Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.10.2018, 02:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 12:04 
Offline

Registriert: 17.05.2018, 07:52
Beiträge: 29
Huhu :D
Ich hoffe das hier jemand ist der mir Helfen kann, ich hab früher immer Silis benutzt und hatte immer schöne lange Haare ( benutzt hab ich nur Schauma ) mittlerweile trage ich die Haare kurz ( will sie aber wachsen lassen ) benutze Silikonfreie Produkte meine Haare sind schön aber brechen oft ab und sind Recht trocken sogar meine Schuppenflechte ist schlimmer geworden bei manchen Shampoos und Spülungen kommen mir richtige Brocken runter und es juckt wie die Sau, meine Haare werden nicht mehr länger weil sie ständig abbrechen......
Kann mir wer sagen was ich benutzen kann und ob wer das selbe Problem hat/te ? :cry:

Ich benutze schön Haarmilch Rat meines Friseurs


Zuletzt geändert von Víla am 06.06.2018, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
*** verschoben ins korrekte Unterforum ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 08:00
Beiträge: 2446
ich schätze du verträgst irgendwelche Inhaltsstoffe nicht...

...oder sind deine Haare jetzt schneller fettig als vorher mit dem Schauma? Wenn ja, kann es sein, dass sich deine Kopfhaut noch nicht auf die "sanftere" Reinigung umgestellt hat. Dadurch wird der Ansatz schneller fettig als früher bei der aggressiven Reinigung. Und wenn ich fettige Haare habe juckt es wie sau, bekomme sogar etwas Haarausfall. Ich schätze dass sich durch das Fett Bakterien wohl fühlen. Dann solltest du vielleicht am Anfang häufiger waschen und den Waschrhythmus ganz langsam wieder verlängern. Das hat bei mir über 1 Jahr gedauert. Ich war früher chemiebomben-Täglichwäscher und als ich auf Naturkosmetik umgestiegen bin hatte ich am selben Abend schon nen Fettkopf... Jetzt wasche ich alle 2-3 Tage :) mehr verlängern kann ich den Waschrhythmus nicht, habe es immer wieder versucht aber das Ergebnis war Haarausfall mit Juckerrei. Vielleicht habe ich es aber auch zu schnell angegangen, weil mein Wunsch war immer 1 mal pro Woche :)

Tja das wären die 2 Dinge die mir in den Sinn kommen. Vielleicht hat hier noch jemand Tipps :)

Edit: Trägst du die Kur und Spülung auch auf den Ansatz auf? Ich kann das leider nicht machen, weil die Haare dann schnell fettig werden und die Kopfhaut tierisch juckt. Du kannst ja mal ausprobieren nur die Längen und Spitzen zu kuren und den Ansatz auszusparen.

_________________
70 75 80 85 90 95 100 105
1c-2a, ZU 6-7cm, F, NHF Blond
Sich nur mit dem Positiven zu beschäftigen ist die beste Lösung für Probleme ;)
xLoreleyx: Mit Etappen zur goldenen Unendlichkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 12:43 
Offline

Registriert: 17.05.2018, 07:52
Beiträge: 29
Ich bin ja jetzt knapp 3 Jahren Silikonfrei und es wird immer schlimmer. Ich hab eigentlich nie fettige Haare meine Haare sind früher erst nach 2 Wochen gefettet stand früher auf schmuddellook ( schäm ) mittlerweile sind es jetzt nach 5 Tagen.Hab ich beides schon ausprobiert leider nichts gebracht. Öle hab ich auch schon ausprobiert, ich könnt heulen echt
Aber total lieb von dir das du mir hilfst :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 08:00
Beiträge: 2446
wenn es nach und nach immer schlimmer wird könnte es auch eine Hormonumstellung sein :? ich merke sowas im kleinen Umfang immer kurz vor der Periode. Ich weiß ja nicht wie alt du bist oder ob du vielleicht grade Schwanger bist? Oder dass du neulich eine Allergie oder Unverträglichkeit gegen irgendwelche Stoffe hast, so Allergien können jederzeit im Leben neu auftreten.
Vielleicht hast du auch eine Entzündung auf der Kopfhaut oder ein Ekzem. Du kannst das ja mal dem Hausarzt und dem Hautarzt berichten, ggf. auch mal zur Frauenärztin gehen.

