Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 22.02.2019, 22:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.11.2018, 21:49 
Offline

Registriert: 23.11.2018, 10:11
Beiträge: 6
Ich hatte bis vor ca einem Jahr Haarausfall, hab dann die Pille abgesetzt und auf Haarseife umgestellt und auf Spühlung verzichtet: Der Haarausfall war dann weg, aber die Haare in der Länge oft wie nass, fettig und gar nicht schön. Da ich noch so viel Shampoo hatte, bin ich zum Shampoo zurück Anfang des Jahres, doch seit 3-4 Wochen wieder Haarausfall und da ich nächstes Jahr im April heiraten werde habe ich jetzt echt Angst ohne Haare in meinem schönen Kleid da zu stehen :shock:


1. Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: schnell fettender Ansatz
2. Haarlänge/Struktur: bis zum BH-Verschluss/glatt
3. Zielhaarlänge: bis zum A...
4. allg. Haarziele: gesund und gläzend
5. Waschfrequenz:jeden 2. Tag, mal am 3.
6. Waschmethode: Shampoo und dann Rinse (Apfelessig)
7. Shampoo: aktuell Balea Schönheitsgeheimnis Avocado, davor und was anderes von Balea
8. Spülung: seit 10 Tagen wieder Spülung, nur in den Spitzen, nach dem Waschen, davor keine
9. Rinse: Apfelessig, danach kaltes Wasser
10. Kuren: -
11. Trocknen: bis vor 10 Tagen kämmen und Föhnen, jetzt nur Pony „runter holen“ und an der Luft trocknen
12. Spitzenpflege: seit letzter Woche Balea Schönheitsgeheimnis Cocoswasser
13. Sprüh-Leave-in:-
14. Öle: ab und zu Traubenkernöl, Arganöl oder Cocosöl
15. Kräuter: -
16. Kopfhautpflege: -
17. Entwirren (nasses Haar kämmen, nur trocken?): seit 10 Tagen kämmen und föhnen (siehe 11.)
18. Frisuren: zum Reiten Pferdeschwanz/Stallarbeit, im Alltag abwechseln offen oder Pferdeschwanz
19. Haarwerkzeug (Welche/r Kamm/Bürste): seit ein paar Wochen Schweinborsten
20. Nachtprogramm: -
21. Färben: -
22. Strukturveränderungen (Glätten, Locken): -
23. Veränderung der Lebensumstände (zB Umzug)/ veränderte Wasserqualität: -

Ich hoffe ich habe nichts vergessen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2018, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 1191
Wohnort: Thüringen
Hallo, meine Liebe.

Hast du es mal mit Naturkosmetik versucht? Ich bin auch ein Haarausfall-Opfer, und konventionelle Kosmetik funktioniert bei mir absolut gar nicht. Kennst du die Ursache für den jetzigen HA? Warst du mal beim Arzt?

Und ich hoffe, das wird jetzt nicht zu persönlich - aber kannst du eine Schwangerschaft ausschließen?

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf Steißlänge mit SSS 103 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Februar 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2018, 23:27 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2107
Hallo, Kareem!

Sehr schade, tut mir leid für Dich!
Geh bitte damit zum Dermatologen! Weil das vermutlich dauert, kannst Du vorher schonmal zum Hausarzt/ Internisten gehen, damit der zumindest mal die Blutwerte kontrollieren kann.
Hormonelle Veränderungen können zu Haarausfall führen, z.B. durch den Wechsel der Pille, aber eigentlich nicht eine Schwangerschaft, weil sich in dieser der Östrogernspiegel erhöht, damit die Wachstumsphase der Haare sich verlängert und diese dadurch länger auf dem Kopf verbleiben. der Ausfall kommt i.d.R. erst, wenn sich der Östrogernspiegel nach (!) der Schwangerschaft wieder einpendeln muß und dadurch die im Prinzip überfälligen Haare auf einmal vermehrt verabschieden. Sollte ein Verdacht in diese Richtung vorhanden sein, wäre ein Endokrinologe die geeignete Adresse.
Andere mögliche, aber nicht unbedingt auf der Hand liegende Ursachen wären auch Medikamente oder fiebrige Infekte. Aber in jedem Fall solltest Du das abklären lassen.

