Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 25.05.2019, 03:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Haare brauchen einen Neuanfang
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 17:31 
Offline

Registriert: 15.03.2019, 16:00
Beiträge: 3
Wohnort: NRW
Hey ihr Lieben,
seit Tagen versuche ich mich hier zu belesen, einiges habe ich schon aufgeschnappt & anderes ist mir total unklar.
Ich habe im letzten Herbst die Curly Hair Methode begonnen & diese vor einigen Haarwäschen abgebrochen. Erstmal hatte ich trotz hohen Aufwand kein zufriedenstellendes Ergebnis & ich hatte zuletzt den Eindruck,. dass mein Haar sehr leidet. Nachdem ich die Methode eingestellt hatte zeigte sich schnell das gesammte Ausmaß; ich habe wahnsinnig viel Haarbruch & haben schwerenherzens für Montag einen Friseurbesuch eingeplant. Es wurde gefühlt immer weniger Haar,.der Umfang des Zopfes immer kleiner. Das Haar war oft strähnig, am Hinterkopf immer wieder eine klebrige Stelle(hab hier im Forum nun schon gelesen, dass andere wohl dieses Problem auch schon hatten,. und das evt mit der Überfettung zu tun hat? da bin ich gar nicht schlau geworden). Durch die Methode habe ich aber überhaupt gelernt, dass es verschiedene Porosität gibt & dass es Haar gibt welches mehr Feuchtigkeit, anderes mehr Protein braucht.
Nachdem ich für mich beschlossen hatte die Methode vorerst abzubrechen & mein Haar einfach so gesund weiter zu pflegen, habe ich wegen der klebrigen Stelle ein tiefreinigendes Shapoo genutzt,.welches dann wohl der totale Untergang war. Die Enden sind absolutes Stroh.- das irre die klebrige Stelle am Hinterkopf, wenn auch nimmer so schlimm, immer noch da.
Das Problem, dass das Haar irgendwann einfach brüchig wird habe ich schon lange,.ich versuche schon viele Jahre meine Haare lang zu bekommen.
Heute muss ich mal wieder waschen & ich habe richtig Angst alles noch schlimmer zu machen -.-
Ich hoffe es sei mir verziehen, dass ich derzeit lange nicht alle Kürzel hier kenne & auch nicht alles weiß, ich werde mich aber bemühen,. mein Haar ist es mir wert euch zu nerven,. immerhin will ich nach dem Haareschneiden möglichst viel richtig machen.
DANKE <3


1. Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: Ich weiß nicht was mein Haar braucht ganz ehrlich,.während der CGM habe ich einmal nur Protein gegeben, da musste ich am nächsten Tag nochmal waschen & Feuchtigkeit geben, weil die Haare dünn & brüchig wurden, nur Feuchtigkeit scheint auch nicht gut,.werden sie strähnig,.vielleicht nehm ich nicht das richtige, keine Ahnung. Ansonsten kann ich sagen mein Haar ist eher wellig,.keinesfalls glatt, es braucht ewig bis es nass wird(meine Frisöse wundert sich immer wieder über das wasserabweisende Biberhaar :lol: ) & es braucht ewig zum Trocknen, sicher 6 Stunden,.vorallem wenn es um das Haar nahe der Kopfhaut geht. Ich würde sagen ich habe dickes Haar, auch wenn es momentan halt brüchig & nach unten hin dünn wird. Vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass ich immer wieder Probleme mit Schuppen habe, vorallem zyklusbedingt.
2. Haarlänge/Struktur: ca 40 cm SSS 2a-3a iii-> ???? (ZU ca 5cm,.wenn ich an der richtigen Stelle gemessen habe^^)
3. Zielhaarlänge: bis zum Bauchnabel *-*
4. allg. Haarziele: Trockenheit in den Spitzen los werden,.weniger Haarbruch, keine Klebrige Stelle am Hinterkopf
5. Waschfrequenz: alle 4-5 Tage
6. Waschmethode: stehend unter der Dusche
7. Shampoo: Babyshampoo Penaten, habe auch Balea Tonerde Pre Shampoo wird selten benutzt
8. Spülung: Nature Box Reperatur Creme Acocado, australian native botanicals moisturing conditioner, Sukin protein conditioner, hin & wieder balea Aufbaukur Feuchtigkeit,. ich habe auch anders rumstehen,.was ich aber weniger oft benutze
9. Rinse: derzeit keine, hatte Apelessigrinse bei der CGM verwendet
10. Kuren: Wo besteht da bitte der Unterschied zur Spülung? Ich nutze immer etwas zur Pflege nach dem Shampoo & lasse es etwa 10 Minuten wirken... eben angegebne Spülungen
11. Trocknen: lufttrocken, evt kalt nachpusten,. bei der Trockenzeit gehts fast auch nie anders
12. Spitzenpflege: seit ich die CGM aufgegeben habe & das Haar so trocken ist mache ich regelmäßig Botanicals Saforblüte in die Spitzen
13. Sprüh-Leave-in: -
14. Öle: traue ich mich nicht -.- habe Avocadoöl hier stehen,, aber während der CGM waren die Haare ständig strähnig,.da wollte ich nicht noch Öl dazu nehmen
15. Kräuter: -
16. Kopfhautpflege: hin & wieder Botancials Lavendel Kopfhautpflege Lotion
17. Entwirren (nasses Haar kämmen, nur trocken?): nass wird mit einem grobzinkigen Kamm gekämmt
18. Frisuren: meist Dutt mit den geringelten Gummis oder großer Haarklammer,. in meinem Haar hält wenig,. hier brauche ich auch Input
19. Haarwerkzeug (Welche/r Kamm/Bürste): grobzinkiger Plastikkamm
20. Nachtprogramm: offen,. während der CGM oft mit CAst & meist mit Dutt,.glaube hat ihnen nicht gut getan,.schlafe aber auf Satin Kissen,.auch hier brauche ich Input was tun bei meiner Haarlänge in der Nacht
21. Färben: keine Ahnung,.vor 5 Jahren, ? 10?
22. Strukturveränderungen (Glätten, Locken): ich glätte meinen Pony regelmäßig
23. Veränderung der Lebensumstände (zB Umzug)/ veränderte Wasserqualität: -


Ich werde versuchen gleich mal ein paar Bilder einzustellen :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 18:08 
Offline

Registriert: 15.03.2019, 16:00
Beiträge: 3
Wohnort: NRW
Sry, keine Ahnung wie man hier Bilder hochlädt :shock:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4877
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Hallo Coco :) Wie du Bilder einfügst, wird dir HIER erklärt.

Den Rest überlasse ich den Lockenköpfen ;)

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 15:28
Beiträge: 695
Lockenkopf meldet sich zum Dienst :hacken:

Hallo Coco,

mannomann - das klingt traurig und anstrengend für Dich. :keks:
Ich würde ja gern mal ein Foto sehen - vielleicht klappt das ja mit einem Bildhoster (ich bin bei postimages.org)

Für mich klingt das, als sei Dein Haar nicht so porös. Bist Du naturhaarfarbig oder hast Du schon ein paar weiße Strähnen? Hier ein Link für eine erste Einschätzung: https://www.naturallycurly.com/texture- ... r-porosity - die Tests sind nur sehr grobe Anhaltspunkte - aber ich habe aufgemerkt, als ich gelesen habe, dass Dein Haar ewig braucht um nass zu werden und ewig, um zu trocknen. Das und das Dünnegefühl nach Proteinbehandlung könnten ein Hinweis auf zu viel Protein sein.

Ich habe leider nicht so dicke C-Haare sondern das Gegenteil, deshalb kenne ich mich mit der Pflege nicht so gut aus. Hast Du mit der CG-Methode wegen des Bruchs begonnen? Sind nur die Enden bei Dir trocken? Für mich liest sich das, als würden sich Deine Pflegeprodukte auf's Haar legen (und dann klätschen).