Edit: Bei Hormonen denke ich an Schwangerschaft, Wechseljahre, Jugend, die Pille und ggf. den Wechsel zu anderen Hormonpräparaten oder Pillen oder eine Hormonumstellung durch Krankheit wie z.B. die Schilddrüse oder eine Kortisoneinnahme.

_________________
70 75 80 85 90 95 100 105
1c-2a, ZU 6-7cm, F, NHF Blond
Sich nur mit dem Positiven zu beschäftigen ist die beste Lösung für Probleme ;)
xLoreleyx: Mit Etappen zur goldenen Unendlichkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 16:25 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 1692
Hallo, Imaree!

Zunächst würde Ich ausschließen wollen, daß es sich bei den vermehrten Schuppen um eine Unverträglichkeitsreaktion handelt, und das beim Dermatologen bzw. Allergologen abklären lassen, die Schuppenflechte hattest Du wohl diagnostiziert bekommen und hattest sie halbwegs im Griff?
Wegen Hausmittelchen gegen Schuppenflechte könntest Du dann auch mal nachfragen, dann gibt es ja auch allerhand Cremes etc. auf dem Markt, vielleicht findet ihr da was, was Dir bei Bedarf Linderung verschafft.
Aber: Es ist meines Erachtens nicht ratsam, mit Pflegemitteln weiterzumachen, die eine Hauterkrankung dermaßen verschärfen! falls Du das nicht schon längst gemacht hast, schieb diese Flaschen nicht nur ganz weit weg von Deiner Kopfhaut, sondern pack sie in eine Tüte und trag sie zum Arzt, damit der da nach möglichen Auslösern nachsehen kann, ggf. auch austesten kann. Auf jeden Fall würde ich mir die Inhaltsstoffe darin irgendwo hinterlegen, damit ich diese Liste im Zweifelsfall parat habe.
Zu NK: Naturkosmetik ist auf keinen Fall pauschal "sanfter" als konventionelle Kosmetik, sie ist nur anders gestrickt, und in beiden Sparten finden sich Stoffe, die Allergien auslösen können usw. Bei NK findet man insbesondere ätherische Öle, die höchst allergen sind und die Haut reizen können (ich wurde von meiner Ärztin davor gewarnt, sie regelmäßig zu verräuchen!, weil das schon für Reaktionen des Immunsystems ausreicht!), natürliche Parfüm- und Farbstoffe, für die das gleiche gilt, und obendrein noch Kokos- und Zuckertenside, die auch nicht jeder verträgt.

Wenn Du einen konkreten Rat für sofort willst: Wasch wieder mit Schauma! Das gibt es mittlerweile auch ohne Silikone, wenn Du darauf Wert legst, und generell ist wohl davon auszugehen, daß so ziemlich dieselben Tenside usw. enthalten sind wie in Deinem alten, sofern der Hersteller nicht grundlegend umgestellt hat, außerdem sollte sich auch der pH-Wert in einem ähnlichen Rahmen bewegen. Es gibt nämlich auch Shampoos, die von ihrem pH-Wert her schon eher im neutralen Bereich bewegen, was bei vielen dann Juckreiz, Schuppen und dergleichen verursachen kann.
Daß Deine Haare, obwohl sie jetzt viel kürzer sind als früher, aber trotzdem brechen, spricht u.U. für einen möglichen Mangel an Proteinen (also im Haar!), vielleicht sind die Pflegemittel, die Du verwendest, auch einfach weniger sauer als Deine alten (da könntest Du beim Hersteller nachfragen, ggf. den pH-Wert selbst testen, Streifchen oder diese Sticks gibt's in der Apotheke) . Vielleicht brauchen sie aber auch mehr Rückfetter durch Sahmpoo und Condi, während je nachdem, was Du seit dem Wechsel verwendet hast, verschiedene Substanzen womöglich austrocknend gewirkt haben (verschiedene Alkohole zur Konservierung, auch da wieder die ätherischen Öle usw.)
Ich würde es einfach mal mit Schauma versuchen! Viel schlimmer als jetzt kann es nicht werden, vielleicht kennst Du ja jemandem, wo Du mal testen kannst. Sollte das auch nichts sein, wirst Du die Flasche wahrscheinlich recht schnell wieder los.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 27645
Wohnort: im Biosphärengebiet
Ich würde auch sagen: Wenn Du die Probleme mit Schauma nicht hattest, jetzt aber hast: Back to Schauma. Never change a running system.

