Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 18.07.2019, 11:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 05.06.2019, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2019, 13:13
Beiträge: 20
Wohnort: Frankfurt a.M.
Ohhh berichte mal wie du das Serum findest. Da schleiche ich drum herum, seit es rausgekommen ist :D
Wüsste aber gerne wie die Konsistenz davon so ist. Ideal wäre es, wenn man das auch zwischen den Haarwäschen benutzen könnte..
Aber eigentlich habe ich ja auch noch mein Amla Öl für die Kopfhaut :lol:

Liebe Grüße

_________________
(gar nicht mehr so dunkel-) braune Färbeleichen auf dem ganzen Kopf verteilt, leichte Wellen, feine Haare
51 cm (noch 4 cm bis APL)
Ziel: Erstmal wieder eine halbwegs gesunde Basis schaffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 05.06.2019, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 88
Das Serum benutze ich erst sein ein paar Tagen, deswegen kann ich noch nichts zur Langzeitwirkung sagen. Ich gebe ein paar Tropfen auf die Kopfhaut und massiere sie dann kopfüber für ein, zwei Minuten in die Kopfhaut ein.

Dann werfe ich die Haare wieder in ihre ursprüngliche Position und sehe aus, als hätte ich in eine Steckdose gefasst. :irre:

Beim Einmassieren spüre ich eher keinen direkten Effekt (manche haben in ihrer Rezension geschrieben, dass die Kopfhaut sich warm anfühlt durch das Serum aber das kann ich nicht bestätigen).

Für mich funktioniert es zwischen den Wäschen ganz gut, da es nicht ölig und geruchsneutral ist und die Kopfhaut/Haare nicht beschwert. Mit einem (laienhaften) Blick meinerseits auf die INCIS stelle ich fest, dass Castor Oil (Rizinus-Öl) sehr weit hinten aufgeführt ist und ansonsten...nun ja... sieht nach ner ganzen Menge Chemie aus irgendwie. :gruebel:

Ich probier's jetzt mal weiter aus und berichte dann von eventuellen (Miss-)Erfolgen.

Lustig, dass du Amla-Öl erwähnst. Das wäre mir letztens auch fast in den Korb gehüpft aber so wie ich meine Haare in Bezug auf Öl-Leave-Ins kenne, habe ich mich dann doch dagegen entschieden.

_________________
Mit Seife und Shampoobar zurück zu langem Haar

48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 70


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 88
Seifentest

Wildrosen-Haarseife
Bezugsquelle: DieLilie - Feine Seifen [Etsy-Shop] (Gratisprobe zur Bestellung)
INCIS:
Babassuöl, Rapsöl, Reiskeimöl, Traubenkernöl, Mandelöl, Wildrosenöl, Rizinusöl, Zitronensäure, Geraniumöl, Patchouliöl, Amyris, Honig, Meersalz

Wirkung laut Hersteller: mit Wildrosenöl für alle Haartypen, schuppige Haare.
Preis: €6,50/80g
Überfettung: 6%
Duft: SEHR rosig. Es riecht wirklich extrem stark, fast schon scharf nach Rose. Da Rose nicht mein Lieblingsduft ist, leider nichts für mich (mochte schon den Geruch des Weleda Wildrosenöls nicht so gerne). Der Duft bleibt auch recht stark an den Haaren heften und lag mir den ganzen Tag in der Nase. :|
Anwendung :showersmile: : Haare vor dem Waschen gut durchgebürstet, Ansatz und Längen mit der nassen Seife eingestrichen und aufgeschäumt. Seife aus Versehen mehrmals fallen gelassen. Seife mehrmals aufgehoben und schon morgens ein kleines Workout gehabt. Gerinst mit 1L Wasser und einem Schwapp Apfelessig (weil zu faul einen Löffel zum Abmessen aus der Schublade zu holen). Rinse kurz ausgespült.
Schaumbildung: schöner, feiner Schaum. Hält sich recht gut und lässt sich schnell aufschäumen.
Reaktion der Kopfhaut (Jucken?): Alles super hier! Kein Jucken, kein Trockenheitsgefühl. Wie immer nach der Seifenwäsche fühlt sich meine Kopfhaut angenehm an.
Haargefühl während dem Trocknen: Zunächst leichter Klätsch in den Spitzen, während dem Trocknen haben meine Haare das Öl jedoch gut aufgesaugt und jetzt fühlen sie sich gut genährt an.
Haargefühl im trockenen Zustand: Die Haare fühlen sich sehr gesättigt und schwer an. Dementsprechend hängen sie leider auch recht platt herunter, Volumen ist praktisch keines mehr vorhanden.
Reiningungswirkung: Haar und Kopfhaut fühlt sich gereinigt aber schwer an.
Nachfetten der Haare: Da sich die Haare jetzt (Waschtag) bereits sehr schwer und platt anfühlen denke ich nicht, dass ich die 3 Tage schaffen werden. Muss wahrscheinlich übermorgen wieder waschen.

