Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 18.05.2024, 17:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nekos haariges Tagebuch
BeitragVerfasst: 15.04.2007, 11:55 
Offline

Registriert: 19.03.2007, 17:46
Beiträge: 165
Anmerkung: Die ersten drei Einträge in diesem Tagebuch stammen noch aus dem Jahr 2007. Damals war ich ungefähr 15 Jahre alt. Ich habe zwar in der Zwischenzeit eine längere Pause gemacht, möchte die alten Beiträge trotzdem mal stehen lassen. War schliesslich auch ich:)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Originalpost von 2007:

So, endlich eröffne ich wieder ein Tagebuch. Meine Stufen habe ich jetzt rausgeschnitten, sie sind im Moment zwischen Schultern und BH-Verschluss und um einiges dichter als vorhin. Im Moment versuche ich gerade wieder mit dem Waschrythmus auf zwei Tage zu kommen, ich musste mal auf ein anderes Shampoo ausweichen und da haben sie jeden Tag gefettet. Ich wollte sie sofort wieder auf zwei Tage bringen und da ist das XXL-Haarforum zugegangen und eine ganze Reihe von Ereignissen ist gefolgt; ich hatte keine Kraft mehr, um weiterzumachen. Inzwischen habe ich mich gefangen und jetzt probiere ich es nochmal. Was mich sehr freut ist, das sie sogar ohne Wildsau nicht so richtig fettig aussahen, normalerweise waren sie dann jeweils richtig strähnig, ich hatte immer das Gefühl, man sähe es mir an, das die Haare fettig sind.

Hier ein Steckbrief, den ich gelegentlich aktualisieren werde:

Haarlänge: zwischen Schultern und BH-Verschluss
Haarfarbe: Dunkelbraun, fast schwarz
Struktur, Dichte (hab den Fachausdruck vergessen :oops: ): 2amii
Shampoo: Neem & Rhassoul Balance Schampoo von Farfalla (Test)
Handwerkszeug: Haargummis, Holzkamm, Wildsau
Pflegeprodukte: Milch, Jojobaöl
Waschrythmus: jeden zweiten Tag
Ziel: mindestens Hüftlange, gesunde Haare


Zuletzt geändert von Neko am 02.01.2020, 03:49, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2007, 14:02 
Offline

Registriert: 19.03.2007, 17:46
Beiträge: 165
So ich habe jetzt das Haarschampoo gewechselt, weil das Wildrosenschampoo öfters nicht da war. Ich probiere jetzt mal das Neem & Rhassoul Balance von Farfalla. Es soll bei fettigem Haar und Schuppen helfen, mal sehen, wies rauskommt :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2007, 21:02 
Offline

Registriert: 19.03.2007, 17:46
Beiträge: 165
Ich habe es beinahe geschafft, den Waschrythmuss wieder auf zwei Tage zu bringen :fruechte: !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nekos haariges Tagebuch
BeitragVerfasst: 02.01.2020, 04:11 
Offline

Registriert: 19.03.2007, 17:46
Beiträge: 165
Stand Anfang 2020:

Wie gesagt, seit dem letzten Post und seit diesem Post sind mehrere Jahre vergangen. Haaremässig hatte ich die Haare lange Zeit auf Schulterlänge (oder knapp darüber), und das aus mehreren Gründen:

- Ich bekam innerhalb der Familie Rückmeldungen, dass die Haare zu dünn seien
- Zu dieser Zeit fing die Kampfscheidung meiner Eltern an, dementsprechend hatte ich viel anderes im Kopf
- Eine Frisörin hat mir ebenfalls geraten, die Haare maximal auf Schulterlänge zu haben, da sie zu dünn seien (ZU 5.5 cm).

Irgendwann habe ich mir wieder überlegt, sie wachsen zu lassen, und bekam in einem anderen Forum denn Rat, es einfach zu versuchen, denn wenn es doof aussähe, könnte ich es immer noch abschneiden. Womit diese Person absolut Recht hat.

Inzwischen bin ich knapp auf BSL (ausser vielleicht gerade kurz nach der Haarwäsche) und möchte mal schauen, wie lange ich sie wachsen lassen kann. Hüftlange Haare wären schon toll.

Die WBB habe ich inzwischen weggepackt, ich habe immer noch meinen Holzkamm und eine grobe Holzbürste, damit komme ich ganz gut zurecht.

Das Problem mit den schnell fettenden Haaren hat sich inzwischen auch gelöst, ich wasche inzwischen nur noch jeden dritten Tag anstatt jedem oder jedem zweiten. Wahrscheinlich hat mir da das Ende der Pubertät ebenfalls geholfen. Ich wasche aktuell mit Sante Henna Volumen Shampoo, das ist aktuell für mein Haar am besten. Vorher habe ich lange mit verschiedenen Schampoobars von Lush gewaschen, aber keiner wirkt so gut wie das Sante Shampoo.

Im Moment brauche ich noch den Conditioner "American Cream" von Lush auf, ich probiere nachher mal CW(C) mit dem. Ich bin mit dem Conditioner nicht so zufrieden, er ist irgendwie zu schwer für meine Haare (hab ihn mal geschenkt bekommen). Das zweite C wird eventuell das Rose Leave-in von Urtekram, mal schauen, wie die Haare morgen aussehen. Ebenfalls am aufbrauchen bin ich den Spitzenbalsam von Lush, obwohl ich den sehr selten benutze, es wird also noch ein Weilchen dauern, bis ich den fertig habe.

Witzigerweise brauchten meine Haare während dem Sommer und während dem (warmen) Herbst fast gar keine zusätzliche Pflege, aktuell fliegen sie recht stark. Darum bin ich auch wieder mehr am Sachen ausprobieren:)

Der Haartyp ist immer noch 2a(evtl. 2b) ii (ZU ca. 5.5 cm). Aktuell bin ich mir aber nicht sicher, ob ich M oder F Haare habe, vgl. Diskussion im Fia-Thread. Im Endeffekt finde ich den Haartyp aber zweitrangig, ich muss es so pflegen, dass es für meine Haare passt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de