Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.08.2019, 00:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 530 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 36  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Drea - Lockige (!) Klassische Länge
BeitragVerfasst: 02.10.2008, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
Hallöchen zusammen,


nachdem ich die ganzen Haartagebücher durchgelesen habe, habe ich für mich entschieden, so etwas nun auch endlich zu beginnen, um einen Anreiz zu haben, mehr auf meine Haarpflege zu achten und um vielleicht auch den ein oder anderen Tipp zu bekommen :).


Hier gehts zum neuen Ziel

*edit:

Aktualisierung des Projekts nach 7 Jahren Pause



Meine bisherige Haargeschichte sieht so aus:
Ich wollte schon IMMER lange Haare haben, schon als Kleinkind.. Nur leider durfte (?) ich das irgendwie nicht. Ich kann mich noch sehr gut an eine Szene erinnern, da war ich etwa vier Jahre alt und bekam die Haare geschnitten. Als ich vom Frisör heimkam, kam meine große Schwester (sie ist 13 Jahre älter als ich) mit ihrer Puppe an, die wegen ihrer langen Haare immer mein Vorbild gewesen war und hatte dieser auch die Haare geschnitten, damit ich über meinen eigenen Haarverlust nicht so traurig sei - nach dem Motto „geteiltes Leid ist halbes Leid“, aber ich muss ehrlich sagen, auch wenn ich damals immer lange Haare haben wollte, war ich nicht besonders traurig, dass meine Haare mir abgeschnitten wurden, mir tat es eher um die Haare der Puppe leid.

Als Kind hatte ich eigentlich relativ glattes, aber schon immer dickes Haar, je nach Länge aber ein paar Löckchen an den unteren Enden. Eine Zeit lang, etwa von 5 bis 7 trug ich auch den obligatorischen Pagenkopf, was schon sehr praktisch war bei meiner Herumtoberei. Und irgendwann, etwa zu meinem elften Lebensjahr kam der Zeitpunkt, als diese Frisur schick wurde, bei der die Haare hinten etwas über Ohrhöhe begannen und nach vorne länger wurden.. Dreakind musste diesen Trend ja unbedingt mitmachen, ging aber ziemlich in die Hose und sah total bescheuert aus. :roll:
Seitdem habe ich eigentlich wachsen lassen, bin aber zwischendrin immer wieder bei inkompetenten Frisören gelandet, die unter „Spitzen schneiden“ so etwas wie „10 cm abschneiden“ verstanden.. Als ich etwa 14 war änderte sich meine Haarstruktur langsam aber sicher von relativ glatt auf lockig, was ich von meinem Vater geerbt habe. Wenn er seine Haare wachsen lassen würde, hätte er einen Afro, ohne Frage. Leider sah das ganze bei mir nicht so toll aus. Solange meine Haare im Bereich bis zum BH-Verschluss waren, sah ich immer ein wenig aus, als hätte ich in eine Steckdose gegriffen, der Stufenschnitt hat es glaube ich nur unterstützt. Und ein Pferdeschwanz - man sah mich von vorne an und links und rechts von meinem Hinterkopf standen die Haare 7 cm über. Allerdings waren die Locken zu der Zeit noch richtig schön definiert, so lange ich sie nicht ausgekämmt hatte. Teilweise hatte ich richtige Korkenzieherlocken dabei. Aber mit mehr Länge kam auch mehr Gewicht hinzu und die Locken wurden immer fader, inzwischen sehen sie mehr wie Wellen aus, einige Strähnen zeichnen eine perfekte Sinuskurve :D.

