Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 07.03.2021, 06:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Hallo Ihr Lieben,

jetzt trau ich mich doch mal mein eigenes PP zu eröffnen:)
Mit dem Fotos-Herunterladen haperts zwar noch, aber das wird schon.

Also mal vorweg, ich hab mir 30 Jahre lang die Haare blondiert und so war ich - kein Wunder, die Königin des Haarbruchs.
Seit September 2014 blondiere ich mir die Haare nicht mehr und meine Haarqualität ist um Klassen besser geworden,
jedoch noch nicht optimal.

Mein Ziel ist :
im Jahr 2018 meine Haare so gesund und so Haarbruchfrei wie möglich zu bekommen, damit ich tolle Fotos hier
einstellen kann :)

Um mir das Wegkommen von der Blondierung einfacher zu machen hatte ich langsam immer weniger doll gefärbt,
zum Schluss nur noch mit Country Colours, und das Blondieren dann einfach ganz sein lassen. (Davor, als ich noch "richtig"
blondiert hatte, war es immer Poly Color Nr.91.)

Als der Ansatz auf Ohrhöhe hing, ca Frühjahr 2015, habe ich mit Khadi Mittelblond meinen ganzen Schopf gefärbt und so ist
mir der Übergang zur PHF leicht gefallen. Zwischen PHF und "Blondierleichen" konnte man optisch dann kaum unterscheiden.

Da sich die PHF nicht lange in meinen Haaren hält, habe ich gefühlt NHF, aber ich färbe immer noch mit Khadi, jetzt Khadi Hellblond,
meine ersten Silberlinge, denn mit denen kann ich mich noch nicht so richtig arrangieren. Irgendwie bin ich noch nicht soweit.
Dadurch dass das Khadi Hellblond heller ist als meine NHF werden nur die Silberlinge gefärbt und der Rest meiner natürlichen Haarfarbe
verändert sich nicht.


Ich finde mit PHF färben toll und diese neue Haarqualität irritiert mich oft immer noch, da ich all die
Jahre dieses "struppige" Gefühl gewöhnt war. Blondieren trocknet ja echt die Haare aus ohne Ende.

Leider habe ich wenige Fotos wie das früher eigentlich ausgesehen hat, aber eines hab ich, das stammt aus dem Jahr 2012,
da kann man auch gut sehen wie struppig das alles war:


Bild



Das mit den Fotos Hochladen ist gerade echt anstrengend für mich, ich kenne mich damit noch nicht gut genug aus, deswegen mache ich für heute erstmal Schluss, ich habe aber noch sooo viel zu erzählen :)

Das ist übrigens gerade mein Ist-Zustand:


Bild

Frisch von heute 9.Februar 2018


Die Fotos sind jetzt zum Glück sichtbar, ich hoffe ich kriege es noch hin dass man die direkt sehen kann, also ohne Links anzuklicken.
Da muss ich einfach noch üben:)

Edit: Jetzt klappts auch mit den Fotos, dass sie direkt sichtbar sind


liebe Grüsse

Mandalay

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Zuletzt geändert von Mandalay am 04.01.2019, 19:38, insgesamt 14-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 00:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Fortsetzung Startpost:

Wie gesagt hatte ich mir ja 30 Jahre lang die Haare blondiert und immer hatte ich den Eindruck dass
meine Haare ohne Blondierung zu langweilig sind. Ich dachte immer: "da muss doch Leben ins Haar".

Irgendwann in 2014 begann ich hier im LHN mitzulesen, jedoch ohne mich anzumelden. Das hat mich
in meinem Entschluss, mit dem Blondieren aufzuhören bestärkt, Hauptgrund war dass die Haarqualität
so unglaublich leidet. Dieses abgefressene, trockene Haar was ich immer hatte, dem war mit nichts
beizukommen.

