Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 11.07.2020, 03:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 14.04.2020, 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Die letzten anderthalb Seifenwäschen könnte man eher in Kategorie "in die Büx gegangen" verzeichnen.

Warum anderthalb? Mit der Golconda Rosmarin & Brennessel sind zumindest während der Wäsche nur sehr wenige Haare ausgegangen, in den darauffolgenden Tagen waren es ebenfalls nur wenig Haare die ausgegangen sind und die anschließende Trockenheit habe ich halbwegs wieder in den Griff bekommen (Rizinusöl/Wasser-Mix)

Bei der darauffolgenden Wäsche mit "Holy Guacamole" sind schon bei der Wäsche sehr viele Haare ausgegangen (das kommt ja generell öfter vor, da ich meine Haare mit Seife anders wasche als mit Shampoo), leider sind auch an darauffolgenden Tagen eher mehr Haare ausgegangen als sonst :-( Frisch getrocknet waren die Haare noch superschön, allerdings sind sie immer strohiger und knirschiger geworden, desto länger die Wäsche zurücklag. Ölen (Rosenöl von the innate life & Rizinusöl mit Wasser) hat leider auch nichts verbessert. Positiv immerhin: die Kopfhaut hat sehr wenig nachgefettet.

Meine Haare lieben es ja tendenziell eher geschlossen zu trocknen, hier habe ich auch bei Seife nichts negatives feststellen können. Die beiden letzten Wäschen habe ich allerdings offen getrocknet, ob dies einen negativen Einfluss hatte? Bei der Goconda-Seife habe ich meine üblichen zwei Rinsen mit Miracle Water gemacht, bei der Holy Guacamole nur eine.
Jetzt ist es schwer zu sagen, vielleicht sind die dauernden Rinsen zuviel, vielleicht sind die Rinsen auch etwas zu stark / zu viel.

Heute hab ich eine "Luxusseife" (L 70 von Lorbeerseifen.de) getestet. Eine Rinse habe ich diesmal nicht gemacht, da meine Haare nach der Wäsche schon ziemlich "quietschig" waren & auf dem Beipackzettel von Lorbeerseifen.de habe ich gelesen, dass eine sauere Rinse die Wirkung des Lorbeeröls aufhebt. Außerdem werden sie diesmal wieder geschlossen getrocknet & hoffe, das Ergebnis wird besser. Ganz schrecklich war dieses dünne, flusige, ausgelaugte Aussehen der Haare, es sah speziell an meinen eh schon problematischen rechten Seite, wo eh schon sehr wenig & sehr feine Haare wachsen, wirklich schlimm aus.
In Hoffnung auf ein etwas besseres Ergebnis soll´s das für heute erstmal gewesen sein :)

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 14.04.2020, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 22:21
Beiträge: 3315
Ohje, das klingt wirklich nicht so gut *knuff* Vielleicht wäre es eine Option, einmal kräftig durch zu kuren und mit was anderem zu waschen, damit du wieder eine gute Ausgangsposition hast?

_________________
BildFeenhaar| Locken | Taille?
~ WP für Kleine Größen ~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 14.04.2020, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 10:00
Beiträge: 2871
Wohnort: Bayern
Huhu Zakara, interessant deine Seifentests. :) Ich neige ja zu juckender/trockener Kopfhaut und trockenen Haarlängen, aus dem Grund achte ich bei meinen Seifen immer auf eine hohe UL (zwischen 18 - 30 %) und möglichst viel Rizinusöl in der Seife. Meine KH und meine Haarlängen mögen saure Rinsen nicht so gerne (trocknet bei mir aus, obwohl ich immer ausspüle). Mittlerweile nehme ich nach der Seifenwäsche nur noch Conditioner (ich wechsle immer zwischen Shea Moisture und Knot Today-Conditoner),

_________________
2b C ii ZU 8,7 cm - SSS aktuell: 117 cm - Ziel GS: 121 cm
LillyE und der lange Weg zur Versilberung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 15.04.2020, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eueren Besuch :)

