Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 30.11.2020, 20:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 10:53
Beiträge: 8728
Wohnort: Dortmund
Hallo ihr Lieben!
Ich komme mit meinem eigenen Wissen um Haarausfall gerade nicht mehr weiter, drum hoffe ich, den ein oder anderen Impuls hier finden zu können, die Suchfunktion hat mir nichts liefern können:

Asking for a friend (abgesprochen mit der Mama):
Das Kind ist etwas über 3 Jahre alt und seit etwa Ende des Sommers verliert es Haare. Die Kopfhaut ist reizlos, das Kind ist sonst gesund. Seit ein paar Wochen ist der Haarausfall nun so stark, dass mehr als die Hälfte des Schopfes ausgefallen ist.
Die Haare sind fein, lockig und bis zum Sommer sehr gut gewachsen, es hatte sogar recht viele und lange Haare für sein Alter. Mittlerweile sieht man die Kopfhaut auch an den Kopfseiten durch, der Scheitel ist sehr breit geworden.

Hat jemand eine Idee, was es sein könnte, was Sinn machen würde, abzuklopfen?
Bei Erwachsenen ist mein erster Impuls immer: Blutbild nach Mängeln checken lassen, Eisen (Ferritin) vorne weg, Schilddrüse auch interessant. Hautarzt/Hautärztin natürlich und Kinderarzt/Kinderärztin. Da aber schon ein Schlagwort mitgeben zu können, könnte ja sehr helfen.
Haarausfall in so jungem Alter ist mir bisher absolut neu. Ich kenne nur den "Fellwechsel" bei Babys, wenn dann die ersten Haare noch mal ausgehen und dann quasi bleibende kommen, oft sogar noch mal mit Farb- und Strukturwechsel.

Beste Grüße,
Heike aka Mai Glöckchen

_________________
Aktuell 4,7cm ZU bei BSL. Erst mal nachdicken lassen, dann wieder Länge.
PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2018, 08:35
Beiträge: 542
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 60
Haartyp: 2a
ZU: 7,5
Instagram: @Hettyshair
Hallo Maiglöckchen,

das Problem selber ist mir unbekannt (trotz 4 eigener Kinder, massenhaft Freunde der Kinder und Kinder im Umfeld), aber ich rate dringend, das mit einem Kinderarzt zu besprechen.

Wir können hier alle nur rumraten und mutmaßen, aber so wie du es schilderst, handelt es sich nicht um eine Lappalie, das gehört professionell angeschaut.

lg Hetty

_________________
2a
NHF seit 06/2020
mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 10:53
Beiträge: 8728
Wohnort: Dortmund
Definitiv. Da sind die Mama (selbst Ärztin) und ich uns einig. Das Ding ist bloß, dass wir beide wissen (ich mit meinen Jahren Haarausfallerfahrung, sie als Ärztin), dass das ein Bereich ist, bei dem Wissen auch bei Fachpersonal rar ist und es SEHR hilfreich sein kann, wenn man eben schon ein Stichwort liefern kann.

_________________
Aktuell 4,7cm ZU bei BSL. Erst mal nachdicken lassen, dann wieder Länge.
PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 15:46
Beiträge: 4360
Wohnort: Niedersachsen
Haartyp: 2c
ZU: 5,5 cm
Auch hier hilft wohl nur, was auch Erwachsenen helfen würde: Die Ärzte solange aufsuchen, bis einer es ernst nimmt und umfangreiche Diagnostik einleitet bzw. zu Spezialisten überweist.
Auch wenn das Kind ansonsten gesund ist, kann eine Erkrankung dahinterstecken, die erst später noch andere Symptome zeigt. Wie gesagt: KANN!

Wie sehen denn die verbliebenen Haare aus? Elastisch, glänzend, griffig oder eher stumpf, splissig, brüchig?

_________________
Meine Haare: 2cMii (5,5 cm), FTEs - Länge nicht feststellbar
Haarfärbeinfos
Haartypenbestimmung
Haartypenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 10:53
Beiträge: 8728
Wohnort: Dortmund
Die übrigen Haare sehen gut aus. So, wie man sie bei einem vielleicht 1-2 Jahre jüngeren Kind erwarten würde, weil eben nur noch so wenig. Augenfällig ist, dass sie einfach sehr fein sind, schon beinahe flauschig vom Anfassen her. So, wie bei vielen Kindern, die deutlich jünger sind. Also solche Babyhaare.

Auf jeden Fall Hartnäckigkeit. Ich hatte ein bisschen gehofft, dass jemand sowas sagen würde wie: "Jaaa, also in dem Alter kann dies und jenes öfter mal vorkommen, weil... XY".

_________________
Aktuell 4,7cm ZU bei BSL. Erst mal nachdicken lassen, dann wieder Länge.
PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 19:38
Beiträge: 4164
Wohnort: Am Hopfengarten links
Hallo Mai,
könnte es sein, dass das Kind im Frühjahr eine Viruserkrankung hatte?
Evtl. Corona?
Anscheinend fallen danach vermehrt die Haare aus, wie bei Erwachsenen ja auch oft bei schwerwiegenden Infekten.

