Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.03.2019, 16:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 239 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.03.2019, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 917
Wohnort: RBK
Danke :)
*offiziell Platz nehm*

Es war mehr die Neugierde, wie gut das HES reinigen kann, denn bisher habe ich es nie so wirklich als Kur angewendet, deshalb lasse ich auch gerne mal das Öl weg.
Ölkuren mache ich übrigens keine, und die KH versuche ich schon vorher gründlicher sauber zu bürsten. Dadurch kann ich mich dann voll und ganz auf die Haare konzentrieren.

Die angerührte Menge, bestehend aus 2 Eigelb mit Honig und einem Schuss Zitrone, lässt sich bei mir leider kaum verteilen, weshalb ich dann einfach die Pampe mit warmen Wasser ausspüle
und das leckere Eiwasser ( :D ) mehrmals über den Kopf schütte. Das gibt dann viele Schaumblasen, Rührei zum Glück noch nicht :mrgreen:
Ich würde sagen, mindestens 5x maximal 10 x wäre sinnvoll, oder wie ich meinte, bis sich die nassen Haare griffig anfühlen. Das Waschwasser massiere ich auch ein paar Mal in die KH ein.
Beim letzten Mal habe ich dann noch abschließend (bzw. vor der Rinse) mit Natron gespült. Ich habe es eher wie eine Rinse angewand, also vielleicht 2 Mal über die Haare gegeben.

Da ja das HES für die eigentliche Reinigung zuständig ist, kann ich dementsprechend wenig Natron benutzen.
Dadurch fällt die Anwendung so mild aus, dass ich mir vorstellen kann, es wieder ab und an zu verwenden. Mit Natron muss man ja ein wenig vorsichtig sein.
Obwohl ich wirklich wenig genommen habe, habe ich einen Unterschied gemerkt, denn meine Haare lieben Natron fast noch mehr als HES :lol:
Und weil das so gut funktioniert hat, kann ich vielleicht sogar ganz auf die Waschnüsse verzichten :wink:

Falls du es (ob jetzt mit oder ohne Natron) ausprobieren solltest:
Was es bei dir für Ergebnisse bringen würde, wäre auf jeden Fall interessant, aber wie es sich in Kombination mit Ölkuren, oder einem regelmäßigen Waschrhythmus verhält, kann ich nicht sagen.
Also nicht übertreiben, bitte ^^

_________________
Bild 2aCii | NHF | APL
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
@Vivaz Vielen Dank für deinen Bericht :) Jetzt wo ich das mit den Waschnüssen lese, erinnere ich mich. Du hattest doch kürzlich das mit zu viel Protein angefragt im HES Thread :) Ich sehe den Unterschied in deiner Anwendung, du nutzt ja nur das Eigelb. Deshalb ist auch die Gefahr vom Rührei geringer :mrgreen: (Eiweiß ist ja das, was bei Wärme schnell stockt - und was Proteine enthält ;) ).
Ich nehme zwei ganze Eier (gelb+weiß) und 1 TL Apfelessig + ein paar Tropfen äth. Öle. Die Masse reicht aus um sie ins ganze Haar verteilt zu bekommen. Sie aber wieder aufzufangen wird in der Dusche etwas schwierig sein und dürfte auch nur mit kaltem Wasser erfolgen ;) Aber trotzdem danke, interessant zu wissen auf welche Weise es noch so gemacht wird :)

