Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 11.07.2020, 02:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2018, 18:37
Beiträge: 24
*reinhusch*

Jetzt wollte ich doch einen kurzen Gruß da lassen, obwohl ich nicht mehr regelmäßig hier bin... Es war schön, Dich kennengelernt zu haben und Deine schönen Haare bewundern zu dürfen - von "trocken, strohig, störrisch" kann man zumindest optisch nix erkennen. :) Und die Stäbe stehen Dir wirklich gut, vielleicht magst Du sie ja irgendwann hier zeigen?

Hoffentlich sehen wir uns mal wieder bei einem Treffen, bis dann! :knuddel: :winke:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2019, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Hallo Seyah,

ich freue mich über deinen Besuch hier! Ich habe mich auch total gefreut, dich kennengelernt zu haben. Die Stäbe werden regelmäßig ausgeführt, ich bin total froh damit! Ich werde den Treffen-Thread im Auge behalten, so dass ich das nächste Mal auch dabei sein kann, wenn es zeitlich passt :)

@Tagebuch

Jetzt möchte ich erstmal die letzten Zeit nachtragen.. War nicht wirklich eine gute Zeit für meine Haare, bis auf die letzten paar Tage.

Thema Farbe:
Zuerst muss ich leider erstmal die Versuche mit Khadi auf Eis legen. Die Farbe wird leider immer viel zu dunkel und ich möchte keine dunkelbraunen / je nach Lichtverhältnissen fast schwarzen Haare mehr haben. Vielleicht probiere ich es irgendwann noch mal mit deutlich kürzerer Einwirkzeit, aber ich habe Angst, dass die zahlreichen Weißen dann nicht vernünftig abgedeckt werden. Es ist irgendwie echt zum Haareraufen - egal ob Nussbraun, Goldbraun oder Hellbraun - die Farbe wird auf der NHF so derbe dunkel, unglaublich.
Falls ich die Grau-Abdeckung nicht mit Radico hinbekomme, werde ich eher zurück zu Henna-Rot gehen anstatt zu Braunschwarz :( Sehr schade trotzdem, dass es bislang nicht so klappt.

Leider sieht man bereits nach 1,5Wochen einen deutlichen weißen Ansatz, deshalb habe ich Ende vorletzter Woche mit einer noch vorhandenen Poly-Ansatzfarbe gefärbt. Das geht soooo schnell vor allem wird das Ergebnis nicht schwarz. Eigentlich möchte ich keine Chemiefarbe mehr auf Kopfhaut oder Haaren haben, aber solange ich keine funktionierende PHF-Lösung habe.. :(

Thema Wäsche

Erster Fehlschlag - ich habe mit Shea Moisture - Moisture retention Shampoo gewaschen und danach den Kinky Curly Custard benutzt. Ich habe versucht, sie ohne zu kämmen in ein T-Shirt eingewickelt trocknen lassen, als sie nass waren, waren sie krass gelockt. Leider haben sich die Spitzen nach innen und außen gedreht & hatten etwas Flodder-haftes :x dann hab ich Depp sie gekämmt und dann war natürlich erst recht alles im Eimer -> Wattealarm.. Habe sie dann nach kurzer Zeit schon wieder gewaschen.. Meh...

Zweiter Fehlschlag: Vorletztes Wochenende sollten meine Haare eigentlich gut aussehen, deshalb auch die Ansatzfarbe.. Gewaschen hatte ich mit Cleansing Cream und als LI das Frizz Ease (Sili).
Manchmal können meine Haare SO zickig sein - ich muss sie nach dem Waschen in meiner "Haartrockenfrise" komplett durchtrocknen lassen, bevor ich sie offen trage, sonst werden sie frizzig. Tja und jetzt ratet mal, wofür nicht genug Zeit war & so war leider nicht viel her mit schönen Haaren.

Ich habe mir dann, weil ich es schon lange wieder haben wollte, das Culumnatura Corpus Shampoo geholt. Die Anwendung war soweit auch ok, leider waren meine Haare soooo weich und auch total flusig und dünn aussehend.. Keine Ahnung, ob das an dem weichen Wasser bei meiner Family lag, wo ich letzte Woche war.. War ziemlich genervt..