Und dass ne Psoriasis schlimmer wird, wenn man kratzt, kennt man ja. Ich würde daher die Kopfhaut selber auch noch mal Deinem Hautarzt unter die Nase halten, damit der beurteilt, ob es wirklich wieder und "nur" Schuppenflechte ist, oder was anderes oder noch mehr. Und dann nach seiner Anweisung die Pso behandeln, bis sie wieder Ruhe gibt.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm losing on the swings, I'm losing on the roundabouts....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 19:02 
Offline

Registriert: 17.05.2018, 07:52
Beiträge: 29
Erstmal vielen Dank für euren Rat :)
Ich war schon bei ein paar Hautärzten leider immer das gleiche aufs Shampoo sagen die garnichts er meinte nur weniger waschen und das tue ich ja schon was länger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 6940
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Schauma gibt es ja auch in silikonfrei :wink: . Musst dir eben mal die Serien ansehen.

_________________
SLD APL BSL
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18. nach mehreren Ausfallsphasen
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 03:51 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 1692
Wie wäre denn mal mit einem Allergologen? Um wenigstens eine Unverträglichkeit auszuschließen? Womöglich verträgst Du gar nicht mal einen bestimmten oder mehrere einzelne Stoffe nicht, sondern eher ganze Stoffgruppen nicht, etwa Farbstoffe als solche oder Duftstoffe. Außerdem wäre denkbar, daß es nichts mit dem Wechsel von einem Produkt/Marke zu einem/r anderen zu tun hat, sondern sich rein zufällig Deine Hautproblematik
ab einem gewissen Punkt unabhängig davon verschärft hat. Es ist ja doch auffällig, daß Deine Kopfhaut mal heftiger, mal weniger heftig reagiert.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 20.06.2018, 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2014, 15:39
Beiträge: 1618
Wohnort: Hamburg
Ich würd auch wieder zurück zur KK. Ob Du dann Schauma oder eine andere Marke nimmst, ist letztendlich egal.
Meine Haare vertragen auch gar keine NK. Egal was ich probiert hab, es wurde eine Katastrophe: die Haare waren stumpf und die Locken wurden zu müden Wellen. Silifreie KK hingegen lieben meine Haare, und Seife auch. Sie wollen lediglich ihr Sili-Leave In zum Abschluss, dann läuft alles rund.
Also mach Dir keinen Stress und nimm ruhig wieder normales Shampoo ausm DM, wenn es Deinen Haaren gut bekommt!

_________________
chemisch gefärbt, heiß und innig geliebte Locken, überwiegend 3b C ii.
Länge optisch Midback, real (nass) Taille,
Länge (ohne Shrinkage) 62 cm am 1.8.16.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 26.07.2018, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 701
Was funktioniert das funktioniert. Kein Inhaltsstoff ist ja per se schlecht für die Haare und wenn es denen mit einem Produkt gut geht gibt es (außer ideellen oder geundheitlichen Aspekten) keinen Grund gegen das Produkt. Und für die Haut gilt das natürlich erst recht.
Ich schließe mich also Silberfischchen an: Zurück zu dem was funktioniert hat!

Meine Haare und besonders meine Kopfhaut kommen auch mit vielem nicht zurecht und mit NK Shampoo noch schlechter. Schauma (bei mir war es die Sorte "Ansatz und Spitzen") hat da bei mir auch am besten funktioniert und daran hat sich auch nichts geändert. Weil ich irgendwann trotzdem noch Probleme mit der Haut hatte benutze ich zwar inzwischen Seife, aber wenn ich ein Shampoo wählen müsste wäre es nach wie vor dieses Schauma Shampoo.

