Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.07.2019, 13:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.05.2019, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2017, 00:06
Beiträge: 9
Hallo Ihr Lieben,
Ich muss ein wenig ausholen, damit es besser verständlich wird, worum es bei mir geht.
Grundsätzlich habe ich die Idee, meine Haarfarbe so weit aufzuhellen, dass die nachwachsenden weissen Haare nicht so arg auffallen. Denn momentan bin ich alle 4 Wochen am Nachfärben und mit dem Resultat nicht wirklich mehr zufrieden, auch wenn es lange Zeit gut gegangen ist. (direktziehende Tönung Color fresh 6.0 auf den Ansätzen und darüber Wella EOS Muskat PHF)

Der aktuelle Stand ist bei mir so, dass ich meine ursprünglich wohl hellbraun/dunkelblonden Haare jetzt so lange schon gefärbt habe (wenn auch zumeist mit PFH), dass sie im wesentlichen dunkelbraun sind. Der Farbton ist an sich zu hart/dunkel für mich und die weissen Haare dazwischen fallen jetzt immer schneller auf.
Nun hab ich Schlaumeier neulich mal versucht, die Farbe rauszuziehen mit Vit. C. Das hat auch zunächst ganz gut hingehauen, nur hatte ich ja immer noch die weissen Ansätze, besonders im Schläfenbereich und oben vorne, so dass ich dann wieder gefärbt habe. Und hurrah, 100 Punkte, nun haben die durch das Vit. C wohl etwas strapazierten Haare die Farbe besonders gut aufgenommen, also steh ich wieder da wie zu vor, mit dunkelbraun - nur nicht am Haaransatz - grrr.

Was halten denn die Erfahrenen von Euch davon, eine völlig andere (weil viel hellere Farbe, wie z.B. Hell-Ashblond) beim Friseur färben zu lassen, und wie groß sind die Chancen, dass das Ergebnis noch zu meinem Farbtyp passt? Als Mischtyp Sommer/Winter dürfen keine Rottöne drin sein. (Ich hatte lange Zeit Henna gefärbt, weil ich mich lange aufgrund meiner grünbraunen Augen zusammen mit dem hell- mittelbraunem Haar für einen Herbsttyp gehalten habe - bis ich mich dann mal auf einem Foto gesehen habe (kreisch!), da ist mir dann klargeworden, dass das gar nicht geht!)

Hat das hier schonmal jemand mit Erfolg durchgezogen? Und wie seht ihr die Überlegung statt alle 4 Wochen direktziehende Tönung mit EOS Farbe dafür ca. alle 9 Monate die Ansätze chemisch aufhellen lassen hinsichtlich der Schädigung der Haare? (dunklere Haarwurzeln sehen doch bei Blondtönen oft ganz normal aus, da denke ich mir wird man hoffentlich nicht so oft nachbessern müssen, und das Weiss wird ja im Lauf der Zeit noch mehr werden, seufz). Evtl. kann ich ja dann wenn ich heller bin später auch auf die Aschblond PHF von Radico umstellen.

Natürlich versilbern lassen ist für mich keine Option. Da mein Partner soviel jünger ist als ich, möchte ich vermeiden, den Altersunterschied noch weiter zu betonen.

Bin dankbar für Input und Tipps. Vielleicht gibt es hier sogar jemand, der eine Perücke in so einem kühlen Blondton hat? Bei uns gibts leider keinen Perückenverleih, und soweit, dass ich ein paar Hunderter dafür auf Verdacht ausgebe bin ich noch nicht.

Ganz lieben Dank,
Ingka


Zuletzt geändert von MayH40 am 04.05.2019, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.05.2019, 19:28 
Offline

Registriert: 09.09.2018, 12:41
Beiträge: 1149
MayH40 hat geschrieben:
Natürlich versilbern lassen ist für mich keine Option.



Hi liebe Ingka,
ich kann nicht wirklich etwas zu Deinem Anliegen und Deiner Frage vortragen, außer, dass ich auch ein Sommer-/Winter-Mischtyp bin und vor Jahren zwischendurch auch über die von Dir beschriebenen Möglichkeiten nachgedacht habe.
Aus den unterschiedlichesten Gründen, habe ich diese Optionen alle verworfen und lasse nun genau das geschehen, was für Dich keine Option ist: ich lasse versilbern.

Versteh mich bitte nicht falsch, ich kann Deine Entscheidung gut verstehen und ich will Dich auch nicht zum Versilbern überreden, aber ich mag eine Info da lassen:

Irgendwie scheint das Silber uns Sommer-/Winter-Mischtypen farblich unglaublich zu schmeicheln. Ich hab noch nie so viele KOmplimente erhalten, wie jetzt. Und ich merke selbst, wie gut mir das Silber zu Gesicht steht. :blumen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.05.2019, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2017, 00:06
Beiträge: 9
Danke liebe niq,

das ist nochmal ein guter Tipp, denn vielleicht mach ich dann einfach Silberblond draus, die Überlegungen gehen ja schon in die Richtung helles Aschblond. :-)

Ich hab nur etwas Angst, falls es dann doch in die Hose geht. Das Aufhellen tut den Haaren auch nicht unbedingt gut, und jetzt hab ich es immerhin schon fast bis zur Taillenlänge geschafft :-)


Zuletzt geändert von MayH40 am 04.05.2019, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.05.2019, 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 15:28
Beiträge: 779
Hallo Ingka,

ich habe meine Grauen eine Zeitlang mit Henna/Indigo übergefärbt und hatte das gleiche Problem wie Du: Am Ansatz und an den Schläfen weiß, ich bin nicht mehr nachgekommen mit der Färberei. Mein Plan war dunkelblond und bei zunehmender Erweißung dann hellere Strähnen.

