Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 22.01.2021, 12:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 448 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20 ... 30  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.03.2018, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2015, 19:49
Beiträge: 1129
Wohnort: NRW, zwischen Duisburg und Wesel
Haartyp: 1aC
ZU: 12
Instagram: @glitzerfiese_haare
Tolle und besondere Stücke hast du da wieder!

Die Jadedrache-Tulpe sieht fast schon seidig aus. *staun*
(Ich bin ja eklig und muss solche glatten Oberflächen am liebsten - sofern meins - einmal ablecken - widerliche Angewohnheit, ich weiß. :oops:)

_________________
1aCiii, 12cm, irgendwo zwischen Hintern und Fußboden (ich werde diese Sig nie updaten müssen, bwahaha :ugly:)
Mein TB

Yeah I have a beach body. I found it on the beach, wasn't even rotting.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2018, 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4783
Wohnort: Berlin
Hallo Sarah,

ich denke, Kiki würde es dir verzeihen, wenn du eines ihrer Stücke anleckst - wenn du es vorher kaufst. ;) Das wäre dann wohl ein klarer Fall für den OT-Thread, "Dinge, die niemand mag außer mir".

Ich hibble jetzt dem nächsten Trimm entgegen. Der soll ja in einer Woche stattfinden, also immer Mitte des zweiten Monats. Und ich bin schon sehr gespannt, ob da jetzt mehr Haare abgeschnitten wurden oder wie die Kante aussieht. Ich werde auf jeden Fall versuchen, dass Trimmbild genauso zu stellen wie das erste vom Januar, damit man den Unterschied oder Nichtunterschied auch deutlich sieht.

Jetzt aber zu meinen Neuzugängen: Da gibt es ein paar burmesische Hornstäbe von Thaiger-Trade (Ebay), wo ich mir drei Stäbe gekauft habe:

Bild

Die Stäbe sind recht gut verarbeitet, vor allem für den Preis. Ein Stab kostet ca. 9 -13 Euro je nach Aufwand. Die Spitzen musste ich allerdings noch einmal nachschleifen und polieren; die waren ziemlich platt und kantig. Habe das dem Verkäufer auch geschrieben, damit er Bescheid weiß.

Frisuren habe ich damit auch schon gemacht:
BildBild
Bild
Mit einem Stab ist beides o.k. aber die zwei Lochstäbe in einer Frisur ... sieht aus wie eine Schere und ... also ist nicht so mein Fall.

Dann habe ich wieder einmal eine Grahtoe-Forke an den Zinkenenden abgeschliffen. Es handelt sich diesmal um die Ebenholz-Tusk mit dem Winterlandschafts-Stein (Creativecabs nennen ihn Merlinit). Sie hatte beim Eintreffen ziemlich dicke Zinken und das war auch die Erste ihrer Art, wo ich gemerkt habe, dass es einfach nicht angeht, dass man die Spitzen solch dicker Zinken von allen Seiten beschleift, so dass an der Kopfseite dann ein Bogen weg entsteht, der im Laufe des Einschiebens immer mehr Haare zwischen Forke und Kopf kommen lässt. Also habe ich die Forke um einen halben cm gekürzt und die unteren Seiten in einem flacheren, aber einheitlichen Bogen geschliffen.

Hier drei Bilder, die mir Grahtoe damals schickte. Ich finde sie so schön:
BildBildBild

Die Tusk mit dem schwarzen Stein mit den weltraumartigen Fossilieneinlagerungen habe ich nur unten beschliffen, so dass zum Ende hin keine Rundung mehr nach oben besteht. Davon habe ich keine Fotos, wohl aber von der Merliniten-Tusk:

BildBild

Davon gibt es natürlich auch aktuelle Tragebilder:
BildBild

Anhand dieser Tragebilder kann man auch gut einen anderen "Fehler" sehen, den ich damals verzapf habe. Sieht man die Tusk von vorne auf dem Boden, dann sieht die Winterlandschaft sehr realisitisch aus, da das Weiß zum größten Teil unten ist und die Vögelchen und der graue Himmel oben. Steckt man die Forke jedoch ins Haar, dann dreht man die Forke ja um 90 Grad. Und wenn es ganz schlimm kommt, steht die Winterlandschaft auf dem Kopf. Vor allem, wenn ich die Forke von links einschiebe, habe ich den dickeren Streifen des "Bodens" an der oberen Seite. Deshalb habe ich sie auf diesen Bildern von rechts eingeschoben; da sieht man dann eben einen verschneiten, sehr steilen Berghang. Es gibt also einiges, was man beim Herstellen von großen Forken mit dicken Beinen und Landschaftssteinen im Topper beachten muss.

Und der Vollständigkeit halber auch zwei Action-Pics von der Tusk mit dem schwarzen Fossilstein:
BildBild

Dann Euch noch ein schönes Wochenende! :)

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2018, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.11.2010, 22:20
Beiträge: 659
Wohnort: London, UK
Kamm und Forke sind wunderschoen! Schade, dass der Kamm so schlecht gearbeitet ist.
Es ist schwierig, Draht wirklich akkurat zu verarbeiten, weswegen ich es ganz sein lasse, um nicht aus Zeitmangel zu schludern.

LG von der Insel

_________________
2b/c M/C ii * HA '13 [ZU v 9 a 6cm] & '16: ZU v 9.7 a 6.0cm] * NW/SO
80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2018, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 15:41
Beiträge: 3301
Hallo, Fornarina!

Ich wollte auch mal wieder etwas hinterlassen: Danke nachträglich für die tollen Fotos vom Opal, konnte sie damals mangels Datenvolumen nicht mehr ansehen. Dann hast Du ja mal wieder wunderschöne Stücke dazubekommen, ob es nun der kamm mit dem Mondstein ist - ich liebe Kämme!- oder insbesondere auch die Teile a la Jugendstil und Art deco!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU 4,0-4,6 (chron. HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen/FTEs
Haare ganzheitlich denken

Okt '15 Schlüsselbein Dez '17 BSL Mai '19Taille optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 22:21
Beiträge: 4199
SSS in cm: 72
Haartyp: 2c/3a f
ZU: 6cm
Ich finde deinen Haarschmuck absolut episch! Im LHN gibt es ja einen deutlichen Mainstream, aber du schaffst es immer, da raus zu hüpfen. Speziell die Forke von MagicWire gefällt mir total. Ich hab eh schon immer Mal wieder hier rein geschaut, aber nicht so häufig, damit ich keine Komplexe bekomme. Aber ich fürchte, da muss ich nun durch, denn es lohnt sich einfach!

_________________
~PP: Tallu goes Fairys~
~GP: Kloster Wegsteck~
~WP: Kleine Größen~



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4783
Wohnort: Berlin
Hallo,

wieder so viel Besuch! :)

@Yemanja,
ja, das mit dem Metall will gelernt sein. Und ich bin einfach nur froh, dass Helena es gewagt hat und ich jetzt diesen schönen Kamm habe. Danke. :knuddel:

@Silberelfe,
gern geschehen mit dem Opal. Eigentlich könnte man ja stundenlang von dem Fotos machen, so vielseitig, wie er nunmal ist. Jugendstil und Art Déco sind auch einige von meinen Lieblingsstilrichtungen. Damit kriegt man mich eigentlich immer. :)

@Voltilamm,
Herzlich willkommen in meinem PP! :D Mach es Dir gemütlich mit Keksen und Tee (natürlich auch für die anderen). Schön, dass du dich überwunden hast. Eigentlich hat mich ja gerade das LHN inspiriert, diesen ganzen Haarschmuck zu kaufen bzw. anfertigen zu lassen. Und irgendwie kommen mir dabei auch immer neue Ideen. Danke für das liebe Kompliment. :huepf:

Einige von euch haben es vielleicht schon im Thal-Werkstatt-Thread gesehen. Hier also die Bilder von den neuen Thal-Erwerbungen:
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
Bild
Der Buncage hat einen Durchmesser von 12 cm. Die U-Pins haben eine Nutzlänge von 10 cm und die Blaufluss-Steine in der Breite einen Durchmesser von 3 cm. Die Flexi-artige Spange hat die Größe XXL wie bei Lillarose. Das Centerpiece ist eine Brosche; die hab ich selbst ausgesucht und die Perlen hat Madeleine extra dafür kommen lassen. Die beiden Kupferforken sind eigentlich für den Kupferbuncage bestimmt, gehen aber auch so gut im Dutt. Bilder mit dem Cage folgen noch.

Dann gibt es auf Etsy den kleinen feinen Shop namens OakForestwoodwork. Da habe ich mir diese Forke gekauft:
BildBild

Sie besteht aus sogenanntem Mond-Ebenholz und hat eine Nutzlänge von 12 cm. Außerdem ist sie ganz flach; ich kann sie also von jeder Seite einschieben, wie ich möchte. Und genau das habe ich auch getan:

BildBildBild
Am vorletzten und letzten Bild wird deutlich, wie unterschiedlich dieselbe Forke am selben Tag in derselben Frisur bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen und Hintergründen aussehen kann. :o

Alles von der Thal-Werkstatt als auch von OakForestwoodwork ist super verarbeitet und sehr angenehm zu tragen. :D

Ich bin total zufrieden mit meinen Neuerwerbungen und habe zum Schluss noch ein kleines PP-relevantes Bilderrätsel für euch:

Bild
Was ist das?

In ein, zwei Tagen wird es die Antwort dazu geben.

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Zuletzt geändert von Fornarina am 14.03.2018, 17:17, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 16:36 
Offline

Registriert: 27.05.2017, 08:33
Beiträge: 542
Hallo Fornarina :)
Die Kupferförkchen sind ja mal niedlich :verliebt: Die "Flexi" gefällt mir auch gut. Die Perlen schauen irgendwie hypnotisierend aus :)
Und der Stein im Cage ... ist umwerfend :ohnmacht: Fast ein bisschen schade, dass er am Dutt so weit unten sitzt. Kann man den Cage auch auf den Kopf stellen, so dass der Stein obenauf ist oder schaut das dann blöd aus, wenn er unten offen ist?

Zum Bilderrätsel:
Ich finde, es schaut aus wie ein Holzhaarstab, der am Topper teilweise ausgehöhlt und mit Akryl gefüllt wurde :nixweiss:
Bin schon gespannt

LG
NaniMarie

_________________
Chamäleonblond (mittel-dunkel-aschblond mit Rotstich und hellerer Strähne im Nacken)
2a-2b M
SSS 89cm (06/17); SSS 99cm (08/18); SSS 107cm (12/19)
Ziel: mindestens bis Knie, wenn sie weiter wachsen wollen gerne


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2018, 13:57
Beiträge: 1013
SSS in cm: 95
Haartyp: 1b-c
ZU: 8
Ich bin auch ein Fan der Kupferforken :lol: und die Oakforrestwood Sachen muss ich mir jetzt auch mal anschauen :)

Also zum Rätsel: es könnte der Topper einer Tusk sein. Holz Amaranth (?). Eingelassen ist ein halbrunder Stein, der teilversenkt ist. Der Stein wirkt auf mich rosa mit Einschlüssen. Vielleicht irgendein Halbedelstein (im Zweifel wieder mal einer von dem ich noch nie gehört habe #-o )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 15:41
Beiträge: 3301
Mein Vorschlag für das Bildrätsel:
Ein Wassermelonenachatcabochon, irgendwo draufgepflanzt.