Nachtrag: Im Zweifel wirst Du zum Endokrinologen überwiesen.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.11.2018, 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2017, 11:29
Beiträge: 669
Hi Kareem, willkommen im Forum!

Wie stark ist denn Dein Haarausfall? Hast Du mal gezählt?
Wenn es wirklich markant ist, würde ich auch einen Arztbesuch vorschlagen. Manche verlieren aber auch saisonal einfach so mehr Haare, ohne dass es ein richtiger Haarausfall ist.

Wenn Du Seife gut vertragen hast, könntest Du noch mal einen Versuch wagen. Klätsch, also das strähnig-fettige Aussehen nach der Wäsche, kann verschiedene Ursachen haben:
zu reichhaltige oder zu hoch überfettete Seife für Dein Haar
zu wenig Schaum beim Waschen
zu kaltes Wasser - Seife mag's heiss
zu kalkhaltiges Wasser
zu schwache Rinse (oder eine Kombi aus letzteren beiden)
Haare feucht zusammengebunden - nach Seifenwäsche lieber offen gut durchtrocknen lassen

Tipps und Anleitungen gibt es im Seifenwäsche-Thread im Haarpflege-Unterforum und bei Silberfischchen. Da sogar mit Video. :D

Und ich würde auch mal die Pflege, z.B. durch Kuren + Öle, intensivieren.
Dann fallen mir in Deinem Steckbrief noch ein paar Sachen auf, die Du vllt. haarschonender gestalten könntest:
Waschen nur im Stehen und ohne die Haare zu verwurschteln
Föhnen sein lassen
Haare nur trocken kämmen
Kämmen statt Bürsten
Schweineborstenbürste weglassen - die macht gerne Spliss, vor allem bei feinem Haar
Haare hochstecken - gerade im Winter reiben offene Haare und Pferdeschwanz auf rauen Pullis und sind durch Heizungsluft gerne mal trockener :arrow: Spliss

Good luck!

_________________
1b - 2a, Fii, ZU 7 cm, SSS 100 cm
dunkelaschirgendwieblond, stark versilbert
FTEs gonna be
************
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

(Heinrich Heine)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2018, 10:21 
Offline

Registriert: 23.11.2018, 10:11
Beiträge: 6
Also eine Schwangerschaft kann ich ausschließen.

Ich habe eher eins der Produkte (das Avocado Shampoo ist vor ein paar Wochen dazu gekommen) im Verdacht und vielleicht auch meine "Angewohnheiten" das Föhnen aus Bequemlichkeit. Die Bürste ist auch erst Anfang Okt. dazu gekommen, finde die eigentlich ganz toll
Ab wann ist es dann Haarausfall? Es ist jetzt wieder so stark wie vor 14 Monaten, davor war das eigentlich "Dauerzustand" mal was mehr mal weniger. War eigentlich ganz nett so ohne "Haarausfall" und nicht immer der Blick auf den Kopf "sind noch alle da? sieht man die Kopfhaut schon?" War nie der Fall, aber die Angst war da....

Werde jetzt mal das Shampoo weglassen. Die Bürste dann wohl auch. Auf föhnen verzichten. Mehr Öle in die Spitzen. Und die Haarseife habe ich auch wieder raus geholt. Was für Kuren sind in meinem Fall empfehlenswert?
Wir haben hartes Wasser. Wie "stark" kann ich die Rinse machen? Werde mir die Tipps von Silberfischen ansehen. Vielen Dank für die Tipp Alaia!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2018, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28436
Wohnort: im Biosphärengebiet
Geh zum Hausarzt/Internist und lass die "inneren Ursachen" abklären.
Und zum Gyn für den Hormonstatus post Pille.

