Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.04.2019, 23:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 01.02.2019, 15:46 
Offline

Registriert: 09.09.2012, 12:24
Beiträge: 520
Wohnort: schwäbisches Städtle
Mein Arzt hat mir geraten, in nächster Zeit häufig Basenbäder zu machen.
Meine Frage ist, ob ich bezüglich meiner Haare auf etwas achten sollte. Kann ich sie bedenkenlos beim Baden nass machen oder ist es besser, sie hochzustecken und wenig mit dem Wasser in Berührung kommen zu lassen?
Leider kenne ich mich mit Chemie kaum aus, es hat mich in der Schulzeit nicht angesprochen. :oops:
Vielleicht sind Befürchtungen, dass die Haare Schaden nehmen könnten, auch unbegründet, ich frage aber lieber einmal zu viel nach.
Über erhellende, wegweisende Antworten freue ich mich!

_________________
Wer sich freut, dem fehlt die Zeit sich zu ärgern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 01.02.2019, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2013, 15:10
Beiträge: 12718
Wohnort: Gänselieseltown (NDS)
Da ein paar Threads unter deinem dieser zu finden ist, würde ich persönlich die Haare draußen lassen :)

_________________
Bild
Mein Instagram - Mein neues Projekt - Mein altes Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 01.02.2019, 16:09 
Offline

Registriert: 09.09.2012, 12:24
Beiträge: 520
Wohnort: schwäbisches Städtle
@ Seraphina: Ups - das gibt's ja nicht... den hab ich übersehen. (Hatte zuvor bei der Suche eher so Themen wie "basische Haarpflege" gefunden, aber darum geht's mir ja nicht.)

Hm, dann hat sich das Thema ja schon erledigt. :D

Ich werde also beim Baden hochstecken müssen.

Danke!

_________________
Wer sich freut, dem fehlt die Zeit sich zu ärgern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 01.02.2019, 16:13 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Soweit ich weiß, steht auf vielen käuflichen Basenbädern auch drauf, dass man die Haare möglichst nicht in Kontakt damit kommen lassen sollte.

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 01.02.2019, 16:26 
Offline

Registriert: 09.09.2012, 12:24
Beiträge: 520
Wohnort: schwäbisches Städtle
Ich habe gerade mal nachgeschaut, aber da steht nichts dazu. Eigentlich komisch, aber vielleicht gehen die Hersteller davon aus, dass die Kunden da ein spezielles Wissen mitbringen. :nixweiss:

_________________
Wer sich freut, dem fehlt die Zeit sich zu ärgern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 10.02.2019, 09:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28608
Wohnort: im Biosphärengebiet
Was ist denn drin in dem "Basenbad"?

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 11.02.2019, 07:48 
Offline

Registriert: 09.09.2012, 12:24
Beiträge: 520
Wohnort: schwäbisches Städtle
:winke:

Ich schreib's mal runter:
Sea salt, Sodium carbonate, Natiumbicarbonate, Simmondsia chinensis, Mischung ätherischer Öle

_________________
Wer sich freut, dem fehlt die Zeit sich zu ärgern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 11.02.2019, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28608
Wohnort: im Biosphärengebiet
Das würde ich allein wegen des Kochsalzes nicht in die Haare tun.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 11.02.2019, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1232
Ich habe mir mal nach dem Baden in der Nordsee nicht unmittelbar die Haare waschen können, ich hatte das Filznest meines Lebens!
Ich will nicht wissen was bei einer höheren Salzkonzentration passiert. Kann aber sein, dass wenn man drauf vorbereitet ist und die Haare danach direkt dick mit Condi einmatscht und ausspült widerum nicht viel passiert. Bei mir ist Salz von daher fies, dass die Haare unkämmbar sind bis man sie wäscht, sollte Salz drin bleiben muss man dann dem Filz seinen Lauf lassen bis zu nächsten Wäsche, während Filz aber im nassen Zustand erst recht nicht raus geht. Und dann hat man ein schönes Henne-Ei Problem, dass man vor dem Waschen erst kämmen aber vor dem Kämmen erst waschen müsste. Mein Filznest hat damals zwei Menschen ca 1,5 Stunden und eine halbe Flasche Silikonhaaröl gekostet bis ich mit viel Condi Haare waschen gehen konnte und danach war das Kämmen immernoch schwierig.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 12.02.2019, 01:40 
Offline

Registriert: 22.11.2008, 23:44
Beiträge: 225
Hi blonder Pumuckel,
deshalb empfehle ich immer eine oder mehrere Wasserflaschen im Auto - das hätte ich mir in dem Moment über den Schopf gekippt, aber zum Schuhe abspülen, Hund (falls vorhanden) grob reinigen, oder im Hitzefall einfach zum Trinken- immer gut dabeizuhaben.
Ja, ich weiß - nächstes Mal...aber besser jetzt als später umsetzen.
Ich verstehe Dein Problem: bei mir verstärkt sich ungelöster Filz so dermaßen durch Waschen, schlimm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 12.02.2019, 09:04 
Offline

Registriert: 09.09.2012, 12:24
Beiträge: 520
Wohnort: schwäbisches Städtle
Ich habe jetzt immer die Haare aus dem Weg geräumt, das ging gut. Die paar feinen Härchen im Nacken, die doch etwas abbekommen hatten, haben sich später kooperativ gezeigt.
Grundsätzlich bade ich einfach gerne 'Kopf unter', aber in diesem Fall muss ich es einfach lassen.

Als Jugendliche war ich im Rahmen einer Freizeit mal 2 Wochen an der Nordsee mit täglichen Meerbädern. Damals aber gegenüber meinem Körper noch sehr unbewusst, d.h. die Auswirkung auf die Haare ist mir nicht mehr erinnerlich.

