Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 30.10.2020, 01:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.09.2020, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3157
Wohnort: Kiel
Das wird nun also Projekt Nr. 3 von mir, diesmal nicht mit einem neuen Längenziel!

Im ersten Projekt ging es zum Klassiker, im zweiten Projekt wollte ich mit minimalistischer Pflege bzw. No Poo zu MO. Zeitweilig war ich auch bei MO, allerdings mit für meinen Geschmack zu dünnen Spitzen. Ich mochte einfach so gut wie nie offen tragen, weil mir die Spitzen zu flusig erschienen. Also gab es einen Rückschnitt zum Klassiker, womit ich mich schon deutlich wohler gefühlt habe. Wer sich durch das Vorgängerprojekt lesen möchte, kann bitte einmal hier klicken!

No Poo hat bei mir langfristig nicht funktioniert, denn der Apfelessig, den ich gegen den Kalk brauchte, hat mir die Längen zu sehr ausgetrocknet. Also bin ich back to Condi, wasche aber nach wie vor wahlweise mit Mehl (Buchweizen oder Roggen) oder indischen Kräutern. Und dann habe ich die Curly Girl Methode für mich entdeckt, eigentlich habe ich nämlich Wellen (2b-2c), die sieht man nur nicht mehr, wenn die Haare einmal im Dutt waren.

Das sind also meine Ziele:
:arrow: Struktur noch besser definieren, da die richtigen Produkte und Techniken finden
:arrow: Pflege nach Capillary Schedule
:arrow: Regelmäßig trimmen, um die klassische Längen zu halten, dabei aber die Spitzen zu verdichten
:arrow: Öfter mal Länge zeigen - Was nützen mir die schönsten Locken, wenn sie im Dutt versteckt sind ;)
:arrow: Versuchen öfter Fotos vom Waschergebnis zu machen (wobei das auch von Herrn Jara abhängt, der dann die Fotos machen muss)

Bild
Das war kurz nach dem Trimm auf klassische Länge, direkt vor der Wäsche und daher ohne Wellen. Da geht noch mehr bei den Spitzen, sieht aber schon deutlich besser aus als vorher.

Was ich in Sachen Lockenpflege bisher rausgefunden habe:

Bild Bild
Aloe Vera Gel als alleiniges Gel ist nicht ideal, es fehlt Glanz, die Struktur hält nicht gut. Und: Hallo Frizz :roll:

Bild Bild
Hier hab ich Orange Marmalade von Ecoslay als Gel ausprobiert, was schon deutlich besser ist als Aloe Vera Gel. In Sachen Frizz ist aber noch Luft nach oben.

Bild Bild Bild
Hier die Struktur mit dem Hold my curls cream gel, was mir auch ganz gut gefällt. Wurde leider später aber doch frizzig.

Und dann kam ich auf die Idee, dass Produkte mit Glycerin bei mir Frizz verursachen könnten, was sich offenbar bewahrheitet. Ich habe leider noch einige davon, die werden aber trotzdem aufgebraucht, denn ansonsten mögen meine Haare die Sachen. Hier also Fotos von einer Wäsche komplett ohne Glycerin:
Bild Bild Bild
Gel war hier das Kinky Curly Curling Custard.

Meine übliche Waschroutine:
1. Pre-Wash-Kur (schaffe ich nicht immer, aber meistens): Meistens ein Mix aus Aloe Vera Gel und Öl, was dann über Nacht einwirken kann, manchmal aber auch eine gerührte Haarmaske. Haarmasken mit Milchprodukten wie Joghurt oder Quark sind bei mir komplett durchgefallen.
2. Condi 1: Ich habe rausgefunden, dass CWC bei mir gut funktioniert. Außerdem kann ich so meine glycerinhaltigen Condis (Jen&Len repair, The mane Choice Kids Conditioner) aufbrauchen.
3. Wash: 3 gehäufte TL Mehl oder indische Kräuter auf 300 ml Wasser, ein paar Minuten Einwirkzeit.
4. Condirinse: 2 Spritzer Faith in nature Lavender Geranium Condi, 2 EL Limettensaft, 750 ml Wasser.
5. Über Kopf kämmen, während die Condirinse einwirkt.
6. Condi 2, alternativ Deep Conditioning: In die gesamten Haare, aber nicht auf die Kopfhaut streichen, in den Längen squish to condish. Duschhaube drüber, ein paar Minuten (normaler Condi) oder 30 Minuten (Deep Conditioning) einwirken lassen.
7. Über Kopf ausspülen, Leave In (Cream Gel oder sonstige Haarcreme) in die Längen streichen (praying hands), erneut squish to condish, evtl. curl training.
8. Wet plopping mit Duschhaube für 5-10 Minuten, dann noch ein Gel drüber, dann dry plopping im T-Shirt (20-30 Minuten).
9. Haare zu beiden Seiten hin etwas ausschütteln, an der Luft trocknen lassen.
10. Wenn die Haare trocken sind, den Gel Cast ausklopfen.

