Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 01.10.2020, 22:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.01.2020, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Tjaaaa... schade, dass ich kein Vorher-Nachher Foto gemacht habe. Denn ich bin von der Farbe wirklich beeindruckt, bis jetzt.

Leider konnte ich die Ansätze (2 Tage nach der Färbung) heute abend nur unter der Tageslichtlampe sehen, aber was ich da gesehen habe, waren komplett abgedeckte Silberlinge in meiner Naturhaarfarbe :shock: Und das nach blauschimmelgelbgrün.
Der einzige Pferdefuß ist, dass der restliche Ansatz wieder sehr dunkel geworden ist. Aber die Silberlinge habe ich quasi nicht mehr gesehen, zumindest heute abend bei Kunstlicht.

Interessant war auch, dass der gefärbte Ansatz nicht- wie üblich - strohig geworden ist, in der trockenen Büroluft. Die Haare am Oberkopf waren ganz glatt und haben sich gut angefühlt.

Heute abend habe ich sie gewaschen, weil der Nacken etwas klätschig war (hab vor der Färbung nur die Ansätze am Oberkopf gewaschen) und weil ich weiteres Nachdunkeln vermeiden wollte, sofern das 2 Tage nach dem Färben überhaupt noch möglich ist.

Diesmal noch ein Versuch mit Waschkräutern: heißeres Wasser und mehr Shikakai und Reetha als Amla und ohne anschließendes LI, da ich nicht einschätzen kann, ob alles sauber geworden ist & ich möchte sie nicht gleich überpflegen. Im Zweifel gibts ne Ladung Rosenöl und dann sollen sie zufrieden sein :lol:

Beim Ausspülen kam kaum Indigo raus. Jetzt ist es schwierig zu sagen, wie gut die Farbe die erste Wäsche überstanden hat, da die Haare noch nass sind.

Ich bin wirklich seeeeeeehr gespannt. Der Versuch ist zwar anders gelaufen als geplant, da ich ja gerne die Silberlinge nur leicht & un-rot abdecken möchte, um einen natürlichen Strähneneffekt zu erzielen & die NHF nicht zu sehr abdunkeln. Vielleicht probiere ich es das nächste Mal mit der halben Einwirkzeit (1 Stunde), zumal auch noch n halbes Päck übergeblieben ist.
:oops: :oops: Irgendwie fühlt sich eine kurze Einwirkzeit aber immer so seltsam an, da das angerühre, draufgepampse etc. schon so ewig dauert & ich manches mal nach kurzer Einwirkzeit auch schon nüscht gesehen hab..

Werde mir auch noch mal die anderen Aschtöne von Khadi und auch von Radico angucken (Notiz an mich selbst:.... ERSTMAL NUR GUCKEN UND NICHT GLEICH KAUFEN :lol: )

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.01.2020, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Die erste Wäsche hat die aschbraune PHF gut überstanden. Die Farbe der Silberlinge gefällt mir auch bei Tageslicht gut, wurde gut angenommen. Was für mich ein ziemliches Problem darstellt ist, dass die NHF wirklich sehr, sehr, sehr dunkel wird. Zudem ist meine NHF im Tageslicht zwar etwas aschig, im Licht haben sie aber irgend einen goldig/kupferig/wasauchimmer Schimmer, den ich farblich nicht einordnen kann & der fehlt beim Aschbraun natürlich, da ohne jegliches Rot.

Deshalb lass ich jetzt das Aschbraun erst mal sein und probiere als nächstes die Farbe "golden blonde" von Radico, die ich hier noch rumliegen habe. Laut Farbkarten im Inet geht die Farbe auch ins bräunliche, mal gucken, was dabei rauskommt. Falls das nix ist, werde ich mal Radico braun testen, nach einem Rezept was ich hier im Forum gefunden habe & was die Silberlinge eher hellbraun färbt und die NHF eher in Ruhe lässt.

Die letzte Wäsche mit Kräutern ist übrigens auch nicht so gut ausgefallen. Die Haare waren strähnig und auch etwas störrisch, deshalb werde ich die Kräuterwäsche jetzt erstmal in der Kombi auf Eis legen. Vielleicht liegt es daran, dass die Kräuter schon älter sind, aber mir waren sie bislang doch zu schade, sie wegzuwerfen :( Vielleicht versuche ich es demnächst noch mal mit nur Shikakai, das hab ich "früher" auch öfters gemacht. Ich erinnere mich auch daran, dass zum Herbst/Winter hin die Kräuterwäsche nicht mehr so gut funktioniert hat.

