Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 22.09.2018, 11:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 244 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 08.07.2018, 14:41 
Offline

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 1610
Hallo, Nepheverin!

Alles ist im Fluß, ohne Wandel, ohne Veränderung keine Weiterentwicklung, kein Fortschritt! So wie sich der Rahmen des Lebens ändert, ändern sich auch Pläne, Wünsche, Zielsetzungen und auch der Blick, mit dem man sich selbst, seine Gestalt und vielleicht sogar sein Inneres betrachtet, umgekehrt strahlen persönliche Veränderungen ins Lebens aus. Vielleicht bist Du jetzt, auch mit der Hochzeit, genau an solch einem Punkt, wo für ein verändertes Leben ein neues Äußeres hermuß? Vielleicht wäre ein Schnitt eine Art Initiation zu einem neuen Lebensabschnitt, so wie man Haarschnitt-, Haarrasurrituale bei christlichen und buddhistischen Nonnen oder auch bei der traditionellen jüdischen Braut findet?
Die Antwort wirst Du finden, und ich habe keine Sorge, daß sie so oder so stilsicher ausfallen wird!
Ach, und herzlichen Glückwunsch zur Verlobung!
:kissycuddle:

Wort korrigiert (war mit "Hochzeit" zu flott...)

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Zuletzt geändert von Silberelfe am 08.07.2018, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 08.07.2018, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2017, 20:30
Beiträge: 1195
Wohnort: Da wo die Spatzen wohnen
Hallo Neph. Ich finde deine Haare wirklich, wirklich und ganz ehrlich traumhaft. Ein Traum für jeden Langhaar. Vielleicht würde ein kleiner Schnitt helfen? Belastend sollten die Haare ja wirklich nicht sein. Das ist echt blöd.

Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung. Du wirst eine wunderhübsche Braut sein . Da bin ich mir ganz sicher.

Ich drücke dich virtuell !

_________________
2a i f ZU 6-7 cm ->auf dem Weg zu BSL und dann
-> Taille in HENNAROT im Sommer 2020?

Mein neues Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 08.07.2018, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 5189
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung!

Solche Gedanken kenne ich selber von mir nicht und kann deshalb nicht viel dazu beitragen. Aber deinen Plan bis nächsten Mai zu warten finde ich gut. So wird es auf keinen Fall eine Kurzschlussentscheidung, die man tendentiell ja öfter mal bereut, sondern durchdacht und hoffentlich dann auch für dich langfristig zufriedenstellend, egal wie es ausgeht.

Deine Bilder sind wieder mal wunderschön!

_________________
Bild
2a/b|F-M|6,4 * hellbraun/dunkelblond * 90 cm nach SSS (opt. Taille) * Taperbekämpfung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2016, 11:32
Beiträge: 1862
Ich danke euch vielmals für eure lieben Antworten! :kissycuddle:
Da es sich ja immer um das gleiche Thema dreht, werde ich diesmal euch allen gemeinsam antworten.