Da ich besonders an den Schläfen und strähnenweise immer weiter versilbere finde ich mittlerweile mein
Haar lebendig genug um nicht mehr blondieren zu müssen. Ich überfärbe mir die Silberlinge ja mit Khadi
Hellblond was meiner Ansicht nach meine natürliche Haarfarbe nicht verändert, halt eben nur die
Silbernen. Die Haltbarkeit der PHF ist etwa 3 Monate, zumindest sieht es für mich so aus, ist ja recht schwer
zu erkennen.

Meine NHF müsste, zumindest im Tageslicht etwa Mittelblond sein, das kam als Einschätzung beim LHN Treffen
heraus. Ich hab so den Eindruck dass man leicht seine eigene Haarfarbe viel zu dunkel einschätzt. Ich hab mich
schon ein paar Mal gewundert, wenn mich jemand jetzt als "blond" bezeichnet, ich selbst seh mich oft eher
braunhaarig. Naja, Eigen- und Fremdwahrnehmung halt :mrgreen:

Früher war es fast wie so ein Zwang, mit der Blondiererei, so lange dass ich meine ursprüngliche
Haarfarbe eigentlich gar nicht mehr kannte. Wenn ich jetzt nicht damit aufgehört hätte, hätte ich
auch nie wieder was davon gesehen, da sie nun langsam grauer werden.

Pflegeroutine:


1. Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: leicht trocken, neigt zum Bündeln, Partien mit Haarbruch

-Meine "Blondierleichen" sind mittlerweile komplett rausgewachsen, dennoch hab ich teilweise Haarbruch,
meine Vermutung: die Blondier-Schredderung hatte sich auch ohne Blondieren weiter "hochgefressen"
(mehr dazu folgt)

2. Haarlänge/Struktur: 1c M ii, ZU 8cm, NHF Mittelblond

3. Zielhaarlänge: Midback, ca 75 cm, aber Kante geht vor Länge

4. allg. Haarziele: Haarbruch verringern/ Haarbruch herunter wachsen lassen

5. Waschfrequenz: alle 2 Tage

6. Waschmethode: stehend in der Dusche

7. Shampoo: abwechselnd mit: Seife, Rapunzels Geheimnis, Balea Jeden Tag Shampoo Toffee Love,
Balea Professional Tiefen Reinigung Shampoo, seit 1.6.18 auch Simply the best Seife von
Pflegeseifen.de und Coconut Water von OGX

8. Spülung: Balea Professional Fülle+Pracht Spülung, Lavera Glanz+Schwung Spülung

9. Rinse: keine

10. Kuren: Dr Schedu Berlin Keratin Kollagen Intensivkur
und alle 1,2 Monate eine "Kur" mit Olaplex No 1 und 2,
zwischendurch auch Olaplex No 3 als "Kur"

11. Trocknen: Lufttrocknen

12. Spitzenpflege: Alverde Nutri Care Bio Mandel-Argan-Haaröl,
Balea Oil Repair Intensiv Haaröl

13. Leave-in: Alverde Haarbutter Avocado Sheabutter
Sun Dance Aloe Vera Gel
seit Juni 18 neu dabei: Balea Schönheitsgeheimnisse Feuchtigkeitsspendende
Haarmilch - super!

14. Öle: s.o.

15. Kräuter: demnächst Amla Haarwäsche

16. Kopfhautpflege: Massage unter der Dusche
- Spectral DNC-N gegen meine "Geheimratsecken"

17. Entwirren (nasses Haar kämmen, nur trocken?): nur trocken kämmen

18. Frisuren: auf Arbeit Dutt mit weichem Zopfgummi
ansonsten offen

19. Haarwerkzeug (Welche/r Kamm/Bürste): Seit September 2017 nur noch mit grobzinkigem Kamm von DM

20. Nachtprogramm: offen

21. Färben: alle 2,3 Monate mit Khadi Hellblond

22. Strukturveränderungen (Glätten, Locken): nein

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Zuletzt geändert von Mandalay am 29.06.2018, 17:36, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 00:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Haarbruch
(verringern/stoppen)

Hier erstmal mein Foto mit blauen Linien wo sich der Haarbruch jetzt noch befindet:

Bild

Interessant ist, dass der Haarbruch rechtslastig ist.