Zu "guter Letzt" hab ich dann Ende letzter Woche wieder mit KK (Fekkai Apple Cider) gewaschen und die neu erworbene Cantu-Spülung ausprobiert. Mein lieber Schwede, DIE ist vielleicht ergiebig. Ich brauchte nur einen total kleinen Klecks davon & musste auch recht lange ausspülen.
Am ersten Tag waren sie dann auch wieder fast zu weich, aber dafür null flusig. Das hat sich zum Glück nach 1-2 Tagen gegeben und die Haare sind wieder etwas fluffiger geworden.
Was ich richtig super finde: Sie reagieren null auf Luftfeuchtigkeits-Unterschiede und der weiche, gepflegte Zustand hält schon mehrere Tage an. Ich glaube, in der Spülung sind auch keine kationischen Tenside, bei denen hab ich nämlich das Problem, dass die Haare umso strohiger werden, desto länger die Wäsche zurückliegt. Jetzt hab ich neben der MaterNatura schon zwei gute Spülungen, freufreu!

Haarzustand
Tjaaa... hier war ich auch nicht so happy. Ich habe so viel Spliss und Haarbruch so wie auch abgeknickte Haarenden entdeckt. OK, ich habe seit mehreren Monaten nicht geschnitten und auch nur kurz S&D gemacht, aber "gefühlt" waren die Haare kaputter als früher.
Ich habe mir dann aus der Not heraus, weil ich unbedingt die fiesesten Schäden raus haben wollte, eine Rossmann-Haarschere gekauft. Keine Ahnung ob das so schlau war, aber ich war eh schon genervt von den Haaren und wollte dann nicht auch noch weiter mit den Schäden rumlaufen...
Werde den Spliss und Haarbruch definitiv im Auge behalten und die Tage noch mal mit meiner normalen Jaguar-Schere schneiden.

Haarschmuck und Werkzeug
Hab meine Kostkamm-Wildsau wieder hervorgekramt, bislang bin ich ganz zufrieden.. Hatte sogar mit der CN Wildsau geliebäugelt, aber ich wollte nicht noch mehr Zeug für die Haare kaufen, zumal Wildsau eh nicht bei jedem funktioniert.. Deshalb hat sich die Vernunft rechtzeitig eingeschaltet & ich probiere jetzt erstmal die von Kostkamm.. Falls das über die nächste Zeit gut geht und nicht schreddert, kann die CN ja immer noch einziehen :D

Und... es ist sooooooo viel neuer Haarschmuck eingezogen.. Mein Utensilio, der schon etliche Jahre eingemottet war und auch gar nicht mehr viel Inhalt hatte, ist jetzt richtig ordentlich gefüllt... :oops:
Ich sag nur Senza Limiti, 4x (!!!!) TT, eine Avilee Forke, eine MapleBurl Forke zum reparieren, 2x Lady Idun Stäbe, ein OpiumNature Stab der sogar passt :D ..
Werde demnächst mal ein paar Bilder von den neuen Sachen machen - bin total verliebt in die schönen Stücke. Trotzdem ist jetzt erstmal Feierabend mit Neukäufen..

Morgen oder übermorgen ist eh die nächste Wäsche fällig & ich werde dann wahrscheinlich mit einer der neuen Radico-Farben den Ansatz färben und zwar definitiv mit der, wo kein Indigo drin ist... Weiß jetzt nicht aus dem Kopf, welche der beiden Blondes das ist.. Ich hab von Indigo bzw vom Schwarz-Werden so dermaßen die Nase voll, das gibts gar nicht.. :x
Waschen werd ich wahrscheinlich mit dem Brisk Shampoo & als LI nach dem Färben wirds dann wohl Jojoba-Öl :) Das hab ich schon seit so vielen Jahren nicht mehr benutzt.

