Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.08.2019, 08:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Marashas Reise zu MO
BeitragVerfasst: 09.11.2018, 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 78
Hallöchen!

Ich achte ja schon länger auf haarschonende Pflege, habe aber auf eins nie besonders geschaut: Proteine. Das merkt man meinen Haaren mittlerweile gewaltig an, sie sind dehnbar wie ein Gummiband und ich vermute, dass der Proteinmangel teilweise den (bei mir schon immer stark vorhandenen) Spliss mitverursacht.
Ich möchte in diesem PP nun vorrangig meine Versuche, den Proteinmangel zu beheben, dokumentieren.

Meine momentanen Haare:
1a, Fii, SSS: 103 cm, blond

Meine bisherige Haarpflege:
Waschrhythmus: Bis vor kurzem: zwei mal wöchentlich Scalp wash, alle zwei Wochen komplett, momentan: alle 10-11 Tage komplett (sobalds zu fettig is, einfach Mütze drauf :D)
Shampoo: (bis vor kurzem: Swiss o par Milch&Honig, momentan: Swiss o par Biershampoo
Spülung: Alverde Avocado und Sheabutter
Kur: Vor der Wäsche selbstgerührt aus frischer Aloe Vera, Spülung, Olivenöl und einem Eigelb
Rinse: 3/4-1l Eiswasser + 3-4EL Essig
Öl: Kokosöl
Haarcreme: Alverde Avocado und Sheabutter
Nachtfrisur: Ein hoher Zopf, der über die Bettkante hängt und ein Seidentuch aufm Kissen
Tagsüber: Dutt oder Zopf
Bürste: Eine Holzbürste zum entwirren und seit kurzem die WBB meiner Oma, die bisher angenehm die Kopfhaut massiert und das Sebum verteilt. Ich hoffe ich bemerke nicht noch mal, dass sie bei mir Spliss fördert, ich versuche sie extra nicht zu oft und nur bei fettigen Haaren und sofern es geht nicht zu sehr in den Spitzen zu verwenden Edit Ende

Momentan geplant:
- Seit kurzem verwende ich seltener das Öl und öfter die Kur, weil sie Proteine enthält
- Weizenproteine und Keratin ausprobieren
- Mehr Wissen über die Chemie von Haarem (und anderem für Haare relevantem) ansammeln um hoffentlich dadurch wirksamer pflegen zu können
- Hoffentlich irgendwann über den Hintern hinaus kommen

Ich bin eigentlich nicht besonders experimentierfreudig, mal schauen, was das wird!

Edits: Bürste, Formatierungen, Edit-Hinweis

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Zuletzt geändert von Marasha am 30.04.2019, 14:24, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.11.2018, 04:48 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2642
Hallo, Marasha!

Na das klingt ja mal spannend! Wenn Du magst, werde ich den Fortgang der Dinge verfolgen, würde mich freuen.
Auf jeden Fall schonmal gutes Gelingen!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.11.2018, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 78
Hallo Silberelfe!
Klar, ich freu mich über jeden, der reinschaut :D Vielen Dank :)

Edit:
Erstes Update:
Meine erste Bestellung bei Behawe: Weizenprotein, Seidenprotein, Keratin -> Jeweils die kleinste Menge, mal schauen, was am besten wirkt.
Außerdem noch eine kleine Portion Lanolin zur Spitzenpflege. Wollwachs ist ja dem menschlichem Sebum recht ähnlich, daher macht das für mich sehr viel Sinn, das zur Haarpflege zu verwenden.
Ich kann kaum erwarten, dass es ankommt und ich es ausprobieren kann.
Das kenne ich so gar nicht von mir, eigentlich bin ich nicht besonders experimentierfreudig. Meine bisherige Haarpflege habe ich einfach mal ausprobiert, festgestellt, dass es gar nicht schlecht ist und beibehalten. Lediglich als Öl habe ich auch Sonnenblumenöl (Zieht weniger gut weg als Kokos) und Olive(zu schwer für meine Haare, aber in der Kur super) ausprobiert.
Ich habe vor, zuerst mal ein, zwei Tropfen Protein in meine Haarcreme zu geben. Ich hoffe, dass ich es so einigermaßen gleichmäßig verteilt bekomme. Die meisten haben, was ich so gelesen habe, nach nur ein, zwei Anwendungen nen Effekt gemerkt, darauf hoffe ich bei mir jetzt auch mal...