Heut hab ich mit dem Brisk Shampoo gewaschen, leider ist auch hier Glycerin enthalten. Zwar am Ende der Inci Liste, aber ich wollte es ja eigentlich gerne mal ganz ohne ausprobieren... Ein klein bissl Glycerin haben die meisten meiner Shampoos & das AFM wollte ich jetzt erst mal aussetzen, wegen Kopfhautjucken letztens.

Ansonsten sind hier noch ein hübscher TT und eine Skoeldpadda-Forke eingezogen :)

Edit wollte noch anmerken, dass ich zumindest optisch bei der Kräuterwäsche nicht gesehen hab, dass sich die PHF ausgewaschen hat. Heute beim ausspülen mit normalem Shampoo war das Wasser zumindest ein klein wenig grau-blau. Mal gucken, ob die Silberlinge morgen bei Tageslicht noch abgedeckt sind.

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.02.2020, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Die aschbraune PHF gefällt mir wirklich gut - bzw. die Farbe, die sie auf den Silberlingen hinterlässt. Leider - und dass ist der große Pferdefuß - wird meine NHF zu stark abgedunkelt, deshalb werde ich leider mit Aschbraun nicht weitermachen können.
Meine NHF sind zwar, wenn sie direkt aus der Kopfhaut sprießen, ziemlich aschig, aber sie haben im Licht doch einen warmen Schimmer, der irgendwo ins goldige geht, ich kann meine NHF leider nicht wirklich gut bestimmen. Und die aschbraune PHF von Khadi ist halt wirklich "asch" auf der NHF..

Ich habe fleißig Silberlinge gesammelt und deshalb grad drei Probesträhnen am Wickel - Tizianrot Color Creme von Logona, Radico braun und Radico golden blonde. Hab nur mit warmen Leitungswasser angerührt.
Tizian lass ich 20 minuten einwirken um etwas blondiges aber nicht rotes zu erreichen. Mein letzter Probe-Versuch war 10 Minuten, da hat man rein gar nix gesehen.
Die anderen Farben dürfen 2h einwirken & ich schau dann nach 2-3 Tagen, wie das Resultat ist. Und nächstes Wochenende werde ich dann wohl wieder färben.

Die Tizian-Probesträhne ist nach 20 min ganz, ganz, ganz leicht blondig geworden, kaum sichtbar. Mal gucken, wie es nach ein paar Tagen an der frischen Luft aussieht.

Hoffe, die Probesträhnen helfen bei der Entscheidung für die nächste Farbe.

Meine letzte Wäsche war übrigens mit dem Hristina Growth Shampoo. Ich hab 2x gewaschen, da ich das Gefühl hatte, nach der ersten Wäsche sind sie nicht richtig sauber geworden. Wahrscheinlich war das ein Fehler, denn die Haare sind sehr strohig geworden & sind auch sonst störrisch und nicht wirklich schön. Rizinusöl und Rose Oil haben auch nicht wirklich was gebracht.
Außerdem ist der Ansatz schon nach kurzer Zeit sehr fettig :(
Heute wasche ich daher noch mal & probiere mal wieder das Culum Natura Corpus, aber diesmal ohne großes Chichi, nur das Shampoo & morgen wenn sie trocken sind ggf. das Rosenöl, falls nötig.

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2020, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Liebes Haarebuch,

wird mal lieber Zeit für ein kleines Update.

In der letzten Zeit war ja mit meinen Haaren nicht alles schlecht... Nein, manches war auch richtig sch....e :x

Angefangen hat es mit der Hristina Growth-Wäsche. Weil ich dachte, die Haare sind nicht richtig sauber geworden, hab ich 2x gewaschen. Danach waren sie sauber... Richtig sauber... Sauber und total ausgelaugt. Die Kopfhaut hat sehr schnell nachgefettet, war auch zickig. Nachträgliches Ölen hat leider nichts gebracht, weder mit Rizinus noch mit Rosenöl

Danach hatte ich relativ schnell wieder gewaschen, mit wenig & verdünntem CN. Nach der Wäsche "ohne alles", weil ich früher (lang lang ists her) auf diese Art und Weise wirklich tolle Haare bekommen habe, bis sich die Wasserqualität verschlechtert hat.
Leider wurden auch hiervon meine Haare wieder extrem trocken und strohig und auch hier hat "Nachölen" nix gebracht :( Wenigstens haben sie nicht ganz so schnell nachgefettet, immerhin...