@ Tallulah - Pflege - da sagst du was.. darauf muss ich wirklich mehr Augenmerk legen.. Am liebsten würde ich gerne mal wieder eine Kur kaufen, aber die meisten beinhalten entweder Silikone oder kationische Tenside, mit denen ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hab (erster Tag top, danach immer trockener, desto weiter die Wäsche zurücklag..) Wahrscheinlich gibt es auch bei den kat. Tensiden Unterschiede, aber ich trau mich irgendwie nicht so recht.
Und bei Ölen, von denen ich noch reichlich hier zuhause hab, dosiere ich oft über, bekomm den Fettkopp nur noch mit der großen Tensidkeule wieder raus und erreiche somit das Gegenteil :oops: Vielleicht muss ich mal einen Condi mit etwas Öl pimpen und zum kuren hernehmen, dann brauch ich auch nix neues zu kaufen (obwohl ich soooo gerne stöbere und probiere :oops: )

@ LillyE - meine Kopfhaut ist zum Glück relativ pflegeleicht, aber die Längen neigen auch sehr zum Austrocknen. Letztens hab ich extrem viel Spliss bemerkt (auch gleich eliminiert..) - das war nicht mehr feierlich. Ich habe auch die sauere Rinse in Verdacht, auch trotz ausspülens.
Apfelessig ist noch problematischer als Miracle Water - aber auch damit: Ein paar Wäschen ging "alles gut" und dann sind die Zickereien (Flusen, Wattehaar, Knirsch - das volle Programm) losgegangen. Den Tipp mit Condi habe ich schon auf der Liste & werde das definitiv sehr bald ausprobieren.
Rizinusöl lieben meine Haare übrigens auch :)

@ Seifenwäsche
Meine erste Wäsche ohne Rinse ist bislang recht positiv verlaufen. Die Trockenzeit war "gefühlt" trotz geschlossenem Trocknen deutlich schneller als sonst.
Gestern, als sie fast durchgetrocknet waren, waren sie richtig schön pferdig-griffig-fluffig aber nicht strohig & vor allem glatt *freufreu* Eigentlich mag ich meine Wellen, aber optisch verschlimmern sie meist leider den Taper - vor allem an der "Problemseite" :( - Ich hoffe, ich finde hier irgendwann noch mal einen guten Mittelweg, wenn Reininigung und Pflege passt.
Heute sind sie getrocknet, immer noch glatt, glänzig, satt, aber auch eben etwas "öliger" und der "Pferde-Schwung" ist leider weg - schwer zu erklären. Die Kopfhaut kribbelt hie und da mal etwas, aber nur ganz wenig. Bin gespannt, wie sich das die nächsten Tage entwickelt - hoffe weiterhin positiv, da ich gerne bei Seife bleiben möchte.

Entweder ich werd dann mal die Rinse durch Condi ersetzen oder nur nach Bedarf rinsen, wenns nach dem Waschen nicht quietscht. Erstes vorsichtiges Zwischenfazit "die Rinse war´s und nicht die Seife" :)

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 17.04.2020, 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Meine Haare haben die Wäsche "ohne Rinse" ziemlich gut verkraftet. Die Entwicklung in den Tagen nach der Wäsche war aber wieder mal etwas schräg. Fast getrocknet waren sie top, richtig schön griffig, fluffig aber auch weich. Vollständig getrocknet waren sie zuerst ziemlich glatt und irgendwie ölig, im Laufe des 2. Tages waren jedoch vor allem die Spitzen und Längen zusehends trocken und "fedrig/flusig" sowie etwas statisch aufgeladen *nerv*
Mit etwas Öl hab ich das halbwegs gebändigt bekommen, aber etwas flusig-aufgeladene ist geblieben. Alles in allem ein besseres Ergebnis als letztes Mal mit Rinse - nach dem Stroh-Desaster kann man glaub ich auch nicht sofort Wunder erwarten.

Der Ansatz hat etwas schneller nachgefettet & hat leider auch heute etwas gejuckt :-( Deswegen war heute wieder Waschtag angesagt. Ob´s so schlau war, weiß ich nicht - aber ich hab heute mit einem Pröbchen festes Shampoo "Schwefel" gewaschen..
Gaaaaaanz anderes Waschverhalten als mit Seife, keine Ahnung, ob ich das alles richtig gemacht hab. Gefühlt hab ich erst mal ne halbe Stunde auf dem Kopf herumgeschrubbelt, ohne dass da irgendwas nennenswertes ans Schaum kam...
Hab dann ausgespült & noch mal gewaschen *schrubbel* - wieder ohne großartig Schaumentwicklung. Hab dann den Bar in den Händen aufgeschäumt & den Schaum verteilt. Zumindest die Hände sind jetzt RICHTIG sauber (und ausgetrocknet *gnah*) Beim ausspülen hat´s auch nicht gequietscht, dafür sind ordentlich Haare ausgegangen :-(
Danach hab ich mal wieder einen Condi benutzt (Cantu). Nicht richtig gewaschene (?) Haare plus Condi - das schreit förmlich nach morgigem Klätschkopf mit mehr oder weniger Jucken - dafür wahrscheinlich aber keine trocken-elektrisierte-Flusenlängen :lol: Schaun wir mal...