Ich glaube GrandMagus hat es ganz gut auf den Punkt gebracht, ich bin der Länge einfach überdrüssig. Es ist des Guten zuviel, ich fühle mich manchmal, als bestünde ich nur noch aus Haaren!
Hihi, goldblonder, nein, du klingst mir überhaupt nicht zu grob. Ich mag es ganz gerne wenn man klar sagt was man denkt und manchmal gehört einem ja auch der Kopf gewaschen :showersmile:
Durch die Hochzeit bedingt ist schneiden lassen aktuell wirklich kein Thema. Wenn ich mich nach Mai aber immer noch so fühle wie heute schätze ich, dass ich irgendwo zwischen Midback und Taille schneiden lassen werde.
Silberelfe, deine Gedanken sind sehr interessant für mich. In der Tat steht nämlich nicht nur die Hochzeit im Raum, auch beruflich haben sich für mich in den letzten Monaten viele Veränderungen ergeben. So betrachtet stehe ich heute an einem ganz anderem Punkt im Leben als noch vor einem dreiviertel Jahr. Es ist gut möglich, dass sich bei mir damit auch unterbewusst ein Wunsch nach optischer Veränderung entwickelt. Ich werde das Thema weiter beobachten und nach Möglichkeiten suchen, wie ich diese Veränderung anders umsetzen kann. Vielen Dank für den wertvollen Hinweis! :knuddel:
Ja Krake, über einen kleinen Schnitt habe ich auch schon nachgedacht. Quasi um mich selbst auszutricksen... Mein großes Ziel war und ist immer noch Klassik, das ist ja nicht mehr sooo weit. Ich will versuchen, bis dahin durchzuhalten und dann dort dann zu "pausieren", d. h. regelmäßig nachschneiden lassen.
Vielen Dank Desert Rose :) Ich bin auch froh, mit der Hochzeit einen Grund zu haben, nichts zu Verändern. Sonst würde ich womöglich Gefahr laufen, vorschnell einen Entschluss zu fassen den ich später bereue.

Also keine Sorge @ all, erstmal bleibt alles wie es ist :D

_________________
TagebuchInstagramMein Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2017, 11:49
Beiträge: 1083
Ohhhh Glückwunsch! <3 wie schön

Ein guter Plan, dass du dir Zeit gibst und nimmst, um ein wenig über das Haarlängenthema nachzudenken.
Egal wie du dich am Ende entscheidest, Haare sind nicht alles und Midback/Taille ist ja immernoch lang und wird dir sicherlich ganz toll stehen! Ich kann deine Gedanken total verstehen, auch wenn ich selbst viel kürzere Haare habe und derzeit garnicht so empfinde. Aber jeder hat ja mal so Veränderungen im Leben, die man irgendwie auch (meist unbewusst) nach außenhin bemerkbar machen möchte. Solange man die Entscheidung nicht überstürzt und ein paar Nächste drüber schläft, bzw. sich reflektiert, wieso man diese Veränderung möchte und ob man sie WIRKLICH möchte, ist das ja okay. Du hast dir ganz schön viel Bedenkzeit genommen und solltest du nach der Hochzeit immernoch schneiden wollen - dann nur zu :D wir alle wollen schließlich eine glückliche Nepheverin :)

_________________
1b, M-C, ii mit 8,5cmZU, 71cm SSS (02.09.2018)

Wocki90´s Reise - nächstes Ziel: Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 15:28
Beiträge: 341
Wohnort: Berlin
Herzlichen Glückwunsch zur Verlooobung! =D>

Ich kann leider gar nicht nachvollziehen, wie man sich mit so langen Haaren fühlt, aber "nur aus Haaren bestehen" kann ich nachempfinden.

Vielleicht ist der Pony schon der erste Schritt zu den Veränderungen...

Deine Fotos gucke ich immer an. Mit Pixie würd ich auch gucken - es bleiben ja noch die schönen Kleider :wink: zwinkerzwinker

