Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 03.02.2023, 15:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 311 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 21  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.10.2014, 04:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
Hallo miteinander!

Keine Ahnung, wie lange ich das durchhalte, aber ich will es zumindest noch mal versucht haben. Wer weiß, was mit der richtigen Pflege möglich ist?

Ich habe echte Problemhaare: fein und auch noch dünn nach HA, schnell fettend am Ansatz, trocken in den Spitzen, Locken die sich kaum mehr trauen, ziemlich ruiniert nach jahrelanger falscher Pflege. Vor dem LHN wusste ich ja noch nicht einmal, dass ich empfindliche Haare habe, die jede falsche Behandlung übel nehmen.


Haariges ...

Damit ihr wisst, wovon ich spreche, kommt hier ein nostalgischer Rückblick:

links: so war's mal, da will ich wieder hin - Mitte: der Tiefpunkt vor 1 Jahr - rechts: heute, aktuell, nach 5 Monaten LHN

Bild

und hier die gesamte Zeitreise:

Versteckt:Spoiler anzeigen
als Kind: feine, weiche Haarlis, glatt & meist zum 70er-üblichen Rundschnitt gefönt

Bild

als Jugendliche: plötzlich kommen Locken ins wellige Haar

als 20er: meine beste Haarzeit - weiche, gesunde Löcklis! Habe damals auf alles mögliche, aber nie auf meine Haare geachtet. Einfach nur täglich mit irgend einem Shampoo gewaschen, selbst getrimmt, keine Chemie, ab und an eine Henna-Kur und vieeel Bier in den Magen.
Mir und meinen Haaren hat's gut getan 8)

Bild

als 30er: nach Studiumsende dachte ich, es muss seriöser werden, also ab mit den wuschigen Löcklis und her mit dem gepflegten Kurzhaarschnitt, passend fürs Business

Bild

als 40er: mit Mitte 40 wollte ich noch mal was anderes, nochmal zurück zu den Löcklis von früher, aber es klappte nicht mehr; sobald sie länger wurden, wurd's fisselig, also fing das Elend an: die Kopfkatastrophe links :shock: ist das Resultat aus Chemiefarbe + blonden Strähnchen + Föhnen + Glätten + vermutlich erblich bedingtem HA – da war praktisch kein gesundes Haar mehr übrig (vor 1 Jahr), daher mein Lieblingshaar“schmuck“ rechts, Hauptsache zugemützt oder vertuchknüddelt …

Bild

So bin ich beim LHN gelandet und befasse mich zum ersten Mal in meinem Leben wirklich mit meinen Haaren.

Aktuell: links der Filz-Zustand zu Beginn des LHN im Mai 2014, rechts nach verzweifeltem Rückschnitt im Juni 2014 mit ersten Resultaten nach Khadi-Henna, vielen Öl-Experimenten und vor allem: Seife!!
Und mittendrin natürlich Fellpuschel Lou - immer dicht dabei, wenn was los ist und Fotos gemacht werden, die hat mal Haaaare, ohne sich darum zu kümmern …

Bild


Meine Ziele jetzt:
    - Locken definieren
    - Seifen testen
    - Optimale Pflegeroutine finden
    - Ursachen des HA finden und angehen
    - Achja, und dann ist da auch noch der Wirbel am Hinterkopf, der nach jedem Mal drauf schlafen aufspringt

Was ich zurzeit ausprobiere ...
    - Seifenwäsche (besser als jedes Shampoo, aber noch nicht optimal)
    - PHF - Henna war früher schon eine tolle Kur, nur zu rot. Noch besser ist Khadi PHF, macht sich gut mit einer Mischung aus Haselnuss und Dunkelbraun
    - Öle, oje ... Irgendwie scheint keines meinen Haaren wirklich zu gefallen
    - Rinsen - Apfelessig muffelt, Zitrone ist ok, Limette riecht gut, wirkt aber wie Haarfestiger
    - Proteine in der Rinse - bin mir gar nicht sicher, ob ich sie wirklich brauche - beim Wet-Assessment Test reißen meine Haare sofort ab (mache trotzdem ein paar Tropfen in die Rinse)
    - Regaine 2x täglich (nach knapp 5 Monaten bin ich mir über den Erfolg noch unschlüssig)
    - NEMs - Biotin, MSM (das allerdings weniger für die Haare), seit 15.01. Schüsslersalze Nr. 1, 5 und 11 (gegen HA)
    - SD-Unterfunktion: der Radiologe hat mir trotz manifester Unterfunktion nur Jod verschrieben, da bin ich noch dran ...
    - inzwischen schlafe ich sogar auf sogar Seidenkopfkissen, um die empfindlichen Haarlis zu schonen