Inzwischen bin ich nach mehrmaligem Splissschnitt bei etwa Ellbogenlänge bzw. Taille angekommen. Dennoch sind sie sehr voluminös (12 cm Umfang ohne Pony, und der fängt etwa auf der „Verbindungslinie“ zwischen den Ohren an) und es hat immer noch einen leichten Steckdosentouch. Was auch total doof aussieht, ist die „Schlussquaste“, die ganz unten rausschaut, wenn ich mir einen Zopf flechte. Die Haare im Zopf selbst sind schön geordnet, aber unten verselbstständigen sie sich wieder und stehen, wie es ihnen gefällt.
Im Alter von 14-19 Jahren habe ich immer mal wieder die Haare gefärbt/getönt. Anfangs mit Henna, aber weil das immer eine riesige Sauerei gab, kam irgendwann die Chemie in gaaaanz dunkelbraun, bis ich mich letztes Jahr an quietschrot traute. Das ging aber auch ein bisschen in die Hose, weil nur mein Ansatz die Farbe annahm. Sah schon irgendwie lustig aus, aber nicht wie gewünscht.
Im August/September letzen Jahres entschloss ich mich dann, keine Farbe mehr an meine Haare zu lassen, nur vorher kam nochmal ein mittelbraun drüber, damit man den herauswachsenden Ansatz nicht so sieht. Und seitdem habe ich nur noch einmal mit Honig versucht, ein bisschen von der roten Farbe zu ziehen, was auch ganz gut funktioniert hat.


Nun zu meinen Haarproblemen:
Ich habe wahnsinnig viel Spliss, und ich habe keine Ahnung, woher der kommt. Vor zwei Wochen habe ich meinen letzten Splissschnitt gemacht, und ich habe das Gefühl, dass ich schon wieder einen gebrauchen könnte. Eine Strähne ist besonders schlimm, die ist auch insgesamt heller als der Rest, aber woran das liegt, kann ich auch nicht sagen, ich habe mir niemals Strähnchen gefärbt und ich wüsste nicht, warum gerade diese Strähne mehr beansprucht sein sollte als der Rest..
Außerdem sehen meine Spitzen schlimm aus, wenn ich die noch vorhandenen Locken nicht herauskämme. Es sieht total ungepflegt und bäääh aus, nicht schön definiert, einfach nur gewurschtelt.
Außerdem habe ich Neurodermitis, die mir zur Zeit auf den Beinen, im Nacken und vor allem auf dem Kopf Probleme macht.. ergo kratze ich sehr viel auf meiner Kopfhaut, was die Schuppenbildung natürlich begünstigt. Blöd! Um dem entgegenzuwirken benutze ich seit kurzem das BIG-Shampoo von Lush, in dem Meersalz enthalten ist und seitdem ist es wirklich besser geworden. Ich mache zwar nur Scalpwash (oder wie das heißt, ihr wisst was ich meine), aber ich glaube das Shampoo tut meinen Haaren dennoch nicht sooo gut. Aber ich will ehrlichgesagt nicht darauf verzichten, der Ausschlag auf meinem Kopf ist so nervtötend, dass ich wirklich froh bin, endlich mal etwas gefunden zu haben, was den Juckreiz ein bisschen eindämmt.
Leider bin ich von den Silikonen auch noch nicht so wirklich weg, neulich habe ich mir in einem unbedachten Moment eine Spülung von Bodyshop gekauft, die traumhaft gut duftete. Die will ich natürlich auch erstmal aufbrauchen, weil sie sehr teuer war.

Früher habe ich meine Haare leider sehr strapaziert, wie gesagt, viel getönt, natürlich nur silikonhaltige Produkte benutzt und die Bürste durch die Längen gezerrt, dass es an allen Ecken und Enden geknirscht hat, Haargummis mit Metallklemmen und Patentspangen benutzt..


Ansonsten sieht meine derzeitige Haarpflege so aus:
Haare kämmen nur mit dem grobzinkigen Holzkamm, zum Schlafen ein geflochtener Zopf.
Produkte sind das bereits erwähnte BIG-Shampoo von Lush, was sehr ergiebig ist (ich verdünne natürlich) und die Spülung von Bodyshop. Gewaschen wird alle drei bis vier Tage. Ansonsten spüle ich meine Haare nach der Dusche nochmal mit kaltem Wasser ab und danach werden die Längen mit Jojobaöl bearbeitet. Und vor ein paar Tagen habe ich mir noch den Spitzenbalsam nach Sirjas Rezept gemacht. Nach dem Waschen wird auch luftgetrocknet übrigens. Und die meiste Zeit trage ich die Haare sowieso zusammen, wenn ich sie offentrage, verheddert sich alles mögliche darin, andere Leute, Stuhllehnen, selbst wenn mir was von meinem Schreibtisch herunterfällt, z.B. ein Stift, suche ich erstmal in meinen Haaren danach und finde die Dinge auch meistens dort.. abgesehen davon dauert es bei offen getragenen Haaren bei mir auch ziemlich lange, bis ich sie am Ende des Tages wieder einigermaßen entwirrt habe.


Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich möglichst nur Kosmetika benutzen möchte, die Tierversuchsfrei oder zumindest ohne Chemiemist und für mich erschwinglich sind. Erstens sehe ich nicht ein, supertolle Produkte zu kaufen, für die tausende Tiere leiden und sterben mussten, nur damit meine Haare besser gepflegt sind, und zweitens will ich nicht sehr viel Geld für Produkte ausgeben, wenn ich es für andere Dinge sinnvoller nutzen könnte. Vielleicht kann ich das auch einfach so zusammenfassen, dass ich einfach nicht die Relationen zu meinem Leben und zu dem Leben anderer verlieren will und meine Prioritäten auf ein so weit es geht ethisches Leben gesetzt habe. [-o< :lol:

So, nun zu meinen Zielen:
Da ich wirklich einen Wischmopp auf dem Kopf habe, bei dem gar nichts definiert ist, möchte ich versuchen, irgendwie dahinzukommen, dass man ansatzweise eine Frisur oder im besten Fall wieder richtige Locken erkennt, wenn ich die Haare offen trage und dass sie nicht einfach nur irgendwie abstehen und fisselig aussehen. Wie genau ich das machen will, weiß ich noch nicht genau, ich denke ich werde in Zukunft ab und an mal CO ausprobieren (sofern meine Kopfhaut wegen der Neurodermitis nicht amokläuft), ähnlich wie bei der Curlygirlmethode. Ich werde also ein bisschen herumexperimentieren, möglichst ohne noch zusätzliche Produkte zu verwenden (wie es in der Curlygirlbeschreibung so schön heißt „Gib Produkte in dein Haar. Mache das während das Haar Feuchtigkeit aufnimmt, aber warte ca. 5 Minuten wenn du Medium-lockiges oder welliges Haar hast. Gebe die Produkte auf deine Hänge und verreibe sie gut. Geb die Produkte in Abschnitten in dein Haar. Beginne mit Leave-In Creme oder Spülung und danach Gele für Halt oder Definition“), denn so oft werde ich meine Haare sowieso nicht offen tragen. Selbst wenn andere die Locken dann wegen eines Zopfs oder Dutts nicht sehen, für mich ist es ja trotzdem ein schönes Gefühl zu wissen, dass meine Locken trotzdem, spätestens nach der nächsten Wäsche, wieder da sind und schön aussehen.
Außerdem will ich die Sache mit dem Spliss und natürlich auch mit den Schuppen irgendwie in den Griff bekommen.
Und -ganz nebenbei- würde ich gerne auf klassische Länge kommen und meine Naturhaarfarbe wiederhaben, aber das soll nicht das zentrale Thema des Projekts sein.

So, hier noch ein paar Fotos meiner Haargeschichte.

[*edit: toter Link]
Dreakind mit blonden Löckchen :)

(vom Pagenkopf und der hinten kurz und vorne länger Frisur habe ich leider kein Foto greifbar.. wird aber noch kommen)

[*edit: toter Link]
Mit 16 Jahren, da wo es auf einmal SOOO ein Volumen gibt saß das Haargummi.. aber ihr seht, was ich meine, wenn ich sage, dass ich nach Steckdose aussehe, wenn die Locken rausgekämmt bzw. zu der Zeit noch gebürstet sind..

[*edit: toter Link]
Mit 17, zu der Zeit waren meine Haare etwa auf BLS, das grün Eingekringelte sind die Haare, die sich in meinem Zopf befinden - wieder Steckdosenalarm!