Wuah, wat n Roman ist es mal wieder geworden, aber wenn schon aufzeichnen, dann richtig :D Meinen Glückwunsch, falls jemand bis hier unten gelesen hat =D>

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2019, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Ich hab mir gestern mal Radico Honey Blonde auf den Kopf geklatscht und für so 1,5 Stunden einwirken lassen. Allerdings hatte ich keine Lust auf eine "Nur-Ansatz-Färbung" sondern hab eine ganze Packung genommen.. Jaaa, ich weiß, ich beschwere mich immer über dunkler werdende PHF und das entstehende Schwarz-Braun, aber ich hatte wirklich keine Lust und noch dunkler können sie eh nicht werden :lol:

In der Farbe ist auch Indigo enthalten, allerdings glaube ich erst an zweiter oder dritter Stelle, hinter Hibiskuspulver und Henna.. Das Hibiskuspulver roch/riecht man extrem :lol: - aber finde ich nicht schlimm und es ist auch nicht ganz so krautig/wiesig wie die Khadi-PHFs.

Aus Angst vor Schwarz/Dunkelbraun hab ich in Ermangelung eines kochwasserresistenten Thermometers Leitungswasser as heiß as possible aus der Leitung genommen, das dürfte deutlich heißer als die für die Indigo-freundlichen 50 Grad sein. Zudem hab ich die PHF für die Dauer der Haarwäsche im heißen Wasserbad stehen lassen.

Die Farbe ließ sich super auftragen, fast kein Gesuppe, außer an den Schläfen etwas, welche ich mit Frischhaltefolie abgedeckt habe und das auch erst am Ende der Einwirkzeit.
Nach dem Ausspülen konnte ich schon sehen, dass die Silberlinge ordentlich Farbe abbekommen haben, ich würde es mal ein veritables Boris Becker-Gedächtnisrot nennen. Die Haare ließen sich total gut ausspülen, kein Klett, kein Ziep, alles gut.
Am allerliebsten hätte ich zumindest die unteren Längen etwas mit der Cantu-Spülung gepflegt, leider liegt die noch in einer Reisetasche im Auto.. Sehr hilfreich :x
Deswegen ist es dann das Jojobaöl (@Silver zuwink :) ) geworden. Gewaschen wurde wie geplant mit dem Brisk Shampoo.

Heute, einen Tag nach der Färbung, ist Bobbele noch ordentlich nachgedunkelt, ich würde die Farbe auf den Silberlingen tatsächlich als ein Honigblond mit rehbraunem Einschlag bezeichnen und man sieht den Ansatz viel weniger als gestern direkt nach dem Ausspülen.
NOCH ist die NHF am Ansatz, die ja doch etwas heller ist als die Partien, die Khadi abbekommen haben, nicht nachgedunkelt und ich hoffe dass das bitte, bitte bitte so bleibt.. Wenn es so bliebe, dann wäre die Radico-Farbe eine absoluter Anwärter auf den bisherigen Spitzenplatz, vorausgesetzt, sie wäscht sich nicht sofort wieder aus.
Bin jetzt zwiegespalten, um weiteres Nachdunkeln zu verhindern wäre eine erneute Wäsche wohl angebracht, aber zum einen möchte ich die Farbe von den Silberlingen nicht gleich wieder runterwaschen und zum anderen sind meine Längen jetzt nach dem vollständigen Durchtrocknen eher trocken bis zickig und etwas strähnig, deshalb möchte ich ihnen eine weitere Wäsche nicht sofort wieder zumuten.. Und ich sniffe doch auch gerne am Hibiskus :lol:
.. da dachte ich, ich tu den Zicken mit einer Voll-Färbung was gutes, aber Pustekuchen.
Nächstes Mal wirds dann halt wieder nur ne Ansatzfärbung, auch fein :lol:

Ich gehe jetzt mal einen Anti-Nachdunkel-Tanz aufführen und werde berichten, Foto des Ansatzes folgt auch.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2019, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Ich glaub, bislang hat die Radico-Farbe "Honey Blonde" für mich (bzw. meinen Ansatz) das beste Ergebnis gebracht.So wie ich das sehe, ist die NHF am Ansatz wirklich nur minimal dunkler geworden, wenn überhaupt. Aber es ist ein deutlicher Rotstich vorhanden, der mir aber ganz gut gefällt.
Leider fällt der insgesamt hellere Ansatz gegenüber dem Khadi "Goldbraun" und "Nussbraun" (aka Schwarzbraun... :x) doch deutlich auf und das nervt.
Noch weiß ich nicht wie ich weitermachen werde, denn ein bisschen liebäugle ich -leider- wieder mit Chemie-Ansatzfarbe, welche einfach, schnell und vor allem berechenbar ist..
Denn zwei Wäschen nach der Radico-Farbe sind die Silberlinge doch recht hell und stechen ins Auge, vor allem neben dem blöden Schwarzbraun... :x

