Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.08.2018, 21:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2017, 21:33
Beiträge: 98
Hallo , ich bin jetzt schon längere Zeit im LHN und mein Stufenschnitt ist fast heraus gewachsen. Von hinten haben die Haare viel Fülle gewonnen und die Haarkante ist dichter geworden. Dies gefällt mir auch sehr gut. Aber die Seitenpartien bereiten mir immer noch Sorgen, da dort das Haar nur sehr langsam dicht wird. Die Haarlängen sind immer noch sehr transparent . Irgendwie finde ich keine Lösung für den Vorderbereich. Soll ich die Haare dort noch länger wachsen lassen oder ein kleines schräges Pony schneiden lassen? Ich wünsche mir einfach im Vorderbereich mehr Fülle. Je länger die Haare im Vorderbereich werden, umso weniger gefallen mir Frisuren (Pferdeschwanz) an mir. Sie sehen von vorne einfach streng und langweilig aus .Früher hatte ich immer eine abgeschrägte Seitenpartie , die mein Gesicht weicher erschienen ließ. Aber wie findet man bei einer abgeschrägten Seitenpartie einen Übergang zum restlichen ungestuften langen Haar? Wäre es dann doch nicht sinnvoller ,die Haare im Unterbereich wieder komplett durchzustufen, damit es proportional ein harmonischeres Gesamtbild gibt?Ein kleines schräges Pony würde mir bei Frisuren besser gefallen, es würde aber ohne Stufen bei offenem Haar wahrscheinlich nicht gut wirken. Oder hab ich damit eine falsche Vorstellung? Ein volles Pony kann ich nicht tragen, da ich eine nicht zu hohe Stirn habe und ein Pony mein kleines Gesicht erschlagen würde. Ich würde mich sehr über Ratschläge freuen!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2015, 12:35
Beiträge: 518
Wohnort: Oberpfalz
Hallo cairni, hmm, also persönlich finde ich, dass auf dem Bild deine Haare ganz hübsch aussehen wie sie sind. Allerdings kann man hier jetzt auch nur schwer sagen, wie das Haar-zu-Gesicht Verhältnis ist und ich würde empfehlen, dass du auf dein Bauchgefühl hörst. Wenn ich aber doch meine eigene Meinung dazu äußern darf: ich selbst würde definitiv nie mehr stufen haben wollen. Mit meinen Locken wurde mir das früher oft empfohlen, allerdings war da aber auch die vorherrschende Meinung, dass meine Haare optisch sowieso nie länger als bis zu den Schulterblättern wachsen würden und sieh dir an, wie weit ich es mittlerweile geschafft hab :)
Aber vielleicht wäre ja eine Idee für dich, wie du schon sagtest, einen Pony zu haben? Für die allgemeine Dichte wäre das glaube ich immer noch besser als Stufen ;)
Meinst du du kannst mal ein Foto posten wo man die vorderen Haare sieht? Dabei natürlich das Gesicht zensieren wenn du nicht erkannt werden willst. Mich würde nur mal interessieren, ob sie da wirklich so schlecht wachsen wie du sagst.

