Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 07:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Vivaz: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte

Bild

Willkommen in meinem Projekt! :winkewinke:

Meine Langhaarreise
Eigentlich wollte ich mit meiner bisherigen Haargeschichte beginnen, was ja gar nicht so unüblich ist. Außerdem mag ich das Wort "Langhaarreise".
Ich gebe zu, selbst zu reisen ist nicht so mein Ding, meine Haare können das hingegen gerne tun. Umso lieber versuche ich die Erholung und Ablenkung in meinen Alltag zu integrieren.
Gleichzeitig ist es spannend zu sehen, wie sich Altbekanntes weiterentwickelt. Heiße ich dann bald Vivanza?
Kein Wunder also, dass ich so gerne in euren haarigen Tagebüchern schmöker :les:

Die Reise zum Langhaar - klingt ganz schön romantisch, da bevorzuge ich doch eher Langhaarabenteuer.
Das könnte daran liegen, dass ich noch nie richtig laaange Haare hatte und nicht weiß, was mich hinter der nächsten Ecke erwarten wird.
Außerdem wird einem viel Geduld abverlangt, da muss man manchmal in die Trickkiste greifen, um auch dauerhaft motiviert zu bleiben.
Oder fürchte ich mich vor dem Stillstand, wenn ich keine Fortschritte mache?
Bevor es zu philosophisch wird, mache ich wohl besser mit dem Wesentlichen weiter: Lange Haare= haben will!
So weit, so gut.

Pläne, Ziele und Gründe für dieses Projekt
Bewusst wachsen lassen - das heißt, dass es endlich dauerhaft über Midback hinaus gehen soll, was all die Jahre vorher nie so wirklich funktioniert hatte.
2016 ging es damals bei BSL los. Ich habe es dann knapp bis zur Hüfte geschafft, als nach Weihnachten 2018 die Überbleibsel abkamen (ca. 15 cm), die noch von meinem HA im April des
selben Jahres übrig geblieben sind. Am liebsten möchte ich darüber gar nicht mehr schreiben, aber sonst hätte ich gar nicht erst beschlossen, mich ans Trimmen zu wagen und dieses Projekt zu eröffnen.
Nach dem befreienden Rückschnitt habe ich nämlich wieder Lust bekommen, mich intensiver mit den Themen Längenzuwachs und Haarpflege zu beschäftigen.

Durch das schnittfreie Jahr 2018 habe ich gemerkt, dass ich erstmal nicht länger als bis zur Hüfte wachsen lassen möchte. Genaueres dazu habe ich im Jahresfazit des Projekts festgehalten.
Ich habe mir erstmal kleine Ziele gesetzt (mein ursprüngliches Ziel waren 100 cm SSS) und ohne den Trimmplan könnte es zwar schneller gehen, aber die schnittfreie Zeit,
die insgesamt mehr oder weniger 2 Jahre lang ging, und der HA haben mir vor Augen geführt, dass ich endlich etwas gegen den Taper und die Stufen unternehmen muss,
um es nicht noch schlimmer werden zu lassen. Und natürlich auch, damit ich mich mit meinen Haaren wieder wohler fühle. Dann wird sich auch erst zeigen, ob ich weiter wachsen werde.

Ich habe erstmal genug vom abwarten und gucken, was passieren wird. Ein bisschen mehr Struktur und Planung muss also her!

Da es mir hauptsächlich ums Trimmen und dessen Fortschritte gehen soll, habe ich nicht vor, zahlreiche Produkttests- und Haarwaschexperiemente oder Haarschmuckpräsentationen vorzuführen.
Eine ausgiebige Experiementierphase hatte ich vor ca. 3 Jahren, danach folgte ein langer Abstecher zu NWSO. Jetzt wird es erstmal auf einer neuen Abzweigung weitergehen.
Ich habe das Gefühl, wieder auf dem richtigen Kurs zu sein, weil ich weiß, wohin und wie die Reise weiter gehen soll, es fehlen nur noch ein paar letzte Feinheiten.

