Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 11:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorsatz 1 und ein großer Schritt
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 01:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2015, 17:04
Beiträge: 71
Liebe Leute, ich wünsche euch ein frohes und gesundes neues Jahr!

Obwohl ich mir bisher eigentlich nie wirklich Vorsätze fürs neue Jahr gemacht habe, hab ich mir nun doch einige Punkte notiert.
Dinge, die ich ändern will, Ziele, die ich erreichen will und anderes.
Zu den Dingen, die ich ändern will, gehört - und das ist Punkt 1 meiner Vorsätze - meine Haare zu schneiden.
Das klingt nach keiner großen Sache.
Wenn man aber bedenkt, dass ich nie wirklich meine Haare geschnitten hab, höchstens anfangs die Spitzen, dann sieht das Ganze schon anders aus.
Ich hatte früher mal einen Pony in der Grundschule, das wars aber auch schon.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Wobei ich eure Hilfe benötige ist, mir dabei zu helfen, wie ich meine Haare am besten schneide, damit es nachher eine gerade Kante wird.
Das Zopfende möchte ich dabei zusammengebunden aufbewahren.
Ich spreche also nicht von Spitzen schneiden, sondern von einem für mich sehr großem Schnitt..
Welche Länge es genau wird, weiß ich noch nicht sicher.

Wie schneide ich also am besten?
Mit Mittelscheitel oder ohne Scheitel?
Was wäre, wenn ich die Haare vorher flechten würde, wie würde die Kante dann aussehen?
Wie binde ich das Zopfende, das ich abschneide, am sichersten zusammen, so dass keine Haare rausrutschen?


Das war mein Part soweit, jetzt seid ihr gefragt.
Ich hoffe, mir kann jemand erklären, wie die Kante jeweils bei offenen Haaren, mit / ohne Scheitel, mit Flechtzopf aussieht.

Ich danke euch vielmals im Voraus.
Den Schnitt habe ich geplant für Anfang Februar.

_________________
Bild
Quelle: animaatjes.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28543
Wohnort: im Biosphärengebiet
Normalerweise schneidet man erst mal "ab" und zwar oberhalb eines Haargummis, wenn man die Haare darunter aufheben/spenden/sonstwas will.

Im zweiten Schritt wird die Kante begradigt bzw in die gewünschte Form (gerade, U, V...) gebracht.

Wenn Du einfach nur einen radikalen Schnitt vorhast, dann würde ich das ehrlich gesagt vom Friseur machen lassen. Ggfs. mit heißer Schere, falls Du danach wieder wachsen lassen willst oder nicht regelmäßig nachschneiden.

Und bei Friseurphobie oder kleinem Budget vielleicht schauen, ob Du ein begabtes Langhaar in Deiner Nähe hast (ggfs. im Treffen-Thread oder bei den Experten nachfragen), das Dir den Schnitt machen kann.

Edit: die Schnitte nach Feye finde ich häufig ziemlich holprig und "ungerade" wenn sie eine volle Kante betreffen. Die letzten paar cm von Knie auf MO kann man mit Feye schneiden, aber keine schöne Kante auf BSL erzeugen, schon gar nicht, wenn man in Zukunft gern mal offen tragen möchte... Nur m. Mn.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2200
Wohnort: Hessen
Ich seh das wie Silberfischen, geh doch einfach zum Frisör, dann kannst Du danach auch ohne Probleme die Haarpracht offen tragen. Grade wenn Du noch nie selbst geschnitten hast, ist das bei einem sehr großen Schnitt vielleicht nicht der richtige Anlass, das zum ersten Mal selbst zu machen.

_________________
2bMii , ZU 9 8 cm und Haarausfall - 75 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.12.2015, 17:59
Beiträge: 1489
Silberfischchen hat geschrieben:

Wenn Du einfach nur einen radikalen Schnitt vorhast, dann würde ich das ehrlich gesagt vom Friseur machen lassen. Ggfs. mit heißer Schere, falls Du danach wieder wachsen lassen willst oder nicht regelmäßig nachschneiden.

Und bei Friseurphobie oder kleinem Budget vielleicht schauen, ob Du ein begabtes Langhaar in Deiner Nähe hast (ggfs. im Treffen-Thread oder bei den Experten nachfragen), das Dir den Schnitt machen kann.



Kleines Budget: Als ich 2013 meine Haare habe schneiden lassen von ca. BSL/ Midback auf Pixie, kostete das an der Küset 45 € "inklusive Langhaarzuschlag". Der Langhaarzuschlag war nur "Zopfgummi drauf und abschneiden". Daher würde ich diesen Schritt einfach selbst machen oder von einer Freundin machen lassen und dann egal wie es aussieht zum Friseur und "nur Spitzen schneiden, bitte". Das dürfte immer noch um die 20 € kosten, :shock: aber man spart sich den "Langhaarzuschlag". Sind die Haare länger als Schlüsselbein, kann man auch selbst Spitzenschneiden, mit angehaltenem Atem beim ersten Mal zwar, aber es klappt dann doch! :D

LG von
Tasha

PS
Scheitel: So, wie du die Haare normalerweise offen trägst. Also dein normaler Scheitel, so wie sie fallen.