_________________
2c - 3b F ii (ZU ca. 6cm) Farbe: Aschgold
Mein Projekt: Mit NHF-Löckchen zum Steiss :werwoelfin:
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2017, 21:33
Beiträge: 98
Hallo Asha, danke für deine Antwort. Auf den Fotos sehen meine Haare immer dicker und volumiöser aus als sie tatsächlich sind. Ich habe feine Haare, die sich durch die Naturwellen besonders bei hoher Luftfeuchtigkeit ,,aufplustern‘‘ und dadurch dicker wirken. Das hat aber auch den Nachteil, dass sie oft abstehen und unordentlich aussehen. Ich hatte deshalb die Hoffnung, dass sie ohne Stufen nicht mehr so trapezförmig abstehen. Es ist zwar nicht mehr so schlimm, aber das Problem besteht immer noch bei hoher Luftfeuchtigkeit. So sehne ich meistens nach einem guten Haarschnitt, der meine gewellten Haare gepflegter erscheinen läßt. Ich trage sie trotzdem am liebsten offen. Haarfrisuren gelingen mit kaum. Durch den geringen Zopfumfang von knapp 5 cm oder auch weniger rutscht mir oft der Haargummi heraus und ein geflochtener Zopf wirkt nur mickrig. Nun mit den langen Seitensträhnen sehen alle Frisuren noch strenger aus und lassen mich etwas älter wirken. Das ist nicht gerade vorteilhaft, da ich schon weit über 50 Jahre alt bin. Hinzu kommen noch meine Geheimratsecken mit Babyflaum, die das Problem noch verstärken. Aber das Problem mit der dünnen Seitenpartie habe ich im LHN schon öfters gelesen. Früher hatte ich dieses Problem bei einem guten Stufenschnitt nie. Erst seit einigen Jahren mit einem misslungenen Friseurtermin änderte sich alles.Der Friseur stufte mir besoders die rechte Seite zu progressiv ab, so dass die Proportionen zueinander nicht mehr stimmten. Seitdem hatte ich rechts ein richtiges Loch und viel Haarbruch. So langsam schließt sich diese Lücke, aber die Haarlängen sind vorne noch sehr dünn und transparent. Auf dem Foto sind meine Haare mit Rundbürste geföhnt ...geknetet fallen sie lockiger . Meine Traumfrisur wäre so wie die von Ella Endlich( siehe Foto).Da springen die Seitenpartien mehr nach außen und früher sahen meine Stufenschnitte so ähnlich aus. Die letzten Jahre fallen meine Haare in der Seitenpartie leider nicht mehr nach außen.

Bild

***Foto wegen fehlender Quellenangabe entfernt***


Zuletzt geändert von Deatha am 12.06.2018, 06:04, insgesamt 1-mal geändert.
***Siehe Text***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 23:39 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 1503
Hallo, cairni!

Meines Erachtens entsteht das Trapez umso eher, je mehr Haare auf einer Länge sind, Stufen würden da wohl Abhilfe schaffen. Allerdings kann es dann vielleicht passieren, daß der Haarschopf aufgrund des verringerten Volumens insgesamt dünner wirkt. Damit sie bei hoher Luftfeuchtigkeit nicht mehr so auseinandergehen, könntest Du mal Proteine versuchen und vor allem mehr Condi, z.B. CWC also Condi - Shampoo - Condi. Das ebnet bei mir die Haare deutlich stärker ein als nur Shampoo - Condi.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 27320
Wohnort: im Biosphärengebiet
Das Trapez erledigt sich mit zunehmender Länge von selber...

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
:ei: up is the only way to go when you're down


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2015, 12:35
Beiträge: 518
Wohnort: Oberpfalz
Ich bin da bei Silberfischchen. Hatte lange Zeit auch das Trapez-Problem, aber als die Haarlänge mal über die Schultern drüber waren, sind sie nach und nach automatisch besser gefallen. Silberelfes Tipp ist auch gut, versuch doch mal, die Haare ein wenig zu "erschweren" mit Hilfe von Proteinen und Condi.
Ansonsten muss ich sagen, dass sie auf dem Foto wirklich nicht schlimm aussehen. Allerdings schreibst du auch, dass du die Haare mit der Rundbürste bearbeitest und föhnst. Das kann gerade für die empfindlichen Seitenpartien nochmal extrem kontraproduktiv sein. Wenn du das mal vermeiden würdest, könnten sich diese Partein vielleicht auch mal besser erholen und wieder nachwachsen. Überhaupt solltest du versuchen, sie nur im trockenen Zustand zu kämmen/entwirren.

