Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.08.2018, 21:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 06.06.2018, 19:27 
Offline

Registriert: 24.10.2011, 20:40
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

seit Mitte April färbe ich meine Haare mit Khadi Pflanzenfarben und nutze seit neuestem auch das Amla-Shampoo von Khadi.
Ich bin mit diesen Produkten eigentlich super zufrieden.
Von Anfang habe ich das Gefühl, als wenn ich merklich mehr Haare verliere. Eben habe ich wieder nach zwei Stunden Farbe ausgespült und klaube unfassbar viele Haare aus der Badewanne.
Meine Umstände haben sich in keiner Weise geändert wie Ernährung oder ähnliches, lediglich Khadi ist neu.
Hat jemand ähnliches erlebt ? Soll ich erstmal wieder zu meiner üblichen Pflege (Lavera-Shampoo) greifen und beobachten ?
Danke schön !

_________________
LG Anne

Henna dunkelrotbraun, ZU 8 cm (Haarausfall ab 6. Juni 18 anhaltend)
65 cm SSS 1.7.18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 04:12 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 1503
Hallo, Saija!

Denkbar wäre, daß Du das Färbemittel bzw bestimmte Inhaltsstoffe darin nicht verträgst, sodaß Deine Kopfhaut z.B. mit einer sog. Kontaktdermatitis reagiert, eine mögliche Begleiterscheinung davon wäre auch Haarausfall, je nachdem, wie heftig die Reaktion ist. Pflanzenfarben unterscheiden sich von herkömmlichen Färbemitteln darin, daß ihre Pigmente pflanzlichen Ursprungs sind, sich auch etwas anders ins/ums Haar legen, ansonsten können sie dieselben Folgen wie herkömmliche Colorationen haben, zumal man darin höchst allergene Stoffe, teils sogar Fomaldehydabspalter und andere feine Sachen finden kann.
Laß das Färben, für den Moment auch mit herkömmlicher Chemiefarbe, da Dein Haarboden ja irgendwie gestört ist, und geh zum Dermatologen, um die Sache abklären zu lassen, wie gesagt, womöglich reagierst Du auf etwas allergisch - sowas sollte man besser wissen!
Wenn Du meinst, daß Du das jetzige Shampoo verträgst, Dir keine negativen Reaktionen auffallen, würde ich damit weiterhin waschen.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 05:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 9360
Silberelfe bist du Arzt? Hast du ihren Kopf angeschaut?

Saija,

Schau mal hier sind viele Ursachen für HA aufgelistet: viewtopic.php?f=5&t=28058

Ganz wichtig geh zum Arzt und lass das abklären

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 65 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 07:44 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 1503
deshalb auch "denkbar" , "z.B.", "womöglich" und die Konjunktive sowie der Verweis auf den Arzt

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 08:14 
Offline

Registriert: 24.10.2011, 20:40
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Danke Euch erstmal !
Meine Kopfhaut ist absolut unkompliziert, ich hatte noch nie mit Schuppen, Jucken oder ähnlichem zu tun und auch jetzt mit Khadi ist alles wie immer.
Heute abend wasche ich die Haare mit dem Lavera-Shampoo und schaue in den nächsten Tagen, wie es sich weiterhin mit dem Verlieren der Haare verhält.
Einen Arztbesuch vereinbare ich, sollte das Problem weiter bestehen.
Das wäre ja niederschmetternd, wenn PHF für mich nicht in Frage käme !

_________________
LG Anne

Henna dunkelrotbraun, ZU 8 cm (Haarausfall ab 6. Juni 18 anhaltend)
65 cm SSS 1.7.18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 27320
Wohnort: im Biosphärengebiet
Elfe, diese Spekulationen helfen niemandem.

Saija:
Ich hatte durch Hennaanwendung Haarbruch, bzw abgerissene Haare, durch das filzen und kleistern mit der Pampe und das auswaschen und kämmen danach (früher, lang vor LHN, meine Cassia-Anwendungen zu Beginn im LHN hab ich schlauer angepackt)

Schau Dir mal die Haare im Sieb genau an, ob sie ausgefallen (mit Verdickung an einem Ende, da wo das Haar in der Kopfhaut saß = Bulbus) oder abgerissen (ohne fühlbare Verdickung) sind, bzw ermittle das Zahlenverhältnis.

Wenn sie größtenteils abgerissen sind, musst Du an Deiner Technik was optimieren.
Wenn sie größtenteils ausgefallen sind, musst Du zum Arzt und die Ursache abklären lassen.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
:ei: up is the only way to go when you're down


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 11:06 
Offline

Registriert: 24.10.2011, 20:40
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Silberfischchen: Am Nachmittag werde ich im Badmülleimer kramen und die Haare untersuchen....
Ich hoffe wirklich, dass sie nur abgerupft sind !
Gestern abend und heute morgen habe ich panisch meinen Zopfumfang gemessen, aber der ist immer noch bei 9-9,5 cm.