@Rocky Ich hatte mir gestern nochmal Gedanken gemacht. Ich weiß ja, dass du es nur gut meinst :) Und mein oft langer Text ist zudem schon mal sehr verwirrend für Außenstehende :kicher: Ich habe mich aber gefragt, was ich schon wieder verkehrt gemacht haben soll :nixweiss: Würde aber sagen, dieses Mal nichts - nicht bewusst zumindest. Zum einen, was ist falsch daran das Ei nach der Wäsche als Kur aufzutragen? Zumal es doch so empfohlen wird bzw. es ja auch gute Ergebnisse geliefert hat? Nur weil Ei auch reinigt? Man bedenke, dass ich früher nur mit Seife gewaschen hatte und höchstens mal eine Rinse mit Apfelessig gemacht habe oder Squalan ins Haar gegeben habe. Sonst nichts. Da konnte ich im gleichen Verfahren Ei als Wäsche/Reinigung anwenden und hatte gute Ergebnisse. Und bei den letzten Malen hatte ich eben vorher mit Seife gereinigt und das Ei als After Wash Kur angewendet - mit super Ergebnissen wie man gesehen hat. Und erst jetzt, bei der letzten Wäsche, stelle ich fest dass die Ergebnisse nicht identisch waren wie sonst.
Deshalb kam für mich die Frage auf, ob das Ei nicht gut genug reinigen konnte oder woran es lag? Ich hatte ja noch Styling Milk und Gel im Haar und in letzter Zeit oft Condi genutzt - das hatte ich damals nicht (siehe oben). Ist das also der Grund?
Für mich steht deshalb fest, dass ich Ei pur als Kur + Reinigung nur dann anwenden kann, wenn ich nichts anderes, schweres im Haar hatte. Nutze ich Condi oder irgendwas, dann sollte ich, bevor ich Ei anwende, lieber einmal mit Seife waschen.

Tiefenreinigung
Hier ist mir nach ein paar Gedanken klar geworden: Seife reicht im Normalfall aus, wenn ich keine Polyquats oder andere Sachen im Haar habe. Allerdings sollen auch PflegeProdukte wie SheaButter mit der Zeit zu BuildUp im Haar führen, so habe ich in den CG Blogs gelesen. :nixweiss:
Eigentlich brauche ich somit erstmal keine Tiefenreinigung mit Sulfaten mehr, zumal ich kürzlich die Körperseife mal dazu benutzt hatte. Wie Silberelfe aber schrieb, hat die viel Parfüm und Farbstoffe. Da kaufe ich mir doch lieber das Shampoo von Balea für diesen Zweck - bzw. wurde meine Frage im Shampoo Bar Faden schon positiv beantwortet. Ich kann mir also auch speziell eine Bar selber machen dafür.

Zu klären wäre jetzt, ob die vorhanden Condis und Produkte wirklich keine Polyquats enthalten. Laut INCIs auf der Verpackung sind KEINE enthalten (SM Weightless Condi, Argan Condi, SM Styling Milk) - dann muss ich darauf vertrauen. Zweifel habe ich bei Shea Moisture allerdings aus dem Grund, weil der Condi aus der Coconut & Hibiscus Serie nämlich Quats enthält! Ich hoffe, die sind in der Styling Milk wirklich nicht drin (die ist ja aus letzterer Serie).

Einen schönen Sonntag allen :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4812
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Ja, klar, mein ich das gut mit dir. :knuddel:

Langsam kommt Licht in mein verdunkeltes Hirn. Danke noch mal für die explizite Erklärung :mrgreen:

Für mich und in meinem Kopf sah das so aus: Ei reinigt/Ei pflegt = 2in1, warum also noch Seife oder, und/oder...?
Daher die Frage nach doppelt gemoppelt :oops:

PP hättest du für mich natürlich nicht extra zitieren müssen. Das weiß ich doch ;)
Und es klingt auch sehr verlockend, was sie schreiben, aber ich kann mich eben nicht überwinden. Rohes Ei ist einfach :wuerg: für mich :nixweiss:

Ich habs ja ganz einfach: Seife, Rinse, fertig.
Daher bewundere ich echt die Lockenköpfe und den Aufwand, den sie betreiben um die Locken raus zu kitzeln bzw. zu erhalten :nickt:

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Juhu dann ist ja alles gut liebe Rocky :knuddel:

Ich weiß, dass du das von PP schon kennst. Das Zitat habe ich auch mal allgemein als Info eingestellt (Habe es übrigens auch vorne in meiner TB Übersicht drin) Wurde nämlich auch anderweitig schon mal gefragt warum und wieso Eikur. :wink:

An einfach nur Seife oder Seife und Rinse bin ich ja auch noch gewohnt. :) Die CG Testerei ist ganz schön aufwendig :roll: Aber umso mehr freue ich mich auf die nächste Wäsche, wahrscheinlich heute Abend oder morgen früh. Einfach mal nur Seife und eine kalte Essigrinse hinterher. Die habe ich ja schon ewig nicht mehr gemacht und könnte auch mal wieder gut tun. Übernächste Wäsche nochmal nur Seife und dann schaue ich am Löwetag mal.