Ganz schön viel Aufwand, gut, dass ich den nur einmal in der Woche habe :lol:

Nachts trage ich ein Tuch, um die Haare zu schützen und nicht ständig drauf zu liegen. Leider killt das auch jegliche Struktur. Wenn ich am nächsten Tag Wellen tragen wollte, müsste ich die Haare morgens anfeuchten und ggf. nochmal Cream Gel oder Gel drüber geben.

Meine Baustellen:
:arrow: Spliss
:arrow: Frizz
:arrow: Haarbruch
Diese Baustellen habe ich nun schon viele Jahre und trotz gesunder Ernährung, viel Haarpflege und fast nur Dutt tragen wird es nicht wirklich besser. Falls also noch jemand Ideen hat, immer her damit!

Und nun viel Spaß hier :)

_________________
Moder häw mi vötällt
dat ik n' wunnerlik Kind was
met flasblunt Haor un met Ogen viël to klaor - ["Van't Liëwen un Stiäwen" - Wöljager]
Mein neues Projekt - 2bMII, Fingerspitzenlänge -


Zuletzt geändert von Jara am 12.09.2020, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.09.2020, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3157
Wohnort: Kiel
Nach einiger Zeit des Minimalismus' zogen wieder ein paar Pflegeprodukte ein, teilweise als Probe.
Produkte in Klammern sind Proben, Produkte in orange beinhalten Glycerin, Produkte in grün haben mich bislang überzeugt:

Condi:
Jen&Len Repair Condi
The Mane Choice Kids Conditioner

Faith in Nature Lavender Geranium Condi

Der Jen&Len Condi enthält verschiedene Proteine, wenn da also gerade Bedarf dran ist, nehme ich den als ersten Condi der Wäsche. Der Kids Condi ist reichhaltig und macht super weiche Haare, den nehme ich also gerne als ersten Condi, wenn die Haare etwas mehr Pflege gebrauchen können. Der Faith in Nature ist momentan mein Standard-Condi, auch wenn ich ihn recht dünnflüssig finde, so hat er keinen guten "slip" (hat nichts mit Unterwäsche zu tun, sondern wie flutschig die Haare mit dem Condi drin sind, weil sie ja mit dem Condi drin gekämmt werden sollen). Ich halte also weiterhin die Augen offen nach dem perfekten Condi.

Deep Conditioning:
The Mane Choice Deep Strengthening & restorative mask treatment
Ecoslay Banana Cream
(Shea moisture coconut & hibiscus curl & shine hair masque)

Die Haarmaske von The Mane Choice ist super reichhaltig und riecht gut, aber da muss ich auch aufpassen, dass im Vorfeld nicht zu viel Glycerin in den Haaren war und dass das Leave-In ohne Glycerin ist.
Die Banana Cream könnte für meinen Geschmack reichhaltiger sein. Irgendwas schäumt auch beim Ausspülen... möglicherweise ist sie eigentlich super reichhaltig, aber meine Haare mögen irgendwas darin nicht bzw. irgendwas darin trocknet sie etwas aus. Überzeugt mich also noch nicht komplett, wird nicht nachgekauft.
Die Probe von der Shea Moisture Maske hab ich glaub ich noch gar nicht ausprobiert, wird höchste Zeit!

Noch zu testende DIY-Variante: Condi + je 1 EL Honig und Öl, 30-40 Minuten einwirken lassen.

Leave-In:
(Camille Rose Curl Maker)
(Shea Moisture coconut & hibiscus curl enhancing smoothie)

Irgendwie mögen meine Haare die Sachen von Camille Rose nicht, sie werden davon etwas strohig. Keine Ahnung, was genau sie daran stört, wird aber auf jeden Fall nicht als fullsize gekauft.
Der Curl enhancing smoothie hingegen gefällt mir gar nicht schlecht, macht aber etwas Frizz durchs Glycerin. Vielleicht in Kombi mit einem Gel ohne Glycerin?

Custard und Gel:
Ecoslay Orange Marmalade
(Kinky Curly Curling Custard)
Hold my curls curl defining cream gel
(Camille Rose Aloe whipped butter gel)

Die Orange Marmalade wird in der Lockenwelt ziemlich gefeiert und ich finde sie nicht schlecht, würde mir aber in den unteren Längen mehr Halt wünschen. Sie macht einen Cast, der sich aber gut ausklopfen bzw. am Ansatz auskneten lässt.
Das Zeugs von Kinky Curly ist ziemlich teuer, daher war ich froh über die Probe. Bisher einmal getestet und sehr glücklich mit dem Ergebnis gewesen. Das werde ich mir dann wohl doch als fullsize kaufen müssen...
Das Hold my curls cream gel hat zwar Glycerin und verursacht daher etwas Frizz, macht aber trotzdem einen soliden Job und kann daher guten Gewissens aufgebraucht werden.
Und die Aloe whipped butter... na ja, Camille Rose eben, mögen die Haare nicht :roll: Die Probe wird aber wohl dennoch aufgebraucht, auch wenn ich dann nach Vanillepudding rieche.

