Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 25.05.2019, 04:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 318 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 22  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 15:28
Beiträge: 695
Gel ins klatschnasse Haar und dann ploppen und dann knautschen ist auch mein Weg. Freut mich, dass Dir der Khadi Condi so gut gefällt :)

_________________
Der Kaninchenbau
~~~~~~~~
C(urly) :: F(ine) :: D(ense) :: H(ighporosity)
CBL -> APL
Konfuzius says: If you are the smartest person in the room, then you are in the wrong room


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 424
Wohnort: NRW
Rocky Danke, du machst mich ganz verlegen :oops: So wirklich glauben möchte ich es irgendwie nicht mit Spirallöckchen. Möchte lieber nicht zu viel erwarten :) Aber gespannt bin ich trotzdem auf die Tage, wenn die letzte Blondie-Spitze geschnitten wird. Letztes Mal hat sich ja schon eine Strähne angefangen zu kringeln, nachdem geschnitten wurde. Mal schauen, wie es Montag aussieht.
Nochmal zur Seife: Ja, das mit den Praying Hands habe ich auch so gemacht mit der Seife in einer Hand. Aber meine Haare kommen über Kopf ungefähr bis unters Kinn und wenn ich dann mit offenen Augen schauen will, ob auch alles klappt, dann spritzt der Seifenschaum in Augen/Gesicht :kicher:
Hat aber Spaß gemacht über Kopf, könnte ich mich dran gewöhnen, vor allem weil es besser ist um an die Blondies zu kommen und praktischer, weil man schneller an die Sachen und ans Tshirt ran kommt.

Kaninchen Danke :) Bin auch gespannt, ob es mit dem SM Weightless Condi genauso klappt als LI. Dann habe ich zwei Condis zum wechseln die auch sehr lange ausreichen, da nur wenig davon benutzt wird.
Das mit dem klatschnassen Haar ist echt erstaunlich. Die ganzen Wochen teste und probiere ich es anders und dann kommt eine spontane Idee und schon hat man ein Aha-Erlebnis :) Also war es genau richtig den Khadi zu bestellen und auch genau richtig, dass die ein Shampoo Pröbchen dazu gelegt haben. Das Khadi Hibiskus Shampoo ist übrigens für sensible Kopfhaut, daher hatte ich auch nichts dagegen es zu probieren. Und so kam dann eines zum anderen...

:winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 57,0 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [80%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 2052
Wohnort: Thüringen
Es ist nicht besonders hilfreich, aber ich möchte an dieser Stelle mal erwähnen, wie toll ich deine Haarentwicklung finde. Man sieht alle paar Wochen hier Richtung gute Fortschritte, das ist so schön mitzuverfolgen. Ich lass' mal Herzchen und Glitzer da und watschel wieder raus.

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf Steißlänge mit SSS 103 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Februar 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 05:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2388
Hallo, Janidoo!

Jaaaa…. den Condi mit Lecithin habe ich heute ausprobiert, CWC gewaschen – und die Haare fallen quasi glatt, wobei sich die Längen spiralig eindrehen.... Gut, ab der nächsten Wäsche kommt dann die Kur dazu, Shampoo schenke ich mir wg. Parabenen (nicht zu fassen, daß die sowas wieder verwenden!), dann sieht man weiter…. Ich probiere ein Produkt zumindest zwei Wochen bis einen Monat durchgehend aus, in denselben, höchstens wenig variierten Konstellationen, um einen endgültigen Eindruck zu bekommen.
Dieses Foto mit den „glatten“, also gestreckten, aber vorhandenen Wellen mit Volumen (links neben dem Haarstab-Foto) erinnert mich übrigens sehr an meine eigene Struktur! Sie geht aber mittlerweile mit zunehmendem Abstand von der Wäsche noch mehr gegen „richtig“ glatt.
Ja, ist doch interessant, was Zufall und spontane Einfälle hervorbringen, vielleicht kein schlechter Ratgeber, solchen Impulsen auch mal nachzugeben!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4877
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Mir scheint, ich gucke andere Videos, denn in denen, die ich zu CG sah, haben alle die Produkte ins klatschnasse Haar gegeben und zwar eins über das andere...
Ein Vorgang, den ich Mangels Locken nicht verstehen muss und ist mir auch egal, Hauptsache euch bringt das was :mrgreen:

Ich freu mich immer noch, dass du mit CG so viel Erfolg hast, Jani :D

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2388
Und mir ist aufgegangen, daß meine Beschreibung oben irgendwie Murks ist... sie fallen rechts und links quasi glatt herunter, ohne daß man eine typische Wellenbewegung - von weitem - sieht, tatsächlich drehen sich die Längen aber in kleinen Spiralen ein... ich weiß nicht, ob's das jetzt besser macht.....