Den Ansatz hat der Frisör färben können, an eine Aufhellung der PHF haben wir uns wegen unbekannter Seiteneffekte nicht getraut. Ich bin ein halbes Jahr mit dunkelblondem Ansatz rumgelaufen, habe dann radikal das Henna/Indigo rausschneiden lassen und bei zunehmender Länge einen kurzen, dunkelblonden Bob getragen. Der Ansatz war leider nach drei Wochen trotz hellerer Färbung gut sichtbar und ist mir massiv auf die Ketten gegangen.

Prinzipiell finde ich die Idee aber nach wie vor gut, mit einer helleren Farbe gegenzusteuern - man muss nur bei dieser Art der Weiß-Verteilung recht häufig nachfärben - außer Du entscheidest Dich für Platin :mrgreen:

Viele Grüße und gutes Gelingen wünscht das kaninchen

Nachtrag: Habe gerade Deine Antwort an niq gelesen. Es gibt auch Mitforistinnen, die Ihr Henna rauswachsen lassen und ihr natürliches Blond mitsamt Rot zeigen. Da ist das Rot dann mehr so eine Balayage und sieht auch sehr hübsch aus :)

_________________
Der Kaninchenbau
~~~~~~~~
C(urly) :: F(ine) :: D(ense) :: H(ighporosity)
CBL -> APL
Konfuzius says: If you are the smartest person in the room, then you are in the wrong room


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2019, 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29307
Wohnort: im Biosphärengebiet
Und wenn sich Dein Partner die Haare silbern färbt? Grandpa-Hair? Sieht sicher cool aus. Und geht - falls er nicht selber Langhaar ist - auch viel schneller und wenn es nix wird, ist es viel schneller wieder draußen. Und bei Männern ist grau doch schließlich sexy. (Das ist jetzt nur halb-ironisch... ich bin ein Freund unkonventioneller Lösungen)

Und hier noch mal gar nicht ironisch:
Ich finde immer noch (und was ich so sehe in der Welt, bestärkt mich darin), dass "alt aussehen" eine Frage der Haut, der Haltung und der Bewegung ist.
Die gefärbten Haare werden den Altersunterschied nicht verbergen, falls Ihr beide so alt ausseht, wie ihr seid.

Ich hatte mal einen Freund, der 4 Jahre jünger war als ich und seine grauen Haare überfärbt hat. Der war aber sehr wettergegerbt und sah mit gefärbten Haaren und chronologisch jüngerem Körper älter aus als ich mit Silberhaar und älterem Körper.

Je aggressiver Du aufhellst, desto stärker schädigt das Deine Haare und schon mal gefärbt und dann aufgehellt noch viel mehr. Das Risiko, dass Deine Haare nicht die gewünschte Farbe bekommen und falls doch, dass sie trotzdem wegbröseln ist recht hoch, wenn Du deutlich heller werden möchtest.

Von daher wäre meine Idee, dass Du lieber langsam heller werden solltest, und erst mit deiner Naturfarbe neu überlegen, ob das Silber "weg muss" oder nicht. Also lieber weiter tönen was nachwächst, aber nicht mehr so dunkel. Und Schritt für Schritt immer heller bis hin zur NHF-ähnlichen Farbe und dann schauen, wie das aussieht.

Wir hatten hier auch einige Färberinnen die das gleiche Dilemma hatten wie du und wegen der Farbtyp-Geschichte mit ihren Silberhaaren mit einem schlag von der Haut her viel vitaler und "jünger" aussahen als mit der Farbe.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.05.2019, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2017, 00:06
Beiträge: 9
Liebe Silberfischchen und liebes Kaninchen

ganz lieben Dank für eure Antworten, inklusive der unkonventionellen Lösung - die zwar irgendwie bei einem Mittdreissiger nicht so gut ankommt, aber mir zumindest einen herzlichen Lacher beschert hat.

Das mit dem allmählichen hellerwerden ist bei mir so eine Sache, fraglich, ob die diversen Zwischenstufen dann noch zu meinem Typ passen, speziell wenn dann die Rottöne zunächst zum Vorschein kommen?

a) bin ich da noch nicht wirklich fündig geworden, was man da bei kühlen Haarfarben/tönungen hernehmen kann, ohne dass es gelbstichig/orangestichig wird. Da würde ich mich natürlich über praktische Infos freuen. Die Color fresh Tönung in 7.0 macht momentan so gut wie keinen Unterschied, wenn ich den Ansatz nachfärbe (und 6.0 macht dann halt wieder dunkelbraun), und dann sieht es sehr nach schlecht gefärbt aus. (orangebräunlich).
b) wenn ich permanent Haarfarbe nehmen würde, die heller ist als meine jetzige Haarfarbe, müsste da ja auch vorher aufgehellt werden, wenn ich das richtig verstehe. (Aktuell mittel-dunkelbraun mit weissen Anteilen, die speziell vorne immer wieder durchkommen, NHF ist zumindest früher mal dunkelblond/hellbraun gewesen. Das wird natürlich jetzt sicher auch weiss durchzogen sein und beim Nachfärben denselben Ärger mit dem Ansatz ergeben. Wirklich Abhilfe wird wohl nur ein sehr heller, silbriger Blondton bringen - falls ich dann noch Haare habe.

aargh, es muss sich dringend was ändern ... grübel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de