Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.05.2018, 10:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Extremer Seitenscheitel über Nacht
BeitragVerfasst: 16.05.2018, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2014, 19:05
Beiträge: 6
Hallo ihr Lieben,

ich habe seit Neuestem ein Problem mit meinem Scheitel. Ich habe normalerweise einen leichten Seitenscheitel. Vor ein paar Monaten hat es angefangen, dass sich ein neuer Scheitel noch ca 2cm weiter seitlich gebildet hat. Der Scheitel verschiebt sich meist über Nacht, wenn ich in der Früh aufstehe, sieht es so aus wie auf den Bildern unten. Ich schlafe in der Nacht auf einem Seidenkissen und der Scheitel verschiebt sich unabhängig davon, ob ich einen Nachtzopf trage oder die Haare über Nacht offen lasse. Habt ihr eine Idee, woran das liegt und was ich dagegen tun kann?


Bild
Bild


Hier noch der Fragebogen:

1. Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: Feines Haar, Splissanfällig und brüchig
2. Haarlänge/Struktur: Etwas über BSL, unten gewellt, Deckhaar glatt
3. Zielhaarlänge: Taille
4. allg. Haarziele: Gesundes & langes Haar
5. Waschfrequenz: ca. alle 2 Tage
6. Waschmethode: Shampoo + Spülung (Desert Essence Shampoo & Spülung oder Sante Birkenblatt Spülung)
7. Shampoo: Desert Essence
8. Spülung: Desert Essence oder Sante Birkenblatt Spülung
9. Rinse: -
10. Kuren: -
11. Trocknen: Soweit es geht an der Luft, Föhn nur auf niedriger Stufe
12. Spitzenpflege: Silikon-Spitzen-Fluid
13. Sprüh-Leave-in: -
14. Öle: Jojoba-Öl (momentan ca. 1x alle zwei Wochen, sollte ich wieder öfter machen...)
15. Kräuter: -
16. Kopfhautpflege: -
17. Entwirren (nasses Haar kämmen, nur trocken?): Nur trocken kämmen
18. Frisuren: Offen oder Pferdeschwanz, daheim auch LWB
19. Haarwerkzeug (Welche/r Kamm/Bürste): Holz-Bürste
20. Nachtprogramm: offen oder Zopf, Seidenkissen
21. Färben: -
22. Strukturveränderungen (Glätten, Locken): -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2018, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 26799
Wohnort: im Biosphärengebiet
So sah es bei mir bei kürzeren Haaren (immer!) aus, wenn ich auf der Seite geschlafen hab. (Je nach Unruhe in der Nacht hatte ich auch manchmal rundrum Scheitel)........ aber da war keine Regel dahinter. Der Scheitel lag da, wo sich die Haare durch's liegen geteilt haben. Waren sehr hartnäckig und haben mir die Kurzhaarfrisuren vermiest, die ich eigentlich schick fand damals. So bin ich damals ans täglich Waschen gekommen.... :roll:

Meine Haare sind auch fein und machen jede Verformung mit, eben auch diesen Scheitel. Bei mir hat damals (ohne die Möglichkeit eines Zopfes oder Dutts) nur frisch waschen geholfen. Man sah nach kämmen, bürsten oder stylen/Gel/Festiger...... immer noch diesen Streifen KH durch.

Hast Du an Deinen Produkten was geändert, seit Du das beobachtest? Bei mir wäre zu viel Protein ein heißer Kandidat, der dafür sorgt, dass geplante und ungeplante Umformungen halten wie betoniert....

Wenn Du von dem ungeplanten Scheitel keine Kopfhautschmerzen oder Haarwurzelschmerzen kriegst, würde ich das ggfs. einfach in Deine Frisuren einbauen. Ist ja jetzt nicht abartig tief der Scheitel. Und sonst vielleicht über diese Stelle n Holli flechten?

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
:saumuede: sick and tired


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2018, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2017, 20:37
Beiträge: 108
Ich habe so etwas auch, aber eher punktuell als Wirbel. Seit ich die Kopfhaut nicht mehr so entfette wie früher mit scharfem Shampoo liegt der Wirbel sich platt und ist morgens kaum mehr zuzukämmen.
Vielleicht hast du vor kurzem die Pflege umgestellt und es könnte so etwas sein?
Was bei mir manchmal hilft ist ein bisschen Aloe Vera Gel in dem Bereich zu verteilen und dann drüber zu bürsten oder kämmen. Wenn es trocknet gibt es ein bisschen Halt und bleibt so.
Ansonsten hilft bei mir nur waschen...

_________________
2a-c C ii 7-8 BSL
Das Avatarbild ist Lüge und Ziel zugleich...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2018, 15:42 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2016, 19:22
Beiträge: 1545
Bei mir war das genauso, nur habe ich dann immer einen Mittelscheitel. Hast du vielleicht öfters nen tiefen Scheitel getragen? Bei mir hat das mit ner Weile Mittelscheitel-tragen angefangen und klingt langsam von selbst ab.

_________________
2a Mii|CBL|Hennarot|
Der Avatar ist ein altes Foto :helmut:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2018, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2014, 19:05
Beiträge: 6
Danke für eure Antworten!

Ich habe an meiner Pflege nichts geändert und habe auch im Alltag nie meinen Scheitel so getragen.

Was aber vielleicht ein Grund sein könnte, ist dass ich seit ein paar Monaten mit meinem neuen Freund zusammen bin und ich jetzt meistens bei ihm schlafe. Habe dadurch eine andere Schlafposition als vorher und vielleicht bewege ich mich auch mehr in der Nacht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2018, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 5035
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
Interessant. Das kenne ich so nicht. Meine Haare fallen nach dem Aufstehen oder nach dem Haarewaschen immer noch automatisch im Mittelscheitel, obwohl ich sie seit inzwischen 17 Jahren in den Seitenscheitel zwinge. Sieht man auch am Ansatzvolumen auf der Seite mit mehr Haaren. Die wollen einfach nicht. Aber es gibt ja auch Leute, die den Scheitel jeden Tag anders tragen können und da legt sich dann sicher leichter mal etwas beim Schlafen um.

_________________
Bild
2a/b|F-M|6,4 * hellbraun/dunkelblond * 90 cm nach SSS (opt. Taille) * Taperbekämpfung


Zuletzt geändert von Desert Rose am 19.05.2018, 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2018, 21:53 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 1948
Wohnort: Hessen
Ach echt, Haare fallen morgens in einen Scheitel? Bei mir ist nur Chaos auf dem Kopf morgens... Aber seit einigen Jahren hab ich auch einen bösen Wirbel am Hinterkopf, der hartnäckig blöd fällt. Ich begegne dem, indem ich die Stelle nass mache und zur Not mit Klämmerchen an Ort und Stelle rücke, bis ich das Haus verlasse. DAs geht dann für den Tag. Wenn ganz blöd, dann mal schnell anföhnen nach dem NAssmachen.

_________________
2bMii , ZU 8,3cm - 70 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de