DIY-Leinsamengel hab ich getestet, das ist einfach nichts für meine Haare.


Generell riechen die meisten Lockenprodukte sehr stark und sehr süß. Vanille, Kokos und was weiß ich noch alles und davon bitte viel. Als ich ein Kind war, gab es so kleine Spielzeugponys, quietschbunt, so ähnlich wie "My little Pony". Kennt die noch jemand? Die hatten ganz oft irgendwas auf der Flanke und wenn man daran gerieben hat, roch es nach irgendwas süßlich-kitschigem. Daran erinnern mich die meisten der Lockensachen. Meins ist das nicht, ich stehe ja eher auf krautig-erdige Düfte. Den Jen&Len Condi mag ich, der riecht nach Sandel, der von Faith in Nature nach Lavendel mit etwas Geranium, das ist auch super. Vanille mag ich eigentlich, aber nur wohl dosiert und auch nicht immer. Das gefällt mir an den Produkten von Ecoslay sehr, sie sind komplett unbeduftet. Den Duft von The Mane Choice mag ich auch, weil der nicht so super aufdringlich ist und eher an Limonade erinnert. Aber bei den meisten Produkten hab ich die Sorge zum Wespenmagneten zu werden, wenn ich damit im Spätsommer vor die Tür gehe :irre:

_________________
Moder häw mi vötällt
dat ik n' wunnerlik Kind was
met flasblunt Haor un met Ogen viël to klaor - ["Van't Liëwen un Stiäwen" - Wöljager]
Mein neues Projekt - 2bMII, Fingerspitzenlänge -


Zuletzt geändert von Jara am 14.09.2020, 12:38, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.09.2020, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3157
Wohnort: Kiel
Es hat sich einiges an Haarschmuck angesammelt, optimiert ist die Sammlung aber nicht. Ein paar Sachen trage ich gar nicht mehr, leider auch die DIY-Sachen von meinem Mann und mir. Aber auch sonst sind auf den Bildern einige Stücke dabei, die ich aktuell nicht oft trage. Mir läuft dafür aber auch nichts über den Weg, was ich unbedingt haben muss. Gerade meine Flexi-Sucht habe ich ziemlich gut im Griff, weil einfach keine schönen Flexis mehr produziert werden.

Bild Bild Bild
Flexis in XXS, XS und S

Bild Bild Bild
Flexis in L, XL und XXL

Bild Bild
U-Pins und Kram, den es mal gratis mit dazu gab - wobei ich die Stäbe tatsächlich ganz gerne mag!

Bild
Grahtoe - die große Forke gehört uns Nordlichtern gemeinschaftlich, die Antler, oder zumindest einen davon, trage ich sehr oft.

Bild
Senza Limiti - Die KPO trage ich auch sehr oft und davon dürfen gerne noch mehr einziehen, wenn ich mich denn für ein Modell und Farben entscheiden könnte.

Bild
60th Street und Ursa Minor - die beiden größeren Forken sind auch oft im Einsatz.

Bild
Ficcare - wobei die linke eine Leihgabe ist, bis die Eigentümerin wieder reingewachsen ist. Ficcare ziepen bei mir leider oft, daher trage ich sie nur ab und zu.

Bild
Orangerium - auch sehr beliebt bei mir!

Bild Bild
Saltdraca - hier trage ich auch nicht mehr alles so oft wie früher, bringe es aber auch nicht übers Herz mich von einigen Stücken zu trennen.

Bild
Diverse Anbieter - einiges davon trage ich oft, einiges kaum noch.

Es gibts ja so viele schöne Dutts, trotzdem habe ich eine Standardfrisur, die ich wirklich fast jeden Tag trage: einen Gibraltar-Topknot. Ich weiß, mit welchem Schmuck das gut passt, ich muss lediglich festlegen, was farblich am besten zum Outfit passt. Klar, dass da einige Schmuckstücke, mit denen die Frisur nicht so gut klappt, oder die von der Größe dafür nicht passen, etwas in Vergessenheit geraten. Alternativ ebenfalls hoch angesetztes (Centerhold) Cinnamon.

Diese beiden Alltagsfrisuren gehen schnell, sind bequem und sehen nicht zu streng aus. Wenn ich den Dutt ganz klassisch nach hinten trage, ziept es zum einen öfter mal, zum anderen sehe ich aber, mit allen Haaren nach hinten, zu streng aus. Ich kann den rauswachsenden Pony etwas netter nach hinten stecken, oder alternativ kordeln/flechten, das ist aber wesentlich zeitintensiver als der Gibraltar auf dem Kopf. Bei dem kann ich auch den Ansatz etwas locker-fluffig zupfen, das geht beim Dutt hinten nicht, dann sackt er nur weiter ab, es ziept und ich habe genau gar nichts gewonnen. Sollte der Ansatz siffig aussehen, ist das Deckhaar in der Regel noch tragbar und dann gibt es eine Timoschenko-Krone. Auch die hab ich inzwischen ganz routiniert drauf, aber wehe, ich will Milkmaids machen, das dauert ewig und drölfzehn Haarnadeln, ehe das hält! Meine Haut ist leider im Gesicht so empfindlich, dass da möglichst wenig Haare drauf liegen sollen. Pony geht also gar nicht und bei adrett weggesteckter Ponysträhne meckert die Haut auch öfter mal, da bin ich mit dem Topknot einfach auf der sicheren Seite.