Und mich freut es natürlich auch, daß Du so schöne Fortschritte machst!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 424
Wohnort: NRW
Zhunami Dankeschön, das ist ja lieb :oops: Aber warum nicht hilfreich? Ihr habt ja einen ganz anderen Blick als ich selbst und seht mich nicht jeden Tag. Und wenn eine Entwicklung zu sehen ist, die ich selber noch nicht erkenne, dann ist das doch hilfreich für mich :) Und nix mit rauswatscheln, wenn dann schmeißen wir hier zusammen mit Glitzer und Herzchen rum :irre: :knuddel:

Silberelfe Dankeschön :) Ich habe das mit der Struktur glaube ich schon richtig verstanden. :) Interessant wie sich 2abc Haare so verhalten können, von platt/glatt über wellig bis hin zu spiralig/kringelig in den Spitzen. Dass in den Produkten wieder Parabene sind ist ja mal doof. Das finde ich immer so schade, wenn die Hersteller ihre Produkte verschlimmbessern müssen :x Inzwischen gibt es ja auch von Scha*ma Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen - klar, die wollen alle dem Trend mithalten. Aber ich werde nach all den Shampoo-Jahren mit negativen Einflüssen auf das Haar nie wieder eines dieser KK-Shampoos anrühren. [-X

Rocky Dankeschön :) ... Was die Videos angeht, da hatte ich zuerst immer die von der Engländerin (Alyssa?) angeschaut. Sie hat aber inzwischen ihre Routine wieder geändert. Anfangs hatte sie Haarmaske gemacht, dann mit Shampoo, dann Condi, dann geploppt. Und erst nach dem Ploppen hatte sie Creme/Gel ins Haar gegeben. Später ist die Haarmaske dann weggefallen, der Rest blieb. Dann hatte sie ihre Produkte mit der Denman Brush eingearbeitet (aber NICHT ins klatschnasse Haar). Und ganz neu hat sie von einer anderen YouTuberin die Routine übernommen und macht jetzt auch Shampoo, Condi, und nach dem ausspülen Creme/Gel ins Klatschnasse Haar vor dem Ploppen. Wahrscheinlich bin ich deshalb auch so ein Spätzünder damit :kicher:

Heute an Tag 3 habe ich die Haare mit dest. Wasser aufgefrischt. Kopfüber klatschnass eingesprüht, 20 min geploppt, dann geknetet und lufttrocknen lassen. Ich hatte aber keinen Gelcast mehr. Verschwindet der am 3. Tag irgendwie ins Haar? Oder ins Tshirt mit dem Wasser? Gut ausgesehen hat es trotzdem und ähnelt der Auffrischung, die ich mal nach einer Eiwäsche gemacht habe. Kringellöckchen waren zwar keine da, aber die Wellen sind kleiner/enger bzw. liegen die einzelnen Haarsträhnen dünner auseinander. Weiß nicht, ob ihr versteht wie ich das meine...

Bild

Ansonsten habe ich heute schon ein paar Vergleiche für den nächsten Bericht zusammengestellt. Ihr dürft gespannt sein :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 57,0 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [80%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2018, 14:21
Beiträge: 221
Ich weiss nicht, was genau dein Problem ist :mrgreen: deine Haare sehen doch sehr schön aus, Cast hin oder her und dann auch noch an Tag 3 :mrgreen: *werdedasmitdemzählennieverstehen*

So und jetzt etwas ernsthafter :wink: :bussi:

Also das die Haare schön sind ist wirklich so gemeint, ich finde sie liegen extrem schön. Das du keinen Cast hattest liegt vermutlich tatsächlich, wie du ja selbst vermutest, an der Art wie du auffrischst, dazu gleich mehr, oder du hattest von Anfang an zu wenig Gel genommen.

Wenn ich mal auffrische, was ich nicht immer mache, dann sprühe ich die Längen immer nur so viel ein, dass sie gerade feucht sind. Danach knete ich sie kopfüber, also so wie in den Videos gezeigt und lasse sie dann trocknen, dauert ca. eine viertel Stunde, weil ja nur feucht. Wenn sie dann getrocknet sind, knete ich den Cast aus und fertig.

Janidoo hat geschrieben:
7. Nach ca 15 min aus dem Tshirt geholt und damit nochmal die Längen geknetet, anschließend Luftgetrocknet


Den Punkt würde ich persönlich weg lassen. Nach dem Antrocknen der Haare im Tuch, nur rausholen, an der Luft trocknen und erst wieder anfassen, wenn sie trocken sind ;-) Aber das muss natürlich jeder selbst herausfinden wie er es macht um das beste Ergebnis zu erzielen. Und das Gel knette ich immer noch, nach dem verteilen, nach oben ein, bevor die Haare im Tuch verschwinden.

Liebe Grüße von der Bärin :winkewinke:

_________________
2b-c m ii, 76cm SSS
Am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.03.2019, 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 424
Wohnort: NRW
@Bärin Es gab kein Problem :) Hatte doch geschrieben, dass die Haare gut ausgesehen haben. Das mit dem Cast war nur eine Feststellung. Aber du hast Recht, ich habe die Haare zu sehr nass gemacht, dass der Cast wahrscheinlich verschwunden ist. Werde es nächstes Mal bei einer Auffrischung dann genauso machen wie du beschrieben hast, also nur feucht machen. Danke für den Tipp :knuddel:


~~~ 18.03.2019 - Schneiden an Löwe + Zwischenbericht "6 Monate Pflege nach dem Mond" ~~~

Liebes Tagebuch / Liebe LeserInnen :wink:

Heute ist es soweit für einen neuen Zwischenbericht. Seit Oktober 2018 sind nun ganze 6 Monate mit der Pflege nach dem Mond vergangen. Die Zeit vergeht ja wirklich schnell :shock: Der Vollständigkeit halber verlinke ich noch den :arrow: Bericht von Januar 2019. Da war der Anlass "6 Monate LHN", wobei diese tatsächlich auch erst jetzt rum sind. Allerdings war ich seit ungefähr Juni 2018 schon unregistriert hier unterwegs und habe entsprechend auch ein Foto aus diesem Monat als passenden Startvergleich/Qualitätsvergleich vorliegen gehabt.

Schneiden an Löwe
Heute steht der Mond ganztägig im Zeichen Löwe. Ein guter Tag zum Haare schneiden. Im zunehmenden Löwemond (Feb-Aug) soll es gut für schnelleres Wachstum sein. Ich nehme übrigens am Projekt :arrow: Haare schneiden nach dem Mond 2019 teil. Wie einige wissen, mache ich nach Empfehlung von PP auch zusätzlich zum Schnitt eine wöchentliche Eikur.
Gewaschen habe ich nach dem Schneiden mit dem Tiefenreinigungsshampoo von Balea, anschließend die Eikur aufgetragen/einwirken lassen und etwas Kinky Gel ins klatschnasse Haar gegeben und 15 min im Tshirt geploppt. Nun sitze ich hier, schreibe den Bericht und warte gespannt bis sie trocknen. Fotos von den Ergebnissen reiche ich also erst heute Abend oder morgen nach. Edit: Bilder sind am Ende des Beitrages zu finden
(Was das Shampoo angeht: Anders als mit der Körperseife neulich, waren die Haare beim Ausspülen eher weich. Sind da Weichmacher drin oder liegt das an den enthaltenden Keratinen @Silberelfe? Bin jetzt wegen der Tiefenreinigung davon ausgegangen, dass die Haare rauer werden...)

Hier nun erstmal Bilder vom heutigen Schneiden (vorher/nachher/Längenprüfung):

Bild Bild Bild

Und damit kommen wir auch schon zum nächsten Punkt, dem Haarwachstum...

Haarwachstum
Letzten Monat, am 19.02.2019, hatte ich absichtlich an einem Mischtag (Löwe/Jungfrau) geschnitten, weil an besagtem Tag zusätzlich Vollmond herrschte. Ob dies der Grund ist oder allein das Tierkreiszeichen Löwe, das weiß ich nicht. Jedenfalls habe ich in einem Monat einen SSS Zuwachs von ganzen 3 cm zu vermelden! :shock:

SSS:
28.11.2018 = 56,5 cm
25.12.2018 = 57,5 cm - Trimm 1,4 cm = 56,1 cm
19.02.2019 = 58,0 cm - Trimm 1,0 cm = 57,0 cm
18.03.2019 = 60,0 cm - Trimm 1,5 cm = 58,5 cm

Wie anhand der Bilder oben zu sehen ist, habe ich im glatt gekämmten Zustand schon fast APL erreicht! Interessant ist aber auch zu sehen, wie unterschiedlich die einzelnen Haarpartien wachsen. Ich habe am Hinterkopf/Unterwolle mitteldickes Haar, während Pony/Oberkopf/Seitenpartien eher fein sein. Deshalb schneide ich Pony und Seiten auch immer etwas stufig, damit sie besser um das Gesicht herum fallen und nicht so in langen Fetzen herunterhängen. Messen muss ich die Haare deshalb auch nach vorne (das mache ich, um Wachstum zu prüfen). Die feinen Haare sind "nur" 2 cm gewachsen, statt 3 wie das hintere Haar - aber auch das ist viel, so war das Wachstum beim letzten Mal nämlich 1 cm.

Haardichte/Neuwuchs
Den ZU werde ich heute Abend oder morgen messen, gehe aber davon aus dass er noch bei ca. 7,5 cm liegt. Ich hatte Am Samstag schon mal messen lassen, nur waren die Haare an dem Tag gebürstet und hatten ja noch ein LI, waren deshalb glatt und weich. Ich war echt erschrocken, dass der ZU so gering ausfiel (einmal kam ich auf 6,2 und ein anderes Mal auf 7). HA hatte ich Gott sei Dank keinen und die Anzahl der Haare im Sieb / in der WBB war auch normal.

