Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.05.2019, 09:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.10.2018, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2015, 09:51
Beiträge: 1309
Wohnort: ♫ Unter dem Meer ♫
Hallo, Fornarina. :winkewinke: Es beruhigt mich ungemein auch von anderen zu lesen, dass sie keinen HG haben. Ja, die Stelle unterscheidet sich nicht mehr vom Rest. Die Haare sind nachgewachsen und glücklicherweise auch nicht so weiss geblieben, wie sie anfangs wieder aufgetaucht sind. Schau gern hin und wieder vorbei...ich muss ja eh ein Weilchen züchten. :)

Hallo, Volti! Stimmt, ein Silikonhaargummi wäre besser gewesen. Ich muss wirklich mal die ganzen Haarutensilien wieder vorkramen :oops:

_________________
·.·´¯`·.· Eldarwen·.·´¯`·.·
1c/F/ii /Entspannt zurück zum langen Haar (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.10.2018, 08:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2015, 09:51
Beiträge: 1309
Wohnort: ♫ Unter dem Meer ♫
Heute ist mit den Haaren soweit alles okay, außer dass ich beim Zurücknehmen doch sehr viele verrückte Professorhaare hatte.
Weil ich heute nicht waschen muss versuche ich es noch einmal mit einem Half-Up.
Dieses Mal höher angesetzt wie von rocky vorgeschlagen.
(Sorry für das miese Licht!)

Bild

_________________
·.·´¯`·.· Eldarwen·.·´¯`·.·
1c/F/ii /Entspannt zurück zum langen Haar (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.10.2018, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2011, 17:59
Beiträge: 1264
Wohnort: Schwiiz
Hey Eldarwen,

Ich mag auch wieder mitlesen bei dir :)
Einen HG habe ich ebenfalls nicht und ich komme auch ohne super klar. Ich weiss mittlerweile grob, auf was ich bei Seifen achten muss und wechsle da fröhlich durch. Und wenn ich im Urlaub/ Schwimmbad... bin, nehme ich der Einfachheit auch was anderes (meist irgendwelche Shampoobars). Liegt bloss an meiner Faulheit, aber die Haare scheint es nicht gross zu stören, also warum sollte ich mehr Aufwand betreiben als nötig^^

Deinen Haaren scheint es ja momentan gut zu gehen (sie glänzen auf jeden Fall richtig schön :) ), also spricht doch nichts dagegen, einfach entspannt so weiter zu machen.

Die Fuchsfrisur finde ich übrigens toll, die Farbe passt perfekt in deine Haare.

_________________
1b Fii - ZU 7cm, Länge: zwischen 95 und 100cm SSS
*~*~*
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2018, 06:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2015, 09:51
Beiträge: 1309
Wohnort: ♫ Unter dem Meer ♫
Hallo Queezle ! :winkewinke: Mit den wenigen Shampoobars, die ich getestet habe, kam ich nicht so gut zurecht. Welche verwendest du? Vielleicht wären die es ja noch einmal einen Versuch wert. :)


Samstag gab es eine Haarwäsche ohne Schnickschnack.

Kur: keine
Einwirkzeit: /
Haarwäsche mit: Dr Organic Manuka Honey Shampoo
Condi/Rinse: keine

Ich hatte schon vor dem PP angefangen wieder mit meiner Ziegenmilchhaarseife mit Seide zu waschen und bei längerer Benutzung trocknet sie meine KH etwas aus. Dieses Mal war es nicht ganz so schlimm - ich vermute das lag am Aloe Vera Öl, was meiner KH anscheinend sehr gut gefallen hat. Die bestellten Bonsai Seifen sind noch nicht da, sonst hätte ich gern damit getestet. Also durfte das Manuka Honey Shampoo von Dr Organic mal wieder ran. Interessanterweise hätte ich selbst heute noch nicht waschen müssen, aber nach dem Aufstehen kam mir spontan in den Sinn die Haare zu ölen und das Öl hätte ich gern vor der Arbeit wieder rausgewaschen. :kicher:

Aber nun darf es erst einmal noch ein Stündchen einwirken.
Aloe Vera Öl auf der Kopfhaut und Haselnussöl in der Länge.

