Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.05.2020, 13:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 270 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 01.12.2019, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
Nicht so glücklich bin ich allerdings darüber, dass es immer ein wahnsinniger Aufwand ist, die Perücke nach dem Tragen wieder zu kämmen. Dieses Mal habe ich 7...8 Stunden drangesessen, allerdings verteilt auf drei Tage. Der Perückenconditioner macht es ein bisschen einfacher, aber die Wirkung ist begrenzt. Falls noch jemand eine Idee hat, wie man eine 2 m lange Perücke mit Kunststoffhaaren schneller gekämmt kriegt oder besser gepflegt kriegt, kann sie / er das hier gern schreiben.

Meine natürlichen Haare habe ich letzte Woche mal mit Arganöl-Shampoo statt mit Alpecin gewaschen. Die Haaren fühlten sich danach weicher, aber auch irgenwie stumpfer an.

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 03.12.2019, 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 15:41
Beiträge: 3179
Hallo, Albis!

Beschleunigen wird man das wahrscheinlich nicht können, auch weil ich fürchte, daß man damit die Haare zu schnell ruiniert, irgendwann fangen sie sonst an, sich komisch einzukräuseln und dergleichen. Wie genau machst Du das?

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU 4,0-4,6 (chron. HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen/FTEs
Haare ganzheitlich denken

Okt '15 Schlüsselbein Dez '17 BSL Mai '19Taille optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 03.12.2019, 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 19:34
Beiträge: 2092
Wohnort: Akko
Albis, mich interessiert auch, mit welchem Kamm oder Bürste du entwirrst.
Als erstes würde ich einzelne Partien abteilen und mich dann bei jeder Partie vorsichtig durcharbeiten.
Ich habe mir folgenden Kamm bestellt:
https://www.amazon.de/gp/product/B07DVD ... UTF8&psc=1
Vorrangig für meine Haare, da ich mit feineren nicht gut zurecht komme. Aber ich hoffe, damit auch eine 1m lange, schwarze Perücke kämmen zu können. Beides wartet bei meiner Mutter auf mich. Ich kann erst in 2 Wochen sagen, ob dieser Kamm überhaupt für Kunsthaare geeignet ist.
Ansonsten wäre vielleicht der Hercules Sägemann Magic Star eine Option. Letztens habe ich irgendwo gelesen, dass man Perücken, um sie zu schonen, nach Möglichkeit nur Kämmen sollte.

Wie ist deine Perücke am Haaransatz? Halbwegs natürlich? Hast du sie bearbeitet, um sie natürlicher wirken zu lassen? Z. B. ein paar Haare mit der Pinzette gezupft, damit sie vorne nicht zu dicht ist, oder ein paar Haare um die Schläfen herum gekürzt?

Die, die ich mir bestellt habe, möchte ich nur zu Motto Parties o. Ä. tragen, sie muss zur Not nicht ganz perfekt sein. Ich habe mir dazu dennoch ein paar Videos angeschaut, wie man sie möglichst echt aussehen lassen kann. Deine Erfahrungen dazu interessieren mich natürlich auch.

_________________
Haartyp: 1c/2a C ii
Länge: lang
Farbe: Naturrot + Henna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 04.12.2019, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
@Silberelfe: In der Tat beginnen sich die ersten Haare zu kräuseln. Noch sind es zum Glück sehr wenige, aber ich befürchte, dass es im Laufe der Zeit mehr werden.

@Anja: Zum Entwirren der Perücke setze ich sie auf einen umgedrehten Blumentopf, den ich mit Paketband auf einem Brett festgeklebt habe, welches wir damals extra zur Befestigung der Duschwand an der Badewanne befestigt haben. Somit befindet sich das Brett (ohne Nachzumessen) in etwa 2,40 m Höhe parallel über einer 20...30 cm darunter stehenden Duschwand. Somit hängt die Perücke frei und ich habe die Möglichkeiten, Strähnen vor oder hinter die Duschwand fallen zu lassen und die Strähnen damit zu trennen. Ich habe die Perücke in drei Strähnen aufgeteilt, von denen jeweils eine vor und die anderen beiden hinter der Duschwand hängen. Die Strähne vor der Duschwand wird dann bearbeitet, in dem ich zunächst mit den Fingern von unten die Knoten entwirre und dann nach und nach mit den Fingern durchkämme. Als auf diese Weise die untersten 60...80 cm halbwegs parallel hatte, habe ich dann mit einem groben Plastekamm nochmal richtig gekämmt. Und so ging das Stück für Stück nach oben und dauerte etwa 2 Stunden pro Strähne. Ob der Plastekamm die beste Wahl ist, ist natürlich fraglich. Zunächst dachte ich, es sind Kunststoffhaare, da kommt es nicht drauf an. Auch nicht auf das Silikon im Conditioner. Aber ich werde mal gucken, ob ich beim nächsten Mal einen anderen Kamm probiere. Insofern danke für den Link! Ich bin zudem noch am Überlegen, ob ich die Kunststoffhaare mit irgendeiner chemischen Behandlung leichter kämmbar und weniger knotenanfällig mache. Ich hatte aber noch keine Zeit, dazu zu recherchieren. Die Frage ist dabei vor allem, welche Wirkstoffe dafür die besten sind. Was bei natürlichen Haaren funktioniert, muss ja noch lange nicht bei Kunsthaaren funktionieren.