Außerdem dachte ich mir, ich werfe mal noch ein Foto ein, damit man mal ne Vorstellung von meinen Haaren bekommt. Leider hab ich noch nie ein Foto von meinen gesamten Haaren gemacht, sodass ich ein schönes in petto hätte. Heute ist schon der dritte Tag nach der Wäsche und in den Längen ist das Öl noch nicht weggezogen, so dass sie grad strähnig sind und dadurch unten noch dünner aussehen als sie eh schon sind... Außerdem auch noch ganz verknäuelt, weil ich sie nicht gekämmt habe, aber gekämmt sahen sie noch strähniger aus, da war das noch das bessere Bild.
Naja, ich war gerade motiviert und Fotos sind immer gut, dachte ich. :D
Bild

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Zuletzt geändert von Escada am 10.11.2018, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
*** Doppelbeitrag zusammengeführt ***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.11.2018, 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 2892
Wohnort: Thüringen
Außerdem sind Fotos auch gut zum Vergleichen. Ich bin auf deine Ergebnisse nach der Proteinkur gespannt.

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf BCL mit SSS 106 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Mai 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen
♥ Zhunamis Ungekämmt-Tagecounter!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.11.2018, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2016, 00:33
Beiträge: 2423
Wohnort: München
Oh, hier setz ich mich auch dazu, dein Längenbild hätte auch von mir stammen können - blond, Flechtwellen und die Haare bündeln sich gerne unten zu Strähnen^^. Nur, dass ich ca. ein Jahreswachstum weiter bin :wink:
Hast du zufällig mal deinen ZU gemessen?

Dein Avatar sieht echt super aus, hast du das selbst geflochten?

_________________
1c/2a F/M * ZU 7 cm * 124 cm SSS * MO
naturhellweatheringgoldblond
PP: Reise nach Süden mit Seife * DIY * Pony wachsen lassen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.11.2018, 03:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 78
Noch mehr Menschen, ich freu mich! Das motiviert unfassbar!

Zhunami: Das stimmt natürlich, ich habe durch das Foto ein bisschen realisiert, wie lang meine Haare eigentlich sind, ich empfinde sie immer noch als kurz...

Waldohreule: So langsam, wie ich vorwärts komme, wohl eher zwei Jahre :'D
Mein ZU ist bei ca. 7,5-8cm (Ich sollte den vielleicht mal im Auge behalten, ich glaube, ich hab schon mal 1cm mehr gemessen...)
Mein Avatar ist nach diesem Video von Janet Stephens geflochtoen: Tower Hairstyle 2nd Century AD
Da meine Haare deutlich länger sind als die des Models, habe ich die einfach weiter rumgehen lassen... Ich glaube ich habe gute zwei Stunden geflochten und vernäht...

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.11.2018, 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 2892
Wohnort: Thüringen
Marasha hat geschrieben:
Noch mehr Menschen, ich freu mich! Das motiviert unfassbar!

Zhunami: Das stimmt natürlich, ich habe durch das Foto ein bisschen realisiert, wie lang meine Haare eigentlich sind, ich empfinde sie immer noch als kurz...


Das ging mir genauso. Bei meinen ersten Postings hier vor einem Monat oder so, habe ich bei Länge "Taille" geschrieben und ein Foto mit dazu gepackt. Irgendwer schrieb dann, das sähe aber eher nach Steißbein aus. Und dann habe ich realisiert, dass das stimmt. Man verschätzt sich da irgendwie so leicht. Und deine sehen doch auch schon aus, als ob sie bis zur Pofalte hängen, oder?

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf BCL mit SSS 106 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Mai 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen
♥ Zhunamis Ungekämmt-Tagecounter!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 78
Zhunami: Krass, zumindest bei mir liegen zwischen Taille und Steiß doch einige Zentimeter. :'D Ich weiß eigentlich relativ genau, wie lang meine Haare sind, vergleiche mich aber halt konstant mit denjenigen, deren Haare länger sind... Das täuscht ein bisschen auf dem Bild, 4 cm fehlen noch. Allerdings soll da auch dieses Wochenende noch ein ca-4cm-Trimm dazwischenkommen. :D



Storytime:
So ein wirkliches Update habe ich noch nicht, aber ich wollte mal ein paar Feststellungen zu sammeln.

1. Ich habe letzte Woche bei der letzten Wäsche mal meine Spülung weggelassen, weil ich den reinen Effekt meiner Kur feststellen wollte, das hab ich nämlich, ist mir so aufgefallen, bis dahin noch nie. Meine Haare haben sich ziemlich wie immer angefühlt, aber ich habe das Gefühl, sie ließen sich schlechter kämmen.