Neben meinem Vorhaben, die Inversion Method wieder regelmäßig zu machen, möchte ich außerdem herausfinden, was es mit der Mondpflege auf sich hat und dieses Jahr meine
Trimmtage und Haarpflege danach ausrichten. Auf diversen Horoskopseiten steht sogar, dass Krebse das Mondlicht bevorzugen. Na, wenn das nicht erfolgversprechend klingt :mrgreen:

Das lang ersehnte Ziel. Oder langhaarsehnte Ziel? Was liebe ich solche Wortspiele!
Es geht also wieder Richtung Hüfte, was nicht ewig dauern sollte, da ich zurzeit ganz knapp die Taille erreiche. Allerdings will ich nicht nur einfach wieder wachsen lassen,
sondern gleichzeitig den Taper reduzieren und Stück für Stück die Stufen raustrimmen, um mich irgendwann an einer vollen, dichten und möglichst taperfreien Kante erfreuen zu können.
Die darf übrigens gerne gerade bleiben. Damit das auch machbar wird und vor allem von Dauer bleibt, stelle ich die Bedürfnisse und Wünsche meiner KH auch weiterhin an oberster Stelle,
egal wie gut oder schlecht die Haare aussehen mögen.

Zwar könnte ich auch einfach bei den Gemeinschaftsprojekten mitmachen, aber warum es nicht mal mit einem eigenen Projekt versuchen?
Mir kam schon öfters der Gedanke, anscheinend habe ich jetzt endlich den Anstoß dazu bekommen.
Übrigens haben sich meine Probleme und Ziele nicht großartig verändert, seit ich mich hier vor zwei Jahren offiziell angemeldet habe.
Vielleicht ist ein eigenes Projekt also doch so keine schlechte Idee.

Seit 2016 habe ich meine Pflegeroutine nur für mich dokumentiert, dieses Jahr also in Form eines Projekts. Mein Erstes bisher.
Eigentlich hoffe ich nur, dass ich weiterhin meine Entwicklung und Fortschritte festhalte, und an meinen Zielen dranbleibe, auch wenn es mal nicht ganz nach Plan läuft.
Davon wird aber die Welt nicht untergehen. Dann dauert es nur etwas länger, bis ich ans erklärte Ziel ankomme.
Es kann natürlich sein, dass wieder neue Abzweigungen auftauchen werden, aber das wird sich zeigen.
Wie so vielen bereits vor mir, hat mir das LHN gezeigt, wie ich mich besser um meine Haare kümmern kann, dafür bin ich wirklich sehr dankbar! :knuddel:
Vor allem bin ich geduldiger geworden - aber auch geduldig genug, um endlich ein richtiges Langhaar zu werden?

Die Hauptziele für 2019 auf einen Blick:
- im Mondschein trimmen und pflegen
- maximal 6 cm schneiden
- die Inversion Method bis zum Jahresende durchziehen

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Zuletzt geändert von Vivaz am 30.01.2019, 21:36, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Auf dem Trimm-dich-Pfad

1. Trimm: 18.02.19 (1 cm)

In diesem Jahr will ich nur den halben Jahreszuwachs trimmen, bzw. jeden zweiten Monat 1 cm. Der letzte Schnitt war Ende Dezember, also wird die Schere erst wieder im Februar rausgeholt.
Ich habe mir einige Termine rausgesucht, die unter dem positiven Einfluss des Mondes stehen.
Trimmt man bei zunehmenden Mond (an Löwe- oder Jungfrautagen), soll es zum schnelleren wachsen anregen. Im Gegensatz dazu soll der abnehmende Mond für einen dichteren Zuwachs sorgen.

Übersicht der Trimmtage 2019
Februar: 18.02 Löwe (z. Mond) | 19.02 Jungfrau (Vollmond) | 20.02 Jungfrau (a. Mond)
April: 14.04. Löwe (z. Mond) | 16.04 Jungfrau (z. Mond)
Juni: 07.06. Löwe (z. Mond) | 10.06 Jungfrau (z. Mond)
August: 02.08. Löwe (z. Mond) | 03.08 Jungfrau (z. Mond)| 28.08. Löwe (a. Mond)
Oktober: 22.10. Löwe (a. Mond) | 24.10 Jungfrau (a. Mond)
Dezember: 16.12. Löwe (a. Mond)| 18.12 Jungfrau (a. Mond)
Es wird darauf hinauslaufen, dass ich mindestens zweimal bei abnehmenden Mond schneiden muss. Noch weiß ich nicht genau, ob ich nur beim abnehmenden Mond schneiden soll,
beide Aussichten klingen sehr verlockend. Vielleicht gelingt es mir auch irgendwann mit einer annehmbaren Kante bei Hüfte anzukommen und nur noch den Zuwachs zu trimmen.
Das ist aber eine ganz andere Geschichte. Ich freue mich erstmal über jeden noch so kleinen Fortschritt.
Und hoffentlich werden sich keine Kurzhaarmomente einschleichen. Aber das dürfte nicht passieren, da ich Taillenlänge als meine Mindestwohlfühllänge erkoren habe.

