Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 02.12.2021, 16:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.11.2021, 17:28 
Offline

Registriert: 15.11.2021, 14:04
Beiträge: 4
Hallo Liebes Netzwerk,
Ich bin neu hier und finde es toll was das Netzwerk anbietet.
Ich bin 40+ und habe mittlerweile einige graue Haare.
Um sie abzudecken habe ich sie während des Lockdowns mit Khadi Aschbraun zusammen mit Dunkelblond gefärbt mit dem Ergebnis: sehr sehr dunkel. Dunkelblond hat leider nicht gehaftet.
Meine Naturhaarfarbe ist Dunkelblond und ich bin jetzt verzweifelt da ich gerne wieder hellere Nuancen hätte.
Auf Empfehlung von Khadi habe ich einige Male versucht die Farbe mit Amla Pulver auszuwaschen. Ergebnis: die grauen Haare sind wieder grau, der Rest Dunkelbraun.
Kann mich jmdn beraten ob es eine natürliche Lösung gibt und wenn nicht, kann ich auf chemische Coloration wieder zurückgreifen?
Unten sind weitere Angaben zu meiner Haare:

1. Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: eher trocken, vor allem an der Spitze, wellig bis lockig
2. Haarlänge/Struktur: Schulterlang
3. Zielhaarlänge: ok so
4. allg. Haarziele: Heller/ Dunkelblond mit highlights
5. Waschfrequenz:2-3 x die Woche
6. Waschmethode:1 x shampoo 1 x spuelung
7. Shampoo:lavera
8. Spülung: lavera
9. Rinse: manchmal apfelessig
10. Kuren: santé
11. Trocknen: föhn
12. Spitzenpflege: manchmal haaröl
13. Sprüh-Leave-in:
14. Öle:
15. Kräuter:
16. Kopfhautpflege:
17. Entwirren (nasses Haar kämmen, nur trocken?): nur trocken oder halbtrocken
18. Frisuren:
19. Haarwerkzeug (Welche/r Kamm/Bürste):holzkamm, zum entwirren: bürste
20. Nachtprogramm:
21. Färben: khadi aschbraun und Dunkelblond
22. Strukturveränderungen (Glätten, Locken):
23. Veränderung der Lebensumstände (zB Umzug)/ veränderte Wasserqualität: nicht seit 13 Jahren


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.11.2021, 03:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 17:13
Beiträge: 34969
Wohnort: zwischen Lehm und Eulenloch
SSS in cm: 141
Haartyp: 2c F
ZU: 7
Meines Wissens ist das, was in "Aschbraun" dunkel färbt Indigo. (Yes.. Indigo...) Und Indigo geht schwer bis gar nicht mehr raus.
Drüberbleichen wird wohl allenfalls irgendeine Matsch-Farbe ergeben. Auch chemisch kann man nicht "heller färben" sondern nur bleichen und anschließend wieder irgendeinen Farbton drüberschmieren. (also chemisch gesehen. Die Prozedur findet ggfs schon in einem Aufwasch statt, aber Bleiche ist immer drin, wenn es heller werden soll)

Problem ist ja, dass "Eu-Melanin" aka Naturhaarfarbe "aschig" zu blond bleicht. Aber Indigo... ? Indigo ist eigentlich blau. Mischt sich mit Henna (rot) zu braun (Edelmatsch) bis schwarz. Je dunkler die Naturfarbe darunter desto dunkler das Ergebnis. Was aber resultiert, wenn Du Dein Melanin rausbleichst, Henna und Indigo irgendwie oxidierst mit fraglichem Ergebnis und das ganze sich dann farblich vermischt..... puh.

Wird also wohl auf rauswachsenlassen hinaus laufen. Bei Schulterlänge ist das ja ein absehbares Ziel. Es gibt hier einen Thread über "Farbzieher", aber ob das dann wirklich Farbe zieht, oder einfach nur Haare schädigt und damit heller aussehen lässt.... keine Ahnung.