Mein Ansatz hat übrigens gestern Abend schon leicht nachgefettet, obwohl die Spitzen noch weich/feucht sind. Da war trotz Ei also definitiv irgendwas verkehrt / zu viel :nixweiss: Vermutung dazu habe ich im letzten Beitrag ja schon geäußert.

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2201
Hallo, janidoo!

Schön, daß Dir das balea-Tiefenreinigungsshampoo zusagt. Ich habe mir mal die Zusammensetzung angesehen und kann auf den ersten Blick keine Unterschiede zu meinem - das habe ich schon ein paar Jahre - erkennen können. Wenn ich es benutze, werden die Haare etwas fluderiger als mit meinem Standard-Ei-Shampoo, aber auch nicht soooo viel anders, und die Struktur kriegt sich auch schnell wieder ein..... mittlerweile versuche ich es zusammen mit meiner Anti-Gelbstich-Kur aus und habe den Eindruck, daß sie so intensiver wirkt.
Die Polyquats sollten mittlerweile eigentlich alle wasserlöslich sein und damit ohne Probleme entfernt werden.
Der schnell nachfettende Ansatz klingt nach überpflegt.
Ja, es gibt einen Fett-/Öl-Built up,habe ich in einem ausführlichen Untersuchung zu Haaren, Haarveränderungen durch Chemie usw. gelsen. Das kann demnach sogar so weit gehen, daß ein Film aus Fett/ Öl und Schmutz, der sich darum besser auf dem Haar hält, zu Schäden in der Schuppenschicht führt (haben wie andere auch anscheinend ein charakteristisches "Muster", das man unter dem Mikroskop erkennen kann).

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 00:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Hallo Silberelfe und lieben Dank fürs Nachschauen wegen dem Shampoo und natürlich deinen Beitrag :)
Lässt sich dieser Fett/Öl-BuildUp dann auch NUR mit TiefenreinigungsShampoo entfernen oder auch mit Seife, wenn sie weniger bis keine ÜF hat?

10.03.19 - Minimalistisch

Nachdem ich heute Mittag hier geschrieben hatte, konnte ich es nicht abwarten und habe gewaschen, um endlich mal wieder ein leichteres und sauberes Gefühl zu bekommen. Vorher habe ich gebürstet und die WBB liegen jetzt im Bad, weil ich sie morgen reinigen muss. Solch ein Staub darin, das ist ja Wahnsinn. Kein Wunder, dass die Haare so schwer waren. An meinen ersten WBB Tagen, wo nur mit Seife gewaschen wurde, waren die auch nach Wochen nicht so dreckig :x

Eigentlich wollte ich als nächstes eine ganz andere Seife probieren, die enthält aber Sonnenblumenöl und das kennt mein Haar noch nicht. Deshalb habe ich mich heute für die Probe "Barber Shop" entschieden, da sie mit 10% die geringste ÜF von meinen Probier-Seifen hat und als "milde Reinigung, ohne zu beschweren" beschrieben ist. INCIS: Wasser, Mandelöl, Aprikosenkernöl, Babassuöl, Kokosöl, Zitronensäure
Anschließend habe ich eine kalte Rinse gemacht (1 EL Apfelessig, 3 Tropfen Squalan / auf etwas mehr wie 1 Liter Wasser)

Haaaaaa. .. schon nach dem Waschen waren die Haare super leicht auf dem Kopf. Und nach dem Trocknen weich und fluffig, luftig. Spitzen fühlen sich gar nicht mal so trocken an.

