Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 24.05.2019, 19:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 09.03.2014, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 14:14
Beiträge: 521
Wohnort: Stuttgart
Oh schick!

Das kann doch bestimmt jemand hier nachbauen, oder? Sieht nach französischen Cornrows aus :lupe:

_________________
Haartyp: 1aFii (ZU 6,5cm)
aktuelle Länge: MO (SSS ca 111cm)
Ziellänge: Klassisch [X]
Farbe: Wildkatzenblond mit Honigeinschlag

weitere Ziele: vollere Kante, weniger Spliss/Bruch in den Spitzen, geeignete Pflege für die Kopfhaut finden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 14.03.2014, 21:32 
Ich muss ehrlich sagen - Ablehnung langer Haare habe ich (nicht ich persönlich, meine Haare sind jetzt nicht so lang) eher einem anderen Grund mitbekommen.

Beispiel:
Ich sitze mit Freundin im Café und begaffe (muss ich schon sagen, hatte die schöne Haare) die Wallemähne einer Frau, die gerade zum bezahlen ansteht. (also hat sies nicht mitbekommen, zum Glück, da Rücken zu uns). Und ich dachte mir nur "Wahnsinn". Und meine Freundin, mit ihrem etwa kurz-über-Schulter langem Stufenschnitt meinte, dass das in der Länge ja nicht mehr schön sei usw. Ich muss sie in Schutz nehmen, sie hatte in der Zeit auch starke Haarprobleme und da tuts irgendwie schon weh, so schöne Haare zu sehen, wenn man selbst Haarausfall hat und die Ursache nicht findet und was dagegen machen kann. Mir war schon klar, warum ihr die Haare nicht gefallen haben, aber ich war mal so sensibel und hab nicht nachgebohrt.

Und alle Beispiele, die ich kenne, gehen in diese Richtung, die ja eigentlich keine Ablehnung ist, sondern Neid.

Bei Männer kann ich da nichts sagen, ich kenne nicht so viele langhaarige und habe noch nicht mit ihnen über iHRE Erfahrungen mit Vorurteilen gesprochen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 27.03.2014, 16:36 
Och ich denke nicht, dass es in der Regel gleich Neid ist. Es ist einfach ein anderer Geschmack oder eine andere Gewichtung, und die Ansicht muss auch nicht immer "durch die eigenen Möglichkeiten erzwungen" sein.
Macht ja auch nichts.

Ich war immer ein Langhaarfan, erinner mich aber auch, dass ich vor gar nicht mal so vielen Jahren noch "lang" (und auch "zu lang...") n bisken anders definierte als heute, oder einfach andere Schwerpunkte (aktutes Aussehen/Styling vor Schonung) setzte; das geht hier doch sicher vielen so.
In meinem Umfeld gibts auch viele Männer, bei denen bei Frauen mit APL - oder im allerschlimmsten Fall BSL - einfach Schluss mit schön ist.

Am besten man verfährt dann einfach per "WUT?? :D ... ok ok lets agree to disagree" und fertig.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 28.03.2014, 11:45 
Ich finde auch nicht, dass es immer Neid sein muss, weswegen man andere Haare nicht schön findet. Ich finde viele Haare, inkl. meiner eigenen, nicht hübsch genug, da sie ungepflegt aussehen. Sie sind jetzt bei weitem länger als das, was Ottonormalverbraucher als lang definiert und auch hier im Forum bin ich wohl schon in der unteren Hälfte angelangt, wenn auch noch von super lang (gemessen an meinen Proportionen) entfernt. Dazu ist mein Haar sogar dick. Eigentlich hätte ich keinen Grund um auf jemanden neidisch zu sein, oder? Lang sind sie und würde ich sie kurz wollen könnte ich sie abschneiden. Aber dennoch nerven mich andere langhaarige Frauen zeitweise sehr. Ich gehe recht häufig mit einer Freundin oder auch mit Personen meines Bezugsgeschlechtes durch die Stadt und sehe tolle Haare und sage das auch neidlos. Ich sage das auch den betreffenden Menschen, wenn sich die Gelegenheit dafür bietet. Ich laufe nun niemandem hinterher um ihm ein Kompliment zu machen, weil ich dafür zu faul bin :wink: Aber das ist, denke ich, auch ok so. :lol:
Wenn ich nun aber dennoch im Sommer draußen sitze, selber die Haare offen habe und sie schön finde, und es sitzt in meiner Nähe eine Frau mit Midback oder Taille, die sich aber die ganze Zeit in den Haaren herumfummelt, dann nervt mich das. Warum? Weil ich weiß, dass man das nicht machen muss. Weil ich solche Verhaltensweisen um das Bezugsgeschlecht zu beeindrucken, archaisch und somit überholt finde (dass ich es nicht mache - es ist ja durchaus ein Reflex - streite ich nicht ab!). Lange offene Haare mit denen kokettiert wird ist dabei aber nur ein Merkmal von vielen. Aber ich glaube nicht, dass ich neidisch sein muss oder es bin.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 29.03.2014, 08:31 
Ich sage ja nicht immer - mir ist es einfach nur oft aufgefallen.