Ich habe jetzt keine speziellen Neuwuchs-Bilder gemacht, aber ich finde dass er auf folgenden Fotos gut zu erkennen ist:
Bild Bild

Gemeint sind die "abstehenden" Haare vor allem rund um den Oberkopf und auch die Fransen im Nacken. Auf dem Foto mit dem Pferdeschwanz ist auch gut zu erkennen, wie lang sie inzwischen geworden sind... (sowie zwei unserer bunten Mitbewohner im Hintergrund :oops: )

Pflegeroutine und Haarqualität
Die Haarqualität hat sich seit meinem Einstieg im LHN deutlich verbessert. Seit Oktober 2018 wasche ich nur noch an günstigen Mondtagen (Feuer, Luft und Erdzeichen) und nutze zum Waschen 10-30% überfettete Seifen von Bonsai. Monatlich, momentan wöchentlich, mache ich eine Eikur und zwischendurch werden im Rahmen der Curly Girl Methode Conditioner und andere Produkte verwendet. Im Januar hatte ich bereits einen ersten Qualitätsvergleich eingestellt, das war dieser hier:
Bild
Tatsächlich sind die Haare gefühlt weicher, glänzender und nicht mehr so trocken. Dennoch ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass obiges Foto doch ein bisschen trügt. Das Bild von Juni 2018 wurde mit dem Handy im Tageslicht aufgenommen, das Bild rechts mit der Digicam im Zimmerlicht. Deshalb habe ich nun ein neues Vergleichsfoto wo beide Bilder an der selben Stelle, mit dem Handy und im Tageslicht aufgenommen wurden:

Bild Bild

Fortschritte beim Herauswachsen der NHF
Auf den Bildern oben sicherlich schon gut zu erkennen ist der Fortschritt meiner NHF, die mit und mit mehr herauswächst. Zum besseren Vergleich habe ich aber auch noch eine weitere Collage für euch. 2017 habe ich nämlich bedingt durch den HA den ich hatte auch schon Fotos gemacht.

Bild

Im März 2017 hatte ich für meine Hochzeit die Haare gefärbt - im ersten Bild (Mai 17) noch gut zu sehen. Im Sommer (Jun/Jul 17) ist sie dann ausgeblichen und wurde heller. Ganz interessant und gut zu erkennen ist, wie wenig die Haare zwischen Juli 2017 und Juni 2018 (fast 1 Jahr) gewachsen sind. Man sieht kaum Fortschritte bei der NHF obwohl ich regelmäßig beim Friseur zum Spitzen Schneiden war. :shock: Gut dass ich neulich mal meine Friseur-Termine mit dem Mondkalender verglichen habe, hier die Daten passend zum Bildvergleich:
28.06.2017 - Löwe/Jungfrau im zunehmenden Mond (danach wurde es Gott sei Dank auch mit dem HA besser)
28.09.2017 - Steinbock im zunehmenden Mond
06.12.2017 - Krebs im abnehmenden Mond :shock:
13.03.2018 - Wassermann im abnehmenden Mond

Anders sieht es schon im Vergleich zwischen Sep 2018 und heute aus! Die NHF ist richtig herausgewachsen. Die neue, bessere Pflegeroutine und das Spitzen Schneiden an den Löwetagen seit Oktober 2018 haben also in dieser Hinsicht schon viel bewirkt!

Struktur
Im Thread zur FIA Haartypen Bestimmung habe ich inzwischen angefragt. Bei meiner jetzigen Länge ist es aber nicht eindeutig bestimmbar und somit trage ich eine Mischung von 2a, b und c. Die Löckchen in der Unterwolle könnte man auch im 3er Bereich einstufen. Es bleibt - solange die Färbeleichen noch vorhanden sind - erstmal ein Rätsel. Dennoch ist es spannend, die einzelnen Haarbündel in ihrer Entwicklung zu beobachten. Nach jedem Löweschnitt sehe ich eine neue Welle/Locke (bin schon auf heute Nachmittag gespannt wenn die Haare trocken sind) und nach vielen Experimenten nach der Curly Girl Methode in diesem Jahr bin ich auch endlich näher am Ziel.

Gestern Abend habe ich zudem nochmal in alten Fotos recherchiert und tatsächlich würde ich jetzt sagen, dass ich schon immer eine wellige Struktur im Haar hatte. Nie gewusst/gemerkt und immer ausgebürstet :nixweiss: Hier mal Fotos von meinen volleren Langhaar-Zeiten (gefärbt) im Alter von 18:

Bild
Ich sehe auf dem Foto links eine Strähne die sich nach 2a bewegt und allgemein sieht mein Haar auch nicht wirklich glatt aus... Es könnte also schon immer gewesen sein...