Am Haaransatz habe ich die Perücke nicht behandelt. Sie sieht da zwar ein bisschen wirr aus, aber dieses Problem ist eher nachrangig. Ich bin halbwegs zufrieden mit dem Ansatz. Beim Aufsetzen muss ich nur aufpassen, dass der Mittelscheiten auch tatsächlich in der Mitte und gerade sitzt. Ich denke dennoch, dass, egal was ich mache, jemand, der genau hinsieht, merkt dass es keine echten Haare sind.

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 05.12.2019, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 19:34
Beiträge: 2092
Wohnort: Akko
Vielen Dank, Albis. :) Vielleicht lassen sich die Kunststoffhaare mit ein paar Tropfen Silikonhaaröl vor Knotenbildung etwas schützen. Ich werde da demnächst auch experimentieren.

_________________
Haartyp: 1c/2a C ii
Länge: lang
Farbe: Naturrot + Henna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 12.12.2019, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
Anja, wenn Du da neue Erkenntnisse gewinnst, bin ich sehr gespannt. Wenn ich meine Perücke einöle, werden wohl ein paar Tropfen nicht reichen. :wink:

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 15.12.2019, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
Gestern habe ich nach mehreren Monaten mal wieder Lavera Bio-Mandelöl & Bio-Macadamianussöl Tiefenpflege & Reparatur Kur angewendet und bin wieder begeistert. Vorher dachte ich, dass ich nach Ende des schnittfreien Jahres 2019 mich im Januar dann doch mal wieder und einen Splissschnitt kümmern müsste, da ich die letzten cm doch recht splissig wirkten. Nach der Kur wirken sie nicht mehr so, sodass ich den Schnitttermin vielleicht noch etwas hinausschieben kann. :lol:

Im Übrigen hilft das Langhaarnetzwerk beim Ordnung halten. Beim Schreiben dieses Beitrags ist mir eingefallen, dass die leere Packung der Kur noch in der Dusche stand. Jetzt habe ich sie weggeworfen.

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 24.12.2019, 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
Leider muss ich meinen vorigen Beitrag relativieren. Die genannte Kur wirkt dieses Mal leider nur kurzfristig. Zwei Haarwäschen später fühlen sich die Haare sehr viel rauer an. Allerdings mag auch die Tatsache, dass ich jetzt Garnier Wahre Schätze Kokoswasser statt Langhaarschatz als Spülung nehme, einen Einfluss haben. Aber das Zeug muss auch irgendwann mal alle werden.

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 29.12.2019, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
Bei der letzten Längenmessung dieses Jahrzehnts meinte meine Frau eben, die längsten vier Haare sind bei 89 cm. Bei mehreren weiteren Messungen bis dahin, wo ich noch eine nennenswerte Anzahl an Haaren zwischen den Fingern spürte, war ich immer zwischen 84 und 86 cm. Daher definiere ich meine aktuelle Haarlänge mit 85 cm, denn das passt auch sinnvoll in die Messreihe.