Ich hab mal gekramt, ob ich noch halbwegs brauchbare Fotos finde:

Bild Bild
Hier etwas zu hoch geratener Gibraltar mit Helixforke, die just an dem Tag ankam. Leider ziept ausgerechnet dieses Schätzchen in dieser Frisur.

Bild Bild
Brille aussuchen beim Optiker - ich bin inzwischen nämlich leicht weitsichtig. Es geht zwar auch ohne, aber es erleichtert mir das Sehen doch schon deutlich. Schon etwas zuppeliger Gibraltar mit Antler. Man beachte auch die schicken Aufkleber auf den Brillengläsern :lol:

Bild
Die Brille wurde es dann auch, da hatte ich sie gerade abgeholt. Die Frisur ist ein Cinnamon, die U-Pins sind nur Deko.

Und dann noch einmal, wie es mit gekordelter Ponysträhne aussehen kann (leider nur von schräg hinten, von vorne hab ich kein Bild):
Bild

Mit so gekordeltem Kram sieht das auch schnell zu "brav" aus. Klar, bei Pinterest findet man zig messy romantic Dingsens, aber so krieg ich das einfach nie hin. Bei der nächsten Zopfkrone muss ich Herrn Jara mal nerven, dass er Fotos macht...

_________________
Moder häw mi vötällt
dat ik n' wunnerlik Kind was
met flasblunt Haor un met Ogen viël to klaor - ["Van't Liëwen un Stiäwen" - Wöljager]
Mein neues Projekt - 2bMII, Fingerspitzenlänge -


Zuletzt geändert von Jara am 14.09.2020, 14:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.09.2020, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2012, 19:50
Beiträge: 4072
Wohnort: ganz im Norden
Hihi Moiiin
Erste :ugly:

Da bin ich doch gerne wieder mit dabei, muss ja an meinem Curly-Vokabular arbeiten :kicher:

:winkewinke:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.09.2020, 06:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2020, 13:13
Beiträge: 1229
Ooooooh, na bei den schönen Haaren musste ich doch gleich hier her flitzen!
Vielen Dank für den lieben Kommentar. Bestimmt nehme ich hier einiges mit, das ist ein wirklich interessanter Startpost :)
Viel Spaß beim "Haarbloggen" ;oP

_________________
ZU ~8cm, Länge ~Knie (Fairytaper )
zum Tagebuch bitte hier entlang ❤
Frisurenprojekt 2020


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.09.2020, 07:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2014, 13:59
Beiträge: 2549
Wohnort: Midgård
Ich mag auch gerne wieder mitlesen :)

_________________
♥ fairys ♥ Henna ♥ 2b-c / F / ii ♥


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.09.2020, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 15:17
Beiträge: 749
Da bin ich auf jeden Fall gespannt dabei :)

_________________
2a/F/ii ZU ca. 6,5cm
Ziel: weitestgehend schnittfrei und splissfrei bleiben!
Mein TB: viewtopic.php?f=21&t=32229


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.09.2020, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3157
Wohnort: Kiel
Wie schön, dass ihr (fast, Iduna fehlt noch!) alle wieder dabei seid :yippee:
Herzlich Willkommen und vielen Dank, Lacrima!

Neues gibt es allerdings noch nicht zu berichten, da ich derzeit krank auf der Couch rumliege. Deswegen werde ich wohl auch erst morgen waschen, abhängig davon, ob ich Dienstag wieder fit bin oder nicht. Nützt mir ja nichts, mit perfekt gestiylten Locken den ganzen Tag rumzuliegen...

Krank auf dem Sofa heißt aber auch, dass ich Zeit hab um Frisurentutorials und Co zu suchen, dürfen nur nicht zu anspruchsvoll sein, dass packt mein Kopf sonst nicht ;) Und Zeit fürs Stricken hab ich jetzt auch endlich mal! Sorrowslpea (und alle anderen natürlich auch) kann sich also schon auf Fotos mit neuer Freestyle-Strickjacke freuen ;)

_________________
Moder häw mi vötällt
dat ik n' wunnerlik Kind was
met flasblunt Haor un met Ogen viël to klaor - ["Van't Liëwen un Stiäwen" - Wöljager]
Mein neues Projekt - 2bMII, Fingerspitzenlänge -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2020, 05:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2014, 13:59
Beiträge: 2549
Wohnort: Midgård
Oh, da freu ich mich aber schon sehr auf die Strickjacken Photos :)