Kleines OT: Ich stocke jedesmal, wenn ich Öl in der "Länge" erwähne. Irgendwie kommt es mir immer falsch vor das kurze Haar so zu nennen. :mrgreen:

_________________
·.·´¯`·.· Eldarwen·.·´¯`·.·
1c/F/ii /Entspannt zurück zum langen Haar (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2018, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4876
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Eldarwen hat geschrieben:
...
Kleines OT: Ich stocke jedesmal, wenn ich Öl in der "Länge" erwähne. Irgendwie kommt es mir immer falsch vor das kurze Haar so zu nennen. :mrgreen:

Deswege hab ich anfangs entweder Kürzen oder "Längen" geschrieben :kicher:

Mit meinem NHF-Haar mach ich z.B. gar kein Bimborium in Sachen Pflege.
Am Ansatz sind die Haare jung, also nur bis zu einem Jahr alt, und brauchen gar Nichts. Die gesträhnten Längen sind auch ok.
Einzig, die noch (wieder) vorhandenen blondierten Spitzen gekommen etwas mehr Aufmerksamkeit in Form von Schweineschmalz für ein paar Stunden vor der Wäsche...

Schade, dass das mit den Seifen bei dir noch immer nicht so recht funktionieren will, oder du hast noch nicht die richtige gefunden oder noch nicht die richtige Technik...
Das Tolle an Seifen ist für mich, dass ich während der Wäsche pflegen und reinigen kann, ohne zu stark zu entfetten

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.11.2018, 06:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2015, 09:51
Beiträge: 1309
Wohnort: ♫ Unter dem Meer ♫
Guten Morgen ihr Lieben,

es war ein paar Tage ruhig hier, weil es viel auf der Arbeit zu tun gab und ich auch das ganze Wochenende meine Nähmaschine dauergenutzt habe. :mrgreen: Aber es wurde auch die letzten zwei Haarwäschen etwas getestet, von dem ich hier kurz berichten mag.

Ausschlaggebend war meine Mutter.
Sie war beim Friseur, wir kamen unweigerlich auf das Thema Haare und sie schwelgte in Erinnerungen darüber wie meine Haare als Kind waren. Sie erzählte mir, dass ich als Kind so schöne Locken hatte und irgendwie kam ich ins Grübeln. Auch als Jugendliche hatte ich immer beobachtet, dass sich meine Haare leicht wellen - für mich, die immer von einer langen und glatten Matte träumte der pure Horror. :roll: Ich griff also gern in Kombination zu Shampoo/Condi mit Volumeneffekt, aber gleichzeitig auch glättenden Produkten. Eine ziemlich lange Zeit war auch das Glätteisen mein bester Freund. Je öfter ich meine Haare färbte, und früher färbte ich einmal im Monat das gesamte Haar, desto weniger trat das "Wellenproblem" in Erscheinung. Erst deutlich später im LHN waren sie nach manchen Haarwäschen wieder da. Erst zögerlich nur in den Spitzen, dann später auch im gesamten Haar. Nach manchen Wäschen sahen meine Haare wie nach einer Nacht im Flechtzopf aus - weil ich nach wie vor auf glatte Haare aus war, habe ich das nicht großartig verfolgt. Bis meine Mutter halt davon anfing. Soviel zur Vorgeschichte.

Plötzlich kam mir der Geistesblitz, dass ich vielleicht ein "Wavy Girl" sein könnte. Oder für die eingefleischten LHN-Leser unter euch: Der Typ, der in der Curly Girl Methode als 'leichte Wellen' beschrieben wird. Die ersten Infos dazu besorgte ich mir hier im Forum, dann durchforstete ich das Internet, kaufte mir die Curly Girl Methode als Ebook und einige Stunden später probierte ich es dann auch schon aus. Interessanterweise war der erste Versuch gleich eine Offenbarung: Meine Haare fühlten sich super durchfeuchtet an. Sogar das "Auffrischen der Locken/Wellen" funktionierte auf Anhieb. Nach der zweiten Wäsche mit der Methode war das Ergebnis sogar noch einmal besser. Die Wellen waren noch definierter. Wieder war das Auffrischen kein Problem. Und mein so vermeintlich feines Haar macht plötzlich optisch ordentlich etwas her.

