Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 22.02.2019, 22:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2014, 17:56
Beiträge: 856
Wohnort: Deutschland
Ich finde auch, dass es einfach drauf ankommt. Mir persönlich wäre z.B. (um mal zu übertreiben) ein bunter Haarreif mit Blümchenbesatz zu kindisch. Würde ich jemanden ü40 damit raumlaufen sehen wäre ich zwar stutzig, würde die Person aber für ihren ganz eigenen Geschmack und Mut bewundern. :)
Abgesehen davon empfinde ich schlichte Haarreifen oder Tücher und Bänder nicht als kindisch. Das kommt für mich auch weniger auf den Typ, sondern auf die Optik des Haarschmucks an. Ganz sicher ist aber, dass man Personen, die etwas Besonderes mit Selbstbewusstsein oder zumindest einer Selbstverständlichkeit tragen den Stil viel eher abkauft und damit ist wieder alles erlaubt. ;-)

_________________
Typ: 1a-b F - ZU 8 cm, NHF aschblond wächst raus
MO bei 121 cm SSS; Yeti-Faktor: 64,24 - Relax-Yeti

~Mein haariges Bilderbuch~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28436
Wohnort: im Biosphärengebiet
Meine Mutter (75) trägt Haarreif, wenn sie keine Lust auf gebammel oder Steckkämme hat und das sieht sehr edel in ihrem Silberhaar aus. Meist schmal und schlicht schwarz.

Ich finde, solang der Stil "erwachsen" ist und zum eigenen Stil passt, geht das in jedem Alter, wenn es einem gefällt.
Blümchen, Herzchen und Ohren würde ich über 3 wahrscheinlich nicht mehr tragen.

Edit: die einzige Situation wo ich einen Haarreif wirklich affig fand, war bei einem Ü-50-Mann. Passte nicht zum Stil, stand ihm von der Frisur selbst nicht und wirkte total beknackt, auch ohne Blümchen und Herzchen.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2011, 16:59
Beiträge: 554
Wohnort: Bayern
Natürlich sollte man das tragen, was einem selbst gefällt und zwar unabhängig davon was andere dazu meinen, aber ist das immer so einfach in der Praxis?

Nach meinem Geschmack sehen schlichte Haarreifen, ob schmal oder breit, in jeden alter in Ordnung aus. Damit meine ich, dass sie mir nicht negativ auffallen würden. Ich sehe das tatsächlich öfter an Damen, die sind aber idR wiederum deutlich älter als du. Würde aber deswegen auch nicht sagen, dass es altbacken aussieht :wink:

_________________
2a/bFii (ZU: 7cm)
Irgendwo zwischen tiefer Taille und Hüfte
Färbefrei seit März 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2015, 11:40
Beiträge: 1864
Ich habe eins dieser Haarbänder von Lillarose, das könnte man durchaus als verspielt (Perlen in grün und Gold) ansehen, das trage ich zugegeben selten mal.
Aber wenn, dann passt das auch noch mit Ü50 wie ich finde. Meist habe ich dann zumindest ein passendes eher schickes Oberteil dazu oder ein Kleid.
Ich mag auch die Flitterflexi aus dieser Serie, die man ja durchaus als verspielt ansehen kann.
Natürlich trage ich das nicht zusammen 8) , übertreiben muss man ja nun nicht :mrgreen:

Dieses ab Üxx nur noch schlicht und schmal, was hier bei einigen anklingt haut für mich in die gleiche Kerbe, wie mit 40 müssen die Haare ab.
Warum? Es muss ja keiner Flexis, Haareifen etc. tragen wenn er das nicht mag. Aber man sollte das doch jedem selber überlassen.
Calo-Öhrchen wären z. B. nicht das was ich tragen wollte, aber warum nicht. Solange ich nicht dazu gezungen bin.
Ich finde Leute immer toll die einen besonderen Stil haben, das muss ja nichts meins sein.

Ich habe damit in der Praxis kein Problem. OK ich habe das Glück quasi mein eigener Chef zu sein, da redet mir im Büro schon mal keiner rein.
Ich denke dieses "Hauptsache nicht negativ auffallen" macht das Problem wenn das zu "am besten überhaupt nicht auffallen" wird. :roll:
Aber auch mit Ü50 bin ich nunmal noch da :naegel:

_________________
Grüsse von Ela

dunkelblond, ca. 100cm lang, 2a-c


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28436
Wohnort: im Biosphärengebiet
Zitat:
Dieses ab Üxx nur noch schlicht und schmal, was hier bei einigen anklingt haut für mich in die gleiche Kerbe, wie mit 40 müssen die Haare ab.