[*edit: toter Link]
Das Unglück mit dem roten Ansatz.. ...was ein paar Wochen später so aussah:
[*edit: toter Link]

[*edit: toter Link]
Die in alle Richtungen abstehenden Quasten am Ende der Flechtzöpfe

[*edit: toter Link]
Der zweite Holländer meines Lebens *stolzsei*

[*edit: toter Link]
Und noch ein kleines Schmankerl: meine zwei hellblonden Strähnen im Nacken.. der Rest meiner nachgewachsenen Haare ist sehr viel dunkler. Meine Schwester hat genau diese Strähnen auch an der gleichen Stelle =)



*edit: tote Links entfernt, um den Projekttitel anpassen und die Aktualisierung verlinken zu können.

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Zuletzt geändert von Drea am 21.05.2019, 17:21, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2008, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
Vorgestern habe ich CWC gemacht, aber mit sehr viel Conditioner in den Längen. Nach dem Waschen kam dann noch Leavein (Jojobaöl-Conditionder-Wassergemisch) in die Haare und ich habe mal das Plopping ausprobiert und habe den Turban über Nacht auf dem Kopf behalten - absolut nichts für mich. Da ich Seitenschläfer bin, war es äußerst unbequem und meine Haare waren am nächsten Morgen noch sehr feucht. Nachdem sie vollständig getrocknet waren, sah man die Locken allerdings schon deutlicher. Aber im Leavein war meiner Meinung nach zu viel Öl, insgesamt hat mir nicht gefallen, wie sie aussahen. Nach der nächsten Wäsche werde ich mal versuchen, ob ich den Ploppingturban nicht irgendwie anders binden kann und werde mir bis dahin außerdem überlegen, wie ich das Leavein "modifizieren" könnte, damit meine Haare am nächsten Tag nicht ganz so schmierig aussehen.

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2008, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2008, 19:17
Beiträge: 2321
Wohnort: BaWü
Boah, du hast aber schöne Haare :shock: . Und so dick (vor allem auf dem Bild mit den zwei Zöpfen sieht man das ganz toll)
Und diese hellblonden Strähnen - sowas hab ich bisher noch nie gesehen! Ist wirklichw as Besonderes (ich glaub ich würd meine Haare nur noch im Flechtzopf tragen, wenn ich sowas hätte :wink: )

Viel Erfolg beim Erreichen deiner Ziele! Schöne Locken hast du auf jeden Fall jetzt schon :wink:

liebe Grüße
Roberta

_________________
14 Songs in 28 Days


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2008, 05:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2008, 13:15
Beiträge: 2577
Ich finde deine Haare auch total schön. :yippee:
Ãœbrigens hab ich im Pony eine trockene Strähne, sie IMMER splisst, deshalb auch immer kürzer als der Rest ist. Ich mag sie nun nicht "überpflegen", denn im Gesichtsbereich immer eine megaölige Strähne zu haben ist auch bäh. :lol: Wollte nur sagen: bist nicht alleine! :wink:

_________________
Picknickerin, 2aMii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2008, 09:26 
Da kann man ja ganz grün vor Neid werden, wenn man deine Haare sieht!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2008, 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2008, 23:23
Beiträge: 2977
Chava hat geschrieben:
Da kann man ja ganz grün vor Neid werden, wenn man deine Haare sieht!

Ja, finde ich auch. Aber das Gesicht ist auch sehr sympathisch...... :D

_________________
.... wieder Kurzhaar...
längste Länge: 76 cm (Taille)
.... hormoneller HA, Hashimoto, Seb. Ekzem


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2008, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
:oops: :) das ist aber nett von euch!
Eigentlich mag ich meine Haare auch ganz gerne, nur ihr derzeitiges Aussehen gefällt mir nicht.