Hab mir übrigens gestern noch ein paar Condi-Sorten zum Probieren mitgebracht, u.a. auch ein Pröbchen mit Behentrimonium Chloride - mal gucken ob meine Haare immer noch so zickig davon werden.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 21.04.2020, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Ach ja - meine Haare - die unbekannten Wesen..

wegen Stroh & Spliss, Spliss, Spliss (ich hab im Stirnbereich ein ca 15cm langes gespaltenes Haar entdeckt - wtf.. :shock: ) hab ich ihnen die letzten Tage ordentlich Pflege verordnet (Kur aus Rizinusöl, Radico Haaröl und Aloe Vera, jeweils ca 1EL). Die Kur hätte glaub ich noch länger drin bleiben können, aber den Geruch vom Radico-Öl hab ich nicht ausgehalten *urgs* - nächstes Mal mix ich die Kur ohne das Stinköl und lass sie über Nacht oder so einwirken..

Ausgewaschen hab ich mit einfachem Shampoo, hab zwar mit Seife gestartet aber das Gefühl gehabt, die alleine packt es nicht. Trotz Kur war die Wolle hinterher reichlich dörr (vielleicht hätte die Seife doch... egal, zu spät :roll: ), deshalb gab es noch etwas Rizinusöl hinterher. Zusätzlich massiere ich jetzt alle 2 Tage (circa) etwas "schottisches Haaröl" in die Kopfhaut. Hatte ja mehr als reichlich Haarverlust & so trockenes Haar die letzte Zeit. Die Kopfhaut mag es bis jetzt, die Haare am Ansatz auch, die Nase auch :D von daher: Feuer frei.

Die letzten Tage waren meine Haare auch recht schön, weich, gepflegt und fluffig, frizzfrei, einfach friedlich. Vielleicht sind sie ja doch etwas pflegehungriger als ich dachte..? In der nächsten Zeit werden daher vermehrt Condis (nach der Seifenwäsche) & auch öfters mal ne selbstgepanschte Kur zum Einsatz kommen, vielleicht hilft das ja gegen den Spliss.

Heute war dann *tataaaaa* das erste mal Seife in Kombi mit Condi (Golconda "original" + Maternatura) an der Reihe. Haarverlust bei der Wäsche war schon mal schön gering. Jetzt gibts noch ein bissl Rizinusöl in die Spitzen und dann sind die Zotteln hoffentlich erst mal friedlich (im Rahmen ihrer Möglichkeiten :lol: )

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 24.04.2020, 07:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Ich freu mich grad - nach der Durststrecke die letzten Wochen sind meine Haare jetzt über zwei Waschzyklen friedlich.

Die Golconda-Seife hat ordentlich gereinigt und die Kopfhaut ist friedlich. Es gab so wenig Haarverlust wie schon lange nicht mehr, die letzten Tage & die Mater Natura Spülung hat die Haare schön weich und fluffig gemacht, praktisch kein Klett oder Strähnenzusammenrottung. Muss sie kaum kämmen, ein bissl mit den Händen reicht, das kenn ich so auch eher nicht :yess:
Ggf hätte ich mir das Rizinusöl sogar sparen können.

Gegen das Licht sehen die Spitzen zwar etwas belegt aus, aber solang das Haargefühl so gut ist, juckt mich das nicht. Könnte mir aber vorstellen, dass ich alle paar Wäschen doch Shampoo oder die Rinse mit Miracle Water nutzen muss.

Weiterhin hab ich eine erfolgreiche Probesträhne mit Radico "Golden Blonde" gemacht, was ich hier noch rumliegen habe. Das Braun bringt zwar wirklich gute Ergebnisse, aber ich hab Angst, dass es doch zu sehr abdunkelt, je nachdem wie viele Schichten sich am Haar anlagern. Ich färbe leider immer zuviel NHF mit.. Und wenn ich eins nicht mehr möchte, dann Dunkelbraun-Schwarz, da der Kontrast zu den Silberlingen & auch zur NHF einfach viel zu groß ist.