Trimmziele 2019
- alle zwei Monate 1 cm trimmen
- Taper und Stufen reduzieren
- Kante verdichten

Vergleichsbilder dürfen auch nicht fehlen, mit diesen Bildern starte ich in die Trimmphase:
Versteckt:Spoiler anzeigen
Startlänge:

Januar 2019
77 cm SSS
Bild Bild
BildBild

Die genaue Länge ergänze ich noch später, weil ich nochmal nachmessen muss. Ich glaube nämlich, dass ich mich bei dem Wert für Taille um ein paar Zentimeter verschätzt habe.
Wie sich der ZU, MU oder SU enwickelt, ist mir erstmal nicht so wichtig und messe ich recht selten, da diese Werte bei mir immer varrieren.

Taper- und Stufenübersicht
Teil 1
Teil 2
Teil 3

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Zuletzt geändert von Vivaz am 19.03.2019, 23:45, insgesamt 9-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Längenbilder

Januar:
77 cm SSS
Bild

Rückschnitte

Rückschnitt im Dezember 2018:
Versteckt:Spoiler anzeigen
Genaueres kann man hier nachlesen: Schnipp, schnapp - AB! (radikale Schnitte mehr als 10 cm)

Bild

Vor dem Schnitt:
Bild Bild Bild

Nach dem Schnitt:
Bild Bild Bild

Rückschnitt im März 2019:
Versteckt:Spoiler anzeigen
-in Bearbeitung-

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Zuletzt geändert von Vivaz am 19.03.2019, 23:43, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Haarpflege
Meine Haarpflege wird recht minimalistisch ausfallen, und ebenfalls nach dem Mond ausgerichtet sein. Ich werde nicht nur festhalten, wie gut oder schlecht eine Haarwäsche gelaufen ist,
sondern auch die Zeit danach im Auge behalten, wie ich es bisher gerne gehandhabt habe und sehr aufschlussreich fand.

Der Ist-Zustand: Die KH hat eine leicht trockene Tendez, ist dafür aber pflegeleicht und meistens tiefenentspannt. Sie schuppt und fettet nicht mehr im Übermaß
oder unkontrolliert und juckt nur noch ganz selten. Dadurch ist es mir möglich, die Waschabstände sehr flexibel und weitläufig zu gestalten. Zurzeit liegt er bei drei bis fünf Wochen.

Da ich mich fast zwei Jahre lang mit NWSO ausgetobt habe, habe ich meiner KH die nötige Zeit gegeben, sich wieder zu normalisieren und festgestellt, dass ich zurzeit einen
gewissen Waschabstand brauche bzw. dieser bevorzugt wird.
Ich hatte vor der NWSO-Phase eine trockene Fetthaut, die ich in den Griff bekommen habe, und genau das soll auch so bleiben.
Auch wenn die Reinigung mal zu stark ausfällt, kommen Haare und KH damit viel besser zurecht, der Zustand normalisiert sich nach einiger Zeit von selbst.
Schon früher haben mir meine Haare erst dann gefallen, wenn die Haarwäsche einige Tage her war.

Ich traue mich ehrlich gesagt auch gar nicht mehr, wieder einen kürzeren Waschrhythmus auszuprobieren, weil das nicht mehr zum gewohnten Muster passen würde.
Anders kann ich mir nämlich meinen HA vom letzten Jahr nicht erklären. Und vorher hatte ich noch nie Probleme mit HA gehabt *auf Holz klopf*