Vermutungen dazu, es lag:

- am Kämmen mit TT

- an meinem Kämmstil
(dass der Haarbruch so stark rechtslastig ist kann eigentlich nur daran liegen)

- an noch zu wenig Pflege für das Deckhaar, das ja eh besonders strapaziert ist

- am "hochtüdeln", ich hatte mir angewöhnt, genau diesen Teil der Haare, der eigentlich
den Halfup bildet, zusammen mit dem Pony vorne, mit so nem recht kleinen straffen
Gummi hochzutüdeln, also schonend war das nicht

- an meiner Ex-Blondierung. Ich vermute dass die Schädigung, die durch das Blondieren
entstanden war sich weiter "hochgefressen" hatte. Ich hatte ja diesen Teil der Haare
(das kürzere Deckhaar) auch nie geschnitten, wie den Rest, und wenn dann noch andere Faktoren
dazu kommen wie zB ein TT und mein Kämmstil, kann das passieren. Muss nicht, aber kann.


Was ich jetzt dagegen unternehme:


- den TT habe ich schon September letztes Jahr entsorgt

- ich achte sehr darauf wie ich mir die Haare kämme, vorsichtig, mit Kamm, von unten nach oben,
ich habe beim Kämmen die Seiten gewechselt, früher habe ich immer auf der linken Seite angefangen
zu Kämmen (im Zopf zusammen genommen), jetzt fange ich rechts an

- ich tüdele mir die Haare nicht mehr auf die Art hoch, wie oben beschrieben. Meistens nehme ich wenn,
dan alle Haare hoch, mit weichem Zopfgummi oder Haarstab

- ich habe meinem Deckhaar einen Trimm verpasst. Das war sehr fummelig, aber ich hab es hinbekommen.

Dazu noch ein Foto:

Bild


Hier sieht man vielleicht, dass diese "Stufe" mit dem abgebrochenen Deckhaar vorher stärker war.
Stärker im Sinne von "treppiger", kein weicher Übergang- aber eben nur auf meiner rechten Seite.

Dann hatte ich ganz sorgsam diesen Teil der Haare vom Rest abgeteilt, die Haare komplett gerade
nach oben gezogen und einen cm abgeschnitten. Ich hatte in einem Video hier aus dem Haare-Selbst-
-Schneiden-Strang vorher gesehen wie man das machen kann. So vermeidet man auch, sich extra
nochmal einen "Balken" in die Haare zu schneiden, oder dass es aussieht wie "mir der Axt" geschnitten.

Zum Glück ist der Bereich, den ich da abgeteilt hatte, klein, wenn das noch ein paar Zentimeter runter
wächst, würde es aussehen wie ein gewollter Stufenschnitt. Aktuell, wenn ich mich an dem Video orientiere,
fehlen mir zum "Guide" noch ein paar Zentimeter.
(In dem Video wird gezeigt wie der "Guide" und die Deckhaar-Strähnen zusammen passen sollen, von der
Länge her)

Hier der Link zu dem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=CXAd-MuGW80&t=516s

Nachem ich einen Zentimeter gekürzt hatte, habe ich den letzten Zentimeter noch mit der Effilierschere
bearbeitet. Bei meiner leicht welligen Haarstruktur haut das so hin, dass es ok aussieht, es könnte
gewollt sein. Die Effilierschere deswegen, weil ich das treppenartige entschärfen wollte.

Das war aber alles eine fummelige Angelegenheit und ich war wirklich sehr vorsichtig. Sonst wäre das
passiert, was mir eine Userin hier im Forum geschrieben hatte. Es hätte passieren können dass mir
die Haare im Deckhaar dann erst Recht herausstipeln und dass es einfach nur schrecklich aussieht.