_________________
LG Anne

Henna dunkelrotbraun, ZU 8 cm (Haarausfall ab 6. Juni 18 anhaltend)
65 cm SSS 1.7.18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 27320
Wohnort: im Biosphärengebiet
Ja, oder halt die nächste Aktion abwarten.
Und wie ich das mit dem Cassia gemacht hab, um möglichst wenig Knoten zu erzeugen, hab ich mal bebildert, doof ist dabei nur, dass das Cassia ja vor allem in die Längen soll wegen Strapaziertheit und Henna natürlich vor allem an den Ansatz soll, wegen Überlagerung der Schichten. Daher kann ich Dir nicht sagen, ob meine Methode für Henna-Färbung auch geeignet ist. Aber jedenfalls das auswaschen mit extrem viel extrem flutschigem Condi könnte hilfreich sein.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
:ei: up is the only way to go when you're down


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 12:51 
Offline

Registriert: 24.10.2011, 20:40
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Danke, habe mich bei Deinem Fotoroman köstlich amüsiert !
Meine Hoffnung ist ja, dass ich einfach nur zu ruppig mit der Hennapampe in meinem Haar umgegangen bin.
Gestern war sie ein wenig trockener als die zwei-, dreimal vorher.
Ich werde berichten, was die Shampoowäsche heute ergibt und auch das Sezieren des gestrigen Haarknäuels.

_________________
LG Anne

Henna dunkelrotbraun, ZU 8 cm (Haarausfall ab 6. Juni 18 anhaltend)
65 cm SSS 1.7.18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 15:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2016, 19:22
Beiträge: 1814
Hey!
Ich verliere direkt nach dem Färben mit Henna auch mehr Haare. Ich denke, dass das an der Belastung durchs Henna liegt. Hast du vielleicht irgendwas ins Henna getan wie zB Zitronensaft? Das hat bei mir schonmal für stärkeren Haarverlust und sehr trockene Haare gesorgt

_________________
1c/2a Mii|Hennarot| CBL+| 55cm SSS
Der Avatar ist ein altes Foto
Ziel: lang genug für einen ordentlichen Cinnamon (ca. BSL)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 15:15 
Offline

Registriert: 24.10.2011, 20:40
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Hey rothaarige Elfe !
Außer einen Schuß Conditioner habe ich nichts reingerührt, aber recht wenig Wasser benutzt. So hatte ich zwar eine gut händelbare, aber eben wohl doch zu trockene Pampe auf dem Kopf *hoff*

_________________
LG Anne

Henna dunkelrotbraun, ZU 8 cm (Haarausfall ab 6. Juni 18 anhaltend)
65 cm SSS 1.7.18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2017, 08:14
Beiträge: 413
Wohnort: Hamburg
Ich hatte während meiner langjährigen Hennakarriere nicht wirklich merkbaren Haarausfall außer die üblichen die man beim färben verliert, aber ich merke seitdem ich nicht mehr färbe habe ich einen deutlichen Schub neuer Haare auf dem Kopf. Ich glaube besonders schonend kann das einfach nicht sein. Die Pampe ist ja auch ziemlich grob und das sind quasi lauter kleine Schleifkörper die man da in die Haare reibt

_________________
SSS 65cm / 1c Fii 5,2cm ZU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 19:59 
Offline

Registriert: 24.10.2011, 20:40
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Vorhin habe ich die Haare mit Lavera gewaschen und die gestern eingesammelten Haare untersucht.
Die meisten waren leider mit "Wurzel"...
Beim heutigen Waschen war die Menge verlorener Haare wieder moderater...
Sonntag oder wahrscheinlicher am Samstag wird wieder mit Lavera gewaschen, dann auch wieder mit Conditioner.
Ich beobachte das Geschehen nun sehr genau. Und die Farbe ist wunderschön geworden, ein für mich perfektes Dunkelbraun mit einem herrlichen Rotschimmer.
Meine trockenen Längen sind durch die PHF sehr schön geworden mit ungewohntem Glanz.

_________________
LG Anne

Henna dunkelrotbraun, ZU 8 cm (Haarausfall ab 6. Juni 18 anhaltend)
65 cm SSS 1.7.18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 08.06.2018, 04:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 27320
Wohnort: im Biosphärengebiet
Dann würde ich echt zum Arzt, aber außer möglichen Unverträglichkeiten auch die ganz normalen HA-Ursachen abchecken.
Der zeitliche Zusammenhang mit dem Henna kann auch Zufall sein.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
:ei: up is the only way to go when you're down


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarausfall durch Henna ?
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 13:22 
Offline

Registriert: 24.10.2011, 20:40
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin
Für kommende Woche habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt (Internist). Dermatologen in Berlin nehmen keine neue (Kassen-)Patienten auf oder sind bis September ausgebucht...
Ich trage nur noch Dutt, um nicht ständig in den Haaren herumzufingern.
Bei der gestrigen Wäsche mit Lavera Feuchtigkeitsshampoo sammelten sich wieder Unmengen von Haaren im Sieb und danach beim vorsichtigen Sortieren mit den Fingern.
Nehme nun täglich Biotin und ab ab morgen auch Pantovigar, das musste die Apotheke erst bestellen.

Vor drei oder vier Wochen habe ich mir entnervt ein widerspenstiges Haar am Haaransatz ausgerupft mit dem Gedanken: Habe ja genug davon....
:(

_________________
LG Anne

Henna dunkelrotbraun, ZU 8 cm (Haarausfall ab 6. Juni 18 anhaltend)
65 cm SSS 1.7.18


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lilien


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de