Die Kupfer-Förkchen zum Buncage finde ich mal wieder schöner als das große Ding selbst.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU 4,0-4,6 (chron. HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen/FTEs
Haare ganzheitlich denken

Okt '15 Schlüsselbein Dez '17 BSL Mai '19Taille optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 19:56 
Die Thal Flexi ist ja hübsch :verliebt: steht dir sehr gut


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 17:13
Beiträge: 32872
Wohnort: zwischen Lehm und Eulenloch
SSS in cm: 137
Haartyp: 2c F
ZU: 7
Haha und ich denk: hat sie sich jetzt von der Thalwerkstatt einen Wecker zum Schmuck machen lassen?!?? :augenreib:
Ach nee... nur zum aufstellen der Pins..

#-o :auslach:

ich würde auch aufn n Grahtoe-Teil mit Moosachat oder ähnlichem tippen.
Wobei, da sind Blasen drin, also vielleicht doch was gegossenes? Glas? Resin?

Das Holz sieht bei mir am Schirm nicht nach Amaranth aus. Keine Poren.... Die glatte Steifung könnte auch was halbsynthetisches Dymondwoodartiges sein?

_________________
mit Locken Relax-, langgezogen Statement-Yeti FTE :arrow: messen sinnlos
*PP* *Gral* *YouTube*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2018, 13:57
Beiträge: 1013
SSS in cm: 95
Haartyp: 1b-c
ZU: 8
Hmmm vielleicht ist das „Holz“ ja sugarplum??? Ich bin mir nicht sicher, was im „Stein“ Einschluss oder Spiegelung ist... Fooornaaariiinaaa, hilfe :help:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2018, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4783
Wohnort: Berlin
Hallo allerseits,

was für ein Ratesturm! Ihr habt alle ein bisschen recht. ;)

zunächst jedoch erst einmal etwas eher Haariges: Ich habe getrimmt. Und zwar zwei ganze Zentimeter seit letztem Trimm am 15. Januar dieses Jahres. So sieht die neue Kante jetzt aus.
BildBild
Noch fast wie die alte, oder?

Hier noch ein momentanes Längenbild vor dem Waschen. Nach dem Waschen sah jetzt im Übrigen auch nicht anders aus. ;)
BildBild
Ja, es ist die alte Kante. Und der ZU zehn cm vor Kante ist auch gleich geblieben. Wenn ich das so sehe, möchte ich am liebsten sofort auf Klassik zurückschneiden. Aber deshalb ist das hier ja auch ein Langzeitprojekt, welches sich Millimeter für Millimeter zur dickeren Kante voranarbeitet.

So, jetzt aber endgültig zur Lösung des Rätsels:

@NaniMarie,
Die flexiartige Spange habe ich extra so fotografiert, dass die Perlen richtig leuchten. Dazu muss ich nur in eine dunkle Ecke mit weißem Hintergrund gehen, wo von hinten etwas Tageslicht auf die Haare kommt. Dann wirken die Haare durch den Kontrast zur weißen Wand schön dunkel und die Perlen heben sich leuchtend davor ab. Allerdings lässt sich meine Handykamera gerne mal irreführen und macht dann die Kontrastfarben heller, röter, blauer, als sie sein sollen. Aber gottseidank gibt es ja Farbausgleich, wo ich das stufenlos regeln kann, so dass alles gut wirkt und trotzdem einigermaßen farbecht ist. :)

Zum Alu-Cage: Im Thalwerkstatt-Thread hatte ich ein Foto gepostet, wo ich den Kopf etwas mehr nach vorne beuge, damit der Stein besser zur Geltung kommt. Ich setze ja meine Dutts in der Regel tiefer an und da ich nicht die ganze Zeit über gebeugt durch die Welt laufen kann, habe ich hier mal ein Foto geschossen, wo der Cage hochkant sitzt. Da sieht man den Stein auf alle Fälle. Und du ihn jetzt auch.