Meine Haarpflegeroutine für 2019:
- Waschtage finden bevorzugt an Luft-, Feuer- oder Erdtagen statt (Wassertage sind ein no go)
- die KH-Kur* darf mindestens 20 Min einwirken
- Haare und KH werden gründlich und rückstandslos** gewaschen (entweder mit HES oder Waschnüssen)
- eine warme und anschließend kalte Essigrinse ist gegen Kalk unerlässlich
- zum Abschluss wird die Essigrinse mit destl. Wasser ausgespült
- zwischen den Haarwäschen werden die Haare regelmäßig mit dem Staubkamm von Staub und Sebum befreit
- bei Bedarf können die Längen mit Essigwasser gespült werden (Regen eignet sich auch sehr gut)
- die KH wird einmal wöchentlich*** gründlich sauber gebürstet (auch am Haarwaschtag, oder am Tag zuvor)


* die KH-Kur wird aus leicht auswaschbaren Mitteln wie Brennnesseltee, Gurke-, Ingwer-, Sellerie- oder Tomatesaft bestehen.
** ich muss noch herausfinden, inwiefern sich eine ölige Rinse, ein LI oder zusätzliche Spitzenpflege mit einem größeren Waschabstand vereinen lassen.
*** der Abstand könnte größer sein, aber im Winter nicht anders möglich.

Waschtagebuch
1. Waschbericht (02.01.19)
Regenwäsche (11.01.19)
Essigwäsche (30.01.19)
2. Waschbericht (15.02.19)
3. Waschbericht (02.03.19)

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Zuletzt geändert von Vivaz am 19.03.2019, 23:40, insgesamt 12-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Fragebogen Januar 2019
1. Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: Pferdehaar in schwarzer NHf, mit vielen Silberfäden in der Unterwolle,
selten Spliss, niedrige Porösität, am liebsten offen, Witwenspitz
2. Haarlänge/Struktur: 2aCii, ZU 9,5 cm (Assipalme)
3. Zielhaarlänge: Hüfte
4. allg. Haarziele: eine volle und gerade Kante, sowie taper- und stufenfrei, mehr Flechtfrisuren lernen
5. Waschfrequenz: alle drei bis fünf Wochen
6. Waschmethode: am Waschtag oder einen Tag vorher die KH bürsten, Kur für mindestens 20 min einwirken lassen und auswaschen,
Kopf mit warmer und kalter Essigrinse übergießen, zum Schluss mit destl. Wasser mehrmals auspülen
7. Shampoo: HES oder Waschnüsse
8. Spülung: -
9. Rinse: 1-2 EL Apfel- oder Himbeeressigrinse
10. Kuren: Keine Öle, sondern Brennnesseltee, Gurken- Ingwer- oder Tomatensaft auf die KH, Sebum für die Längen
11. Trocknen: mit einem Seidentuch überschüssiges Wasser ausdrücken, leichtes headbangen, im Seidentuch lufttrocknen lassen
12. Spitzenpflege: 1-3 Tropfen Öl + Rosenwasser (eher nach einer Wäsche und nicht täglich)
13. Sprüh-Leave-in: -
14. Öle: Amla-, Camelien-, Hagebuttenöl
15. Kräuter: -
16. Kopfhautpflege: wöchentliches Bürsten mit Wildschwein- oder Naturborsten, manchmal Holzbürste, ab und an Massage mit Fingern
17. Ernährung und Nahrungsergänzungen: Keine Allergien, aber eine bewusste Reduzierung von laktose- und weizenhaltigen Produkten,
viel Obst und selbstgekochtes Gemüse, ab und zu Fisch- und Fleischgerichte, nur Wasser und Tee, Verzicht auf Industriezucker,
selten Fertiggerichte, Süßigkeiten und Junk Food, selbstgemachter Proteinshake, Brennnesselsamen, Kieselerde
18.Entwirren (nasses Haar kämen, nur trocken?): nasses Haar mit den Fingern entwirren, erst trocken kämen/bürsten
19. Frisuren: offen oder Flechtzopf (geduttet), sonst LWB
20. Haarwerkzeug (Welche/r Kamm/Bürste): Staubkamm, Holzbürste, Naturborstenbürste, WBB (selten)
21. Nachtprogramm: Flechtzopf mit Seidentuch umwickelt, manchmal Puma-Methode
22. Färben: -
23. Struktuveränderungen (Glätten, Locken):-

Haarutensilien
Versteckt:Spoiler anzeigen
Diverses Kämm- und Bürstenwerkzeug. Für die KH benutze ich momentan eine "Nagelbürste" mit schräg angelegten Borsten (angeblich Wildschweinborsten), die spitz zusammenführen.
Die kleine, runde Naturborstenbürste ist für den Ansatzbereich ums Gesicht gedacht:
Bild

