Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 03.07.2022, 01:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 392 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 27  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.07.2014, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2014, 23:23
Beiträge: 500
Wohnort: City of the mooing ships
Zum Ph-Wert habe ich dank der Notfallecke diesen Faden wiedergefunden:

viewtopic.php?f=5&t=14515

Da die KH laut Tanita einen Ph-Wert von ca. 5 hat, ist eine Rinse mit diesem
Wert wohl am schonendsten fürs Haar. Auch für selbstgemixte Shampoos wird
immer wieder geraten, den Ph-Wert auf 5 bis 5,5 einzustellen.

Ganz verrückt finde ich die Dosierung für Zitronensäuregranulat (im Faden auf
Seite 3): 1,9213 mg auf 1 Liter :shock:

Noch etwas Interessantes zum Ph-Wert:
Um den Ph-Wert von 5 auf den Wert 4 zu verändern, bedarf es der 10-fachen Menge
Säure. Das macht die Spannbreite fürs beste Rinsen-Ergebnis leider nicht
gerade klein.

_________________
1 a/b F i (ZU 4,5) SSS 1,0 cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2014, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Hallo zusammen!

vielen Dank Schneegans für den Hinweis auf den Thread. Ich habe ihn mal durchgelesen. Da es für mich nicht praktikabel ist den PH-Wert zu messen, werde ich es wohl weiterhin ungefähr nur machen können mit dem Rinsen wenn ich es denn mal mache. Aber ich finde es auch interessant, wenn man mal eine PH-Wert-Angabe bei Spülungen oder ähnlichen Produkten hat wie z. B. bei Sanoll oder Khadi, kann man es im Hinterkopf haben.

Es war ja Festivalwochenende! Also viel Sonne und haarverwirrung :-) Gestern wurde mir gesagt das mein Mittelscheitel rot sei, ich hatte es gar nicht bemerkt bzgl. Brennen oder so war nix. Eigentlich gehe ich gar nicht mehr ohne Kappe auf solche Veranstaltungen wo ich viel in der Sonne draußen sein könnte, ein Sonnenbrand auf der KH hat mir gereicht vor ein paar Jahren, aber ich hatte dieses Wochenende so gar nicht das Gefühl von Überhitzung und die Kappe nur ganz kurz aufgesetzt. Ich werde eh schnell rot und überhitzt, da werde ich schonmal öfter angesprochen ob es mir noch gut geht :-) da ist dann meist auch noch alles ok, aber halt helle Haut und Haare, da ist das wohl so.

Gestern dann in der Nacht vor dem Schlafen etwas TLC-Haaröl in die Haare, nicht triefend, aber etwas fettig waren sie danach. Vor dem Festival hatte ich natürlich auch ein bißchen geölt und zwischen durch die Spitzen natürlich auch.

Heute morgen dann mit der Macadamianuss-Babassou-Seife gewaschen, ich dachte ich möchte den Haaren was gutes tun, sie waren in der vergangenen Woche etwas trocken, nach dem Wochenende dachte ich ein bißchen mehr Pflege tut gut und einen pflegenden Effekt hat sie ja scheinbar bei mir.

Vor dem Waschen hatte ich mit einem groben und dann einem feinen Holzkamm von Lebaolong (Buchsbaumholz) entwirrt mit viel zeit lassen.

Die KH war ist momentan auch schon vor der Wäsche etwas sensibel, empfindlich, etwas trocken fühlt sie sich auch an. Das Ergebnis nach der Wäsche ist ganz gut, die Haare sind weich und gepflegt, etwas borstig fühlen sich die Spitzen an, aber ich habe auch noch nichts rein gemacht.

Ich weiß nicht ob sie momentan etwas mehr brechen oder ausgehen, es fällt mir nur eben auf weil es in letzter Zeit kaum welche beim Kämmen und Waschen waren, es ist keinesfalls besorgniserregend, aber fällt wie geschrieben auf und ich beobachte mal weiter. Und natürlich wird weiter kräftig gepflegt und sich gekümmert!

Eine Rinse hatte ich jetzt nicht gemacht, bei der nächsten Wäsche werd ich aber die KH mal wieder ölen denke ich.

Euch einen angenehmen Start in die Woche!

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2014, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Hallo allerseits!