-->Fazit: Die Seife fällt für mich leider schon aufgrund des starken Rosendufts flach (ist aber persönliche Präferenz) und ist kein Kaufprodukt. Meine Haare fühlen sich außerdem schon fast zu genährt und überpflegt an. Erinnert mich ein bisschen an meine Sili-Zeiten mit Garnier Fructis und Co.
Nichtsdestotrotz lässt sich die Seife toll aufschäumen und hat sich sehr hochwertig angefühlt. Ich freue mich schon auf die anderen Seifen! :)

_________________
Mit Seife und Shampoobar zurück zu langem Haar

48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 70


Zuletzt geändert von Gwent am 12.06.2019, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 09.06.2019, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 88
Zwischendurch mal ein Bild von meiner derzeitigen Alltagsfrisur. Üblicherweise drehe ich die Haare in etwas halbwegs Bananenartiges ein und sichere das ganze mit einer Spange. Hält bombenfest, geht schnell und kann ich auch einfach mal zwischendurch ohne Spiegel hinwurschteln. Zudem sind die Spitzen ganz gut verpackt und geschützt. Leider fallen unten immer noch ein paar Haare heraus. :roll: Bin echt froh, wenn die Phase endlich vorbei ist.

Bild

Die Haare sind auf dem Bild zur Abwechslung mal wieder mit dem Sauberkunst-Bar "Hautnah" und einer kalten Apfelessig Rinse zum Abschluss gewaschen.

Allgemein haben die Haare gerade eine etwas doofe Zwischenlänge erreicht und gehen knapp über Collarbone (zumindest die vorderen Partien). Wenn ich sie offen trage, rollen sie sich hinten komisch ein und die Spitzen reiben dann an Rücken/Schultern. Mich nervt außerdem, dass die vorderen Haare im Vergleich so viel länger sind, als die hinteren Haare nachdem sich jetzt der Longbob rausgewachsen hat. Ich werd mal beim nächsten Frisörbesuch fragen, ob ,an das irgendwie angleichen kann.

_________________
Mit Seife und Shampoobar zurück zu langem Haar

48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 70


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 10.06.2019, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2017, 21:37
Beiträge: 117
Wohnort: Köln <--> Neckarsulm
Die 'Banane' steht dir richtig gut! Sieht sehr elegant aus und gar nicht nach zusammengewurschtelt :D

Die Zwischenlängen sind echt schwierig, besonders wenn das Haar grade so die Schultern berührt ist das fast schon wie eine Sollbruchstelle. Schade, dass dich der Längenunterschied so enorm nervt, sicher, dass sich das nicht weiter verwächst und jetzt nur dadurch auffällt, weil die Gesamtlänge zurzeit eher nervig für dich ist? So kenne ich das zumindest von mir, ich komme immer dann auf den Spleen ich müsste irgendwas angleichen oder abschneiden, wenn mein Haarzustand mir im Allgemeinen derzeit nicht so gefällt. War bei mir ne doofe Spirale die mich von Langhaarigkeit eher abgehalten hat :lol: Angleichen könnte schon was bringen aber vergiss dabei nicht, dass du danach erst wieder über die Zwischenlänge hinauswachsen lassen musst.

Lieben Gruß und viel Durchhaltevermögen :)

_________________
Willkommen im Kakaohaar-Schnellzug nach Klassik! Genießen Sie die Fahrt.
Start: 38cm -> 42cm | 1 c M iii | 11+?cm | Nächster Halt: [ ] Schulter | Ausstieg in Farbrichtung NHF

Mission Impossible? - Vom Bob zum gepflegten Meter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 10.06.2019, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2019, 13:13
Beiträge: 20
Wohnort: Frankfurt a.M.
Hachja Banane, der Retter der Kurzhaarigen :mrgreen: Ist auch im Moment die Frisur meiner Wahl zum hochwurschteln. Allerdings mache ich sie mittlerweile auch immer öfter mit Forke (tatsächlich von Alpenlandkunst :wink: ). Das gibt direkt ein Langhaargefühl finde ich :lol:

Hach die Seifenwäsche klingt ja toll, da könnte man sich fast anfixen lassen..