Also, wie gesagt, ich weiß nicht, wie lange ich durchhalte, weil mich mein Kopfzustand oft zum Verzweifeln bringt, aber ich habe mir ein Jahr Zeit vorgenommen.
Gut ist, dass ich als Freiberuflerin von zu Hause aus arbeiten kann, also kann jedes Haarexperiment unter Tüchern, Kappen und sonstigem versteckt werden, sieht ja keiner. Nur für die Kundentermine ab und an muss dann der alltagstaugliche Business-Look möglich sein.

Um den Überblick über alle Experimente zu behalten, will ich das hier dokumentieren. Und wenn sich dabei liebe Leute einfinden, die mich begleiten, ihre Erfahrungen teilen, oder einfach nur mitlesen wollen, dann freu ich mich. Chili-Chips und Salzbrezeln, Kaffee und auf Wunsch auch Rotwein stehen bereit. Eine Käsestulle könnte ich auch noch anbieten. :wink:

Liebe Grüße,
Ka

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Zuletzt geändert von Frau Fluse am 27.01.2015, 23:30, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.10.2014, 04:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
Habe heute zum ersten mal Oil-Rinsing + Ploppen probiert, Desaster ... zu viel des Guten ...

Obwohl ich ja inzwischen auf Seifenwäsche bin, habe ich laut Anleitung einen Conditioner genommen, Alverde Hibiskus, war schon bei den ersten Versuchen nicht so dolle ... also mal sehen ...

CO-Wäsche mit Alverde
ca. 2El Olivenöl in heißem Wasser vermixt, gut in die Haare einmassiert
mit heißem Wasser ausgespült
Nochmal mit Condi einmassiert,
Erst durchgewalkt, dann kalt ausgespült
nur mit Fingern entwirrt,
ins T-Shirt geploppt
nach ca. 30 Min. Turban geöffnet.

Ölkopf. :shock: Wie gut, dass ich heute nichts mehr vorhabe.
Aber herrlich fettige Löcklis.

Habe dann gleich noch mal mit der 2% Henna-Seife nachgewaschen, wieder geploppt und jetzt sieht es richtig gut aus: glänzende schöne Locken.
Nur der Wirbel am Hinterkopf ist aufgesprungen, und will sich auch nicht wegkämmen lassen. Schade, sonst wär die Prozedur echt lohnenswert gewesen.

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2013, 22:08
Beiträge: 1101
Wohnort: Freiburg
Ich husche mal schnell hier rein. Ein neues Projekt... neugierig umschau... :-)

_________________
2a F i-ii (5,9)

BSL-------->Midback-------->Taille (1.Ziel erreicht)-------->Stufen raus-------->Hüfte-------->Steiß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
oh wie schön, erster Besuch :D - herzlich willkommen, Daxxi!

Seifiges ...

Da die ersten Versuche mit NK-Shampoos + Condi auf den noch mit Silikon verbappten Haaren sehr ernüchternd waren, bin ich schnell auf Seife umgestiegen.
Alle bisherigen Seifen waren besser! Haare griffiger, lockiger, glänzender.