07.12.2008: 89 cm
08.02.2009: 89 cm
13.04.2009: 76 cm
02.07.2009: 78,5 cm
06.09.2009: 81 cm
15.12.2009: 84 cm
05.06.2011: 64 cm
11.10.2011: 70 cm
25.08.2013: 80 cm
14.01.2017: 78 cm
29.10.2017: 79 cm
07.01.2018: 81 cm
24.04.2018: 84 cm
19.11.2018: 84...86 cm (ausgefranst, vor Friseurbesuch)
21.11.2018: 72 cm (nach Friseurbesuch)
03.04.2019: 76 cm
15.08.2019: 81 cm
29.12.2019: 85 cm

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 09.02.2020, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
Meine Euphorie zum Jahreswechsel ist erstmal verflogen. Die Spitzen werden immer rauer. Meine Frau meint, es könnte die trockene Heizungsluft sein. Insofern sollte ich mich dann demnächst doch mal um einen Termin beim Friseur bemühen, allerdings erst im März in der Hoffnung, dass sich dann die Heizperiode langsam dem Ende neigt.

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 10.02.2020, 20:24 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 19:34
Beiträge: 7883
Wohnort: Berlin
Verwendest du weiterhin Spülung und saure Rinse? Kuren könnte auch helfen, davon hab ich bei dir nur sporadisch gelesen.

_________________
1aFii auf etwa 170 cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 13.02.2020, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
Hallo elen,
ja, ich verwende bei jeder Haarwäsche Spülung. Saure Rinse haben meine Haare aber lange nicht mehr bekommen. Bei Kuren hatte ich zuletzt den Eindruck, dass sie nur kurzfristig wirken. Beides könnte ich dennoch mal wieder verwenden.

Diese Woche fühlen sich die Haare wieder etwas besser an. Es könnte sein, dass sich die Spülung von Garnier - Wahre Schätze - Langhaarschatz wieder bemerkbar macht. Zuvor hatte ich erstmal Wahre Schätze - Kokoswasser aufgebraucht.
Dennoch stellt sich die Frage, wann ich den nächsten Spliss- und Spitzenschnitt machen lasse. Ich stehe jetzt wieder wenige cm vor der bisherigen maximal erreichten Länge und verspüre schon den Reiz, noch ein paar Monate zu warten in der Hoffnung, vielleicht doch eines Tages die 90 cm zu knacken. Aber es sieht nur noch begrenzt gut aus und fühlt sich nur noch begrenzt gut an...

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 16.02.2020, 12:43 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 19:34
Beiträge: 7883
Wohnort: Berlin
Tja, das ist das forentypische Henne-Ei-Problem :D
Zumindest fürs Aussehen können wir vielleicht weiterhelfen, wenn du aktuelle Fotos von den Spitzen zeigst.

_________________
1aFii auf etwa 170 cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 00:35
Beiträge: 2084
Wohnort: Magdeburg
So, dann guck(t) mal, ob was zu erkennen ist:

https://www.bilder-hochladen.net/i/m6y3-1-1f5e.jpg

Vorige Woche wollte ich ja das angestrebte Berlin-Treffen nutzen, um mir Rat zu holen, aber das hat ja leider nicht geklappt. Falls man nichts erkennen kann, könnten wir ja einen neuen Versuch starten.

_________________
2a C ii, Zopfumfang knapp 7 cm
29.12.2019: ca. 85 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Albis
BeitragVerfasst: 18.02.2020, 13:06 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 19:34
Beiträge: 7883
Wohnort: Berlin
Naja, halbwegs :D Sehen für mich jetzt nicht so desaströs aus, dass man schneiden muss. Ich empfinde die Quaste als "normal", die Spitzen sind eben Haarspitzen, die auf unterschiedlicher Länge rausstietzen. Aber die Struktur kommt in der Welle noch gut durch und ich sehe keine Verästelungen oder Spliss. Ich mutmaße also, dass du durchaus mit Kuren und vielleicht mal einem Spitzenbalsam an der Optik noch ein bisschen feilen kannst, die Haptik kommt dann vielleicht von selbst mit.
An der Fülle lässt sich natürlich nichts drehen, aber ich bin ja eh Team Fairytails. (Und Team Dutt, was meiner Meinung nach die Spitzen am besten schont, aber das liegt dir ja nicht ^^; )
An der Schlafroutine hättest du eventuell noch ein paar Stellschrauben: Kissenbezug aus glattem Stoff (oder Satintuch drüber pinnen), Keulenzopf oder Englänger machen (wenn du keinen ruhigen Schlaf hast - ich werfe nach der Puma-Methode einfach offen alles übers Kopfende), Zopfschoner oder Seidentuch ums Zopfende.
Tldr: Ich bin für dranlassen ^^

_________________
1aFii auf etwa 170 cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 270 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FelisTraumhaar, Makaroni


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de