Was die Zwischenlänge angeht, würde ich mich Frau Kakao anschließen. Es ist wahrscheinlich sinniger, die Haare erstmal soweit wachsen zu lassen, bis sie über diese sich-an-den-Schultern-stoßen Länge raus sind und dann schauen ob du immernoch angleichen willst. Bis dahin vielleicht auch vorne ein bisschen wegflechten? Lacebraids oder Lacekordeln finde ich immer total süß und die verstecken die vorderen Strähnen ja total schön.

Liebe Grüße

_________________
(gar nicht mehr so dunkel-) braune Färbeleichen auf dem ganzen Kopf verteilt, leichte Wellen, feine Haare
51 cm (noch 4 cm bis APL)
Ziel: Erstmal wieder eine halbwegs gesunde Basis schaffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 88
Danke für eure Tipps! :)

Das mit dem Angleichen lasse ich einfach meine Frisörin des Vertrauens entscheiden (hab ja am 25.06. einen Termin). Die berät immer super und schneidet auch nicht mehr als nötig ab wenn ich ihr sage, dass nicht zu viel wegkommen soll.

@Sumisu_: Die Seifenwäsche empfinde ich im Vergleich zur Wäsche mit Shampoo-Bars nochmal als wesentlich sanfter und damit angenehmer für meine Kopfhaut. Mir macht das Ausprobieren der verschiedenen Seifen auch wieder total Spaß zur Zeit. :banane: Hab langsam den Dreh mit dem Schäumen raus. Pass nur auf, wenn du einmal damit anfängst lässt dich das nicht mehr los ;)

Neueste (Seifen-)Erkenntnis :idea: : Kokosöl in Seifen bekommt meinen Haaren wohl nicht so gut. Olivenöl scheint dafür kein Problem zu sein.

Habe außerdem doch tatsächlich meinen (vorerst) absoluten Seifenfavoriten entdeckt :shock: :huepf:

Seifentest

Haarseife Pfefferminz Zitrone Ziegenmilch
Bezugsquelle: DieLilie - Feine Seifen [Etsy-Shop]
INCIS:
Unraffiniertes Babassuöl kbA, Olivenöl nativ extra kbA, Rapsöl, Ziegenmilch kbA, Traubenkernöl, Distelöl, Rizinusöl nativ, Reiskeimöl, Weizenkeimöl kalt gepresst, Ätherische Öle

Wirkung laut Hersteller: für alle Haarytpen geeignet, die Ziegenmilch hat zusätzlich pflegende Wirkung und wirkt wohl etwas wie ein Conditioner.
Preis: €6,00/80g
Überfettung: 4%
Duft: Angenehm frisch nach Pfefferminz. Duft ist nicht zu stark.
Anwendung :showersmile: : Haare vor dem Waschen gut durchgebürstet, Ansatz und Längen mit der nassen Seife eingestrichen und aufgeschäumt. Gerinst mit 1L Wasser und 1,5 EL Apfelessig.
Schaumbildung: TRAUM!HAFT! :verliebt: Der Schaum ließ sich gut aufschäumen UND vor allem sehr gut in die Längen verteilen. Es war noch nie so leicht, eine ordentliche Schaummenge zu produzieren und die auch einfach verteilen zu können.
Reaktion der Kopfhaut (Jucken?): Alles supi! Das Pfefferminzöl in der Seife kühlt während dem Waschen total angenehm und beruhigt meine Kopfhaut.
Haargefühl während dem Trocknen: Ebenfalls der Hammer! Null Klätsch oder Schwere. Die Haare sind luftig und schnell getrocknet, haben aber zugleich nicht gefrizzt oder waren übermäßig trocken.
Haargefühl im trockenen Zustand: Hier ebenfalls 100 Punkte! Hab mir heute mehrmals durch die Längen gestrichen weil ich gar nicht fassen konnte, wie gut sich meine Haare angefühlt haben. Nicht platt, nicht schwer. Nur fluffig, leicht und zugleich gesund und kräftig.
Reiningungswirkung: Haare und Kopfhaut fühlen sich angenehm gereinigt an.
Nachfetten der Haare: Ich schätze mal, dass ich locker den 3 Tage Rhythmus packe, da die Haare sich gut gereinigt aber nicht zu entfettet anfühlen.

-->Fazit: Absoluter Favorit bisher :!: Besonders gut gefällt mir, wie kühlend die Pfefferminze auf die Kopfhaut wirkt, während man einschäumt. Auch die Schaumbildung ist ein Traum und das Ergebnis im trockenen Zustand überzeugt mich auch zu 100%. :cheer: Nachkaufprodukt!

