Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 17:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 443 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 30  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.04.2017, 18:25 
Offline

Registriert: 20.03.2017, 18:48
Beiträge: 72
Du warst aber fleißig, und das Nachbarskind auch! Hat sich aber gelohnt^^ Was für ein Dutt ist das auf dem Foto mit der Forke? Meine Haare sind geringfügig kürzer als Deine, aber ich bekomme außer mit einer Ficcare noch keine Dutts hin. Vielleicht kann ich mir ja was abgucken...?

Wie Mesalina geifere ich jetzt schon nach dem was Du aus dem Midnight Green machen wirst. Die Farbe ist so toll, ich gehe gleich mal gucken ob nicht irgendein Shop eine Forke in dieser Farbe herstellen kann. Dann hab ich was wo ich reinwachsen kann...

_________________
2aMii - aschbraun - APL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.04.2017, 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 7187
Das ist ein Wickeldutt. Meine Haare dürften nach dem Trimm auch wieder bei 50 cm sein. Mein ZU ist so 7,5 cm.

Durch den Klopper von Forke wirkt der natürlich riesig.

Freut mich, dass euch die Basteleien gefallen. :)

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 55 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.04.2017, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 7187
Ja ich habe mal ein paar Detailbilder vom Webbwood gemacht:

Bild

Eine Seitenansicht des Midnight Green.

Bild

Im Vergleich dazu mal ein Spectraply-Block der Farbe Camo.

Das Holz ist viel leichter, ich finde die Farbschichten sind ausserdem dicker. Aber dass die Farbe heller, bzw. weniger Intensiv wirkt ist eher nur auf diesem Bild so.

BildBild

Das sind zwei Bilder des gleichen Blocks, nämlich Sugar Plum. Das Beerig-lilane Bild ist Farbecht. Beides innerhalb weniger Minuten mit der gleichen Kamera aufgenommen. :shock:
In echt wirkt das Holz aber noch etwas dunkler.

Bild

So sieht das Emerald Acryl aus. Man sieht die glänzigen Schlieren ein wenig.

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 55 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 7187
So, entgegen der Eindrücke der letzten Zeit ist das hier doch kein reines Bastel-PP. :mrgreen:

Bild

Ich habe eine neue Frisur gelernt! :helmut:

Hier sehen wir einen LWB, der iwie genauso aussieht wie mein Wickeldutt sonst. :ugly:

Soll ich das dann jetzt als Lernerfolg verbuchen oder nicht? :gruebel: :rofl:

Bild

Gehalten wurde das ganze von meinem DraMir-Stab in Cool Mint Water. Ich finde den Stab wirklich wunderschön!

Bild

Ich kanns mit der Bastelei aber doch nicht lassen... :oops:

Erklärtes nächstes Bastelziel ist das fertigstellen eines Antlers. :cheer:

Nuja das rechte Exemplar ist bis auf den Topper im wesentlichen auch soweit. Den Topper will ich heute anbringen. Wer mein PP verfolgt hat, der hat sicherlich bemerkt, dass ich mich bei dem Antler schon oft genug beim Topper umentschieden habe was denn nun rauf soll. :ugly:

Ursprünglich hatten beide Antler ja mal Naturholz-Topper. Damals hatte ich aber noch kein Schichtholz. Nun hatte ich die Webbwood-Farben durchgeschaut. Ich finde sie alle wunderschön, deswegen fiel mir die Auswahl auch irgendwie schwer. Da das zusätzliche Holz von Cerenia aber in zwei Blöcken bei mir ankam fiel mir die Wahl dann doch leicht, denn die Brettchen waren dünner als die Antler. Die Topper werde ich aber nicht in striped Optik anbringen, das liegt nur so fürs Foto.