Es verwundert nur, dass es auf der Packung keinen Hinweis gab, auf die Haare zu achten. Ich kenne aber auch nur dieses eine Produkt, vielleicht ist es bei ähnlichen Artikeln anderer Firmen anders.

Und dann gibt es ja noch Kosmetiklinien "Totes Meersalz" oder so ähnlich. Oder speziell basische Produkte. Wie die wohl wirken? (Ist für mich im Moment eher eine rhetorische Frage.)

_________________
Wer sich freut, dem fehlt die Zeit sich zu ärgern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 12.02.2019, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1232
@schattengruen Ich war da 15 oder so, mir war einfach nicht bewusst, dass Salz ein Problem ist und die Haare sind auch nicht geplant nass geworden. Das war wohl noch ein weiteres Problem, weil sie so im Pferdeschwanz nass geworden sind, während ich sonst eher mit offenen Haaren bade, dann liegen sie wenigstens schon in Kämmrichtung, den Unterschied merk ich auch ohne Salz ein bisschen.
Hätte ich am selben Abend duschen können wäre es wahrscheinlich auch noch mit ein bisschen mehr Entwirraufwand gegangen. Dass es danach zwei Wochen lang kein warmes Wasser gibt wusste ich vorher auch nicht :irre: war also einfach blöd gelaufen. Passiert mir definitiv nicht mehr :lol:

Und mir ist noch eingefallen, dass ich von Solebädern noch nie Probleme hatte weil man danach ja nochmal mit klarem Wasser duscht und das Salz nicht in den Haaren festtrocknet. Aber wer weiß wie die Salzkonzentration bei solchen Badezusäzten im Vergleich ist :ugly:

Zu den Packungsangaben: Wenn es die Haare nicht nachhaltig schädigt, sondern "nur" bei unzureichendem Auswaschen Klett macht - da denkt wohl nicht jeder Hersteller an die Langhaarigen. Bübchen Babyshampoo (Zusammensetzung von vor 10 Jahren, ob sich das mal geändert hat weiß ich nicht) hätte meiner Ansicht nach auch den Aufdruck "nicht für lange und/oder lockige Haare geeignet" verdient...

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 12.02.2019, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 28608
Wohnort: im Biosphärengebiet
Röslein, ich denke der pH an sich ist nur ein Aspekt. Das Salz der andere. Und bei den Erfahrungen mit Meerwasser spielt sicher auch Wind und feiner Sand eine Rolle.

Relevant ist also: basisch lässt Keratin mehr quellen als neutral oder sauer, Salz gibt beim trocknen Kristalle. Treiben im Wasser/Baden an sich verwurschtelt die Haare, wenn sie offen sind.

Wenn Du gern kopfunter badest, könntest Du die üblichen Schutzvorkehrungen beim Baden durchführen, also Haare ölen, fest frisieren und anschließend gleich waschen und ggfs. sauer rinsen.

Badkapp wirst eher nicht brauchen in der Wanne. Schwimmst ja nicht rum und etwas Öl am Rand oder im Wasser ist ja auch nur Pflege für die Haut und anschließend schnell weggeputzt.

Zumindest unsere Therme hab ich damit ganz ordentlich überstanden. :mrgreen: Mit tauchen und Quatsch machen, aber auch mit Badkapp.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
I'm pining for the moon, and what if there were two, side by side in orbit, around the fairest sun?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 13.02.2019, 07:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2270
Hallo, Röslein!

Da das Problem ja nun gelöst scheint, nur kurz noch was zu Deinen Neugier-Fragen:
Es gibt z.B. von Salthouse Haarpflegeprodukte wie Shampoo und eine Kopfhautpflege,darin enthalten ist Salz aus dem Toten Meer, das eine besondere Mineralienzusammensetzung aufweist (generell recht hohe Werte), die sich bei verschiedenen Hautproblemen positiv auswirken soll. Während dieses Shampoo pH-hautneutral ist, gibt es noch sog. „Basenshampoos“ mit tatsächlich leicht basischen pH-Werten (was ich gesehen habe, zwischen 7 und knapp über 8), durch die nicht nur die Haare aufquellen, sondern auch die Haut stärker aufweicht als bei Shampoos mit niedrigerem pH-Wert. Sie sollen die Entschlackung fördern - sofern man der Meinung ist, daß es das gibt und das nottut.
Tja, und warum der Hersteller keinen Warnhinweis wegen der Haare aufgebracht hat? Ich könnte mir vorstellen, daß dann manch ein Kunde auf die Idee käme, daß das Produkt generell eher schädlich ist oder es einfach stehenläßt eben aus Angst um sie Haarlies, immerhin kann sich Salz ins Haar fressen und es schädigen.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basenbäder und Haare
BeitragVerfasst: 13.02.2019, 07:21 
Offline

Registriert: 09.09.2012, 12:24
Beiträge: 520
Wohnort: schwäbisches Städtle
Danke an euch alle für eure Beiträge!
Baden werde ich wie oben beschrieben, ist ja auch nur für ca. 10 Minuten, da lohnt sich kein größerer Aufwand.
Aber Schutzmaßnahmen werde ich bedenken, wenn ich mal wieder ins öffentliche Solebad gehe...
Diese Produkte mit dem Toten Meer - Salz haben mich, glaube ich, bisher aus ästhetischen Gründen nicht angesprochen. :lol: Von außen sind die oft so apothekenmäßig...

_________________
Wer sich freut, dem fehlt die Zeit sich zu ärgern.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de