So sahen die Haare im Januar 2019 nach einer reinen Seifenwäsche für den FIA Check aus:
Bild

Die bisher besten/lockigsten Ergebnisse waren:
Versteckt:Spoiler anzeigen
Am 19.02.2019 nach dem Löweschnitt, Tiefenreinigung mit Körperseife, Eikur und Kinky Gel:
Bild Bild
Sowie einen Tag später nach dem Auffrischen mit dest. Wasser:
Bild Bild
Und am 14.03.2019 nach Über-Kopf-Wäsche mit Seife, Khadi Condi als LI und Kinky Gel:
Bild Bild
Sowie nach der Auffrischung 2 Tage danach:
Bild

Erfahrungen mit dem Mond
Im letzten Bericht hatte ich noch davon geschrieben, dass ich vor habe einen Unterschied zwischen den einzenen Zeichen (Feuer, Erde, Luft) zu untersuchen. Dazu wollte ich immer mit den gleichen Schritten und derselben Seife an unterschiedlichen Mondtagen waschen. Da ich allerdings mit der CGM und diversen Produkten beschäftigt war, habe ich dies außer Acht gelassen. Im Moment ist dies auch nicht so wichtig und mir reicht es zu wissen, dass ich an günstigen Tagen gewaschen habe und die ungünstigen auslasse. Was ich aber positiv feststellen konnte ist, dass an einem Mischtag wenn der Mond in ein Wasserzeichen wandert, das vorherige Zeichen immernoch einen guten Einfluss hat und die Wäsche im Ergebnis nicht negativ beeinträchtigt. Umgekehrt habe ich es aber noch nicht ausprobiert ;)

Ansonsten kann ich postive Fortschritte in Sachen Haarentfernung vermelden. Seit Januar herrscht einmal im Monat Steinbock im abnehmenden Mond. Diese Tage sowie die ungünstigen Wassertage nutze ich um meinen Damenbart loszuwerden. Es wächst gefühlt weniger, langsamer und feiner nach. ABER! Aufgepasst! Sowohl an Steinbock als auch an Fische, wenn kurz vor Neumond epiliert, wachsen die Haare rasant schnell wieder nach! Neumond soll ja ein guter Tag sein, wenn man Pflanzen neu zum Leben erwecken will. Wahrscheinlich hat dies den gleichen Einfluss auf Körperhaare?

Die Nagelpflege richte ich auch nach dem Mond und komme gut damit zurecht. Andere Bereiche beobachte ich noch, aber das alles hat ja nichts mit den Haaren zu tun und ist deshalb nur am Rande erwähnt. Jedenfalls gibt mir die Mond-Routine ein sicheres Gefühl und lässt mich positiv in die Zukunft blicken...

Sonstiges zur Zielerreichung
- APL ist fast erreicht, zumindest in tatsächlicher Länge. Optisch ist sie aufgrund der Wellen immernoch über Schulter. Vielleicht trimme ich in den kommenden Monaten etwas mehr und lege den Fokus auf das Abschneiden der Färbeleichen, solange die Länge ungefähr gleicht bleibt. Aber das werde ich sehen.
- Die Struktur scheint nach und nach besser zum Vorschein zu kommen, hier bleibe ich in Sachen Pflegeroutine am Ball
- Inzwischen habe ich Flexis und ein paar einfache Haarstäbe. Könnte also mehr an Frisuren ausprobieren, wenn ich nicht gerade offen trage 8)

Wie geht es weiter?
Bis einschließlich August wird weiterhin wöchentlich eine Eikur gemacht und monatlich an Löwe getrimmt. Ansonsten habe ich noch ein paar Seifen auszuprobieren, die auch jeweils mit verschiedenen LIs getestet werden.
Ansonsten folgen als nächstes die Ergebnisse der heutigen Haarwäsche. Bin gespannt, ob sie ähnlich gut wie am letzten Löwetag ausfallen.

Euch allen wünsche ich eine schöne Woche :winke:

Nachtrag:
Hier sind die Bilder von den heutigen Waschergebnissen sowie der direkte Vergleich zum letzten Löwetag
Bild Bild Bild Bild
Das Deckhaar ist glatter, was am Shampoo liegen könnte. Aber allgemein ist sich das Ergebnis recht ähnlich.
Und hier mal Bilder aus einer anderen Perspektive. Dafür habe ich nach unten in die Kamera geguckt und die Haare fallen dabei schön nach vorne. Sieht komisch aus, aber man kann so sehr gut die Unterschiede der einzelnen Haarsträhnen erkennen. Von eher glatt (Blondies) über leicht wellig bis hin zu lockig in der Unterwolle. Auch gut zu sehen, der feinere Scheitel.
Bild Bild
Hey es gibt jetzt auch den Mond in pink :bauchweh_vor_lachen:
:winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 57,0 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [80%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2019, 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2388
Hallo, Janidoo!