Gestern war mal wieder Waschtag und ich merke, ich muss wirklich alle paar Wäschen definitiv eine Tiefenreinigung einschieben, sonst bekomme ich buildup.
Nach der letzten Wäsche waren meine Haare so toll, kompakt, weich, gesund aussehend, null strähnig, kaum Frizz..
Eigentlich hatte ich eher ein stärker reinigendes Shampoo genommen, aber die Haare sind deutlich strähniger, sie bündeln sich nicht so schön und sehen zumpeliger aus. Ich hoffe, sie werden die nächsten Tage noch etwas besser.
Eigentlich hatte ich vor 1-2 Wochen vorgehabt, die Haare zumindest ein kleines bisschen zu kürzen, nach der letzten Wäsche waren sie wie gesagt top.. Und jetzt sehen sie leider schon wieder etwas ungepflegter aus

Ansonsten hab ich mir schon wieder einen TT-Stab bestellt.. :oops: :oops: Aber die mit Paua sind einfach soooo schön..

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Seitdem es wieder wärmer bzw. die Luft trockener ist, zicken meine Haare wieder etwas rum - aka Stroh-Alarm.. Zuerst hatte ich den üblichen Build up in Verdacht (die Cantu-Spülung ist ja recht reichhaltig), aber selbst mein Tiefenreinigungsshampoo hat keine Besserung gebracht :?

Hab mir mal wieder Weizenprotein besorgt (manchmal möchten meine Haare ja auch nen bissl Protein, wenn ich nur wüsste, wann :lol: ) & noch nen bissl mit Rizinusöl geölt, aber wirklich besser ist es nicht geworden. Zum Glück trage ich momentan so gerne hochgesteckt, also erstmal weg damit :)

Momentan zerbreche ich mir wirklich den Kopf, ob ich nicht wieder Rot färben soll & ich liebäugele mit dem TOL Henna Extra stark (wenn schon, denn schon :lol:)
Ich hab ja derzeit irgendwie drei Haarfarben auf dem Kopp, unten Rot, in der Mitte dunkelbraun/schwarz und oben Hellbraun-Rötlich mit weiß...
Was ich so fies finde, dass das dunkelbraun/schwarz je nach Licht unterschiedlich ausschaut. Bei meiner Tageslicht-Röhre (beautylight) sehen diese Partien Mittelbraun aus, mit rötlichem Schimmer (gefällt mir gut), aber wenn ich bei normalem Licht (ohne Sonne) in den Spiegel sehe, sehen die selben Partien wirklich schwarz aus, mit blauschwarzem Glanz und das gefällt mir wirklich gar nicht.
Am meisten haarmonisch find ich wirklich noch die hennaroten Längen, die Farbe ist schön warm und passt meiner Meinung nach soooo viel besser...

:unschluessig: Irgendwie nervt mich diese Unschlüssigkeit an mir total. Ich habe noch so viel Farbe in allen Schattierungen daheim (gut, kann ich auch verkaufen, tauschen oder ins nächste Wanderpaket packen.. oder mit kochendem Wasser das Indigo "unschädlich" machen...) und richtig glücklich war ich mit den Farbexperimenten der letzten Monate ja auch nicht.. Irgendwie bin ich die Herum-Probiererei auch grade leid, grad weil die Haare so extrem dunkel geworden sind..
Irgendwie tendiere ich echt immer mehr back to the Henna-Roots :lol:

Am Samstag im Reformhaus war ich ja schon drauf und dran eine Picramat-Farbe mitzunehmen, mich hat es allerdings davon abgehalten, dass es Mahagoni war.. Am allerliebsten möchte ich das Tol Rot Extra stark.. Werde heute nach der Arbeit vielleicht mal bei einem anderen Reformhaus langfahren & gucken.
Habe am Wochenende einen Bericht neuereren Datums (hier im Forum verlinkt) überflogen, bezüglich der Schädlichkeit von Picramaten, bzw. dass das Zeug krebserregend sein soll - aber hab das nicht daraus lesen können.