Trotzdem ich die Topper-Stücke für den Antler abgesägt habe bleibt immer noch genug Länge für Forken mit ca. 11 cm Nutzlänge. Das entspräche etwa meiner Avilee, die passt mir noch eine Weile bequem. :)

Ausserdem hat es noch den Vorteil, dass der Block den ich von Hand zerteilen werde weniger lang ist. :bae:

So spart man sich Arbeit! :schlaumeier: :blumen:

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 55 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2016, 11:14
Beiträge: 949
Wohnort: Niederrhein
Endlich mal jemand, bei dem der LWB auch aussieht wie ein Wickeldutt :lol: Gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht.
Die hellblaue Farbe des Stabs sieht übrigens richtig toll in deinen Haaren aus. :)

Ich bin auch sehr auf deine Basteleien gespannt. Finde deine Handwerkskunst ja wirklich beeindruckend.
Wie viel an Materialkosten hat dich eigentlich die vierzinkige Forke gekostet? (Also wenn man das hier so fragen darf)

_________________
2a-b F-Mii ZU 5,3cm
30. April 2017: 63cm
Ziele: APL (53cm), BSL (62cm), Midback (68cm), Taille (75cm)
Mein Projekt: Mit No-Poo zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 7187
Klar darfst du!

Ich gehe ja mal davon aus, dass du aus Interesse fragst, und ich biete hier ja auch nichts zum Verkauf an. Meine Forke! :ugly:

Also ich liste einfach mal alles auf, was so aus meiner Sicht anfällt:

1. Holz: Bei der Webbwood Bestellung waren wir bei ca. 5,50 € pro Brettchen. Also Inklusive Zoll, Versand, Zersägen lassen und so weiter. Das Spectraply von Chnapi war aufs Brettchen gerechnet etwas günstiger, so ca. 4 €. Der Antler ist da von meinen Anschaffungskosten her teurer gewesen, das gesamte Geweihstück hat im Haustierbedarf etwa 12 € gekostet, und es werden 2 Antler draus. Das Holz kann ich hier (in meinem Fall) vernachlässigen, da es sich quasi um Reste von je einem Brettchen für eine Forke handelt. Ich hab dafür quasi kein neues Brettchen verbraucht.

2. Verbrauchsmaterial: Schleifpapier, Sägeblätter, Kleber, Antikwachs. Das sind auf eine Forke runtergerechnet eher minimalste Beträge, zusammen vielleicht maximal 2 €

Dann darf man natürlich nicht vergessen, dass ich Geräte zuhause haben muss, die sich auch abnutzen. Wobei meine Werkstatt sich auf unter 150€ beläuft, weil ich sowas wie Bohrer und Dremel von meinem Deckel mitbenutzen darf. Ich hab ansonsten aber nur ne Japansäge, eine Laubsäge, einen Satz Schlüsselfeilen und Schleifpapier. Dabei machen die Japansäge (25 €) und das Schleifpapier (der Micro Mesh Satz für 50 €) die beiden größten Einzelposten aus. Beides ist aber natürlich für viele Forken nutzbar.

Geweih kriegt man vom Jäger sicherlich billiger, Holz kann man wenns nicht super ausgefallenes Schichtholz oder sonstiges Edelholz sein muss/soll auch sehr günstig kriegen. Beispielsweise habe ich zuhause eine ganze Tüte mit Eukalyptusbrettchen liegen, die ich kostenlos bekommen habe, desgleichen eine Tüte mit Brettchen die aus der Restekiste vom örtlichen Sägewerk kommen.

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 55 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2016, 11:14
Beiträge: 949
Wohnort: Niederrhein
Wow, danke für die ausfühliche Erklärung!
Das heißt, wenn man jetzt mehr als zwei oder drei Forken macht, hat man in jedem Fall gut Geld gespart. Das halte ich mir auf jeden Fall im Hinterkopf, da auch mal rumzubasteln. Danke nochmal!

_________________
2a-b F-Mii ZU 5,3cm
30. April 2017: 63cm
Ziele: APL (53cm), BSL (62cm), Midback (68cm), Taille (75cm)
Mein Projekt: Mit No-Poo zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 7187
Jein.