Zunächst noch zu Deiner Frage zum Tiefenreinigungsshampoo: Da fragst Du was….. (wobei eine Schwierigkeit vielleicht auch in den Begrifflichkeiten liegt) Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, woran diese Weichheit (verstehe ich als gesteigerte Flexibilität, Haar gibt schneller nach) liegen könnte, Keratine sorgen bei mir nicht für eine „Erweichung“, sondern wenn, dann eher für eine „Versteifung“ (Haar hält Verbiegungen länger stand), aber auch mehr Sprungkraft. Falls es sowas wie „Weichmacher“ gibt, dann wären das für mich Wasser bzw. feuchtigkeitsbindende Substanzen, von denen wir zumindest Panthenol schonmal hätten. Rauher sollte ein Tiefenreinigungsshampoo die Haare nicht machen, höchstens komplett entfetten, demnach leichter, vielleicht auch stumpfer, aber rauher nur, wenn das Haar ohnehin bereits rauh ist (ohne Pflege).
Meine Haare werden damit besonders leicht bis fluderig, die Struktur erscheint mir alles in allem am unruhigsten. was sich aber mit der Zeit legt. Deshalb benutze ich es auch ganz gerne, wenn mir die Haare insgesamt zu platt, zu glatt geworden sind, danach wellen sie sich wieder besser. Irgendwie glaube ich, daß ein Tiefenreinigungsshampoo die Struktur des Haares am ehesten enthüllt.

Wenn ich mir das Foto zur Haartypbestimmung ansehe, wäre das für mich vom Deckhaar 2a, gut, die Unterwolle sieht man nicht, also ein weites Feld….. Daß die Blondierleichen sich anders verhalten als die übrigen Haare, klingt plausibel, weil ihre Struktur vom Färben eine Macke hat. Vom Shampoo könnten die Haare zwischendurch auch mal anders ausfallen.
Das wäre ein Wahnsinnszuwachs! Aber das würde ja auch zum Neuwuchs passen, als ob die Haarlies einen Satz gemacht hätten! Vielleicht sollte ich mir meine Schneidetermine doch gezielter heraussuchen….? :-k
Eine ähnliche Erfahrung hatte ich damals, als ich mich intensiv mit dem Mond beschäftigt hatte, auch gemacht: Die Fragen nach dem was wann wo und wie, die unnütz Zeit kosten und irgendwie auch Energie abziehen, klären sich von selbst. Und ich finde es toll, daß Du Dich „mit dem Mond“ so wohl fühlst!

Tempus fugit.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2019, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 424
Wohnort: NRW
Hallo Silberelfe :) Erstmal lieben Dank für deine Antwort und auch für das Lesen meines Mega-Monsterbeitrags :oops: Du hast mich richtig verstanden und der Begriff "stumpf" ist auch richtig/besser. Wenn ich mich an die Körperseife (die mit viel Parfüm und Farbstoffen) erinnere, waren die Haare beim Ausspülen richtig stumpf und schwer, was durch die anschließende Eikur wieder ausgeglichen wurde. Nach dem Tiefenreinigungsshampoo waren sie aber weich (kann es nicht anders beschreiben. Eben so, wie sie sich nach Shampoo oder auch Seife anfühlen, wenn noch Feuchtigkeit im Haar geblieben ist.), also so wie du es auch verstanden hast. Im Prinzip hätte ich die Eikur nicht mehr unbedingt machen müssen, was aber gewollt war. Das ist jedoch ganz gut zu wissen, denn dann werde ich beim nächsten Mal schauen, wie die Haare nur nach dem Shampoo in Qualität und Struktur aussehen. :) Danke nochmal!

Über den Zuwachs bin ich immernoch erstaunt, denke dass die gesündere Unterwolle am meisten profitiert hat (zumal die längste Spitze beim Messen ja von der Unterwolle kommt). Pony und Seiten, wo die meisten Färbeleichen vorhanden sind, sind nur 2 cm gewachsen (aber ich empfinde alles was mehr als 1 cm Standardwuchs sind als viel). Ob es jetzt an Löwe allein, am Vollmond im Februar, oder zusätzlich auch an der Eikur liegt - das wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Ich erwarte mal lieber nicht zu viel, erhoffe mir aber so ein effektiveres loswerden der Blondies. Je mehr wächst, umso schneller kann ich sie loswerden und bleibe sogar bei der jetzigen Länge.

Heute habe ich noch einen Vergleich zwischen frisch gewaschenem und aufgefrischtem Haar. Optisch gefallen sie mir aufgefrischt sogar besser, weil die Welligkeit allgemein und in sich etwas stimmiger fällt. Das verändert sich mit der Zeit aber wieder, sobald sich die Unterwolle anfängt zu kringeln.