Na mal sehen ob ich die Tage fündig werde, aber irgendwie fühlt es sich schon so an, als hab ich mich für das Rot entschieden.. Außerdem waren meine Haare nach der Anwendung von dem TOL extra stark (was ja eigentlich "nur" Cassia und Picramate sind) immer extrem gut gepflegt und gestärkt....

Edit: ich hab kürzlich die dritte Packung Ivybears angefangen & mein Haarverlust ist immer noch auf einem stabilen, niedrigen Level. Außerdem kommt es mir so vor, als ob die Spitzen wirklich noch in einem guten Zustand sind & vielleicht auch etwas weniger durchsichtig....? Die Hoffnung stirbt zuletzt..

Ansonsten ist ein neuer Stab von OpiumNature auf dem Weg zu mir.. und eine total hübsche Forke von Ebay Kleinanzeigen... hüstel...

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 18:00
Beiträge: 18395
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Ach, du hast diese Probleme bei Wärme auch? Meine Haare fühlen sich seit ein paar Tagen wieder an wie feuchtes Schaf. Dabei dachte ich letzte Woche bei zehn Grad weniger noch, ich hätte endlich das Geheimnis für glatte Seidenwellen gefunden. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Feuchtes Schaf :lol:

.. aber immerhin feucht.. Meine Haare, insbesondere die Spitzen, fühlen sich momentan an wie eine Handvoll Gras nach einem 6-wöchigen Kuraufenthalt in der Death Valley, Sommersaison. Die Optik ist derzeit auch eher ... suboptimal... Ich sag nur Hochsteckfrisuren olé! :lol:

Ich hatte nach zwei Wochen mit durchgehend schön aussehenden, weichen, fluffigen, gut durchfeuchteten Haaren auch die leise Hoffnung, mit einfachen Mitteln (normales Shampoo, Cantu-Spülung & sonst nix weiter) eine Lösung für das Dauerthema "Zickerei bei wechselnder Luftfeuchtigkeit" gefunden zu haben .. War leider nüscht :?

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2019, 00:24 
Offline

Registriert: 27.02.2014, 17:44
Beiträge: 293
Wohnort: Münsterland
Huhu!

Ich war hier! :D

Süß, dass du unsere Korrespondenz bei Ihhhbähhh-Kleinanzeigen erwähnt hast! <3 Kann nur sagen: Dito!

Viele liebe Grüße und munteres wachsen! <3

(PS: Alle LHNer mit denen ich bisher getauscht, gekauft, verkaufelt habe, waren bis auf zwei Ausnahmen - in all den Jahren immer die allerbesten, liebsten und zuverlässigsten Kontakte... Das finde ich, ist ein mega tolles Ergebnis fürs Forum und seine Langhaars!)

_________________
1a-b-c Mischhaar - Fii (ZU 6,5cm) babyfein, weißblondiert, 80cm nach SSS in "ultra-gepflegt" :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2019, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 18:00
Beiträge: 18395
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Das Feuchte kommt vom.Schweiß, der mir von der Kopfhaut in den Nacken und in die Haare rein läuft. :oops:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.09.2019, 08:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
@ Taubenmiez

Danke, viele liebe Grüße zurück und mögen die bad hair days fernbleiben. Ich bin wirklich total glücklich mit dem Haarschmuck, bis auf dass ich Dussel den Fledi-Stab bei meinen Eltern liegenlassen habe :(

@ Schnappstasse

Oha, ok :| Davon bin ich zum Glück verschont geblieben. Ich drück die Daumen, dass es jetzt wieder besser wird, wo die Hitze (erstmal?) vorbei ist. Meine Haare sind auf einmal auch wieder friedlich & weich, obwohl ich (bis auf die Henna-Färbung) nix anders gemacht hab..

@ Tagebuch

Tjaaaa... wat soll ich sagen.. Anfang letzter Woche habe ich wieder mit Rot gefärbt, und dann gleich die große Kelle mit Picramaten geschwungen :oops: Ich war SO genervt von dem Schwarzbraun. Hatte den Ansatz in NHF ja vor meinem Urlaub schon -für meine Verhältnisse- recht weit rauswachsen lassen & deshalb ja drei Farben im Haar (NHF, darunter Schwarzbraun und in den Längen Hennarot). Durch die vielen Khadi-Versuche war der Ansatz dann wieder schwarzbraun & ich entsprechend genervt... :? Und das Picramat-Henna bringt so ein schönes Rot.

