Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.06.2019, 11:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2918 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 195  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bevormundung durch Friseure
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2007, 11:09
Beiträge: 539
Wohnort: Berlin
Kommentar von Goja: Abgetennte Diskusion aus Merins Tagebuch
--


Hier noch ein genauerer Bericht meiens Frisörbesuchs:

Ich verlangte einen Spitzenschnitt plus fransigen Pony. Die Frisörin meinte, sie müsse dann aber 15 cm wegnehmen, weil das ja alles ganz ausgefranst. Ich sagte, das wolleich nicht, sie solle die letzten 5 cm wegnehmen. Sie sagte, okay und beharrte darauf, am Ende 5 cm abgeshcnitten zu haben, was die auf dem Boden liegenden langen Abshcnitte aber nicht bestätigten. Ich bekam 10 cm abgeschnitten plus zwischendurch kürzere Strähnen wo die Frisörin der Meinung war, da sei Spliss weiter oben.
Ich war im selben Salon wie immer, nur schnitt diesmal eine Kollegin. Sie war wesentlich älter (so umd die 50 schätz ich) als die anderen Mitarbeiterinnen und ich dachte "Toll, eine mit mehr Erfahrung!". Sie kämmte mein Haar und latschte dann fort um mit einer Flasche wiederzukommen und mein Haar von oben bis unten einzusprühen. Es stank bestialisch und sie sagte erklärend, dass mein Haar so fliege, das "laufe ja im Kamm mit".
Dann erzählt sie mir noch mein Haar sei stumpf und glänze überhaupt nicht (was nur bei dem im Salon vorhandenen Licht so war) und man müsse ja langes Haar auch gut pflegen. :evil:
Leider habe ich brav dagesessen und mir alles angehört. Und dann auch noch brav bezahlt.

Ich bin immer noch so sauer! Ich empfinde einen solchen Sprayüberfall echt fast als Körperverletzung. Und ärgere mich, dass mir nichts einfällt, wie ich mich wehren könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:56
Beiträge: 12642
Wohnort: Nähe Darmstadt
Arme Merin! Ich kenne das Gefühl, wenn man dasitzt, irgendwie ausgeliefert, und hofft, es wird schon gut gehen. Nur um geschockt festzustellen, daß gar nix gut geht. Dann verschlägt es einem meistens die Sprache. Mittlerweile nehme ich meinen Mut zusammen und äußere meine Unzufriedenheit. Ob's was bringt, ist die andere Frage. :?

Glanz erhöhen kannst du mit saurer Rinse und z.B. ner Henna-Joghurt-Packung. :wink:

_________________
1a(b)Fii/5 cm o.Pony, rauswachsender Pixie in NHF
letztes Mal PHF: 22.12.16; Pixiecut: 28.04.17; Ziel: BSL

35-36-37-38-39-40-41-42-43-44-45-46-47-48-49-50-51-52-53-54-55-56-57-58-59-60-61-62-BSL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 01:35
Beiträge: 1913
Wohnort: Magdeburg
Eine Möglichkeit, so etwas in Zukunft zu verhindern, wäre vielleicht, darauf zu bestehen, dass man immer von der selben Person bedient wird, die man dann eben kennt. Wenn diese krank oder im Urlaub ist, wartet man eben, bis sie wieder da ist.

Jetzt im Nachhinein fällt mir aber auch nichts mehr ein, was Du da machen könntest, Merin. :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2007, 18:14
Beiträge: 5607
Im Nachhinein sit es natürlich zu spät- aber ich denke es ist wichtig einem Friseur Vertrauen schenken zu können.
Ich hab so eine Dame, die nicht immer sofort Zeit hat, aber für ihre Betreuung warte ich gerne n paar Tage.
Sie hat auch meist 2-3 Stunden mit mir zu tun. :D

_________________
1bmii, dunkelbraun, 114cmSSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 19:01
Beiträge: 667
Wohnort: Worms
Dumme Sprüche wie "glänzen nicht" würde ich versuchen zu ignorieren. Aber ich bin beim Friseur ein beharrlicher Schweiger, da haben die für sowas meistens gar keine Anknüpfungspunkte.