Ergebnis:
Bild

Wie man sehen kann ist das Deckhaar glatter (war abzusehen), aber die Unterwolle hat sich schön gelockt und glänzt. Meine Überlegung für demnächst ist es, ein LI mal nur in das Deckhaar zu geben nach der Wäsche. Hatten wir das sogar ganz am Anfang nicht schon mal besprochen? Egal, ich schaue mal. Aber erst demnächst, jetzt genieße ich die saubere Fluffigkeit eine Weile :wink:

Bin echt mal gespannt ob das alles besser wird, sobald die Blondies endlich weg sind. :roll:

Gute Nacht :sleep:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2201
Hallo nochmal!

Sollte kein Problem sein, sofern die Schicht nicht zu dick ist, was man dann an Rückständen bzw. sowas wie Fettglanz schon nach dem Trocknen erkennen können müßte. Im Zweifelsfall zweimal shampoonieren, bei Seife weiß ich nicht, wie sich der Effekt steigern ließe außer halt zweimal damit durchzuwaschen. (Bei der Gelegenheit fällt mir die RTL-Reporterin ein, die im Selbstversuch diese Hollywood-Haarkur versucht - drei Wochen nicht waschen. Nach der Hälfte der Zeit hat sie kaputuliert und sich die Haare vom Friseur ihres Vertrauens - wußte Bescheid - waschen lassen, der brauchte auch mehr als einen Waschgang.
Warum nicht ein Pflegemittel ganz gezielt irgendwo einsetzen? Es gibt ja spezielle Spitzenpflege, warum dann nicht auch was mal aufs Deckhaar? (Ich schmiere mir regelmäßig eine Creme in die Nackenhaare, das ist aber auch das einzige, was zurzeit zusätzlich ins Haar kommt. Ob's was bringt, wird sich weisen...)

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 10:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4812
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Ich glaube, mit dem LI nur ins Deckhaar bzw in die Blondies hab ich dir mal vorgeschlagen. Also why not?
Versuch macht kluch ;)

Jani hat geschrieben:
Bin echt mal gespannt ob das alles besser wird, sobald die Blondies endlich weg sind

Da bin ich mir ganz sicher :nickt:

edit: Beitrag aufgrund Moderatorenanweisung angepasst

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Zuletzt geändert von rock'n'silver am 12.03.2019, 10:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Silberelfe und Rocky nochmal Dankeschön euch beiden :) Werde es demnächst irgendwie mal versuchen, dem Deckhaar vorsichtig ein LI zu geben, in der Hoffnung dass es dadurch aber nicht schnell nachfettet. Weil gerade Deckhaar ja der sichtbare Ansatz ist. Mal schauen was bei rum kommt :)

11.03.2019 - Haar- und Farbspiel

Ansonsten habe ich heute mal ein paar andere Eindrücke. Zunächst mal ein Vergleich zwischen gestern und heute. Nach dem simplen Waschgang hatte ich die Haare nämlich nur einige Minuten ins Tshirt geploppt und dann lufttrocknen lassen ohne zu kneten oder entwirren. Abends kam dann alles in einen Dutt, den ich heute Morgen öffnete und die Haare NUR aufgelockert habe. Das ist jetzt in diesem Sinne mal etwas Neues, weil ich an vergangenen Nur-Seife-Tagen ja noch entwirrt hatte.

Bild
Links die Haare gestern, frisch getrocknet und ohne viel Aufwand schöne Löckchen in der Unterwolle. Rechts so wie sie heute nach dem auflockern fallen. Ausgehängt haben sich die Löckchen, aber sie machen ihr eigenes Ding und kringeln sich irgendwie zu größeren Bündeln. Total interessant "die Natur" zu beobachten :kicher:

Und da ich heute zufrieden bin und mich mit leichtem Haar mal wieder wohl fühle, gibt es noch ein paar Bilder mehr. Eigentlich wollte ich nur ein Foto von den Haaren heute Morgen nach dem Auflockern machen, stellte aber fest dass sie je nach Licht immer anders aussahen. Deshalb und wegen...
rock'n'silver hat geschrieben:
Du hast so eine schöne wandelbare NHF.

