
SSS hellgrün: 60 cm
SSS rosa: 75cm

Taperindex bei hellgrün gemessen: 2,49
Taperindex bei rosa gemessen: 1,66

Also die 15cm mehr Länge machen rund 0,9 Taperindexpunkte weniger aus.

Wer jetzt seinen selbst rein geschnitten Taper mit bedenkt und vielleicht einfach gerade 5cm vor den Spitzen misst (also auf dem Bild vielleicht da, wo die rosa Pfeilspitze beginnt quer rüber), bei dem ergibt sich folgendes:

SSS: 70 cm
Umfang: 2 cm
Taperindex: 2,22

Also in diesem Fall irgendwo dazwischen (was aber bei zum Beispiel nur 1cm Umfang schon nah an die den grünen Wert heran kommt). Der natürliche Taper wäre meiner Meinung nach dann aber eher bei 2,49 anzusehen, da nur dies die "unbehandelten" Haare widerspiegelt). Und demnach wäre meiner Meinung nach der Wert aussagekräftiger und besser zu ermitteln, je länger die Haare an sich und je weniger daran gemacht wurde ...

Achja, alle meine Zahlen sind jetzt mal grobe Schätzungen, das Bild ist schon etwas älter und aktuell habe ich keinen so starken Kantenschnitt, so dass ich das mit realen Zahlen ausfüllen könnte ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2016, 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28055
Wohnort: im Biosphärengebiet
Zitat:
Taperindex bei grün gemessen: 2,49
Taperindex bei grün gemessen: 1,66

:gruebel: Tippfehler? Oder Denkfehler meinerseits...?

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2016, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 15946
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Karalena hat geschrieben:
Bei Schnappsis könnte er minimalst größer sein, da sie ja nicht genau an der Kante misst, sondern vermutlich nen Zentimeter drüber, aber das ist mMn vernachlässigbar.


Nö. Tut sie nicht. Denn sie misst vor dem Schneiden. Also erst den Umfang an der Stelle messen, und danach an derselben Stelle *schnipp* ab. Aber das ist Off Topic. :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2016, 10:03 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2010, 22:59
Beiträge: 11737
Silberfischchen, war ein Tippfehler, sorry! Habe es korrigiert. Meinte beim ersten natürlich hellgrün und beim zweiten rosa.

Schnappsi, achso, du schneidest auch immer, wenn du misst, dann ist das natürlich was anderes. Wäre jetzt von einer Messung zwischendurch zum Beispiel ausgegangen :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.05.2016, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2013, 22:44
Beiträge: 921
Wohnort: Da wo die Pinguine wohnen :)
Die Neugier hat bei mir überwiegt und ich habe letzte Woche auch mal mein Taperindex vermessen und berechnet.
Ich habe dafür 4 Punkte zum Messen benutzt. Einmal Nacken, BSL, Klassik und bei 150cm, wo ich gerade versuchen will eine dichtere gerade Kante zu züchten.
Den Gesamtwert hatte ich zuerst deutlich höher eingeschätzt, da ich meine Spitzen ganz schön dünn finde. Allerdings relativiert sich der Wert durch die Länge ganz schön und ich komme auf 0,86. Was nicht ganz so schlimm klingt. :)
Auffällig ist allerdings, dass bei mir der Taper ab Klassik stark zunimmt. Der Index beträgt dort 2,42.
Das ist bei mir auch die Länge wo der Spliss deutlich zunimmt. Aber wieso es jetzt ab genau dieser Länge ist. :nixweiss:

_________________
Moin Moin!
1b/c, M&C, iii; Fuchsia/Pink, SSS 152cm obere Wade (29-30)
Ziel: dichtere Kante bei SSS 150cm; dann realen 1,5m (31)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.05.2016, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2014, 13:02
Beiträge: 842
Mein Taperindex liegt insgesamt bei 2,08 geht aber in den Spitzen auf 7,7 hoch. Die zweite Messung habe ich 27cm unterm Nacken angesetzt und in dem Abschnitt war der Taperindex schon bei 2,88, demnach müssten die ersten 10-20 cm ab dem Nacken gemessen nur sehr wenig Taper haben. :)
Dass der Taper demenstprechend anfangs kaum vorhanden ist, lässt mich hoffen, dass die Spitzen irgendwann auch mal dichter werden, wenn die besser gepflegten Haare dort mal ankommen.

_________________
2a mit 2c Strähnen - f/m - Mitte Po
ZU: ca. 5-5,5 cm - SSS: 100+cm
Bild
Mein PP: Fröschleins Feenfrisurenwundertümpel
Etsy: Benachrichtigung über Produkte in Shops per RSS-Feed


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2017, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2015, 16:35
Beiträge: 1755
Wohnort: Schleswig-Holstein
Interessant, interessant! Mein ZU im Nacken beläuft sich auf 8cm (es waren mal 8,5cm :( ). Unten, 17cm vor der allerletzten Spitze sind es nur noch 3,2cm. Ich verliere auf dieser Länge also 84% meines Volumens, oder positiv gesprochen: 16% kommen noch unten an, mein Taperindex beläuft sich auf 1,75.