Heute habe ich wieder gewaschen, ein erster Versuch mit kanadischer NK von "Living Libations" - Seabuckthorn Shampoo. Himmelarsch, das Zeug schäumt fast gar nicht - sehr ungewohnt für mich. Danach gab es eine ordentliche Portion Aloe Vera Gel ins nasse Haar & dann noch etwas Rizinusöl.
Hoffentlich ist das Resultat diesmal wieder besser.
(Die erste Portion Aloe ist übrigens vom Fledermausärschle aka Kater 1a gekillt worden, der mal eben das Gefäß mit dem Gel von der Badablagefläche abgeräumt hat.. Wie war das mit Orientalisch Kurzhaar und Eleganz? :lol: )

Was interessant ist, dass sie im Januar anscheinend 2cm gewaschsen sind - Anfang des Jahres waren es 77cm, ich habe aber (nach dem Mond, im Jan) etwas gekürzt & die letzte Messung gestern ergab 78cm.

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2020, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Färbeversuchs-Doku

Demnächst steht mal wieder eine PHF-Ansatzfärbung an. Um das Resultat etwas vorhersehrbarer zu gestalten, habe ich mir eine Strähne weißblonde Echthaar-Extension-Strähne besorgt, welche jetzt für meine Färbeversuche herhalten darf, da ich so viele Silberlinge nun auch wieder nicht habe :lol: und schon gar nicht "lose" :lol:

Und ich möchte möglichst vorher herausfinden, ob ich ein schönes, helles Braun hinbekomme, nicht erst live auf dem Kopp.. Es ist doch schwieriger als gedacht, aber noch geb ich nicht auf :)

Bisherige Versuche:

Logona:

Nussbraun, 2 Stunden Einwirkzeit, mit heißem Wasser (nach Anleitung angerührt) - gelbliches Rot - keine Oxidation/Verbesserung nach Tagen
Nussbraun 1 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: Orange - nix für mich
Nussbraun 2 Std Einwirkzeit, ca. 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: Orange - nix für mich

Color Creme Tizian, 20 min Einwirkzeit - minimalster goldener Schimmer - unsichtbar
Color Creme Tizian, 60 min Einwirkzeit - rotgold, viel zu grell - nix für mich

Schokobraun 1 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: hellbraun, ähnlich wie Khadi Hellbraun aber weniger intensiv - würde ich verwenden
Schokobraun 1 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: schönes Mittelbraun- würde ich verwenden

Radico:

Braun - 2 Std Einwirkzeit, mit lauwarmen Wasser angerührt - fieses, kaltes Pi-Gelb.. Grausig - keine Oxidation/Verbesserung nach Tagen
Braun - 1 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: sehr schönes Braun, vllt schon etwas zu dunkel - würde ich verwenden, ggf noch kürzer einwirken lassen
Braun - 2 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: schönes Braun, nicht viel dunkler als nach 1h, aber etwas rötlicher -nicht für mich

Khadi

Hellbraun 1 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: Hellbraun/dunkelblond, würde ich verwenden
Hellbraun 2 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: rötliches Braun passt nicht

Aschbraun 1 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: grünliches Blond passt nicht
Aschbraun 2 Std Einwirkzeit, ca 60 Grad heißer Schwarztee - 1 Tag nach dem Färben: dunkles Aschblond/helles Aschbraun Farbe ist schön, leider wird meine NHF viel zu dunkel

Aktuelle Ansatzfärbungen mit Radico brown / golden blonde
(angerührt mit starkem Schwarztee, zwischen 55 und 65 Grad. Bis jetzt meine beste Farbe, ergibt braun-blond ohne rot auf meinen Silberlingen)
16.2.20 - schönes Ergebnis
7.3.20 - schönes Ergebnis
2.4.20 - wohl zu "kalt" angerührt (ca 50 Grad, hab geschludert :-( ), NHF ist arg dunkel geworden & die Silberlinge wurden nicht ordentlich abgedeckt. Beim nächsten Mal werde ich definitiv wieder deutlich über 60 Grad, eher richtung 70 anrühren.
25.4.20 (golden blonde) - ca bei 70-75 Grad angerührt, 1 Std Einwirken. Ich sehe keinen dunklen Effekt auf die NHF, Silberlinge recht hell aber Färbung erkennbar
Mai 20 - Mix aus Radico braun (Hauptanteil) und golden blonde - 70-75 Grad heiß angerührt, 1 Stunde einwirken lassen - sehr zufrieden
13.6.20 - Wieder Mix aus Radico braun und etwas golden blonde - 75 Grad beim Anrühren, 1 Std 20 min einwirken lassen - wieder sehr zufrieden, vielleicht sogar schon einen Tick zu dunkel