_________________
91 cm SSS, Ziel ca. 110-120 cm. Wasche mit Roggenmehl + Seife.

Bild Kaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 03:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2015, 17:04
Beiträge: 71
Erstmal danke euch für die Antworten und Meinungen.
Beim Thema Friseur muss ich sagen, ich bin zwar schon seit Längerem nicht mehr so genau mit den Gesamt-Zentimetern (was auch daher rührt, weil meine Haare in den letzten Jahren tatsächlich ein gutes Stück kürzer geworden sind - nein ich habe nichts geschnitten. Kam wohl durch Haarausfall)
Trotzdem, wenn ich an meinen letzten und nahezu einzigen Friseurbesuch denke, wird mir grausig :D

Das Kämmen ging relativ vorsichtig.
Relativ.

Wie auch immer, wenn ich die Spitzen nachschneiden lasse von einem GUTEN Friseur, denke ich, ich kriege es hin, allein zu schneiden. Die Idee gefällt mir also bisher am besten. Danke an Tasha :)

Das Problem bleibt, ob mit oder ohne Scheitel....
Tatsache ist, dass ich meine Haare sogut wie nie offen trage und das schon seit Jahren...
Entweder Dutt oder Zopf.
Manchmal ohne Scheitel, manchmal Seitenscheitel.
Mittelscheitel trage ich seit vielen Jahren nicht mehr.

Also Seitenscheitel oder ohne? Oh man... Is echt ne knifflige Frage.
Wie macht ihr das denn, wenn ich mal so und mal so tragt?

_________________
Bild
Quelle: animaatjes.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 05:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28543
Wohnort: im Biosphärengebiet
Ich würde dann auf gar keinen Scheitel schneiden. Bei mir fällt z.B. natürlicherweise gar kein Scheitel bzw nur ein ganz kurzer leicht seitlich der Mitte.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 00:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2015, 17:04
Beiträge: 71
Danke, ich denke auch, dass ich es nun ohne Scheitel machen werde. Ist nur eigentlich etwas schwieriger, das Zopfgummi ohne Scheitel runterzuziehen ohne, dass sich währendessen ein Scheitel bildet. Oder mache ich ein Haargummi direkt am Hinterkopf und eins, was ich dann runterziehe?

Bis vor einem halben Jahr ungefähr hätte ich nie gedacht, dass ICH mal so einen großen Schnitt machen würde...
Aber dann tauchte hin und wieder ganz selten so ein Gedanke auf und wurde vor ein paar Monaten doch etwas größer.
Und dann hatte ich einen richtigen Drang danach. Ganz untypisch für mich..
Ich wollte schon im Oktober schneiden, soweit ich mich erinnere, dachte ich schneide nach dem Mond.
Nur entweder war Vollmond irgendwann nachts, oder ich wusste noch nicht, wie ich es am besten mache und ich möchte auf keinen Fall einen Fehler machen.
Ich weiß ja nicht, ob ich mich nochmal sowas traue, also bleibt es vielleicht das einzige Mal.
Und ich möchte mir nicht vorstellen, welche Welt für mich zusammenbrechen könnte, wenn dabei etwas schief geht oder ich was vergesse.

_________________
Bild
Quelle: animaatjes.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28543
Wohnort: im Biosphärengebiet
WEnn DU glatte Haare hast musst Du gar nicht runterziehen. Kannst es gleich unten rein machen.
Mit einem zusätzlichen Pferdeschwanzgummi schneidest Du Dir ein umgekehrtes U.

(Warum nicht Friseur? Grüne Liste? Befreundetes Langhaar.... wäre 1000x einfacher)

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 10:55 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 232
Also ich mache das so:
1.Mittelscheitel von Stirnhaaransatz-Hinterkopf durchziehen.
2.Die Partien über Schultern rechts und links nehmen.
3.Haare gaaanz exakt glattkämmen,Achtung schön über die Ohren.
4.Die Haare unter dem Kinn mit Haargummi festmachen.Kopf gerade halten!
5.Zweites Haargummi direkt darunter machen und dieses nun ,zur Brust,runterziehen.Genau in der Mitte!
6.Nun schneiden,den Pinsel , zwischen Zeige- und Mittelfinger platt gedrückt, eine schöne gerade Kannte geben /schneiden.Das ganze noch von verschiedenen Richtungen ,platt drücken und MILLIMETERweise dem Pinsel eine gerade Kannte geben/schneiden
.Natürlich sollte es eine Haarschneideschere sein

Das Ergebnis ist ein leichtes 'U'