... noch ein paar Bilder zum Farbspiel :) :

BildBild

1. Collage: Links "Licht aus", rechts unten "Licht an", rechts oben zwischen Licht und Tageslicht
2. Collage: Links wie in 1, Mitte im Tageslicht, rechts auch Tageslicht, aber ohne direkten Lichteinfall

Und weil das hier auch irgendwie zu Natur und Farbspiel gehört, die "versilberten" Schläfen :hintermirher: :cellardoor:
Bild

:mrgreen: :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 1495
Wohnort: Thüringen
Wow, die Bilder sind ja toll. Die Haare sehen richtig seidig und glänzend aus, und ich mag deine NHF auch total.

_________________
[size=85]♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf Steißlänge mit SSS 103 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Februar 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2019, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Dankeschön Zhunami :oops:

13.03.2019 - Haarschmuck ergattert

Liebes Tagebuch / Liebe LeserInnen :winke:

Zunächst möchte ich noch einen Tagesvergleich einstellen. Nach der letzten Seifenwäsche hatte ich die Haare ja drei Tage weder gekämmt, gebürstet noch sonst wie entwirrt. Abends immer in den üblichen Schlafdutt gepackt, morgens aufgelockert.
Bild
Hier sieht man jetzt schön den Verlauf. Tag 1 = frisch nach der Wäsche/dem Trocknen, sowie Tag 2 und 3 direkt morgens nach dem Öffnen. Interessant zu beobachten waren die jeweiligen Bündel, die sich im Laufe des Tages immer neu geklingelt haben. Was an Tag 3 morgens noch komisch aussah, war einige Stunden später eine Mischung aus Tag 1+2
So gesehen bräuchte ich noch nicht mal Gel, wenn die Unterwolle sich von alleine bewegt. Das Deckhaar, nun ja. Ist wohl eben so.

Ansonsten hatte die Selbstbastel-Haarschmuck-Gruppe einige schöne Sachen abzugeben und da ich noch keine Stäbe besitze, habe ich direkt mal zugeschlagen. Das Päckchen ist heute angekommen. An dieser Stelle also lieben Dank an die BastlerInnen fürs Verschenken und für die tollen Kreationen! :knuddel:

Bild
Für die Flexis werde ich mir selber noch ein Stäbchen basteln, wobei die lockere Flexi Größe XL , wenn nicht sogar XXL hat. Ob ich sie überhaupt tragen kann, werde ich sehen :kicher:

Und von den Stäben habe ich doch direkt mal zwei Favoriten.
Bild
Sie sind klein und schmaler und halten ganz gut in meinem Haar :)

Bild Bild

Äh, nicht wundern :mrgreen: So sieht ein Cinnamon bei mir aus. Für einen schöneren Dutt sind meine Haare noch zu kurz. Aber mir gefällt, dass sie selbst das komische "Gewurschtel" schön fest halten :)

:winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2019, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4812
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Na, da kannst du doch mit deinem Seifenergebnis zufrieden sein :gut:

Ja, so geht´s los ;) ... schon halten die ersten Dutts :D
Der zweite Stab von rechts könnte vll zur Flexie gehen, was meinste?

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 02:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2201
Hallo, Janidoo!