Hoffe jetzt, dass unter den Spülungen, die ich gekauft habe, noch ein weiterer Glückstreffer wie die von Mater Natura ist, damit ich abwechseln kann. Tendenziell glaub ich, die Spülungen müssen eher leicht sein, damit die Taper-Spitzen optisch schön fluffen :)

Bin auf jeden Fall schon mal froh, dass ich mit den Golconda-Seifen schon mal zwei habe, die zuverlässig funktionieren & auch um die Ecke im Biomarkt erworben werden können :)

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 26.04.2020, 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Erstmal:

Bild

Liebe Haare, könnt ihr nicht öfter so aussehen? Ich wäre nie wieder böse mit euch :)

Mit dem Schnitt bin ich bis jetzt sehr zufrieden. Der „V-Zipfel“ irritiert mich zwar manchmal ein wenig, aber sie fallen wirklich gut, „good hair day“ vorausgesetzt..
Die längsten Spitzen sind jetzt bei ca 79-79,5 cm, so lang hatte ich meine Haare seit Ewigkeit nicht. Überlege jetzt, mich doch noch mal an die 85cm zu wagen, nachdem ich das Ziel vor kurzem wg Haarfrust eigentlich ad Acta gelegt hab.

Gestern habe ich (nach Wäsche mit Redken cleansing cream) die Silberlinge mit Radico golden blonde gefärbt, in der Hoffnung die NHF auf Dauer weniger stark abzudunkeln. Hab etwas wärmer und recht fest angerührt (65-70 Grad) und die Farbe auch beim Färben warm gehalten. Die gefärbten Partien hab ich versucht, mit Frischhaltefolie abzudecken, um das Indigo vllt noch etwas mehr abzumildern. Einwirkzeit ca 1 Std. Danach gab es in die Längen den Mater Natura Condi, den ich wirklich gerne mag. Er sorgt für Fluff, leichte Kämmbarkeit und die Spitzen strähneln weniger.

So kanns gerne weitergehen :)

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 26.04.2020, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 22:21
Beiträge: 3315
Durststrecke vorbei, hm? Das sieht toll aus - und das auf weiß! Ich finde auch den V-Zipfel sehr schön. Möchtest du bei der Kantenform bleiben? Könntest du auf jeden Fall problemlos.

_________________
BildFeenhaar| Locken | Taille?
~ WP für Kleine Größen ~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 26.04.2020, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Ich hoffe, die Durststrecke ist erstmal vorbei, das ist jetzt der zweite Haarwaschzyklus, wo es passt.
Das Fluffige & das „weniger bündeln“ hilft total, den Taper zu kaschieren.

Das V hilft optisch vielleicht, ein bisschen mehr hübsche Länge zu bekommen. Eigentlich mag ich gerade/leicht U-förmige Kante bei mir am liebsten aber meine Seiten sind extrem dünn und fein und ab Schulterlänge kommt da kaum noch was unten an, das scheint optisch mit dem V besser zu klappen - schauen wir mal..

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Taperqueen goes Seife
BeitragVerfasst: 30.04.2020, 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Condi-tionier mir! :oops:

Nachdem ich mich jahrelang gegen Condis gesträubt habe wie der Teufel gegen´s Weihwasser kommt jetzt eine neue kleine Testreihe zum Starten.. Seufz.. Irgendwie bin ich doch ein Haarsachenkaufjunkie.. Entweder es Haarschmuck, Seife, PHF und jetzt eben Condis.. Bis jetzt hab ich zwei Condis, welche zuverlässig gute Resultate produzieren - allerdings nur maximal 2x hintereinander.. Und der Zakara-interne-Testjunkie möchte halt noch ein paar probieren bzw. zum wechseln haben...