Da du jetzt auch im Silikon Thread geschrieben hast: Ich wäre mir nicht so sicher ob es das Silikon selbst oder einfach das Produkt im Ganzen ist was deinen Haaren gut tut, deshalb würde ich unabhängig davon ob Silikon drin ist oder nicht einfach wieder das nehmen womit du früher zurecht gekommen bist. Und wenn du damals mit verschiedenen Shampoos von Schauma zurecht kamst kannst du dir da ja jetzt auch ein Silikonfreies raussuchen. Meine persönliche Erfahrung zu Silikon ist, dass die Haarpflege mit Silikon deutlich einfacher ist. Ohne kann es auch klappen, aber da muss man ggf viel herumprobieren um ein ähnlich gutes Ergebnis zu bekommen. Allerdings kann man Silikon auch sehr gut in Form eines Haaröls oder eines Leave-Ins in die Haare bringen, so vermeidet man Hautkontakt, das könnte gerade bei Kopfhautproblemen von Vorteil sein.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
65cm SSS - entspricht BSL, U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken zur Taille züchten, perfekte Pflege finden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 26.07.2018, 15:28 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 105
Hallo Imarre,seit 1 1/2 Jahre mache ich water only + wildschw.b.bürste.Hatte vorher Probleme mit trockenen Haaren(chemisch blondiert)und fettiger Kopfhaut.Eine Kollegin hatte Probleme mit trockener Kopfhaut und Frizzhaaren und macht seit 8 Monaten WO.Wir sind sehr glücklich mit dieser Haarpflege.Ich kann es sehr empfehlen.Wobei ich anfangs eine nicht zu harte WBB benutzen würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dringender Rat
BeitragVerfasst: 26.07.2018, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2017, 12:08
Beiträge: 682
imaree, welche Produkte genau benutzt du denn derzeit? Und hast du mehrere durch probiert oder immer das Selbe benutzt?
Würde mich sehr interessieren, hast du gar nicht geschrieben, oder bin ich blind? :lupe:

Warum versuchst du denn auf Teufel komm raus seit Jahren etwas zu verschlimmbessern? Eine gewisse Umstellungszeit sollte man sich geben, das ist klar. Aber wenn mir die Kopfhaut abbröckelt dann würde ich sofort in die Drogerie fahren um mir das Shampoo, was vorher immer für gute Haut und Haare gesorgt hat, wieder zu kaufen. Ich kann das irgendwie nicht nachvollziehen wie man trotzdem die Produkte weiter benutzt die einem so schaden? Was bewegt dich dazu? Nur das Verteufeln der bösen Silikone? Oder noch was anderes?

Jetzt auch noch auf WO umzusteigen halte ich übrigens für keine gute Idee. Das könnte man evtl mal testen nachdem man die Probleme wieder im Griff hat.

LG



Edit: Hatte im Silikon Thread ja schon gesagt das es ganz gut wäre wenn du mal den Fragebogen ausfüllen würdest. Einfach kopieren und wahrheitsgetreu ausfüllen. Dann können wir dir sicher besser helfen. :)

1. Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: (bitte nicht vergessen diesen Punkt auszufüllen)
2. Haarlänge/Struktur:
3. Zielhaarlänge:
4. allg. Haarziele:
5. Waschfrequenz:
6. Waschmethode:
7. Shampoo:
8. Spülung:
9. Rinse:
10. Kuren:
11. Trocknen:
12. Spitzenpflege:
13. Sprüh-Leave-in:
14. Öle:
15. Kräuter:
16. Kopfhautpflege:
17. Entwirren (nasses Haar kämmen, nur trocken?):
18. Frisuren:
19. Haarwerkzeug (Welche/r Kamm/Bürste):
20. Nachtprogramm:
21. Färben:
22. Strukturveränderungen (Glätten, Locken):

_________________
1bFii, ZU ca. 7 cm, 58 cm SSS
Wunschtraum: NHF auf Steißlänge
Scnittfrei seit dem 07.09.17


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Haare wachsen nicht!
BeitragVerfasst: 27.07.2018, 11:57 
Offline

Registriert: 17.05.2018, 07:52
Beiträge: 29
Ich kämpfe mich mal durch den Fragebogen...

1. Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: (bitte nicht vergessen diesen Punkt auszufüllen)
Braun, dick, an den Spitzen eher trocken, färbe seit meinen Kurzhaarschnitt kaum noch

2. Haarlänge/Struktur:
15 cm, seit mindestens 2 Jahren kein Längenzuwachs mehr!

3. Zielhaarlänge:
Bis unter die Brust würde reichen

4. allg. Haarziele:
Wachstum,Feuchtigkeit und Glanz...

5. Waschfrequenz:
Jeden 2ten - 3ten Tag

6. Waschmethode:
Haare erst kämmen
von oben und über Kopf

7. Shampoo:
Naturebox Avocado-Öl oder Jean & Len Repair Shampoo

8. Spülung:
Jean & Len Feuchtigkeitspflege, seit gestern Dessage Haarspülung mit Silikone

9. Rinse:
/

10. Kuren:
1-2 Mal die Woche Jean & Len Repair Kur

11. Trocknen:
luftgetrocknet, ab und an mit Föhn aber dann Kaltluft

12. Spitzenpflege:
Gliss Kur Öl seit gestern

13. Sprüh-Leave-in:
/

14. Öle:
Rizinusöl, Marocan Öl

15. Kräuter:
/

16. Kopfhautpflege:
Massagen

17. Entwirren (nasses Haar kämmen, nur trocken?):
Nur mit den Fingern sonst nichts bis sie trocken sind

18. Frisuren:
offen oder hinter die Ohren geklemmt da ich keinen Zopf machen kann bis jetzt

19. Haarwerkzeug (Welche/r Kamm/Bürste):
Bürste mit Wildschweinborsten

20. Nachtprogramm:
Einmal kämmen und auf einem Seidenbezug schlafen

21. Färben:
Nicht mehr

22. Strukturveränderungen (Glätten, Locken):
Nein

Ohje...macht Euch das überhaupt Spaß, das durch die Liste kämpfen?

Also, ein bischen Geschichte:
Hatte mit 12 Jahren Po lange Haare und super gepflegte Haare ( mit Silikonen )
Hatte vor 3 Jahren auf Silikonfreies Shampoo gesetzt und bis jetzt wachsen meine Haare kaum, was mich etwas verstört da ich ja lange Haare haben möchte.
Shampoos hab ich auch schon so viel ausprobiert Alverde, Lavera, Wascherde, Natron, Khadi, Jean & Len, Swiss o Par, Sämtliche KK ohne Silikonen, Bioturm usw aber meine Haare brechen ab oder meine Kopfhaut juckt wie bescheuert und das hatte ich früher nie.

Bin sehr gespannt, was Ihr dazu meint !


Zuletzt geändert von jennyy am 28.07.2018, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.
In den richtigen Thread verschoben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Haare wachsen nicht!
BeitragVerfasst: 27.07.2018, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 08:00
Beiträge: 2446
imaree:
also ein Kumpel von mir kann keine Naturkosmetik benutzen, er hat es 1 Jahr versucht auf der Hoffnung, dass sich Kopfhaut und Haar dran gewöhnen, aber nix ging. Er benutzt nun wieder sein altes KK Shampoo und ist wieder zufrieden. Er ist Metaler und hat demensprechend lange Haare ;)

Ich würde sagen mach nochmal einen Versuch mit den altbekannten Mittelchen.

_________________
70 75 80 85 90 95 100 105
1c-2a, ZU 6-7cm, F, NHF Blond
Sich nur mit dem Positiven zu beschäftigen ist die beste Lösung für Probleme ;)
xLoreleyx: Mit Etappen zur goldenen Unendlichkeit


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de