_________________
Mit Seife und Shampoobar zurück zu langem Haar

48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 70


Zuletzt geändert von Gwent am 25.06.2019, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 17.06.2019, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2015, 20:07
Beiträge: 53
Wohnort: Thüringen
Ich geselle mich mal gleich dazu. Es ist richtig schön zu sehen, wie deine Naturhaarfarbe auf jedem Bild ein bisschen anders aussieht.
Halt gut durch und ehe du dich für siehst sind sie wieder lang. :)

_________________
1b F ii (10cm ohne Pony) Länge 80cm nach SSS
Spray blondiert
mein PP: trotz Blondierung mit KK und Splisstrimmer zum Steiß!?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 20.06.2019, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 88
Danke dir liebe Chivaxx ! :)

An dieser Stelle möchte ich einmal mehr für mich festhalten, wie viel sanfter die Seifenwäsche im Vergleich zur Shampoobar-Wäsche für meine Kopf-und sogar Gesichtshaut ist. Obwohl Shampoobars (z.B. Lush "New", Sauberkunst "Hautnah") mir auch schon angenehmer und weniger reizend als klassische Flaschen-Shampoos vorkommt, kann ich nochmal einen gewalten Unterschied zwischen der (passenden) Seife und oben genannten Bars.

Da ich letztens einen kleinen Seifen"unfall" mit einer kokosölhaltigen Seife hatte, habe ich heute zur Abwechslung mal wieder mit dem Alverde Shampoobar gewaschen. Besagte Haarseife hat sich nämlich trotz gründlichem Aufschäumen und Auswaschen nicht für was aus meinen Haare verzogen und hat einen echt unangenehm harten, klebrigen Film auf den Haaren hinterlassen. Damit sich der Belag löst, habe ich sicherheitshalber mal wieder auf den Bar zurückgegriffen.

Die Seife habe ich spontan an einem Stand beim Gründungsfest gekauft. Leider waren die INCIS nicht transparent angegeben und ich hab dummerweise auch nicht im Detail danach gefragt. Nachher habe ich dann Palm- und Kokosöl recht weit vorne in den INCIS gesehen (Zettel war zusammengetackert am Seifenbeutel befestigt) und mich echt ein bisschen über den Spontankauf geärgert.

Und die Moral von der G'schicht?

:!: Seifen nicht kaufen, wenn die INCIS nicht klar angegeben sind oder zumindest nachfragen.
:!: Kokosöl ist und bleibt ein No Go für meine Haare, egal ob in Seife oder als Leave-In. Ich glaube einfach, dass meine Haare nichts mit dem Kokosöl anfangen können und es einfach auf meinen haaren liegen bleibt, hart wird und dann meine Haare auch hart macht.
:!: Nach der Wäsche mit dem Bar hat sich sowohl Kopf- als auch Gesichtshaut gereizt angefühlt. Anscheinend reicht schon die kleine Menge an Schaum, die mir beim Auswaschen übers Gesicht läuft, um meine Rötungen zu triggern und meine Haut auszutrocknen.

_________________
Mit Seife und Shampoobar zurück zu langem Haar

48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 70


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 25.06.2019, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 88
Seifentest

Dusch- und Haarseife Himbeer Mandelmilch
Bezugsquelle: DieLilie - Feine Seifen [Etsy-Shop]
INCIS:
Almond Milk (Mandelmilch), Orbignya Oleifera Seed Oil² (Babassuöl), Butyrospermum Parkii Butter² (Sheabutter), Canola Oil (Rapsöl), Sodium Hydroxide, Aqua, Olea Europaea Fruit Oil² (Olivenöl), Ricinus Communis Seed Oil (natives Rizinusöl), Vitis Vinifera Seed Oil (Traubenkernöl), Helianthus Annuus Seed Oil (Sonnenblumenöl), Rubus Idaeus Fruit (Himbeere), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Citic Acid (Zitronensäure), Hydrolyzed Wheat Protein (Weizenprotein), Parfum, Linalool, Geraniol, Limonene