@Picknickering: Meine doofe Strähne befindet sich etwa in Höhe meines rechten Ohres, also ist es da mit dem Ãœberpflegen nicht so schlimm, da ich ja sowieso meistens Dutts oder Flechtzöpfe trage. Aber es nervt mich trotzdem, vor allem beim Splissschnitt, weil die Haare wirklich in jeder Erdenklichen Länge abgebrochen ist und ich daher natürlich auch nicht immer alles wegschneiden kann :(
Ich habe mir überlegt, dass es vielleicht daran liegen könnte, dass ich immer auf der rechten Seite schlafe oder zumindest meistens. Aber dann müssten ja eigentlich alle Haare auf der rechten Seite meines Kopfes so kaputt sein und nicht nur diese eine Strähne.. Mmmpf! :nixweiss: :-k

Sonst gibts nichts neues zu berichten, heute habe ich die ganze Zeit den Lazy-wrap-bun getragen. Was vielleicht noch zu erwähnen wäre, dass ich zur Zeit versuche, die Haare nur mit meinen Fingern und nicht mit dem Kamm zu ordnen, aber so richtig wohl fühle ich mich damit nicht..

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.10.2008, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
Gestern war Wasch- und Badetag, lief aber etwas anders als geplant.. ich bin zur Zeit nicht zuhause und habe -klug wie ich bin- meine Duschzeug vergessen. Also habe ich mit Alverde Aloe-Hibiskus (? glaub ich, habs grade nicht greifbar) gewaschen, Condi war leider keine da. Nach dem Waschen habe ich die Haare dann etwas antrocknen lassen, ohne sie vorher mit den Fingern zu entwirren und habe dann etwas von meinem selbstgepantschten Leave-in (Jojobaöl, Wasser und ein bisschen Condi) reingesprüht, Plopping fiel auch aus wegen Krankheit und zu faul.. heute sind die Locken schon erkennbar, aber wieder total zerzaust, wie allgemein bekannt. Ich werde mir demnächst nochmal neues Leave-in mischen, mit etwas mehr Condi, vielleicht bringt das ja was.

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.10.2008, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2008, 14:02
Beiträge: 718
Wohnort: Hamburg
Na dann wünsch ich dir mal Gute Besserung! Wird alles wieder gut. :nickt:
*Dreas Locken beschwör, Traumlocken zu werden*

Und was meinst du, wie verplant ich bin, wenn ich krank bin... :roll:

LG

_________________
Haartyp: 2a M ii (ZU 8,5)
Farbe: dunkelbraun mit Silberlingen Bild
Länge: ~Taille
Ziele: ausgeglichene Kopfhaut, (Elben-)Frisuren lernen, längere Haare bei bester Gesundheit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2008, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
GNA! Ich habe heute Nacht -ich muss gestehen, wieder aus Faulheit :? :( - ohne Zopf oder ähnliches geschlafen und es hat sich prompt gerächt.. meine Haare sahen heute sowas von verfilzt und strohig aus, auch im Flechtzopf :(.
Aber ich glaube, sie brauchen unabhängig davon viel mehr Feuchtigkeit. Ich wollte schon längst mal den Protein-Feuchtigkeits-Test machen, aber immer wenn ich in der Dusche vergesse ich das natürlich, wie sollte es auch anders sein?
Ich werde mir auf jeden Fall demnächst noch eine Condi von Alverde holen, mal sehen, welche hier so empfohlen wird und diese dann nach und nach immer häufiger als die Bodyshopcondi benutzen, damit ich endlich mal von diesen dämlichen Silikonen wegkomme. Und ich will mir das tolle Feuchtigkeitsleave-in machen, in der Hoffnung, dass das auch hilft.

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.10.2008, 00:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
Gestern abend (oder vorgestern? *auf die Uhr guck* .. am 07.10. :D ) habe ich nochmal mein derzeitiges Leave-in in meine Haare gesprüht, ein wenig Jojobaöl und, zum Ausprobieren, weil es gerade im Bad stand, Weleda Calendula-Babyöl probiert (befinde mich zur Zeit in einem Haushalt mit Kleinkind und Baby), habe sie heute morgen, ohne sie wirklich anzusehen in einen Lazy-Wrap-bun gepackt und eben aufgemacht - immernoch sehr ölig. Mal sehen, wie lange das noch anhält, da ich sie ja zusammen habe, sieht das keine Menschenseele, und eigentlich kann es ja auch nicht schaden.
Morgen ist Waschtag, mal sehen, was meine Locken zur Alverde Aloe-Hibiskus-Spülung und zu dem dann hoffentlich neugebastelten Leave-in sagen. Vielleicht bringe ich es ja sogar fertig zu ploppen.. :roll: :)


