Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.05.2020, 13:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 126 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.03.2020, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Seufz..
gestern habe ich ja meinen Ansatz gefärbt und auch die Spitzen geschnitten. 76cm sind es jetzt insgesamt.

Aber irgendwie ist der Frust momentan riesig, meine Spitzen und Längen sind momentan in meinen Augen einfach nur schlimm und unansehnlich.
Sie sind so flusig, da sie leider ab einer sehr kurzen Länge bereits stark tapern. Gestern nach der Wäsche habe ich eine Extra Portion Rizinusöl verwendet und heute morgen, als sie aus der Nachtfrisur kamen, sah auch alles noch „in Ordnung“ aus. Aber bereits wenige Minuten offen an der „frischen Luft“
erzeugt Flusen und Zumpel.
Jetzt habe ich noch eine Ladung Innate Life Rose Oil in den Haaren versenkt, aber bei meinem Glück werden es dann Fettstroh-Flusen :(

Es stehen ja noch ein paar Haarseifen Versuche an und ich hoffe, dass dies optisch etwas Verbesserung bringt. Sie können ja besser und lebendiger aussehen, aber es ist so schwer, gute Ergebnisse zu reproduzieren. Was beim einen Mal super funktioniert, kann beim zweiten Mal & der exakt gleichen Anwendung sehr schlechte Resultate bringen. Aus dem Grund hoppe ich auch so viel bei den Produkten
:(

Bild

Bild

Das sind wenige Minuten nach dem Kämmen. Man mag sich nicht vorstellen, wie es nach einem halben Tag offen tragen ausschaut (das mache ich zur Zeit eh nicht, weil es einfach nicht geht :cry:

Für heute habe ich von meinen Haaren die Nase jedenfalls gestrichen voll....

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.03.2020, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2020, 15:11
Beiträge: 152
Hallo Zakara, manchmal hat man so bad hair days oder?
Ich lese du verwendest das Öl pur in den Haaren? Also bei mir würde genau das zu Klett führen, vor allem weil der Staub so angezogen wird.
Deine Spitzen sehen aber nach dem Schnitt gut aus. Hast du das Öl schon mal mit Wasser im Zerstäuber gemischt?
Meine Haare brauchen auch immer wieder Abwechslung, von Seifen bin ich leider schon wieder weg und wieder zu meinen Shampoo Bars zurück gekehrt. Diese sind jetzt auch schon ganz schön umfassend an Inhalten was man im Shampoo Bar Thread nachlesen kann, ansonsten wäre ich mit meinen Haaren auch nicht zufrieden. Die brauchen das! Aber irgendwie muss man ja schauen das man so nah wie möglich an das Ergebniss von handelsüblichen KK Produkten hinkommt, zumindest optisch. Pflegetechnisch haben die NK Sachen einiges mehr zu bieten.
Und deine Haare kriegen sich bestimmt wieder ein, vielleicht musst du nur eine Kleinigkeit bei deiner Pflege verändern.

_________________
2a Mii SSS 77cm April 2020
NHF: brünett mit einigen Silberlingen
Färbefrei seit: Dezember 2017

nature is pleased with simplicity...Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2020, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Hi Xeppi,

das Rosenöl von Innate Life ist das einzige Öl, was ich bei trockenen Haaren anwenden kann, sonst kommt Öl bei mir grundsätzlich ins nasse oder feuchte Haar.
Manchmal funktioniert es, manchmal gibts leider Fettstroh. Öl im Zerstäuber wäre auch noch mal eine Idee und eine DIY Proteinkur steht auch noch auf meiner Liste.