Dieses Veränderungen in der Optik habe ich auch, auch trotz regelmäßigen Kämmens und Bürstens. Aber schön - und auch praktisch -, daß Du mit recht minimalistischer Pflege auskommst.
Übrigens werde ich ab demnächst wohl eine neue Pflegelinie ausprobieren, in der Lecithin enthalten ist, im Vorgänger ist Protein in Form von Keratin enthalten, leider hat sich noch manch anderes Detail geändert. Bin schon sehr gespannt, wie damit die Haare machen, ist ja doch interessant, ob nun nur das Lecithin den Ausschlag gibt oder noch etwas anderes.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 14:19
Beiträge: 332
Wohnort: NRW
Rocky: Danke :) ... Und der Stab könnte tatsächlich optisch passen. Allerdings ist mein Haarvolumen noch zu gering für die Flexi, dass sie auch nur ansatzweise halten könnte (die geht ja schon fast von Ohr zu Ohr :kicher: )
Silberelfe: Das weniger = mehr ist war irgendwie immer schon klar, aber die Neugierde und Experimentierfreude ist derzeit auch sehr hoch :D Aber interessant, dass du diese Haarbewegungen bestätigen kannst. Auf deine Rückmeldung zum Lecithin in Bezug auf die Pflege Linie bin ich dann auch mal gespannt :gut: Habe davon gestern auch in dem CG Thread gelesen.

15.03.2019 - Neues "Wundermittel" entdeckt?

Heute habe ich mal wieder einen etwas längeren Bericht, dafür aber mit vielen Erkenntnissen und interessanten Ergebnissen. Und es gibt auch etwas Neues, deshalb möchte ich vorab schon mal den Hinweis geben, euch mit Einwänden in Bezug auf "Schon wieder was anderes / zu viel auf einmal" erstmal zurückzuhalten :D [-X :wink: Denn: Hätte ich das nicht ausprobiert, wäre ich NICHT zu den positiven Erkenntnissen gekommen :)

Nochmal zu "Nur Seife und Rinse"
Angefangen hat es die Tage ja mit der reinen Seifenwäsche + Rinse hinterher. Dazu hatte ich die Probe der Seife "Barber Shop" genommen. Sie hat 10% ÜF, enthält Wasser, Mandelöl, Aprikosenkernöl, Babassuöl, Kokosöl, Zitronensäure, und soll mild sein und nicht beschweren. Die Unterwolle war schön lockig, die Haare leicht und weich und auch die Spitzen waren feucht. Trotzdem fehlte dem Deckhaar noch etwas Schwung, weshalb die Überlegung aufkam, es mit einem LI nur für die Blondies zu probieren. Dazu gleich mehr.
Vorgestern hatte ich euch schon von der Bewegung im Haar berichtet, die ganz alleine stattfindet wenn ich die Haare nicht entwirre. Dazu gab es das Bild von Tag 1 bis 3. Hier habe ich nochmal eine Zusammenfassung von Tag 2 und 3, von vorne und von hinten.
Bild
An Tag 3 lagen sie sogar noch besser und über den Tag sah es auch von vorne wieder lockiger aus.

Ein neues Produkt ist eingezogen
Schon lange überlegt, aber aufgrund des Preises lange gezögert - und letztlich doch gekauft, habe ich den Kokos Shikakai Conditioner von Khadi. Die liebe Kaninchen hatte mir den vor langer Zeit schon mal im CG Thread empfohlen, aber auch die liebe Bärin schwärmt davon. Ihr dürft mich aber loben, denn ich habe Geduld bewahrt und er stand noch über eine Woche im Schrank bevor es soweit war ihn zu testen ;)

Der Gedanke mit dem LeaveIn nur für die Blondies im Deckhaar
Ich habe die Tage mit trockenen Haaren schon mal ausprobiert, wie ich zukünftig ein LI nur in die Blondies bekommen könnte. Dazu könnte ich z. B. das Deckhaar abteilen. Was aber noch besser scheint ist, die Haare über Kopf nach vorne zu holen. Denn das, was dann vorne spitz zuläuft und vor dem Gesicht hängt sind die Spitzen und das hellere Deckhaar. Im trockenen Zustand ist das eindeutig zu erkennen und es würde funktionieren, wenn ich nur da vorne in die zulaufenden Spitzen etwas LI auftragen würde. Das ist schon mal gut zu wissen.

