Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 26.08.2019, 05:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.08.2019, 15:35 
Offline

Registriert: 12.06.2019, 20:05
Beiträge: 14
Hallo LHN,

nachdem ich mir einen ordentlichen Teil meiner Mähne abgeschnitten habe um gleichmäßiger und stufenloser wachsen zu lassen, stehe ich nun vor der Frage ''welche Haarfarbe habe ich eigentlich?''.

Als kleines Kind war ich richtig hellblond und dunkelte mit den Jahren immer weiter nach.
Die Ansätze wirken aschiger als der Schnitt auf dem Foto, aber das restliche Haar - so ab Ohrläppchen - ist eben genau in diesem farbton.

Das Bild gibt die Haarfarbe sehr gut wieder. Ich selber dachte ja immer ich sei irgendwie ''Straßenköterblond'' aber irgendwie sieht der Ton dafür schon fast zu warm aus?

Erleuchtet mich doch bitte :D

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2019, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.12.2015, 17:59
Beiträge: 1551
Ich habe eine ähnliche Haarfarbe und bezeichne das als aschblond. Im Sommer in den Längen goldblond, vor allem im Winter im Ansatz zurückgebunden (sieht es) fast dunkelbraun (aus). Meine Mutter war rothaarige, angeblich haben wir Kinder auch alle einen kleinen Rotstich geerbt, den ich persönlich bei mir aber nicht sehe.
Mein Bruder hatte einen schwarzhaarigen Vater, der sich selbst immer als blond bezeichnete. Mein Bruder war als Kind sehr hellblond, als junger Teenager mittelblond, als älterer Teenager mittelbraun und als Erwachsener braun bis dunkelbraun. Keine Ahnung, ob das bei seinem Vater auch so war und der sich deshalb als blond bezeichnete und mit fortgeschrittenem Alter dann schwarze Haare bekam.

LG von
Tasha

_________________
86 cm SSS, Ziel ca. 110-120 cm. Wasche mit Roggenmehl + Seife.

Bild Kaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2019, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2017, 11:29
Beiträge: 893
Frag doch mal die Ladies in diesem Thread:
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=11&t=8169
Die können Dir bestimmt sagen, welche Farbe das ist. :)

_________________
1b - 2a, Fii, ZU 7 cm, SSS 110 cm
dunkelaschirgendwieblond, stark versilbert
FTEs gonna be
************
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
(Heinrich Heine)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2019, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 2913
Wohnort: Thüringen
Also, ich finde es zu Honig für aschblond :-k

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf BCL mit SSS 106 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Mai 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen
♥ Zhunamis Ungekämmt-Tagecounter!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2019, 19:17 
Offline

Registriert: 12.06.2019, 20:05
Beiträge: 14
Danke, ich habe mal noch einen Versuch n dem ''Farbdefinitionsthread'' gestartet.
Ich hatte aber schon befürchtet dass auch ihr euch uneinig sein werdet :?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2019, 04:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29572
Wohnort: im Biosphärengebiet
Es ist aber total normal, dass Ansätze aschiger sind als die Längen.
Grund: normalerweise hat man Eumelanin (schwarz/kühl) und Phäomelanin (rot/warm) in variablen Anteilen im Haar. Eumelanin ist dasjenige was den UV-Schutz macht und das daher geht schneller kaputt in der Sonne (fängt die Energie ab und wird dabei selber zerlegt). Das Phäomelanin ist recht UV-Stabil.

Drum verschiebt sich der Anteil von Eu- zu Phäomelanin mit dem Weathering Richtung Phäomelanin.

Und drum ist Aschblond eine typische Kurzhaar-Farbe. Es gibt nur wenige Aschblonde, die einen so geringen Phäomelaninanteil haben, dass auch nach vielen Jahren Sonne auf lange Haare kein Goldschimmer auftritt. (Das sind die, die mit der Zeit von Natur aus in den Längen platinblond werden)

Du kannst mal im Thread "natürlich mehrfarbiges Haar" schauen. Da wirst Du zahlreiche aschblonde Ansätze mit goldblond geweatherten Längen und/oder Deckhaar sehen.

Das ist auch der Grund, warum man mit Bildern vom Ansatz eine andere Farbbestimmung kriegt als mit Bildern der Längen oder in Deinem Fall eines abgeschnittenen Stücks.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2019, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 7089
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Meine sind in den Längen auch wenig aschfarben, sehr ähnlich zu deinen. Sondern rötlich bis goldiger. An sich ist das einfach dunkelblond, evtl. mit Schlag ins mittelblond. Da stammt vom Friseur und vom Forum als Einschätzung. Die schönste Laienbezeichnung, die ich je hörte: Dunkler Honig. Wenns jetzt nicht gerade Tannenhonig ist. Das ist zu dunkel.

_________________
SLD APL BSL Taille
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18., Juni 2019: mal wieder post Ausfall
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de