- Was ich jetzt also erreicht habe ist, dass ich keine deutliche "Treppe", rechtslastig mehr im Haar habe,
und ich habe mich 1, 2 Zentimeter von meiner Ex-Blondier-Schredderung getrennt. Das müsste reichen.

Was ich da gemacht habe, ist für meine leicht wellige Haarstuktur total ok, ist aber meiner Meinung nach
nicht für jeden was. Je glatter die Haare desto schwieriger ist so eine Schnippelei.

Zusätzlich mildere ich das Ganze noch mit Sun Dance Aloe Vera Gel ab, dass die Stufe sich gut ins Haar
einfügt (Haarbutter von Alverde hilft auch)

Zum Frisör wäre ich mit meinem Wunsch nach Angleichung meiner "Stufe" nicht gegangen, da ich einfach viel zu schlechte Erfahrungen bei Frisören gemacht habe.

Edit: Fotos

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Zuletzt geändert von Mandalay am 11.02.2018, 20:59, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 00:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Haarlängen und Trimm-Doku:

Haarlängen:


6.10.17 : 60 cm SSS

1.1.18 : 62 cm SSS

19.1.18: 59 cm SSS

Edit: Korrektur der obigen Werte wegen Messfehlern

3.6.18:

BSL mit 64 cm erreicht

8.8.18:

66cm

23.9.18: Länge 66cm

11.12.18: Länge 68 cm

21.1.19: Länge 65 cm


Trimms:

6.10.17 : 5 cm

19.1.18 : 3 cm (die Spitzen)
1 cm (Sollbruchstelle/Stufe im Deckhaar)
und nach dem Schnitt:
der letzte Zentimeter des Deckhaars mit der
Effilierschere ausgedünnt
(Stufe 19.01.18 bei CBL)

24.6.18: Deckhaartrimm 1cm
mit Mogis Einhornschnitt nur den Bereich von Ohr zu Ohr
geschnitten

Längen unverändert letzter Schnitt 19.1.18,
das ging bis 22.9.18


23.9.18: 3cm fizzelige Haarspitzen sind gefallen, das waren aber
echt nur ein paar Haare, die mir jedoch optisch die Kante total
versaut haben

10.12.18: 3 cm nach Mogis Einhornschnitt geschnitten,
Länge ist geblieben


21.1.19: Einhornschnitt nach Mogi, komplett, in den Stufen etwa 3 cm,
Länge nochmal angeglichen, jetzt aktuell 65 cm,
Start ins schnittfreie Jahr

Olaplex:

Mitte September 17 (No 1&2)

Mitte Oktober 17 (NO 1&2)

Anfang Dezember 17 (NO 1&2)

24.02.18 No 1&2

20.05.18 No 1&2

27.07.18 No 1&2

23.09.18 No 1&2


PHF:

- Färbung: Mitte November 17
(Khadi Hellblond)

- Färbung: 24.3.18
(Khadi Hellblond, Ansatzfärbung)

- Färbung: 20.6.18
(Khadi Hellblond, Ansatzfärbung)

- Färbung: 23.09.18
(Khadi Hellblond, Ansatzfärbung)

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Zuletzt geändert von Mandalay am 28.01.2019, 20:12, insgesamt 18-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 01:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2017, 19:20
Beiträge: 192
Huhuu Mandalay :D

Wow, deine Haare sehen heute echt viel besser aus als noch in 2012.

Habe ich das richtig verstanden, du färbst deine Silberlinge, aber die anderen Haare nicht? Ist Hellblond deine Naturhaarfarbe?
Nimmt mich echt wunder, was für Produkte du so benutzt...

Liebe Grüsse :)

_________________
Mein Projekt
Schnittfrei durch 2018
Ölsuchti! Schnittfrei seit 08.02.2017, schnittfrei bis 08.02.2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 01:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Hallo Elihaar:)

o cool ich hab schon die erste Antwort und zwar von Dir:)

Wahrscheinlich habe ich mich zu verschwurbelt ausgedrückt, also meine NHF ist dunkler als das Khadi Hellblond,
deswegen fühle ich mich als hab ich NHF. Ich färbe alle paar Monate nur noch meinen Ansatz mit Khadi nach damit die
Silberlinge nicht so auffallen.