Gute Besserung, werd ganz schnell wieder gesund ♥️

_________________
♥ fairys ♥ Henna ♥ 2b-c / F / ii ♥


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2020, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 21:13
Beiträge: 3861
Hier bin ich, Jara! :yippee:
Natürlich lese ich auch sehr gerne wieder mit und habe mir deine Startposts sogar schon vor ein paar Tagen angeschaut (allerdings ist das Internet derzeit ein bisschen limitiert bei mir, fast nur auf dem Handy und da auch nur begrenzt). Ich mag so Zusammenstellungen mit vielen Informationen und Bildern gerne - zum Beispiel war mir gar nicht mehr bewusst, dass du so viele Flexis besitzt. :)
Und Wespenmagnet-sein kenne ich leider auch nur schon von Deos und Sonnencrème, da kann ich deine Bedenken bei manchen Produkten verstehen. :ugly:
Ich wünsche dir eine gute Besserung und guten Schlaf (das macht meistens gesund)! :)

_________________
2a/b Mii, ZU 9 - 10cm, dunkelbraun, glücklich bei +/- Klassiker irgendwo zwischen 110 und 115cm
A second chance is Heaven's heart


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2020, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3157
Wohnort: Kiel
Schön, dass du hier bist, liebe Iduna :knuddel:

Eure Genesungswünsche haben offenbar echt war gebracht, denn heute hab ich mich schon deutlich besser gefühlt und kann so morgen wieder zur Arbeit gehen. Ergo stand heute auch die Wäsche an, von der ich gleich ganz genau berichte:

Pre: Rosenwasser, Aloe Vera Gel, Mandelöl -> ein paar Stunden Einwirkzeit im Dutt
C: Faith in Nature Lavender Geranium
W: 2 TL Buchweizenmehl auf 300 ml Wasser
Öl: Amlaöl
Condirinse: 2 EL Limettensaft, 2 Spritzer Faith in Nature Lavender Geranium Condi, 750 ml Wasser
Deep Conditioning: Shea Moisture Coconut & Hibiscus curl & Shine hair masque -> 30 Minuten Einwirkzeit, dann erst gekämmt
Leave-In 1: Camille Rose Curl Maker
Leave-In 2: Ecoslay Orange Marmalade

Noch sind die Haare feucht, aber ehe ich die Hälfte vergesse oder morgen nicht dazu komme, schreib ich lieber jetzt alles auf. Die Wäsche vor dieser war ja mit einem Ei, als Test für den Urlaub, und ich fand es dann doch zu austrocknend, trotz der reichhaltigen Maske vor der Wäsche. Also doch alles mitnehmen, wie es aussieht, was aber kein Drama ist, da wir mit dem Auto fahren. Da laut Capillary Schedule Hydration dran war und ich auch das Gefühl hatte, als könnten meine Haare, insbesondere die Spitzen, etwas Liebe und Feuchtigkeit gebrauchen, hab ich die Längen zuerst mit Rosenwasser besprüht, dann mit Aloe Vera Gel bestrichen und darüber kam dann noch Mandelöl. Weil das alles aufrecht stehend passierte, ich aber die Haare für den Dutt über Kopf genommen habe, sah der Dutt heute auch etwas zauselig aus. Wobei, messy und mit Haarkur drin, das sah schon fast gewollt aus ;) Herr Jara hat mich heute beim Yoga fotografiert, da erahnt man es etwas:
Bild Bild

Eben weil die letzte Wäsche so stark entfettet hat, wollte ich lieber mit 2 anstatt 3 TL Mehl waschen, was offenbar auch ausreichend war. Beim Prozedere war jetzt fast nichts neu: Haare erst gut durchgespült, Condi in die Längen, Mehlmatsch verteilt und am Ansatz gut einmassiert, kurz einwirken lassen, dann alles ausgespült. In die Längen etwas Öl, dann die Condirinse über den Kopf, über Kopf etwas einmassiert, dann aber schon ausgespült anstatt hier zu kämmen. Als nächstes kam die Haarmaske in die gesamten Haare. Die Konsistenz ist relativ fest, aber dennoch cremig, so ließ sie sich gut verteilen. Es gab etwas squish to condish, dann kamen die Haare, die nach wie vor über Kopf waren, unter die Duschhaube.
30 Minuten später hab ich sie dann über Kopf gekämmt, die Haarmaske ausgespült und dann den Camille Rose Curl Maker in den Haaren verteilt (erst praying hands, dann squish to condish). Ich hatte den Curl Maker bisher einmal, und zwar in Kombination mit dem Aloe whipped butter gel von Camille Rose, ausprobiert und war nur mäßig begeistert. Aber ich wollte der Sache noch eine Chance geben, außerdem ist da kein Glycerin drin. Wieder die (natürlich vorher ausgespülte Duschhaube) drüber, 5-10 Minuten oder so einwirken lassen (wet plopping), dann das T-Shirt drüber (dry plopping). So 20-30 Minuten später kam das dann runter und ich hab die Haare mit der Orange Marmalade bestrichen und noch mal ein wenig geknautscht, weil ich die Sorge hatte, die Struktur glatt gestrichen zu haben. Da bin ich möglicherweise etwas paranoid. Seit dem trocknen sie und ich werde wohl mal wieder mit restfeuchten Haaren ins Bett gehen müssen, was auch bedeutet, dass ich keine schöne Struktur am Hinterkopf haben werde :roll:
Vielleicht mach ich da morgen früh noch was, kommt drauf an, wie es insgesamt aussieht. Eigentlich habe ich den Plan morgen offen zu tragen