Ich habe meinen gesamten Schopf gestern Abend noch mit einem Hauch Öl behandelt, jetzt ist das harte Stoppelige Kurzhaar am Ansatz etwas weniger hart :-)

Zwar sind sie jetzt nicht fluffig, aber gepflegt und glatt. Vielleicht muss ich dann schneller wieder waschen, aber so lange es ein 3-4-Tages-Rhythmus jetzt wäre, wäre das ok für mich. Ich wollte ja eh öfter mal wegstecken oder zusammenbinden.

Ich wollte ja bei der nächsten ASD-Bestellung mal ein anderes Öl mitbestellen, aber ich bin gespannt wenn ich das Nourishing nachkaufe, ob es ohne Distelöl besser ist.

Es pflegt ja wirklich gut und es zieht auch gut ein wenn man mal etwas zuviel hat, aber ich muss schon öfter mal nachölen und ich bin mir manchmal nicht sicher, ob es nicht auch ein klein wenig doch austrocknet? Ich habe den Eindruck nicht oft, aber spannend ist es.

Im Zweifel ist mir lieber öfter nachzuölen als schwere stränige Haare von einem zu reichhaltigen Öl zu haben, deshalb wäre das kein Minuspunkt für mich, weil es vielleicht nicht austrocknet, sondern einfach etwas zu leicht ist im Sommer?

Naja, jetzt hat es seinen Dienst getan und ich mag das Öl wirklich sehr, vom holzigen etherischen Geruch her und auch von der Wirkung!

Euch einen schönen sonnigen Tag!

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2014, 23:02 
Offline

Registriert: 30.05.2012, 13:25
Beiträge: 1260
Wohnort: bei Gießen
Du warst nicht zufällig auf dem Ragnarock oder? Weil ich nämlich bis vor kurzem auch hinfahren wollte, hatte dann nur keine Zeit...
Marburg ist ja wirklich nicht weit, wie du schon sagst, deshalb bin ich auch ab und an mal da.
Distelöl hab ich noch nie probiert, das klingt auc mal interessant. Vielleicht liegt es ja auch an was anderem, dass wenn deine Haare etwas trocken sind, Nachwirkungen vom Festival oder so?

_________________
1b/cMii, 86cm SSS, Bauchnabel, dunkelaschblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.07.2014, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Ja, auf dem Ragnarock war ich.

Pures Distelöl habe ich auch noch nicht probiert, es ist halt in dem TLC-Haaröl drinnen ich glaube an dritter Stelle. Ich habe nur hier bzgl. dieses Öls gelesen, dass es einige nicht so mögen weil es austrocknend sei, aber auch das es einigen im Haar gefällt, deshalb der Gedanke. Ich habe mich mal bei Behawe bzgl. Mischen eines Haaröls beraten lassen und da erwähnt, dass ich dieses Haaröl gut vertrage und die Incis aufgezählt, da wurde mir geraten, dass ich wenn ich dem Haar in erster Linie Fett zukommen lassen wolle, Distelöl nicht rein tun sollte. Aber da das TLC-Öl auch oft gut pflegt und nicht austrocknet, muss es auch nicht daran liegen.

Die Trockenheit ist damit jetzt gut weggegangen, habe gestern nochmal nachgeölt und heute dann Pferdeschwanz gemacht, die Längen sind doch jetzt etwas strähnig, habe etwas viel erwischt. Vielleicht lege ich gleich nochmal nach und öle auch die KH mit, mache eine Ölkur über Nacht und wasche morgen früh dann.

Ich öle aber nur den Ansatz bzw. streiche was an den Händen ist in die Längen bzw. kämme gut durch nach dem Ölen, ich finde an sich das Öl auswaschen aus den Längen mit Seife immer recht mühsam und habe ja auch den Eindruck, dass es entweder nicht gut raus geht, oder nichts von der Pflege übrig ist nach dem Waschen. Deshalb hatte ich schon gedacht Ölkuren bringen mir nicht so viel, aber wenn die Haare trocken sind, versuche ich es jetzt doch immer mal mit wenig Öl in den Längen, vielleicht geht das ja besser und ich muss die Menge einfach noch etwas austarieren. Ansatz Ölen klappt aber ganz gut und das kriege ich auch gut rausgewaschen.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Zuletzt geändert von Painthriller am 30.07.2014, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.07.2014, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
So, eingeölt, die ganzen Haare sind doch jetzt recht ölig, waren ja vorher schon etwas strähnig in den Längen vom Ölen und jetzt habe ich doch auch die Längen etwas mitgeölt, es trieft aber nicht, sondern ist eben nur gut eingefettet.