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Zuletzt geändert von Zakara am 21.06.2020, 12:22, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.02.2020, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Gestern hab ich einen Großteil der PHF an der weißblonden Echthaar-Strähne getestet & bin über die Resultate (positiv wie negativ) überrascht.
Ich werde meine Färbeversuchs-Doku noch aktualisieren (auch mit Fotos) und hoffe natürlich, dass die Resultate auch auf meine Haarstruktur übertragbar sind.

Auf jeden Fall muss ich mich definitiv vom "lange Einwirken lassen" verabschieden, diese Denke hab ich glaub ich noch vom jahrelangen Färben mit Henna, wo ja die Devise "heiß anrühren und lange einwirken hilft viel".
Bei meinen Probesträhnen hat definitiv die 1-stündige Einwirkzeit die besten Resultate gebracht, gegebenenfalls kann ich vllt. sogar noch verkürzen, um ein helleres Resultat zu erzielen.

Angerührt habe ich alle Proben mit sehr (sehr!) gut durchgezogenem Schwarztee, Temperatur so 60 Grad.

Wenn die Farben sich in den nächsten Tagen nicht mehr signifikant verändern, werd ich das nächste Mal mit Radico braun färben, was ich genau so anrühren werde, wie die Proben.

Richtig enttäuscht bin ich von der Farbe nussbraun von Logona. Ich habe hier drei verschiedene Proben gemacht & bei allen ist ein gelb/rot/orange rausgekommen. Bin so froh, dass ich mir das nicht auf den Kopf geklatscht habe, werde das auch bei Logona reklamieren.

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2020, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2020, 15:11
Beiträge: 152
Gute Idee mit der Teststrähne, dann kann schon nichts passieren wenn du es vorher getestet hast :-)
Da bin ich mal auf das Ergebniss mit Radicio braun gespannt, vielleicht hast du dann eine Farbe gefunden was dir auch länger taugt.

_________________
2a Mii SSS 77cm April 2020
NHF: brünett mit einigen Silberlingen
Färbefrei seit: Dezember 2017

nature is pleased with simplicity...Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2020, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Hallo Xeppi,

ich bin auch sehr gespannt - habe momentan die Mischung auf dem Ansatz. :)


Hoffe so sehr, dass dieser Versuch glückt, habe versucht die gleichen Bedingungen zu schaffen wie für die Teststrähnen. Mit sehr lange durchgezogenem Schwarztee angerührt, welcher so ca 60 Grad warm war. Einwirkzeit bin ich mir grad nicht so sicher, da ich nicht auf die Uhr geguckt hab, wie lange ich fürs einmatschen gebraucht habe, vielleicht so 10 minuten? Hab auch nur die Partien mit den meisten Silberlingen eingepampt (Oberkopf und bissl die Schläfen).

Den Oberkopf habe ich 2x mit Tiefenreinigungsshampoo gewaschen. Die Teststrähnen hab ich vorm Färben mit Spüli gewaschen :lol: da ich ja nicht weiß, womit so Ekstänschion-Haar behandelt wird, aber das wollte ich meinen Haaren & Kopfhaut nicht antun.

Meine Haare waren ansonsten die letzte Zeit mal so richtig-richtig ätzend. Ich habe versucht, mit einem neuen NK-Shampoo zu waschen. Beim ersten Mal habe ich die Reinigungswirkung des Shampoos unterschätzt, danach waren sie richtig strohig & das hab ich auch mit Öl nicht wieder in den Griff gekriegt.
Bei der zweiten Wäsche hab ich weniger Shampoo benutzt & sie waren dann wachsig, strähnig und nicht wirklich ansehnlich... Sehr schade, zum Glück habe ich mir von dem teueren Zeug nur ne Testgröße bestellt.

Es ist so schade, dass ich die Wolle, weil sie quasi nicht die richtige Wäsche bekommen hat, nicht mehr "in die Spur bekommen" habe. Die nächsten Wäschen werde ich wieder konventionelles Shampoo & auch Spülung (cantu) benutzen, außerdem Leinsamengel als Rinse oder LI, mal gucken.