Nun bin ich gerade im Zwiespalt mit mir selbst.
Teste ich das weiter und decke mich noch einmal mit den entsprechenden Produkten ein? Ausprobiert habe ich nämlich mit dem, was da war - optimieren kann man ja immer noch. Mittlerweile kamen aber auch meine Seifen an und eigentlich wollte ich ja damit weitermachen. Außerdem kann ich gerade ziemlich schwer beurteilen, ob mir der neue wellige Look wirklich zusagt. Bei anderen finde ich Locken/Wellen ja ziemlich schön, an mir selbst kommt mir das so ungewohnt vor. Und diejenigen von euch, die bereits mitverfolgt haben als ich aufhörte meine Haare zu färben, wissen wie schwer mir optische Veränderungen an meinen Haaren fallen :kicher: Haartechnisch bin ich ein absolutes Gewohnheitstier. :mrgreen: Andererseits haben sich meine Haare noch nie SO toll angefühlt. Fragen über Fragen...

Edit schaut später sicher noch einmal vorbei, um Seifen und Calos zu zeigen. :wink:

_________________
·.·´¯`·.· Eldarwen·.·´¯`·.·
1c/F/ii /Entspannt zurück zum langen Haar (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.11.2018, 09:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4876
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Hihi... immer diese Zwispälte :unschluessig:
Also für mich, die ich Wellen- und Lockenanbeterin bin, wäre die Entscheidung ganz einfach: rausholen was geht :mrgreen:

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.11.2018, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 3495
Wohnort: Berlin
Da schließe ich mich an. Zumal es hier höchst selten vorkommt, dass User von positiven Anstößen aus dem Elternhaus berichten, was die Haare angeht. ;)

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS: 117 Klassik Plus (Rückschnitt vom Knie 140 cm) ZU 9,2
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)BildKaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.02.2019, 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2015, 09:51
Beiträge: 1309
Wohnort: ♫ Unter dem Meer ♫
So, ich denke ich muss hier erst einmal gaaanz viel Staub entfernen, frischen Kaffee kochen und neue Kekse backen - denn ich war gefühlte Ewigkeiten nicht mehr hier. :oops: Es gab privat sehr vieles, was mich ziemlich eingespannt hat. Meine Haare rückten damit eher in den Hintergrund, jedoch nicht in Vergessenheit. Vorweg: Nein, ich habe in dieser Zeit nicht wieder schneiden lassen. :) Aber es hat sich ein wenig was verändert...

Rückblick Dezember und Januar
In dieser Zeit waren die Haare nicht unbedingt mein Hauptthema und das bekamen sie leider auch ziemlich zu spüren. Es wurde beinahe täglich gewaschen, die Haarqualität hat sich dadurch nach meinem Empfinden auch extrem verschlechtert. Pflege gab es zu dieser Zeit sporadisch mal mit einer Ölkur oder gekauften Haarpackung. Zu dieser Zeit war mein Privatleben stresstechnisch auf dem Höchststand und das haben mir meine Haare auch prompt mit der Verringung meines ZU gedankt. Im Januar habe ich dann beschlossen, dass sich etwas ändern muss. Ich kramte also meine Bonsai-Seifen hervor und begann erneut mit der Seifenwäsche. Dadurch konnte der Waschrhythmus relativ schnell erst einmal wieder von täglich auf alle drei Tage verbessert werden.

Der erkenntnisreiche Februar
Ende Januar bereits wurde ich wieder experimentierfreudiger. Es gab hin und wieder nächtliche Ölkuren und die KH kam wieder mehr zur Ruhe. Ich möchte hier nicht von Wundern sprechen, aber die Haarqualität war sichtbar auf dem Weg der Besserung. Wie immer wenn ich mit einer Seife wasche ( :roll: ) komme ich irgendwann an den Punkt, an dem ich mich frage: Geht es nicht noch besser und einfacher? Also weitete sich meine Experimentierfreude wieder auf andere Waschmethoden aus, sprich ich kaufte wieder Shampoos und dieses Mal sogar wieder Shampoobars. Schneller als sonst bemerke ich dieses Mal auch: Die Ergebnisse sind alle gut - solange ich vorher über Nacht mit Öl kure.