Grüssle vom kaninchen

_________________
Der Kaninchenbau
~~~~~~~~
2c/3a Fii::7 | CBL, optisch schulterlang (shrinkage)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 22:40 
Offline

Registriert: 06.11.2017, 14:20
Beiträge: 234
Für mich klingt das als hättest du deine Wohlfühllänge überschritten. Ich weiß nicht ob es da wirklich Sinn macht die Haare noch länger wachsen zu lassen. Besteht dann nicht die Gefahr das du sie richtig satt hast und sie dann wirklich kurz schneidest? Ich würde sie mal 10 cm kürzen und sehen ob du dich dann wohler fühlst. Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 10.07.2018, 00:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2017, 12:08
Beiträge: 582
Hallo Nepheverin,

da ich dein PP regelmäßig still verfolge und du für mich ein (wenn auch unerreichbares) Haarvorbild bist möchte ich dir nun auch gerne etwas schreiben. Ich kann das Gefühl was dich derzeit quält sehr gut nachvollziehen. Wenn die Fusseln nur noch nerven und man sich nicht mehr an ihren erfreuen kann. Wenn man sie nicht mehr sehen mag und keine Lust mehr hat Zeit und Kraft in die Pflege zu investieren. Ich finde auch das GrandMagnus das schön geschrieben hat. Du hast wohl, ohne es zu merken, deine Wohlfühllänge überschritten.
Wenn du so die Etappen zurück gehst... ab wann wurden sie denn langsam immer nerviger? Vielleicht kannst du ja so deine perfekte Länge benennen? Steiß vielleicht? Hüfte oder Taille? BSL? Es wäre schade wenn du zuviel schneidest und dann deswegen traurig bist.

Mir ging es letztes Jahr ähnlich. Meine Haare haben mich genervt, ich wusste nix mit ihnen anzufangen, der 2 jährige NHF Ansatz war unschön und sie haben mich nur noch tierisch genervt... Am selben Tag ging's zum Frisör und zack waren sie ab. Von Midback zum kurzen Bob (vorne Kinnlang und nach hinten kürzer werdend, Nacken anrasiert). Besprochen war ein ungestufter LongBob auf etwa Schlüsselbein Länge. Als ich den Rasierer wahrnahm war's leider schon zu spät.
Ich habe mich so unwohl und hässlich gefühlt, als wäre mir ein Teil meiner Persönlichkeit abgeschnitten worden. Zu allem Überfluss hat sie auch wirklich schlecht geschnitten. Immer wenn ich mich im Spiegel sah kam mir der Gedanke "wie ein gerupftes Hunhn". 2 Wochen habe ich nur geweint und ja, ich trauer der Länge und dem NHF Fortschritt (wurde überredet zu färben) noch immer hinterher, sie wachsen soo langsam nach. Im Nachhinein hätte ich mehr in mich hinein hören müssen, mich fragen müssen was meine Mindest Wohlfühllänge (heute weiß ich das sie zwischen APL+BSL) ist und diese niemals unterschreiten dürfen.
Mach den Fehler bitte nicht auch, unterschreite nicht deine Mindest-Wohlfühllänge! Statt einem Radikakschnitt würde auch ich dir eher zu mehreren Etappen raten. Damit das Gefühl wieder kommt wie sich die jeweiligen Längen angefühlt haben und wie es dir genau damit ging.

Ich verstehe übrigens das du deinen Verlobten (an der Stelle auch von mir noch alles Gute zur Verlobung) gefragt hast. Habe ich damals auch. Natürlich brauchst du nicht seine Erlaubnis aber du möchtest ihm natürlich gefallen, das ist doch ganz normal. Auch wenn die Antwort meines Mannes eher wenig hilfreich war: "Ich liebe dich egal wie lang deine Haare sind. Ausser einen richtig kurzen Männerschnitt bitte nicht."

Wofür du dich auch immer entscheidest, achte bitte auf deinen Bauch, nicht das du irgendwas bereust. Und das du dir ordentlich Bedenkzeit gibst, das finde ich gut. Das sie bis zur Hochzeit dran bleiben sollen, hat das mit deiner Brautfrisur zu tun oder tust du deinem Bräutigam den Gefallen?