Leider bekomme ich die PHF-Teststrähnen derzeit irgendwie nicht farbecht fotografiert, :( - dabei möchte ich die unterschiedlichen Ergebnisse gerne zeigen.

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.02.2020, 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Hm. Das Resultat der Farbe ist zwar annehmbar, aber leider doch nicht ganz so ausgefallen, wie ich es mir erhofft hatte. Offenbar ist es doch nicht ganz so einfach, die Resultate der Probesträhnen 1:1 zu übertragen, schade.

Für die Probesträhne habe ich die PHF direkt auf Frischhaltefolie angerührt & die Strähne sofort damit eingewickelt und körperwarm gehalten. Bei der "echten Färbung" hab ich die Farbe angerührt & sie wurde erst nach der Auftragezeit (leider weiß ich nicht mehr, wie lange das gedauert hat, aber vllt. so 10-15 min?) abgedeckt.
Vielleicht erklärt das, warum die Farbe doch eher gelblich/kühl geworden ist. Ein paar Tage später ist die Farbe noch etwas ins bräunlichere gegangen aber halt kühl und gelblich, nicht wirklich das was ich wollte. Zum Glück ist meine NHF nicht so sehr nachgedunkelt.

Da meine Haare in der letzten Zeit wirklich nerven (Frizz, störrisch, zumpelig - das volle Programm) hab ich heute -nach Jahren mal wieder- mit Seife gewaschen, schlimmer kanns damit auch nicht werden :lol: & zieht ja evt. noch Farbe. Hab eine warme Apfelessig-Rinse gemacht (so 2 EL auf 1,5L Wasser), welche ich ausgespült habe. Mal gucken wie das Resultat so ist.

Vielleicht färbe ich am Wochenende nochmal mit Radico braun, rühre diesmal aber mit wärmerem Wasser an und/oder decke die eingematschten Partien sofort mit Frischhaltefolie ab. Das Probesträhnen-Resultat gefällt mir nämlich wirklich gut.

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2020, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Nach einigen Wäschen bin ich mit Radico Braun doch ganz zufrieden. Meine NHF hat sich nicht verändert und die Silberlinge sind mit einem braun-blond gefärbt worden, welches gut zur NHF passt. Die Farbe ist etwas transparent geworden und hie und da blitzt noch etwas Silber durch, aber damit kann ich ganz gut leben. Das Pi-gelb hat sich zum Glück auch schnell verabschiedet & TATAAAAAA: kein Schwarz :D Ich werde noch weiter mit Radico braun testen aber mit etwas Glück passt es auch weiterhin *hoff*

Ansonsten waren meine Haare in den letzten Wochen ja extrem nervig - störrisch, trocken, frizzig und total zerfressene Spitzen :-( und sie haben auf nix positiv angesprochen.
Deswegen hab ich einfach mal eine Haarseife hergenommen - Jislaine Aleppo Haarseife mit 30% Lorbeeröl. Ich habe eher warm gewaschen und mit warmer Apfelessig-Rinse ausgespült (1EL auf 1L, ca).
Und was soll ich sagen, der Ansatz war wirklich traumhaft! Spiegelglanz, kein Frizz und praktisch kein Nachfetten. Ich hab auch ganz akribisch aufs gute Einschäumen geachtet.
Mit den Längen hatte ich leider mehr Probleme aber ich gehe momentan davon aus, dass dies daran lag, dass ich die Waschtechnik noch nicht so richtig drauf habe. Ich hatte gräulichen Schmierkram im Kamm und die Längen waren strähnig.

Montag habe ich dann wieder gewaschen, diesmal mit Golconda Haarseife "original Rezeptur". Am Ansatz sind die Haare wieder traumhaft, sie sind extrem weich, fluffig und es gibt auch keinen Frizz.
Die Längen sind diesmal etwas besser, schon mal kein braungrauer Klädderkram im Kamm - yippie - Premiere :D Sie sind aber noch etwas klettig und strähnig in den Längen & ich hoffe, dass es nur an der Waschtechnik noch etwas hakt - hab ja das Video von Silberfischchen gesehen & im Vergleich dazu hab ich die Längen vielleicht ich doch noch nicht gut genug eingeschäumt.

Rückblickend glaube ich, dass meine ersten Seifenwasch-Versuche vor ein paar Jahren wegen Anwendungsfehlern in die Büx gegangen sind. Nicht genug eingeschäumt, nicht genug ausgespült und als Krönung auch noch die Rinse drin gelassen, was meine Haare so gar nicht mögen.