Zum Glück haben die Haare sich wieder beruhigt und sehen auch satter und gesünder aus (heute ist der 3. Tag nach der Wäsche) und die nächste Wäsche mach ich mit der Seife, die letztens so gut funktioniert hat.
Darf ich fragen warum du von Seife wieder abgekommen bist? Shampoo Bars finde ich auch interessant, hab mir letztens ein Pröbchen von „Steffi“ schicken lassen.
Ich hatte leider vor einer Weile ein schlechtes Erlebnis mit einem „Foamie“, das war eine Vollkatastrophe. Letztens hatte ich noch den Balea Bar in der Hand, habe ihn aber wg Sodium Coco Sulfat wieder zurück ins Regal gelegt.
Ggf (wenn die Resultate mit Seife doch nicht so gut werden wie erhofft und die Steffi-Probe funktioniert) werde ich auch mal „Duschbrocken“ testen, das Tensid ist glaube ich das selbe.
Ab und zu lese ich im Shampoo Bar Thread mit, aber ich will nicht zuviel zur gleichen Zeit testen, muss mich da immer bremsen :lol: )

Was flüssiges Shampoo angeht, mögen meine Haare KK leider lieber, mit NK hatte ich bei 9 von 10 Versuchen leider Probleme (juckende, schuppige Kopfhaut und/oder noch strohige Haare), deshalb traue ich mich da nicht mehr ran - daher jetzt die Tests mit Seife erstmal :)

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2020, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Heute habe ich wieder gewaschen, mit der Golconda Seife „original Formel“.

Was mir aufgefallen ist, dass die Kopfhaut etwas angefangen hat zu jucken, als ich die Rinse genutzt habe, ggf war sie etwas zu stark. Habe extra gut ausgespült und fürs nächste Mal gibt es dann eine schwächere Rinse mit Apfelessig oder Ascorbinsäure. PH-Testpapierchen werde ich mal rauskramen.

Zusätzlich kommt heute mein neues Boucleme Handtuch zum Einsatz. Hab ja immer mit Standard-rauhem Frottee getrocknet (nie drüber nachgedacht :oops: )
Und eine andere Nachtfrisur (Palmenzopf zum Dutt gewickelt und locker mit Scrunchie befestigt) teste ich auch grad.
Der Schnitt hat meinen Haaren auf jeden Fall gut getan und ich hoffe, es geht jetzt wieder etwas aufwärts :)

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.03.2020, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2020, 15:11
Beiträge: 152
So geht es mir mit Aprikosenkernöl, das ist das einzige das ich auch minimal ins trockene Haar geben kann.
Schön das sich deine Haare wieder erholt haben! :-)

Also mit Seife ist es bei mir immer das gleiche, jede die ich gut finde funktioniert immer nur ein paar mal gut und wenn ich se dann in groß bestelle kann ich das Ergebnis nicht mehr reproduzieren...
Jetzt habe ich wieder zig tester die für die Hände weiter verwendet werden :-)
Bei meinen Shampoo Bars und condi hab ich eben immer das gleich gute Ergebnis, muss ich halt selber machen und manchmal fehlt mir die Zeit. Aber jetzt werd ich mir bald mal ein bisschen Vorrat anlegen, hab neue Rohstoffe bestellt :-) die gekauften Bars waren meiner Kopfhaut immer zu "scharf" und ich bekam totale Schuppen...

Das hatte ich auch immer von Apfelessig, juckige Kopfhaut (und trockene spitzen).

_________________
2a Mii SSS 77cm April 2020
NHF: brünett mit einigen Silberlingen
Färbefrei seit: Dezember 2017

nature is pleased with simplicity...Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.03.2020, 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Das mit deinen Shampoobars klingt ja super, freut mich sehr für dich :D falls ich mit Seife doch nicht so glücklich werde, wär das vielleicht noch einen Versuch wert.

Vor ein paar Tagen habe ich wieder mit Aleppo Haarseife gewaschen, ich hatte das Mal davor bei der Seifenwäsche leider das Problem, dass ich nicht durch die Haare gekommen bin. Sie waren nicht direkt belegt aber ließen sich total schwer kämmen und mit den Fingern kam man auch nicht gut durch :?

Die Alepposeife hab ich wirklich extrem lange aufgeschäumt. Als ich dachte, normalerweise hab ich ausreichend eingeschäumt, habe ich einfach noch ein paar Minuten weitergemacht :)
Gerinst habe ich diesmal mit Miracle Water (Mischung aus Ascorbinsäure und Zitronensäure) was ich früher regelmäßig genutzt hab, in den letzten Jahren aber eher in Vergessenheit geraten ist. Die Haare glänzen wie verrückt und sind auch leicht kämmbar, allerdings waren sie auch etwas trockener als sonst. Das hab ich aber mit dem Rosenöl gut in den Griff bekommen.