Ich hab Henné Color Farbe benutzt als Notlösung, da im Reformhaus verfügbar. Die ist leider absolut kein Vergleich zu den anderen Marken, da total bröselig. Aber meine Haare waren danach wieder sehr glücklich & mochten die Prozedur lieber als das Radico Henna..
Habe mir jetzt ein paar Päckchen TOL verstärkt geholt, damit möchte ich jetzt erstmal nur den Ansatz behandeln. Henna (auch verstärktes) lässt meine Haare ja bei weitem nicht so dunkel werden wie PHF mit Indigo.
Wenn der nachwachsende Ansatz dann wieder eine gewisse "Helligkeit" erreicht hat, möchte ich noch mal das Radico Honey Blonde am Ansatz versuchen.
Irgendwie leicht frustrierend, dass ich mich gerade etwas im Kreis drehe mit der Ausprobiererei, aber gerade erscheint mir Rot als die beste Lösung, zumindest den Ansatz in den nächsten Monaten wieder etwas heller zu bekommen.. Vielleicht wäscht sich ja das Indigo-Schwarzbraun noch etwas raus, wenn erstmal keine weitere Schicht hinzukommt..

Ansonsten sind meine Haare (ironischerweise seit der Rot-Färbung :roll: ) wieder sehr gut händelbar & die Minimal-Kombi "Shampoo plus Cantu-Spülung" bringt derzeit wieder sehr schöne Resultate.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.10.2019, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Hm, momentan kommt es mir so vor, als ob sich der Jahreszeitenwechsel zum Herbst doch ein bissel auf meine Haare auswirkt. Eigentlich bin ich die letzten Wochen mit der schlichten Kombi "Shampoo + Cantu-Spülung" recht gut gefahren, die letzten beiden Wochen waren sie allerdings irgendwie etwas zickiger. Etwas trockener insgesamt und auch nicht mehr so schön kompakt. Ein paar mehr Haare gehen zur Zeit auch aus, aber ich glaub, das ist normal & kein Vergleich zu richtigem Haarausfall.
Werde deshalb doch wieder weiter mit alternativen Waschmethoden testen - aber diese saisonalen Schwankungen auf Pflege ist bei mir nix Neues.

Gestern habe ich etwas geschnitten - so ca. 1cm ist glaub ich runter gekommen. War aber irgendwie zu doof zu messen gestern (3 Messungen, vier verschiedene Werte *husthust*) deshalb hab ichs gelassen. Ich glaub, vor dem Schnitt waren sie bei 74cm und ich glaub der letzte Schnitt (S&D mal ausgenommen) war im März oder April.

Mit der Farbe bin ich nach wie vor sehr zufrieden, allerdings wird das glaube ich nichts von Dauer werden, dafür sind es einfach schon zu viele Silberlinge und der Ansatz ist mit dem verstärkten Henna zu krass. Werde das verstärkte Henna noch aufbrauchen und danach entweder zurück zum "normalen" roten Henna oder dann mit PHF Blond- oder Brauntönen mit wenig oder ohne Indigo (falls es überhaupt Blond oder Brauntöne ohne Indigo gibt..) weitertesten, bzw. das Zeug heiß anrühren, um zu vermeiden, dass die Farbe zu dunkel wird. Das ist momentan meine größte Sorge, denn damit hab ich meinen im Sommer schon so schön rausgewachsenen Ansatz wieder versaut.
Wenn alle Stricke reißen, werde ich auf Chemie-Ansatzfarbe gehen, aber das wäre wirklich das allerletzte Aufgebot..

Wollte mich ja immer noch mal bei Khadi telefonisch beraten lassen, es muss doch eine schöne PHF geben, welche das Naturhaar nicht zu stark abdunkelt, aber den Silberlingen trotzdem eine schöne Färbung verleiht..

.. und ansonsten möchte ich, wenn ich die Pflege in den Griff bekomme (aka ansehnliche Längen und Spitzen) vielleicht doch noch mal die 80cm anpeilen. Aber das entscheide ich in ein paar Centimetern :)

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2019, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Na hoppla, langsam kann ich hier den Staub runterpusten..