Allerlei Haarkram, der in mehrfacher Ausführung vorhanden ist, aber eher selten zum Einsatz kommt.
Die U-Pins trage ich hauptsächlich zum dutten, würde ich aber nicht als Schmuck bezeichnen, weil die geradezu unsichtbar sind und nur ihren Zweck erfüllen.
Damit auch nichts verrutscht, trage ich gleichzeitig zwei Stück:
Bild

Haarschmuck, den ich eigentlich nicht trage. Aber ich hätte schon Lust darauf, ein paar Forken zu kürzen oder abzuflachen.
Die umgebogene Stricknadel trage ich nur, wenn die U-Pins nicht halten wollen:
Bild

Verschiedene Seidentücher - zum lufttrocknen, Kopfkissen beziehen oder um hartnäckige Essensgerüche fernzuhalten:
Bild

Bild

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Zuletzt geändert von Vivaz am 07.02.2019, 19:35, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Sonstiges

Inversion Method
Neben der Trimmgeschichte und Mondlichtanbetung, darf auch die Inversion Method in diesem Jahr nicht fehlen.
Im letzten Jahr war ich nämlich sehr inkonsequent, aber das wird sich ändern. Ob ich das kurz vor oder nach einer Wäsche ist erstmal zweitranging.
Die Hauptsache ist, dass ich es diesmal bis zum Jahresende durchziehe.

Also wenn mein Haarwachstum am Ende des Jahres bei durchschnittlichen 1 cm pro Monat bleiben wird, habe ich definitiv was falsch gemacht :lol:

  • Januar: 14.01. - 20.01.
  • März: 05.03.-11.03.

Haargeschichte
So, und interessiert jetzt irgendwen noch die Haargeschichte vor meiner LHN-Zeit? Die ist eigentlich recht unspektakulär.
Kurz gesagt:
- 1-2 Mal pro Woche mit KK gewaschen
- noch nie komplett aufgehellt, nur einmal helle Strähnchen machen lassen
- zur Schulzeit nach Lust und Laune rote oder blau-schwarze Tönung verwendet (für mehr "Pep"...)
- erstes graues Jahr mit ~15 Jahren entdeckt
- wenn die Haare genervt haben, wurde immer radikal abgeschnitten (sehr oft auf Ohr-/Kinnlänge zurück)
- meistens trug ich zwischen CBL und APL, oft stark gestuft und/oder ausgedünnt
- das Glätteisen war für ein paar Jahre mein bester Freund, später mein schlimmster Feind
- wegen Schuppenshampoos bekam ich erst recht Schuppen, weshalb ich seit 2012 angefangen habe, mich intensiver mit alternativen Waschmethoden zu beschäftigen
- dadurch bin ich unter anderem auf das LHN aufmerksam geworden, offiziell angemeldet habe ich mich erst viel später


Wenn ich damals geahnt hätte, wie viel Geduld und Hingabe beim Langwachsen abverlangt werden könnte, wäre ich bestimmt ganz anders damit umgegangen.
Wahrscheinlich kommt es mir jetzt nur so zeitaufwendig oder schwieriger vor, weil ich mich damit viel intensiver beschäftige, seit ich das LHN kenne.

Zum angucken habe ich auch was mitgebracht:
Versteckt:Spoiler anzeigen
Bild Bild Bild

Bisherige Haarpflegeexperimente
-in Bearbeitung und falls Interesse besteht-

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Zuletzt geändert von Vivaz am 17.03.2019, 18:14, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Noch mehr Sonstiges

Gemeinschaftsprojekte
Trimmprojekt 2019
Zum Startpost

Haare schneiden nach dem Mond 2019
Zum Startpost

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Zuletzt geändert von Vivaz am 22.01.2019, 18:56, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Puh, erstmal genug Überblick verschafft!
Wer sich dazusetzen mit mir laufen mag, kann sich gerne vom Kaffee und Kuchen bedienen. Tee oder Kakao kann ich auch noch besorgen :kaffee:
Und da wir gerade über Getränke sprechen:
Ich trinke gerne Tee und mache am liebsten lange Spaziergänge durch den Wald. :kafcomp:
...Moment, falsche Plattform. Also nochmal:
Ich beschäftige mich gerne mit Haarpflegekram und schaue mir am liebsten lange Haare an. =P~