Alles in allem ein weiterer positiver Versuch mit Haarseife :D Meine Kopfhaut hat diesmal 0,0 gejuckt, freufreu

Nächstes Mal werde ich also wieder wie bekloppt schäumen, schäumen, schäumen und mit etwas gemäßigteren Miracle Water rinsen. Genug Seifchen zum testen sind da :D

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2020, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 21:13
Beiträge: 3636
Das klingt ja gut von der Seifenwäsche. :)
Ich dachte immer, die Aleppo-Seife sei nicht überfettet, aber vielleicht liege ich da auch falsch? Und wenn du noch andere Seifchen zum Testen hast, kannst du ja auch verschiedene Überfettungen ausprobieren und testen. ;)

_________________
2a/b Mii, ZU 9 - 10cm, dunkelbraun, +/- Klassiker bei 116cm (SSS)
A second chance is Heaven's heart


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2020, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Hallo Iduna,

mit der Aleppo Haarseife (mit 30% Lorbeeröl) & Miracle Water hatte ich in der Tat bis jetzt mein bestes Ergebnis. Null Kopfhautjucken und sehr langsames Nachfetten. Am Wochenende habe ich mit Golconda-Seife gewaschen, die Kopfhaut juckt ab und zu ein bissel und ich hab etwas gräulichen Schlodder im Kamm.
Vielleicht hätte ich doch noch etwas gründlicher waschen müssen, bin ja noch Anfänger :lol:
Bei der nächsten Wäsche werde ich 2 große Flaschen Miracle-Water-Rinse machen, eine kommt mir doch etwas zu wenig vor.

Definitiv möchte ich unterschiedliche Überfettungen ausprobieren. Hoffentlich funktionieren die "Kaufseifen" am besten, denn bei denen weiß ich, wo ich sie herbekommen kann :) Ich hatte auch gelesen, dass Alepposeife nicht überfettet ist, aber keine Ahnung ob das bei der Aleppo Haarseife mit dem recht hohen Lorbeer-Anteil auch der Fall ist. Am ersten Tag nach der Wäsche waren sie ein bissl trocken, aber das hatte ich bei der Golconda-Seife auch.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.03.2020, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2020, 15:11
Beiträge: 152
Hallo Zakara, eine von den Seifen die ich mir dann in groß bestellt hatte war auch eine Aleppo Seife von kleine Auszeit, die hat so weiche Haare am Anfang gemacht. Mit 15% Überfettung. Du hast auch hartes Wasser wegen der Rinse am Schluss? Ich habe dann immer einen leichten condi genommen, vorher und nachher, das ging ganz gut, anstatt Rinse. Vielleicht hast du das schon getestet.

_________________
2a Mii SSS 77cm April 2020
NHF: brünett mit einigen Silberlingen
Färbefrei seit: Dezember 2017

nature is pleased with simplicity...Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2020, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Hi Xeppi,

meine Aleppo-Seife hat eine Überfettung von 0 - habe noch mal nachgeschaut. Wir haben mittelhartes Wasser hier, wieviel dH weiß ich leider nicht aber Kalkflecken
gibts immer recht ordentlich. Einen Condi statt Rinse hab ich noch nicht getestet, bin mit Condis immer etwas zögerlich, da viele kationische Tenside enthalten & damit kommen meine Haare leider nicht klar (erst werden meine Haare davon weich & schön aber je länger die Wäsche zurückliegt, desto trockener und strohiger werden. Welche Condis nimmst du?