Wo fange ich an.. die letzten 3,5 Wochen Urlaub in Südafrika haben meine Haare sehr gut überstanden. Manchmal waren sie etwas strohig (die Wasserqualitäten waren wechselhaft, warmer, staubiger oder frischer salziger Wind hat´s nicht unbedingt besser gemacht).
Hab das ganze aber mit Rizinusöl in Kombination mit Redken Cleansing Cream und einer Neuentdeckung "Oh so heavenly" - Deeply Detox Shampoo ganz gut in Griff gehabt. Meist
wurden sie eh hochgesteckt. Eine weitere, vielversprechende Neuanschaffung ist der "Shea Moisture Manuka Honig & Yogurt" Haarspitzenbalm.
Den fand ich von den Inhaltsstoffen schon länger interessant & in einer Clicks - Drogerie stand der auf einmal rum und wurde sofort eingesackt :)

Das Thema Haarfarbe ist nach wie vor ein leidiges.. Auch in den vergangenen Wochen wollte sich vom Schwarz nichts, aber auch gar nichts verabschieden.. Gut, ich habs nicht forciert, aber hätte ja sein können, dass es sich vielleicht doch noch etwas auswäscht, bleicht, wasauchimmer.. War wohl nix.

Momentan habe ich von PHF-Ansatz-Experimenten erstmal die Nase voll.. Gut, schwärzer als schwarz geht nicht, aber ich hab trotzdem grad keinen Bock mehr.
Da ich auf die Silberlinge aber auch noch keine Lust habe, habe ich den Ansatz in den letzten Wochen immer mal mit Sanotint in der Farbe "Tabak" gefärbt. Mit einer Packung habe ich 3x Ansatzfärben geschafft.
Die Farbe passt ganz gut soweit, ist aber doch noch etwas dunkel für meine Silberlinge. Deshalb ist als nächstes eine Packung "Havanna blond" am Start.
Eigentlich wollte ich keine Chemie, aber hier sind halt die Resultate vorhersehbar und die Farbe ist so einfach in der Anwendung... Seufz....
Aus Afrika habe ich mir noch ein paar schöne natürliche Öle mitgebracht (u.a. einen Marula-Öl-Mix, Jamaican black castor), womit ich die Längen pflegen möchte.

Ich möchte erst mal den Ansatz wieder ein Stück herauswachsen lassen, bevor ich es noch mal mit PHF probiere. Vielleicht, wenn das Havanna blond aufgebraucht ist. Und dann kommt definitiv erstmal ein Beratungsgespräch bei Khadi.. Es gibt ja auch noch Cassia, womit manche die PHF "verdünnen" oder Amlapulver, was bei manchen die Silberlinge auch färbt.
Hatte auch eine Zeitlang mal wegen Direktziehern überlegt, hier kann man ja auch tolle Blond/Hellbraun-Töne mischen.. Aber wenn es sich wieder rauswäscht, hab ich ja eigentlich auch nix gewonnen - möchte ja was dauerhaftes, am besten so schonend wie möglich und hell... aka Eierlegewollmilchsau

Längenmäßig bin ich momentan so bei um und bei 76cm angelangt. "Gefühlt" haben sich die Enden, aka mein Lieblingsfeind Taper ein klein wenig verbessert. Allerdings ist es sehr schwer zu beweisen, da ich es nie hinbekommen habe, den Zopf- geschweige denn Spitzenumfang vernünftig zu messen.
Und es kann auch daher rühren, dass ich schon ewig keine Silikonprodukte mehr verwendet habe. Mit Silis hab ich oftmals das Gefühl, nur einen Bruchteil der Haarmenge auf dem Kopp zu haben.
Im Urlaub war die Haarschneideschere mit dabei & ich hab einmal kurz S&D gemacht - extrem kaputt sind sie nicht. Aber manchmal fallen sie ab Schulterblatt so extrem zumpelig, dass es aussieht als hätten die Ratten darin gehaust - oftmals in der Vergangenheit der Grund, warum ich sie wieder ein ganzes Stück abgesäbelt hab.
Deswegen werd ich jetzt einfach mal die nächsten Haarwäschen abwarten & schauen, ob mir die Optik noch gefällt.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.12.2019, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Gestern hab ich das erste Mal in Deutschland mit dem Oh so Heavenly - Shampoo gewaschen, als LI gabs dann nur Shea Moisture Yogurt & Honey Balm. Mal gucken ob das ausreicht.