Ich kriege halt längst nicht so schön gleichmäßige und zarte Forken hin wie die Profis, sieht man ja denke ich ganz gut, wenn man meine Forken mit den von Avilee oder Sköldpadda vergleicht, die ich im Startposting verlinkt habe. Ich bin halt kein Profi. Mich stört das jetzt eher nicht, aber wer wirklich unbedingt so zarte Forken möchte wird da mit Sicherheit mehrere Stücke versemmeln weil entweder zu robust oder vielleicht zerbrochen. Ist ganz normal wenn man mit einem Material anfängt. Das muss man natürlich in Kauf nehmen. :)

Das was die Forken in den Shops so teuer macht ist aber denke ich nicht das Material sondern die Arbeitszeit. Gut ich bin absolut lahmarschig. Aber wenn ich mal sage eine Forke kostet im Shop 40€. Dann bist du villeicht bei 5 € Material und 35€ Arbeitszeit.

Das sind jetzt mal bei 8,50 € Mindestlohn gute 4 Stunden reine Arbeitszeit, und das ist nur Mindestlohn. Ich brauche aber eher so in der Größenordnung 15 Stunden reine Abreitszeit. An meinem Antler sitze ich auch schon eher 20 Stunden und der ist noch nicht fertig. Nun ist natürlich ein routinierter Profi deutlich schneller als ich.

Aber das ist der Grund warum ich nicht auf den Gedanken käme meine Forken irgendwem zu verkaufen.

Nur mal ein paar Gedanken zur wirtschaftlichkeit vom Selberbauen. Man spart IMO nicht so irre viel, weil man ja auch erst mal Geld in die Hand nehmen muss um Werkzeug zu kaufen sofern es nicht da ist.

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 55 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2016, 11:14
Beiträge: 949
Wohnort: Niederrhein
Ja, dass da sehr sehr viel Arbeitszeit drin steckt, das war mir bewusst (hattest du ja erwähnt) und die Preise der Profis finde ich auch vollkommen berechtigt und überhaupt nicht zu teuer.
Ich meinte damit eher: wenn jemand eh Spaß daran hat, selbst zu basteln und das geschickt hinbekommt, kosten ihn die Sachen ja nur ein Bruchteil. Und wenn jemand eben alle Farben der Hölzer in seiner Sammlung vertreten haben will, dann ist das auch durchaus eine Alternative. Ich dachte halt, alleine das Holz wäre schon viel teurer.
Sorry, hab mich etwas doof ausgedrückt :oops:

_________________
2a-b F-Mii ZU 5,3cm
30. April 2017: 63cm
Ziele: APL (53cm), BSL (62cm), Midback (68cm), Taille (75cm)
Mein Projekt: Mit No-Poo zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2015, 21:31
Beiträge: 163
Wohnort: Sonthofen / Allgäu
Bin ja gespannt wie am ende der Antler ausehen wird möchte jetztdann auch wieder werkeln anfangen sobalddas wetter besser wird im keller ersticke ich sonst am staub lol
derweil werde ich wohl nochmal die ein oder andere seife Sieden
Ps: Toller Dutt :-)

_________________
Lg hunnymoon
Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 7187
Nein ich weiß schon wie dus meintest. :)

Aber wenn meine Bedingung an Forken jetzt wäre dass sie eher sehr zart und filigran sind würde es sich für mich nicht lohnen das selber zu machen. Weil ich es so gar nicht hinbekommen würde und nur Material und Zeit verschwende.

Wenn ich 10 Bretter á 5 € jedes mal brauch bis die Forke so ist wie ich sie will kann ich sie mir auch im Shop kaufen, jetzt mal überspitzt gesagt.

Deswegen habe ich ja auch mit kostenlosem Holz angefangen anstatt mich gleich auf 5€-Brettchen zu stürzen. ;)

Man muss halt damit leben können, dass das Ergebnis auch manchmal einfach wirklich selbstgemacht aussieht, wenn du verstehst was ich meine (ich krieg zum Beispiel jetzt nicht gleich nen Herzkasper, weil der Zinken der Forke nicht ganz gerade ist oder das Loch etwas schief). Wer das kann der solle sich austoben wie er mag. Wen das nur frustriert für den ist selber machen vielleicht keine Option.