So, nun wisst ihr endlich Bescheid! :irre:

Warum ich jetzt über Spaziergänge im Wald fasel? Das war doch mal eine gekonnte Überleitung!
Wenn ich nämlich durch den heimischen Wald umherstreife, komme ich gelegentlich am besagten Trimm-dich-Pfad vorbei. Wollte ich nur mal erwähnt haben.
Wirkt mit den vewitterten Klimmzugstangen und dem zugewachsenen Weitsprungkasten leider schon sehr vernachlässigt.
Und irgendwie erinnert es mich an meine Haare: Vernachlässigt und wild vor sich hingewachsen :lol:

Hier nochmal die Hauptziele auf einen Blick:
- im Mondschein trimmen und pflegen
- maximal 6 cm schneiden
- die Inversion Method bis zum Jahresende durchziehen

Das wars erstmal von mir! :fahrrad:

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2017, 11:49
Beiträge: 1278
Ohhhhhhh Vivaz hat ein Projekt!
Darauf hab ich schon eine Weile gewartet :D natürlich lese ich mit, nicht nur weil ich dich mag und unsere Haarfarben immerhin vom Grundton sich ähnlich sind (auch wenn meine wohl einen helleren Unterton haben, aber deine mich auf dem einen Bild bis heute verwirren, wo sie blond waren o.O...), sooondern auch weil deine Haarpflege sehr spannend ist. Und ich möchte meinen selbst für dieses Forum eher weniger dem Durchschnitt entsprechen. Sehr spannend also! Und sschön das auch endlich mal richtig nachlesen zu können bei dir! Juhu

_________________
Hallo ich habe Haare

***********************
Wocki will Wohlfühlhaar


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4804
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Vivaz!!! Du hast ja ein Projekt :helmut: da setz ich mich doch gleich dazu....

Schneiden und pflegen nach dem Mond :yess: und Krebs isse auch :yess:

Bin sehr gespannt, wie sich Trimms und Pflege auswirken

Lesezeichen ist gesetzt ;)

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2018, 14:21
Beiträge: 189
Oh hier will ich auch mitlesen :D Ich bewundere deine unglaublichen Glanzhaare schon soooo lange :wink:

Und ich hab gleich mal eine Frage, wenn ich darf? :oops: Erzählst du mir ein bisschen etwas über deine ehemalige trockene Fetthaut, oder hast du Tipps für mich, wo ich dazu Informationen finde? Ich könnte mir vorstellen, dass das auch eins meiner Probleme ist, aber vielleicht täusche ich mich auch. Meine Kopfhaut fühlt sich immer trocken an, also spannt schnell, juckt manchmal oder schuppt im Winter und gleichzeitig fettet sie aber so schnell, dass ich alle 2 Tage waschen muss, wenn ich unter Leute gehe.

_________________
2b-c m ii, 73cm SSS
Am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2019, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2017, 19:32
Beiträge: 2268
Wohnort: Nähe FFM
Sehr schön, ein Projekt von dir! Da lese ich doch sehr gerne mit, dein Schreibstil gefällt mir sehr gut!

_________________
2bF 7,5 59 61 62 63 65 66 67 68 70 71 73 74 75 78 80 81 82 84 85 SSS
Endziel: Klassik in NHF (Mittelbraun)
Zwischenziel:Hosenbund
Wait (Klassik) and see (NHF)
Frankfurter Langhaartreffen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2019, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2016, 11:34
Beiträge: 1734
Wohnort: auf dem Lechfeld
Ja ENDLICH! Wurde aber wirklich Zeit! Da will ich auch dabei sein :mrgreen:

_________________
1bC ii/iii
90 cm SSS Bild PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2019, 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 915
Wohnort: RBK
Hallo zusammen und ein herzliches Willkommen! :D

Ahh, das ist aber nett von dir, Wocki! Kann ich nur zurückgeben! :knuddel:
Ich bin auch sehr gespannt, wie das Jahr verlaufen wird. Denn haarpflegetechnisch ist es doch etwas neu für mich. Quasi ein Neustart zum Neujahr.
Jaa, diese Blondphase. Darüber wundere ich mich so oft und mehr, als ich es früher getan habe :-)