Leider sind gestern wieder etwas mehr Haare ausgegangen, beim Waschen und beim Kämmen. Hoffe, das war ein "Ausrutscher".

Mit der Optik war ich zumindest heute noch zufrieden :lol: aber meine Haare sind ja nunmal extrem empfindlich auf Luftfeuchtigkeits-Änderungen. Werde mich in den nächsten Tagen noch mal in die "high porosity - low porosity" Thematik einlesen, habe das Gefühl, dass da auch noch Verbesserungspotenzial für meine Haare lauert. Allerdings will ich erstmal möglichst keine neuen Produkte kaufen.

Vor der nächsten Wäsche werden die Silberlinge wahrscheinlich wieder gefärbt, diesmal dann mit Sanotint Havanna blond.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.12.2019, 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Die letzte Wäsche ist irgendwie total in die Hose gegangen.. Ich hab den Ansatz gefärbt (mit Sanotint havanna blond) im Waschbecken ausgespült, gewaschen (mit Fekkai Apple Cider) und auch eigentlich (so dachte ich..) alles erwischt und gut ausgespült.

Heute ist die Kopfhaut zT klätschig und juckt und die Haare fühlen sich auch nicht gut an :(

Außerdem sind auch wieder sehr viele Haare ausgegangen.

Dabei war ich letzte Woche noch so zufrieden - die Kante sieht für meine Verhältnisse auch noch gut aus.

Hab in den letzten Tagen noch mal viel über PHF, Farbmischungen, Anrührmethoden etc. gelesen & beschlossen, dass ich die Chemie jetzt doch erstmal wieder sein lasse.
Zuerst wollte ich noch die Logona Color Creme wieder ausprobieren aber ich hab mich dran erinnert, dass ich damals davon übles Kopfhautjucken bekommen habe und der Haarausfall war auch nicht ohne.. Außerdem hab ich noch so viele Pulversorten da.
Habe mir Cassia mitgenommen und noch die Logona Farb-Nachbehandlung.

Morgen möchte ich dann ein Rezept mit blondem & nussbraunen Henna und Cassia ausprobieren (2:2:4) & maximal 1 Stunde einwirken lassen. Vorher wird ordentlich gewaschen um den Schlötz rauszukriegen..

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.12.2019, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1620
Heute hab ich ja mal wieder PHF ausprobiert:

4 Löffel Cassia, 2 Löffel Khadi Hellblond und 2 Löffel Khadi Nussbraun. Vorher hab ich mit Cleansing Cream von Redken gewaschen und ich hab die Farb-Nachbehandlung von Logona benutzt. Einwirkzeit 1 Stunde & nur auf den Oberkopf-Ansatz, wo die Silberlinge sprießen.

Da mein Ansatz ja mit Sanotint gefärbt wurde, ist das Ergebnis noch nicht so wirklich aussagekräftig. Ein weiterer Punkt, weswegen ich von der Chemie wieder wegmöchte ist, dass ich die Sanotint-Farbe bei mir nicht so extrem haltbar empfinde und durch das enthaltene Peroxid meine Naturhaare am Ansatz einen etwas gelblichen Ton bekommen haben & der soll erstmal wieder weg.
Der Haarverlust nach der Wäsche war auch wieder normal mit Tendenz zu wenig.

Mal schauen, wie sich die Farbe die nächsten Tage so entwickelt. Falls die Farbe (wider erwarten) sehr stark nachdunkeln sollte, dann werd ich etwas früher wieder waschen. Vielleicht hätte ich das bei früheren PHF-Färbungen machen sollen & dann wäre vielleicht nicht so stark nachgedunkelt.
Vorstellen kann ich mir das aufgrund der großen Menge an Cassia plus dem hellen Blondton eigentlich nicht.
Richtig spannend wirds ja ohnehin erst, wenn die Silberlinge nachwachsen & abgedeckt werden sollen.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - zzt 77cm nach S³
mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de