Dinge, mit denen ich mich einfach abfinden muss oder will
Über das Waschen alle drei Tage komme ich nicht hinaus. Irgendjemand hier im Forum sagte mal das Leben sei zu kurz für Bad Hair Days und so sehe ich mittlerweile auch. Alles über drei Tage gefällt weder meinen Haaren noch mir. Ich habe halt keine dicke und lange Pferdemähne, in der ich Fett verteilen und und verstecken kann. Spätestens am dritten Tag gefallen mir die Haare am Oberkopf überhaupt nicht mehr - auch ohne vorherige Ölkur. Die Längen...oder Kürzen :mrgreen: ... würden wohl locker mehr wegstecken. Bei meiner Länge/Kürze ist Scalpwash auch ziemlich umständlich, also wird einfach gewaschen. Punkt.

Neue Ansätze einer Routine mit Trick 17
Ich schreibe bewusst Ansätze, weil ich wirklich erst über einen längeren Zeitraum die Entwicklung beobachten möchte. Trick 17 bedeutet für mich, dass ich deutlich mehr Öl verwende als zuvor oder auch als zu Zeiten, als meine Haare noch länger waren, denn mir fällt auf: Viel Öl quillt meine Haare beim Waschen mächtig auf. Was anderen also gar nicht gefällt ist für mich derzeit ein gewünschter Effekt, denn es erzeugt bei mir unter anderem ordentlich Volumen. Quasi der Push-Up für mein Haar! Ich wasche aktuell alle drei Tage, also 2x die Woche und berücksichtige dabei öltechnisch folgende Routine:
Vor Haarwäsche 1 - Aloe Vera Öl auf der Kopfhaut, Amla-Öl in den Längen und Spitzen
Vor Haarwäsche 2 - Gemisch aus Aloe Vera- und Haselnussöl auf dem gesamten Haar
Waschtechnisch kann ich nichts in einer Routine benennen. Ich wasche spontan mit dem, was mir in den Sinn kommt. Also entweder Seife, Shampoo oder Shampoobar. Da zicken meine Haare aktuell null, akzeptieren also alles - solange die Ölkur vorher gemacht wurde. Nach der Haarwäsche laufe ich knappe 30 Min mit einem Turban herum, danach trocknen die Haare weiter an der Luft. Im trockenen Zustand wird gekämmt, wenn nötig danach noch gebürstet. In 9 von 10 Fällen ist das aber überflüssig.

Wieder auf Kurs
Gefühlt bin ich also wieder auf Kurs beim entspannten Züchten. Und da ich für mich herausgefunden habe, dass die nächtliche Ölkur meine Stellschraube ist, kann ich auch wieder entspannt neue Seifen, Shampoos oder Shampoobars testen.

_________________
·.·´¯`·.· Eldarwen·.·´¯`·.·
1c/F/ii /Entspannt zurück zum langen Haar (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.02.2019, 09:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2015, 12:16
Beiträge: 2365
Wohnort: Bayern
Schön von dir zu hören Eldarwen!
Und vor allem super, dass du eine super Lösung gefunden hast :helmut: Das hört sich ganz vielversprechend an und hoffentlich helfen die Ölkuren weiterhin.

_________________
(2a) Fii 6,8cm dunkelblond Mitte Po mit rauswachsendem Pony _Relax-Yeti 106 cm SSS
--> auf zum realen Meter(115 cm SSS)/Klassiker
Nai tiruvantel ar varyuvantel i Valar tielyanna nu vilja.
Bilder bitte nicht zitieren/verlinken!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.02.2019, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4876
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Schön, dich wieder zu lesen und alles in Allem klingt das sehr positiv :gut:

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.02.2019, 16:38 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 50
Hallihallo :totalbanane: Ich lese mal mit, da wir eine ähnliche Ausgangslänge haben und ich gespannt auf den Verlauf deines Projekts bin! :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.02.2019, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016, 18:25
Beiträge: 1949
ich lese auch wieder mit: entspannt klingt sehr, sehr gut. im wesentlichen soll das haar spaß machen, sonst kann mans auch abschneiden :)

