Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 12.11.2019, 23:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
Kupferacetat lässts wachsen und gedeihen ...

Da ich immer wieder neidisch auf andere Tagebücher und Projekte schiele, habe ich nun beschlossen mein eigenes Tagebuch zu starten! Für ein Projekt fasle ich wahrscheinlich zu viel von anderen Dingen (natürlich Haar bezogenes) und ich habe mehrere Ziele, also ist ein Tagebuch wahrscheinlich das bessere Format für mich 8)
Ich beginne hier nun mein Tagebuch, um einerseits die Notizen-App auf meinem Handy zu entlasten (ja, naja, bäh Produkte, will ich probieren, etc.), andererseits um mich wirklich auf meine Ziele zu fokussieren und nicht wie in der Vergangenheit hin und wieder doch zu KK/Silikonen zu greifen um die knurrenden Grusel Spitzen zu bändigen.
Ich freue mich über alle Mitleser und jede Anregung ☺!
Verzeiht mir jetzt schon meine Rechtschreibung und die Beistrichfehler, das war Beides nie meine Stärke und ich hoffe euch nicht dadurch zu verjagen ;)

Kommen wir nun zu den Punkten die ich hier abhandeln werde:

• Geschichte
• Ziele
• DIY
• Schmuck
• Produktbewertungen

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 09:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
1. GESCHICHTE

Bild

Nun, ich werde hier etwas weiter ausholen. Macht euch auf einen längeren Text gefasst! :kaffee:
Hier ist meine haarige Geschichte zur (Überidentifikation??) mit meinem Schopf:

Bis ich ungefähr 9 oder 10 Jahre alt war, hatte ich irrsinnig schöne Haare bis Unterkante Po (zugegeben, ich war auch kleiner) der ganze Zopf bis zur Quaste war gleichmäßig dick, die Haare waren seidig glatt und in meiner Erinnerung relativ Pflegeleicht.
Ein Traum! Die erste Sagengestalt, an die ich mich erinnern kann, die mir damals imponierte war die Nixe/Sirene Loreley, die der Sage nach am Rhein durch ihre Schönheit, ihren Gesang und natürlich aufgrund ihr Schönheit Seefahrer in den Tod lockte, da sie auf Felsen saß und jedes Schiff dass ihr näherte aufgrund gefährlicher Felsrippen zum kentern verurteilt war.

Ich weiß nicht mehr ganz genau wann ich den Entschluss gefasst habe mich von den langen Haaren zu trennen, aber an einen Entschluss in dem Alter kann ich mich sehr wohl erinnert:
Nach einem Schulausflug ins Museum, in dem Alter war ich sehr von der ägyptischer Geschichte fasziniert, kam ich ganz aufgeregt heim, da ich unbedingt die Haarlänge der Göttin Sachmet haben wollte, die ich als Statue in der Ausstellung gesehen hatte. Etwas länger als Schlüsselbein, genaue Bezeichnung - keine Ahnung. (Vielleicht waren das keine Haare, sondern ein Nemes Kopftuch? Keine Ahnung, ich glaube die Skulptur war aus Basaltstein gefertigt, also einfach in Schwarz gehalten. Ohne Farben ist das nicht so einfach differenzierbar ;) ) Meine Mutter war sehr traurig um meine schönen Haare, ich hingegen war damals einfach froh die langen Quasten abzuhaben.

Von da an ging es mit den Haaren abwärts, wobei, eigentlich aufwärts, (haha) da ich sie immer weiter kürzen ließ, bis ich mit 12 einen Pixie Cut hatte.
Auf der Klosterschule kam ich mir damit ober cool und rebellisch vor, vor Allem da ich auch langsam zum Grufti wurde und mir regelmäßig Ärger wegen Nietenarmbändern und schwarzem Nagellack holte, aber das ist eine andere Geschichte.
Dann wurden die Emos „in“ und ich wollte natürlich mitmachen, also ließ ich die Haare mittellang wachsen, damit ich schön die Augen verdecken konnte, im Nachhinein gar keine blöde Idee das alles nicht mit anzusehen, sah nämlich ... naja, komisch aus. 8)