Bessere CG Routine für "Wavy Girls" ?
Nachdem ich letzteres schon mal geprüft hatte, kam zeitgleich von der lieben Bärin ein Link zu einem CG Video. Nachdem ich dieses anschaute, fand ich noch ein weiteres. >dieses hier <
Die beiden Mädels haben zwar dickere Haare, aber sind mehr Wavy als Curly und interessant fand ich die Routine an sich. Benutzt wurden Shampoo+Condi von Deva Curl und anschließend SM Styling Milk + KC Gel. Als ich die letzten beiden Produkte sah dachte ich mir: "Hey, die Sachen habe ich auch!"
Was meine These aber ebenfalls wieder bestätigte: Hier wurde wieder Shampoo nur im Ansatz und Condi für die Längen verwendet! Wenn die Längen also keine Öle durch Seife abbekommen, dann kann Condi nicht so stark beschweren oder? Und das über Kopf gewaschen wurde passte irgendwie auch zu den Überlegungen, wie ich das Blondie-Deckhaar besser behandeln kann.

Das erste Mal volle CG Routine ohne Beschwerde!
Also hatte ich spontan den Entschluss gefasst und das Ganze auch mal ausprobiert! Und da bei meinem Khadi Condi eine Probe Khadi Hibiscus Shampoo dabei war, habe ich auch gleich passende und abgestimmte Produkte für das Experiment gehabt! Wie bin ich also vorgegangen?
- Weil ich alle Produkte griffbereit haben wollte, hatte ich über Kopf gewaschen, auch damit ich danach sofort mit dem Tshirt Ploppen könnte
1. Haare über Kopf gespült + etwas Khadi Shampoo nur in den Ansatz massiert (völlig ungewohnt nach so langer Zeit Seife, aber immerhin wusste ich noch wie es geht :kicher: )
2. Shampoo ausgespült und etwas Khadi Condi mit Praying Hands in die Längen verteilt
3. Condi ausgiebig ausgespült und Haare kurz hochgesquisht
4. 1 Erbse SM Styling Milk mit Praying Hands ins klatschnasse Haar (Längen) verteilt
5. etwas Kinky Gel ebenfalls mit Praying Hands ins klatschnasse Haar verteilt
6. Haare umgehend, klatschnass ins Tshirt geploppt
7. Nach ca 15 min aus dem Tshirt geholt und damit nochmal die Längen geknetet, anschließend Luftgetrocknet

Während des Trocknens hatte ich schon das Gefühl, dass das Ganze vielversprechend aussah. Trotzdem war das Ergebnis nicht ganz so wie erwartet. Warum? Weil es doch etwas viel Condi, wahrscheinlich auch noch in Combi mit der Styling Milk war. Zu viel aber nur für die Locken, denn das Haar war schwerer und die Wellen haben sich mehr gestreckt und auch schnell ausgehangen. Das Haar an sich war allerdings keinesfalls überpflegt! Es hatte Volumen, hat NICHT schnell nachgefettet und die Längen und Spitzen waren super weich ! Am nächsten Abend konnte ich sogar mit den Fingern kämmen, ohne das was verknotet war. Gestern hatte ich mit der WBB gebürstet und nur 2, vielleicht 3 Haare in der Bürste hängen! Wahnsinn... Nun aber Bilder:

Ergebnisse nach der Wäsche:
Bild

Am 2. Tag nach dem Auflockern / am Abend beim Stäbe testen
Bild
Wie man sieht ist nichts überpflegt oder gar fettig, strähnig, wet-look .... Einzig: Es ist eher glatt als wellig.

Mein Fazit: Der Khadi Condi ist klasse! Werde ihn also auch mal als LI anwenden. Da noch etwas von dem Probeshampoo übrig ist, lässt sich dieses Experiment aber auch nochmal ohne Styling Milk und etwas weniger Condi wiederholen. Und was die Routine angeht, bisher hatte ich LIs oder Gel immer nach dem Ploppen oder nachdem ich das Wasser aus den Haaren geknetet hatte rein gegeben. Klatschnass ist das Ganze viel besser, weil die Haare noch Feuchtigkeit einsaugen und überschüssiges ins Tshirt wandert.
Achso: Das Shampoo hat meine KH übrigens auch vertragen. :)