Ich hatte bei vorigen Ölkuren schon immer reichlich Öl reingetan, ich versuch mich da mal etwas zurückzuhalten mengenmäßig und schau mal, wie das mit dem Auswaschen dann so geht. Muss nur noch entscheiden welche seife.

Die Macadamianuss-Babassou hatte ich ja erst, das wäre halt eine mit 8 Üf, davon ausgehend das höhere Üf gut für Öl auswaschen ist hätte ich mit 8 Üf nur noch die my Angel von Pflegeseifen und die habe ich noch nicht ohne irgendwas getestet, wäre halt spannend. Aber nachher ist schwer zu sagen wenn es nicht gut geht was Schuld ist, die Ölkur oder die Seife.

Angewaschen sind von lady V Cognac & Ei, Allez oh Vera und von steffi die Sandelholz. Die müssten alle so bei 4-5 Üf liegen.

Es dürfte noch eine neue angewaschen werden, 4 habe ich eigentlich immer in Benutzung, manchmal sogar 5. Wenn ich nicht nach der Üf gehe und es auch eine niedrige sein darf, würde ich zur Sandelholz tendieren, die ging ganz gut, hatte zwar tendenziell auch etwas ausgetrocknet und das letzte Mal Rückstände hinterlassen, aber insgesamt war ich bei einigen Wäschen zufrieden mit ihr. .

Also vermutlich wird sie es werden, nicht zu viele Experimente auf einmal.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2014, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Hallo!

Ich fand den Handtuchturban über dem Kopf heute Nacht etwas unbequem, aber das ging auch rum und heute Morgen mit Steffis Sandelholz ausgewaschen, Steckbrief gibt es hier:

viewtopic.php?p=2206864#p2206864

Dann eine Regendusche :d und dann trocken gekämmt.

Sie sind glatt, unfrizzig und weich. Man merkt aber schon, dass etwas Öl zurückgeblieben ist, fühlt sich eben ölgepflegt an. Direkt Rückstände kann ich nun nicht feststellen. Kämmbarkeit war ok, an ein paar kleinen Stellen ein bißchen widerständig, aber wirklich minimal.

Ich hatte das TLC-Öl wenn ich damit eine Ölkur gemacht habe immer recht gut ausgewaschen bekommen, ich wusste also, dass es im Gegensatz zu anderen Ölen schon gut rausgeht. Also scheinbar auch mit niedriger Üf von 4, je nach dem wie niedrig man das eben so einordnet :-)

Ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden, aber habe schon den Eindruck bestätigt, dass es als Leave in bzw. Kopfhautöl gut ist und auch effektiver was die Kämmbarkeit betrifft als LI, das hatte ich bei diversen Versuchen mit Ölkuren und diesem Öl schon gedacht.

Die KH ist jedenfalls ruhig.

Die Spitzen fühlen sich ein klein wenig störrisch an und knirschen auch etwas, da hatte ich zwar auch nochmal etwas Öl beim Kuren nachgelegt, auch mehr als in die Längen, mal sehen wie es mit dem Nachfetten ist und ob und wann ich die Spitzen nachölen muss.

Insgesamt also ok.

Vielleicht traue ich mich das nächste Mal beim Waschen mal an eine Rinse mit ein paar Tropfen Öl, je nach dem was ich danach vor habe könnte es auch die übernächste Wäsche werden :-) Hab doch etwas Sorge das es zuviel strähnig klätschig wird. Schaumerma.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2014, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
So, und schon die Spitzen nachgeölt, die waren jetzt doch etwas trocken, ansonsten alles super!

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2014, 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Guten Morgen!

In den letzten Tagen habe ich die Haare öfter mal vor allem in den Längen geölt wegen etwas trocken, da waren sie dann etwas platter, aber gut gepflegt. Ich musste aber auch nicht zu wichtigen Terminen oder so, da ging das gut.

Gestern Abend dann nochmal eine Kopfhautölung, Ansatz etwas fettig dadurch.