Möglicherweise stoßen bei Deiner Länge (ich nehme mal an, die sind ca. schulterlang) Deine Haarenden zu viel auf die Schulter und Du könntest versuchen, diese Zeit mit möglichst spitzenschonenden Frisuren überbrücken. Vielleicht kannst Du Deine Haarenden ölen - ob trocken oder mit Feuchtigkeit, müsstest Du mal ausprobieren. Auch die Art des Öls macht Unterschiede. Ich würde mal Olivenöl probieren (dringt ins Haar) und Mandelöl (bleibt eher obenauf).

Ok - das sind alles nur grobe Lösungsvorschläge. Ich würde folgendes machen: Im LHN ein Tagebuch/Persönliches Projekt eröffnen. So viele Produkte wie möglich aus meiner Routine werfen und mich rantasten und das Ganze dokumentieren - mit Fotos und Waschberichten und allem, was Dir so auffällt. Dazu benötigt man ein wenig Geduld, findet aber nach einiger Zeit das ein oder andere, was funktioniert, kombiniert es mit etwas Neuem und testet sich allmählich durch. Vielleicht bist Du ja eine Seifenwäscherin, oder es reicht, wenn Du nur Deine Kopfhaut shampoonierst... - so viele Möglichkeiten.
Probier mal Humectanten aus (Panthenol, Hyaluron) - ich glaub, die machen sich gut mit niederporösem Haar. Falls Du einen Versuch wagen willst: Immer mit ordentlich Feuchtigkeit einarbeiten.

Viele Grüße vom kaninchen

_________________
Der Kaninchenbau
~~~~~~~~
C(urly) :: F(ine) :: D(ense) :: H(ighporosity)
CBL -> APL
Konfuzius says: If you are the smartest person in the room, then you are in the wrong room


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2388
Hallo, Coco!

Ich habe mich auch von der CG-Methode verabschiedet, weil sie bzw. das, was ich mir herausgepickt harre – bißchen Wasser zusätzlich in die Längen, dazu Öl oder Creme usw., später auch mal CO- Wäschen – mir in kürzester Zeit die Haare ruiniert hat: Erst unansehnliches Fettstroh, dann kam der Bruch - nach vielleicht zwei Wochen. Der Bruch blieb sehr lange, ein Dreivierteljahr, bis ich grob verstand, was meine Haare brauchen und was sie nicht vertragen: keine zusätzliche Feuchtigkeit, kein Einweichen/ Einlegen in irgendwas, sondern schnell trocknen plus viele Proteine, außerdem viel Condi, weshalb ich auf CWC umgestellt (Condi – Shampoo – Condi) hatte. Und noch was war falsch: Die Haare zusammenzuknautschen…. aua!
Haare brauchen platt gesagt zweierlei, nämlich Proteine zur Stabilität und Wasser zur Flexibiltät, entscheidend dabei ist das richtige Verhältnis – das muß man herausfinden (da lag bei mir der Hund begraben: schlichtẃeg zuviel Wasser/ Feuchtigkeit). Geschädigtes, brüchiges Haar braucht zudem eher niedrigere pH-Werte, Rückfetter schaden auch nicht, weil der haareigene Lipidmatel irgendwann eampuniert ist, sie sorgen u.a. für eine bessere Kämmbarkeit, was wiederum Schäden durch die mechanische Belastung vermeiden hilft.
Die klebrige Stelle am Hinterkopf klingt eher nach mangelnder Reinigung (also daß das Zeug erst gar nicht da hinkommt), mangelndem Ausspülen, weniger nach Überpflegtheit.
Waren Deine Haare schon immer brüchig?

Nachtrag: Die CO-Wäschen waren verträglich, sorgten aber schnell für Klätsch!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de