Nachdem mir die Klosterschule zu bunt, beziehungsweise ich ihr zu bunt wurde, habe ich Schule gewechselt, bin mit 13 zum Frisör gegangen mit der Bitte mir den halben Kopf zu rasieren da ich nun Stilmäßig die Punks, die auf Einkaufsstraßen lungerten, als Stilvorbild auserkoren hatte. Die Frisur habe ich zwar keine Sekunde bereut, aber es fühlte sich dennoch bisschen eigenartig an, also hab ich die Haare wieder auf gleich wachsen lassen und mir pinke, grüne, gefleckte, gestreifte, blonde, braune schwarze Extensions reingehängt (meine Scene Kid Phase, haha) bis mir auch das zu doof wurde. :irre:

Mit 14 habe ich dann meine neue Stilikone in Courtney Love gefunden, also zapp zerapp, blonde zerfressene Haare, bisschen länger als Kinn mit Stirnfransen, mit viel verschmierten roten Lippenstift. Ich hab die Frisur damals geliebt und im Laufe der Zeit alle Farbkombinationen da oben ausprobiert. Irgendwann, so mit 16 hatte ich dann meine hardcore David Bowie Phase und mir einen orangen Ziggy Stardust Schnitt geholt, da auch Jody aus Pulp Fiction einen ähnlichen Haarschnitt hatte (kann man wirklich Frisur sagen? Naja, egal) war ich von dem Ergebnis sehr begeistert.
Lol, meine Vokuhila Phase. :banane:

Bisschen später wurde dann alles ganz wüst.
Während „Smells like Teen Spirit“ bei maximaler Lautstärke aus den Lautsprechern dröhnte, schnitt ich mir mit einer Nagelschere die Haare kurz. Mit Microbangs in Gagerlbraun und Alles. Ich habe wohl zu früh, zu oft Fight Club gesehen und mir Marla Singer als Vorbild genommen ;)
Auweh. Aber ich fand das damals mega cool. Also warum nicht.

Im Nachhinein bin ich froh dass diese haarigen Eskapaden bereits hinter mir liegen.
Somit ist das erledigt und ich erspare mir hoffentlich einen Teil von der Midlife Crisis ;)
Dann wurde ich „langweiliger“, ich hab die Haare wachsen lassen, wollte mich weiblicher fühlen, wechselte Farbenmäßig immer wieder zwischen braun und rot, das höchste der Gefühle war mal Violett und ich wusste nie recht wohin mit den Haaren, aber sie waren halt da und ich trug sie entweder Hippiemäßig zottelig oder Lana del Rey – mäßig, dunkel weich und weiblich.

Vor knapp 2 Jahren kam plötzlich der Trend der Silberhaare auf und ich verspürte ebenso den Drang danach zur Instagram Silberelfe mit perfektem Ombre zu werden und ließ für verdammte 250 Euro meine Haare bei 2 Sitzungen beim Frisör ruinieren, weil „dank des heiligen Olaplex wäre das ja kein Problem.“
Pah, da meine Haare davor rot/orange waren (ich hätte davor gern Kupfer gehabt, aber das war einfach nur rot/orange) war das Resultat ein gelber Mopp am Kopf, der fürchterlich zu bröseln begann. Meine bisschen mehr als BSL langen Haare brachen Strähnenweise auf insgesamt 5cm Gesamtlänge vom Kopf weg ab und ich habe mir verzweifelt einfach alles an Silikonen ins Haar gepappt, damit mir irgendwas davon übrig bleiben würde. Ich ließ mir Strinfransen schneiden um den generellen Fransenlook zu rechtfertigen, färbte wieder dunkel (und dann wieder rot und dann wieder dunkel usw. weil ich nicht dazu lernte) und entdeckte irgendwann letztes Jahr dieses Forum.
Letzten Winter schnitt ich die Zotteln auf Schlüsselbeinlänge zurück um Altlasten zu reduzieren (weg sind die noch lange nicht) und lasse sie seitdem fröhlich wachsen, probiere mich durch Waschtechniken von Seife bis zu WO und schmiere mir so ziemlich alles in die Haare was ich finde ☺ :naegel:

Aktuelles Kapitel dieser haarigen Angelegenheit, Beweggründe zum wachsen lassen und generelle Gedanken:

In den letzten 1.5 Jahren ist in mir irgendwie ein starkes Verlangen nach Weiblichkeit, (weniger im Sinne von feminin, sondern mehr nach einer Art „Ur-Weiblichkeit“), nach etwas Archaischem, nach etwas Echtem und ein starkes Bedürfnis nach Natürlichkeit erwacht (ich schätze ich werde einfach langsam erwachsen haha!) und so formte sich auch das Bedürfnis nach langen Haaren. Wie man aus dem Text herauslesen kann (sofern man ihn gelesen hat) spielten meine Haare im Laufe meiner persönlichen Entwicklung und auf der Suche nach mir Selbst eine wichtige Rolle und ich verwendete sie immer als Ausdrucksmittel.

Für mich sind lange Haare mehr als nur ästhetisch, für mich sind sie etwas sehr Naturnahes, man lässt wachsen und gedeihen. In meinen Augen sind Lange Haare unter Anderem ein Symbol der Weiblichkeit und Stärke, (was nicht bedeutet das lange Haare Männer unmännlich machen würden, ganz im Gegenteil) sie sind für mich auch ein Symbol des Wiederstands gegen den Stilbestimmten Mainstream und ein großes „Ja!“ zu diesem uralten Gefühl von Weiblichkeit, die sich nach und nach in mir entfaltet.
Lange Haare sind für mich etwas beeindruckend Wildes.
So, ich hoffe ihr habt euch von meiner Text Lawine und meiner Hippie-Ader nicht einschüchtern lassen! Wer hier immer noch liest, vielen Dank und viel Spaß bei meinem Haartagebuch!

:reit:

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Zuletzt geändert von Kupferacetat am 25.05.2018, 20:38, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
2. ZIELE

Bild


Lange gesunde Haare bis zum Hosenbund/Hüfte/Beckenknochen, ich check immer noch nicht wo genau da der Unterschied liegt ;)
Anatomisch gesehen wären das eigentlich 86 cm, aber um das erste Projekt runder zu machen, möchte ich es fortführen bis ich die 90 cm geknackt habe.
Aktuelle Länge (gemessen am 18.5.18) sind 73 cm also 17 cm to go!
ZU irgendwas um die 6,5 beim selber messen tu ich mir schwer, ich frag einfach jemanden um Hilfe, dann wird das, sofern nötig, geupdatet 8)

Die untersten 5 cm gehören eigentlich schon längst ab, allerdings kann ich mich noch nicht trennen, neben dem Längenprojekt suche ich noch meinen heiligen Gral weswegen ich Produktbewertungen weiter unter unten anführen werde!
Bei Produkten bin ich auf der Suche nach möglichst Haut- und umweltfreundlichen Zeugs.

Hüftlange Haare ( )
Gesunde Spitzen, gerade Kante ( )
Waschzyklus verlängern ( )


Längenbild hänge ich euch hier an:

Ich weiß, es ist ein wenig verzerrt, aber meine Handykamera mit Selbstauslöser bekommts nicht besser hin :oops:

Bild

Es fehlen noch knapp 1.5 - 2 cm zu Taille. WERDET ENDLICH LÄNGER!!!!!

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Zuletzt geändert von Kupferacetat am 25.05.2018, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
3. DIY

Bild

Ein weiteres Anliegen von mir ist es mehr Kosmetik selber herzustellen, ich bin draufgekommen dass es mir wirklich Spaß macht Haarcremes zu rühren, um mich motiviert zu halten, den Plastikverpackungswahnsinn zu vermeiden und den Überblick über die Rohstoffe zu behalten, (und natürlich um meine innere Kräuterhexe auszuleben) will ich hier auch einiges posten!

- Rezepte folgen -

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Zuletzt geändert von Kupferacetat am 25.05.2018, 20:37, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
4. SCHMUCK

Bild


Jaaaa, meine Bilder sind ein wenig groß, das muss ich noch regeln ...