Bild Bild

Aufgefrischt habe ich übrigens so, wie von der lieben Bärin empfohlen. Einfach nur ein wenig feucht gemacht, über Kopf geknetet und trocknen lassen. Ging auch ganz schnell und - juhu - auch Cast zum Auskneten war wieder da. :)

Bis demnächst und sorry, falls der letzte Bericht zu lang war. Habe hinterher selber festgestellt, dass über 2 Stunden vergangen waren :shock: Mir hat es allerdings gut geholfen, weil ich durch die Fakten und Bilder nun (endlich) auch mal selber sehen konnte, dass ich auf einem guten Weg bin. :) Und an der würzigen Kürze werde ich arbeiten, versprochen :oops: :kicher:

:winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 57,0 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [80%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2019, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2018, 14:21
Beiträge: 221
Janidoo hat geschrieben:
Bis demnächst und sorry, falls der letzte Bericht zu lang war. Habe hinterher selber festgestellt, dass über 2 Stunden vergangen waren :shock: Mir hat es allerdings gut geholfen, weil ich durch die Fakten und Bilder nun (endlich) auch mal selber sehen konnte, dass ich auf einem guten Weg bin. :) Und an der würzigen Kürze werde ich arbeiten, versprochen :oops: :kicher:


Quatsch, ist doch dein TB, da kannst du so lange Beiträge schreiben, wie du willst, wir müssen es ja nicht lesen, wenn wir nicht wollen :mrgreen:

Sehr schöne Ergebnisfotos, mir gefallen beide Varianten gut, könnte mich nicht entscheiden ;-)

Edit: natürlich hatte ich Janidoo zitiert, keine Ahnung warum Silberelfe da stand, vermutich habe ich mich am Zitatbutton von Silberelfe vergriffen ;-)

_________________
2b-c m ii, 76cm SSS
Am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 424
Wohnort: NRW
Dankeschön Bärin :oops: So langsam gewöhne ich mich an die verschiedenen Looks ;)

21.03.2019 - Seife mit Sonnenblumenöl

Hallo liebes Tagebuch / Liebe LeserInnen :winke:

gestern habe ich mit der "Waldbeere" Seife gewaschen. INCIs: Sonnenblumenöl, Babassuöl, Sheabutter, ÜF 10%. Das Sonnenblumenöl ist meinen Haaren neu und die Seife fand ich deshalb interessant, weil sie mild sein soll und feuchtigkeitsspendend. Gewaschen habe ich nur mit der Seife, über Kopf. Anschließend habe ich etwas Kinky Gel eingearbeitet, geploppt, lufttrocknen lassen.

Das Ergebnis hat mir gut gefallen. Ich erspare euch mal diese übliche 4er-Collage und zeige nur die wesentlichen Bilder:
Bild Bild
Die Haare sind tatsächlich weich und gut durchfeuchtet, ohne beschwert zu sein. Die Unterwolle ist schön lockig und auch die Strähne an der Seite hat sich gekringelt.

Einzig meine Blondies fühlten sich im Laufe des Tages etwas trocken an. Das kann man auch an den folgenden Bildern, besonders im ersten links, optisch sehen:
Bild Bild Bild

Interessant, wie lockig die Haare von vorn gesehen aussehen, durch das Deckhaar von hinten/oben betrachtet aber nur wenig Bewegung haben. So langsam gewöhne ich mich aber irgendwie dran. :)

Diese Seife ist übrigens genauso mild, wie die letzte auf Mandelölbasis. Werde sie demnächst nochmal mit einem LI für die Spitzen anwenden. Entscheide das aber spontan vor der nächsten Wäsche. Es gibt nämlich noch eine Seife in meinem Testrepartoire, die auch auf Basis von Sonnenblumenöl ist, aber mit 20% ÜF sowie weiteren INCIs, die für mehr Feuchtigkeit sorgen. Solange können die Condis/LIs auch warten ;)

Euch allen schon mal ein Happy Weekend :winke:

Edit: Hab mich bei den INCIs vertan. Es ist Shea- statt Kakaobutter drin

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 57,0 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [80%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Zuletzt geändert von Janidoo am 22.03.2019, 23:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4877
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Wow! Von Vorne ist das mehr als beachtlich! Hohe ÜF und die richtigen Incis ^^

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.03.2019, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 424
Wohnort: NRW
Dankeschön @Rocky :oops:

28.03.2019 - Sonnenblumenöl und andere Erkenntnisse

Hallo liebes Tagebuch / liebe LeserInnen :winke:

viel Neues gibt es nicht zu berichten, aber ich halte mal die Geschehnisse der vergangenen Tage und auch kleine Erkenntnisse fest.

