Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.01.2022, 21:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.01.2022, 15:25 
Offline

Registriert: 11.01.2022, 22:33
Beiträge: 1
Hallo zusammen, ich habe keine langen sondern kurze Haare. Ich habe mir eine Dauerwelle machen lassen. Ich möchte mir vornehmen jeden 6ten Monat die Dauerwelle zu erneuern und dann etwas abschneiden. 2 mal im jahr. Ich habe graue Haare und möchte wie damals pechschwarzen Haaren zurück. Schwarz oder dunkel dunkel braun ist meine natürliche haarfarbe gewesen. Ich habe erfahren, dass man mit Henna und indigo die Haare schwarz färben kann und es auch weniger schädlich/besser für die kopfhaut ist als mit Chemie Farben.kann man beides zusammen machen , also nicht am selben Tag sondern: Dauerwelle immer im Januar und Juli und 2 mal im Monat jeden 14 Tag die Haare mit Henna und indigo färben. Also 2 mal im Monat indigo Henna und 2 mal im jahr Dauerwelle. Ist es eine gute Idee? Gehen die Haare somit kaputt? Verträgt es sich zusammen.? Werden die Haare dann schwarz bleiben? Was denkt ihr ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.01.2022, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2016, 18:22
Beiträge: 3996
Wohnort: Ruhrgebiet
SSS in cm: 57
Haartyp: 2a/bMii
ZU: 9cm
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Hallo DauerwellemitFarbe619,

ich habe oft gehört, dass Henna/Indigo nicht so super auf grauen Haaren deckt. Henna/Indigo ist mMn auch aufwändiger als chemische Farbe, aber definitiv gesünder.
Bei Dauerwellen weiß ich nur, dass sie an sich das Haar gut und gern ziemlich angreifen. Ob man sie in Kombi mit Pflanzenhaarfarbe machen kann, weiß ich aber nicht.
Wenn Du aber zur Pflanzenhaarfarbe greifst, pass gut auf, dass da keine Picramate (zB Sodium picramat(e)) drin ist. Das ist ein Metallsalz und bei Blondierungen kann das zumindest zu bösen Reaktionen führen. Bei Dauerwellen bin ich nicht auf dem Stand, aber besser Vorsicht als Nachsicht walten lassen.

_________________
"Heaven help a fool who falls in love"
- the lumineers, Ophelia


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.01.2022, 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 17:13
Beiträge: 35355
Wohnort: zwischen Lehm und Eulenloch
SSS in cm: 141
Haartyp: 2c F
ZU: 7
Auch nur vom Hörensagen kann wohl Pflanzenfarbe auf Dauerwelle genau so ein Desaster geben wie Pflanzenfarbe auf Blondierung.

Und von persönlicher Erfahrung, dass Färben mit PHF eine ziemlich strapaziöse Prozedur ist für die Haare (wegen dem Krümelkram und der unschönen Konsistenz) zusätzlich zu äußerst kuriosen Ergebnissen auf weißen Haaren. Ich hab zwar mit Indigo pur gefärbt ohne Henna aber mein silber wurde türkis. Ob das karottenorange von Henna auf weiß plus türkis von Indigo auf weiß sich so zu schwarz addiert (bzw physikalisch: subtrahiert), wie auf pigmentiertem Haar, würde ich zu bezweifeln wagen, noch dazu mit den unvorhersehbaren Interaktionen mit Dauerwelle.

Denn das was Du vorhast wäre ja Dauerwelle und Farbe im Wechsel, weil die Dauerwelle ja auch rauswächst...

Wenn es meine wären: ich würde mit das Theater mit PHF nicht geben. Wenn Du ein schönes sattes Blauschwarz willst ohne komisch matsch-blass-sonstwie Silberlinge: hau konventionelle Farbe drauf.

Edit: konventionelle Farbe ist dann "schlecht" für die Kopfhaut wenn man sie nicht verträgt. Henna und oder Indigo kann man auch "nicht vertragen". Ohne persönlich bekannte Unverträglichkeit würde ich konventionell färben. Und mit Unverträglichkeit wahrscheinlich gar nicht, sondern grau lassen und mich dran gewöhnen. Weil: siehe oben

_________________
Statement-Yeti :8 FTE :arrow: messen sinnlos
*PP* *Gral* *YouTube*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.01.2022, 17:14 
Offline

Registriert: 16.12.2018, 19:24
Beiträge: 54
Was eventuelle Schäden durch (konventionelle) Haarfarbe und Dauerwelle angeht: Du schreibst ja, die Haare wären kurz...solange du nicht versuchst Länge heranzuzüchten, wäre ich, was eventuelle Schäden angeht, auch ganz entspannt. (Und auch wenn du züchten solltest, würde ich es schlicht ausprobieren und gucken, wie die Haare mitmachen. Aufhören könnte man immer noch.) Bei kurzen Haaren summieren sich die Belastungen ja nicht so krass auf, wie wenn die Spitzen schon 15 Jahre alt wären.

_________________
1c-C-iii
120cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de