Ich hab mein Indigo damals abgesäbelt. Und zwar, weil ich damals (mit 24) graue Haare bekam, diese mit reinem Indigo türkis wurden und ich mich damals entschlossen habe, nie mehr und schon gar nicht einem grauen Ansatz hinterher zu färben.

Edit: Farbzieherthread: viewtopic.php?f=9&t=375&hilit=Farbzieher

Ich würde ja ketzerisch behaupten: Waschpulver..... was der Jeans das Indigo bleicht... und so. Aber oh weh, Enzyme drin... lieber nicht auf "Wolle" aka Haare... genauso wenig wie das berüchtigte Rohrfrei, was man sich in den 80ern auf die Jeans gekippt hat um coole Bleichflecken zu erzeugen..... nee nee.... ("schafft sogar Haare"... :toedlich: ) lieber rauswachsen lassen und aus den Fehlern lernen.

BTW. es gibt nix helleres als weiß. "Heller werden" erledigt also in unserer Altersklasse Mutter Natur.

_________________
Statement-Yeti :8 FTE :arrow: messen sinnlos
*PP* *Gral* *YouTube*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.11.2021, 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 2172
SSS in cm: 75
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Instagram: @neroandskadi
Ich kann nur das unterschreiben, was Fischle schreibt. Habe selber meine Erfahrungen mit Indigo-Phf gemacht und auf meinem Haar ist das das hartnäckigste ever - übertrifft bei mir sogar Chemie-Schwarz..

Farbziehen mit Öl, Haarkuren und Konsorten (also sanfte! Mittel) kannst du probieren, ich bezweifle dass es was hilft, aber zumindest pflegt es und schädigt nicht.
Von aggressiven Mitteln wie Säure, Aufhellen, etc würde ich abraten- und ganz besonders von Colour b4 würde ich abraten, falls du mit Chemie liebäugeln solltest..
Cb4 ist nicht für PHF ausgelobt und bei mir hat es in Kombi mit der Indigo- PHF zu extremen Haarbruch geführt, an der Farbe hat es rein gar nix geändert.

_________________
[ ] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.11.2021, 19:26 
Offline

Registriert: 24.02.2021, 11:38
Beiträge: 19
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 70
Haartyp: 2b C iii
ZU: 13cm
Ich hatte in den Haaren auch Kadhi Aschbraun drin und lass seit ca 2 Jahren rauswachsen. Das Dunkelbraun ist noch immer in den Spitzen. Es gibt zwar keine harte Kante, aber es ist auch nicht rausgewachsen oder geweathert.

_________________
2b C iii, SSS: 70cm, ZU: 13cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.11.2021, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 16:08
Beiträge: 1399
SSS in cm: 90
Haartyp: 1c Fii
ZU: ca. 8 cm
Ich habe hauptsächlich Erfahrungen mit Khadi Nussbraun, was weniger Indigo enthält als Aschbraun, aber auch sehr dunkel wird bei mir. Das wäscht sich schon ein bisschen raus, gerade bei den ersten ca. 10-20 Wäschen, und da geht gerade das Indigo flöten (sieht man immer schön am grün-blauen Schaum am Anfang). Tatsächlich hält sich der Indigo-Teil der Farbe schlechter am Haar als der Henna Teil. Sieht man auch daran, dass Henna auch auf weißem Haar gut hält, braun mit seinem Indigo-Anteil aber längst nicht auf jedem weißen Haar (typischer PHF-fail: alle Haare sind dunkler, nur die Weißen blitzen schon nach drei Wäschen wieder durch).
Bei mir ist die Farbe (färbe mittlerweile fast nur den Ansatz) direkt nach der Färbung auch immer viiiiiiel zu dunkel, aber nach ein paar Wäschen sieht es gut und natürlich braun aus. Also, da tut sich sicher noch was. Meine Längen bleiben nur deswegen wirklich dauerhaft dunkel, weil ich da ursprünglich schon X mal drübergePHFt habe.
Ganz wird es aber sicher nicht durch waschen oder weathern weggehen. Da hilft nur Geduld.
Und grundsätzlich: Entgegen aller Werbeaussagen – ein helles Braun, was auch hell bleibt, gibt es im Bereich der Pflanzenhaarfarben nicht. Wenn man es mit Blondtönen mischt, wird hauptsächlich die Färbekraft abgemildert, hab ich das Gefühl - und das führt dann wieder dazu, dass es auf den Weißen nicht hält. Es scheint nur die Möglichkeit dunkel oder weiß zu geben (oder eben Rot), ein helles Braun auf grauen/weißen Haaren klappt auf Dauer nicht, habe ich jedenfalls noch bei niemandem gehört/gesehen.
Wenn wer doch einen Trick kennt: zu mir!!