In meinen Startposts hatte ich extra noch geschrieben, wie wichtig der Slip beim Condi ist, besonders im Hinblick auf das Kämmen. Die Condirinse ist zwar besser als nichts, aber dennoch hab ich da öfter mal geflucht beim Kämmen. Das ging jetzt mit der Haarmaske deutlich besser und ich hatte auch das Gefühl, ein bisschen weniger Haare dabei zu verlieren. Wird also beibehalten und weiter getestet. Insgesamt hab ich dein Eindruck, dass die Haarmaske die Haare schön weich und zufrieden gemacht hat. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Haare morgen aussehen und hoffe, dass ich Fotos nachreichen kann!
Geruchlich muss ich aber schon mal die Fliegenklatsche bereithalten, ich rieche so, als hätte ich mir die Haare mit ner Pina Colada gewaschen. Hoffentlich verfliegt das bis morgen noch etwas.


Und ja, da haben sich echt viele Flexis angesammelt 8) Die kleinen in XXS sind z.B. beim Offentragen super, um die Ponysträhne aus dem Gesicht zu stecken! Mit denen in XS kann ich auch einen kleinen Half-Up tragen, mit denen in S einen Half-Up-Dutt.

Ach ja, und dann hab ich endlich auch mal daran gedacht zu messen! Offenbar wachsen sie nach wie vor knapp 2 cm im Monat, ich war nämlich solide bei 112 cm \:D/ Klassische Länge ist bei 111 cm, da kann ich also bei Gelegenheit ein kleines bisschen trimmen. Wenn ich überlege, wie das "Wachstum" vor dem Rückschnitt war, hat sich das definitiv gelohnt!

_________________
Moder häw mi vötällt
dat ik n' wunnerlik Kind was
met flasblunt Haor un met Ogen viël to klaor - ["Van't Liëwen un Stiäwen" - Wöljager]
Mein neues Projekt - 2bMII, Fingerspitzenlänge -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2020, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3157
Wohnort: Kiel
So, wie sah das Ergebnis der Wäsche nun aus? Um es kurz zu machen: Ich sollte mir wohl einen Termin beim Einwohnermeldeamt holen, um Frizz als weiteren Vornamen eintragen zu lassen :irre:

Insgesamt war es schwierig zu fotografieren, da Herr Jara gestern beruflich unterwegs war. Morgens schläft er zudem noch, ich muss deutlich vor ihm aus dem Bett. War trotzdem super wichtig morgens Fotos zu machen, denn der Unterschied zwischen morgen und nachmittags, etwa 10 Stunden liegen dazwischen, ist immens! Auf einigen Bildern sehen die Haare etwas speckig aus, das taten sie allerdings im Spiegel und hoffentlich der Realität nicht. Jetzt aber mal ein paar Bilder von der Struktur morgens:

Bild Bild Bild Bild Bild

Und ein paar Bilder vom Nachmittag - hallo Frizz, tschüß Wellen :roll:

Bild Bild Bild Bild

Ganz besonders stark sieht man den Unterschied im direkten Vergleich:

Bild vs. Bild

Schade, dabei sah das morgens ganz gut aus! Insgesamt eher wenig Volumen, aber sehr gesättigte Haare. Die Maske von Shea Moisture scheint also sehr reichhaltig zu sein. Gut zu wissen, ab und an können die Haare das gut gebrauchen! Morgens hatte ich noch einen leichten Cast in den Längen und einen stärkeren am Ansatz. Klar, ich war ja mit offenen Haaren im Bett, da werden die Längen natürlich stärker beansprucht als der Ansatz. Den Ansatz hab ich mit einem Seidentuch ausgeknetet, die Längen mit einem Hauch Mandelöl ausgeklopft. Die Haare wirkten nicht fettiger als vorher, sondern glänzten schön und fühlten sich, sogar in den Spitzen, schön weich an.

Woran das mit dem Wellenverlust und dem enormen Frizz nun lag, kann ich nicht ganz genau sagen. Es ist mittags noch richtig heiß geworden, im Vergleich zum Morgen fast 20°C wärmer und ich fand es sehr stickig und drückend draußen. Gut möglich, dass mir das den Frizz eingebracht hat. Möglicherweise war es das Glycerin in der Haarmaske. Oder es lag am Curl Maker von Camille Rose. Oder ich hab zu wenig Gel genommen. Fragen über Fragen :nixweiss:
Das mit dem Gel könnte ganz plausibel sein, denn für den Ansatz und die oberen Längen brauche ich 2 Pumpstöße, für die gesamten restlichen Längen dann ebenfalls 2. Kam mir bisher immer ganz gleichmäßig vor, das könnte aber täuschen. Außerdem gibt es genügend Menschen, die mehrere Lagen Gel verwenden. Oder erst Gel, dann Mousse, dann wieder Gel. Vielleicht muss ich auf den Gebiet noch etwas experimentieren.