An Schmuck hat sich hier doch schon bisschen was angehäuft. Allerdings wird mein großer Fokus nicht auf Schmuck liegen, auch nicht auf Frisuren, bin was das angeht nicht sonderlich talentiert, allerdings auch (noch) nicht wirklich interessiert, da ich meine Haare primär lang haben will um sie Waldnymphenhaft offen zu tragen ;)

-Fotos und Namen werden noch ergänzt -

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
5. PRODUKTBEWERTUNGEN


Meine Haare haben die nervige Eigenschaft dass sie anfangs neue Pflege zu lieben scheinen, doch nach einigen Anwendungen alles wieder ablehnen.
Zimtzicken hab ich da am Kopf. Pah.


grün – gut
orange – naja, ganz ok, wird aber nicht nachgekauft.
Rot – nope, geht gar nicht

Grün:

Velvet Rose – Sante
Babywell Shampoo – Babywell
Schafmilch Compact Duschbad&Shampoo – Haslinger
Macadamianussöl
Steffis Harspitzenbutter krautig – Steffis Hexenküche
Feuchtigkeitsshampoo Chiasamen&Wasserminze – Terra Naturi
Conditioner Chiasamen&Wasserminze – Terra Naturi


Orange:

Inecto – coconut conditioner
Akin – avocado calendula conditioner
Weizenkeim Feuchtigkeits Spray – Rausch
Amla – Khadi
Rose Repair – Khadi (bei beiden am Anfang schwer begeistert, fetten aber schneller nach)
Shampooseife Kräuterhexe – Steffis Hexenküche
Logona Pflege Shampoo Bio Brenessel – Logona
Oil Repair Intensiv Spülung – Balea
Kraft und Feuchtigkeit Shampoo – Balea
Glanz Haarspülung Bio-Birkenblatt Extrakt – Sante
Reine Sheabutter
Cotton Candy Haircream – Hey Mountain


Rot:

Bio-Macadamianuss / Bio Karitebutter – Alverde
Shampoo Seife für trockenes Haar – Cupo Cosmetix
Schafmilch Shampooseife Schnucki – Steffis Hexenküche
Inecto Naturals Superbly Restoring Argan Hair Repair Treatment – Inecto
Reines Kokosöl – geht nur in Kombination mit anderen Ölen, sonst werden sie hart.
Reines Jojobaöl
Repair und Glanz pflegendes Haaröl – Terra Naturi
Hagebutten/Hibiskus Tee
Aprikosenkernöl - bigood

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Zuletzt geändert von Kupferacetat am 25.05.2018, 09:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
--- Platzhalter weil ich sicher etwas vergessen habe ---

Aber von meiner Seite bin ich vorerst mal fertig ;)!

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2014, 20:02
Beiträge: 815
Wohnort: Österreich
Ahhh, endlich! :helmut:
Nachdem ich deinen und meinen Haarwahn ja so schon gerne verfolge, hab ich sehr gehofft, diesen hier lesen zu können. Jedenfalls: Ein toller Einstieg! :D
Deine Haare sehen jedenfalls toll aus. Ich setz mich mal dazu :mrgreen:

_________________
• Warmes Dunkelblond • Auf dem Weg zur NHF • Yeti engagée
Projekt: Elandra will den Meter
Instagram: A natural disaster • • • everydaynightmares: I try to be funny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
Hallo Elandra <3 !!! Machs dir bequem!

Jaaa, dein PP hat mich im Endeffekt seeehr angefixt, freut mich dich als Leserin dazu gewonnen zu haben hihi!
Freut mich dass dir mein Einstieg gefällt! :cheer:

Ja, am Bild sehen sie ganz gut aus da sie vom dutten wellig und vom bürsten plüschig waren, da sieht man nicht wie zerfressen die Kante eigentlich ist 8) !