Bild

Was das Rätsel angeht, so ist ein Holzhaarstab knapp daneben, teilweise ausgehöhlt ist teilweise richtig, Acryl hingegen - nö. Aber bald hat die Spannung ein Ende. :)

@Löwenherz,
ich hätte gar nicht gedacht, dass gerade die Kupferforken so gut ankommen. :o Bei Oakforestwoodwork habe ich immer mal wieder reingeschaut. Ich finde, die haben ein sehr originelles Design und die Steine sind auch hübsch, die sie in die Forken einarbeiten.

Zum Rätsel: Also Tusk ist schonmal fast richtig. Es ist aber kein Amaranth - (Edit: und auch kein Sugarplum). Ja, es handelt sich um einen Stein. Deine Bemerkung zum Stein erinnert mich etwas an Detective Monk, der eine Weile nach der Besichtigung eines Tatortes eine Taube wiedererkannt hat, die sich früher am Tatort aufgehalten hatte. Seine Kollegen waren wieder einmal baff, aber Monk kann eben auch Tauben auseinanderhalten, die keine Haustiere sind. Um auf den Stein zurückzukommen: Ich glaube schon, dass du zumindest die Sorte kennst, aber natürlich nicht den Stein als solchen. ;)


@Silberelfe,
Wassermelonenachat - ich kenne nur Wassermelonenturmaline - die haben so einen Rosa-Grün-Verlauf. Häufig haben sie auch ein Loch in der Mitte. Nicht aber dieser hier - der ist weder das Eine noch das Andere. Draufgepflanzt - fast richtig. ;)

Auch du also ein Kupferforkenfan. Die sind aber auch wirklich groß, luftig und halten gut. Hat Madeleine toll hingekriegt! :gut:


@Loreley,
Danke. :D Ich mag meine Flieder-Flexiartige Spange auch sehr. Ich glaube, solche Art Spangen ist echt 'ne Marktlücke.


@Fischli,
Also wer sich Bratenthermometer in die Haare steckt, sollte über einen angelöteten Eisenstab an schönen Taschenuhren mit Weckfunktion zumindest mal nachdenken. :-k Mach ich aber nicht, jedenfalls nicht derzeit. ;)

Zum Stein: Kein Moosachat, kein Glas, kein Resin:
Was das Holz angeht, hast du recht, es ist kein Amaranth, die glatte Steifung ergibt sich aus der guten Verarbeitung, wenn wir dasselbe meinen. Dymondwoodartig ist es aber auch nicht, sondern ....


Tadaaa - jetzt kommt die Auflösung!

ich weiß es nicht. Ich und Kiki haben so viel über den Stein und die Form des Haarschmückers geredet, dass die Art des Holzes dabei komplett unterging. Ich kann aber schonmal sagen, dass das Holz eine Farbbeize bekommen hat. Die Art des Holzes wird mir Kiki noch mitteilen.

Der Stein ist ein laut Beschreibung des Etsy-Verkäufers ein seltener natürlicher Chlorit-Quarz in Form eines Herzens. Ein Herz habe ich da zwar nicht gesehen, dafür zahlreiche interessante Einschlüsse, die ich sofort in mein steinliebendes Herz geschlossen habe. Hier der Link zum Stein. Paleospark hat tolle Steine und Kiki ist extra zum Zollamt gefahren, um ihn abzuholen. Sie fand ihn auch sehr schön.

Kiki hat allerdings auch viel Mühe gehabt, den Stein in die Triplix (so nennt sie Triple-Helixe) einzubauen. So, jetzt isses raus: Bei dem ominösen Haarschmücker handelt es sich um eine Helix-Forke mit drei Zinken. Der Tunnel, den die drei Beinchen umschließen, geht nach oben weiter, wodurch der gesamte Topper ausgehöhlt ist. Und ganz oben sitzt dann der durchsichtige Chlorit-Quarz und man kann durchschauen wie durch ein Fernrohr, an welches mich diese Triplix manchmal erinnert.