Als Ex-Blondiertante würde ich mich sowieso mit jeder PHF fühlen als wäre das "NHF", das kommt daher weil die
Blondierung die Haare echt sooo schreddert.

liebe Grüsse zu später Stunde

Mandalay

PS: ich hab die NHF - PHF-Sache jetzt nochmal in meinem Startpost editiert weil es so unklar war, morgen schreib
ich weiter

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2015, 12:29
Beiträge: 1762
Mandalay, du hast ein PP :huepf: ich lese natürlich mit :)

_________________
ZU 3,5cm - 1aFi
Der lange Weg zur NHF: letzte Färbung 28.09.2017
Länge SSS: 44-45-...-53-54-55-56-57-58-59-60-61-62-63-64-65-66-67-68-
69-70-71-72-73-74-...-91-92-93-94-95-96-97-98-99-100
Mein TB: Cheyenne - back to nature & mit ZU 3,5cm bis Mitte Po


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Hey Cheyenne :D

ja ich habs gewagt :)

Ich hatte halt immer das Gefühl meine Haare sind viiieeel zu "hässslich" um hier Fotos einzustellen,
einfach wegen Haarbruch und unfreiwilliger Stufen, aber jetzt mach ich es einfach trotzdem.

Eure Haare, egal jetzt wer hier im LHN finde ich immer soo viel schöner.
ZB. letztens dein Foto auf Weiss, da kann ich echt nicht mithalten, aber ich werde trotzdem
demnächst auch mal ein Foto auf Weiss hier einstellen, so :mrgreen:

schönes Wochenende wünscht Dir

Mandalay

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2015, 10:00
Beiträge: 934
Wohnort: Märchenland
Lese bei dir auch mal mit! Klingt ganz spannend, und ja ich hab auch damals so angefangen, mittlerweile ist mein blondiertes rausgewachsen und ich hab Ruhe! Wünsche dir ganz viel Glück das es bei dir auch so wird! :knuddel:

_________________
1b-2a bei Luftfeuchtigkeit, Cii(ZU 10cm), Mai 2020 65 nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2015, 12:29
Beiträge: 1762
Deine Haare sind überhaupt nicht hässlich [-X im Gegenteil, dein aktuelles Foto gefällt mir sehr :)

Ich bin gespannt auf dein Foto auf weiß, es ist bestimmt deutlich weniger schlimm als du denkst, war bei mir ja auch so :lol:

Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende :winke:

_________________
ZU 3,5cm - 1aFi
Der lange Weg zur NHF: letzte Färbung 28.09.2017
Länge SSS: 44-45-...-53-54-55-56-57-58-59-60-61-62-63-64-65-66-67-68-
69-70-71-72-73-74-...-91-92-93-94-95-96-97-98-99-100
Mein TB: Cheyenne - back to nature & mit ZU 3,5cm bis Mitte Po


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 01:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Hi Juli25,

schön dass Du mitliest :)

Mittlerweile sind meine Blondies auch komplett draussen da ich ein recht schnelles Haarwachstum habe,
so ca 1,5 cm im Monat, mal mehr, mal weniger.

Der Haarbruch den ich jetzt immer noch habe, der kommt meiner Ansicht nach (nebst TT) auch daher
dass sich die alten Haarschäden weiter "hochgefressen" haben. Ich hab so die Vermutung, wenn Haare
durch Blondierung geschreddert sind, kann das teilweise einfach weiter schreddern wenn man nicht aufpasst.
Lange nicht so schlimm wie vorher, auch nicht überall, aber es kann schon vorkommen.

Kann so sein, muss aber nicht, und ich bin so ein Fall, da werde ich in meinem nächsten
Platzhalter noch näher drauf eingehen.