Ich werd jetzt mal anfangen, meine Seifentests zu dokumentieren, die Resultate sind bisher etwas inkonsistent, aber das ist bei meinen Haaren ja nix neues :lol:

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2020, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Laufende Seifentests

Rinsen:
Anfangs habe ich mit ca 2 TL Apfelessig auf 1,5L Wasser gerinst, anfangs nur mit einer Flasche Rinse.
Jetzt bin ich bei 2x 1,5L Rinse mit "Miracle Water" - ca 1/3 TL Zitronensäure (klassisches Entkalker-Pulver aus der Drogerie) und 1 mini-Dosierlöffel Ascorbinsäure-Pulver aus der Drogerie. Die Rinse wird mit warmen Wasser ausgespült, da ich mit dem "drinlassen" in der Vergangenheit nicht so gute Erfahrungen gemacht.
Wir haben hier mittelhartes Wasser, was ordentlich Kalkflecken hinterlässt.


NEU im April 20: Condi
Zu viel sauere Rinse, egal ob ausgespült oder nicht, macht meine Haare sauer.. sehr sauer... und zwar so, dass sie sich in Form von Stroh, Knirsch und Haarbruch massiv beschweren. Deshalb werd ich jetzt versuchen, die sauere Rinse so oft wie möglich durch Condi zu ersetzen. Hab eine kleine Auswahl an Condis erworben, zusätzlich gibt es zwei "Bewährte" (MaterNatura & Cantu), da meine Haare leider sehr, sehr viel Abwechslung brauchen.

NEU im Mai 20:
Kein Condi, keine Rinse - dafür Pflege mit Coco Caprylate

Trocknen:
Ich benutze mittlerweile ein Boucleme-Tuch, früher waren es immer rauhe Frottee-Handtücher :oops: .
Meine Haare mögen es nicht so gerne, offen zu trocknen (frizz, rauh,.), deshalb hat sich an meiner geschlossenen Haartrockenfrise nix geändert.
Bislang keine negativen Auswirkungen :)

Ausspülen:
Wärmeres Ausspülen funktioniert besser als kälter, mag ich eh lieber :)

Getestete Seifen:

Golconda Haarseife Original Formel - ? % UL

24.2.20

Bei der Wäsche: Aufschäumen recht fix,
Kopfhaut/Ansatz: Super, kein Jucken, sauber, kein Klätsch
Längen: etwas klettig, strähnig (Anwendungsfehler)
Rückstände im Kamm: Ziemlich viel graubrauner Schlotz, (Anwendungsfehler)
Nachfetten: in Ordnung - nach 4 Tagen wieder gewaschen

19.3.20

Bei der Wäsche: Aufschäumen recht fix,
Kopfhaut/Ansatz: Leider diesmal etwas Kopfhautjucken
Längen: weiß ich leider nicht mehr
Rückstände im Kamm: weiß ich leider nicht mehr
Nachfetten: wegen des Kopfhautjuckens hab ich etwas früher wieder gewaschen

21.4.20

Bei der Wäsche: Aufschäumen fix wie immer
Condi: Mater Natura Immortelle
Kopfhaut/Ansatz: alles super, kein Jucken etc
Längen: Weich, fluffig, super kämmbar, kaum strähneln
Rückstände im Kamm: nein
Nachfetten: vielleicht etwas schneller aber alles noch ok
Besonderes: die erste Wäsche ohne Rinse, dafür mit Condi. Bin sehr glücklich mit dem Ergebnis :)

Fazit: feine Seife, schon nachgekauft!


30.4.20

Bei der Wäsche: Diesmal hats gedauert bis zum gewünschten Fluff-Schaum. Beim ausspülen quietsch-sauber. Haarverlust normal/tendenz zu wenig
Condi: Alkemilla Condi mit Leinsamen (neu!)
Kopfhaut/Ansatz: top
Längen: extrem strähnig
Rückstände im Kamm: -
Nachfetten: -
Besonderes: Vollkatastrophe - nach einem Tag habe ich wieder gewaschen



Jislaine Aleppo Haarseife - 0% UL

19.2.20

Bei der Wäsche: Aufschäumen recht fix,
Kopfhaut/Ansatz: Super, kein Jucken, sauber, kein Klätsch
Längen: etwas klettig, strähnig (Anwendungsfehler)
Rückstände im Kamm: Ziemlich viel graubrauner Schlotz, (Anwendungsfehler)
Nachfetten: sehr langsam - toll!