Was die Länge abschneiden angeht: Ich folge inzwischen dem Tipp, sich erstmal auf die cm-Zahl zu einigen und sich dann zeigen zu lasse (mit den Fingern an den Haaren), was da für 5, 6 oder 2cm gehalten wird, so kann man vor dm Schneiden nochmal was sagen. Hat die letzten zweimal einwandfrei geklppt.

Aber wenn man schon von Anfang an ein mieses Bauchgefühl hat, der Friseur schneidewütig, unsensibel oder inkompetent wirkt, dann ist Gehen wohl das Beste....

_________________
1bMii, ca. 88cm nach SSS, ca. 7cm Zopfumfang

<- Meine Katze hat dickeres Haar als ich!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2007, 14:38
Beiträge: 644
Wohnort: Ingolstadt
Manche Friseure sind sowas von unverschämt.Ich versteh nicht was die sich dabei denken.Die wollen einem dann immer irgendetwas aufbrummen und wenn man sagt man will das nicht tun sies trotzdem :?
Die komische Friseuse die mir voll den hässlichen schnitt verpasst hat,zu der hab ich auch gesagt "leicht durchgestuft" und was kam debei raus?2 monstermäßige stufen im abstand von über 10 cm :evil: Und so nebenbei hat die Frau dann auch noch angefangen mir mitzuteilen,dass sie meine ohrringe wahnsinnig hässlich findet :x
Seitdem gehe ich nicht mehr zum friseur und kürze meine Haare selbst oder lass das von meiner mum machen.
Leider weiss ich auch nicht wie du dich jetzt im nachhinein noch wehren könntest.Ich denke mal das geht nicht mehr :(
Nächstes mal unbedingt den Mund aufmachen,wenn dir etwas nicht passt,bei denen klappt das nämlich sonst nicht so wie man sich das vorstellt.Also sobald dir etwas auffällt gleich schimpfen :wink: :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 20:57 
Offline

Registriert: 24.03.2007, 17:10
Beiträge: 238
Also ich muss nun mal ganz ehrlich sagen, dass mir negative Erlebnisse vom Friseur erspart geblieben sind. Ich war einmal beim Friseur und wollte die Haare auf Schulterlänge (von Steißbeinlänge :stupid: ) und die Friseurin hat mich weggeschickt- Sie wollte es nicht machen, weil sie glaubte dass das ein Fehler sei!!!! (Wars ja dann auch, nachdem ichs woanders schneiden ließ)
Nun bin ich bei einer anderen Friseurin. Ist eine Bekannte meiner Oma. Sie liebt meine Haare und schneidet niemals mehr als ich ihr sage!!! Sie schneidet meine Haare ohne irgendwas draufzuklatschen...Nur ihr Kämmstil ist sehr ruppig!!!! Deshalb kämme ich vorher lieber selber...Ist für sie auch ok!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:11
Beiträge: 335
Wohnort: Nähe Nürnberg
Ich hab schon ganz viel schlechte Friseur-erfahrungen gemacht. Und zwar bei eigentlich allen Friseuren, bis auf die, bei der ich jetzt bin.

Die eine hat mir aus dem nicht vorhandenen Pony einfach mal so ne 1 cm breite Strähne genommen und die auf ca. 2 cm Länge gekürzt. Das sah vielleicht blöd aus. Da war ich ca. 9 Jahre alt und es war so schrecklich.
Wieder eine andere hatte ich, um mir insgesamt 4 Stähnen (2 auf jeder Seite) bleichen zu lassen. Aus Faulheit machte die gute Frau Kammsträhnen, die am Ansatz etwas mehr als den viertel Kopf ausfüllten und nach unten hin immer weniger wurden. (Da war ich etwa 16)
Die nächste, bei der ich dummerweise jahrelang war, schnitt und schnitt und schnitt... Immer und immer wieder etwas mehr. Dazu verkaufte sie mir immer eine Silikonpflegeserie, die auf einander aufbaute und sauteuer war. Ergebnis: Meine Haare wurden von Besuch zu Besuch immer kürzer.
Wieder eine andere schnitt sie mir stufig, obwohl ichs gerade unten an den Spitzen geschnitten haben wollte und wieder eine andere schnitt sie mir knapp unter der Schulter ab, als sie etwas länger als BH-Verschluss-lang waren. Das sollte dann übrigens auch ein Spitzen-schneiden sein.

