Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.08.2022, 09:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.03.2022, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2020, 01:43
Beiträge: 466
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 100
Haartyp: 2c M
ZU: 8 cm
Hast du schon mal selbstgemachtes Honig-Ei-Shampoo ausprobiert? Das reinigt sanft und ist nur natürlich und sollte die Kopfhaut nicht so belasten.
Ansonsten fällt mir noch ein Aloe Vera Gel auf die Kopfhaut zu massieren und generell regelmäßig die Kopfhaut zu massieren. Ich hab auch sehr trockene Kopfhaut die dann gerne mal belegt wird und schuppt. Immer wieder mal vorm Schlafengehen Aloe Vera Gel so richtig dick und systematisch (Scheitel ziehen) auftragen und einmassieren und so schlafen gehen. Das macht die Haare nicht fettig am nächsten Morgen.

Ich verwende kein Hair Food, aber gilt dafür nicht die Conditioner-Regel: In die Längen, nicht auf die Kopfhaut? Sachen die gut für die Längen sind können für die Kopfhaut ziemlich schlecht sein - die verhalten sich organisch ja ganz unterschiedlich. Du würdest dir ja auch nicht mit Nagellack die Hände bemalen oder Hautcreme ins Auge (oder die Zähne^^) reiben. ;)
Je mehr verarbeitet ein Produkt ist um so höher die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht gut für Kopfhaut und Längen ist, denke ich.

_________________
Steiß erreicht :)
*~ Ich lerne meine Haare kennen - auf gute Zusammenarbeit (>>TB) ~*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.03.2022, 15:27 
Offline

Registriert: 05.03.2022, 17:33
Beiträge: 9
Pronomen/Geschlecht: Sie
Bei mir landet Spülung und Kur grundsätzlich nur in den Längen, daher kann es daran eigentlich nicht liegen.
Honig-Ei Shampoo habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich auf jeden Fall mal machen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.06.2022, 15:47 
Offline

Registriert: 05.03.2022, 17:33
Beiträge: 9
Pronomen/Geschlecht: Sie
Wow, wie schnell die Zeit vergeht!
Jetzt ist schon wieder fast Ende Juni und der Sommer hat begonnen.
In meiner Haargeschichte hat sich wieder ein wenig getan, seit ich die gesamte letzte Woche bei meiner Schwester verbracht habe. Ich hoffe, es ist okay, dass ich hier jetzt einfach ab und an mal ein Update reinsetze. Finde es einfach schön, meine Haargeschichte zu teilen und später, wenn mein Ziel erreicht ist diesen Thread als Rückblick zu haben.

Naja, jedenfalls nehme ich jetzt doch wieder meine NEMs, hatte sie die letzten drei Monate überhaupt nicht mehr genommen und will sie jetzt dann doch mal aufbrauchen. Ich habe auch irgendwie das Gefühl, dass sie dem Haarwachstum zumindest ein wenig was bringen. Könnte natürlich auch der Placeboeffekt sein, aber da die NEM‘s ja eh da sind, kann ich sie auch aufbrauchen.

Außerdem nehme ich jetzt nicht mehr Bübchen, sondern auf Empfehlung meiner Schwester (fast identischer Haartyp wie ich und wunderschöne, gesunde lange Haare) von Foamie das feste Shampoo und den Conditioner in der Sorte Hibiskus.
Gewaschen werden meine Blondies momentan 1-2 mal die Woche, jetzt wo es so heiß ist auch mal öfter wegen Schweiß etc.
Scheint Kopfhaut und Haare sehr zu beruhigen und zu pflegen. Das Jucken wird endlich weniger und die Haare glänzen ohne Ende.
Zusätzlich sprühe ich morgens und abends reines Rosenwasser in meine Haare und auf die Kopfhaut, das scheinen sie ebenfalls sehr zu mögen.

Einmal die Woche kommt dann auch noch Arganöl in die Spitzen und bei Bedarf als Kur auch in Längen und Kopfhaut. Aloe Vera möchte ich mir jetzt für den Sommer auch noch zulegen und dann immer wöchentlich zwischen Argan und Aloe abwechseln.
Aloe soll ja auch kühlen und Feuchtigkeit spenden, was mir bei der Hitze wichtig ist. Zwar trage ich in der Sonne oft eine Cap, aber seit ich einmal Sonnenbrand auf der Kopfhaut hatte, bin ich sehr vorsichtig geworden.