Apropos Gel und Mousse: Ich war gestern bei Budni, eigentlich nur um Zahnpasta zu kaufen, aber natürlich musste ich auch beim Haarkram gucken. Ob es nicht vielleicht doch noch ein Gel oder ein Mousse zum Testen gibt? Einen Condi oder eine Haarmaske? Bei Condi oder Haarmaske hab ich entweder Polyquats und Co oder Glycerin drin, beides nicht akzeptabel. Und beim Gel bzw. Mousse... oha, was sich manche Leute in die Haare schmieren :shock: Da wird mir ja schon ganz anders, wenn ich die Incis lese!

Zu Hause hab ich dann ein 5-Minuten-Zeitfenster genutzt, um mal bei Sari Curls zu gucken und auch da: entweder Plastik oder Glycerin in den Stylingprodukten. Da werde ich wohl noch ein wenig in anderen Shops recherchieren müssen. Oder ich bleibe doch beim Kinky Curly Curlings Custard, aber wo bleibt denn da der Spaß am Experimentieren? ;)

Ich hatte ja schon vor dem ganzen Curly-Girl-Kram festgestellt, dass meine Haare deutlich kooperativer (aber auch deutlich glatter) sind, wenn sie einmal im Dutt waren. Nun hab ich sie heute im Dutt getragen, außerdem waren sie in der Nacht zu heute im Seidentuch und werden auch in der kommenden Nacht wieder darin verstaut. Was ist nun also, wenn ich morgen offen trage?

Mein Plan: Eventuell bürsten oder kämmen, dann gut anfeuchten, dann Camille Rose Whipped Aloe Gel drüber und trocknen lassen. Zum Anfeuchten will ich ein Auffrischungsspray nutzen, dass ich mal gemixt habe. Darin ist Wasser, etwas Faith in Nature Condi und etwas Orange Marmalade. So viel hat es bislang nicht gebracht, aber es muss ja auch verbraucht werden. Falls meine Fransen vor den Ohren mal in sonderbarer Form morgens abstehen, ist das Spray allerdings ganz gut, um sie wieder in Form zu bringen. Da die Haare ja nur angefeuchtet werden, hab ich die Hoffnung, dass sie während des Frühstückens schnell trocknen, so dass ich mich noch zu Hause um einen eventuellen Cast kümmern kann.

_________________
Moder häw mi vötällt
dat ik n' wunnerlik Kind was
met flasblunt Haor un met Ogen viël to klaor - ["Van't Liëwen un Stiäwen" - Wöljager]
Mein neues Projekt - 2bMII, Fingerspitzenlänge -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2020, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2016, 23:33
Beiträge: 2651
Wohnort: München
Da hock ich mich auch dazu. MO und dann doch lieber Klassik kommt mir bekannt vor. Du hast aber mehr Pflegemotivation als ich. Eindeutig!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2020, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3157
Wohnort: Kiel
Hallo und herzlich Willkommen, Waldohreule :) Meine Haare sind von sich aus sehr trocken und pflegebedürftig, genau wie meine Haut, von daher hatte ich da gefühlt "schon immer" ein Auge drauf. Und ich hab Spaß am Experimentieren, das hilft dem natürlich auch noch ungemein ;)

Ich hab noch einen Nachtrag zu der Frage, ob ich vielleicht mehr Gel brauche! Und zwar hab ich mir dieses aufschlussreiche Video von Swavy Blonde über ihre Wasch- und Stylingroutine angeschaut. Also wenn das der Maßstab ist, hab ich den Fehler gefunden! Da gibt es erst eine Haarcreme, darüber dann Custard, darüber dann Gel (und zwar sehr viel), später noch Mousse und möglicherweise hab ich jetzt sogar schon was davon vergessen. Alles in großen Mengen, gerade das Gel! Demnach müsste ich wohl einfach mal "viel hilft viel" ausprobieren und auch mehrere Pflegeprodukte übereinander testen. Da fehlt mir aber, gerade beim Gel, noch die Auswahl. Im Video werden Mousse und Gel von Shockwave (Wella) verwendet. Wenn ich mir mal die Incis vom Mousse anschaue, will ich das noch nicht mal in die Nähe meiner Haare lassen: Water/Aqua/Eau, Propane, PVP, Butane, VP/VA Copolymer, Isobutane, Chitosan, Phenoxyethanol, Polyquaternium-16, Formic Acid, Fragrance/Parfum, Disodium EDTA, Cetrimonium Chloride, Laureth-4, Methylparaben, Linalool, Citronellol, Limonene, Hexyl Cinnamal, Citric Acid
Das Gel ist nur minimal besser: Water/Aqua/Eau, Sorbitol, Aminomethyl Propanol, Carbomer, VA/Crotonates Copolymer, Phenoxyethanol, DMDM Hydantoin, Fragrance/Parfum, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Disodium EDTA, Mica, Ethylhexylglycerin, Hexyl Cinnamal, CI 77891, Calcium Stearate, Amyl Cinnamal, Linalool, CI 60730, CI 42090, Tocopherol

Irgendwo muss es doch auch Zeugs ohne Plastik oder Glycerin geben...