23.3.20

Bei der Wäsche: Aufschäumen hat etwas länger gedauert als beim letzten Test
Kopfhaut/Ansatz: Super, kein Jucken, sauber, kein Klätsch
Längen: Am Tag nach der Wäsche etwas klettig. Später extrem weich und flutschig, Spiegelglanz
Rückstände im Kamm: Wenig aber vorhanden
Nachfetten: schneller als bei dem vorherigen Test

6.5.20

Bei der Wäsche: Aufschäumen hat etwas länger gedauert
Kopfhaut/Ansatz: Super, kein Jucken, sauber, kein Klätsch
Längen: Am Tag nach der Wäsche etwas trocken. Danach sehr schön, 4T nach der Wäsche etwas knisternde Längen
Rückstände im Kamm: Sehr wenig aber vorhanden
Nachfetten: normal
Besonderes: Wäsche nur mit Seife, danach Balea Cocosöl ins feuchte Haar. Am 3. Tag etwas nachgelegt


Holy Guacamole - 9% UL

29.3.20
Bei der Wäsche: Aufschäumen recht schnell
Kopfhaut/Ansatz: Super
Längen: fluffig, etwas trocken sogar, Rosenöl hat geholfen
Rückstände im Kamm: minimal
Nachfetten: etwas schneller, nach 4 Tagen hab ich gewaschen & gephf-t

Anmerkung: ich habe relativ warm ausgewaschen

11.4.20
Bei der Wäsche: Aufschäumen wieder recht schnell, sehr viele Haare verloren, tendenziell auch in den Tagen waren es recht viele Haare
Kopfhaut/Ansatz: sehr schön sauber, leichtes Jucken 3-4 Tage nach der Wäsche
Längen: leider sehr elektrisch, flusig und dünn - "ausgelaugt" - hab ich nicht durch Ölen in den Griff bekommen
Rückstände im Kamm: keine
Nachfetten: ziemlich langsam

Anmerkung: Ich hab diesmal versucht, die Seife auf dem Kopf mit Wasser besser aufzuschäumen, statt mit noch viel viel mehr Seife drüberzugehen, da ich einen sehr großen Seifenverbrauch hab. Der Schaum war sehr schön.
Ich habe diesmal nur eine Rinse gemacht & die Haare offen trocknen lassen. Die Seife selbst ist sehr pflegend, deshalb gehe ich stark davon aus, dass die Rinse das Problem war,nicht die Seife.

Weitertesten: vielleicht, wenn ich eine ideale Rinsen/Condi-Balance gefunden habe

Villa Schaumberg "Hauptsache Zeder" 8% UL

28.2.20
Bei der Wäsche: Aufschäumen recht schnell
Kopfhaut/Ansatz: sehr starkes Kopfhautjucken - extrem unangenehm
Längen: unschön
Rückstände im Kamm: weiß ich leider nicht mehr
Nachfetten: habe nach 1 Tag schon wieder gewaschen

Weitertesten: definitiv nein :( , zum Glück war es nur ein Probestückchen

Golconda Haarseife Rosmarin & Brennessel - ? % UL

4. oder 5.4.20
Bei der Wäsche: Aufschäumen sehr fix,
Kopfhaut/Ansatz: Super, kein Jucken, sauber, kein Klätsch
Längen: eher trocken - so saubere Haare hatte ich wohl mit Haarseife noch nie
Rückstände im Kamm: 0,0 Schlotz im Kamm
Nachfetten: eher langsamer als sonst, nach ca. 5T wieder gewaschen. Zum Ende hin Kopfhaut etwas juckig, das hab ich aber bei Shampoo auch

Besonders: die Haare waren nach dem Ausspülen mit Seife schon quietschend, ggf. hätte ich mir sogar die Rinse sparen können. Vielleicht war die Rinse sogar des Guten zuviel, da die Haare doch ziemlich ausgelaugt und flusig wirkten. Hab das mit Rizinusöl aber wieder gut in den Griff bekommen.
Haare wurden offen getrocknet