Mach ggfs. schon mal den Termin beim Dermatologen (lange Wartezeiten), falls der Internist/Gyn nix findet.
Falls doch, kannst den Dermatologen wieder absagen.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2018, 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2017, 11:29
Beiträge: 669
Prima, jetzt hat sich Silberfischchen selbst gemeldet. Da brauchst Du sie gar nicht zu suchen, sondern kannst die Links in ihrer Signatur gleich anklicken. =D>

Wenn Du Dir unsicher bist, ob der Haarausfall noch "normal" ist, geh zum Arzt und lass es abklären, wie auch die beiden silbernen Ladys geraten haben.

Wie stark Du die Rinse machen musst, um Kalkseife zu verhindern musst Du ausprobieren. Es hängt nicht allein von der Wasserhärte, sondern auch von der verwendeten Seife ab. Du kannst ja mal mit ein bis zwei Esslöffeln Essig auf einen Liter Wasser anfangen und ggf. die Dosis erhöhen, wenn Du noch Klätsch hast. Denk aber auch daran: es könnte auch an der Wassertemperatur, am Einschäumen oder am Trocknen liegen, wenn die Haare nach der Seifenwäsche nicht schön sind. Manchmal braucht es etwas, bis man mit Seife zurecht kommt.

Zu Kuren gibt es hier Inspirationen:
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=13122

Oder Du probierst Dich mal quer durch die Küche. :mrgreen:
Man kann natürlich auch fertige Haarkuren kaufen. Aber Rumpanschen macht mir mehr Spass. :D

Ich mixe mir gerne was aus leichteren Ölen wie Mandel-, Traubenkern- oder Weizenkeimöl mit Aloe Vera und etwas Condi oder Haarcreme als Emulgator; als Pre-Wash für ein paar Stunden. Oder ich nehme reines Kokosöl. Das verträgt aber nicht jeder. Bei manchen gibt das nur Stroh.

_________________
1b - 2a, Fii, ZU 7 cm, SSS 100 cm
dunkelaschirgendwieblond, stark versilbert
FTEs gonna be
************
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

(Heinrich Heine)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2018, 21:20 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2107
Hallo, Kareem!

Die Schallgrenze für Haarausfall liegt landläufig bei 100 bis 120 Haaren pro Tag (schwankt je nach Quelle).
Fönen macht keinen Haarausfall! Vielleicht reißt an sich welche dabei heraus, wenn man zu ungeschickt mit irgendwelchen Bürsten hantiert. die WBB auch nicht, allerdings kann man sich auch mit der Haare herausreißen - wie auch mit einem Kamm, wenn's dumm läuft.
Wenn Du den Eindruck hast, daß Du das Shampoo nicht verträgst, dann heb das bitte auf und nimm es zum Dermatologen mit, weil der Tests auf Allergien/ Unverträglichkeiten machen kann.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.12.2018, 23:25 
Offline

Registriert: 13.12.2018, 23:17
Beiträge: 1
Hallo erstmal,

eine gute Freundin von mir hat vor kurzem auch das Problem mit dem Haarausfall gehabt und durch meinen letzten Besuch in Hessen habe ich durch einen bekannten das Mecamy Therapie-Shampoo für mich entdeckt und ihr eine Probe davon mitgebracht. Sie benutzt es nun seit knapp 5 Wochen und meint selbst das sie deutliche Ergebnisse sehen kann. Ich selbst habe sie seitdem nicht mehr gesehen aber dieses Wochenende sehe ich sie wieder, bin gespannt wie sie jetzt aussieht :)
Soll jetzt auch keine Werbung sein deswegen schicke ich keinen Link hier rein aber ihr könnt euch ja mal selbst informieren.

Liebe Grüße,
Sunny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.12.2018, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 6965
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Ich würde erstmal Shampoo oder Waschmethode ändern. Ich hatte selber letztens Ausfall wegen einer Tensidunverträglichkeit. Und das hat an die hormonell bedingten Ausfälle, die ich schon hatte, locker herangereicht bei der Haarwäsche.

_________________
SLD APL BSL
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18. nach mehreren Ausfallsphasen
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de