Es durften daher einziehen:
- Probe "Balea Feuchtigkeitsspülung" - nach Jahren möchte ich noch mal einen Test mit Behentrimonium Chloride wagen
- Balea Professional Tonerde Spülung - ohne Kats aber dafür mit einer saftigen Ladung an Protein, was meine Haare manchmal mögen, leider nicht immer (und um herauszufinden wann sie es mögen, bleibt selbst meine äußerst zuverlässige Kristallkugel stumm. hm )
- Garnier Hairfood Bananaaaaaa (hat leider Glycerin an 3. Stelle, aber so viele hier im Forum mögen die Sachen. Isch bin voll Opfa, aber ich mag den Duft so gern & möchte es mal probieren. Vielleicht klappt es ja)
- Nonique Feuchtigkeitsspülung - mir gefallen die Inhaltsstoffe gut & hoffe, dass mein Haar sie so gut findet, wie sie sich lesen. Muss aber auch hier wg. Protein aufpassen (auf Mitte der Inci Liste)
- Alkemilla K-Hair Leinsamen Condi - hier gefallen mir auch die Inhaltsstoffe ziemlich gut.
Last but not least:

Puh... doch so viele :oops: Was solls, jetzt hab ich einen ordentlichen Sack voll zum Testen - alles für den Taper, alles für den Club :D und da ich beim Sommerwichteln mitmachen werde, gelobe ich hoch und heilig, weniger Haarkram anzuschaffen.. (Hoffe ich.... Nein... Muss ja.... ehrlich jetzt mal!) Ich kann ja nicht jedes Quartal den Gegenwert des Bruttoinlandsprodukts eines miniolesischen Zwergstaats für Haarkrams ausgeben. Würde zwar gerne aber kann nicht.. nein..nein... nein....!!!!! :-D

Schlauschnacker-Editchen weiß noch anzumerken, dass die neuen Condis jeweils mit einer bewährten Haarseife (Golconda, Jislaine) getestet werden. Neue Haarseifchen hingegen mit einem bewährten Condi

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Zuletzt geändert von Zakara am 06.06.2020, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.05.2020, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Wie es der Teufel will, haben meine Haare letzte Woche richtig schön gesponnen :roll: Nach der Seifenwäsche mit Condi waren sie total überpflegt und nach einer erneuten Wäsche total klettig...

Habe mich das erste Mal getraut, ein Bild von einem Bad hair day zu machen ohne gleich zur Schere zu greifen (& sie auch zu nutzen). Ich habe es auf weiß fotografiert, damit man was sieht, aber auch auf Dunkel sah es nicht gut aus :( der Frust wegen des Tapers war mal wieder riesig.

Bild

Trotzdem habe ich nur 2cm abgeschnitten (bin ganz stolz), die Haare können ja auch besser aussehen, wenn sie wollen.

Gestern gab es dann eine Wäsche nur mit Islaine Aleppo, keine Rinse, kein Condi, dafür mein neues Balea Cocosöl LI ins feuchte Haar. Tatsächlich wurde über Nacht alles weggeslurpt, obwohl das LI ziemlich reichhaltig ist. Heute habe ich auf den fusseligen Partien vorne sogar noch nachgelegt. Glücklicherweise sind sie jetzt wieder etwas friedlicher :)

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.05.2020, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 18:00
Beiträge: 18395
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Kopf hoch, wenn meine Haare so (füllig, definiert...) aussahen, war das ein Good Hair Day.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.05.2020, 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Schnappsi, ich weiß-ich bin glaube ich viel zu kritisch mit mir und den Haaren :(
Fülligkeit hab ich dank ZU von 8-8,5cm en masse, der Kontrast zwischen der Matte oben und den Spitzen ist leider riesig und das macht mir manchmal etwas zu schaffen.

Heute sind sie zum Glück wieder mega friedlich und ich bin total zufrieden- einfach nur mit etwas Seife und LI von Balea. So kann es weitergehen :D

Bild

Gestern habe ich mal meinen kleinen „Neuwuchs-Blob“ fotografiert, er geht etwa bis zum Kragen. Ich hatte nie eine echte Haarausfall-Phase, keine Ahnung also wo der herkommt & ich hoffe, er bleibt und wird etwas länger :)
Von der Länge passt es ganz gut in die Zeit, seit ich regelmäßig Biotin nehme. Und er ist in NHF :)

Bild

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.05.2020, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 22:21
Beiträge: 3315
Na bitte, das sieht doch schon wieder super aus. Du solltest dir das Bild ausdrucken und zur Schere in den Kasten legen ;)

_________________
BildFeenhaar| Locken | Taille?
~ WP für Kleine Größen ~


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de