Bin dann einige Jahre zu gar keinem Friseur mehr. Irgendwann musste ich aber, weil ich meine Haare durchs dauernde selbst schneiden so fransig hatte. Hab dann nach einer geschaut, die die Heiße Schere hat. Bei der hab ich dann angerufen und gesagt, dass ich gerne einen Termin machen würde. Sie solle mir aber gleich sagen, ob sie ein Problem mit langhaarigen Menschen hätte, oder ob sie an dieser Zwangserkrankung des unbedingt auf "modisch-gängige Länge" kürzens leidet. Die arme Frau war zwar etwas irritiert, aber dann erklärte ich es ihr. Sie meinte, dass sie sich sehr gerne um lange Haare kümmert und dass sie es selbst nicht ab kann, wenn Friseure diese falsch behandeln. Dann erzählte sie mir von ihrem extra Langhaarwaschbecken und der speziellen Pflege, welche ohne Silikon ist. Außerdem bietet sie eine Ölkur an und fragte mich, ob ich so etwas schon mal gemacht hätte. Wir machten einen Termin aus und sie schloss mit den Worten: "Wenn sie kommen und sich nicht wohl fühlen, ist es für mich auch kein Problem. Sie können jederzeit gehen und ich bin auch nicht böse."

Und sie hatte nicht zu viel versprochen. Ich ging hin, fühlte mich wohl und gut aufbehoben und meine Haare freuten sich auch. Seitdem geh ich nur zu ihr. Und das ca. alle halbe Jahre.

_________________
2aMii, Länge: Mitte Rücken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 23:13 
Offline

Registriert: 24.03.2007, 20:20
Beiträge: 961
Ich glaube, dass es echt schwer ist, einen wirklich guten Friseur zu finden. Da haben es die Menschen gut, die jemanden haben, der ihnen beim Schneiden hilft bzw. die selbst schneiden können.

Ich war einmal beim Friseur, wo ich richtig böse auf die Klappe gefallen bin. Die gute Frau redete mir die ganze Zeit ein, dass meine Haare sooo kaputt seien und man sie mindestens bis zu den Ohren abschneiden müsste. Irgendwie haben wir uns dann geeinigt, dass doch nur 10cm fallen. Wie dumm war ich eigentlich, dass ich das mitgemacht habe? Ist doch meine Sache, wie viel ich abschneiden lasse oder nicht.

Naja, das Beste ist wirklich, dass man immer klipp und klar sagt, was man haben will, es notfalls auch zeigt und wenn es einem nicht passt, was die gute Frau bzw. der gute Mann da macht, auch sofort etwas sagt. Immerhin müssen wir so rumlaufen und da sollten wir uns auch nichts mehr reinreden lassen und sollten die einem blöd kommen, dann geht man eben.

Für dich, Merin, ist das jetzt natürlich alles keine Hilfe mehr, du kannst an deiner Situation nichts mehr ändern. Ich wünsche dir jetzt einfach mal, dass deine Haare möglichst schnell wieder wachsen und sie schön gesund sind und bleiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007, 07:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2007, 09:14
Beiträge: 2089
Eine Bekannte von meinem Herzblatt ist Frisörin und schneidet ihm immer die Haare. Sie hat schon mehrmals vorgeschlagen, daß ich doch auch zu ihr kommen könnte, mach' ich aber nicht. Ich habe kein gutes Gefühl, zudem ist ihr heimatliches Domizil Tabakland und frisch gewaschenes Haar nimmt Nikotingeruch ja doppelt gut an - ich möchte nach dem Schnitt nicht gleich nochmal waschen müssen, weil ich wie ein Aschenbecher rieche :? Zudem kann ich äußerst borstig werden, wenn mir jemand bezüglich meinen Haaren einen vom Pferd erzählen will. Ich gehe dem Ganzen lieber aus dem Weg, denn ich möchte auch weiterhin, daß Schatzi seinen Haarschnitt umsonst bekommt, denn er muß wirklich sehr oft "geschoren" werden.

_________________
2bmii / tiefer Steiss / Redwine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007, 11:27 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 20:55
Beiträge: 2364
Wohnort: Bielefeld
Isis hat geschrieben:
Dann erzählte sie mir von ihrem extra Langhaarwaschbecken ...