Es war schon lange ein Traum von mir gewesen, so eine dreizinkige 3D-Forke zu haben, wo der Topper von oben bis unten ausgehöhlt ist und man dann einen durchscheinenden Stein einsetzt. Bei Grahtoe hatte ich deswegen angefragt, aber sie haben mir stattdessen so einen seitlichen Fortsatz gemacht, wo dann der durchscheinende Stein in Fensterlösung eingearbeitet ist. Mariya4Woodcarving hat mir eine zweizinkige Forke mit Beryllfenster gemacht. Auch sehr schön, aber ich wollte immer noch eine Tunnel-Tusk. Jetzt endlich habe ich sie.

Die Volltunneltriplix von Kiki Jadedrache ist also eine absolute Premiere auf dem Haarschmuckmarkt!

Der Stein ist ja sehr unregelmäßig und also hat Kiki da oben einen Ring-Aufsatz gemacht, so dass der Stein darunter sitzt und oben und unten gut festgehalten wird.

Zum Rätselbild: So eine Triplix oder Dreifachhelix hat den Vorteil, dass sie sehr platzsparend ist. Sie muss ihrer Helix-Natur entsprechend schnurgerade sein, wenn man einmal von ein paar biegsameren Antler-Exemplaren ihrer Art aus dem Hause Furnival's Workshop absieht. Man kann sie also einfach aufrecht auf dem Küchentisch abstellen und sie bleibt dann einfach auf ihren drei Beinen stehen. Das ist außerdem sehr gut zum Fotografieren. :) Und so habt ihr sie auch auf dem ersten Bild gesehen.

Jetzt aber genug geschwafelt. Hier ein paar Bilder der Helix von vielen Seiten:
BildBild
BildBild
BildBild
Beim letzten Bild halte ich die Triplix mit den Zinkenenden nach oben. Und weil das so schön aussieht, hier noch gleich ein Detailbild von der atemberaubenden Reise ins Innere einer Volltunnel-Triplix:
Bild

Und hier noch zwei Tragebilder:
BildBild

So, das wars wieder einmal von mir.

Nochmal Danke für die vielen Rückmeldungen! :winkewinke:

LG
Fornarina

Edit: Kiki hat mir gerade mitgeteilt, dass es sich bei dem Holz für die Triplix um Buche handelt. Außerdem möchte ich noch anmerken, dass diese Forke eine Linksedition ist. D.h. sie ist, wenn man von oben auf den Topper schaut, in der Spirale linksdrehend. Wenn ich sie also von der linken Seite in die Frisur drehe, dann drehe ich nach oben hin zum Kopf. So ist mir das am angenehmsten und so habe ich es Kiki damals auch gesagt.

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Zuletzt geändert von Fornarina am 16.03.2018, 21:07, insgesamt 9-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2018, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.09.2009, 19:24
Beiträge: 315
Fornarina, das hast du aber spannend gemacht. :mrgreen:
Sehr schön sieht dein neuer Haarschmuck aus! Bei der Helix sind mir fast die Augen aus dem Kopf gefallen :shock: Super schöne Arbeit, wirklich!
Wie schön auch das Lila ist...! :verliebt:

_________________
2bMii | 86cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2018, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2018, 13:57
Beiträge: 1013
SSS in cm: 95
Haartyp: 1b-c
ZU: 8
Danke für die Auflösung! Das ist ja mal ein cooles Teil! Der Volltunnel erklärt mir auch, dass das nicht Spiegelungen waren, sondern der Durchblick :lol:
Ah Chlorit Quarz ist es! Ich finde es wirklich toll, welch außergewöhnlichen Haarschmuck Du hier präsentierst, ich finde eine Helix an sich schon toll, aber mit dem Volltunnel ist sie wirklich sehr besonders.
Du schneidest mit der Nagelschere :shock: hihi ich mach das auch manchmal wenn ich die Jaguar zu gut aufgeräumt habe... :oops:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 448 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20 ... 30  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Princess7


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de