Zum Ponythema: Da bin ich offensichtlich so ziemlich die Einzige die ihn nicht so schön findet. Keine Frage, du mit deinen wunderschönen Gesicht kannst ihn tragen, aber mir hat es ohne besser gefallen. Einen schrägen Longpony könnte ich mir noch ganz gut vorstellen. Du hast ein recht kleines Gesicht, da wirkt der Pony etwas zuviel auf mich. Aber das ist nur meine eigene kleine Meinung/mein Geschmack und wie gesagt du kannst ihn tragen und siehst so oder so sehr hübsch und unglaublich sympathisch aus. :)

Der Text ist länger geworden als beabsichtigt. Es ist mir aber auch sehr wichtig das du nichts bereuen musst.

Liebe Grüße, Yina

_________________
1bFii, ZU ca. 7cm, 57cm SSS
Wunschtraum: NHF auf Steißlänge
Scnittfrei seit dem 07.09.17


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 11.07.2018, 07:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2016, 11:32
Beiträge: 1862
Ich finde es echt schön, wie viel Rückmeldung ich von euch zu meiner Haar-Depri-Phase bekomme :knuddel: Ich lese eure Beiträge ganz aufmerksam und kann aus jedem etwas für mich mitnehmen.

Ich hoffe immer noch, dass es nur eine vorübergehende Phase ist. Wenn mein Frust bleibt, ich also wirklich meine Wohlfühllänge überschritten hätte, würde ich das sehr schade finden. Ich finde Klassik oder sogar MO an anderen wunderschön und Klassik war ja immer mein Minimalziel.
Deswegen möchte ich das unbedingt noch erreichen, auch wenn das angesichts meiner momentanen Gefühlslage komisch klingt. Ich vergleiche es mal mit einem Marathon-Läufer, der sich bei der 40 km Marke denkt, er kann einfach nicht mehr. Egal wie, wird er die restlichen 2 km aber trotzdem weiter machen. So kurz vor dem Ziel gibt man nicht auf.
Seit Ende 2012 lasse ich meine Haare wachsen, pflege und schone sie. So viel Zeit & Mühe! Ich denke nicht, dass ich es nochmal bis zu dieser Länge schaffen würde, wenn ich meine Haare jetzt ein ganzes Stück kürze. Deshalb muss ich dieses in meinem Kopf festgesetzte Ziel einfach noch schaffen.
Ich denke bis Ende Mai (Hochzeit) ist das einigermaßen realistisch. Die beiden Dinge passen ganz gut zusammen.

Und ja Yina, ein bisschen hat es auch mit meiner Brautfrisur zu tun. Wobei "Frisur" fast etwas hochgegriffen ist - es wird einfach ein Halfup mit ganz bösen Hitze-Korkenzieher-Löckchen in den letzten 30 cm. :nickt: Und willkommen in meinem PP, ich freue mich sehr, dass du dich als stille Mitleserin mit eingebracht hast :cheer:
Deine Geschichte hat mich sehr bewegt, genau daher bin ich auch so vorsichtig. Ein unüberlegter Schnitt kann die Arbeit von Jahren vernichten... Ich denke meine Wohlfühllänge liegt bei Midback bis tiefe Taille. Damals habe ich mich sehr wohl gefühlt. Die Idee in Etappen zu schneiden finde ich sehr gut. Ich denke dabei kann am wenigsten schief gehen. :)

Tante Edith fügt hinzu, dass du nicht die Einzige bist, die mein Gesicht ohne Pony harmonischer findet. Es wäre ja auch sehr merkwürdig, wenn ALLE das Gleiche denken würden :)

_________________
TagebuchInstagramMein Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 11.07.2018, 23:21 
Offline

Registriert: 06.11.2017, 14:20
Beiträge: 234
Dann wünsche ich dir ganz viel Erfolg beim weiter züchten. Ich glaub es gibt hier niemanden der deine Mähne nicht auf Klassik oder MO sehen möchte. Vielleicht hast du ja bald wieder richtig Freude an deinen schönen Haaren und bist froh das du nicht geschnitten hast. Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 12.07.2018, 16:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 3486
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Liebe Nepheverin,