Das ist ja mal interresant, ich wusste gar nicht, das es sowas gibt.
Hab schnell mal mit Google gesucht und nicht viel gefunden. Die scheinen ja zumindest sehr selten zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007, 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2007, 09:14
Beiträge: 2089
Du hast mich neugierig gemacht, ich habe auch mal schnell gegoogelt *anstaun* sowas kannte ich bisher auch nicht... ist auch eine Sonderanfertigung (stand dabei).

Was es nicht alles gibt! :-s

_________________
2bmii / tiefer Steiss / Redwine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2007, 10:59
Beiträge: 1055
Wohnort: Neu-Isenburg
Ignisetferrum hat geschrieben:
...Die gute Frau redete mir die ganze Zeit ein, dass meine Haare sooo kaputt seien und man sie mindestens bis zu den Ohren abschneiden müsste. ...


Ach hätt ich jedes mal Geld bekommen, wenn ich diesen Satz gehört hab. Okay okay, manchmal wird es wohl zutreffend gewesen sein, besonders zu den ganz fiesen Chemie-Blondierungszeiten :evil:

Aber einmal war ich knapp eine Woche vorher bei einem Frisör, weil der so billig die Haare geschnitten hat, und die Woche drauf bei einem anderen zum Färben - da hat die Nelke mir doch tatsächlich da gesagt, ich wär ja offenkundig schon lange nicht mehr beim Frisör gewesen, bei DEN kaputten Haaren - wie jetze? :stupid: Hab ihr gesagt, ich wär vor knapp einer Woche gewesen. Sie doch glatt: "da wären Sie besser gleich zu uns gekommen, dann würde das anständig aussehen"

Ja nee is klar :nunu: - okay vielleicht hat der vorherige Figaro nicht wirklich alle kaputten Haare erwischt, aber so katastrophal wie sie tat, konnte es einfach nicht sein. Die wollte einfach nochmal die 30 Euronen fürs Schneiden berappen, klarer Fall


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2007, 11:09
Beiträge: 539
Wohnort: Berlin
Man bin ich froh, dass ihr meine Erfahrungen teilt. Ich bin dann immer ganz verunsichert, ob meine Haare wirklich so katastrophal seien. Und brauch ein paar Tage um mir sicher zu sein, dass das einfach nicht stimmt.
Ich habe auch immer Angst die Frisörin durch Schimpfen so zu verärgern, dass sie mir gleich alles absäbelt, aber ich muss mir echt überlegen, was ich tun und sagen kann. Am besten wäre wohl vorab zu verlangen, dass sie immer Bescheid sagt, was sie als nächstes tun will. Oder wirklich sagen, dass ich weder "Beratung" noch Sprays oder sowas will sondern einfach nur einen trockenen Spitzenschnitt. Und 2 cm sind bei mir das hier (und dann zeigen). (Sie hatte mir übrigends gezeigt wie viel sie abschneiden will dann aber doch mehr geschnitten)

Letztlich werde ich mir aber eine gute Schere kaufen und Frisörinnen meiden... ich muss nur meinen Freund bestaärken, dass er sich da ran traut. Aber der ist so vorsichtig, der schnippelt mir bestimmt keine 10 cm ab. Und er hat selber schon Horror vor seinem irgendwann fälligen ersten Spitzenschnitt, den ich dann machen könnte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007, 12:16 
Offline

Registriert: 24.03.2007, 20:20
Beiträge: 961
Grundsätzlich können Friseure ja nicht wissen, was du willst, wenn du es ihnen nicht 100% sagst und zeigst. Man kann zwar sagen "hinten 10cm ab, vorn nur 2" etc. aber mal ehrlich: sehr genau ist das ja auch nicht und ich würde bei derartigen Beschreibungen sicher auch manchmal dastehen und absolut nicht wissen, was "genau" der Kunde nun haben möchte.
Allerdings erst etwas zeigen und dann doch mehr abschneiden, das ist eine ziemliche Frechheit.

Du kannst ruhig sagen, wenn dir etwas nicht passt, sie DÃœRFEN dir nämlich gar nicht alle Haare einfach so abschneiden (Körperverletzung), das kann für sie ziemlich unschöne Folgen haben.

Man muss sich nicht alles gefallen lassen, man sollte aber doch auch auf seinen eigenen Ton etwas achten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2918 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 195  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de