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2019, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4806
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
So kannst du auch kürzer schneiden, nicht nur die Spitzen

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2019, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2015, 17:04
Beiträge: 71
Also ein richtiges U möchte ich nicht haben, soviel steht fest :D
Ein ganz leichtes kommt in Frage, aber das könnte ich zur Not auch noch nachträglich bei einem Friseur schneiden lassen oder einem Langhaar hier in der Nähe (ich kenn ja gar keine :D).
Die Methode mit Mittelscheitel klingt machbar, wie sieht es denn danach theoretisch aus, wenn ich keinen Scheitel trage?
Kann mir das einer mal geometrisch erklären bzw skizzieren? :lol:

Wenn ich ohne Scheitel mir einen Zopf flechten lasse und dann einfach an bestimmter Stelle den Zopf abschneide,
wie sieht die Kante dann aus?
Ich hab einfach die Optik nicht im Kopf, wie was aussieht, wenn man so oder so schneidet, mit Flechtzopf / Seitenscheitel etc.
Bin leider jemand, der dieses 3D Denken nicht mitbekommen hat...

_________________
Bild
Quelle: animaatjes.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2019, 23:09 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 232
Bei Punkt 4,Kopf gerade halten nicht auf die eine oder andere Seite neigen.
Aber; die 'U'form wird grösser ,je mehr Du den Kopf nach vorne neigst(auf die Brust).Das 'U'wird flacher ,wenn Du ein wenig nach oben(zur Decke)schaust.
Wieviel kann ich Dir nicht genau sagen,aber ich würde für ein leichtes 'U'das Kinn ein wenig anheben,nach oben.
Es kann dabei eigentlich nichts schief gehen,musst aber exakt arbeiten,wie beschrieben.
Übernehme aber keine Haftung ;-)
Den Zopf wie folgt abschneiden: zuerst einen Pferdeschwanz machen (gut und fest abbinden mit 2 Haargummis) und zwar 10cm UNTER Deiner gewünschten Frisur. Erst jetzt den Zopf flechten,damit die Kante von Deinen verbleibenden Haare nicht so schief ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.01.2019, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2016, 00:33
Beiträge: 2340
Wohnort: München
Einen Flechtzopf abzuschneiden ergibt ein umgekehrtes U, also an den Seiten länger als in der Mitte. Siehe z.B. https://haselnussblond.de/2014/05/the-first-cut-is-the/
Da das normalerweise nicht die Kantenform ist, die man möchte, sollte man noch einige Korrektur-Zentimeter einplanen ...

_________________
1c/2a F/M * ZU 7 cm * 121 cm SSS * GS/MO
naturhellweatheringgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.01.2019, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2015, 17:04
Beiträge: 71
Waldohreule hat geschrieben:
Einen Flechtzopf abzuschneiden ergibt ein umgekehrtes U, also an den Seiten länger als in der Mitte. Siehe z.B. https://haselnussblond.de/2014/05/the-first-cut-is-the/
Da das normalerweise nicht die Kantenform ist, die man möchte, sollte man noch einige Korrektur-Zentimeter einplanen ...


DAS ist schonmal sehr gut zu wissen! Vielen Dank! Dann werde ich wohl nicht mit Flechtzopf abschneiden, aondern lieber als Pferdeschwanz, das abgeschnittene Ende kann ich ja nachträglich noch flechten, damit nichts aufgeht :)

Das Dumme ist nur, dass meine Haare unten sehr sehr dünn sind bis verschwindend, wird schwierig, ein Zopfgummi einfach runterzuziehen :D ist nur noch die Frage, zieh ich hinterm Rücken das Gummi runter oder vorn unterm Kinn.
Vorn ist natürlich besser zu sehen.. hmm..

Auf jeden Fall will ich unbedingt Vorher Nachher Bilder machen, wenn nicht gar das Ganze auf Video aufnehmen :D
So einen großen Schritt will ich für später gern auf Video haben..
Würde ich das jetzt jemandem erzählen, der mich wirklich gut kennt, würde der mir wohl nen Vogel zeigen :D
Aber ich bin tatsächlich immernoch fest entschlossen.
Die letzten ein oder zwei Male, wo ich so einen 'Abschneide-Gedanken' hegte, wurde der dann doch letztlich wieder weggeschoben.

_________________
Bild
Quelle: animaatjes.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2019, 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2200
Wohnort: Hessen
Wo lebst Du denn? Es gibt für jede Region Frisöre, die als gut weiterempfohlen werden. Ich lese, dass Dich der bevorstehende Schnitt ziemlich stresst, und verstehe nicht, wieso das unbedingt selbst machen mußt. Aber muß ich ja vielleicht auch nicht verstehen. Bin jedenfalls sehr gespannt auf Deine Vorher-Nachher Bilder.

_________________
2bMii , ZU 9 8 cm und Haarausfall - 75 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de