_________________
2c - 3b F ii (ZU ca. 6cm) Farbe: Aschgold
Mein Projekt: Mit NHF-Löckchen zum Steiss :werwoelfin:
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2017, 21:33
Beiträge: 98
Hallo Silberelfe, ich hatte auch oft ein Trapez bei meinem Stufenschnitt. Deshalb habe ich mir die Haare auf eine Länge wachsen lassen. Aber ich habe noch eine kleine Stufe in den Haarlängen. Aber Silberfischen und Asha können da recht haben.....ich kann mir schon vorstellen, dass die Sache mit dem Trapez mit zunehmender Länge besser wird, da sie ja auch schwerer werden. Aber da meine Haare sehr fein und federleicht sind und hinzu noch sehr langsam wachsen, brauche ich viel Geduld. Da bin ich oft hin und hergerissen wieder die Haare schneiden zu lassen. Da werde ich sie doch noch wachsen lassen....Auf dem Foto oben sehen sie übrigens sehr ordentlich aus. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und Regen ist dies nicht der Fall. Die Empfehlung mit dem CWC werde ich nun ausprobieren. Aber ich bin immer noch unschlüssig mir nur wenige Haarsträhnen im Gesichtsbereich schräg abzustufen oder nur ein kleines schräges Pony schneiden zu lassen. ...
Bild

Das ist ein aktuelles Foto vom heutigen Tag: am Morgen hatte ich die Haare gewaschen und geföhnt. Sie sahen glatt und gepflegt wie auf dem Foto oben aus.
Bin dann mit Regenschirm unterwegs gewesen und so nach Hause gekommen. So mag ich meine Haare nicht . Am meisten stören mich die abstehenden Kringellocken am Oberkopf. Der Glanz der Haare ist verschwunden und richtige Locken sind das auch nicht. Ich komme mir so ungepflegt vor!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2012, 12:00
Beiträge: 2904
Ich habe diese Ella Endlich mal gegoogelt. Deine Haare sehen doch schon so aus. :)

_________________
1c F ii / 7,2 cm ZU / MO
Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 16:16 
Offline

Registriert: 25.03.2016, 10:57
Beiträge: 10
Ich finde deine Haare so viel schöner als heute morgen. Es sieht natürlich, locker uuuund jünger aus. Kein bissle ungepflegt!


Zuletzt geändert von Víla am 12.06.2018, 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
*** unnötiges Zitat entfernt ***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2015, 12:35
Beiträge: 518
Wohnort: Oberpfalz
Mir gefallen sie auf dem zweiten Bild auch sehr! Die Kringellöckchen am Oberkopf dürften übrigens Frizz sein, mit dem hab ich im Moment auch irre zu kämpfen. Durch diverse Kuren und viel Pflege konnte ich den zwar recht gut eindämmen, aber ganz weg will der nicht gehen :? Wie auch heute; Haare gewaschen, schön seidig und weich gewesen, einkaufen gegangen - komme heim, gehe am Spiegel vorbei und sehe Zuckerwatte. So ist das mit uns Krausel-/Lockenköpfen :irre:
Aber um auch nochmal zurückzukommen zu deinem Problem mit den Seitenhaaren; ich lönnte mir bei dir gut vorstellen, dass du ganz vorne an der Stirn zwei Strähnen hast, die immer so bis auf maximal Kinnlänge hängen. Ich glaube das wäre ganz hübsch. Und von der Frau Ella Endlich bist du glaub ich wirklich nicht mehr so weit weg :)

_________________
2c - 3b F ii (ZU ca. 6cm) Farbe: Aschgold
Mein Projekt: Mit NHF-Löckchen zum Steiss :werwoelfin:
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 27320
Wohnort: im Biosphärengebiet
Das ist völlig normal und hat mit "ungepflegt" nichts zu tun. Das ist einfach eine Eigenschaft von Haar. Siehe auch Haarhygrometer.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
:ei: up is the only way to go when you're down


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2015, 11:40
Beiträge: 1709
Hmm du scheinst genau meine Haarstruktur zu haben.
Sie locken sich, aber oft so das es eher unordentlich aussieht, als schön.
Bei mir der Hauptgrund für langes Haar, in kurz ist das einfach nur schrecklich und durch die feinen Flusen kaum zu frisieren. :irre:
Als Kind hatte ich eine Phase wo ich durch ständiges bürsten wirklich versucht habe sie ordentlich zu bekommen. :roll:
So wie bei meiner Freundin mit den Schnittlauchhaaren sahen sie eben nie aus. Wahrscheinlich war die neidisch auf meine Wellen?