2. Ich habe außerdem beschlossen, die Menge Haarcreme wieder runterzufahren. Ich hatte begonnen statt Öl eher Haarcreme zu verwenden, weil die Proteine enthält, allerdings pappen durch die Konsistenz die Haare furchtbar zusammen und sind nicht mehr so leicht zu kämmen, was natürlich die meschanische Belastung in die Höhe treibt... Gerade wenn meine Haare eh schon fettig sind, habe ich nämlich gerne viel Öl in den Haaren. Neben all den pflegenden und schützenden Eigenschaften sorgt es nämlich auch dafür, dass ein Zopf über den Tag weniger ausfranst und schön glänzt und Zopf + Mütze/Hut ist gerade im Winter meine bevorzugte Fettige-Haare-versteck-Frisur.

3. Ich habe im WO- und im NW/SO-Thread (hier ist sogar ein eigener Thread dazu) schon davon gelesen, mit einem sauberen (eventuell feuchten) Baumwolltuch/-socke einen Teil des überschüssigen Sebums aufnehmen zu können. Das funktioniert für mich offenbar nicht. Hätte ich praktisch gefunden, weil ich ja eh grad recht radikal meinen Waschrhythmus verlängere.

4. Mein Sebum kommt mir flüssiger vor. Als ich, während ich auf meine Klausuren gelernt habe, das erste mal elf Tage nicht gewaschen hatte, merkte man so direkt eine Sebum-Kante und ich habe es auch irgendwie wachsiger in Erinnerung. Ich weiß nicht, ob es an der WBB oder an der sauren Rinse liegt, aber das ist nicht mehr der Fall, man erkennt jetzt micht mehr, wie weit das Sebum genau geht...

5. Meine Haare fetten mehr, wenn ich mehr Schoki esse. Vielleicht funktioniert diese Erkenntnis ja als Ansporn zu gesünderer Ernährung?

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2018, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 78
Update:

Neue Routine:
Waschrhythmus: alle 6-10 Tage
Shampoo, Spülung und Rinse blieb gleich
Kur: Vor der Wäsche selbstgerührt aus frischer Aloe Vera, Spülung, Olivenöl, einem Eigelb und 5-6 Tropfen Weizenprotein
Längen: (Fast) Täglich Abends Haarcreme mit je einem Tropfen Weizenprotein und Keratin, sowie etwas Kokosöl
Spitzen: Täglich, eine Fingerspitze Lanolin mit Kokosöl vermischt
Nachtfrisur: Ein hoher Dutt
Bürste: Die WBB hab ich zuletzt seltener verwendet

Fazit zu den Proteinen:
Meine Haare sind viel weicher. Sie sind immer noch wie Gummi, es wird wohl auch noch dauern, bis sich das behebt, ich bilde mir aber ein, es wird besser.

Außerdem:
Ich habe 6cm Spitzen geschnitten. Sie fühlen sich furchtbar kurz an :'D, aber die ausgefransten Spitzen sind weg, das sieht deutlich besser aus. Foto versuche ich demnächst folgen zu lassen.

Edit: Haarbutter -> Haarcreme

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Zuletzt geändert von Marasha am 04.01.2019, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.01.2019, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 3547
Wohnort: Berlin
Hallo Marasha,

ich wollte dir mal sagen, dass ich deine Tower-Frisur sehr schön finde. :)

Ich habe mir jetzt mal das von dir verlinkte Video angesehen. Machst du das wirklich so wie dort, dass du die Zöpfe mit einem Faden zusammenwebst und die beiden Stränge dann ebenso mit einem Faden am Kopf festtackerst? Das ist ja sehr aufwändig und ich kann mir vorstellen, dass diese Frisur damals von den Römerinnen auch über mehrere Tage hinweg getragen wurde, damit sich der ganze Aufwand auch lohnt. Ich habe mir dann auch noch gleich noch den Vestalinnen-Style und ein Maiko-Frisurenvideo angeschaut, dann aber Schluss gemacht, weil ich dir dies hier schreiben wollte.

Dir noch ein Gesundes Neues Jahr 2019! :)

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS: 118 Klassik Plus (Rückschnitt vom Knie 140 cm) ZU 8,7
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 78
Frohes neues Jahr noch, allerseits!