*edit: Ãœbrigens habe ich festgestellt, dass Sheabutter sich hervorragend eignet, um wundgeputzte Nasen zu beruhigen, ohne unangenehm fettig zu sein =)

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.10.2008, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
Hoch des Tages: Einkaufen bei dm, einmal Aloe-Hibiskusspülung, die grade als Kur auf meinem Kopf ihr Dasein fristet und eine Probe von Weleda Sanddornöl. Sorbith habe ich nicht gefunden, aber ich glaube das lass ich auch, ich habe mir den Fred nochmal durchgelesen und irgendwie.. glaub ich doch nicht so meins.
Dafür habe ich mir neues Leave-in gemacht *freu*. Ein Teil Jojobaöl, ein Teil Wasser, ein paar Kleckse Aloe-Hibiskusspülung und noch etwas Sanddornöl für den Geruch. Gut durchgeschüttelt sieht es jetzt ein bisschen aus wie Vanillesoße für Götterspeise.. mal sehen, wie es sich macht oder ob ich es vielleicht noch mit Wasser verdünnen muss.

Wie gesagt, jetzt habe ich Condi auf dem Kopf, die ich noch einwirken lasse, nachher wieder CWC mit neuer Alverdecondi und Lush Big, dann Ploppen.. mal sehen, wie meine Locken morgen aussehen.

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2008, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
Das Ergebnis meines Kur/Rinsen/Leave-in-Versuches war sehr ernüchternd. Ich bin aufgewacht und meine Haare sahen sowas von ekelhaft und fettig aus.. ich vermute, dass es am Leave-in lag, das ich falsch dosiert und zusammengemischt habe. Habe inzwischen nochmal gewaschen, nur BIG und Alverde Aloe/Hibiskus-Condi. Mal sehen, wie es aussieht, wenn meine Haare trocken sind.

So, die nächste Woche wirds nichts neues von mir geben, ich fahre an die Nordsee. Natürlich werden die Haare immer schön eingepackt, damit der steife Nordseewind kein allzuleichtes Spiel mit ihnen hat. :wink:

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2008, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
Frau Drea ist wieder im Lande!

Leider mussten meine Haare im Urlaub etwas leiden. Ich war zweimal mit meinem Freund im Salzwasserschwimmbad wegen meiner Neurodermitis und trotz allergrößter Anstrengung ist es mir nicht gelungen, trockenen Hauptes da wieder herauszukommen - Chlor UND Salzwasser in den Haaren, nicht besonders berauschend. Und, wie man es bereits kennt, hatte ich auch noch meine Condi zuhause vergessen, also war nichts mit ausgleichender Pflege nach den Schwimmbadbesuchen. Glücklicherweise hatte ich aber noch etwas Sheabutter dabei, die dann einen halben Tag lang einwirken durfte und mein Leave-in hatte ich auch noch.
Jetzt, nach der ersten Wäsche mit Condi gehts meinen Haaren aber schon wieder erstaunlich gut.
Locken bzw. Sinuswellen sind auch da, aber schon nach den ersten 10 Minuten vom Trocknen hat sich wieder frizziges Gewusel bemerkbar gemacht.. :(

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2008, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 10:40
Beiträge: 820
Wohnort: WW
HA! Ich bin eben auf den Leinsamen-Gel-Fred (sorry, dass ich das so schreibe, aber anders verwirre ich mich nur selbst mit dem Leinsa-Mengel und dem Leinsam-Engel..) gestoßen und ich habe festgestellt: Das muss ausprobiert werden!
Am Mittwoch hab ich frei, dann setze ich den Leinsamen Dienstagabend an und dann am Mittwochmorgen (sowieso Waschtag) -MUAHAHA- probiere ich es aus! :D :yippee: :banane:

_________________
2c-3aM/Ciii SSS112-116cm
Projektneustart


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 530 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 36  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de