Ich habe mich da inzwischen mit arrangiert und habe einfach durch die geeignete Pflege, hier ist der Lockengral vom Silberfischen ganz hilfreich, die Locken mehr rausgekitzelt. Denn glatt bekomme ich meine Haare nur wenn ich nass/ feucht föhne oder kämme und das ist für die Länge wieder kontraproduktiv weil es die Haare ja unnötig belastet. Zudem hält es bei feuchter Wetterlage eh nicht. Also besser das beste aus der vorhanden Struktur machen.

Hat ja immerhin den großen Vorteil das es immer nach mehr ausschaut als der ZU eigentlich verspricht.

Das ist wohl auch der Unterschied zu Frau Endlich, die hat m. M. eher dickeres Haar mit viel ZU?

_________________
Grüsse von Ela

dunkelblond, ca. 100cm lang, 2a-c


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2008, 16:42
Beiträge: 3525
Wohnort: NRW
Mir gefällt das 2. Foto auch sehr.

Das "Problem", das ja eigentlich keins ist, kenne ich. Wirklich glücklich werden Frauen wie Du und ich mit unseren kraus-welligen Haaren mit keiner Frisur und Länge. Als ich sie vor Jahren bis zu den Ohren gekürzt hatte, standen sie ab wie ein Trapez . Bob eben.
Als sie länger wurden, trug ich sie jahrelang stark durchgestuft. Da fielen sie wunderbar lockig, aber andere Frisuren wie Zopf oder Dutt waren aufgrund der Stufen unmöglich.
Ein Pony bei naturkrausen Haaren kringelt und biegt sich beim Schwitzen oder bei Regen in alle Richtungen, da sah ich aus wie ein Pudel.
Ich ließ die Stufen und den Pony auswachsen, konnte dann endlich Hochsteckfrisuren und Zopf tragen. Dank der tollen Tipps im LHN pflegte ich mir gut definierte Locken. Nun werden meine Haare grau und sind sehr störrisch, die Locken sind verschwunden bei Oberschenkellänge. Offen geht gar nicht, dann sehe ich aus wie früher die Kelly Family und das mit über 50. Hochgesteckt oder zum Zopf gebunden wirkt bei mir sehr streng. Ich bewundere Frauen, die lange glatte Haare haben und einen kantigen Pony tragen können.

Fazit: Was kann ich Dir mit auf den Weg geben? Pflegen, pflegen und nochmals pflegen. Mandelöl
mochten meine Haare sehr gerne, auch Haarkuren, angereichert mit Ei, Öl und Joghurt u. ä.
Ein paar wenige großzügige Stufen lassen die Haare gefälliger aussehen, wenn sie länger werden.

_________________
2cMii NHF mit vielen Silbersträhnen
Die ersten Spitzen reichen bis Anfang Oberschenkel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 27320
Wohnort: im Biosphärengebiet
Hmmmm.... man kann sich seine Haare auch schlecht reden..... für jede despektierliche Beschreibung würde mir auch eine freundliche einfallen...

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
:ei: up is the only way to go when you're down


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2018, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2017, 11:29
Beiträge: 528
Ich habe keine Ahnung, wer diese Ella ist. Und ich werde sie auch nicht googeln. :P Ich finde, dass Du sehr hübsche Haare hast! Müssen es denn unbedingt glatt geföhnte Haare sein? Mit etwas mehr Lockenpflege hast Du sicher einen wunderschönen Lockenkopf, um den Dich viele beneiden. Ich würde auch mal vermuten, dass die Strähnen rund ums Gesicht sich dann ganz von allein mehr kringeln und kürzer aussehen, so dass Du einen ganz natürlichen Schrägpony bekommst.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lilien


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de