Fornarina: Hallöchen und dankeschön :) Ja, ich habe tatsächlich alles (mit beigem Häkelgarn, weil ich das grade zur Hand hatte) vernäht. Und ja, es war tatsächlich verdammt aufwändig. :D Vor allem wurde es wohl von reichen Römerinnen getragen, die die Zeit für solch eine Frisur aufwenden konnten. Und bei kürzeren und/oder dickeren Haaren geht das flechten ja auch schneller, außerdem würde mit mehr Erfahrung das Vernähen auch deutlich schneller gehen.
Theoretisch liegt man, soweit ich mich erinnere tatsächlich ganz bequem darauf, damit schlafen ginge also, ich weiß allerdings nicht mehr, ob ich damit auch geschlafen habe. Ich wollte das bei Gelegenheit (und Zeit!) mal wieder machen und dann auch mehrere Tage tragen ausprobieren, dann kann ich darüber mehr sagen. Allerdings werde ich definitiv nicht mehr acht sondern vielleicht sechs Zöpfe machen.
Die Vestalinnen-Frisur finde ich auch sehr interessant, vielleicht komme ich ja doch noch mal dazu sie zu testen.


Update:

Seife!
Ich habe mir neulich auf dem mittelalterlichen Christkindlmarkt in München Seife gekauft. Genauer gesagt diese Bartseife.
Bild Bild
Ich habe bis jetzt zwei mal damit gewaschen und kann sagen, sie ist mir lieber als mein bisheriges Shampoo. Die Haare sind weicher, was mich aber besonders freut, ist, dass die frischgewaschenen Haare nicht so shampoo-sauber sind, denn dann haben sie sich immer so trocken und empfindlich angefühlt. Es fühlt sich eher ein bisschen nach Tag-zwei-Haaren an. Sauber, aber auch weich. Nach der ersten Wäsche hatte ich Sorge, dass sie Haarwurzelschmerzen verursachen würde, aber das kam offenbar eher vom zu strammen Nessa-Bun.

Haarroutine:
Waschrhythmus: In letzter Zeit etwas häufiger, d.h. 4-7 Tage, weil Herrenbesuch ^^ und Feiertage.
Spülung und Rinse blieb gleich, in der Kur sind jetzt je fünf Tropfen Weizenprotein und Keratin.
Meine Längen- und Spitzenpflege ist die gleiche, aber ich betreibe sie jetzt deutlich seltener, offenbar mögen meine Haare nicht (mehr) so viel davon.
Nacht- (und Tag)frisur ist immer noch ein hoher Dutt (momentan der Nessa-Bun), jetzt mit meiner mir leider abgebrochenen Knochennadel, die sich dafür ideal eignet, weil sie recht kurz ist. Oft mache ich den morgens gar nicht auf, wenn ich eh nur daheim am Schreibtisch sitze. Dieses in Ruhe gelassen werden scheint den Haaren sehr gut zu tun.
Die WBB hab ich immer seltener verwendet, meine anfängliche Begeisterung dafür ist verebbt, einen deutlichen Unterschied, wenn ich jetzt kaum mehr bürste, merke ich nicht.

Zu den Proteinen:
Ich denke momentan darüber nach, mir ein Leave In zu machen, weil ich irgendwie die Sorge habe, dass die Proteine, wenn ich sie einfach unter die Haarcreme rühre, nicht sauber genug verteilt werden, auch wenn ich mein Bestes versuche, die Haarcreme gleichmäßig in die Haare zu bringen und sie sich auch hinterher einigermaßen gleichmäßig gecremt anfühlen. Ich habe jetz die Menge (bzw. die Häufigkeit) wieder heruntergefahren, weil ich auch nicht zu viel erwischen möchte, ich kann aber gar nicht einschätzen, was sie bisher gebracht haben. Manche Haare, die ich in der Bürste habe, sind immer noch Gummi, wenn auch nicht mehr ganz so schlimm, andere fast gar nicht dehnbar. Dazwischen gibt es nichts. Das irritiert mich.

Zum Abschluss noch der Reversal Bun vom Frisurenprojekt, weil Fotos sind immer gut, oder?
Bild

Liebe Grüße
Marasha

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.01.2019, 01:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 78
Kleines Update:
1. Zur Haarseife: Ich habe momentan doch ein wenig das Gefühl, dass sie meine Kopfhaut etwas reizt. Vor allem so an ca. Tag 3-6 merke ich es irgendwie. Ganz frisch gewaschen ist noch alles ok und wenns schon richtig fettig ist, auch wieder. Bei der nächsten Wäsche werde ich mal wieder Shampoo verwenden und auf die Dinge, die mir bei der Seife am Haar- und Kopfhautgefühl aufgefallen sind, achten.
2. Ich möchte hier an dieser Stelle auch mal das aktuelle Längenbild, das ich auch ins Schnittfrei-Projekt gestellt habe, einwerfen. Man merkt, wie ich finde deutlich, dass ich im November einige Zentimeter abgeschnitten habe. Und ich habe im Nachhinein festgestellt, dass Kleider vielleicht nicht so ideal zum Längenvergleichsfoto machen sind... Man lernt nie aus.
Bild

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.01.2019, 02:24 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2642
Hallo, Marasha!