So war es aber nicht gemeint. Es war eine Beschreibung dessen, was meine Mutter aufm Kopf hat, wenn sie Haarreif trägt.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 12:33 
Offline

Registriert: 22.11.2008, 23:44
Beiträge: 218
Immer wenn so eine: darf ich das in dem Alter noch? Frage kommt, stelle ich mir folgendes vor:
Ihren Ausweis bitte! Tja, junge Dame, sie wissen doch, wie das ist, und jetzt geben Sie bitte Ihren Haarreif da hinten ab.
Urghs, irgendwie absurd.

@SF: so hab ich das auch nicht verstanden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2013, 19:11
Beiträge: 4785
Wohnort: Im Land der Wasserburgen
Frag 20 Leute und bekommst 20 verschiedene Antworten....ich denke, das ist alles eine Frage des ureigenen persönlichen Geschmacks und da gibt es kein objektiv Doof oder Nichtdoof (ü40-Kompatibel). Diese Altersgrenzendiskussion kann man ja auch bis zum Umfallen führen....natürlich dürfen wir alles in jedem Alter, ist ja ein freies Land . Und wer mit 90 bauchfrei tragen will, wird zum Glück dafür hier nicht eingesperrt.

_________________
2a-b Fii, 6-7 cm, endlich ganz und gar NHF


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2015, 11:40
Beiträge: 1864
@Sifi: Mir ist nur dieses Allgemeine solange der schlicht, schmal und schwarz ist, ist ein Haarreif(oder was anderes) auch Ü40 OK aufgestoßen.
Ich mag es nun mal nicht immer schlicht und schwarz steht mir auch nicht 8)
Da hat dein Beispiel sich irgendwie eingepasst, obwohl du nun gar nicht so angesprochen bist.
Du schreibst ja auch solange es zum eigenen Stil passt geht das in jedem Alter....das du eher keine Blümchen usw.
Das ist doch das was ich auch sage.

@Maus: Wenn du dir mit Haarreifen besser gefällst, als ohne, dann ist deine Frage doch eigentlich schon beantwortet. :)
Denn ich glaube wie man sich in der Klamotte fühlt, das wirkt dann auch nach aussen.
Also verpasst man jemanden einen Haarreifen, der die Teile nicht ausstehen kann, so wird der sich nicht wohlfühlen und das sieht man demjenigen dann auch an.
Wobei es Umkehrschluß eben positiv auf die Ausstrahlung wirkt wenn man sich selber so leiden kann.

_________________
Grüsse von Ela

dunkelblond, ca. 100cm lang, 2a-c


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2014, 20:58
Beiträge: 463
Wohnort: Nordsee
Naja die Frage von Maus war, ob ein schlichter Haarreif Ü40 zu kindlich wirkt.
Daraufhin kam halt die Antwort: nein, schmal und schlicht ist super.

Das bedeutet ja nicht, das ein Haarreif mit floralem Muster automatisch kindlich ist.
aber das er es „sein kann“, wenn man eben das falsche Modell aussucht..
Manche möchten ja vielleicht auch genau diesen Look erzeugen.

Ich wollte übrigens nur deutlich machen, dass für mich kein Unterschied zwischen
Haarreif oder Haarspange besteht. Beides KANN kindlich wirken, je nach Modell..
Ansonsten mag ich Blumen, auch im Haar :) :blueten:

_________________
Bild 2a M-Cii | 61cm SSS
58 APL [x] 68 BSL [ ] 74 Midback [ ] 78 Taille [ ] 85 Hosenbund [ ]
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 17:13 
Offline

Registriert: 01.06.2018, 14:02
Beiträge: 131
Aber so wirklich wohl zu fühlen scheint sie sich ja nicht mit Haarreif, sonst hätte sie dies Thema ja nicht eröffnet :gruebel:
Ich hätte jetzt noch einen Zickzackhaarreif/ Haarband in den Raum geworfen, die sind vor allem in lockigem Haar wunderschön, gibts mit Perlen und allem möglichen oder auch in schlicht nackig

_________________
2bmii / APL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 26.10.2018, 06:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 20:34
Beiträge: 1723
Wohnort: Akko
Ich finde, man kann Haarreifen in jedem Alter tragen, ich hatte mal eine Nachbarin ü 70 mit einem Longbob, sie trug immer einen Haarreif. Sie war immer sehr elegant gekleidet und es passte zu ihr.


Silberelfe hat geschrieben:
"Ältere" Frauen laufen auch immer öfter in Flipflops herum, obwohl "seriöse" Straßenschuhe vielleicht doch angemessener wären?

Und es laufen auch immer mehr ältere Frauen mit längeren Haaren herum, die natürlich auch irgendwie "praktisch" verpackt werden müssen. Muß dann wieder jede mit diesem Pferdeschwanz herumlaufen- oder dem Haarbkrebs - oder der Patentspange?:?


Ich bin 50, trage, außer bei Regen, fast ganzjährig Flipflops ich habe so super bequeme, nur während der Arbeitszeit trage geschlossene Schuhe.