:verliebt: Das ich deine Haare und Frisuren sehr, sehr gerne mag ist Dir nun wirklich bekannt. :bussi:
Ich brauchte tatsächlich ein paar Tage um zu überlegen, was ich dazu schreiben könnte. Eine Hilfe bin ich dabei nicht, möchte mich trotzdem gern dazu äussern. :wink:

Als ich deinen Beitrag gelesen habe, bin ich ein wenig erschrocken. :shock:
Das mit dem nicht gern offen tragen, kann ich gut nachvollziehen mich nerven die kürzeren Stufen auch, wenn sie mir z.B. ins Gesicht pieksen.
Aber bei deiner Länge hätte ich sowas nie vemutet, ich würde da sicher den ganzen Tag im Wald eine tanzende Wüstenmira abgeben oder so :)

Aber das wichtigste ist doch das DU Dich wohl fühlst und dann vielleicht auch wieder mehr Spaß an deinen hübschen Haarlis hast!
Und wenn das eben irgendwo zwischen Midback und Taille ist, warum auch nicht? Tolle Frisuren kannst du dann immer noch machen.
Ich meine du denkst ja in Ruhe darüber nach, beschäftigst Dich damit und brichst das nicht übers Knie, ich finde das alles genauso richtig!
Mache das was Dich am glücklichsten stimmt und weißt du was, wenn sie evt. doch ein wenig zu kurz werden, die wachsen auch wieder :mrgreen:

Nun bleiben sie ja erst mal dran und wir können nur versuchen Dich zu unterstützen auf deinem weiteren Weg! :nickt:
Bitte setze Dir nicht so harte Grenzen für deine Ziele, auch das kann belastend werden. Nehme es so wie es kommt, dass wird schon richtig sein!

Und nun noch meinen Glückwunsch zur Verlobung du wirst eine wunderschöne Braut werden! =D>
:huepf:

_________________
3b F ii,
ZU 7,6cm / 68cm SSS 01.09.

PP Wüstenlocken / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 5189
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
Ich mag den anderen Thread nicht, deshalb hier:

Das mit der Farbe hab ich mir schon gedacht. Du hast ja beim Treffen schon erzählt, dass du mit deinen einzelnen Silbernen eher haderst. Der Schnitt kam jetzt (für mich) schon überraschend, aber von dem was du schreibst war das trotzdem keine Kurzschlussreaktion und du wirkst total glücklich damit. Von daher: Absolut die richtige Entscheidung und es freut mich, dass du jetzt wieder mehr Freude an den Haaren hast. Sieht auch gut aus. Deine Haare sehen wirklich in jeder Länge toll aus! :D

_________________
Bild
2a/b|F-M|6,4 * hellbraun/dunkelblond * 90 cm nach SSS (opt. Taille) * Taperbekämpfung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 27.08.2018, 17:32 
Offline

Registriert: 05.04.2015, 12:36
Beiträge: 712
Wohnort: Im Schwabenland
Nepheverin gerade hab ich's gelesen und musste sofort nach gucken.
Und ich muss sagen ich betrachte es mit gemischten Gefühlen,auf der einen Seite finde ich es schön das du glücklich bist,auf der anderen Seite muss ich sagen ich kann es irgendwie nicht nachvollziehen.Du hast einen sehr großen ZU und auch wenig Taper,also eine wahre Haarmatte,finde ich persönlich sehr schade :cry:
Aber du schreibst ja das du glücklich bist und das ist die Hauptsache :)

_________________
Haartyp: 1c/F/ii (5,2cm)/ Aktuelle Länge: 89,5cm nach SSS / warmes mittelblond/

Mein neues PP:goldblonder will es wissen:Steiß,100cm oder Classic? viewtopic.php?f=21&t=30482


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 01.09.2018, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2016, 11:32
Beiträge: 1862
Soo, nachdem sich mein großer Haarschnitt ja schon bis hierhin durchgesprochen hat, will ich euch auch mal wieder richtig updaten. Mein letzter Eintrag ist ja schon von Anfang Juli, Kinder wie die Zeit vergeht!