Legende:
    - Gut
    - Geht so, wird ggf. nochmal ausprobiert
    - Nichts für mich
    - in Wartesschleife

Seifen mit geringer Überfettung (2-4%)
    - Savion Haarseife Henna (1,5%)
    (Kokosöl, Wasser, Rizinusöl, Olivenöl, Natriumhydroxid (=Lauge zur Verseifung der Öle), Weizenkeimöl, Sheabutter, Henna, grüner Tee, natürliche ätherische Öle; weitere Zutaten zur Rückfettung: Weizenkeimöl)

    - Savion Haarseife Hairpower Brennessel (2%)
    - Welland Schöner Schein mit Rosmarin (4%) (beim 1. Versuch so lala, später besser)
    - Savion Melisse (1,5%)
    (Kokosöl, Rizinusöl, Olivenöl, Palmöl, Weizenkeimöl, Sheabutter, natürliches ätherisches Öl; weitere Zutaten zur Rückfettung: Weizenkeimöl)
    - Savion Citrus (1,5%)
    (Kokosöl, Rizinusöl, Olivenöl, Palmöl, Weizenkeimöl, Sheabutter, natürliche ätherische Öle; weitere Zutaten zur Rückfettung: Weizenkeimöl, Sheabutter)

    - Steffis Hexenküche: Lavendel (4%) - mit Avocadoöl + Mangobutter, gut für trockenes + normales, schuppendes Haar und gereizter, entzündeter Kopfhaut

Seifen mit mittlerer Überfettung (5-10%)
    - Welland Schwarze Blume/Vanilleschaf
    (Verseiftes Meißner Rapsöl, Kokosöl, Schafmilch, Kakaobutter, Mischung äth. Öl und Duftöl (allergenfrei), Gelbes Bienenwachs, Glycerin, Bourbonvanille; Citral, Limonene, Geraniol)

    - Welland Pippilotta
    (Meißner Rapsöl, Kokosöl, Schafmilch, Lanolin, Gelbes Bienenwachs, Mischung äth. Öle, Glycerin, Thymian; Limonene, Linalool, Citral)

    - Steffis Hexenküche: SheaSchäfchen (8%)
    (BIO-Kokosöl, Bio-Schafmilch, BIO-Olivenöl, Sonnenblumenöl, unraffinierte BIO-Sheabutter)

    - Minäs Bier-Haarseife (8%)
    (Olivenöl, Kokosöl, Rapsöl, Kakaobutter, Sesamöl, Rizinusöl, Lauge mit eingekochtem Bier angerührt. ÄÖs Rosmarin und Lavendel)

    - Welland Butterbirne
    (Verseiftes Kokosöl, Avocadoöl, Schafmilch, Sheabutter, Meißner Rapsöl, Avocado, Mischung äth. Öle, Gelbes Bienenwachs, Glycerin; Geraniol, Limonene, Linalool, Citral)

    - Steffis Hexenküche: Kräuterhexe (6%) - keine gute Lockenbildung, Zinnkraut soll gegen HA helfen
    - Tuula Birke Bio Shampoo (5%)
    (Kokosöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl, Sesamöl, Avocadoöl, Rizinusöl, Birkenextrakt, Grüne Tonerde, perfume (Mischung naturreiner ätherischer Öle)

    - Steffis Hexenküche: Sandelholz (5%) - für dünnes, feines Haar, Schüsslersalze fördern Haarwachstum
    - Steffis Hexenküche: Vierlingsherzen 1 plus 1 (Bachblütenseife "Reines Gewissen", Rosi, CocoBee, Rosmarin-Lavendel mit Kokosmilch plus Walnuss)

Richtig fette Seifen (>10%)
    - CV BBC (18%) (optisch super, schlechte Kämmbarkeit ohne Prewash)
    (Organic Coconut Oil; Organic Unrefined Cocoa Butter; Organic Virgin Shea Butter; Organic Sunflower Oil; Organic Babassu Oil; Water; Organic Coconut Milk; Organic Mango Butter; Sodium Hydroxide*; Organic Castor Oil; Organic Rosemary Oil Extract (a natural antioxidant)

    - Forenmitglied: Olive-/Arganölseife (11%) (gut als Pflegeseife zwischendurch, ansonsten zu reichhaltig)
    (Olivenöl, Arganöl)

Selbst gesiedete Seifen

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Zuletzt geändert von Frau Fluse am 31.01.2015, 20:25, insgesamt 9-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
Öliges & Pflegendes ...