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2014, 20:02
Beiträge: 815
Wohnort: Österreich
Das kenn ich woher. Aber was zerfressene Enden/Blondierleichen angeht, sind wir ja Leidensschwestern. :ugly:

Was mir da gut hilft, ist ab und zu eine Hennakur. Ich mein, der Spliss wird trotzdem so lange nachkommen, wie ich Blondierleichen habe, aber damit hab ich es zumindest halbwegs unter Kontrolle. Mein Angebot steht ja noch, falls du Lust hast, es auszuprobieren. =P~

_________________
• Warmes Dunkelblond • Auf dem Weg zur NHF • Yeti engagée
Projekt: Elandra will den Meter
Instagram: A natural disaster • • • everydaynightmares: I try to be funny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
Jup, das stimmt :D allerdings sind deine Enden nicht so eklig knirschig und hart wie meine ... Jaaaa, ich denk das will ich doch probieren ;D!
Ich muss gestehen ich hab in den letzten Jahren so oft gefärbt, dass ich eigentlich gar keine Ahnung mehr habe bis wohin meine Blondierleichen reichen, durch das viele abbrechen sieht der untere Teil sowieso nach einem ausgewachsenen Stufenschnitt aus, aber naja, kommt Zeit, kommen Haare haha!

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 20:47 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2018, 21:17
Beiträge: 1259
Wohnort: auf einer Insel
Deine Haare sind richtig schön! :verliebt:
Ich setz mich hier auch mal dazu :D *sessel herzieht*

_________________
1irgendwas, F bis M laut Schiebelehre, 8,3cm/5,48cm², Midback BSL+, chemisch kupfer und blau
Sterntagebuch
fährt Roboter und hat Instagram (unhaarig)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2016, 20:32
Beiträge: 1062
Wohnort: Österreich
Das ist ja ein interessantes tagebuch und deine haargeschichte war sehr amüsant zu lesen ;-) aber du musst ja ein mörderwachstum haben wenn deine haare letzten winter schlüsselbeinlänge waren und jetzt schon fast bei taille sind :shock: meine haben dafür 2 jahre gebraucht.

_________________
2aCii, NHF dunkelbraun - ca. Taille
Längen dzt. blondiert mit PHF an NHF angeglichen
Ziellänge Steiß :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 283
Aaaah Leute die mitlesen! :cheer:

Ich freue mich sehr euch hier begrüßen zu dürfen! *Kekse aus dem Ofen hol, Tischlein deck*

Danke @Pulsar!! :yippee: Sie sehen auf dem Foto wirklich recht voll und flauschig aus, das tun sie aber nicht immer, oft sinds einfach nur Knitterzicken, vielleicht erwische ich auch mal davon ein gutes Foto ;)

Und Danke @veli freut mich sehr dass dir meine Geschichte gefällt :D ja, ich denk dass das Wachstum schon ganz gut ist, die letzten vier Monate insgesamt knapp 8 cm Zuwachs gemessen. Phasenweise schieben sie richtig an, allerdings fangen sie im Winter wieder an zu schleichen, ich hab sie Anfang Dezember 2016 geschnitten, (also bissl mehr als 1.5 Jahre) sie waren damals beim Schneiden doch bissl unterm Schlüsselbein, hab mich da oben nicht ganz korrekt ausgedrückt ;) (wie lange sie da genau waren, kann ich nicht sagen, hab damals noch nicht gemessen) hab hier noch ein altes Foto hervorgekramt vom 21.12.2016, chemisch dunkelbraun (fast schwarz) gefärbt. Auf dem Foto wirken sie zwar ein wenig länger, hab mich da in der Ecke der alten Wohnung zusammen geknautscht, weil es dort das Beste Licht für Selfies gab :P aber man kann sich die Länge ungefähr vorstellen!
Muss aber auch sagen dass ich seitdem nur einmal wirklich Spitzen geschnitten habe, ansonsten gab es nur 2 S&D Sessions, dafür kann ich über den Zustand eigentlich eh wenig klagen :D!!

Bild

_________________
Aktuell: SSS ZU: 7cm
Ziel: Hosenbund ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.05.2018, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2012, 09:33
Beiträge: 4098
Wohnort: In der Nord Hasenhöhle
Mit meinem Teppich vorbeifliege, Notbremsung in dein Tagebuch mache und schnell mal nach lese.
Noch frech ein Kekschen schnappe und ganz gespannt, mit großen Augen die Fortsetzung erwarte! :mrgreen:

_________________
3b F ii,
74cm SSS 15.06.

Wüstenlocken PP / Insta :tumbleweed:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de