Ich trage zur Zeit fast auch ausschließlich Pferdeschwanz und mag Haarkrebse und Patentspangen, die ich mir allerdings mit Schrumpfschläuchen aus dem Elektronikbereich haarschonend mache.

Es stört mich nicht, wenn andere denken, das macht man in meinem Alter nicht mehr. Ist nicht mein Problem. :wink:

_________________
Haartyp: 1c/2a C ii
Länge: lang
Farbe: Naturrot + Henna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 26.10.2018, 06:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28436
Wohnort: im Biosphärengebiet
Meeku, stimmt! Blumen im Haar! Ich hatte bei meinem Einwurf, "lieber keine Blümchen und Herzchen" an diese Plastikdinger aus meiner Kindheit gedacht, also so im Prilblümchen-Stil.... Klar, die schönen, kunstvolle Blumen aus Stoff oder SLs Blumenkram würde ich natürlich auch tragen, auch mit 90....
Wobei... vielleicht trag ich mit 90 auch wieder Prilblümchen.... es ist schließlich nie zu spät für eine glückliche Kindheit und dem Wintertyp steht pink ja auch schön zu Gesicht ... :mrgreen:

Zitat:
obwohl "seriöse" Straßenschuhe vielleicht doch angemessener wären

Ich schmeiß mich weg. :auslach:
Wichtig sind natürlich auch hautfarbene Feinstrumpfhosen :ugly: , denn nackte Beine... geht ja gaaar nicht.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 26.10.2018, 07:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 1191
Wohnort: Thüringen
Ich finde diese Klischees auch furchtbar. Ich habe schon oft die Meinugn gehört, dass alte Frauen generell Kurzhaarfrisuren tragen, denn lange Haare sind ja nix mehr für alte Leute. Der Effekt dieser merkwürdigen Ansicht ist dann, dass es tatsächlich viele ältere Damen gibt, die gefühlt alle die absolut identische Frisur tragen. Außerdem sollen sie gefälligst gedeckte Farben tragen und nichts Buntes. Bescheuert ist das. Ich habe vor Kurzem eine ältere Frau gesehen, die eine wunderschöne Hochsteckfrisur mit weißem Jahr und einen knallroten Mantel trug. Sah super aus. Und wieso man als Ü40 keine Haarreifen tragen sollte, frage ich mich auch. Das ist doch völlig typabhängig. Und wenn der rosa Barbie-Plastikreifen halt nicht so gut passt, dann nimmt man einen anderen. Haarreifen sind überhaupt nicht mein Ding, aber das ist doch eine persönliche Präferenz. Bei anderen sehen sie toll aus.

Bitte zeig' uns Bilder. :)

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf Steißlänge mit SSS 103 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Februar 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 26.10.2018, 15:13 
Offline

Registriert: 01.06.2018, 14:02
Beiträge: 131
Silberfischchen hat geschrieben:
Meeku, stimmt! Blumen im Haar! Ich hatte bei meinem Einwurf, "lieber keine Blümchen und Herzchen" an diese Plastikdinger aus meiner Kindheit gedacht, also so im Prilblümchen-Stil.... Klar, die schönen, kunstvolle Blumen aus Stoff oder SLs Blumenkram würde ich natürlich auch tragen, auch mit 90....
Wobei... vielleicht trag ich mit 90 auch wieder Prilblümchen.... es ist schließlich nie zu spät für eine glückliche Kindheit und dem Wintertyp steht pink ja auch schön zu Gesicht ... :mrgreen:

Zitat:
obwohl "seriöse" Straßenschuhe vielleicht doch angemessener wären

Ich schmeiß mich weg. :auslach:
Wichtig sind natürlich auch hautfarbene Feinstrumpfhosen :ugly: , denn nackte Beine... geht ja gaaar nicht.


Aber dann sieht man doch die Krampfadern :ugly:

_________________
2bmii / APL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ü40: Haarreifen lächerlich?
BeitragVerfasst: 26.10.2018, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 5459
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
Mondvogel hat geschrieben:
Ich verstehe nicht, weshalb man manche Dinge ab einem gewissen Alter nicht mehr "darf". :nixweiss:
Trag was dir gefällt und worin du dich wohl fühlst.
Manche werden es doof finden, andere bestimmt hübsch, aber den meisten fällt doch so etwas eh nicht auf.


Dem kann ich mich nur hundertprozentig anschließen.

Ich mag es gar nicht, wenn Menschen in Gruppen eingeteilt werden, die dann bestimmte Regeln einzuhalten haben. Das engt das Leben doch sehr ein. Insofern ist die ganze Altersdiskussion für mich obsolet. Warum sollte man etwas ab einem bestimmten Alter nicht mehr dürfen, wenn man es vorher schön und praktisch fand und immer noch findet?!

_________________
2a/b|F-M|6,4 mit starkem Taper ❄ haselnussfarben ❄ 90 cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de