Schön dass Du schon komplett Ruhe hast mit den Haarschäden :)

@Cheyenne: Es hat ganz viel mit der Eigen- und Fremdwahrnehmung zu tun, find ich.
Man selbst ist ja eh oft so super kritisch, ein Glück hab ich ein Umfeld wo Haare nicht so ein Thema sind.
Manchmal wundere ich mich sogar dass früher niemand was gesagt hatte, meine Haare waren wirklich
schrecklich, aber es musste ja unbedingt immer dieses Blond sein. Naja :mrgreen:

Ich wünsch Euch noch ein schönes Restwochenende,

Mandalay

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2015, 10:00
Beiträge: 934
Wohnort: Märchenland
Aber das mit dem TT kenn ich auch noch den hatte ich früher auch noch in Gebrauch mittlerweile nur noch mein Grobzinkigen Kamm von LeBaoLong. Ich denke das die Schäden bei dir wie bei mir damals hauptsächlich vom TT kommen, klar auch noch ein bisschen vom färben, aber ich denke der TT verschlimmert das noch mal extrem, ist so meine Erfahrung. Aber wenn du den jetzt nicht mehr benutzt, glaube mir mit der richtigen Pflege die mild ist zu der KH und den Haaren wird das schon wieder. Ich kann dir z.B. das Amlaschampoo und Amlahaaröl von Khadi empfehlen, hatt mir sehr geholfen Splissfrei zu werden und die Haare fallen gut und glänzen schön.

_________________
1b-2a bei Luftfeuchtigkeit, Cii(ZU 10cm), Mai 2020 65 nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Huhu Juli 25,

das ist total interessant was Du da schreibst mit dem TT.
Also den hab ich schwer im Verdacht, ich schätze aber mal bei mir sind es mehrere Faktoren die das
verursacht haben. Also mit anderen Worten: Bei mir hab ich die Vermutung dass ich mich echt ungeschickt
angestellt habe und deswegen hat sich die Blondierungs-Schredderung weiter hochgefressen.
Natürlich nicht komplett, sondern nur an bestimmten Stellen, es betrifft jetzt nur noch das Deckhaar in
Partien und die Partien ganz vorne. Also vor den Ohren sozusagen.

Jetzt weiss ich auch wieder ein bisschen mehr, wie ich mein PP aufbaue.
Ein Glück kann ich jetzt mit Paint umgehen, da kann ich auch einzeichnen, was ich meine.

glg Mandalay

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2015, 12:29
Beiträge: 1762
Du hast völlig recht, ich bin ja auch sehr selbstkritisch, das ist scheinbar nicht gerade unüblich :lol:

_________________
ZU 3,5cm - 1aFi
Der lange Weg zur NHF: letzte Färbung 28.09.2017
Länge SSS: 44-45-...-53-54-55-56-57-58-59-60-61-62-63-64-65-66-67-68-
69-70-71-72-73-74-...-91-92-93-94-95-96-97-98-99-100
Mein TB: Cheyenne - back to nature & mit ZU 3,5cm bis Mitte Po


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2017, 17:09
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin
Huhu Cheyenne,

ja genau das finde ich auch, aber jetzt klopf ich mir echt auf die Schulter, ich wollte so gern
dass meine Fotos direkt sichtbar sind, so wie das bei Dir ja auch immer ist.

*Puh* war ganz schön fummelig, aber ich habs hingekriegt, jetzt weiss ich wies geht :mrgreen:

War ein produktiver Tag heute, nicht nur das hier mit den Fotos hab ich gemacht, sondern auch noch
ne Stehlampe von Ikea zusammen gebaut.

Das Ganze, um zu den Haaren zurück zu kommen, mit nem Dutt und ner
Flexi von Lilla Rose.

lg Mandalay

_________________
1c M ii, ZU 7,5cm, NHF Mittelblond, BSL (65 cm) Stand: 21.01.19
Mein PP:
viewtopic.php?f=21&t=30692&p=3363552#p3363552


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de