Ich denke die allermeisten von euch haben mitbekommen, dass ich vor ca. 4 Wochen einen großes Stück habe schneiden lassen. Ich bin jetzt bei BSL, fühle mich kurzhaarig und sehr, sehr wohl :)

Der Befreiungsschlag endete aber nicht mit dem Schnitt. Ich beichte weitere LHN-Sünden [-o< :
- Mit dem Schnitt gab es eine Intensivtönung, die sich leider bisher nicht nennenswert herauswäscht und ich jetzt einen weißen Ansatz habe! DAS wollte ich wirklich nie, niemals haben. Vielleicht Helmuts Strafe für meine Sünden?
- Ich schlafe nicht mehr mit Zopfschoner, sondern habe die Haare nachts offen
- Ich trage die Haare viel offen oder im Pferdeschwanz, was die Spitzen gar nicht schont
- Mein Pony wird nach jeder Haarwäsche mit Hitze geglättet, weil er durch die 1c Struktur sonst furchtbar absteht

Ihr seht ich tobe mich haarmäßig also gerade aus. Ich genieße es so sehr, nicht mehr ständig aufpassen zu müssen, bzw., einfach mit den Schäden zu leben, die sich eben ergeben.
Vielleicht wird das alles auch wieder anders, aber momentan brauche ich das einfach. Ich glaube, ich habe meinen Haaren zu sehr erlaubt, in Wohlfühlbereiche meines Lebens einzuschneiden.
Versteht jemand, was ich versuche zu sagen? :lol:

Liebe Desert Rose und lieber goldblonder, ich danke euch für eure Rückmeldungen! Zu dem ZU und zu dem nicht nachvollziehen können: Also der ZU war durchaus auch ein Grund für mich zu schneiden. Vor allem wenn die Haare nass waren, waren sie wirklich schwer! Ich habe mich unter der Masse teilweise erschlagen gefühlt... Ein großer ZU hat ganz sicher viele Vorteile, aber es ist auch nicht immer alles ausnahmslos toll.

Trotz meiner momentanen Haltung zu meinen Haaren hatte ich seit laaaangem mal wieder Lust zu messen und führe meine Tabelle wieder fort. Der ZU ist durch den Pony geschrumpft.
Nepheverin's Logbuch
DatumSSS in cmVeränderungØ Wachstum / MonatZU in cm
11.12.1680,0------10,8
08.01.1781,01,01,110,0
12.02.1782,01,01,010,0
02.04.1784,52,51,210,0
30.04.1786,52,01,410,0
03.06.1787,51,01,310,0
15.07.1788,00,51,110,2
27.08.1789,01,01,09,8
19.11.1792,03,01,09,5
27.12.1795,03,01,29,5
28.01.1895,50,51,19,5
18.03.1893,0-2,50,89,5
06.05.1896,03,00,99,5
01.09.1866,0-30,0---8,7


Und hier kommen noch meine Bilder seit meinem letzten Eintrag - manche davon wie ihr sehen könnt noch mit den langen Haaren :)
Bestimmt ist mein TB durch den Schnitt nicht mehr das spannenste im LHN, aber ich würde mich sehr freuen, wenn mir der/die ein- oder andere Leser_in noch erhalten bleibt :oops: :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und weil mein Pony ja nur von vorne zur Geltung kommt, ist hier auch mal mein Gesicht zu sehen :) Ich finde, dass der Pony mit den kürzeren Haaren auch besser aussieht, weil die Differenz zur Restlänge nicht mehr so riesig ist.
Auf dem Foto sieht man leider auch meinen weißen Ansatz - gnnnaahhh! :werwoelfin:

Bild

Fröhliches Wachsenlassen meine Lieben!!! :winkewinke:

_________________
TagebuchInstagramMein Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nepheverin's Tagebuch (1c M III)
BeitragVerfasst: 01.09.2018, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2015, 11:00
Beiträge: 818
Wohnort: Märchenland
Ich finde es sehr schön! Die Haare wirken nach so einem Schnitt immer gesünder find ich! Dein Tagebuch ist trotzdem noch interessant! Hast du deine Pflege auch umgestellt? Die sehen irgendwie gesättigter aus.

_________________
2a/b bei Luftfeuchtigkeit, Cii(ZU 9cm), 80cm nach SSS (August 2016) großer cut! 67cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 244 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Meeku, schiggy


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de