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.11.2021, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 2172
SSS in cm: 75
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Instagram: @neroandskadi
Nutcase, bei mir hält braune PHF auf den Silberlingen, da blitzt nix mehr durch, wenn einmal gefärbt.
Ich benutze Khadi Hellbraun. Nur alle paar Monate, zuviele Schichten werden leider bei mir zu dunkel, dagegen kann man wohl nix machen -> dauerhafte Haltbarkeit + sich addierende Schichten-> dunklere Farbe, das ist halt die Kehrseite der Haltbarkeit. Ist mir persönlich aber lieber, als durchblitzende Silberlinge und die Zeit zwischen den PHF benutze ich Direktzieher in meiner Farbe.

Die PHF wird natürlich mit der Zeit etwas heller, auf den Silberlingen wird sie blondbraun, aber nicht wieder weiß :) Nach so einem Ergebnis habe ich lange gesucht/getestet, so werde ich über die Jahre langsam „erblonden“ :) Es ist zum Glück für mich auch kein aschiges oder kühles Braun/Blond, ich glaube das kann man mit PHF wirklich nicht dauerhaft erzielen, weil ja bei Brauntönen m.W. immer Henna mit dabei ist.

Ich wasche die Ansätze (nur die werden gefärbt) vor dem Färben 2x mit Tiefenreinigungsshampoo - mit richtigem Tiefenreinigungsshampoo vom Friseur. Hier habe ich auch meinen all time ever favourite Gral, mit dem meine Haare super zurechtkommen :)

Das ist nun aber genug OT in dem Thread hier -> raushusch

_________________
[ ] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 16:08
Beiträge: 1399
SSS in cm: 90
Haartyp: 1c Fii
ZU: ca. 8 cm
Zakara, stimmt, bei dir und mir klappt das mit Braun auf den Silberlingen :winkewinke:. Viele müssen aber mit Henna vorpigmentieren, damit das wirklich einigermaßen hält. Will sagen: kann klappen, bei vielen funktioniert es aber nicht gut, und die Farbe auf den Weißen ist dann fix wieder draußen und die Silberlinge blitzen durch's Dunkel.
Das wäre ja dann bei Dunja von Vorteil, da sie ja nur einmal gefärbt hat und sich daher keine festen Schichten gebildet haben dürften.

Wie sieht es denn mittlerweile aus, Dunja, ist es heller geworden?

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 10:16 
Offline

Registriert: 15.11.2021, 14:04
Beiträge: 4
Nutcase, leider nicht. Nur die grauen Haare sind wieder hell geworden, ansonsten ist der Rest dunkelbraun :-(


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 16:08
Beiträge: 1399
SSS in cm: 90
Haartyp: 1c Fii
ZU: ca. 8 cm
Hm, das ist natürlich doof für dich. Hast du es schon mit Seifenwäsche versucht? Das zieht immer recht viel Farbe. Nimm ruhig eine hoch überfettete, das pflegt dann oft besser.
Ansonsten würde ich aber nicht mit harschen Mitteln rangehen, das macht dir dann nur zusätzlich die Haare kaputt.