@Rocky (darf ich dich so nennen?)
Eigentlich habe ich erst durch deine Erfolge der Mondpflege eine Chance gegeben. Handfeste Beweise sind schon was feines^^
Soll ich denn erstmal nur bei einer Mondphase bleiben? Oder im Wechsel trimmen, um schon Unterschiede erkennen zu können?
Aber vielleicht warte ich damit lieber noch etwas. Nachher habe ich noch mehr Stufen/unterschiedliche Längen auf dem Kopf :D
Früher dachte ich ja, der Krebseinfluss bzw. die Wassertage wäre fürs waschen am besten geeignet. So kann man sich irren.
Auf jeden Fall werde ich alles bis ins kleinste Detail festhalten. Mal sehen, was dabei rumkommt :)

Immer hereinspaziert, liebe LiebHaarBärin :D
Natürlich darfst du fragen : )
Ich versuche es mal so allumfassend wie möglich zu beschreiben. Aus Platzgründen habe ich es in den Spoiler gepackt.
Aber noch eine kleine Gegenfrage: Hast du schon irgendwann mal einen Hautarzt nachgucken lassen?
Vielleicht hast du ja wirklich nur eine KH, die sich vor dem austrocknen schützen will, aber sicher ist sicher.
Lieber erstmal kleine Schritte machen, ne^^

Versteckt:Spoiler anzeigen
Mir war lange nicht bewusst, dass ich eine trockene Fetthaut habe. Wenn auch nicht ganz so extrem, wie man sich das vorstellen mag.
Ich habe noch nie jeden Tag waschen müssen, gejuckt hat es auch erst nach einigen Tagen. Dann habe ich, weil ich es nicht anders kannte, einfach gewaschen.
Vielleicht hatte ich ja sogar mal eine normale Haut gehabt, die ich mir durch falsche Pflege/Handhabung verpfuscht habe? Wer weiß.
Es war auf jeden Fall eine Verkettung von Ereignissen, die mich zu meiner heutigen Pflegeroutine gebracht haben.

Erst verschlimmerte sich durch die jahrelange Nutzung des Glätteisens der allgemeine Haarzustand.
Ich wollte davon wegkommen, weil ich nicht mein Leben lang darauf angewiesen sein wollte. Aber ohne dem Ding glich ich einem Besen.
Dann habe ich auf silikonhalte Shampoos verzichtet, mich zum ersten Mal mit Inhaltsstoffen bewusst auseinandergesetzt, Produkte miteinader verglichen, kurz auch NK
getestet und es mit seltener/öfters waschen probiert. Das war auch die Zeit, in der ich schon länger im LHN gelesen und mich zu allen möglichen Themen eingelesen habe,
mich erstmals mit dem wahren Zustand meiner Haare konfrontiert sah.

Vor ca. drei Jahren habe ich mich an verschiedene Waschmethoden gewagt, um so schnell wie möglich meinen heiligen Gral finden. Aber eher im Gegenteil;
Die ganzen verschiedenen Anwendungen, Handhabungen und Waschergebnisse gingen mir irgendwann nur auf die Nerven. Vor allem aber die Haarmenge, die im Sieb zurückblieb.
Vielleicht habe ich aber auch einfach nur die falschen Mondtage erwischt? Möglich wäre es ja :D

Das ging dann soweit, dass ich mich sogar an NWSO getraut habe. Einfach mal um zu gucken, was passieren könnte. Ich habe also abgewartet.
Meine Toleranzgrenze nach oben geschraubt, um herausfinden, wann es besser oder schlechter läuft und wie lange es dauern wird, bis eine Umstellung stattgefunden hat.
Zwischendurch habe ich sehr viel mit dem Staubkamm hantiert, öfters nur die Längen gewaschen oder nur in Essigwasser getaucht.
Aber so ganz zufrieden war ich auch damit nicht, weil die Haare meist klätschig wurden.

Um immer weiter rauszögern zu können, habe ich dann viel regelmäßiger und gründlicher die KH gebürstet. Irgendwann fast wöchentlich und Scheitel für Scheitel.
Sowas dauert dann auch dementsprechend länger. Und nach ein paar Wochen geht mir das dennoch auf den Keks, ich mache es nicht mehr gründlich oder verteile es auf mehrere Tage.
Trotzdem bleibe ich dabei, weil es ein super befreiendes Gefühl hinterlässt, danach erstmal kaum Haare ausfallen und natürlich, um den Ansatz vom Sebum zu befreien.