Weitertesten: Ja! :) Ggf. mal ohne Rinse probiere, sollte es wieder quietschen

Steffi-Seife „venus“ 2% UL

10.5.20
Bei der Wäsche: Aufschäumen recht fix
Kopfhaut/Ansatz: Super, kein Jucken, sauber, kein Klätsch
Längen: griffig, tlw etwas wachsiges Anfassgefühl
Rückstände im Kamm: minimal Schlotz
Nachfetten: deutlich langsamer dieses Mal. Sicher hätte ich auch noch 1-2T warten können mit der Wäsche

Besonders: Seife ist mit Kokosöl und Zitronensäure. Haare schön quietschig nach dem ausspülen. Ins feuchte Haar kam das Balea Cocosöl LI - sonst keine weitere Pflege.

Weitertesten: Ja!

Steffi-Seife "Rosi" - 6% UL

27.4.20

Bei der Wäsche: Aufschäumen recht fix aber etwas länger bis zum gewünschten Fluff-Schaum,
Kopfhaut/Ansatz: Minimalstes Jucken am 2. Tag, aber sonst tiptop
Längen: deutlich mehr Wellen, "lebhafter" und griffiger, etwas unkoordiniertes Bündeln/Strähneln was dem Taper optisch leider nicht so hilft. Vielleicht hat´s am nicht verwendeten Rizi-Öl als LI gelegen.
Rückstände im Kamm: Vernachlässigbar
Nachfetten: leider etwas schneller, nach dem 3. Tag wird leider schon gewaschen

Besonderes: Seife ist ohne Kokosöl und mit Zitronensäure. Statt Rinse den MaterNatura Immortelle-Condi. Die Längen am dritten Tag leider etwas strohiger

Weitertesten: Am 2.Tag hätte ich gesagt: Ja, jetzt tendiere ich eher zum Vielleicht bis Nein. Schade, denn von der Zusammensetzung war ich sehr optimistisch.

Steffi-Seife „Schwarzbier“ - 3% UL

15.5.20
Bei der Wäsche: Aufschäumen recht fix
Kopfhaut/Ansatz: leider klätschig und schnell fettend -> Ich tippe auf Anwendungsfehler
Längen: Sehr schön, ebenso auch die Spitzen
Rückstände im Kamm: Sehr viele (schlecht gewaschen)
Nachfetten: leider ziemlich schnell

Besonders: Seife ist mit Zitronensäure und Kokosöl. Haare schön quietschig nach dem ausspülen. Ins feuchte Haar kam das Balea Cocosöl LI - sonst keine weitere Pflege.

Weitertesten: ja :)

21.5.20
Bei der Wäsche: 2x gewaschen da kein quietsch nach dem ersten Mal
Kopfhaut/Ansatz:
Längen:
Rückstände im Kamm:
Nachfetten:

Besonderes:

Seifen, die ich noch zum ausprobieren hier hab :lol:
Villa Schaumberg Probiergrößen:
- Hauptsache Argan
- Hauptsache Avocado-Zypresse
- Hauptsache Lavendel
- Hauptsache Mandel
- Hauptsache Wildrose
Steffi-Shampooseifen
- Coffein 5% UL
- Goldapfel 4% UL
- Holzapfel Seife "Reines Gewissen" 4% UL
- Alpakaseife "Alfred"
- Melaleuca 6% UL
- Kräuterhexe 6% UL
- Amla 6% UL
- Granatapfel 6%
Pflegeseifen
My Angel 8% UL
Gold von Marokko 12% UL
Clear Morning Sky 4% UL
Lorbeerseifen
Alepposeife mit Henna
L70

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Zuletzt geändert von Zakara am 21.05.2020, 16:32, insgesamt 12-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.03.2020, 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2020, 15:11
Beiträge: 152
Hallo Zakara, *schmunzel* deine Seifen Experimente erinnern mich an meine :-) hatte zwar keine Rückstände aber man sucht lange DIE Seife. Ich verstehe bis dato noch nicht wieso eine Seife mal funktioniert und dann wieder nicht. Am besten hat mein eigener fester condi bei Seifenwäsche funktioniert, denke es liegt an der Milchsäure oder an der allgemeinen Zusammenstellung...auch funktioniert hat der condi von Sante, Feuchtigkeit mit Mango & Aloe, der ist ja auch eher leicht. Essigrinse hat bei mir immer ausgetrocknet und Seife mit der Zeit eben auch, denke wegen dem basischen. Ich hoffe das wenigstens du deine Seife findest :-)