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 11:01 
Offline

Registriert: 15.11.2021, 14:04
Beiträge: 4
Danke fürs Mitfühlen
Nein, bisher nur mit den dem Khadi deep charcoal. Kannst Du eine Seife empfehlen?
Was nutzt Ihr als Pflege? Habt Ihr eine Empfehlung?
Gestern habe ich einen Friseur ausprobiert, er hat versucht mir 10 Biosthetique Produkte zu verkaufen (unglaublich) da meine Haare sehr trocken sind.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 16:08
Beiträge: 1399
SSS in cm: 90
Haartyp: 1c Fii
ZU: ca. 8 cm
Das ist von Haar zu Haar sehr unterschiedlich, was gut klappt. Ich selbst habe ganz gute Erfahrungen mit Seifen von Bonsai gemacht (Online-Shop), aber hier ist das Wasser so hart, dass ich letztlich nicht gut mit Seife klargekommen bin. Schau mal in diesen Thread, da findest du viele Anregungen und Antworten: viewtopic.php?f=5&t=20057

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 11:28 
Offline

Registriert: 15.11.2021, 14:04
Beiträge: 4
Ja, in Frankfurt haben wir dasselbe Problem mit dem Wasser leider


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2021, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 2172
SSS in cm: 75
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Instagram: @neroandskadi
@Dunja

ich habe auch ziemlich trockene Haare - das bzw die Haarstruktur könnte auch ein Grund sein, warum PHF im Allgemeinen und Indigo im Speziellen bombenfest hält.
Wir haben auch hartes Wasser und ich bin mit Seife auf Dauer leider nicht zurechtgekommen, da eine sauere Rinse bei mir sehr austrocknet.
Es gibt ja Seife mit zugesetzter Zitronensäure für härteres Wasser. Bei mir hat das leider nicht funktioniert
(bei meinen Haaren funktioniert aber eh selten mal was auf Dauer :lol: ) - aber es gibt auch etliche Nutzer, die kommen damit super klar, auch bei härterem Wasser.
Und es gibt auch Beispiele, wo trotz hartem Wasser die Seifenwäsche prima funktioniert. Manche benutzen auch Seife und Condi.

Gerade Seifenwäsche ist etwas, wo man viel variieren/ probieren kann.

@Nutcase
ja, in der Hinsicht habe ich echt mal Glück mit meinen Haaren. Ich glaube, wenn ich vorpigmentieren müsste, hätte ich persönlich von PHF braun auf Weiß Abstand genommen, wegen des Aufwandes.

(PS: 10(!) Produkte auf einmal verkaufen zu wollen ist schon krass - selbst wenn die Haare seh trocken sein sollten… Ich glaube da wäre ich als Kundin eher verschreckt und hätte nicht mal eins gekauft.. Wow..)

_________________
[ ] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 09:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 17:13
Beiträge: 34969
Wohnort: zwischen Lehm und Eulenloch
SSS in cm: 141
Haartyp: 2c F
ZU: 7
Normalerweise ist doch das Henna direkt mit reingemischt, also nicht "vor-" sondern "gleichzeitigdoppelt"-pigmentiert.

Wenn man dringend Seife nehmen möchte, aus welchem Grund auch immer, bietet es sich an, das Wasser zu entkalken.
(Zum Testen, ob man Seife dringend nehmen sollte, natürlich am einfachsten gekauft im Kanister. Wenn es sich bewährt: selber herstellen)

_________________
Statement-Yeti :8 FTE :arrow: messen sinnlos
*PP* *Gral* *YouTube*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2021, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 16:08
Beiträge: 1399
SSS in cm: 90
Haartyp: 1c Fii
ZU: ca. 8 cm
Ja, da ist natürlich Henna direkt mit beigemischt, eigentlich in jedem Braunton. Das hält aber bei vielen Grau-/Weißhaarigen nicht auf den Silberlingen. Das weiße Haar nimmt bei der Mischung manchmal gar nichts, manchmal nur das Henna an, ab und zu kann es durch das Indigo auch grün oder blau werden. Das ist wirklich von Haarschopf zu Haarschopf verschieden.
Daher die Methode mit dem Vorpigmentieren, die viele praktizieren. An einem Tag alles mit reinem Henna vorpigmentieren, dann am nächsten Tag mit Braun oder Indigo drüber. Das klappt dann eigentlich bei allen Weißschöpfen, ist aber natürlich ein Wahnsinnsaufwand. Aber wir schweifen ab, Dunja will das Zeug ja raushaben, nicht rein :mrgreen:

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de