Gestern habe ich außerdem eine Knoblauch-Olivenöl-Kur gemacht, da Knoblauch ja ebenfalls sehr gut sein soll. Hat meine Haare auch wirklich schön glatt, weich und glänzend gemacht, nur der Knoblauchgeruch ist nicht gerade toll. Den werde ich hoffentlich gleich mit einer sauren Rinse los.
Ich will mal versuchen, ob es mit Knoblauchöl statt frisch gepresstem Knoblauch vielleicht weniger stinkt und das dann einmal im Monat bzw bei Bedarf machen, damit es mit Aloe und Argan etc. nicht zu viel und überpflegt wird.

Ich glaube man merkt schon, dass ich mich sehr schnell von Erfahrungen anderer beeinflussen lasse, daran muss ich wirklich arbeiten. Aber immerhin habe ich aus meinen negativen Erfahrungen endlich gelernt.

Übrigens sind meine Haare mittlerweile hinten schon wieder unten im Nacken angekommen, die Seiten gehen bis über die Ohren und vorne bis über die Nasenspitze. Sie sind in den letzten Monaten echt schnell und schön gewachsen.
Leider passen sie noch lange nicht alle in einen Zopf, was jetzt im Sommer wirklich nervig ist.
Es ist so ungewohnt warm auf meinem Kopf. Ich bin ja mit sehr vielen und dicken Haaren gesegnet worden und dafür auch super dankbar, nur jetzt ist das wirklich unpraktisch.
Da ich im Dezember auf ein Konzert gehe, hoffe ich darauf dann bereits einen Bob zu haben, sprich irgendwas zwischen Kinn- und Schulterlänge. Das ist bei meinem Wachstum sogar recht realistisch, immerhin sind es noch 6 Monate und im Sommer wachsen meine Haare oft gefühlt noch schneller.
Meine Schwester meint sogar, ich könnte bis dahin über Schulterlänge sein, was ich aber nicht ganz glaube (insgeheim hoffe ich es natürlich sehr ^^).

Und zum Schluss noch eine Frage: Da ich echt nicht jeden Tag Haare waschen will, aber leider sehr stark schwitze jetzt im Sommer hatte ich überlegt mal wieder Trockenshampoo zu verwenden. Möchte nicht dieses schwitzige Gefühl auf dem Kopf haben.
Habt ihr gute Erfahrungen mit Trockenshampoo oder sollte man das besser lassen?
Ich hatte mir bei DM jetzt mal Batiste Naturally mitgekommen, fand das Design so hübsch und hatte früher auch immer Batiste. Kennt jemand das eventuell schon und weiß ob das gut ist?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.06.2022, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2020, 01:43
Beiträge: 466
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 100
Haartyp: 2c M
ZU: 8 cm
Schön zu hören dass sich deine Haarsituation so verbessert hat und du einige tute Ideen für dich gefunden hast. :)

Kleiner Tipp: Wenn du diesen Thread für später aufheben möchtest solltest du ihn dir auf den PC kopieren. In der Notfallecke werden Threads eigentlich nach ein paar Monaten gelöscht. :)
Für die Dokumentation und das Nachverfolgen der eigenen Geschichte gibt es die persönlichn Projekte und Tagebücher. :)

Ich kenne mich mit Trockenshampoo nicht aus. Aber ich glaube, es hilft vor allem gegen die OPTIK eines fettigen Ansatzes, weil es quasi das Fett etwas aufsaugt und bindet, und nicht gegen Schweiß. Ich weiß nicht, ob es nicht sogar mit dem Schweiß eher verkleben und deine Kopfhaut zupappen könnte?
Was du machen könntest wäre die Kopfhaut mit kühlem Wasser zu spülen, also ohne Shampoo und Pflege für die Haare. Schweiß löst sich gut nur mit Wasser.
Wenn es gar kein Wasser sein soll geht es bis zu einem gewissen Grad auch mit ausführlichem bürsten, soweit ich weiß.

_________________
Steiß erreicht :)
*~ Ich lerne meine Haare kennen - auf gute Zusammenarbeit (>>TB) ~*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de