_________________
1b(c)fii ZU ? (HA), 95 cm SSS am 25.01.2020 nach Rückschnitt am 12.01.2020, vorher MO
108 cm am 29.11.2020
NHF: Mittelbraun mit vereinzelten Silberlingen
PHF: Khadi Rot seit 19.01.2020
Ziel: dichtere Längen


You can't always get what you want


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 12:20
Beiträge: 6521
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
Ich kann dir nichts sagen, was du nicht schon weißt. Du bist hier vermutlich mit eine derjenigen mit der meisten Erfahrung und dem meisten Wissen zum Thema. Prinzipiell würde ich dieselben Parameter abklären wie bei einem Erwachsenen.

_________________
2a/b|F-M|6,4 mit starkem Taper ❧ haselnussfarben ❧ 95 cm nach SSS


Zuletzt geändert von Desert Rose am 22.11.2020, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 15:46
Beiträge: 4360
Wohnort: Niedersachsen
Haartyp: 2c
ZU: 5,5 cm
Ich habe einfach mal gegoogelt und bin sofort auf " generalisierter Haarausfall bei Kleinkindern" gestoßen.
Vielleicht kann man da ansetzen https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ ... 2-09-2003/
Scheint durchaus vorzukommen.
Passt auch dazu, dass sie übrigen Haare fein sind.
Bei stumpfen, brüchige Haaren hätte ich eher an einen Mangel gedacht.

_________________
Meine Haare: 2cMii (5,5 cm), FTEs - Länge nicht feststellbar
Haarfärbeinfos
Haartypenbestimmung
Haartypenbilder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2013, 11:59
Beiträge: 3249
Wohnort: auf einem Hügel
Kann ein Kind stressbedingten HA haben? Lockdown, Pandemie, Distanz zu anderen etc ist doch in dem Alter sicher ein grosser Stressfaktor.

_________________
1b mit SSS = 101 cm, ZU = 6.3 cm und Haardicke = 50 um
Altes Projekt: Under Construction

Am Ende wird alles gut sein und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 22.11.2020, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 10:53
Beiträge: 8728
Wohnort: Dortmund
katzemyrdin: Hallo du Liebe und danke dir! Habe den Artikel gelesen und direkt weitergeleitet. Könnte passen.

eloyse: Soweit ich weiß gab es keine starken Infekte, abseits der üblichen Schnupfnasen.

FringillaVigo: Stress hatte ich auch schon überlegt, wobei sich das in keinem anderen mir bekannten Bereich geäußert hätte bisher. Typisch für das Alter wären dann ja eher Schlaf- oder Verhaltensauffälligkeiten. War eben eine Zeit mit großen Übergängen: Lockdown, dann Kindergartenstart. Da aber wie gesagt nichts anderes auffällig gewesen wäre, soweit ich weiß, ist das zwar immer möglich (man guckt ja auch den Kleinen nur vor den Kopf), aber eher unwahrscheinlich.

_________________
Aktuell 4,7cm ZU bei BSL. Erst mal nachdicken lassen, dann wieder Länge.
PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 23.11.2020, 00:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 15:41
Beiträge: 3301
Schicke Dir eine PN, ja?

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU 4,0-4,6 (chron. HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen/FTEs
Haare ganzheitlich denken

Okt '15 Schlüsselbein Dez '17 BSL Mai '19Taille optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 23.11.2020, 10:36 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2010, 20:48
Beiträge: 50787
Arzt ist sicher nicht verkehrt, nur den Strukturwechsel den du beim Baby beschreibst, kenne ich durchaus in dem Alter. Sowohl mein PAtenkind als auch beide Geschwister waren bis etwa 3 leuchtend hellblonde Lockenköpfe, kurz danach waren die Locken weg, die haben alle etwa mittel-bis aschblonde glatte Haare. :nixweiss:
Aber Kinderarzt würde ich auf jeden Fall zu Rate ziehen.

_________________
Bild

https://smilies.4-user.de/include/Weihn ... milies.gif


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 26.11.2020, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 17:13
Beiträge: 32301
Wohnort: zwischen Lehm und Eulenloch
SSS in cm: 137
Haartyp: 2c F
ZU: 7
Zum Arzt! Mehr kann man seriös nicht empfehlen.

_________________
mit Locken Relax-, langgezogen Statement-Yeti FTE :arrow: messen sinnlos
*PP* *Gral* *YouTube*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 27.11.2020, 11:27 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 11:41
Beiträge: 3092
Genau.
Arzt
(und seriöserweise auch keine Spekulationen, was das alles sein könnte :) )

Alles Gute für die Kleine Maus. Hoffentlch nichts Ernstes und hoffentlich reversibel. Schütteres Haar oder sogar Glatze sind für ein Kind wahrscheinlich ultraschlimm, weil andere Kinder ja so grausam sein können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall bei Kindergartenkind
BeitragVerfasst: 30.11.2020, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 10:53
Beiträge: 8728
Wohnort: Dortmund
Einmal für euch, die ihr hier so mitgeholfen habt:
Kinderärztin ist passiert und es war - wie leider beim Haarthema ja so verbreitet - ernüchternd. Das Kind isst normal, hat keine weiteren Symptome, also soll abgewartet werden.
Gab keine weitere Besprechung dazu, kein "wenn bis dann und dann keine Besserung machen wir xy", nix.
Gnah.


Danke euch auf jeden Fall!

_________________
Aktuell 4,7cm ZU bei BSL. Erst mal nachdicken lassen, dann wieder Länge.
PP


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de