Heute Morgen dann mit Cognac & Ei von Lady V ausgewaschen, habe noch ein Stückchen. Steckbrief ist hier:

viewtopic.php?p=2206816#p2206816

Ich will sie natürlich noch aufbrauchen, sie hat gut gepflegt, nur etwas schnell nachgefettet, aber sie hat Avocado an erster Stelle und ich wollte die an erster Stelle Öle abwechseln.

Sie hat sich eher schwer aufschäumen lassen dieses Mal, mit viel Wasser ging es gut irgendwann :-) eher cremiger Schaum eben.

Ich habe auch mal eine Vitamin C Rinse gemacht, 2 Meßlöffelchen auf einen Liter warmes Wasser. Dieses Mal habe ich die Seife nicht mit Rinse ausgespült, sondern ganz normal nach dem Ausspülen die Rinse drüber.

Nass fühlt sich erstmal alles ok an.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2014, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Leicht feucht lassen sich die Haare gut kämmen, sind weich, ohne Frizz und fühlen sich auch gepflegt an.

Alles Andere hätte mich auch ehrlich gesagt gewundert, die Cognac & Ei ist für mich schon recht pflegend und dazu das Öl vorher.

Die Spitzen wirkten ich denke auch durch die Rinse etwas trocken, also gleich Öl rein. Kopfhaut ruhig.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2014, 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Einen schönen Wochenstart Euch!

Die Haare wurden nach der Wäsche am samstag mit Cognac & ei und Vit. C rinse recht wie im Fragen zu Haarseife Thread geschrieben wurde "Puppenhaarig", danke für diesen Begriff, darauf wäre ich so nicht gekommen :d

Aber haargenau so fühlte es sich an. Ich hatte bei einem Messlöffel Vit. C Rinse auf 0,5 L. Wasser nicht so ein puppenhaariges Ergebnis, aber die Vit. C Rinse hat schon tendenziell bei den bisherigen Versuchen etwas ausgetrocknet, könnte also daran liegen. Ich würde sie aber an sich auch nochmal mit einer geringeren Menge probieren, also 1 messlöffelchen auf 1 L.

Jedenfalls habe ich dann nachgeölt, die Haare waren nach der Cognac- & Ei eh etwas schwerer, gestern waren sie dann nicht mehr wirklich offen tragbar. Im Zopf aber ok.

Heute habe ich mich aber dann so unwohl gefühlt, dass ich gewaschen habe. Die Wäsche dokumentiere ich erst, wenn ich die genauen Incis von der Seife habe, habe eine neue eingeweiht.

Es wurde die Lemongras von kellerwald Naturseifen, 3 Üf. Wenn ich mich richtig erinnere, hat sie Kokosöl an erster Stelle. So habe ich also jetzt im Gebrauch:

an erster Stelle: eine mit Macadamianussöl, eine mit Olivenöl, eine mit Kokosöl, Üf von 3 bis 8.

Avocadoöl ist in der Cognac & Ei, aber ich habe beschlossen, die letzten Reste der Lady V-Seifen von Hand zu verwaschen, mache ich eh immer mit nicht funktionierenden Haarseifen so :-) und sie so auszusortieren.

Sie sind eh nicht nachzukaufen und da muss ich mich mit denen auch nicht mehr auseinandersetzen, Lady V-Seifen haben eh insgesamt oft überpflegt bzw. klätschig gemacht.

Ich werde also noch eine mit Avocadoöl an erster Stelle dazu nehmen, wohl die my Angel, habe nur eine Probe da, aber zum Testen reicht das erstmal. Avocado machte mir bisher den Eindruck, dass ich Seifen mit viel Avocadoöl drinnen eh nicht zu oft benutzen kann, aber es waren eben auch meist Lady V Seifen, also wird das nochmal genauer getestet. Bei Steffi geht's meist damit, aber ich denke schon, es ist eher recht pflegend und mir für viele Wäschen hintereinander zu viel.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2014, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Ich habe die Incis mal versucht bei Kellerwald Naturseifen direkt zu erfragen, aber als ich die nette Dame am anderen Ende der Leitung hatte, hatte ich nichts zum schreiben und ich glaube sie hatte es auch etwas eilig, es war ein etwas chaotisches Telefonat und ich konnte mir die Incis nicht aufschreiben. jetzt habe ich sie aus dem Netz und weiß nicht, ob die Reihenfolge richtig ist und ob sie so stimmen. Der Steckbrief ist hier:

viewtopic.php?p=2295621#p2295621

Wenn die Incis stimmen hätte ich mich falsch erinnert und sie hätte Olivenöl an erster Stelle. Das könnte bedeuten, dass ich noch eine mit Kokosöl an erster Stelle dazu nehme zum Abwechseln.