Auch Dir nachträglich noch ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!
Erstmal zu den Längenbildern: Deine Haare sehen trotz Zusammenknäulens und was ich da sonst lesen mußte sehr schön aus, die Farbe ist natürlich grandios. Ich wundere mich etwas über die unterschiedliche Struktur: Sind das erste Flechtwellen oder hat das mit Veränderungen in der Pflege zu tun? Bei mir sorgt z.B. Keratin für glattere Haare, während sie bei Seidenproteinen eher welliger sind (Weizen scheinen sie am wenigsten zu mögen).
Die sagen wir mal Festigkeit eines Haares hängt, soweit ich verstanden habe, vom Verhältnis von Proteinen – den haareigenen – und Wasser ab, je mehr Wasser, desto mehr weichen die Proteinstränge auf, werden lockerer, je weniger, desto „fester“, starrer werden sie (deshalb läßt sich nasses Haar länger dehnen als trockenes). Zuviel von dem einen ist genauso schlecht wie von dem anderen, beides macht Bruch oder auch Spliss. Daß manche Haare wie Gummi, andere eher starr sind, mag daran liegen, daß die einen Haare mehr Wasser speichern als die anderen bzw. verschiedene Proteinstrukturen vorliegen (verändern sich z.B. infolge des Alterungsprozesses oder chemischer Behandlungen).
Ich bin schon gespannt, welche Erkenntnisse Du für Dich durch Dein PP gewinnst!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2019, 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2010, 18:55
Beiträge: 282
Wohnort: Berlin
Huhu Marasha, bist Du noch da? Wer ist denn mittlerweile im Rennen, Shampoo oder Seife? Wir freuen uns über Neuigkeiten :)

_________________
Bild ° 56cm SSS ° 7,7 ZU ° 2a/b M ii ° Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.02.2019, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 78
Hallöchen!
Momentan ist es etwas still bei mir, weil gerade Klausurenphase bei mir ist. Dementsprechend sieht auch meine Haarpflege momentan aus: Ich wasche nur sehr selten, weil ich eh nur selten das Haus verlasse. In der Praxis heißt das: Scalpwash zwischen den Gesamtwäschen fällt weg, alle ca. neun oder zehn Tage wird mal gewaschen.
Morgens weggeduttet, zum Schlafen geflochten. (Ich hatte sie zwischenzeitlich mal immer zum Schlafen geduttet, aber ich hatte Sorge, dass die eher strammen Dutts nicht so gut für die Haarwurzeln und/oder Kopfhaut sind.) Alle paar Tage, wenn ich das Gefühl habe, es ist nötig, mal reichlich Haarcreme mit Kokosöl und je einem Tropfen Keratin und Weizenproteine und für die Spitzen noch mal extra Kokosöl mit Lanolin. Das dauert immer etwas, bis das weggezogen ist, hält dadurch aber halt auch etwas her. Und wenn sie auch strähnig sind - sieht ja niemand.
Also quasi alles in allem, was ich als das Notwendige an Pflege für meine Haare erachte.
Außerdem habe ich beschlossen mehr auf meine Ernährung zu achten, nachdem ich neulich meinen ZU gemessen habe und zu einem kleineren Ergebnis kam als erwartet. (7cm) Ich kann mich einschätzen, ob ich vielleicht ein wenig Haarausfall habe/hatte oder mich in der Vergangenheit einfach vermessen habe...

@Silberelfe: Vielen Dank. Die Wellen sind Flechtwellen, eine Strukturveränderung habe ich bisher nicht feststellen können, sie sind wie immer spaghetti-glatt.
Das die Haare je nach haareigenen Proteinen mehr oder weniger starr sind, habe ich auch schon gelesen, aber ich kenne mich mit der Chemie von Haaren leider schlechter aus als ich gerne würde. :D

@civetta1402: Hey, momentan nur etwas weniger. Ich bin unentschlossen. Ich mag das Haargefühl nach Seife besser, aber die Kopfhaut mag zumindest diese nicht so hundertprozent. Shampoo hält auch glaube ich minimal länger sauber. Die Kopfhaut ist mit der letzten Seifenwäsche aber auch schon besser zurecht gekommen. Ich schätze, ich werde einfach die aktuelle Seife und das Shampoo aufbrauchen und dann auf eine andere Seife umsteigen. Ich habe in einem der Seifenthreads gelesen, dass Seifen, bei denen an erster Stelle Kokosöl kommt, die Kopfhaut austrocknen können, das könnte eine Erklärung sein.

Liebe Grüße
Marasha

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kafkaesk, NiniDoe


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de