Wirkung laut Hersteller: Für normale bis trockene und beanspruchte Haut und trockene Kopfhaut.
Preis: €6,00/80g
Überfettung: 6%
Duft: Milchig seifig mit einem Hauch Himbeere. Die Himbeere könnte etwas intensiver duften wenn es nach mir ginge aber sonst ein sehr angenehmer Duft.
Anwendung :showersmile: : Haare vor dem Waschen gut durchgebürstet, Ansatz und Längen mit der nassen Seife eingestrichen und aufgeschäumt. Gerinst mit 1L Wasser und 1,5 EL Apfelessig (kalt).
Schaumbildung: Etwas zögerlicher als die Pfefferminzseife, nach ein wenig aufschäumen entwickelt sich jedoch ein stabiler, schöner Schaum, der sich wunderbar in die Längen verteilen lässt und sich gut ausspülen lässt.
Reaktion der Kopfhaut (Jucken?): Keine Trockenheit, kein Spannungsgefühl oder Jucken. Passt!
Haargefühl während dem Trocknen: Die Haare sind schnell getrocknet und haben sich sauber und frisch angefühlt. In den Spitzen ein minimaler Hauch Klätsch, den die Haare jedoch aufgesaugt haben.
Haargefühl im trockenen Zustand: Sehr gepflegt und voll jedoch nicht platt. Genau richtig.
Reiningungswirkung: Haare und Kopfhaut fühlen sich angenehm gereinigt an.
Nachfetten der Haare: Auch mit dieser Seife halte ich meinen 3 Tage Rhythmus locker.

-->Fazit: Ein super Seifchen! Die Zutaten fühlen sich pflegend und feuchtigkeitserhaltend an. Das Schäumen und Waschen macht total viel Spaß und ich habe wirklich das Gefühl, meiner Kopfhaut und meinen Haaren hochwertige Pflege zu gönnen.

Hier mal ein Bild nach der Wäsche mit besagter Seife von heute (2. Tag nach dem Waschen):

Bild

_________________
Mit Seife und Shampoobar zurück zu langem Haar

48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 70


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 25.06.2019, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2011, 15:24
Beiträge: 843
Wohnort: Burgenland, Österreich
Wow, wie deine Haare glänzen : verliebt:
Mit Seifenwäsche kenn ich mich (noch) nicht so aus, aber scheint wirklich viel zu bringen! Die Banane bringe ich schön langsam auch zusammen und den gibson tuck :)

_________________
1b, C, II-III, NHF
https://www.instagram.com/thegoodmischa/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 27.06.2019, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2017, 21:37
Beiträge: 117
Wohnort: Köln <--> Neckarsulm
Achja, das ewige Leid mit Kokos :lol: kenne ich irgendwo her. Die Mandelmilch Seife klingt wirklich gut und das Ergebnis spricht ebenfalls für sich! Da juckt es mich glatt in den Fingern, auch mal Seife auszuprobieren, aber ich befürchte dass die Blondies nicht so drauf stehen :ugly:

_________________
Willkommen im Kakaohaar-Schnellzug nach Klassik! Genießen Sie die Fahrt.
Start: 38cm -> 42cm | 1 c M iii | 11+?cm | Nächster Halt: [ ] Schulter | Ausstieg in Farbrichtung NHF

Mission Impossible? - Vom Bob zum gepflegten Meter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 01.07.2019, 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 88
Danke euch für die lieben Komplimente! :)

@fraukakao: Ich hab auch manchmal das Gefühl, dass der letzte Zentimeter Restblondierung/Überfärbung die Seife nicht so gut annimmt wie mein Naturschopf. Im Herbst möchte ich meine Haare wahrscheinlich mit Tönung etwas nachdunkeln und bin gespannt, wie (ob) die Seifenwäsche dann auf behandeltem Haar auch funktioniert.

_________________
Mit Seife und Shampoobar zurück zu langem Haar

48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 70


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 01.07.2019, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2011, 15:24
Beiträge: 843
Wohnort: Burgenland, Österreich
Willst du mit Stufe1 nachtönen, mit henna oder mit "mehr"? Ich kann das khadi aschbraun sehr empfehlen. Wird bei unsrer Haarfarbe dunkelblond und pflegt total... und hält je nach waschintervall 1-3 Monate...

_________________
1b, C, II-III, NHF
https://www.instagram.com/thegoodmischa/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gwent: Ein haariges Jahr
BeitragVerfasst: 01.07.2019, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2018, 15:39
Beiträge: 88
Das Aschbraun habe ich im Auge, seit du darüber im Khadi Thread gepostet hast ... allerdings hatte ich da die Befürchtung, dass es zu lange hält und nicht mehr rausgeht, falls ich doch unzufrieden sein sollte. Wenn sich die Farbe aber tatsäclich so verhält, dass sie sich nach ein paar Wochen wieder rauswäscht, wäre das glaube ich die beste Option für mich. Vor allem wenn die Farbe auch noch pflegt. :verliebt:

_________________
Mit Seife und Shampoobar zurück zu langem Haar

48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 70


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de