_________________
1b-c|M|ii - Pony, ca. 95cm SSS [hosenbund+] - raus mit den Stufen, her mit der NHF!

Strukturierter Doku-Versuch im TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2019, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2015, 09:51
Beiträge: 1309
Wohnort: ♫ Unter dem Meer ♫
Hallo Tuovi :bussi: ! Ja, das hoffe ich auch. Zumindest war meine KH selten so entspannt. :) :)

Hey rocky :kissycuddle: ! Wenn die Haare doch nur durch positive Gedanken zum Wachsen angeregt würden. :mrgreen:

Willkomen Gwent :winkewinke: ! Habe mal in dein Projekt gelünkert - ich glaube wir haben nicht nur eine ähnliche Ausgangslänge, sondern auch ähnliche Farb-Exzesse in der Vergangenheit durchgemacht. :kicher: Schön, dass du da bist.

Und natürlich auch schön, dass du wieder da bist solaine :bussi: . Ja, da gebe ich dir Recht. Aber momentan kann ich oft nur daran denken welchen endlos langen Weg ich noch vor mir habe, bis sie wieder da sind, wo sie mal waren...Das ist oft eher frustrierend als spaßig. Aber für das Durchhaltevermögen ist es gut, dass es gerade mal läuft. :)

_________

Seit ein paar Tagen erst teste ich die Lucky Duck von HM.
Ich stehe ja auf Dinge, die gut duften - und den Geruch der Lucky Duck finde ich eigentlich ganz angenehm.

Bild

Was meine Meinung zur Haircream angeht bin ich noch etwas unschlüssig...
Bisher habe ich sie wie folgt getestet

  • als Spitzenpflege für Nacht
    Das hat den Spitzen sehr gut gefallen.
  • als Spitzenpflege nach einer Haarwäsche
    Auch das gefiel den Spitzen ziemlich gut.
  • als Leave-In nach einer Haarwäsche
    Das Ergebnis waren sehr gut durchfeuchtete und schmusig weiche Haare, die sehr angenehm nach der Cream gerochen haben. Aber es hat das Volumen der Haare auch deutlich gemindert.
  • als Leave-In auf trockenem Haar
    Der Test ergab sich gestern ganz spontan. Ich hatte mal wieder Babyhaare alá verrückter Professor. Eine Mini-Menge der Haircream hat sofort für Abhilfe gesorgt. Heute war ich gespannt, was meine KH dazu sagt - ich hätte damit gerechnet heute deswegen wieder waschen zu müssen, aber nichts. Volumentechnisch lassen die Haare sich aber hängen. Und in meinen glatten Haaren ist die Cream anscheinend auch gewandert. Aufgetragen habe ich wirklich nur am Oberkopf und das auch eigentlich primär am Stirnbereich. Die Cream hinterlässt immer ein sehr weiches Gefühl, weshalb ich auch gestern einen direkten Unterschied fühlen konnte. Heute merke ich die Cream aber auch am Hinterkopf - und da war ich nicht mit ihr.

Ich werde noch ein wenig weiter testen, denn wie ihr seht besteht bisher einfach keine klare Meinung dazu.
Selbst wenn es am Ende einfach nur eine lecker dufetende Spitzenpflege ist, war sie mir jeden Cent wert. Bisher gab es in den Spitzen mal etwas BWS, aber die hat mein Duftherz ja immer etwas gefrustet. :mrgreen:

_________________
·.·´¯`·.· Eldarwen·.·´¯`·.·
1c/F/ii /Entspannt zurück zum langen Haar (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2019, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4876
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Erstaunt mich immer wieder, dass du jetzt schon, also bei der Länge, so viel pflegst und dass dein Haar es auch aufnimmt.
Vor Allem, weil es ja jung und gesund ist.
Aber als erfahrenes Langhaar ist es sicher deine Art der Prophylaxe und iwann sind die jetzt noch jungen Spitzen schließlich die ältesten.

BWS find ich auch nicht so den Brüller was den Duft angeht und die ist bei mir schlimmer gewandert, als alles andere :roll:
Ich kann nur prewash-Kuren machen. Denn Alles, was ich nach der Wäsche ins Haar gebe, egal ob ins feuchte oder trockene Haar, wandert und das so stark, dass ich gleich wieder waschen könnte :roll:

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de