Seife mit Sonnenblumenöl

Bei der vorletzten Wäsche habe ich mich spontan dazu entschieden, eine weitere Seife aus dem Testrepertoire zu probieren. Mit der vorherigen war ich ganz zufrieden und anscheinend mögen meine Haare Sonnenblumenöl. Die Seife "Lavendel" enthält dieses auch, hat aber eine ÜF von 20%. INCIs: Sonnenblumenöl, Babassuöl, Sesamöl, ätherisches Lavandinöl, Meersalz, Rizinusöl. Nebenbei bemerkt: Die Seifen enthalten alle Zitronensäure, das lasse ich immer weg weil es mir nur um die Öle geht. Genau wie die vorherige (Waldbeere) soll sie feuchtigkeitsspendend sein und mit dem Meersalz auch gut für unausgeglichene Kopfhaut. Lavendelduft mag ich sowieso...
Weil ich mir wegen der 20%igen ÜF und dem Sesamöl nicht sicher war ob es zu viel werden könnte, habe ich vorsichtshalber auch Gel weggelassen. Mit dem Kinky Gel komme ich übrigens ganz gut klar und die Haare werden dadurch auch nicht überpflegt - trotzdem hatte ich an jenem Tag Lust auf eine reine Seifenwäsche und sonst nichts.

Ohne Gel fehlte Verstärkung, aber die Unterwolle war dennoch relativ wellig. Allgemein macht diese Seife viel Volumen :shock: (auch wenn ich die Haare für das Bild alle nach vorne geholt habe, war es dennoch mehr Volumen als sonst):
Bild Bild

Beim nächsten Mal gebe ich nach dieser Seife auch mal Gel ins Haar, mal schauen was dann passiert.

Eiwäsche nun anders?
Gestern war es wieder soweit für die wöchentliche Eikur. Da ich die Tage davor nur mit Seife gewaschen hatte und nix anderes im Haar war, habe ich NUR die Eikur gemacht und anschließend Gel ins Haar gegeben. Und wieder stellte ich fest, dass es im Ergebnis anders war. Ihr erinnert euch vielleicht an meine vorletzte Eiwäsche, da hatte ich schon berichtet dass die Haare überpflegt waren weil vorher Condi und alles drin gewesen ist. Auch jetzt wurden die Haare zwar sauber, aber sie waren eher etwas platt als sonst. Und deshalb muss ich jetzt vor der Eikur definitiv einmal die Haare mit etwas anderem waschen - werde dafür eine Seife mit niedriger ÜF oder das TR-Shampoo nehmen. Meine Haare scheinen momentan sehr gesättigt zu sein - ist eigentlich auch ein gutes Zeichen :)
Überpfegt waren sie Gott sei Dank aber nicht, denn heute liegen sie nach dem Auffrischen sogar noch besser als gestern!

Bild

Erkenntnisse der letzten Tage:

1. Meine Eikur kann ich - anders als früher - nicht mehr als HES anwenden. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich seit einigen Wochen auch die Längen pflege (ob nun durch Einseifen oder mit LI) und die Haare gesättigt genug sind.

2. Egal mit was ich gewaschen habe, das Deckhaar ist frisch gewaschen glatter als die Unterwolle. Sobald ich die Haare einen oder zwei Tage später mit dest. Wasser auffrische, verändern sie ihre Struktur und liegen insgesamt welliger. Das hatte ich neulich schon mal angedeutet, habe heute aber ein gutes Vergleichfoto dafür:

Links frisch gewaschen (mal mehr mal weniger glatt) und rechts wenn sie aufgefrischt sind:
Bild
Seht ihr den Unterschied in der Struktur? Denn genau das ist es auch was ich meine, wenn ich sage die Haare gefallen mir aufgefrischt besser.

Zu viel Protein kann mit Feuchtigkeit = Wasser ausgeglichen werden. Nach einer Eikur könnte ich das nachvollziehen. Aber wenn ich nur Seife und Produkte OHNE Proteine angewendet habe, ist das nach dem Auffrischen auch so. Liegt es dann an der Struktur an sich? Also an der geringen Porösität?

3. Auffrischen mit Wasser nützt nur etwas, wenn auch Gel im Haar ist. Nach der reinen Seifenwäsche, ohne Gel als Festiger, ändert sich in der Struktur gar nichts...

Was steht noch an?
Bis zum nächsten Löwemond/Spitzen-Trimm ist jetzt noch eine Weile hin. An den ungünstigen Mondtagen wird Waschen pausiert, ab dem 2. Tag nach jeder Wäsche mein Kräuterwasser in die Kopfhaut massiert und am nächsten Waschtag werden die Haare vor der Wäsche WBB gebürstet (da sie momentan nicht schnell nachfetten). Ansonsten werden sie so lange es geht weder entwirrt noch gekämmt und auch damit komme ich inzwischen ganz gut klar.
Für die nächsten Wäschen stehen noch folgende Experimente an, für die ich mich aber spontan entscheide und erstmal einfach nur festhalten will:

- nochmal Seife "Lavendel" mit anschließend Gel
- Seife "Waldbeere" mit 1 Pump Khadi als LI für die Blondies
- statt Khadi den SM Weightless Condi als LI nutzen
- die Probe Khadi Shampoo aufbrauchen, bevor sie ranzig wird und dann nochmal den Versuch mit Condi+ LI wiederholen
- nur das TR Shampoo nutzen um zu schauen, wie die Struktur danach ausschaut

Bis bald :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 57,0 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [80%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 318 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de