Mit den Ölen und der weiteren Pflege wird es schon etwas schwieriger ...

Irgendwie scheinen meine Haare Öl nicht gerne aufzunehmen, egal welches. Es liegt einfach wie ein schmieriger Film obenauf und die Haare fühlen sich trotzdem struppig und trocken an. Bin seit knapp 5 Monaten ohne Silikone, daran kann es also eigentlich nicht liegen.

Etwas besser wird es, wenn ich die Haare vorher richtig nass mache. Noch besser mit richtig warmem Wasser wie beim Oil-Rinsing, da habe ich aber die passende Dosierung noch nicht gefunden. Hier scheint die Ölsorte auch egal zu sein.

Öle bisher:
    - Sesamöl
    - Mandel-Argan
    - Macadamianuss
    - Kokos
    - Jojoba
    - Olivenöl
    - Khadi Amla Haaröl (Geruch = :würg:)

Rinsen:
    - eiskalte Rinse
    - Zitrone/Limette (ohne Ausspülen wirkt es allerdings wie Festiger)
    - mit 2 Tröpfchen Öl
    - mit 4-5 Tröpfchen Seiden-/Weizenprotein
    - Apfelessig (Geruch = :würg:)

Leave-Ins:
    - Wasser + Sesamöl + BWS
    - nur Aloe Vera Gel
    - Alannas Rosenwasser Leave-In + Aloe Vera (Stroh, wird aber weiter getestet)
    - Öl + BWS (liegt alles obenauf)

Kuren:
    - Khadi Henna !!
    - Majonaise aus 1 Eigelb + Condi (Alverde Hibiskus) + 5 Trp. Macadamianussöl
    - Oil-Rinsing (2 EL waren zu viel :ugly:)
    - reichlich Öl auf Haar und Kopfhaut, über Nacht eingewirkt (da wird NICHTS aufgesaugt)

Kämmen:
Ich entwirre die Haare, während sie richtig gut mit Seife eingeschäumt sind. Nach dem Waschen wird über Kopf vorsichtig mit grobzinkigem Holzkamm gekämmt (trocken gekämmt = Zuckerwatte), einmal geheadbangt und dann mit den Fingern etwas nacharrangiert, luftgetrocknet, fertig.
Ploppen will ich auch noch mal probieren!

Waschrhythmus:
    - alle 2-3 Tage (aber auch nur, wenn ich nicht raus muss)
    - wenn ich rausgehe, wird immer vorher gewaschen (bzw. für kurze Gänge die Kappe aufgesetzt)

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Zuletzt geändert von Frau Fluse am 27.01.2015, 23:34, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.10.2014, 01:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
Habe gestern einfach mal so zwischendrin eine Kur-Packung mit ner Art Majonaise gemacht: Eigelb + Condi + Paar Trpf. Macadamianussöl. 2-3 Stunden einwirken lassen und danach einfach zurück gekämmt, ohne mein übliches Lockenarrangement (ging danach ja eh nur ins Bett ;) )

Und siehe da: superweiche, absolut glatte Haare :D
Kein Gefussel und Gefrizze.

Die Frisur ist zwar nicht ausgehtauglich, aber ich kann zum ersten Mal genau sehen, wie gesund und glänzend die seit Mai, LHN-Beginn, nachgewachsenen Haare sind.

Und ich sehe jede Menge Neuwuchs !!!

Freu mich total, und es wirkt doch!! :yippee:

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.10.2014, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2013, 22:08
Beiträge: 1101
Wohnort: Freiburg
Klingt gut :-)

_________________
2a F i-ii (5,9)

BSL-------->Midback-------->Taille (1.Ziel erreicht)-------->Stufen raus-------->Hüfte-------->Steiß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2014, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1971
Wohnort: im Taunus
Gegenbesuch!

Na, hier bleib ich dann auch mal und bin gespannt auf deine Seifenexperimente.

Hast du es schon mal mit Cremes im Haar probiert?

z. B. Haircreams von heymountain?

Oder Gesichts-Hand-Körpercremes?