Ausserdem ist natürlich auch die Frage hat man die Möglichkeit die Werkzeuge irgendwo zu lagern, hat man einen Arbeitsplatz und so weiter. Und man benötigt je nachdem was schon da ist auch ca. 100€ für ne Grundausstattung an Werkzeug. Das sind natürlich auch Faktoren die man bedenken sollte.

Deswegen lohnt sich Selbermachen nicht zwingend für jeden.

Zum Vergleich: ich bringe mein Fahrrad auch in die Werkstatt obwohl ich das selber machen könnte. Aber ich finde das total ätzend, brauch mindestens 5mal so lang wie die und hab auch nicht wirklich Werkzeug daheim. Nur Geld sparen ist es mir nicht notwendigerweise Wert etwas selber zu machen. Andererseits mache ich zum Beispiel Brot und Brötchen selber obwohl ich das nie so kostengünstig könnte wie ein Bäcker, aber es schmeckt mir einfach besser. :)

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 55 cm, färbefrei seit August 2016


Zuletzt geändert von Gigglebug am 21.04.2017, 20:42, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2015, 08:39
Beiträge: 722
Ich finde deine Forken sehr schön und denke, dass du mit fortschreitender Übung durchaus noch zartere Forken hinbekommst. Learning by doing und so. Und dann rentiert es sich tatsächlich auch irgendwann finanziell. Ist ja eigentlich ein Traum sich seine Wunschforken generieren zu können.

_________________
1c-2a F ~ 10 cm ~ hellmittelbraun mit Rotstich ~ SSS 69 cm
Projekt-Ziel: 2 Jahre lang von BSL nach Süden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 7187
Danke Dione, wobei ich wirklich eher aus Spaß angefangen habe. Das soll sich gar nicht rentieren :)

Ich habe ner Freundin aber angeboten ihr mal eine Forke zu machen.

Ich finde Selbermachen vs. Gekauft auch eh eine spannende Frage, nicht nur bei Haarigem!

Bei Pflege und dergleichen habe ich mich ja beispielsweise kategorisch dagegen entschieden, weil ich nicht die ganzen Rohstoffe zuhause horten möchte.

PS: Danke Hunnymoon! :knuddel:

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 55 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.04.2017, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2015, 08:39
Beiträge: 722
Deshalb mach ich gar nichts selber. Ich würde liebend gerne sieden und Haarschmuck basteln, aber ich wohne in einer kleinen Wohnung dzt und habe einfach keinen Platz für so Zeug. Und zusätzlich fehlt es mir auch an Zeit und ich bin froh, wenn ich meinen Haushaltskrempel halbwegs gemanagt kriege.

Aber grundsätzlich finde ich DIY einfach toll und ich bin schon gespannt, was du noch so erschaffst!

_________________
1c-2a F ~ 10 cm ~ hellmittelbraun mit Rotstich ~ SSS 69 cm
Projekt-Ziel: 2 Jahre lang von BSL nach Süden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.04.2017, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 7187
Bild

Ja gestern Abend habe ich das Holz auf meine Antler gepinnt, dazu habe ich Nägel genommen deren Köpfe abgeknipst wurden und das ganze wurde dann mit 2K-Kleber zusammengeklebt.

Bild

Da ich aber einen kleber mit 90 Minuten Bearbeitungszeit gewählt habe hat das Trocknen echt lang gedauert, deswegen habe ich heute noch meine Förkchen weiter bearbeitet. Der Antler war vorhin jetzt aber endlich trocken! :helmut:

Bei der kleinen Rundtopper-Forke sieht man übrigens was ich meine es sieht selbstgemacht aus. Das Loch ist halt ziemlich schief. :nixweiss:

Ich habe es so gut es geht korrigiert aber ganz weg kriege ich den Fehler nicht mehr.

Bei der Knickforke muss ich das zweite Beinchen noch fertig formen. Und bei deinen Forken wird von unten noch Material abgenommen, noch sind die Forken ziemlich dick.

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 55 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 443 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 30  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fortuna11, Hildchen88, Sarah.


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de