Ich meine jetzt unter Berücksichtigung der Tatsache, dass diese Personen selbst versucht haben, wesentlich längeres Haar zu bekommen usw.

Natürlich gibt es auch viele Leute, die mit einem Bob oder noch kürzerem Haar glücklich sind, bei denen es total zum Typ passt und bei denen man sich lange Haare kaum vorstellen kann.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 30.03.2014, 12:03 
Offline

Registriert: 16.03.2013, 23:28
Beiträge: 135
Bezüglich der langhaarigen Männer während der DDR-Zeit: Ich find's schon schräg, dass die in der DDR wegen "westlichem Einfluss" unten durch waren und zeitgleich die in der BRD wegen "Liebäugelei mit den Kommunisten". War zumindestens bei meinem Vater so. Wie gut, dass die "Sittenhüter" der beiden Seiten nie miteinander gesprochen haben^^

_________________
2aFii; SSS 74,5cm
Mein Haartagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 26.08.2014, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2013, 19:32
Beiträge: 15
Wohnort: Hamburg
Ist es inzwischen nicht sogar so, daß in Nord-Korea nur noch eine Frisur für Männer zugelassen ist? Die von Kim Jong Un? Also mit diesem Kim Jong Un würde ich sowieso mal gerne ein Gespräch führen. Nicht weil ich ihn toll finde, sondern weil ich gerne seine Denke verstehen würde...

Mir ist als Kind immer eingeredet worden, daß kurze Haare ja was besonderes sind. Lange Haare könnte ja jeder haben... Ich fand es schon damals genau umgekehrt...

_________________
1bfii
hell- bis dunkelblond

stolze 50 cm (23. Aug. 2014)


Haarstäbe - endlich nicht nur selbst hergestellt, sondern auch selbst tragbar!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 01.09.2014, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2013, 07:10
Beiträge: 437
Navajo-Junge wegen langer Haare nach Hause geschickt (mehr dazu) - so was macht mich traurig und wütend. (Auch wenn die Schule später nachgegeben hat, siehe der zweite Link.) Einen kleinen Jungen, für den lange Haare zu seiner Kultur gehören, zum Abschneiden zu beordern ist einfach nur Diskriminierung! Ich dachte wir leben im 21. Jahrhundert? :( :x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 09.09.2014, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2014, 02:24
Beiträge: 314
Wohnort: München
Ich les nur "Texas" und somit ist für mich alles klar. :ugly:

_________________
2a M 8cm | BCL 97cm nach SSS
Ziele: Taille [x] | Hüfte [x] | Steiß [x]

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 27.01.2016, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2015, 16:51
Beiträge: 110
Wohnort: im Biosphärenreservat thüringische Rhön
Auch wenn dieser Fred schon lange nicht mehr betreten wurde...

Ich komme auch aus den neuen Bundesländern. Mir selbst ist es extrem als Kind aufgefallen, dass langes Haar nicht erwünscht war. In der Schule war es sogar so schlimm, dass manche Lehrerinnen dran zogen und meinten, wenn ich diese langen Fusseln nicht zu mache, schneiden sie sie mir ab. Auch hatten die meisten Frauen eine Kurzhaarfrisur. Mein Vater trug auch eine Zeit lang langes Haar und war ständig Anfeindungen ausgesetzt. Selbst heute bekomme ich von v.a. älteren (70 +) Frauen oft noch zu hören, dass sie langes Haar gar nicht mögen. Meine Oma bezeichnet das wunderschöne, lange und lockige Haar meiner Tochter sogar als GRAUSAM! :shock: ...

_________________
2aCii ZU:9cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 27.01.2016, 18:58 
Offline

Registriert: 12.12.2011, 17:25
Beiträge: 723
Wohnort: Sverige
Hm, also ich komme ja aus Sachsen Anhalt und hatte als Kind klassische länge. Da gab es nie ein Problem im Kindergarten oder in der Schule.
Sicherlich für den Sportunterricht mussten die langen Haare zusammen gebunden werden, auch später für Physik oder Chemi (für Experimente) das galt für alles
über die Ohren und auch für die Jungs. Ich hatte immer 1-2 Jungen in der Klasse mit längerem Haar. War auch nie ein Problem und es gab durchaus viele positive Kommentare.