Anfangs hat Öl bei mir auch nicht so gut funktioniert, ich musste mit der Dosierung üben und trotz dem ich schon länger siliconfrei war, hat's lange nicht gut funktioniert.

jetzt nach langer Seifenwäsche scheint es besser zu gehen, aber aufpassen muss ich auch.

Vielleicht könntest du deinen Holzkamm mit etwas Öl einreiben und dann kämmen, geht vielleicht besser als mit den Händen verteilen.

Sonst hast du ja auch noch Spielraum im Öl testen, vielleicht gehen auch Ölmischungen besser bei dir als pure Öle, habe ich bei mir nämlich den Eindruck.

Verträgst du das Regaine?

Da fallen ja auch hab ich gelesen erstmal mehr Haare aus und der Erfolg stellt sich später ein. Aber wenn du noch mit der SD Schwierigkeiten hast, ist es ja auch etwas mehr das daran schuld sein könnte.

Also, viel Erfolg weiterhin!

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2014, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
:winke: Hi liebe Nachbarin, schön, dass du da bist :-D

Freu mich natürlich sehr über deinen Rat als Seifenexpertin !!

Cremes im Haar:
Bisher nur BWS, war anfangs nicht so dolle, lag aber vielleicht doch noch an Silikonresten. Habe es gestern nochmal versucht, scheint jetzt besser zu klappen.
Heymountain ist mir hier schon so oft begegnet, kommt vllt. irgendwann mal dran, wenn sich mein Badezimmerschrank wieder etwas geleert hat ;)

Öle:
Holzkamm mit etwas Öl einreiben und dann kämmen ist eine gute Idee, werde ich mal ausprobieren (tut ja auch dem Kamm gut)
Ölmischungen? Auf den Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen, aber warum nicht?

Regaine:
Komme bisher gut damit klar, also keine Probleme mit Kopfhaut oder so. Das tägliche Auftragen ist halt etwas lästig. Da ich aber zeitgleich so viele Maßnahmen gestartet habe, weiß ich leider nicht so genau, ob der zarte Neuwuchs tatsächlich darauf zurückzuführen ist. Doof, weil einen das Zeug ja zur Lebenslänglichkeit verurteilt ... Absetzen traue ich mich aber auch nicht so recht ...

Wegen der Schilddrüse möchte ich mich auch noch weiter kümmern. Mir kommt "nur" Jod recht merkwürdig vor, will demnächst mal zum Endokrinologen und eine große Analyse machen lassen.

Achjee, was tut man nicht alles ;)

LG

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2014, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1971
Wohnort: im Taunus
Na da haste ja noch viel zu tun :-)

Aber mit Begleitung macht's mehr Spass!

Vielen Dank für die Expertenbezeichnung :-) naja, es gibt vermutlich noch wissendere Experten, aber ich bemühe mich :-)

Was mir in Punkto essig noch eingefallen ist, hast du schon andere als Apfelessig probiert? Warm oder kalt die Rinse? warmes oder kaltes Wasser zum Ausspülen verwendet?

Vielleicht bemerkst du da noch Veränderungen im Nachgeruch.

Ich hatte auch keinen nachgeruch, als ich die Seife direkt mit der Rinse ausgespült habe, fand ich auch spannend. Habe dann aber noch mit Leitungswasser nachgespült, weil ich dachte die Seife geht mit einem Liter nicht ganz raus.

Ohne Rinse probieren geht natürlich auch, habe ich ja lange Zeit auch gekonnt. Weißweinessig fand ich auch noch ganz gut.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2014, 02:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
Ja, hab echt noch eine Menge Zeug zum Ausprobieren - allein die Hexenlieferung von heut morgen. 6 NEUE SEIFEN !! :mrgreen:

Und sich hier austauschen zu können, ist echt schön. Bisher habe ich mich in meinem Umfeld mit dem Haarthema sehr zurück gehalten, wär mir schon ein bissi peinlich gewesen. Schon bei der bloßen Erwähnung von Haarseife gibts rollende Augen ... dass man sich auch Brustwarzensalbe oder Gleitgel in die Haare schmieren kann, lass ich dann besser mal unerwähnt ... 8)

Und mein Liebster ist zwar eigentlich immer interessiert an allem, was ich tue, aber als robuster C-Pferdehaarträger (übrigens ohne den geringsten Ansatz von lichten Stellen grmpf) kann er meine Flusen-Experimente nur bedingt nachvollziehen.