Ich habe einen leichten U-Schnitt - und im März einen Friseurtermin, um die letzten 5cm zu kappen, die mir einfach zu pinselig sind.

_________________
1c/2a M ii (8cm) in dunkelbraun
Länge: 100cm SSS 75cm SSS (BSL+)

Projekt: Meerjungfrauenhaare (klick!) (Update: 22.10.2018]
Gemeinschaftsprojekt: Schneiden nach dem Mond - 2018 -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2017, 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2014, 09:38
Beiträge: 892
Mein ZU im Nacken ist 6.1cm und 18cm darunter nur noch 3cm. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, ist mein Taper-Index damit größer als 4. :selbst_erschreck: D.h. deutlich über dem Größwert in der Umfrage. :roll:

_________________
Meine Haare: 2b/c F ii (6-7cm mit Zahnseide), SSS: 72cm (langgezogen), starker Taper
keksdoses Haartagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.01.2017, 01:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2010, 21:54
Beiträge: 278
Wohnort: Berlin
hab jetzt auch mal gerechnet nach der Formel wie angegeben
schnappstasse hat geschrieben:
(100-(Us^2/Un^2)*100)/Δl

Wenn ich also einsetzte (100-(2²/6,5²)*100)/35 komme ich heute auf den Wert von ca 2,6 mal schauen wie sich das zum Jahresende verschiebt.

_________________
Haartyp: 1cMii7 ;Farbe: dunkelbraun
TechnikZopf (1bcM7) Zielort Hüfte - Fahrzeit unbekannt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.06.2017, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2014, 09:38
Beiträge: 892
Ich habe mir gerade ein paar Gedanken zum Taperindex gemacht. Ich hoffe, das macht Sinn... :mrgreen:

Wenn man Haare hat, die gleichmäßig tapern, d.h. wenn der prozentuale Haarverlust pro Längendifferenz konstant ist (z.B. wenn alle 10cm nur noch 80% der Haare ankommen, die am Startpunkt dieser 10cm ankamen), dann erhält man je nach Längendifferenz unterschiedliche Ergebnisse für den Taperindex. Bei absolut gleichmäßig tapernden Haaren würde dann allein ein Längengewinn den Taperindex ändern. Das finde ich nicht so sinnvoll, da es die Werte schwer vergleichbar macht.

Daher würde ich einen Index vorschlagen, der unabhängig von der Haarlänge (bzw. Längendifferenz) ist.
Und zwar:
I = (U_oben^2/U_unten^2)^(1/L)

U_oben=Zopfumfang an der oberen Stelle, an der man misst;
U_unten=Zopfumgfang an der unteren Stelle, an der man misst;
L=Abstand zwischen den beiden Positionen, an denen man den ZU misst;
I=abgewandelter Taper-Index

Der Wert für I liegt zwischen 0 und 1, wobei 0 extremer Taper bedeutet (nicht wirklich erreichbar :mrgreen: ) und 1 gar kein Taper. Üblicherweise sollte der Index zwischen 0.9 und 1 liegen. Da die Werte sich nur in den Nachkommastellen unterscheiden werden, könnte man auch folgenden Index verwenden:

I* = 100*(U_oben^2/U_unten^2)^(1/L) - 90

Der Wert für I* liegt dann üblicherweise zwischen 0 und 10, kann aber auch negativ sein für stark ausgeprägten Taper.

_________________
Meine Haare: 2b/c F ii (6-7cm mit Zahnseide), SSS: 72cm (langgezogen), starker Taper
keksdoses Haartagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2017, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 16:07
Beiträge: 399
Wohnort: Frankfurt
Huhu, ich kann zwar nichts zu den Formeln sagen, aber mein TI ist auch über 4. Bei 5,6 cm ZU im Nacken und 1,2 auf APL. Montag bin ich beim Arzt... Der kann mir hoffentlich weiterhelfen.

_________________
2c/3a Fi / ZU 5 cm / NHF
46... 54(APL)... 65 (BSL)✓ ...
70 ... 72 (Taille)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.01.2018, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 3411
Wohnort: Berlin
Hallo,

ich würde hier auch gerne mitmachen, verstehe jedoch weder die Tabelle noch die Formel. Was bedeutet denn der dritte Wert (Fläche), der in der Tabelle auftaucht? Und von was sind die Prozent in der vierten Spalte? Von dem Quotienten aus ZU²:SU²? Ich hatte das so verstanden, dass man seine Werte eingibt und die in der Tabelle hinterlegte Formel spuckt dann den Taperindex aus, ja?

Ich würde es schön finden, wenn jemand diese Formel noch mal mit normalen Zeichen, also + - : x ² hier im Thread aufschreiben würde und auf dieses Dreieck und den Accent circonflexe verzichtet werden würde. Ich denke, es gibt außer mir noch viele andere, die damit nichts anfangen können. l(kleines L) ist für Länge, ja?