Jetzt bin ich erst mal gespannt, wie es mit Seife & auch mit der PHF weitergeht. Zum nächsten günstigen "Mond-Zeitpunkt" wird außerdem wieder etwas geschnitten.

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.02.2020, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Meine gestrige Wäsche mit Haarseife (Hauptsache Zeder von Villa Schaumberg) ist leider komplett in die Büx gegangen. Vom Schaum & von der Wäsche her hab ich (glaub ich) alles soweit richtig gemacht, allerdings hab ich leider doch recht viele Haare bei der Wäsche verloren. Im nassen/feuchten Zustand war soweit auch noch alles ok, bis auf das die Kopfhaut etwas gejuckt hat. An der Rinse hab ich auch nichts geändert.
Als die Haare dann heute morgen getrocknet waren, dachte ich es wäre vom Resultat her auch wieder gut / ok, aber leider waren meine Haare doch irgendwie belegt und haben sich ein paar Sekunden nach dem Kämmenn schon wieder unschön gesträhnelt und gefusselt. Das Kopfhautjucken ist leider auch schlimmer geworden.

Deshalb hab ich vorhin noch mal mit konventionellem Shampoo gewaschen und Spülung benutzt. Allein wegen des Kopfhautjuckens kann ich die Seife wohl vergessen. Bei den vorangegangenen Seifenwäschen hat meine Kopfhaut zwar hie und da etwas gekribbelt aber nicht so arg gejuckt und die Haare waren auch viel schöner, insgesamt.
Meine Haare mögen ja eh die Abwechslung, vielleicht muss ich alle paar Wäschen (quasi wie bei meiner Shampoo-Routine) alle paar Wäschen mal mit Tiefenreinigungsshampoo waschen.

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.03.2020, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Seufz... morgen ist zum Glück Schneide-, Wasch- und PHF-Tag... Meine Haare gehen mir wirklich so derbe auf den Keks zur Zeit. Ich mag davon auch keine Fotos machen weil mich das noch mehr frusten würde.

Momentan hab ich auch das Gefühl, dass mit um und bei 75-80cm meine Wohlfühllänge doch schon erreicht ist. So wie sie jetzt sind, sehen sie beim offen tragen schlichtweg sch... aus weil sie so kletten.. und das in Kombi mit dem starken Taper :( Es sieht in meinen Augen einfach nur ungepflegt aus.
Habe schon überlegt, mal wieder Sili zu benutzen, aber erstmal teste ich noch weiter mit Seife..

Um den Taper sichtbar wegzubekommen müsste ich wohl so 7cm schneiden - die alte Leier seit Jahren. Aber da ich tlw echt gute Ergebnisse mit Seife hatte, möchte ich nichts überstürzen und so kommen erstmal nur so 3cm ab. Hoffe, dann fühle ich mich wieder etwas wohler mit der Wolle... [-o<

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.03.2020, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2020, 15:11
Beiträge: 152
Hallo Zakara, hast du schon geschnitten und gefärbt?
Ich hoffe das du dich jetzt wieder wohler fühlst!
Färbst du eigentlich nur den Ansatz oder auch die Längen mit? Hatte nur überlegt ob die trockenen Spitzen davon kommen könnten.

_________________
2a Mii SSS 77cm April 2020
NHF: brünett mit einigen Silberlingen
Färbefrei seit: Dezember 2017

nature is pleased with simplicity...Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.03.2020, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1714
Hi Xeppi,
ich Dussel hab mich vertan - morgen ist es soweit! :)

Ich färbe seit längerem nur die Ansätze. Winter/Heizperiode ist generell eine blöde Zeit für meine Haare und das letzte Seifenexperiment ist ja auch nach hinten losgegangen..
Wahrscheinlich gibt es derzeit eine Menge, was meine Spitzen übelnehmen und so hoffe ich, dass nach einem kleinen Schnitt etwas Besserung eintritt :)

_________________
[x] 75cm [x] 80cm [ ] 85cm(?) - zzt 79/80cm nach S³
mein Tagebuch

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.03.2020, 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 22:21
Beiträge: 3718
Heyho, ich möchte auch mitmachen :) Bin gespannt auf deinen Schnitt!

_________________
BildFeenhaar| Locken | Taille?
~ WP für Kleine Größen ~


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 135 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de