An Essig habe ich bisher nur Apfel ausprobiert. Zitrone oder Limette ist mir einfach sympathischer ;)
Die Abschlussrinse mache ich immer eisekalt, je kälter, desto besser das Ergebnis. Manchmal mache ich vorher noch eine warme Rinse mit etwas Öl, in der Hoffnung, dass das Öl dann besser einzieht.
Die Seife gleich mit Rinse auszuspülen, klingt interessant, hätte aber auch das Gefühl, das damit nicht alles raus ist.

Eigentlich würde ich gerne so wenig wie möglich machen. Inzwischen bin ich bei 3 Rinsen, geht zwar schnell, ist aber schon ziemlich viel Gedöns um so wenig Haare ... ;)

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Zuletzt geändert von Frau Fluse am 31.10.2014, 03:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2014, 03:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
Nachtrag zur Hexenlieferung:

Das Päckchen liegt hier in meinem Wohnzimmer, etwa 3m entfernt. Heute morgen angekommen und gleich geöffnet. Jetzt, in der Nacht strömt mir ein dermaßen kräutriger Geruch in die Nase, dass mir ganz schwummrig wird.
Habe die "Kräuterhexe" im Verdacht. Und weiß noch nicht, ob mir das gefällt.

Will mir das wirklich in die Haare ???
:twisted:

Mal schaun ... Morgen ist Waschtag ...

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2014, 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1971
Wohnort: im Taunus
Guten Morgen!

Das kann ich nachvollziehen, dass du so wenig wie möglich machen magst, geht mir auch so.

Andere mit Haarseife anfixen ist aber ein gutes Werk, ich verschenke ab und zu mal Stücke und sage nebenbei die kann man übrigens auch für die Haare nehmen :-)

Aber ich war noch nicht erfolgreich damit, die meisten trauen sich nicht oder es klappt nicht sofort und dann wird es wieder gelassen.

Da ist es schon gut das es einen Ort gibt, wo man sich darüber auslassen kann.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.11.2014, 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2014, 01:10
Beiträge: 264
Habe mir auch schon überlegt, wen ich mal so nebenbei mit einem geschenkten Seifenstück anfixen könnte ...
Hab mir schon eine kleine Liste gemacht :D
Vor allem zur Weihnachtszeit sehe ich da gute Chancen ....

Die Kräuterhexe von Steffi war übrigens nix - wenig Locken, dafür mehr Frizz, Anfassgefühl recht trocken.

Da ich am Samstag Abend auf unserer Familienfeier unbedingt gut aussehen wollte, habe ich mich an die letzten kostbaren Reste meines bewährten Vanille Schafs gemacht - Ergebnis wieder richtig gut: glänzende Locken, schon fast Korkenzieher an den guten Stellen gleich hinterem Ohr :banane:

Dann kann ich auch damit leben, dass meine Haare zurzeit optisch rückwärts wachsen - Je besser die Pflege, desto mehr Locken, die sich in fröhlichen Kringeln zusammenziehen :lol:

_________________
2b-c Fi / Schulter - CBL - APL (gute Optik vor Länge) / Khadi Nuss-Dunkelbraun
Frau Fluses Weg zur schönen Locke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.11.2014, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 20:39
Beiträge: 1971
Wohnort: im Taunus
Ja, seifengeschenke sind immer toll, die meisten nehmen sie dann eher für den Körper, aber das macht ja nix.

Diejenigen die ich beschenkt habe oder denen ich den ein oder anderen Seifenshop empfohlen habe, waren begeistert.

Locken wachsen zwar nicht schnell in die Länge, aber sie machen Volumen würde ich denken, ist doch auch was feines bei feinem Haar.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 311 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 21  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de