Experiment Seife + LeaveIn für die Spitzen/Blondies
Und nun kommen wir zur Haarwäsche von gestern. Ab heute ist der Mond bis Sonntag in Krebs, wo waschen ungünstig ist. Daher wollte ich gestern minimal an die Sache heran gehen, um im schlimmsten Fall nicht 3 Tage mit Klätsch herumlaufen zu müssen.
Also habe ich wieder die Seife vom letzten Mal genommen und die Sache mit dem LI fürs Deckhaar probiert. Übrigens das erste Mal, dass ich mit Seife über Kopf gewaschen habe. Wie machst du das mit den Längen liebe Rocky? Ich musste immer aufpassen, nicht mit der Seife oder den Haaren in die Augen zu kommen :mrgreen:
Jedenfalls habe ich gut geschäumt, massiert (nach vorne, im stehen massiert man die KH ja nach hinten), die Längen gesquisht und dann alles schön ausgespült. Anschließend 1 Erbse Khadi Condi mit Praying Hands in die Längen aufgetragen (überwiegend im unteren Bereich für die Blondies)....
Aaaber, aus Angst es könnte zu viel sein, habe ich noch folgenden Schritt gemacht: Und zwar habe ich mit der Brause ganz kurz das LI ausgespült, wirklich nur kurz. Dann gesquisht, etwas Wasser ausgedrückt und zum Schluss noch etwas Kinky Gel ins klatschnasse Haar, 30 min im tshirt geploppt und dann luftgetrocknet. Lalalala und hier kommen die Bildaaa :mrgreen:

Bild Bild Bild

Schaut mal wie viele und wo sich überall Löckchen gebildet haben :shock:
Bild

Ich bin sehr zufrieden und begeistert mit dem/vom Ergebnis :banane: :yess:

Hier auch mal der direkte Vergleich zwischen nur Seife und Seife mit LI/Gel:
Bild

Leider hat sich über Nacht im Dutt das Ganze etwas ausgehängt, was aber abzusehen war:
Bild
Trotzdem sieht es noch gut aus und es ist viel Volumen da. Ich überlege noch, ob ich nachher mal mit Wasser auffrischen soll. Aber das könnte ich auch morgen machen und heute erstmal beobachten, wie sich die Haare entwickeln.

:)

Vorschau auf die kommende Woche
Ja, kommende Woche. Ich würde sagen, dass ich die Seifenwäsche mit Khadi als LI nochmal wiederholen werde um zu schauen, ob das Ergebnis reproduzierbar ist. Später könnte ich dasselbe mal mit einem anderen LI ausprobieren oder die Seife wechseln, mal schauen. Den Shampoo+Condi Test mache ich irgendwann nochmal, weil es ist ja nicht mein Ziel auf Shampoo umzusteigen, sondern bei der Seife zu bleiben.

Ansonsten startet nächste Woche erstmal der Löwetag mit Schneiden, Reinigung + Eikur. Damit kann ich auch prüfen, ob sich das Ergebnis vom letzten Löwetag reproduzieren lässt. Geplant habe ich auch einen weiteren Bericht, denn nächste Woche sind 6 Monate nach Pflege mit dem Mond rum :)

So, und nun wünsche ich uns allen schon mal ein schönes Wochenende :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 7,5 cm), SSS 58,5 cm (über Schulter), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine (gestartet im Okt 2018), dichteres Haar + NHF, APL
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2019, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4812
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
:tanz: Mit Seife kopfüber waschen ist ganz leicht.
Du schreibst doch schon dauernd von praying hands und genau das ist die Lösung :mrgreen:
Haare zwischen beiden Handflächen, aber in einer ist noch die Seife ;)

KH massieren und Seife squishen hast du ja gemacht...

Ich hab´s Waschen mal wieder vergessen 8) egal.

Ja, aber halloooo, das geht was- he? Engelslocken werden das :tanz: Spiralen :tanz:

Waaas? Schon sechs Monate??? Wo bleibt denn bitte die Zeit? Da kannst du ein gutes Zwischenresümee abliefern :mrgreen:

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 239 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de