Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.03.2019, 16:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 06.03.2019, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 25
Damit ich nicht mehr in Versuchung komme, möchte ich hier kurz festhalten, dass meine Haare kein (Windrosen, Kokos)Öl mögen. Gestern Rosenöl in die Spitzen massiert, über Nacht einwirken lassen. Ergebnis heute morgen:
Trockene Spitzen, die furchtbar knirschen. Haare fühlen sich einfach bah an. Muss wohl verfrüht waschen. :shock: Das gleiche kenne ich schon von Kokosöl.

Memo an mich: Hände weg vom Öl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 13.03.2019, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 25
Experiment:

Haarseife

Nachdem meine aktuellen Shampoos sowieso bald aufgebraucht sind und ich Haarseifen noch nie ausprobiert habe, dachte ich mir, dass jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür wäre.

Bestellt habe ich die guten Stücke auf http://www.castello-seifen.de. Die Lieferung erfolgte zügig (innerhalb von 3 Werktagen) und die Seifen kamen tadellos an.

Bestellt habe ich die Haarseifen Clementine und Lavandula.

Bild

Zu den Seifen im Einzelnen:


Clementine


Wirkung laut Hersteller: Für leicht fettiges und feines Haar.
Preis: €2,95/50g
Überfettung: 2%
Duft: frisch, leicht zitronig, jedoch auch blumig
Anwendung: Spülung in die angefeuchteten Spitzen, nach ca. 2-3 Minuten Einwirkzeit mit der Seife ausgewaschen; Seife nass gemacht und direkt über den Oberkopf gestrichen
Schaumbildung: war überraschend gut, sehr feiner, leichter Schaum, hat sich jedoch relativ schnell verflüchtigt
Reaktion der Kopfhaut (Jucken?): Während dem Trocknen eher uangenehmes Spannungsgefühl, Jucken in Ohrnähe; hat sich über Nacht jedoch gelegt
Haargefühl im trockenen Zustand: NHF Teil glänzt, Enden eher trocken (liegt aber wsl daran, dass es die letzten 1,2 cm Färbereste sind), Haare liegen flach und fliegen überraschenderweise wenig
Reiningungswirkung:Haare und Kopfhaut haben sich gereinigt angefühlt, jedoch nicht auf die Shampoo-artige Weise wie sonst, weniger Trockenheitsgefühl, dafür eher ein feiner Film auf den Haaren/dem Ansatz vorhanden.
Nachfetten der Haare: Haare fühlen sich jetzt (einen Tag nach Wäsche) bereits stellenweise sehr "belegt" und leicht strähnig an.

--> Fazit: Insgesamt ein super postives Ergebnis für das erste Mal Seife. Die befürchtete Kalkseife und der dadurch erhöhte Arbeitsaufwand sind ausgeblieben. Die Seife duftet toll! Ich bin ja eh ein Fan von diesem "reinen", frischen Seifenduft. Leider befürchte ich allerdings, dass sich die Seife nicht besonders dafür eignet meinen Waschryhtmus hinauszuzögern oder gar zu halten, da die Haare bereits einen Tag nach der Wäsche belegt sind und sich relativ strähning anfühlen. Auch wird sich in der Langzeitbeobachtung erst herausstellen müssen, wie meine Kopfhaut über mehrere Tage/Wochen auf das Seifchen reagiert.

Lavandula:

Wirkung laut Hersteller: Für normales bis leicht trockenes Haar, gereizte Kopfhaut
Preis: €2,95/50g
Überfettung: 4%
Duft: sehr starker Lavendelduft
Anwendung: Spülung in die angefeuchteten Spitzen, nach ca. 2-3 Minuten Einwirkzeit mit der Seife ausgewaschen; Seife nass gemacht und direkt über den Oberkopf gestrichen
Schaumbildung: wieder recht gut, ebenfalls feiner, leichter Schaum, hat sich jedoch relativ schnell verflüchtigt
Reaktion der Kopfhaut (Jucken?): Hier gar kein Jucken vorhanden, Seife wirkt sehr reichhaltig und beruhigend für die Kopfhaut, keine Irritation bemerkt
Haargefühl im trockenen Zustand: Leider insgesamt sehr strähnig und fettig, v.a. in den Längen; Einerseits fühlen sich die Längen dadurch recht schwer und gesund "genährt" an, auf der anderen Seite fehlt eben etwas das saubere Gefühl. ALLERDINGS muss ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich meine Waschtechnik auch noch perfektionieren muss. Von daher ändert sich dieser Eintrag ggf. noch einmal.
Reiningungswirkung:Haare und Kopfhaut haben sich eher weniger gereinigt angefühlt, Ansatz ist relativ frisch, Längen jedoch kaum bis gar nicht sauber. Stattdessen von einem recht schweren, öligen Belag belegt.
Nachfetten der Haare: Diesmal haben sich meine Haare nach der Wäsche und während dem Lufttrocknen als dermaßen belegt herausgestellt, dass ich sofort noch einmal am selben Tag mit Shampoo nachwaschen musste.

--> Fazit: Leider musste ich das Seifenprojekt vorerst mit einer Shampoowäsche auf 0 zurücksetzen. Werde demnächst jedoch einen Neustart mit den Tipps aus dem Seifenthread durchführen und dabei darauf achten, die Haare wirklich lang und ausgiebig einzuschäumen. Spülung werde ich bei der nächsten Wäsche auch erstmal weglassen und dann hoffentlich etwas positives berichten können. :)


Zuletzt geändert von Gwent am 19.03.2019, 21:33, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 13.03.2019, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4812
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Hallo Gwent :)
Ich lese schon eine Weile bei dir mit und als Seifenwäscher muss ich jetzt natürlich dazu senfen...

Bei Seifen gibt es viele Stellschrauben

Die ÜF ist sehr niedrig, typische Haarseife halt. Aber auf die kommt es in erster Linie auch nicht an, sondern auf die Pflege- und Reinigungswirkung der Incis.
Welche Incis sind denn in deiner? Hast du eine saure Rinse zum Abschluss gemacht? Wenn ja, welche? Wie kalkhaltig ist dein Wasser?
Kalkseife geht nämlich ganz schnell.

Du hast ja voll NHF und musst auf keine Färbeleichen Rücksicht nehmen, gel?

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, MB+, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 69 cm
(altes PP)

aktuelles PP: rock'n'silver - Haare versilbern mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 13.03.2019, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 25
Hi :D Senf bitte unbedingt mit, bin froh um jeden Tip, vor allem beim Thema Seifen.

Hier einmal die Inhaltsstoffe von der Website kopiert:

Inhaltsstoffe:
Wasser, Kokosnussöl, Olivenöl, Rapsöl, NaOH, Traubenkernöl, Zitronensäure, Rizinusöl, Parfüm, (Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Hexyl Cinnamal, Limonene, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone), Kosmetikpigmente

Auf der Website steht geschrieben, dass allen Seifen etwas Zitronensäure beigefügt ist, um Kalkseife zu verhindern. Habe keine saure Rinse verwendet, da ich meine Routine so minimal wie möglich halten möchte. Mein Traum wäre eine Seife, die sofort perfekte Haare macht - ohne Condi, Spülung, etc.

Vielleicht probiere ich mal nach dem 3.,4. Waschen mit Seife eine Rinse hinterher. Sollte das Ergebnis sehr viel besser sein als ohne, würde ich auch dabei bleiben.

Das Wasser in meiner Stadt liegt durchschnittlich bei 16 Grad.

Meine Haare sind bis auf die letzten 1,2 cm NHF. Die Spitzen sind ehemals blondiert und mit NHF ähnlicher Farbe überfärbt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de