Also ich habe jetzt mal bei mir gemessen und mein ZU von 10 ist bei 30SSS. Den SU 1,6, wo noch die meisten Haare drin sind, habe ich bei 130 gemessen, zehn Zentimeter vor der Minimalkante. Das sind also genau 1m Länge zwischen beiden Messungen. Ich scheitere daran, die Prozentzahl des Quotienten auszurechnen. Der Quotient aus beiden Quadraten ist bei mir 39,52. Und dann weiß ich nicht mehr weiter.

Kann mir bitte jemand helfen?

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS: 140 (Ziel Knie erreicht) ZU 9,1 NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.01.2018, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2011, 13:34
Beiträge: 1083
Wohnort: München
schnappstasse hat geschrieben:
Die Formel ist gar nicht so aufregend. Du rechnest den letzten ZU (Spitzen) zum Quadrat durch den ersten ZU (Nacken) zum Quadrat. Also das quadratische Verhältnis von Nackenumfang zu Spitzenumfang. Das rechnest du in Prozent um (*100) und ziehst es von100 ab, dann hast du den prozentualen Verlust über die gesamte Haarlänge, und teilst es durch die Längendifferenz.

Also (100-(Us^2/Un^2)*100)/Δl


Ich hab die obere Beschreibung mal auf meine Daten angewendet:
ZU (Spitzen): 1,4 cm -> zum Quadrat = 1,96
ZU (Nacken): 5,8 cm -> zum Quadrat = 33,64
1,96 : 33,65 = 0,058
0,058 * 100 = 5,82 (%)
100 % - 5,82 % = 94,18%
--> Also ca. 94 % aller Haare (aus dem Nacken) verliere ich auf dem Weg nach unten. Oder anders: Nur 5,82 % der Haare (aus dem Nacken) kommen unten an.
Harter Tobak.

Für den Taper-Index (oder ist das folgende dann nicht der Taper-Index sondern noch was anderes?!):
Längendifferenz sind 40 cm SSS (40 cm SSS im Nacken und 80 cm SSS in den Spitzen).
94,18 : 40 = 2,35

Als Vergleich die Gegenüberstellung der Kreisflächen der ZU:
Kreisfläche ZU Nacken 5,8 cm: 2,677
Kreisfläche ZU Spitzen 1,4 cm: 0,156
= 0,058 = 5,8 %
--> stimmt also zu der Berechnung oben.


Warum nimmt man eigentlich den ZU im Nacken und nicht den "richtigen" ZU? Mit allen Haaren komplett liegt der bei mir zB bei 7,1 cm.
Nicht, dass es das besser machen würde :lol: Laut Kreisflächenvergleich sind es dann nur noch 3.8 % die unten ankommen #-o


Und noch eine andere Frage bzgl. der Tabelle. Bin mir gerade unsicher, ob ich das die ganze Zeit richtig ausgefüllt habe.
Habe als ersten Messpunkt für mich "Ganz oben auf dem Kopf inkl. Pony" gewählt, damit ich möglichst alle Haare rein bekomme.
Als SSS-Länge in der Spalte dahinter habe ich bisher 15 (cm) eingegeben, weil das ja meist als die obligatorische Scheitel-Länge angegeben wird, die die SSS-Länge von der realen Länge unterscheidet.
Passt das so oder müsste ich da eigentlich weniger eintragen, also vielleicht 5 (cm)? :gruebel:
Hoffe die Frage ist einigermaßen verständlich.

Zur Veranschaulichung habe ich mal ein Foto meiner aktuellen Tabelle hochgeladen: *klick macht groß*
Bild


******


Fornarina hat geschrieben:
Hallo,

Also ich habe jetzt mal bei mir gemessen und mein ZU von 10 ist bei 30SSS. Den SU 1,6, wo noch die meisten Haare drin sind, habe ich bei 130 gemessen, zehn Zentimeter vor der Minimalkante. Das sind also genau 1m Länge zwischen beiden Messungen. Ich scheitere daran, die Prozentzahl des Quotienten auszurechnen. Der Quotient aus beiden Quadraten ist bei mir 39,52. Und dann weiß ich nicht mehr weiter.

Kann mir bitte jemand helfen?
LG Fornarina

Wenn ich deine Werte eintrage komme ich auf folgendes:
ZU Nacken: 10 -> zum Quadrat = 100
ZU Spitzen: 1,6 -> zum Quadrat = 2,56
2,56 : 100 = 0,0256
0,0256 * 100 = 2,56 (%)
100 % - 2,56 % = 97,44 %
--> Verlust der Haare vom Nacken in die Spitzen

Taper-Index (?! siehe Frage oben):
97,35 : 100 (Längendifferenz) = 0,9735

Hoffe das passt so?

EDIT: Rechenfehler verbessert

_________________
2b/c 6,8 cm

Länge Januar 2018: Nach kleinem Rückschnitt wieder 82 cm SSS (Taille bei 1,79m Körpergröße)

Persönliches Projekt - Taille abwärts den Taper bekämpfen

Instagram


Zuletzt geändert von emmafan192 am 15.01.2018, 20:02, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Milchzahn, veli


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de