Jetzt gibt es nur noch ein einziges Problem: Auch wenn sehr wenig Sebum nachkommt, meine Haare sind nach einem gewissen Zeitraum gesättigt und dann erreiche ich einen Punkt,
an dem ich dann doch waschen will. Und warum ich auch kurz vorm Waschtag bürste, liegt einfach nur daran, dass ich mir dann wenigstens keine Sorgen machen will,
ob ich vielleicht zu mild (=ungründlich) gewaschen habe (was vielleicht ja mit dem HA zu tun haben könnte). Aber vielleicht bin ich auch nur etwas paranoid. :ugly:

Zu der Informationsfrage kann ich ehrlich gesagt nicht viel zu sagen. Seit ich wusste, dass ich womöglich doch keine fettige Haut, sondern eine trockene Fetthaut habe,
habe ich mich erstmal vor allem ferngehalten, was Silikone oder Alkohol enthielt. Also viel übrig blieb da erstmal nicht, vielleicht sieht es aber heute auch ganz anders aus.^^
Ähnliche Erfahrungen habe ich übrigens auch beim Thema Gesichtspflege gemacht. Öle gehen zum Beispiel überhaupt gar nicht.
Deshalb kann ich dir auch erstmal keinen hilfreichen Tipp geben, weil bei mir vielleicht was funktioniert, was bei dir Chaos anrichten würde, das muss ja nicht sein^^
Vielleicht tröstet es dich ja etwas: Auch wenn meine KH meist lieb ist, selbst im Winter bekomme ich schnell einen kleinen Juckreiz. Mützenwetter ist nichts für mich ^^

Zortana, danke dir! Wie schön, dass du mitlesen magst!
Und natürlich willkommen! :D

*an Bunnys Seite hoppel* Ja, ENDLICH habe ich auch ein Fleckchen, auf dem ich mich austoben kann :yippee:
Schön, dass du mit dabei bist : )
Jetzt habe ich schon eine Bärin und eine Usagi anlocken können :mrgreen:
Welche Tiere werden mir noch einen Besuch abstatten? Bald kann ich einen Zoo aufmachen :ugly:

Es freut mich, dass ihr euch hierher verirrt habt :tanz:
Der viele Text kann ja ganz schön abschreckend wirken (wenn nicht sogar meine Waschroutine :oops: ).
Aber irgendwie kann ich mich nicht immer zurückhalten. Wenn ich also zu viel schreiben sollte, dann sagt einfach Bescheid 8-[
Was mich außerdem etwas stört: Die Formatierung ist völlig nutzlos, wenn man übers Smartphone surft :?

Ich habe ja noch gar nicht erwähnt, worüber ich in Zukunft überhaupt schreiben werde. Das wird sich eher spontan ergeben, Bilder wird es auf jeden Fall auch hier und da geben^^
Ihr könnt damit rechnen, dass ich mich öfters melde und nicht nur, wenn alle zwei Monate ein Trimm ansteht :wink:

Ein schönes Wochenende wünsche ich und bis bald!
:winke:

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2019, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4804
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Ja, klar darfst du mich Rocky nennen. Das machen doch, bis auf wenige Ausnahmen, alle :lol:

Echt? Durch meine Erfolge? Du hast sicher den ellenlangen Text in einem der Mondfäden gelesen...
Ja, ich hab so meine Erfahrungen mit den Mondeinflüssen gemacht und zwar nicht nur bei den Haaren :)

Mit den verschiedenen Mondphasen meinst du sicher den zu- bzw. abnehmenden Mond an den günstigen Schneidetagen.
Ich selber schneide ja in beiden Mondphasen, da mir Dichte genauso wichtig ist, wie Länge. Ich schneide ausschließlich im Löwemond und nur dann,
wenn sich der Löwe für 24 Std im Mond befindet :ugly:
Das ist es auch, was ich immer empfehle ;)
Bei mir kann ich da durchaus auch die Unterschiede feststellen, aber ich bin, als Krebs, eh mondfühlig... von daher wsl kein Vergleich zu anderen :nixweiss:

Auf deine Aufzeichnungen und Erfahrungen bin ich echt gespannt :D

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de