_________________
Moder häw mi vötällt
dat ik n' wunnerlik Kind was
met flasblunt Haor un met Ogen viël to klaor - ["Van't Liëwen un Stiäwen" - Wöljager]
Mein neues Projekt - 2bMII, Fingerspitzenlänge -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2020, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3157
Wohnort: Kiel
So, ich hab meinen Plan von gestern so oder so ähnlich umgesetzt und bin vom Ergebnis recht angetan! Jedenfalls was die Optik betrifft.

Als erstes habe ich die Haare über Kopf gebürstet (Paddle Brush) und dann mit dem Auffrischungsspray eingesprüht, was aber nur mäßig geklappt hat, weil nur so wenig aus dem Sprühkopf kam. Also hielt ich es für eine gute Idee, das Fläschchen direkt aufzuschrauben und etwas davon auf die Handfläche zu gießen. Das entpuppte sich aber dann doch als blöde Idee, denn irgendeine Komponente des Sprays, vermutlich die Orange Marmalade, ließ sich nicht durchs Schütteln nicht auflösen, so dass ich mir viele kleine weiße Flöckchen in die Längen strich.
Um die Flöckchen wieder loszuwerden, hab ich die unteren Längen ausgespült. Leider hielten die sich aber sehr hartnäckig, so dass ich nochmal den Tangle Teaser rausgekramt habe, um sie rauszubürsten. Das hat zum Glück einigermaßen geklappt und ich hab das Wasser, was eh schon in den Haaren war, in den oberen Längen verteilt.
Als die Haare dann einigermaßen nass (bzw. feucht) waren, hab ich sie mit Whipped Aloe Butter Gel von Camille Rose eingestrichen und ordentlich geknetet. Dann erneut mit dem TT die Längen gebürstet und noch einmal das Whipped Aloe Butter Gel aufgebracht und eingeknetet.
Als nächstes kam noch eine Schicht Orange Marmalade über die Längen und auch ein Hauch über den Ansatz. Diesmal war ich etwas großzügiger und hab 4 oder 5 Pumpstöße für die Längen verwendet. Auch hier erst mit praying hands aufgetragen, dann geknetet und dann die Haare noch kurz ausgeschüttelt.


Und dann hab ich gewartet, bis es trocknet. War ein kalter Morgen mit knappen 10°C, da war es sogar im Haus schon leicht frisch am Kopf. Draußen hab ich mir dann auch lieber eine Kapuze aufgesetzt. Und es hat vielleicht gedauert, bis die Haare trocken waren... So etwa 4,5 Stunden später waren sie dann gerade so trocken, am Hinterkopf vielleicht noch ganz leicht klamm. Weil ich natürlich nicht extra Öl mit zur Arbeit nehmen wollte, hab ich den Cast mit einem Seidentuch ausgeknetet bzw. ausgeklopft. Teilweise hielt sich der ganz schön gut, aber was erwarte ich auch, wenn ich deutlich mehr Gel nehme als vorher. Das Ergebnis konnte sich jedoch sehen lassen, hier einmal zwei Bilder direkt nach dem Cast und frisch aufgeflufft:

Bild Bild

Als ich dann knappe 4 Stunden später wieder zu Hause war, hatten sich die Locken aber schon ein bisschen ausgehangen (meinte Herr Jara, dem ich die Fotos natürlich auch schicken musste). Er hat dann heute Nachmittag noch Fotos im Garten gemacht:

Bild Bild

Ich finde, die Struktur kann sich nach wie vor sehen lassen, auch jetzt noch, gute 10 Stunden nach der Aktion. Ich merke aber auch, dass die Haare sich rauer anfühlen als vorher, was ich auf das Gel von Camille Rose schiebe.

Insgesamt bin ich zufrieden, mich stört allerdings die lange Trockenzeit, denn das ist, gerade im Winter, für mich einfach nicht praktikabel. Ich besitze noch nicht einmal einen Fön, geschweige denn einen Diffusor, abgesehen davon hätte ich auch gar keine Zeit morgens noch großartig zu fönen. Von daher bin ich mal gespannt, wie die Haare nach einer Nacht im Seidentuch aussehen. Ich fürchte aber, dass ich mich davon verabschieden muss, mit derart schicken Locken zur Arbeit loszufahren...

_________________
Moder häw mi vötällt
dat ik n' wunnerlik Kind was
met flasblunt Haor un met Ogen viël to klaor - ["Van't Liëwen un Stiäwen" - Wöljager]
Mein neues Projekt - 2bMII, Fingerspitzenlänge -


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de