_________________
2a Mii SSS 77cm April 2020
NHF: brünett mit einigen Silberlingen
Färbefrei seit: Dezember 2017

nature is pleased with simplicity...Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.04.2020, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Hi Xeppi,

ja, ich bin so ein kleiner Dokumentierungs-Fan momentan :lol: Momentan habe ich wirklich viel Spaß an Seifen, da die meisten Resultate schon besser sind als im Februar mit Shampoo. Langsam bekomme ich den Dreh raus (hoffe ich) . Bin ja was meine Haare angeht eher vorsichtig mit Euphorie-zu oft schon auf die Nase gefallen. Schade, dass Seife bei dir nicht dauerhaft geklappt hat, aber du hast ja auch tolle Lösungen gefunden :)

Rückblickend habe ich damals vor ein paar Jahren sehr (SEHR) viele Anwendungsfehler bei der Seifenwäsche gemacht (und tlw doch mit manchen Seifen gute Resultate erhalten). Und diesen Februar waren meine Haare so besch.... mit meiner althergebrachten Routine :x da dachte ich, schlimmer kanns mit Seife auch nicht werden :lol:
Ich nehme mittlerweile auch für den Körper überwiegend Naturseife (mit ÄÖ), rieche das mittlerweile lieber als konventionelles Duschgel. Weniger Plaste im Bad haben möchte ich eh

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 03.04.2020, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2020, 15:11
Beiträge: 152
Dokumentieren ist ja gut :-)
Ich versuch das mit meinen Experimenten im Kopf oder schreib es in ein Buch zu schreiben. Alles kann ich mir dann auch nicht merken :-)
Ja beim waschen mit Seifen lernt man irgendwie immer was dazu und wenn deine Haare mit Shampoo nicht klar gekommen sind dann kannst du dich ja den Seifen erst mal annehmen und testen :-)

_________________
2a Mii SSS 77cm April 2020
NHF: brünett mit einigen Silberlingen
Färbefrei seit: Dezember 2017

nature is pleased with simplicity...Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 05.04.2020, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1521
Ja, ich muss definitiv dokumentieren, sonst steige ich nicht mehr durch, weil ich viel zuviel experimentiere.. :lol: Hoffentlich find ich bald mal was, was dauerhaft funzt. Macht ja einerseits Spaß, was neues zu probieren, aber ein paar gleichbleibend gute Ergebnisse mit einer Handvoll Produkte wären wirklich schön. Aber danach such ich ja schon lange & hatte schon ein paar Produkte, aber diesen "Winter" hat leider gar nix mehr davon funktioniert :-(

Nix mehr funktioniert -> schöne Überleitung.. Meine letzte PHF-Sitzung ist mal schön in die Hose gegangen. Ich hab zu kaltes Anrühren im Verdacht. Knallblaue Kämme (nicht schlimm, kann man waschen) und ein arg dunkler NHF-Ansatz in Kombi mit schlecht abgedeckten Silberlingen. Mäk :?
In Zukunft möchte ich es ausprobieren, eine PHF Session durch Tönungen mit Wella Color Fresh zu ersetzen. Dieses ist ja auswaschbar & dunkelt die NHF nicht nach. Wenn ich beispielsweise 2 Monate nur töne und nur jeden dritten Monat PHF-e, dürfte der Ansatz nicht so viele Schichten abbekommen. Ich
bekomme die PHF auf dem Ansatz leider nicht so exakt verteilt, vor allem wenn ich eher flüssig anrühre.. Und die dritte Schicht, so sehe ich jetzt, wird leider bei meiner NHF auch beim Radico braun "schwarz".

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 126 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Razzia


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de