An sich bin ich aber sehr zufrieden mit der Wäsche!

Die KH ist ruhig. Die haare sind fluffig, sauber und kämmbar, kein Klätsch in sicht. Keine Rinse, kein Prewash, nur das Öl als LI das doch aber in den Längen etwas reichlicher vorhanden war. Die Spitzen waren direkt nach der Wäsche etwas störrisch trocken wie immer gerade, ich habe mal nix reingemacht dieses Mal, hatte sie in den letzten Tagen doch sehr geölt und wollte mal pausieren und keine platten Haare haben :-)

Mal sehen wie sich das entwickelt, fühlt sich aber momentan einfach gut an.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.08.2014, 07:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2014, 19:24
Beiträge: 1761
Wohnort: nahe am Berg
Haartyp: lockig
Guten Morgen Painthriller!

So eine saubere Dokumentation, da kann ich mir sicher so einige Empfehlungen rauspicken! Oder die Gegenprobe machen. :mrgreen:
Auf jeden Fall ein großes Lob an dich, ich verfolge deine Einträge gerne. :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.08.2014, 09:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Guten Morgen Nickless!

Na, so liebe Worte am Morgen, vielen lieben Dank! da kann's ja nur gut am Tag weiter gehen :-) Freut mich, dass du gerne mit liest.

Deshalb mach ich das ja auch, um vielleicht einen größeren Überblick über das was geht und was nicht zu bekommen. ich kann mir zwar wirklich gut viel merken und hatte sicher auch einen guten Überblick über die Seifenincis, aber so ist es doch nochmal was Anderes. Aufschreiben macht einfach doch noch mehr bewusst und man kann anders drauf achten.

Die Haare sind heute etwas labberiger als gestern, nicht wirklich strähnig, vielleicht so als hätte ich Condi benutzt. Öl hab ich immer noch nicht drinnen, das Störrische ging noch weg.

Spannend, dass sie so direkt nach der Wäsche eher störrisch in den Spitzen sind auch ohne Rinse und es dann besser wird, ich warte ja mit dem Ölen eh immer bis sie nur noch leicht feucht bis fast trocken sind, also scheinbar verändert sich da immer nochmal was.

Oder das vorher ölen hat doch tatsächlich was gebracht? tja, man weiß es nicht. Die Seife von Kellerwald ist jedenfalls soweit gut hab ich den Eindruck, auch wenn sie nur 3 Üf hat scheint sie gut genug für mein Haar zu pflegen. Rückstände gab es jedenfalls auch keine, sehr fein.

Trotz dem muss ich glaube ich die seife, die Kokosöl an erster Stelle hat demnächst mal einweihen :-) sie riecht original nach After Eight, lecker!

Sie liegt schon 2 monate hier und eigentlich hätte ich am liebsten gleich reingebissen - äh natürlich meine ich losgeseift :-) Aber ich habe mich zurückgehalten weil noch so viele Seifen zum Testen angebrochen rumlagen, da begrenze ich mich auch aus Platzmangel im Bad auch gezwungenermaßen etwas.

Euch allen einen schönen Tag!

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.08.2014, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1969
Wohnort: im Taunus
Hallo zusammen,

heute waren die haare dann doch etwas puppenhaarig :-) trocken, so wie als hätte ich zuviel Säure benutzt.

Entweder sind das noch die Nachwirkungen von der vorletzten Wäsche, oder in der Kellerwaldseife ist vielleicht doch Zitronensäure, das Gefühl kenne ich halt wenn Zitronensäure in der Seife ist oder ich zuviel Säure genommen habe, bzw. zuviel Zitrone. Bei Essig kommt das nicht.

In den Incis steht keine Zitronensäure drinnen, nur Äth. Öle, hm. Man weiß es nicht.

Jedenfalls habe ich den ganzen Kopf leicht geölt, es ist schon leicht gefettet, man könnte aber damit noch raus gehen gerade noch so bzw. vielleicht mit Zopf.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 392 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Besina


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de