Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 18.07.2019, 09:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Locken rausblondiert?
BeitragVerfasst: 06.07.2019, 18:17 
Offline

Registriert: 06.07.2019, 18:06
Beiträge: 7
Hallo Zusammen,

Ich bin etwas verzweifelt. Ist es möglich, dass man mir die Locken rausblondiert hat?

Ich hatte wunderschöne, glänzende, griffige (ich hasse weiche Haare) rot gefärbte Locken. Ich habe sie mit Lush gewaschen, Sheabutter reingekneten, sie aufgeklipst und trocknen lassen.

Blöderweise habe ich die Idee gehabt, ich müsse wieder brünette werden. Nornalerweise mach ich von Blondieren, Colourb4 und Färben alles selbst. Aber ich hatte Elumen drin und so viel dazu gelesen. Also Friseur. Ich wollte irgendwas zwischen Karamell und Schoko, am besten möglichst hell. Das
Ergebnis war erschütternd, mittleres Aschblond mit Grünstich. Am nächsten Tag 2 Mal vom Friseur drüber, nicht wesentlich besser. Mit Haaren hatte das nichts mehr zu tun. Es waren eher Dreads, ohne Locken, stumpf und fertig, Struktur komplett durch.
Nach 4 Wochen mit Olaplex, waschen mit Keraphlex und
Kuren ohne Ende sind sie weich, ultra trocken, stumpf und immernoch ohne Locken. Ich weiss nicht so recht, was ich noch machen soll. Ich will meine Locken zurück !!
Habt ihr eine Idee für mich?
Danke vorab für Eure Gedanken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Locken rausblondiert?
BeitragVerfasst: 06.07.2019, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2018, 23:03
Beiträge: 661
Da ist vermutlich die Struktur im Eimer. Ist gar nicht so selten nach ner Blondierung etc. Das kommt erst mit Nachwachsen wieder, sehr wahrscheinlich. Auch das Stumpfe und Brüchige passt.

_________________
Juli 19: um 79 cm kurz Taille, Spitzen Reste von splitdye blau- grün :)
Haartyp 2cCiii (?), ZU 9,8 cm mit etwas HA
Mein TB


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Locken rausblondiert?
BeitragVerfasst: 07.07.2019, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 7044
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Ich würde es mal mit der Curly-Girl-Methode probieren, ob sich wenigstens noch ein paar Wellen rausholen lassen.
Meines Wissens nach glätten deine jetzigen Pflegeprodukte auch eher durch viele Keratin und weitere Zusätze.
Sehr empfehlen kann ich auch Afro-Pflege und Styling. Mit einem passenden Gel, Leave-In oder Spray kannst du vielleicht zumindest tageweise noch was rausholen (s. auch Ploppen). Wenn die Haare schwer zu handhaben sind nach der Wäsche, auch einen Detangler. Aber vorsicht: Das sind Glycerinbomben und sie können die Haare je nach Struktur und Schädigung sehr weich machen. Im handturchtrockenen Haare reichlich anwenden und vorsichtig kämmen. Das muss man jetzt auch nicht jedes Mal machen, hilft aber gegen Verfilzen.

_________________
SLD APL BSL Taille
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18., Juni 2019: mal wieder post Ausfall
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Locken rausblondiert?
BeitragVerfasst: 08.07.2019, 06:34 
Offline

Registriert: 06.07.2019, 18:06
Beiträge: 7
Oh, das ist tatsächlich sehr Keratinhaltig. Ich wusste nicht, dass das nicht gut sein könnte. Danke für den Tipp.

Vielleicht versuche ich es mit meinen eigentlichen/früheren Produkten. Ich muss nur irgendwie zusätzlich Feuchtigkeit reinkriegen. Ob ich es altmodisch mit Öl-Honig-Ei-Masken etc hinkriege?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Locken rausblondiert?
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2018, 23:03
Beiträge: 661
Ei hat Protein, musst du ausprobieren ob deine Haare das mögen. Ist aber schon einen Versuch wert :)

_________________
Juli 19: um 79 cm kurz Taille, Spitzen Reste von splitdye blau- grün :)
Haartyp 2cCiii (?), ZU 9,8 cm mit etwas HA
Mein TB


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Locken rausblondiert?
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 21:31 
Offline

Registriert: 06.07.2019, 18:06
Beiträge: 7
Kann mir jemand erklären, was Keratin und Protein mit meinen Haaren machen? Ich finde sehr widersprüchliches


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Locken rausblondiert?
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 476
Wohnort: NRW
Hallo Rudi :)

tot blondiert hört sich schlimm an, kann aber leider auch passieren. Mir ist erst seit dem LHN bewusst dass ich welliges, teils lockiges Haar habe und kämpfe gerade noch mit der Geduld, bis endlich meine Farbleichen von 2017 ganz raus sind. Besonders eine Stelle im Deckhaar ist so geschädigt, dass ich mit der CG Methode im übrigen Haar zwar schön viel herausholen kann - besagte Stelle bleibt aber "tot". Wenn die Struktur zerstört ist, tut sich wohl nichts mehr mit Bewegung ...

Ich weiß, dass hilft jetzt nicht unbedingt weiter. Aber ich habe auch schon Videos von blondierten Curlies gesehen - vielleicht ist bei dir ja noch etwas zu retten. Bezüglich deiner Frage zu Keratin und Protein, weil ich mich damit kürzlich auch befasst habe: Das Haar besteht zwar aus Keratin, allerdings bewirkt zugeführtes Keratin auf Dauer eher eine Glättung des Haars. Proteine gibt es in verschiedenen Formen (pflanzlich/tierisch, pur oder hydrolisiert) und wirkt je nach Haar wieder anders - sprich man muss für sich ausprobieren welches Protein die Haare am liebsten mögen. Zu viel davon kann Haare allerdings auch wieder trocken machen, weshalb eine Mischung aus Feuchtigkeit und Protein vielleicht sinnvoller wäre.

Bei mir ist es das Ei was die Haare mehr als mögen. Inzwischen gebe ich es pur nach der Wäsche als Kur ins Haar (2 verquirlte Eier überall verteilen und 5 min einwirken lassen), nutze danach aber noch eine Lockencreme. Deine Idee mit der altmodischen Öl-Honig-Ei Maske klingt doch ganz gut und könnte vielleicht helfen. Allerdings würde ich als erstes mal eine Tiefenreinigung mit entsprechendem Shampoo machen. Du schreibst, dass du Produkte mit Silikonen usw. verwendet hast in letzter Zeit. Das muss erstmal alles weg, damit dass Haar in seinen tatsächlichen Zustand versetzt werden kann. Erst dann kann man eigentlich wissen, was das Haar jetzt genau braucht.

Du schreibst auch, dass deine Haare Shea Butter mögen/mochten. Wenn du finanziell nicht gerade Sorgen hast und etwas investieren kannst, dann könntest du mal Haarmasken oder Condis von Shea Moisture ausprobieren (wie MiMUC schon schrieb bezüglich "Afro-Pflege"). Da gibt es auch Produkte für geschädigtes Haar und die Inhaltsstoffe sind größtentels auch in Ordnung.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen und ganz wichtig: Kopf hoch!

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,0 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [90%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de