Meine Mutti ist 60 und wollte auch schon immer lange Haare haben, die konnte das aber nicht weil sie sehr dünn sind. Da fühlte sie sich dann nicht so wohl wenn die Haare
über Schulterlänge war, aber schlecht geredet hatt ihr das niemand.
Mein Vater hatte auch längere Haare, musste sie aber im Bund dann abschneiden.
Mein Stiefvater der aus dem Westen kommt und auch heute noch dort lebt hatte ebenfalls längere Haare ohne Probleme.

_________________
Steiss - Fii (8-9cm) - 1c/2a

Ziel: Preklassik, evt. Klassik.
---
Perkele!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 27.01.2016, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 20:20
Beiträge: 229
Bei mir (auch im Osten) trugen einige Mädchen kurze Haare und waren von ihren Eltern dazu gezwungen worden, eben weil die "langen Loden" nicht so im Gesicht hängen sollten "wie sieht denn das aus". Letztendlich war das ein und der selbe Pottschnitt wie bei den Jungen. Und ich wollte immer kurze Haare haben und durfte nicht, stattdessen wurde ich jeden morgen von meiner Mutter malträtiert und beflechtet und musste stillhalten während mein Bruder schon beim Anblick von einem Kamm geschrien hat.

_________________
22.11.2018 - Spitzen geschnitten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 28.01.2016, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.12.2015, 17:59
Beiträge: 1526
Ich habe vor Jahren mal ein Buch von Monty Roberts gelesen mit dem komischen Titel "The man who listens to horses talks to people". Darin ging es unter anderem um junge Menschen, die auf seiner Ranch Arbeit fanden und seine "Erziehungsmethoden", die er von den Pferden auf die Menschen übertrug. #-o

Eine seiner Maximen war wohl, dass man erst mal etwas leiden müsse, bevor man Anerkennung bekommt (oder etwas in der Art). Jeder bekam als erstes mal eine "schwere Aufgabe". Es kam dann ein junger Mann auf die Ranch, der schon viele Stationen durchlaufen hatte und nicht mehr so gute Aussichten im Leben und nun als Pferdepfleger und "Handwerker" dort arbeiten sollte. Der junge Mann hatte Haare bis über den Po und das erste, was Roberts ihm sagte war, wenn er die Haare nicht komplett abschneiden würde, dürfte er nicht dort arbeiten!

Er hat es dann getan!!

Er wurde wohl ein wirklich begehrter Arbeiter auf der Ranch und anfangs musste er sich immer die Haare stutzen, wenn sie wieder länger wurden, später schaffte er es nach und nach, die Ursprungslänge wieder herzustellen (und Roberts betonte, dass er die Haare immer so zurückgebunden trug, dass sie sich nirgendwo verfangen konnten).
Als ich das las, fand ich es ziemlich selbstgerecht von dem Herrn Roberts: Jemandem zu sagen, du bekommst eine Chance bei uns zu arbeiten, aber nur, wenn Du Dein Aussehen unseren Wünschen anpasst.
Die langen Haare durfte er dann ja auch erst wieder haben, nachdem er seinen "Wert" bewiesen hatte... :shock:

LG von
Tasha

_________________
86 cm SSS, Ziel ca. 110-120 cm. Wasche mit Roggenmehl + Seife.

Bild Kaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 07.02.2016, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2015, 18:00
Beiträge: 454
Wohnort: Niedersachsen
Ich habe eine tolle Seite gefunden, wo sehr viele Kulturen nur in bezug auf Haarlänge beschrieben werden

http://www.linkfang.de/wiki/Langes_Haar

_________________
Länge: Mitte Po+; ÜHu; Ziel: einmal GS bei 110cm; YF: 52,15% Relax-Yeti
Schnittfrei durch 2019; Maßbandfrei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ablehnung von langen Haaren?!
BeitragVerfasst: 15.01.2017, 08:12 
Offline

Registriert: 09.08.2013, 08:54
Beiträge: 7282
Wohnort: Hennigsdorf /Brandenburg
Ein legendärer polnischer Herrscher Popiel wurde wegen seiner Haarpracht als Besen bezeichnet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Popiel
Zitat:
Der Großpolnischen Chronik nach erhielt Popiel wegen seiner langen Haare den Beinamen Chościsko, das so viel wie ‚Besen‘ heißt (laut Gallus Anonymus trug diesen Spitznamen der Fürst Piast). Die Großpolnische Chronik benennt auch den Mäuseturm von Kruszwica als Sterbeort Popiels. Das wiederholen auch die Polnisch-Schlesische Chronik sowie die Chronik der Polnischen Fürsten. Der heute existierende Mäuseturm von Kruszwica wurde aber erst 1350 von Kazimierz Wielki errichtet.

Ja,das war der ,der lebendiger Weise von Ratten/Mäusen gefressen wurde....

_________________
SSS 93,95,88 .. 93-> zur Überlänge ZU 9cm. 2b NHF:silberfuchs
seit August 2014 färbefrei,schnittfrei seit 21.12.2018
Kante wird überbewertet!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de